Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Kommentaren
Suche in Zusammenfassung
Filter by Custom Post Type

Heizdecke Test 2017 • Die 10 besten Heizdecken im Vergleich

JOLTA® Deluxe FleeceWenn es draußen so richtig kalt ist und man es sich in den eigenen vier Wänden schön gemütlich machen möchte, gehört eine Heizdecke nach Ansicht vieler Verbraucher schlicht und einfach dazu. Denn so ein wohlig-weicher Wärmespender trägt nicht nur zu mehr Gemütlichkeit und Behaglichkeit bei, sondern man kann damit auch das Wohlbefinden erheblich erhöhen und die Lebensqualität insgesamt verbessern.

Allerdings zeigt sich in Anbetracht der mittlerweile riesigen Vielfalt mit Blick auf Heizdecken immer wieder, dass es kein leichtes Unterfangen ist, auf Anhieb die richtige Heizdecke zu finden; ein Modell, das von Anfang an und in jeder Hinsicht den individuellen Wünschen und Erfordernissen gerecht wird.

Deshalb haben wir es uns in unserem Institut zur Aufgabe gemacht, Heizdecken zu testen und sie hinsichtlich ihrer Funktionalität, ihrer Qualität etc. explizit in Augenschein zu nehmen. Unsere Produktberichte sollen für Sie eine wertvolle Entscheidungshilfe darstellen. Im Folgenden haben wir die 10 besten Produkte aufgeführt:

Heizdecken Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 29.5.2017

 Beurer UB 75 WärmeunterbettBeurer HD 50 Cosy Wärme - CapeJOLTA:registered: Deluxe Fleece / Plüsch KuschelheizdeckeLuxus Fleece / Plüsch Kuschelheizdecke AEG WZD 5648 WärmezudeckeHydas 4652.5.01 3 Zonen WärmeunterbettVidabelle Elektrische Kuschel-Wellness-HeizdeckeMedisana HDW Heizdecke, 4 TemperaturstufenMedisana HUB Wärmeunterbett, weiß Sanitas SWB 30 Wärmeunterbett

Beurer UB 75 Wärmeunterbett

Beurer HD 50 Cosy Wärme - Cape

JOLTA:registered: Deluxe Fleece / Plüsch Kuschelheizdecke


Luxus Fleece / Plüsch Kuschelheizdecke "UNSER Winterangebot"


AEG WZD 5648 Wärmezudecke


Hydas 4652.5.01 3 Zonen Wärmeunterbett


Vidabelle Elektrische Kuschel-Wellness-Heizdecke


Medisana HDW Heizdecke, 4 Temperaturstufen


Medisana HUB Wärmeunterbett


Sanitas SWB 30 Wärmeunterbett


 Bewertung 1,01,21,31,41,61,81,92,02,22,3
Abmessungen150 x 80 cm145 x 100 cm162 x 122 cm162 x 122 cm130 x 180 cm150 x 80 cm130cm x 180cm180 x 130 cm150 x 80 cm 75 x 130 cm
Temperaturstufen66991036423
Leistung60 Watt100 Wattk.A.100 Wattk.A.k.A.160 W120 Watt60 Watt50 Watt
Farbeweißbeigegraubraunbraunweißbeigebraunweißweiß
MaterialBaumwolle, Vlies
Öko-Tex zertifiziertes FlauschmaterialVlies
Plüsch Kuschelheizdeckek.A.k.A.Wellness-Kuschel-HeizdeckeKuschel-Heizdeckek.A.Vlies
FunktionWärmeunterbettHeizdeckeHeizdecke & WärmezudeckeHeizdeckeWärmezudeckeWärmeunterbettHeizdeckeHeizdeckeWärmeunterbettWärmeunterbett
AbschaltautomatikGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
ÜberhitzungsschutzGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
waschbar bei 30° CGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Haken
Oeko-Tex Standard 100Grüner HakenGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveGrüner HakenGrüner Haken
nicht InklusiveGrüner Haken
Wählbare Zeitabschaltung
Grüner Haken
nicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveGrüner Haken
SchnellheizungGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
RückschaltautomatikGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
Kontrollanzeigenicht InklusiveGrüner Haken
Grüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Hakennicht Inklusivenicht InklusiveGrüner Haken
Vorteile

  • Abnehmbarer Schalter

  • Maschienenwaschbar bis 30°C, Öko-Tex 100
  • Elektronische Temperaturregelung, 6 Temperaturstufen, Abschaltautomatik nach ca. 3 Stunden

  • Regler abnehmbar
  • viele Temperaturstufen

  • Abnehmbarer Regler für problemlose Maschinenwäsche
  • Aus weichem Fleece / Plüsch sehr kuschelig und kratzt nicht

  • viele Temperaturstufen
  • Gleichmäßige Wärme

  • 3 verschiedene Heizbereiche
  • extra dünn

  • GS zertifiziert und geprüft auf Schadstoffe nach Oeko-Tex Standard 100
  • Überhitzungsschutz; Automatische Abschaltung nach ca. 3 Stunden

  • Waschbar dank abnehmbaren Schalter
  • Sicherheitssystem mit Überhitzungsschutz

  • langes Netzkabel
  • Praktisches Bedienelement

  • Kompaktgröße
Komfort
Preis- / Leistung
Preisvergleich
35,00 €ab 4,99 € Versand39,99 € gesamt
39,46 €ab 0,00 € Versand39,46 € gesamt
39,99 €ab 3,99 € Versand43,98 € gesamt
39,99 €ab 5,95 € Versand45,94 € gesamt
62,90 €ab 0,00 € Versand62,90 € gesamt
55,90 €ab 3,90 € Versand59,80 € gesamt
59,80 €ab 0,00 € Versand59,80 € gesamt
59,90 €ab 0,00 € Versand59,90 € gesamt
47,41 €ab 0,00 € Versand47,41 € gesamt
44,99 €ab 5,95 € Versand50,94 € gesamt
49,99 €ab 4,95 € Versand54,94 € gesamt
49,99 €ab 5,95 € Versand55,94 € gesamt
51,42 €ab 0,00 € Versand51,42 € gesamt
49,99 €ab 4,95 € Versand54,94 € gesamt
52,50 €ab 3,90 € Versand56,40 € gesamt
58,62 €ab 0,00 € Versand58,62 € gesamt
17,99 €ab 4,95 € Versand22,94 € gesamt
26,99 €ab 0,00 € Versand26,99 € gesamt
29,95 €ab 0,00 € Versand29,95 € gesamt
29,90 €ab 2,50 € Versand32,40 € gesamt
23,50 €ab 4,99 € Versand28,49 € gesamt
33,80 €ab 0,00 € Versand33,80 € gesamt
34,99 €ab 0,00 € Versand34,99 € gesamt
29,99 €ab 5,95 € Versand35,94 € gesamt
Große Auswahl an Heizdecken zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

Heizdecken Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Heizdecke?

Bei einer Heizdecke handelt es sich um einen textilenen Wärmespender, welcher mit einer speziellen technischen Vorrichtung versehen ist, die dabei hilft, die Körpertemperatur anzukurbeln. Grundsätzlich ist eine Heizdecke folglich eine beheizbare Körperdecke, wobei sich die jeweils gewünschte Temperatur ganz nach Belieben einstellen lässt. Im Wesentlichen werden Heizdecken unterschieden, die man sich entweder über den Körper legen kann, um sich darin herrlich „einmummeln“ zu können, oder man entscheidet sich für die sogenannten Wärmeunterbetten, die einfach auf die Matratze gelegt werden, um im Zuge dessen das Nachtlager in wohltuender Art und Weise aufzuwärmen.

Wie funktioniert eine Heizdecke?

Wie der Name bereits verrät, ist in einer Heizdecke in der Tat eine kleine Heizungsanlage implementiert, die durch die Einwirkung von Strom nach Belieben aufgewärmt und reguliert werden kann. Im Allgemeinen handelt es sich bei der integrierten Heizung um speziell konzeptionierte Heizdrähte, welche die Energie in eine wohltuende Wärme umwandeln. Zu beachten ist, dass das Leistungsportfolio der Heizdecke an sich vergleichsweise niedrig ist und in etwa bei maximal 200 Watt liegt. Üblicherweise ist es erforderlich, die Heizdecke mittels Kabel mit dem Stromnetz in Verbindung zu bringen, um auf diese Weise das Aufheizen der Heizstäbe zu gewährleisten. Grundsätzlich ist es unerheblich, ob man sich für eine Heizdecke zum Überdecken entscheidet oder eine Wärmedecke für das Bett oder die Couch wählt: Der Wärmeeffekt ist bemerkenswert und kann mit Hilfe der ebenfalls vorhandenen Schaltung ganz nach Bedarf auf Temperatur gebracht werden.

Bei einer Heizdecke, die in erster Linie zum Aufwärmen von Bett oder Couch gedacht ist, bietet es sich an, diese etwa eine halbe Stunde – je nach Modell – vor dem Schlafengehen einzuschalten, damit sich die durch die Regulierung generierte Wärme gleichmäßig über die gesamte Fläche der Decke hinweg verteilen kann. Sicherlich sind Heizdecken, bei denen eine längere Vorlaufzeit in Kauf zu nehmen ist, ehe die gewünschte Temperatur erzielt ist, relativ kostspielig mit Blick auf den Energieverbrauch. Jedoch obliegt es dem Verbraucher selbst, ob oder wann er die Heizdecke wieder ausschaltet oder auf eine niedrigere Temperatur bringt, wenn die jeweils gewünschte Temperierung erzielt ist. Eine Heizdecke, die man sich zum Beispiel beim Relaxen auf der Couch überwerfen kann, genügt in der Regel ein Knopfdruck, um die Heizstäbe im Inneren aufzuwärmen, sodass man lediglich ein paar Minuten lang warten muss, bis sich diese erhitzt haben.

Vorteile und Anwendungsbereiche

In erster Linie entscheiden sich anspruchsvoller für den Kauf einer Heizdecke, weil sie es schätzen, sich nach einem anstrengenden Tag gemütlich auf die Couch legen und in heimeliger Atmosphäre entspannen zu können. In der Tat Heizdecke stellt eine Heizdecke eine gewisse Art von Luxus dar, denn der wärmende Effekt, der sich mit einem solchen „Helferlein“ erzielen lassen kann, ist wahrlich bemerkenswert.

So ist einer der typischen Anwendungsbereiche der Heizdecke die Couch, der Sessel oder das Sofa. Wo auch immer man gemütlich und wohlig warm liegen und relaxen bzw. schlafen möchte, bietet sich der Einsatz der Heizdecke geradezu an.

Heute gibt es sogar durchaus auch qualitativ hochwertige Heizdecken, die man unterwegs verwenden kann, zum Beispiel bei einer längeren Fahrt mit dem Auto: Wer als Beifahrer zum Beispiel im Winter in einem Stau stehend nicht frieren möchte, kann sich nach Belieben die Heizdecke hervorholen und – je nach Modell – durch den Zigarettenanzünger aufwärmen lassen.

Hier ist allerdings zu beachten, dass der Energieverbrauch bei einigen Heizdecken vergleichsweise hoch ist, sodass dies durchaus stark zu Lasten der Autobatterie gehen könnte. Bei stundenlangem Stehen im Stau könnte es bei der Weiterfahrt somit unter Umständen gar zu gewissen technischen Problemen kommen:

Aufgrund mangelnder Energie springt womöglich das Fahrzeug nicht mehr an, sodass es bei dem einen oder anderen Produkt durchaus wichtig ist, die Heizdecke von Zeit zu Zeit wieder auszuschalten.

Heizdecken für Mensch und Tier

Menschen mit chronischen Schmerzen oder auch Rheumapatienten etc. sind stets gut beraten, sich für den Kauf einer Heizdecke zu „erwärmen„. Wie die Wissenschaft bereits vor Jahren belegt hat, kann Wärme einen sehr wesentlichen Beitrag leisten, wenn es darum geht, Schmerzen zu bekämpfen. So kann durch die Erhöhung der Körpertemperatur der Stoffwechsel angeregt, die Blutzirkulation gefördert bzw. unterstützt und im Zuge dessen das Schmerzempfinden nachhaltig reduziert werden.

Nicht zu vergessen ist der wertvolle Wirkeffekt einer Heizdecke auch in der Tierwelt. Auch Hunde, Katzen und andere Haustiere lieben es, wenn sie es warm und kuschelig haben.

Insofern bietet sich zum Beispiel nach langem Toben im Schnee oder bei kalten Außentemperaturen nach einemhund langen Spaziergang an, dem geliebten Haustier eine Heizdecke anzubieten, in die es sich nach Lust und Laune zurückziehen kann.

Fell, das durch Regen oder Schnee nass geworden ist, wird durch die Anwendung einer Heizdecke übrigens sehr rasch wieder trocken.

Das Schöne ist, dass sich Mensch und Tier in einer Heizdecke gleichermaßen geborgen fühlen können.

Welche Arten von Heizdecken gibt es?

Die Produktvielfalt mit Blick auf Heizdecke ist wahrlich riesig. So haben sich im Laufe der Jahre zahlreiche Anbieter Vidabelle XXLbzw. Hersteller von Heizdecken unterschiedlichster Art am Markt etabliert – Tendenz auch weiterhin steigend.

Denn Fakt ist, dass immer mehr anspruchsvolle Verbraucher die Vorzüge, die eine Heizdecke zu bieten hat, für sich in Anspruch nehmen möchten.

Angesichts der Tatsache, dass der berufliche wie auch der private Alltag für viele Menschen meist mit viel Stress und Hektik verbunden ist, wollen viele Verbraucher am Ende eines Tages einfach nur nach Herzenslust entspannen und sich dabei rundum wohl und geborgen fühlen.

 

Der Kauf einer Heizdecke liegt da nahe. Zum einen hält der gut sortierte Online-Handel praktische Heizkissen bereit, die entweder durch das Anschließen an das Stromnetz aufgewärmt werden können und wohlige Wärme spenden, oder sie verfügen über eine spezielle Vorrichtung im Inneren, die eine chemische Flüssigkeit enthält, welche über eine bestimmte Zeit sukzessive Wärme abgibt.

Im Unterschied zur normalen Heizdecke ist hier eine individuelle Regelung der Temperatur allerdings nicht möglich.

Die klassische Heizdecke ist heute in unterschiedlichen Größen und Ausführungen zu haben. Während es kleine Modelle gibt, die sich sehr gut für die Mitnahme im Auto oder für längere Reisen mit Bus und Bahn eignen, sind die größeren Heizdecken vielmehr dafür geschaffen, es sich daheim auf der Couch gemütlich zu machen.

Hier sind der Kreativität der Anbieter mit Blick auf Design, Vidabelle XXL Elektrische Kuschel-Wellness-HeizdeckeTechnik und Material heute so gut wie keine Grenzen mehr gesetzt. So gibt es Heizdecken für zuhause, die mit einem herkömmlichen Temperaturregulierungssystem bestückt sind, und es gibt Erzeugnisse, die man einfach mit Hilfe eines Sensors höher oder niedriger temperieren kann.

Außerdem gilt es in dieser Produktkategorie Heizdecken zu unterscheiden, die einen besonders niedrigen sowie einen besonders hohen Energieverbrauch aufweisen. Diesbezüglich liegt der Fokus nicht zuletzt auch auf der Aufwärmphase, die mit der Verwendung vieler Heizdecken-Produkte einhergehen kann. Nicht nur dem Menschen geht es nachweislich gut, wenn er es sich unter einer Heizdecke gemütlich machen kann, sondern auch die tierlischen Mitbewohner lieben es warm und mollig.

Und so sind auch im gut sortierten Zoofachhandel mannigfaltige Heizdecken-Erzeugnisse zu haben, die man dem Hund, der Katze oder dem Hausschwein ins „Bettchen“ legen kann, sodass sie sich rundum wohl fühlen.

Wissenswert ist, dass man mit dieser Vorgehensweise auch Erkrankungen beim Haustier vorbeugen kann. Denn ein nasses Fell, das die Fellnasen nach dem Toben im Schnee oder im Regen sehr leicht bekommen können, ist durchaus auch meist die Ausgangsbasis für eine „tierischeErkältung.

Wer mit einer Heizdecke folglich rechtzeitig vorsorgt, kann sich mitunter gar die hohen Tierarztkosten sparen.

So haben wir die Heizdecken getestet

Die Experten in unserem Institut sind sich sehr wohl der Tatsache bewusst, dass es für „Otto Normalverbraucher“ und „Lieschen Müller“ keineswegs ein Leichtes ist, auf Anhieb die passende Heizdecke zu finden. Denn hier gibt es zum Teil erhebliche qualitative und auch funktionale Unterschiede. Entsprechend wichtig war es daher für unser Profi-Team, darauf zu achten, dass alle relevanten Kriterien, welche die Wertigkeit einer Heizdecke ausmachen, in unsere Tests und Analysen mit einfließen. Die uns zur Verfügung gestellten Heizdecken haben wir unter anderem auf der Basis folgender Kriterien in Augenschein genommen, analysiert und bewertet:

  • qualitative Wertigkeit

Gerade mit Blick auf Heizdecken ist es wichtig, dass man es mit einem Produkt zu tun hat, das durch eine besondere Wertigkeit punktet. Schließlich geht es in dem Zusammenhang keineswegs allein darum, dass sich das Material weich, anschmiegsam und somit insgesamt angenehm anfühlt, sondern vielmehr sollte es auch um die Verarbeitung möglichst gut bestellt sein. Denn einerseits spendet die Heizdecke zwar wohlige Wärme, andererseits hat man es allerdings auch mit Elektrizität zu tun, die sich in unmittelbarer Nähe des Körpers befindet.

  • Funktionalität

Wenn man es sich unter oder auf der Heizdecke richtig gemütlich machen möchte, ist es natürlich nicht unbedingt erwünscht, wenn man zunächst umständliche Voreinstellungen oder Regulierungen tätigen muss, damit die Heizdecke überhaupt in der Form funktioniert, wie man es sich wünscht. Moderne Heizdecken sind daher mit nur einem Griff einzuschalten, wobei sich die gewünschte Temperatur entweder mittels Regler stufenlos oder per Knopfdruck bedarfsgerecht einstellen lassen kann. Je unkomplizierter dieser Vorgang jeweils ist, desto eher profitiert der Verbraucher von einer komfortablen, leicht zu handhabenden Heizdecken-Technologie.

  • Sicherheit

Jeder, der sich beim Entspannen oder während der Nachtruhe eine angenehme Wärme wünscht, der wird sich mit einer Heizdecke rundum wohlfühlen. Auch Schmerzpatienten sowie nicht zuletzt auch Tiere wissen die wohltuende Wirkung der wärmespendenden Decke sehr zu schätzen.

Diesbezüglich sollte jedoch auch der Faktor Sicherheit nicht zu kurz kommen, denn Schweiß, Körperflüssigkeiten oder umgekippte Getränkebecher – zum Beispiel die Tasse Kaffee oder Tee oder das Glas Wein am Abend – stellen eine echte Gefahrenquelle dar.

Nicht auszudenken, wenn sie mit einem schlecht gesicherten Heizstab oder mit einer unzureichend isolierten Elektronikeinheit im Inneren der Decke in Berührung kämen. Immer wieder war schon in der Vergangenheit von Brandunfällen etc. die Rede, welche durch einen Kurzschluss in einer Heizdecke ausgelöst wurden. Daher unterliegen die Hersteller von Heizdecken heute sehr stringenten Sicherheitsvorgaben, und in unseren Tests prüfen wir, welche Produkte tatsächlich diesen hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden – und welche nicht.

  • Reinigung und Pflege

Angesichts dessen, dass eine Heizdecke entweder durch umgekippte Getränkebecher oder -tassen oder auch durch Körperflüssigkeiten etc. verschmutzt werden könnte, ist es wichtig, dass sich die modernen Produkte möglichst dadurch auszeichnen, dass sie sich leicht reinigen lassen. Idealerweise kann die Elektronik ohne großen Aufwand herausgenommen oder entfernt werden, sodass das textilene Material entweder leicht abgewaschen oder bei mindestens 60 Grad Celsius in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Dies ist die optimale Temperatur, um Bakterien, Keimen und Co. den Kampf anzusagen.

  • Energieverbrauch

Heizdecken, die vor allem zum Beheizen des Nachtlagers konzeptioniert sind, werden – je nach Modell – einige Minuten vor dem Schlafengehen auf die Matratze unter das Spannbettlaken gelegt. Sodann dauert es eine Zeitlang, bis sich die Wärme gleichmäßig im Bett verteilt hat. Auch so manche Heizdecke für die Couch benötigt ein paar Minuten Aufwärmzeit, wobei der Energieverbrauch, je nach Produkt, durchaus unterschiedlich sein kann. Umso wichtiger ist daher auch dieser Aspekt in unseren Tests.

  • Preis-Leistungsverhältnis

Wenn man sich nach Belieben unter der warmen Heizdecke entspannen oder ins kuschelige Bett legen kann, ist das buchstäblich unbezahlbar. Trotzdem ist es für den kostenbewussten Verbraucher wichtig, dass sich die neue Heizdecke durch ein moderates Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet.

Worauf muss ich beim Kauf einer Heizdecke achten?

Eine Heizdecke dient in erster Linie dazu, zu Hause oder unterwegs eine wohlige Atmosphäre zu schaffen, die Körpertemperatur zu erhöhen und im Zuge dessen für Geborgenheit, Sicherheit, Wärme und Behaglichkeit zu sorgen.

Damit all diese Aspekte auch bedarfsgerecht „bedient“ werden können, ist es wesentlich, dass Sie beim Kauf einer neuen Heizdecke auf einige wichtige Kriterien achten.

In dieser Hinsicht empfiehlt es sich zum ersten, auf die Wertigkeit und die qualitative Beschaffenheit des textilen Materials zu achten.
  • Fühlt sich dies gut an, wenn man es in Händen hält?
  • Sind die Nähte gut verarbeitet und handelt es sich bei dem verarbeiteten Stoff um eine gute Qualität?

In ganz besonderer Weise sind die Solidität und die Verarbeitung der elektrischen Vorrichtung zu beachten. Es gibt Heizdecken, bei denen sich diese außerhalb der Decke befindet und die mittels eines Kabels individuell reguliert bzw. eingestellt werden kann.

Dann wiederum gibt es Produkte, bei denen die Elektrizität im Inneren der Decke eingelassen ist, um beim Entspannen oder beim Schlafen möglichst nicht zu stören.

Die Isolierung der technischen Vorrichtung bzw. der Heizstäbe muss höchsten Anforderungen gerecht werden, um Unfälle, Kabelbrände oder Kurzschlüsse gänzlich ausschließen zu können.

Die Sicherheit steht klar im Fokus

Es ist wichtig, dass die Bedienbarkeit möglichst einfach und unkompliziert ist, sodass auch ältere oder kranke Menschen ohne Probleme die Wärme mit der Heizdecke generieren können, die sie brauchen. Selbiges gilt im Vidabelle XXL 2Übrigen auch für die tierischen Mitbewohner, wobei hier ebenfalls darauf zu achten ist, dass das technische „Innenleben“ der Heizdecke auf keinen Fall Schaden anrichten kann.

Natürlich ist es in Bezug auf den Kostenaspekt bzw. den Energieverbrauch genauso wichtig, dass das Produkt den modernen Standards gerecht wird. Lange Vorlaufzeiten, bis sich die Heizdecke gleichmäßig aufgewärmt hat, sind mitunter nicht nur lästig und zeitraubend, sondern sie stellen darüber hinaus auch eine nicht unerhebliche Belastung für die Haushaltskasse dar.

Kurze Vorlauf- bzw. Aufwärmzeiten tragen hingegen dazu bei, bares Geld zu sparen. Außerdem ist es doch erheblich angenehmer, die Heizdecke einfach einschalten und bereits wenige Sekunden später eine wohlige Wärme spüren zu können.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

  • Beurer
  • Hydas
  • Medisana
  • AEG
  • Jolta
Bereits seit 1919 ist das Unternehmen Beurer am Markt existent und überzeugt den anspruchsvollen Verbraucher seither mit immer neuen Geräten und Innovationen rund um die Bereiche Gesundheit und Wohlfühlen. Dabei ist es unerheblich, ob es um Heizdecken, Heizkissen, um Inhalatoren, um Luftbefeuchter oder Fußwärmer geht: Die Anzahl der Produktentwicklungen ist im Hause Beurer wahrlich mannigfaltig und die Qualität der Erzeugnisse kann sich ebenfalls durchweg sehen lassen.
Sowohl am deutschen Markt, als auch mittlerweile in Nationen wie China oder Japan sind die innovativen Produkte aus dem Hause Hydas zu finden. Mit Blick auf die Themenbereiche Schmerztherapie, Wellness, Massage, Wohlbefinden und Gesundheit zeichnet sich das Produktportfolio von Hydas stets durch eine hohe Wertigkeit und die gut durchdachten Technologien aus. Seit mehr als 45 Jahren ist das Unternehmen bereits am Markt existent. Schon jetzt darf man gespannt sein, mit welchen Produktideen Hydas wohl in Zukunft noch aufwarten wird.
In Sachen Gesundheitsvorsorge und Wohlfühlpflege tragen die Produkte von Medisana schon seit über 30 Jahren dazu bei, dass die stetig wachsenden Ansprüche der erfüllt werden. So wirbt das Unternehmen Medisana damit, Produkte „für das Leben“ zu schaffen und diese auch zu zu vermarkten, zu vertreiben und selbst anspruchsvolle Endverbraucher glücklich zu machen. Verbraucherorientiertheit und Professionalität werden in diesem Unternehmen seit jeher großgeschrieben.
AEG ist ein Unternehmen, dessen Werbeversprechen seit jeher lautet: „Aus Erfahrung gut“. Dabei bezieht sich dieses Versprechen mit Blick auf elektronische Geräte jeglicher Art zum einen auf die gut durchdachten Technologien sowie andererseits auf die bemerkenswerte Funktionalität. Überhaupt ist der Kunde seit jeher gut beraten, auf die Qualität und die innovativen Produkte dieses renommierten Anbieters zu setzen. So auch dann, wenn es um Heizdecken oder Wärmekissen etc. geht.
Haushalts- und Elektrogeräte der Spitzenklasse – das ist es, was das namhafte Unternehmen Jolta bereits seit 1998 zu bieten hat. Bei jedem Produkt ist eine Verarbeitung mit viel Liebe zum Detail gewährleistet, wobei insbesondere auch die Materialqualität eine lange Lebensdauer gewährleisten sollen. Nicht zu vergessen ist auch das anspruchsvolle Design, das die meisten Jolta-Entwicklungen auszeichnet und seit jeher zu etwas ganz Besonderem macht.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Heizdecke am besten?

Es ist immer von Vorteil, wenn man sich mit Blick auf die Neuanschaffung einer Heizdecke in aller Ruhe mit den Innovationen, die der Markt zu bieten hat, auseinandersetzt. Entsprechend hilfreich sind in diesem Zusammenhang unsere Produkttests, da sie ein wertvoller und vor allem verbraucherorientiert konzeptionierter Anhaltspunkt sind, nach dem sich „Otto Normalverbraucher“ und „Lieschen Müller“ richten können, wenn es darum geht, möglichst schnell die individuell am ehesten in Frage kommende Heizdecke zu finden.

Anhand unserer Produktberichte kann man sich im Internet auf die Suche nach den passenden Produkten machen und hat auf diese Weise bereits eine erste Auswahl zur Verfügung. Diese kann man nun mit den individuellen Wünschen und Anforderungen vergleichen. Wer mag, kann mit diesen Informationen ein paar Produkte im lokalen Einzelhandel in Augenschein nehmen und sich diesbezüglich adäquat beraten lassen.

Die zahlreichen Vorzüge des Internet nutzen

In der Tat kommt es nach Ansicht der meisten Verbraucher auf eine gute und vor allem fundierte Beratung an. Bisher war man stets der Ansicht, dass man diese einzig und allein im lokalen Handel bekäme. Das dies allerdings keineswegs immer der Fall ist, zeigt sich in der Realität immer wieder.

Die Begründung für diese negative Entwicklung liegt klar auf der Hand: Die finanziellen Aufwendungen, die der Einzelhändler in der Regel zu tragen hat, zum Beispiel für die Räumlichkeiten, die Warenpräsentation, die Lagerung, aber auch die Personalkosten etc. steigen je nach Region nahezu stetig an.

Hierbei handelt es sich um einen Kostenaufwand, den der Einzelhändler in der Regel anteilsmäßig auf seine Produkte umlegt. Das bedeutet, dass die Heizdecken im lokalen Einzelhandel mitunter teurer sind, als im world wide web der Fall.

Online-Händler haben üblicherweise nicht die hohen Kosten zu tragen, sondern sie handeln aufgrund ihres erheblich größeren Warenangebotes gänzlich andere – attraktivere – Konditionen aus. Hiervon profitiert letztlich vor allem der Kunde, denn auch Kosteneinsparungen werden meist direkt an den Verbraucher weitergegeben.

Mit Blick auf die steigenden Kosten für den Einzelhandel, insbesondere in Bezug auf die Personalkosten, gehen viele Händler mittlerweile so vor, dass sie vornehmlich preisgünstige bzw. unerfahrene Mitarbeiter einstellen.

Das vergleichsweise niedrige Einkommen ist sicherlich nicht für jeden Angestellten Motivation, um dem Kunden gegenüber freundlich zu sein oder die Bereitschaft zu zeigen, sich adäquat schulen zu lassen. Insofern hat der

Unternehmer im lokalen Einzelhandel in diesem Punkt ebenfalls das Nachsehen. Genauso wie der Kunde, denn der profitiert immer seltener im Einzelhandelsgeschäft von durchweg freundlichen und motivierten Fachkräften. Was liegt da also näher, als lieber gleich im Internet eine Shoppingtour zu planen und somit online die Heizdecke zu kaufen?

Wissenswertes und Ratgeber

Die Geschichte der Heizdecke

Die Heizdecke an sich erlebte schon unmittelbar nach ihrer Markteinführung in den 1950er Jahren Hochkonjunktur. Jeder, der sich in Sachen Wohlbefinden, Gesundheit und Gemütlichkeit etwas Besonderes gönnen wollte, machte Gebrauch von der Heizdecke.

Diese war in der damaligen Zeit noch sehr dick und wuchtig, wohingegen sich die Materialbeschaffenheit bis heutealte zeiten um einiges verändert hat. Nichtsdestotrotz sind die wärmenden Eigenschaften der Heizdecke ausgesprochen bemerkenswert.

Nicht zu vergessen ist auch die technologische Veränderung sowie die Verbesserung der Sicherheitsstandards von einer ganz besonderen Bedeutung.

Schon im 18. Jahrhundert wussten es die Menschen zu schätzen, sich nach einem anstrengenden Tag auf dem Feld in ein angenehm vorgewärmtes Bett zu legen. Seinerzeit war die sogenannte Holzpfanne in regem Gebrauch. Diese jedoch wurde noch mit glühenden Kohlen „befeuert“ und stellte somit ein nicht unerhebliches Gefahrenpotenzial dar.

Ein weiteres Manko der „guten, altenBettpfanne war das vergleichsweise hohe Eigengewicht und die damit verbundene, sehr komplizierte Handhabung. Ganz abgesehen davon war es äußerst mühsam, diese Pfanne, welche oft mit einem langen Henkel und einem speziell konzeptionierten Deckel bestückt war, unter die Bettdecke bzw. unter das Bett zu stellen.

Die Hitze verteilte sich sehr schnell und wurde schon nach kurzer Zeit oftmals unerträglich. Komfortabel waren die Gerätschaften der damaligen Zeit somit ganz und gar nicht. Die Handhabung war schwierig, und auch die Reinigung der Heizpfannen war mit einem großen Aufwand verbunden.

Heizdecken im Wandel der Zeit

Als mit den Jahren endlich die Elektrizität aufkam, veränderte sich auch die qualitative Beschaffenheit der Wärmespender.

Mit Kohle „betriebene“ Heizpfannen gehörten mehr und mehr der Vergangenheit an, während sich die moderne, mit Strom betriebene Heizdecke nahezu von Anfang an einer großen Beliebtheit erfreute. Mittlerweile sind es längst nicht mehr nur die menschlichen Verbraucher, die nur allzu gerne in den Genuss der Wärme durch die Heizdecke kommen, sondern auch für Haustiere lohnt sich der Kauf einer neuen Heizdecke in jedem Fall.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Heizdecke

Während das Leistungsportfolio eines Heizkissens bei rund 60 bis 80 Watt liegt, kann die Leistung der Heizdecke durchaus auch mal zwischen 100 und 200 Watt betragen. Manche Heizdecken sind relativ klein in ihrer Beschaffenheit, wobei die Größe hier zwischen 50 cm x 50 cm oder einem Quadratmeter liegt.

Allerdings bieten sich diese Decken vielmehr an, um unterwegs oder im Bett genutzt zu Beurer UB 75 Wärmeunterbettwerden, damit nur der Po oder die Bandscheiben mit wohltuender Wärme versorgt werden. Natürlich sind heute im gut sortierten Handel auch Heizdecken zu haben, die mit einer Größe von zwei mal drei Metern punkten, sodass sich auf diese Weise die Möglichkeit bietet, sich darin ganz nach Lust und Laune einzukuscheln. Sogar Doppeldecken sind zu haben, sodass man sich bei Bedarf sogar mit dem Partner nach Herzenslust unter die Decke legen und von angenehmer Wärme profitieren kann.

Kleine Heizdecken, die lediglich partiell wärmen, schlagen – je nach Anbieter – mit einem Kaufpreis von rund 20 bis 40 Euro zu Buche. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass insbesondere bei den billigen Produkten ein hoher Energieaufwand damit verbunden ist. Dies kann sich zum Beispiel in Form einer langen Vorlaufzeit beim Aufwärmen auswirken oder in Bezug auf den Stromverbrauch bemerkbar machen. Mittelpreisige Heizdecken kosten heute in etwa zwischen 80 und 120 Euro. Darüber hinaus sind auf der preislichen Skala nach oben hin so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Heizdecke waschen und reinigen

Je häufiger eine Heizdecke verwendet wird, desto eher kann sie verschmutzen.

Wird sie zum Beispiel zum Entspannen auf der Couch übergeworfen, ist die Gefahr groß, dass der eine oder andere Becher Tee, Kakao oder Kaffee darüber verschüttet wird, wenn man unachtsam ist.

Darüber hinaus sind es vor allem die Körperflüssigkeiten, die dazu beitragen, dass die Heizdecke mit der Zeit gereinigt werden muss. Dies ist selbst dann der Fall, wenn das Produkt nicht direkt mit dem Körper in Berührung kommt.

Bei Unterbettdecken zum Beispiel, welche auf der Matratze unter das Spannbettlaken gelegt werden, verhält es sich so, dass diese nicht unmittelbar mit Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Schweiß oder Speichel in Berührung kommen.

Aber dennoch nehmen sie über kurz oder lang einen unangenehmen Geruch an oder die Feuchtigkeit sammelt sich auf der Oberfläche ab. Wie dem auch sei – Heizdecken sollten unbedingt in regelmäßigen Abständen gereinigt werden.

Sauber, hygienisch und wohlig warm

Viele Produkte können einfach in der Waschmaschine gereinigt werden, wobei hier eine Mindesttemperatur von 60 Hydas 4652.5.01 3 ZonenGrad Celsius zu beachten ist. Denn bei kühleren Temperaturen sterben mögliche vorhandene Keime oder Bakterien gar nicht erst ab.

Auch Gerüche verschwinden oft erst bei höheren Waschtemperaturen, wenngleich es heute doch sehr wohl auch Waschmittel gibt, die in dieser Hinsicht überaus leistungsstark sind. Grundsätzlich muss vor dem Waschen der Heizstab oder die elektrische Vorrichtung von der Heizdecke entfernt werden.

Sofern man es mit einem Produkt zu tun hat, in dem sich die Heizstäbe sukzessive im Innteren verteilen, ist es lediglich möglich, die Oberfläche mit einem feuchten Tuch zu säubern.

Entsprechende Decken in der Waschmaschine zu reinigen, ist unter diesen Voraussetzungen denkbar unmöglich.

Alle Heizdecken, die nicht in der Waschmaschine gereinigt werden können, sollten zwischenzeitlich nicht nur mit heißem Wasser, das mit einem Allzweckreiniger versetzt ist, abgeputzt werden, sondern überdies macht es Sinn, spezielle Anti-Duft-Sprays zum Einsatz kommen zu lassen.

Diese saugen die Gerüche, die sich im Laufe der Zeit in der Decke angesammelt haben, nahezu vollständig auf und vermitteln auf diese Weise ein angenehmes Gefühl der Frische und der Sauberkeit.

FAQs rund um die Heizdecke

  • Die weite Welt der Heizdecken ist heute überaus vielseitig. So gibt es mittlerweile sogar moderne Erzeugnisse, die mit Ärmeln versehen sind. Da macht es gleich noch mehr Vergnügen, in die Heizdecke bzw. Heizjacke hinein zu schlüpfen und sich darin rundum wohl zu fühlen.
  • Wissenswert ist darüber hinaus, dass der Konkurrenzkampf unter den Herstellern von Heizdecken immer größer wird und daher die Kreativität der Anbieter kaum Grenzen kennt. Wenn man sich im Fachhandel einmal umschaut, stößt man sogar auf Heizdecken, die durch ihr besonders leichtes Eigengewicht auffallen. Legt man sich diese über den Körper, so sind sie fast kaum noch spürbar.
  • Was gibt es Schöneres, als sich bei der Kosmetikerin behandeln zu lassen? Sowohl männliche, als auch weibliche Verbraucher nehmen diesen wohltuenden Service immer mal wieder gerne in Anspruch. Dabei macht es das Ganze noch angenehmer, dass man in immer mehr Kosmetikinstituten die Möglichkeit hat, sich während der jeweiligen Treatments auf Heizdecken zu setzen, die von Anfang an eine wohlige Wärme spenden.
  • Sogar die Möbelindustrie hat Heizdecken für sich entdeckt und bietet heute eine Vielzahl designstarker Möbelstücke an, die mit einer Heizdecke bestückt sind, bei denen überdies – je nach Modell – sogar eine Massagefunktion inkludiert ist. In der Tat ist dies eine sehr begehrte Funktion, die sich nicht nur in Deutschland einer nahezu stetig wachsenden Beliebtheit erfreut.

Nützliches Zubehör

Im Allgemeinen sind die wesentlichen „Features„, die eine Heizdecke an sich ausmachen, bereits in den Produkten Hydas 4652.5.01 3 Zonen Wärmeunterbett 2inkludiert. Das heißt, dass sowohl die Heizstäbe bzw. die Thermostate, als auch die Regulatoren etc. am Produkt vorhanden sind. Wer aber glaubt, dass dementsprechend das Zubehörportfolio sehr gering ausfällt, der irrt.

Denn die Kreativität der Hersteller kennt auch in diesem Zusammenhang so gut wie keine Limits. Wenn man sich im Online-Handel einmal umschaut, so hat der qualitätsbewusste Kunde unter anderem die Qual der Wahl zwischen zusätzlichen Schaltern oder Regulatoren, welche nicht über mehrere Stufen hinweg eingestellt werden können, sondern die sich stufenlos einstellen lassen.

Es werden darüber hinaus spezielle Heizplatten geboten, die sich bei Bedarf an bestimmte Körperpartien fixieren lassen, um diese separat aufzuwärmen. Diesbezüglich ist hier die Rede von Wadenwärmern, von Pulsplättchen oder von Wärmeauflagen, die auf den Hüften, am Po oder auf den Bandscheiben fixiert werden können.Vidabelle XXL 2

In Sachen Hightech findet der anspruchsvolle Kunde in Sachen Heizdecken aber noch viele weitere Ideen. Wenn man bedenkt, dass man unter oder auf einer Heizdecke nach Herzenslust entspannen kann, dann liegt es nahe, währenddessen auch Musik zu hören.

Warum sollte man zu diesem Zweck den MP3-Player aus der Schublade holen, wenn doch der Technikfachhandel spezielle Kopfhörer- und Lautsprechersysteme zu bieten hat, die direkt mit der Heizdecke in Verbindung gebracht werden können?

Auf diese Weise ist die Lieblingsmusik nur noch einen Knopfdruck entfernt und man spart sich das Aufstehen, um beispielsweise eine neue CD oder dergleichen einzulegen. Natürlich ist es naheliegend, dass man während des gemütlichen Entspannens auch massiert werden möchte.

Wie gut ist es doch, dass das Zubehörportfolio daher sogar Massageelemente zu bieten hat, die entweder – ganz nach Bedarf – separat aufgelegt oder an die einzelnen Körperpartien, wie zum Beispiel Schultern, Hüften, Oberschenkel oder Füßen fixiert werden kann.

Überdies gibt es sogar beleuchtete Bedienelemente, sodass man die jeweils gewünschte Musiklautstärke, den Massagegrad oder die Temperatur beim Entspannen in einer dunklen Räumlichkeit nicht erst nach umständlichem Suchen regulieren kann. Die moderne Technik macht es möglich und hält daher höchst interessante Bedienelemente bereit, die man im Dunkeln sehr leicht findet und die sich ganz einfach bedienen lassen.

Mit Blick auf das Verwöhnen und Entspannen von Haustieren ist ein zusätzliches Maß an Sicherheit erforderlich. Das bedeutet, dass nicht nur die Heizstäbe besonders gesichert und gegen mögliche Bisse geschützt sein müssen, sondern dass auch die Bedienelemente in einer besonderen Art und Weise gesichert sein sollten.

Alternativen zur Heizdecke

Was ist zu tun, wenn – aus welchen Gründen auch immer – gerade keine Heizdecke zur Verfügung steht? Unter diesen Umständen sind hilfreiche Alternativen gefragt, die – genauso wie eine Heizdecke – wärmen und zum Wohlfühlen verleiten sollen. Sicherlich ist es schwierig, entsprechende Alternativen zu finden, wenngleich man es doch mit den folgenden Produkten versuchen kann.

  • Heizkissen
  • Daunen- oder Wolldecke
  • Heizung aufdrehen
Ein Heizkissen ist in jedem Fall eine vielversprechende Lösung, um dafür zu sorgen, dass man beispielsweise auf der Couch oder im Bett wohlig warm liegt. Im Gegensatz zur Heizdecke verfügt ein Kissen in der Regel nicht über die elektrischen Features, sondern vielmehr beinhaltet das Inlay eine chemische Lösung, die für eine bestimmte Zeit Wärme spendet. Außerdem ist zu beachten, dass die Wärme nicht, wie bei der Heizdecke der Fall, nach Belieben reguliert werden kann. Fakt nämlich ist, dass die Temperatur bei einem klassischen Heizkissen stets gleichbleibend ist. Für ein paar Stunden eine angenehme Wärme spüren zu können, trägt jedoch durchaus in hohem Maße zur Entspannung bei.
Nach wie vor ist eine kuschelige Wolldecke, die eben nicht, wie bei einer Heizdecke der Fall, mit Heizelementen bestückt ist, die traditionelle Alternative. Ganz egal, ob aus Daunen, aus Wolle oder aus anderen wärmenden Materialien hergestellt: Es ist stets ein Vergnügen, sich dort hinein zu kuscheln und sich das schöne Stück lässig um die Schultern oder über den Körper zu legen. Im Vergleich zur Heizdecke bietet sie den Vorzug, dass man nicht unbedingt eine Stromquelle in der Nähe haben muss, um sich darin ein bisschen zu wärmen. Dahingegen ist jedoch erwähnenswert, dass die normale Decke bei Weitem nicht die angenehme Temperierung ermöglicht, wie man es von der modernen Heizdecke her kennt.
Wenn man friert und sich daheim in den eigenen vier Wänden somit unwohl fühlt und keine Heizdecke zur Verfügung steht, macht es durchaus auch mal Sinn, die Heizung ein bisschen höher zu drehen. Auf diese Weise wird das Klima in den Räumlichkeiten erheblich angenehmer. Auf der anderen Seite ist hier allerdings zu bedenken, dass das Höherdrehen der Heizung mit einem beträchtlichen Energieverbrauch und somit mit hohen Kosten verbunden ist. Generell lohnt es sich, auch das Wohl der Umwelt in Betracht zu ziehen und statt dessen lieber zur Decke zu greifen.

Weiterführende Links und Quellen

  1. Heizdecke Info
  2. Gesundheitliche Vorteile
  3. Möbel und Einrichtungen
  4. Heizkissen für Tiere
  5. Fit und gesund
  6. Brand in Familienhaus
  7. Heizdecke Ursache
  8. Knochenerkranung bei Hunden
  9. Heizdecken und kleine Kinder
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (701 votes, average: 4,77 out of 5)
Loading...