Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Bauchtrainer kaufen – Darauf sollten Sie achten

Ein straffer, durchtrainierter Bauch gilt als Schönheitsideal – bei Männern ebenso wie bei Frauen. Wenn Sie sich einen solchen Bauch wünschen, ohne dafür täglich ins Fitnessstudio gehen zu müssen, sind Sie mit einem Bauchtrainer für Zuhause gut beraten.

Die meisten Modelle trainieren nicht nur Ihren Bauch, sondern sprechen auch die Rückenmuskulatur an und eignen sich deshalb ebenso bei fehlhaltungsbedingten Schmerzen. Bevor Sie sich ein solches Trainingsgerät kaufen, gibt es aber ein paar Dinge, über die Sie sich Gedanken machen sollten. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie am Ende ein Modell aussuchen, das zu Ihnen passt und mit dem Sie auf lange Sicht zufrieden sein werden. Mit den folgenden acht Tipps möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern.

Acht Tipps für Ihren Bauchtrainer-Kauf

Damit Sie bei Ihrem Bauchtrainer-Kauf auf der sicheren Seite sind und sich nicht für ein Gerät entscheiden, das Sie später enttäuscht, sollten Sie vor der Anschaffung die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  1. Material und Qualität
  2. Einfache Montage
  3. Größe
  4. Handhabung und Benutzerfreundlichkeit
  5. Flexibilität
  6. Trainingslevel und Ziele
  7. Zubehör
  8. Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachfolgend erläutern wir Ihnen genauer, wie Sie sich über die einzelnen Aspekte informieren und welchen Einfluss sie beim Bauchtrainer-Kauf haben.

TV - Unser Original Fitnessgerät Fitmaxx 5 - Bauchtrainer, schwarz, 02678200101

1. Material und Qualität

Immer, wenn Sie mit einem Trainingsgerät trainieren, muss die Sicherheit an allererster Stelle stehen. Deshalb sollten Sie auch darauf achten, dass die Qualität und die Verarbeitung des Bauchtrainers, den Sie kaufen möchten, entsprechend hoch sind. Überprüfen Sie, ob die Bauteile sauber miteinander verbunden sind. Nur dann hält das Fitnessgerät auch höheren Belastungen problemlos stand. Auch scharfe Ecken oder Kanten haben an einem Bauchtrainer nichts verloren.

2. Einfache Montage

Wenn Sie Ihren Bauchtrainer erhalten, möchten Sie sicher sofort mit dem ersten Probetraining beginnen. Deshalb ist es ein großer Vorteil, wenn sich das Trainingsgerät ohne fachmännisches Know-How auch von Laien in kurzer Zeit montieren lässt. Zudem sollten neben sämtlichem Zubehör auch eventuell benötigte Werkzeuge sowie eine Montageanleitung zum Lieferumfang gehören.

3. Größe

Dieser Aspekt wird beim Kauf eines Bauchtrainers gern vergessen, dabei ist er von hoher Bedeutung: Wenn das Trainingsgerät zu groß ist, steht es Ihnen permanent im Weg, weil Sie es bei Nichtbenutzung nicht wegräumen können. Besser sind kleine und handliche Geräte, die sich schnell in einer Schublade oder zumindest in der Abstellkammer verstauen lassen. Je größer der Bauchtrainer ist, desto wichtiger ist es, dass er mobil ist und beispielsweise über Rollen verfügt oder zusammengeklappt werden kann.

4. Handhabung und Benutzerfreundlichkeit

Damit Sie sich auf lange Sicht an Ihrem neuen Bauchtrainer erfreuen können, kommt es zudem auf eine benutzerfreundliche Handhabung an. Je selbsterklärender und intuitiver die Bedienung ist, desto besser. Im Idealfall müssen Sie nicht vor dem ersten Training erst stundenlang in einer Trainingsanleitung lesen, sondern schauen sich nur kurz ein Video oder ein paar Bilder an und können beginnen. Spätestens nach ein paar Trainingseinheiten sollten Sie bei einem guten Bauchtrainer keine Anleitung mehr benötigen.

5. Flexibilität

Eine wichtige Rolle spielt die Flexibilität des Bauchtrainers. Manche günstigen Modelle aus dem Discounter erlauben es Ihnen nicht, ein variables Training durchzuführen und somit verschiedene Muskelgruppen anzusprechen. Stattdessen laufen die Übungen immer nach demselben monotonen Muster ab. Nach ein paar Durchgängen haben Sie dann keine Lust mehr und der Bauchtrainer landet in einer Ecke.

Besser ist es, wenn das Trainingsgerät eine Vielzahl an verschiedenen Übungen ermöglicht. So können Sie immer wieder andere Muskelgruppen trainieren und profitieren von mehr Abwechslung und Spaß beim Training.

6. Trainingslevel und Ziele

Achten Sie unbedingt darauf, ein Gerät zu kaufen, das Ihrem aktuellen Trainingslevel entspricht. Nichts ist ärgerlicher, als ein Bauchtrainer, der Sie über- oder unterfordert, da er aus Frustration schnell nicht mehr genutzt wird. Es gibt Geräte für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Wichtig ist nur, dass Sie sich vorab informieren, für welches Trainingslevel das jeweilige Modell geeignet ist. Ähnliches gilt auch für die Ziele: Wenn Sie sich ein Sixpack wünschen oder auch die Rückenmuskeln effektiv trainieren möchten, benötigen Sie ein anderes Gerät als Anwender, die lediglich einen strafferen Bauch haben wollen.

7. Zubehör

Werfen Sie auch einen Blick auf das Zubehör: Wenn eine Trainingsmatte, Ersatzteile oder ein Ernährungsplan zum Lieferumfang gehören, ist das natürlich ein Pluspunkt. Eine Aufbau- und eine kurze Trainingsanleitung sollten aber immer in der Lieferung enthalten sein.

8. Preis-Leistungs-Verhältnis

Von hoher Bedeutung ist natürlich auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Von allzu günstigen Trainingsgeräten raten wir ab, da hier der Komfort, die Benutzerfreundlichkeit und der Trainingseffekt oftmals auf der Strecke bleiben. Wichtig ist vor allem, dass das Gerät zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt. Sie müssen keinen sehr teuren Bauchtrainer kaufen, wenn ein Modell aus der Mittelklasse für Ihre Bedürfnisse voll und ganz ausreicht.

Zusammenfassung

Sofern Sie diese acht Tipps bei der Anschaffung eines Bauchtrainers berücksichtigen, bleibt Ihnen ein teurer und enttäuschender Fehlkauf mit Sicherheit erspart. Wenn Sie vor dem Kauf nicht sicher sind, ob das von Ihnen ausgewählte Gerät eine gute Qualität aufweist und wirklich benutzerfreundlich zu handhaben ist, sollten Sie unbedingt die Test- und Erfahrungsberichte lesen. Dort finden Sie eine authentische Einschätzung und können am besten entscheiden, ob das Trainingsgerät für Sie in Frage kommt oder ob Sie lieber ein anderes Modell kaufen sollten.