Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Kaffeebohnen Test 2017 • Die 10 besten Kaffeebohnen im Vergleich

Mit ganzen Kaffeebohnen lässt sich ein idealer Aribca zubereiten, der sämtliche Sinne weckt. Die besten Kaffeebohnen hat unser Team dank Überprüfung unzähliger Tests im Internet in einer Bestenliste zusammengefasst und Wertungen für Röstgrad, Mischung, Aroma u.v.m. eingebunden.

Kaffeebohnen Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am:

 360° rundum ehrlich Kaffeebohnen 500g 100% Honduras Hochland ArabicaHappy Coffee Kaffeebohnen 1000g Bio-Kaffee ArabicaCoffee Circle Kaffeebohnen Buna Dimaa 1000g 100% ArabicaCream Diamonds Kaffeebohnen 1000g optimiert für KaffeevollautomatenNordish.Coffee Lively Kaffeebohnen - Premium Kaffee ganze Bohnen aus Brasilien, Indien und UgandaLavazza Kaffeebohnen Caffè Crema Dolce 1000gDallmayr Kaffeebohnen Crema d\'oro 1000g mild und feinJacobs Kaffeebohnen Krönung Caffè Crema ganze Bohne 1000gMelitta Kaffeebohnen Bella Crema 1000g Selection des Jahres 2017Grand Maestro Italiano Kaffeebohnen 1000g Caffé Grand Cru Classé

360° rundum ehrlich
Kaffeebohnen 500g 100% Honduras Hochland Arabica

Happy Coffee
Kaffeebohnen 1000g Bio-Kaffee Arabica

Coffee Circle
Kaffeebohnen Buna Dimaa 1000g 100% Arabica

Cream Diamonds
Kaffeebohnen 1000g optimiert für Kaffeevollautomaten

Nordish.Coffee Lively Kaffeebohnen - Premium Kaffee ganze Bohnen aus Brasilien, Indien und Uganda

Lavazza
Kaffeebohnen Caffè Crema Dolce 1000g

Dallmayr
Kaffeebohnen Crema d\'oro 1000g mild und fein

Jacobs
Kaffeebohnen Krönung Caffè Crema ganze Bohne 1000g

Melitta
Kaffeebohnen Bella Crema 1000g Selection des Jahres 2017

Grand Maestro Italiano Kaffeebohnen 1000g Caffé Grand Cru Classé

 Bewertung 1,1 1,2 1,3 1,6 1,7 1,9 2,0 2,1 2,2 2,3
Röstgradmittelmitteldunkeletwas dunklerfrisch gerösteteher hellmittelmitteletwas helleretwas dunkler
Mischung100% Hochland ArabicaSingle Origin Arabica100% ArabicaArabica und Robusta70% Arabica, 30% Robusta80% Arabica, 20% Robusta100% ArabicaArabica und Robusta100% Arabica100% Arabica
AromaSchokolade, Karamell, leichte Bergamotte, säurearmmild mit schokoladig-würzigen Nuancenkräftiger Kaffe mit den Aromen nach Nüssen und KakaoEspresso klassisch ohne BitternotenKaffee mit Noten von Erdnuss, Rosine und Orangemild und samtig mit Noten von Trockenfrüchtenmild und ausgewogenausgewogen trotz seinem Hang zu bitteren Notenleichte fein-fruchtige Kaffeearomenkräftiges Aroma mit Noten von Karamell
BioGrüner HakenGrüner HakenneinneinGrüner HakenGrüner Hakenneinneinneinnein
fairer HandelGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenneinGrüner Hakenneinneinneinneinnein
für Siebträgersehr gutsehr gutgutsehr gutgutgutgutgutgutmäßig
für Vollautomatsehr gutsehr gutsehr gutsehr gutsehr gutsehr gutgutgutgutgut
für Filterautomatsehr gutgutsehr gutgutgutgutgutbedingtgutgut
HerkunftHondurasMexikoÄthiopien KolumbienZentral- und Südamerika Brasilien, Indien und Ugandaverschiedene Provenienzenverschiedene Provenienzenverschiedene ProvenienzenAsia-PazifikMittel- und Südamerika
RöstungTrommelröstung KleinstchargenTrommelröster 16-20 Minutenschondend trommelgeröstettraditionelles TrommelröstverfahrenSchonend und Frisch GerösteGroßrösterGroßrösterJacobs Aromaröstungdurch Melitta-Röstmeisterschonende Trommelröstung
Röstfrische6 Monate3-4 Monate3 Monate3 Monateca 4 Monate4 Monate4 Monate4 Monate3 Monate3 Monate
Vorteile
  • fair gehandelt
  • sehr säurearm
  • gut bekömmlich
  • regelmäßig kontrolliert
  • bulletproof
  • Öko-Aromaschutverpackung
  • sortenreiner Kaffee
  • aus zertifiziert biologischem Anbau
  • Hamburger Familienrösterei
  • nahezu ohne Säure
  • stabile, feinwürzige Crema
  • kräftiges Aroma
  • säurearm
  • ohne Zwischenhändler
  • 1 € pro Packung als Spende für nachhaltige Projekte
  • langzeitgeröstet
  • feines, edles Aroma
  • goldbraune Crema
  • optimale Extraktion
  • hoher Anteil an Arabica aus Guatemala und Honduras
  • Die Kaffeebohnen stammen von kleinen, unabhängigen Kooperativen aus Brasilien, Indien und Uganda.
  • Umweltschonende und wiederverschließbare Aromatschutzverpackung aus Deutscher Produktion ohne Aluminium
  • feiner Geschmack
  • schöne Crema
  • magenschonend
  • sehr annehmbarer Preis
  • sorgfältig abgestimmt
  • schonend geröstet
  • mildes Aroma
  • mit Aromaschutz
  • gut mit Milchveariationen
  • bewährte Qualität
  • gut für Vollautomaten
  • sorgfältige Bohnenauswahl
  • Abgestimmte Bohnen-Mischung
  • Ideal für Caffè Crema
  • ausgewogener Körper
  • vollmundiger Geschmack
  • vielseitig
  • facettenreich
  • Traditionsrösterei
Kritik
  • keine
  • als Filterkaffee gewöhnungbedürftig
  • verzeiht beim Siebträger keine Fehler
  • vor allem für Vollautomaten optimiert
  • für manche etwas zu schwach
  • für manche etwas zu mild
  • helle Crema
  • nicht sehr standfest
  • etwas säuralastig
  • verzeiht keine Zubereitungsfehler
  • Crema etwas zu leicht
  • als Espresso etwas flach
  • wenig Herkunftsangaben
  • Heikel im Siebträger
Aromavielfalt
Crema-Eigenschafte
Preis- / Leistung
ProduktberichteProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preis19,99 Euro 25,50 Euro 25,90 Euro 16,99 Euro 17,90 Euro 12,99 Euro 13,09 Euro 13,99 Euro 12,99 Euro 14,09 Euro
Preisvergleich
Große Auswahl an Kaffeebohnen zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

Kaffeebohnen Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was sind Kaffeebohnen?

Die gängige Bezeichnung Bohnenkaffee bedeutet nicht, dass Ihr Testsieger noch ungemahlen ist, sondern steht lediglich für die Reinheit des Kaffeeprodukts. Auch hat sich diese Bezeichnung als eine Art Gütesiegel etabliert, um hochwertige Kaffeeprodukte von Kaffeeersatzprodukten wie Malzkaffee oder Instantkaffee zu unterscheiden.

02-1-Happy-Coffee-Kaffeebohnen-1000g-Bio-Kaffee-ArabicaKaffeebohnen sind eigentlich gar keine Bohnen im wahrsten Sinne des Wortes, denn es handelt sich um die Samen der roten Kaffeekirsche. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich eine etymologische Fehlbezeichnung eingeschlichen, denn rein botanisch gesehen sind Kaffeebohnen keine Bohnen, sondern Kirschen.

Die Bezeichnung Bohne ist mehr oder weniger auf das optische Erscheinungsbild nach der Fermentierung und Röstung zurückzuführen, mit der das Endprodukt tatsächlich das Erscheinungsbild einer Bohne erhält. Es handelt sich um rote Steinfrüchte mit paarweisen angeordneten Samen, die an Kaffeebäumen wachsen.

Diese Samen werden getrocknet und fermentiert und anschließend geröstet. Spätestens wenn die Bohnen gemahlen und zu Pulverkaffee verarbeitet werden, verlieren sie ihr unverwechselbares Aroma. Daher müssen Sie überlegen, ob Sie Wert auf dieses unverwechselbare Aroma legen, oder ob Sie mit Kaffeepulver auch ein paar Abstriche machen können. Wenn Sie frische Kaffeebohnen kaufen und diese anschließend in einer Kaffeemühle mahlen, geht weit weniger Aroma verloren.

Wie funktionieren Kaffeebohnen?

espressoKaffee ist ein heißes, psychotropes und koffeinhaltiges Getränk aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen. Wenn Sie das liebste Heißgetränk der Deutschen mit vollmundigem Aroma genießen möchten, lohnt es sich, frische Kaffeebohnen anstatt Kaffeepulver zu verwenden.

Obwohl es viele verschiedene Kaffeesorten gibt, werden für die meisten Kaffeeprodukte Arabica- oder Robusta-Bohnen verwendet.

Arabica-Bohnen sind teurer und milder, da sie schonender und weniger lange geröstet werden als Robusta-Bohnen. Je länger Kaffeebohnen geröstet werden, desto geschmacksintensiver und stärker fällt der Kaffee aus.

Besonders lang und dunkel geröstete Kaffeebohnen werden auch als Espresso-Bohnen bezeichnet, weil diese gerne für die Zubereitung von Espresso verwendet werden. Robusta-Kaffees schmecken daher etwas stärker und bitterer als die schonend gerösteten und milden Arabica-Kaffees.

Vorteile

  • qualitativ hochwertig
  • vollmundiger Geschmack
  • aromafrischer Aufguss
  • Aromaventil erlaubt das Entweichen von Kohlendioxydgasen
  • hochwertiges Röstverfahren
  • mehr Transparenz hinsichtlich Zusammensetzung und Herkunft
  • leichtes Öffnen und Verschließen der Verpackung

Welche Arten von Kaffeebohnen gibt es?

Kaffee ist eine Pflanzengattung (Coffea) aus der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Robusta und Arabica sind die Pflanzenarten innerhalb dieser Gattung.

30 Prozent der Kaffeebohnen werden aus den Robusta-Pflanzen, 70 Prozent aus den Arabica-Pflanzen gewonnen, wobei der Name Arabica weitaus geläufiger ist. Das liegt auch daran, dass viele Kaffeeliebhaber diese Bezeichnung als hochwertige Marke ansehen.

Besonders Discounter wie Lidl und Aldi versehen viele ihre Kaffeesorten gerne mit der Bezeichnung Arabica.

Es handelt sich jedoch nicht um ein Gütesiegel, sondern, wie bereits erwähnt, um die Pflanzensorte, aus der die Kaffeebohnen für diesen Kaffeesorte gewonnen werden. Es gibt demzufolge nicht nur hochwertige Arabica-Kaffees, sondern auch Sorten von weniger guter Qualität. Manche Hersteller versehen ihren Robusta-Kaffee mit dem Label „Edel-Roubsta“, das jedoch gleichfalls kein Gütesiegel darstellt. Wenn Sie Kaffeesorten mit diesen Bezeichnungen im Supermarkt sehen, verlassen Sie sich also bitte nicht alleine auf diese scheinbaren Aufwertungen, sondern führen Sie immer einen Online Kaffeebohnen Produkt Test durch.

Hier ein paar typische Unterschiede zwischen Robusta- und Arabica-Kaffeebohnen

  1. gruene-bohnenRobusta-Kaffeebäume sind deutlich größer als ihre Verwandten.
  2. Robusta-Kaffeebohnen sind kleiner und rundlicher als andere Sorten.
  3. Roubsta-Kaffeebohnen verzeichnen einen höheren Koffeinanteil: 4 % anstatt 2 %.
  4. Arabica-Kaffeebohnen entfalten ein florales Aroma und haben mehr ätherische Öle.
  5. Robusta-Kaffeebohnen enthalten einen höheren Anteil Chlorogensäuren.
  6. Die Bezeichnung Robusta ist Programm, denn diese Bohnen sind tatsächlich sehr robust und widerstandsfähig gegenüber Krankheiten, Parasiten, Fressfeinden und warmen Temperaturen.
  7. Robusta-Kaffeebäume wachsen auch in niedrigeren Hanglagen von ungefähr 300 bis 600 Metern, während Arabica-Kaffeebäume höhere Hanglagen von 600 bis 1000 Metern bevorzugen. Deswegen wird Robusta-Kaffee auch als Tieflandkaffee bezeichnet.
  8. Kaffees aus Arabica-Bohnen sind preislich teurer als Robusta-Kaffee, da dieser Sorte allgemein ein besserer Geschmack und eine feinere Qualität nachgesagt werden, es gibt jedoch auch Robusta-Kaffees, die mit den Arabica-Sorten durchaus mithalten können.
  9. Robusta-Kaffeebohnen werden auch gerne als Beimischung für Espressos verwendet, die dadurch ein volleres Aroma und einen cremigen Geschmack entfalten. Espressos mit Robusta-Anteil machen besonders munter.

So haben wir Kaffeebohnen getestet

Lieferumfang und Verpackung

Zuerst haben wir uns die Verpackung angesehen. Gibt sie alle Informationen, die Ihnen als Verbraucher wichtig sind? Uns hat vor allem interessiert, wie transparent die Angaben hinsichtlich der Herkunft und des Produktionsprozesses sind. In unserem Kaffeebohnen Test 2017 haben wir herausgefunden, dass nur die mit einen Bio- beziehungsweise Fair Trade-Siegel ausgezeichneten Produkte transparente Angaben über die Herkunft und den Produktionsprozess geben. Es handelt sich um hochwertige Kaffeesorten, die unter fairen und umweltgerechten Bedingungen produziert werden, so dass Sie Ihr Heißgetränk mit gutem Gewissen genießen können.

Der Vorteil ist das Aromasiegel, wenn Sie ganze Bohnen kaufen, denn dieses lässt beim Öffnen die Kohlendioxidgase, die während des Röstprozesses entstehen, entweichen, damit der Geschmack Ihres Kaffees sich noch besser entfalten kann. In dieser Hinsicht hat unser Kaffeebohnen Vergleich eindeutig einen Vorteil zum Kaffeepulver festgestellt.

Aussehen der Kaffeebohnen

Das Erscheinungsbild der Kaffeebohnen gibt Ihnen einen unmittelbaren Eindruck von der Qualität Ihres Testsiegers. Die Bohnenprodukte in unserer Bestenliste weisen keinen beziehungsweise nur geringfügigen Bruch auf. Gleichzeitig enthalten die Bohnen keine Reste von den Fruchtschalen. Wie der Begriff Bruch schon vermuten lässt, beschreibt dieses Testkriterium, wie viele gebrochene Bohnen ein Kaffeeprodukt enthält. Unsere Testkandidaten sind von so hoher Qualität, dass Sie mit den Bohnen jede Kaffeeart, die sie mögen, zubereiten können.

Duft

09-2-Melitta-Kaffeebohnen-Bella-Crema-1000g-Selection-des-Jahres-2017Unser nächstes Testkriterium war der Duft, denn dieser steigt in die Nase, sobald man die Verpackung öffnet. Der Geruch unserer Testprodukte zeigte uns bereits, in welche Richtung diese gehen. Wir waren gespannt, würden wir vollmundigen, intensiven oder dezenten Duft wahrnehmen? Der Charakter unserer Test Kaffeebohnen variiert zwischen mild bis kräftig.

Wir haben sowohl feine als auch starke Aromen wahrgenommen. Ausschlaggebend war für uns das Mischungsverhältnis zwischen Arabica- und Rustica-Bohnen. In unserem Kaffeebohnen Vergleich 2017 haben wir sowohl reine Arabica-Produkte als auch Mischungen aus Arabica- und Rustica-Bohnen getestet.

Dabei haben wir festgestellt, dass die Produkte mit Robusta-Anteil aufgrund des längeren Röstvorgangs ein stärkeres Aroma und einen dominanteren Duft entfalten als reine Arabica-Produkte.

Geschmack

Der Geschmack ist natürlich das A und O eines guten Kaffees, denn was nützt Ihnen ein noch so teures Produkt, wenn der Geschmack zu bitter oder zu lasch ist? Unsere Test Produkte im Kaffeebohnenvergleich überzeugen durch einen vollmundigen und aromatischen Geschmack, der gleichzeitig nicht zu dominant ist.

Verträglichkeit

kaffee-trinken-4Obwohl unsere Kaffeebohnen im Test einen vollmundigen Geschmack entfalten, sind sie aufgrund eines schonenden Röstvorgangs gut bekömmlich. Die Verträglichkeit ist uns besonders wichtig, da viele Menschen mit Magenproblemen Kaffee aufgrund der natürlich enthaltenen Säure nicht vertragen können, wenn dieser nicht schonend genug geröstet wurde.

Unsere hochwertigen Test Produkte regen den Geist an und schenken neue Energie. Minderwertige Kaffees können durch einen zu hohen Säure- und Koffeinanteil Schweißausbrüche und Herzrasen verursachen, während Sie hochwertige Kaffees morgens zum Wachwerden und nachmittags entspannt mit Ihren Gästen trinken können.

Wirkung

Unsere Testsieger bringen Ihren Körper sanft, aber bestimmt in Schwung, selbst die kräftigeren Bohnenmischungen in unserem Test 2017 beleben optimal, putschen jedoch nicht unnötig auf.

Worauf muss ich beim Kauf von Kaffeebohnen achten?

Kaffeespezialitäten

Bevor Sie sich für Ihren Testsieger entscheiden, müssen Sie wissen, für welche Kaffeespezialitäten sich die Kaffeebohnen eignen. Wenn Sie einen Kaffeevollautomaten besitzen, haben Sie sicherlich höhere Ansprüche an Ihre Kaffeebohnen, als nur eine einfache Tasse Kaffee aufzubrühen.

Bevorzugen Sie einen Café Crema am Nachmittag? Dann sollte Ihr Testsieger eine milde Kaffeebohnensorte mit einer schonenden Röstung sein. Ideal eignet sich hier ein reines Arabica-Produkt. Wenn Sie gerne Espresso mögen, dann sollten Sie sich für einen Robusta-Kaffee oder eine Mischung aus Arabica und Robusta entscheiden.

Besonders dunkle, länger geröstete Bohnen werden auch als Espresso-Bohnen bezeichnet und daher gerne für die Zubereitung dieses Heißgetränks verwendet. Nur wenn Kaffeebohnen einen vollen Charakter und eine gutes Aroma entfalten, eignen sie sich für die Zubereitung von Milchspezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino.

Schale und Bruch

Kaffeebohnen von hoher Qualität weisen keinen Bruch und keine Schalen auf, anderenfalls ist nach oben hin noch Luft, was bedeutet, dass die Qualität gerne besser sein dürfte, da auffällig viele Bohnen gebrochen sind und noch Reste von den Fruchtschalen aufweisen.

Aromaversiegelung

02-7-Happy-Coffee-Kaffeebohnen-1000g-Bio-Kaffee-ArabicaEin Kaffee von hoher Qualität weist bis zu 800 verschiedene Aromastoffe auf. Diese Aromastoffe sollten auch in Ihrer Nase ankommen, was bedeutet, dass diese beim Öffnen der Packung einen vollen und angenehmen Geruch entfalten. Bei den Endprodukten im Kaffeeshop oder im Supermarkt sind viele dieser Aromen nicht mehr vorhanden. Beim Rösten entfaltet Kaffee Kohlendioxidgase, die in einer Vakuumverpackung von Kaffeepulver enthalten bleiben. Verpackungen mit ganzen Kaffeebohnen sind mit einem Aromaventil versehen. Beim Öffnen können diese Gase entweichen.

Geruch

duftEs gibt Kaffeebohnen, die riechen nussig oder nach Erde, andere Sorten wiederum duften nach Moos. Manche Kaffeebohnen erinnern an einen frischen Strauß Blumen, andere an eine Blumenwiese mit vielen Kräutern im Sommer.

Viele Aromen duften nach exotischen Gewürzen, Schokolade und die Röstaromen können mit frisch gebackenem Brot oder feinem Gebäck verglichen werden – wie beim Wein ist die Aromavielfalt und deren Beschreibung nahezu grenzenlos.

Säure

Alle Kaffeebohnen, egal von welcher Sorte und von welchem Hersteller, enthalten die sogenannte Gerbsäure. Ihr Anteil darf jedoch nicht zu hoch sein, denn in diesem Fall lässt sich der Kaffee schlecht vertragen und kann Sodbrennen verursachen. Es gibt jedoch auch Säure, die sich positiv auf das Lieblingsgetränk der Deutschen auswirken. Diese Säure macht sich auf den Außenseiten der Zunge bemerkbar und prickelt dort ähnlich wie Kohlensäure. Diese Kaffeesorten schmecken lecker und frisch und erinnern an Zitrusfrüchte.

Mundgefühl und Körper

Nicht alle Kaffeebohnen entfalten dasselbe Mundgefühl, daher schmecken die einzelnen Kaffeesorten sehr unterschiedlich. Einige Sorten sind vollmundig und aromatisch, andere dagegen zu dünn und damit zu wässrig.

Manche Kaffeebohnen erinnern an Milch oder Sahne. In diese Kategorie gehört noch das Qualitätsmerkmal „Umami“, das selbst vielen Kaffeekennern unbekannt ist.

Dieses Geschmacksmerkmal beschreibt die „Fleischigkeit“ eines Getränks oder einer Speise. Vollmundige und aromatische Kaffee erfüllen dieses Geschmacksmerkmal. Einige Sorten bringen durch die Röstung eine gewisse Süße mit, während manche Kaffeebohnen von Natur aus ein leichtes Honigaroma mitbringen. Diese verschiedenen Geschmacksmerkmale machen sich besonders auf der Zungenspitze bemerkbar.

Abgang

Dieser Fachbegriff ist besonders aus der Verkostung von Weinen bekannt. Genauso wie Sie einen guten Wein am Abgang erkennen, wissen Sie auch, wann Sie einen guten Kaffee vor sich haben. Wie gut sind die Kaffeebohnen, die für den jeweils verkosteten Kaffee verwendet wurden? Schmeckt der Kaffee vollmundig und aromatisch? Ist er angenehm auf der Zunge oder eher säuerlich, so dass Sie ihn lieber schnell herunterspülen möchten, anstatt ihn zu genießen? Ist der Abgang mild, so dass Sie auch gerne einmal mehrere Tassen auf einmal genießen können, ohne Sodbrennen zu bekommen?

Kurzinformation zu führenden Herstellern

  • Jacobs
  • Lavazza
  • Melitta
  • Dallmayr
  • Darboven
  • Christof Feichtinger
Das renommierte Kaffeehaus Jacobs sitzt in der Stadt des Kaffees Wien. Jacobs stellt unterschiedliche Kaffeesorten her, so dass jeder Kaffeeliebhaber die zu seinen Bedürfnissen am besten passenden Kaffeebohnen findet. Die vollaromatischen Kaffeespezialitäten sind sowohl für Kaffeevollautomaten als auch Filter-, Kapsel-, Siebträger und Padmaschinen sowie Herdkannen geeignet. Zum Angebot des österreichischen Herstellers gehören die kräftige Bohnenmischung Caffè Crema intenso, die sanfte Krönung Crema und die klassische Krönung. Diese Sorten schaffen es in verschiedenen Produkttesten immer wieder in die Bestenliste und bringen die Eigenschaft zum Testsieger mit.
Diese italienische Traditionsmarke steht bereits seit vielen Jahren für höchsten Kaffeegenuss. Seit 1895 werden Kaffeebohnen sorgfältig ausgesucht, schonend gerostet, gemischt und in optisch ansprechende Verpackungen abgefüllt. Die unterschiedlichen Lavazza-Sorten mit ihrem typisch lebhaften italienischen Charakter sind gut verträglich und angenehm anregend. Neben Kaffeebohnen gibt es Pads, Pulver und Kapseln. Dazu passend hat Lavazza eigene Kaffeesysteme und Kaffeemaschinen im Angebot. Der klassische Crema Dolce ist in verschiedenen Produkt Tests häufig als Testsieger zu finden. Das breit aufgestellte Angebot reicht vom aromatischen Crema Classico bis zum intensiven Caffè Gustoso.
Wenn eine Kaffeemarke für höchste Kaffeequalität steht, ist das Melitta. Bereits seit Beginn des letzten Jahrhunderts überzeugt dieses Traditionsunternehmen mit vielseitigen und ausgewogenen Kaffeesorten. Passend dazu bietet Melitta Filtermaschinen, Kaffeevollautomaten und sonstiges Zubehör rund um das aromatische Heißgetränk an. Bekannte Marken sind Bella Crema und Mein Café.
Die Münchener Marke steht bereits seit 300 Jahren für eine feine Kaffeetradition. Sie können alle gängigen Kaffeespezialitäten in vielseitigen Zubereitungsarten erwerben. Für Vollautomaten gibt es die Kaffeesorten in drei Intensitätsstufen: als kräftiger Espresso d’Oro, als klassischer Crema d’Oro intensa und sanfter Dallmayr Crema d’oro.
Die deutsche Traditionsmarke stellt bereits seit 1865 hochwertige Kaffeeprodukte her. Alle Sorten werden als Röstungen als Filterkaffee und für Kaffeevollautomaten angeboten. Das bekannteste Produkt ist Idee Kaffee, ein vollmundiger und gut verträglicher Kaffee, denn Sie jederzeit zwischendurch genießen können. Italienischen Charme versprüht der charaktervolle Alberto. Wenn Sie Wert auf ein Produkt aus fairem Handel legen, dass darüber hinaus auch mit Rücksicht auf die Umwelt hergestellt wurde, entscheiden Sie sich für die Marke Café Intención. Wenn Sie es ganz exklusiv mögen, genießen Sie Kaffee Mövenpick oder Kaffee Sansibar.
Verantwortungsvolle Verbraucher kaufen gerne den Café de Guatemala und geben für dieses Produkt auch gerne etwas mehr Geld aus. Mit Kaffees von Christof Feichtinger unterstützen Sie einen Produktionsprozess, der einem ausgeglichenen Ressourcenverbrauch, der Umwelt und den Bedürfnissen der Kaffeebauern gerecht wird. Diese Kaffeesorgen entfalten facettenreiche Aromen und sind gleichzeitig gut verträglich.

Umweltbewusstsein und fairer Handel

Gerade in der heutigen Zeit des übermäßigen Konsums legen immer mehr Menschen Wert darauf, dass ihr Kaffee aus sozial gerechten und ökologisch korrekten Anbaubedingungen kommt. Aufgrund schwerer Anbaubedingungen und ärmlicher Lebensverhältnisse der Kaffeebauern haben es sich viele Hersteller auch aus Imagegründen zur Aufgabe gemacht, ihren Kaffee nur unter fairen Bedingungen anbauen und ernten zu lassen, wobei auch die Umweltaspekte nicht außen vorgelassen werden dürfen.

Ökologisch und sozial engagierte Verbraucher entscheiden sich immer häufiger für Kaffeeprodukte aus fairem Handel und sind bereit, für diese Produkte auch einen höheren Preis zu zahlen. Kaffee aus fairem Handel tragen häufig das Biosiegel, was besagt, dass dieses Produkt ohne Einsatz von Pestiziden gegen Krankheitserreger und Schädlinge angebaut und geerntet wird. Das Grundwasser wird nicht durch Schadstoffe belastet und die Kaffeeplantagen werden so geführt, dass sich der Kaffeeanbau nicht negativ auf die unmittelbare Umgebung auswirkt. Kaffee, der mit Biosiegeln wie „Fairtrade“ oder „AT Bio“ können Sie mit gutem Gewissen kaufen, da diese Produkte die hohen Anforderungen einer ökologisch und sozial korrekten Anbauweise erfüllen.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Kaffeebohnen am besten?

computer-kaffeeViele Kaffeeliebhaber kaufen ihre Bohnen ausschließlich in Fachgeschäften, weil sie der Meinung sind, dass sie nur hier qualitativ hochwertige Produkte mit der richtigen Beratung erhalten. Für dieses hochwertige Angebot sind sie auch gerne bereit, etwas mehr Geld auszugeben. Echte Kaffeekenner machen einen großen Bogen um Supermärkte und Discounter, die mittlerweile auch recht hochwertige Eigenmarken oder sogar Markenkaffees führen.

Hier erhalten Sie meisten Pulverkaffee, Bohnen gibt es nur selten, dafür ist der Preis im Gegensatz zum Fachgeschäft vergleichsweise moderat. Ein Kaffeebohnen Produkttest im Internet erschließt Ihnen die ganze Welt des Kaffees. Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die Kaffeebohnen, Anbauweise, Qualitätskriterien, Sorten und Zertifikate.

Zuhause haben Sie viel Zeit, um sich ein unabhängiges Bild zu machen. Unser Kaffeebohnen Ratgeber stellt Ihnen die beliebtesten Produkte in einer übersichtlichen Bestenliste mit allen wichtigen Testkriterien auf einen Blick vor. Mit unserem Produkttest 2017 finden Sie nicht nur Ihren Testsieger, sondern auch das preisgünstigste Angebot. Auch der Fachhandel kann Ihnen nicht so viele Informationen zur Verfügung stellen wie ein ausführlicher Kaffeebohnen Vergleich im Internet. Daher sollten Sie Ihre Kaffeebohnen immer mit einem Online Vergleich auswählen.

Wissenswertes & Ratgeber

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Kaffeebohnen

Die weltweit größten Kaffeeproduzenten

  • Brasilien
  • Vietnam
  • globusIndonesien
  • Kolumbien
  • Indien
  • Honduras
  • Äthiopien
  • Peru
  • Guatemala
  • Mexiko
  • Uganda
  • Volksrepublik China
  • Elfenbeinküste
  • Laos
  • Nicaragua
  • Philippinen
  • Venezuela
  • Costa Rica
  • Tansania
  • Madagaskar

Die produzierten Mengen bewegen sich zwischen 2.964.538 Tonnen für Brasilien und 64.000 Tonnen für Madagaskar.

Kaffeeanbau-Regionen

Sobald die Kaffeekirschen die notwendige Reife erreicht haben, können Sie manuell oder maschinell geerntet werden. Es gibt verschiedene und regionale Methoden, um die Kaffeebohnen aufzubereiten. Die Anbaubedingungen(Breitengrad, Temperatur, Sonneneinwirkung, Region, Höhenlage), Röstung und Zubereitung haben einen großen Einfluss auf den Geschmack des Kaffees. Kaffeebäume werden auch als Kaffeesträucher bezeichnet. Sie brauchen ein ausgeglichenes Klima mit Durchschnittstemperaturen zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Es darf nicht zu heiß und nicht zu kalt zu sein. Der Anbauboden muss locker, tiefgründig und durchlässig sein. Oben ist Humos, unten ist die Bodenbeschaffenheit leicht sauer. Kaffee vermehrt sich durch Stecklinge, Samen und Pfropfen. Die Samen, die auch als Kaffeebohnen bezeichnet werden, entwickeln nach acht Wochen die höchste Keimfähigkeit.

Die wichtigsten Arten der Kaffeeaufbereitung

Nasse Kaffeeaufbereitung

Bei dieser Aufbereitungsart wird besonders viel Wasser verwendet, was gerade in wasserarmen und sehr heißen Anbauregionen wie Tansania, Kenia und Äthiopien ein Problem ist, denn die Kaffeebäume drohen zu vertrocknen oder produzieren zu viele minderwertige Kaffeekirschen, die aussortiert werden. Fruchtfleisch und Kirsche werden voneinander getrennt. Über der Kaffeebohne verbleibt nur eine dünne Schleim- und Pergamentschicht. In diesem Zustand werden die Kaffeebohnen in einem großen Tank dem Fermentationsprozess unterzogen.

Fermentation

kaffeekirschen-1Ein weiterer Begriff ist Fermentierung, der einen Gärungsprozess bezeichnet. Materialien werden biologisch mit Hilfe von Bakterien, Pilzen oder beigemischten Enzymen umgesetzt. Bei der Kaffeeaufbereitung werden Bakterien zugesetzt, um diesen Gärungsprozess herbeizuführen. Wie lange dieser Prozess dauert, ist von der Temperatur abhängig, er kann zwischen fünf und 60 Stunden dauern. Bei der Nassfermentation wird den Kaffeebohnen in Tanks Wasser hinzugefügt. Ist die Kaffeekirsche von ihrem Fruchtfleisch und der Schale befreit, handelt es sich um entpulpte Kaffeekirschen.

Die zweite Fermentationsart wird nur mit der Feuchtigkeit der entpulpten Kaffeekirschen durchgeführt, daher wird sie als Trocken-Fermentation bezeichnet. Nach diesem Gärungsprozess werden die Kaffeebohnen gewaschen, wobei sich die Pergament- und Schleimschicht leicht entfernen lässt. Danach werden die Kaffeebohnen maschinell oder auf Trockenplätzen getrocknet.

Geschmack

Der Geschmack von nassaufbereiteten Kaffeebohnen ist lebhaft mit einer präsenten Säure, die sich auf den Außenseiten der Zunge bemerkbar macht.

Trockene Kaffeeaufbereitung

Bei der trockenen Aufbereitung der Kaffeebohnen werden diese gründlich gereinigt und zwei bis drei Wochen unter Sonneneinwirkung getrocknet, bevor sie von ihrer Schale und ihrem Fruchtfleisch getrennt werden. Während des Trocknungsprozesses werden sie regelmäßig gewendet, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Wenn die Bohnen trocken genug sind, werden sie von ihrer Schale und pergamentartigen Hülle getrennt. Anschließend findet eine erneute Reinigung statt und die Bohnen werden verlesen. Bei dieser natürlichen Aufbereitung entfalten die Kaffeebohnen einen blumigen Duft und einen komplexen und fruchtigen Geschmack.

Eine weitere Variante ist die halbtrockene Kaffeeaufbereitung, wobei nicht die ganzen Kaffeekirschen, sondern nur der entpulpte Kern, also die Kaffeebohne selbst, getrocknet wird. Es findet keine Fermentation statt. Auf diese Weise aufbereitete Kaffeebohnen weisen ein volles und hochwertiges Aroma sowie einen komplexen Körper auf.

Der Säuregehalt im Kaffee

Während der Röstung der Kaffeebohnen zerfallen Eiweiße und Kohlenhydrate. Während dieses Fermentierungsprozesses entstehen die gewünschten Röstaromen. Als Nebenprodukt entsteht Acrylamid und Clorogensäure, die im Verdacht steht, krebserregend zu sein und das Erbgut zu schädigen. In der Europäischen Union wurden Grenzwerte festgelegt, wie viel Acrylamid im Kaffee enthalten sein darf. Je stärker und schneller geröstet wird, desto höher ist der Anteil an Acrylamid. Hochwertige Kaffees aus dem oberen Preissegment werden schonend bei niedrigen Temperaturen im Trommelröster geröstet, so dass der Säureanteil sehr gering ist.

Die Geschichte der Kaffeebohnen

kaffeemuehle-vintageHeutzutage kann sich jeder Verbraucher Kaffee leisten, das Angebot ist genauso groß wie unübersichtlich. Kaffee war jedoch nicht immer ein Genussmittel für Jedermann. Noch vor 150 Jahren war der Genuss dieses Heißgetränks nicht selbstverständlich. Vom 17. bis zum 18. Jahrhundert war dieses Getränk nur der Aristokratie und den besser gestellten Bevölkerungsschichten vorbehalten. Auch später war dieses Getränk in Kriegszeiten kaum erhältlich und wurde durch allerhand Zugaben wie Malz, Zucker und ähnliche Produkte gestreckt und bekam Namen wie Muckefuck, Stragelkaffee (Kaffeewicke), Malzkaffee und Zichorie.

Als Ursprungsgebiet wird Äthiopien angenommen, wo er bereits im 9. Jahrhundert erwähnt wurde. Von hieraus gelangte der Kaffee im 14. Jahrhundert durch Sklaven nach Arabien. Geröstet und getrunken wurde er jedoch vermutlich erst ab dem 15. Jahrhundert. Die Hafenstadt Mocha war das Handelszentrum, sie wurde auch Mokka genannt. Laut einer Legende bemerkten Ziegenhirten im 16. Jahrhundert zum ersten Mal die belebende Wirkung des Kaffees, als ihre Tiere die Blätter und Früchte von einem kleinen Strauch gegessen hatten und anschließend bis tief in die Nacht munter umhersprangen. Die Hirten probierten die Kaffeefrüchte selbst und verspürten gleichfalls die belebende Wirkung auf ihr Befinden. Auch Mönche beschäftigten sich mit den Kaffeepflanzen und bereiteten schon bald einen Aufguss aus den kirschenartigen Pflanzen, der als einer der ersten Kaffeeausgüsse nach heutigem Vorbild gilt.

Kaffeebohnen vs. Kaffeepulver

Was ist nun besser, Kaffeebohnen oder Kaffeepulver? Über diese Frage scheiden sich die Geister. Für die einen kommen nur Kaffeebohnen in Frage, die anderen mögen es lieber praktisch und kaufen den nächsten Kaffee in Pulverform im Supermarkt. Dabei müssen Produkte aus Kaffeepulver nicht immer qualitativ minderwertig sein, es kommt immer auf die Kaffeebohnen an, die für die Herstellung dieser Endprodukte verwendet wurden. In speziellen Kaffeeläden, beim Barista und im Supermarkt erhalten Sie auch hochwertige Pulverprodukte.

Entscheidend für die Qualität ist, dass das Kaffeepulver keine Zusätze enthält, die das Endprodukt strecken. Einigen Kaffeesorten wird „post Roast“ nicht nur ein Anteil Wasser hinzugefügt, um das Gewicht zu strecken. Einige Röstereien versehen ihren Kaffee mit bis zu 12 Prozent Maltodextrin und Karamell, um ihre Produkte zu strecken.

espressoDerartig gestreckte Kaffees schmecken voller und weniger bitter, da der Anteil natürlicher Gerbsäuren geringer ist. Sie entfalten einen intensiveren Geruch als reine Kaffees, wobei sie erstaunlicherweise jedoch nicht nach Karamell riechen. In unserem Test haben wir festgestellt, dass Kaffeepulver nicht per se immer eine schlechtere Qualität haben muss als Kaffeebohnen, denn schließlich werden die Bohnen ja auch für Pulverprodukte verwendet. Entscheidend ist die Zusammensetzung, die jedoch bei vielen Herstellern nicht auf der Packung deklariert wird.

Wenn Sie Kaffeebohnen oder Kaffeepulver beim Spezialisten kaufen, bekommen Sie hochwertige Kaffeeprodukte, die zwar teurer sind, dafür jedoch meistens aus fairem Handel stammen. Bei diesen Produkten besteht mehr Transparenz, da die Verpackungen entsprechend deklariert sind. Sie erhalten großartige Kaffeebohnen oder hochwertiges Kaffeepulver, für die garantiert nur die besten und aromatischsten Produkte aus der ganzen Welten verwendet
werden.

Zertifikate rund um Kaffeebohnen erklärt

Es gibt verschiedene Siegel für Kaffee-Produkte. Es ist manchmal nicht ganz einfach, den Durchblick zu behalten. Nur wenn Sie die wichtigsten Siegel kennen, wissen Sie, wann Sie Ihre Tasse Kaffee mit ruhigem Gewissen trinken können. Denn mal ganz ehrlich, könnten Sie entspannt Ihren Kaffee genießen, wenn Sie dabei zusehen müssten, wie Arbeiter und manchmal sogar Kinder unter menschenunwürdigen Bedingungen ausgebeutet werden? Wahrscheinlich nicht. Daher stellen wir Ihnen in unserem Kaffeebohnen Produkttest 2017 die wichtigsten Siegel vor.

„BIO nach EG-Ökoverordnung“

bioDieses staatliche sechseckige Biosiegel mit grün-schwarzer Schrift auf weißem Untergrund ist die bekannteste und am meisten verwendete Zertifizierung. Sie garantiert, dass Ihr Testsieger zu 95 Prozent aus ökologischer Landwirtschaft kommt. Die Kaffeeplantagen, die die Kaffeebohnen anbauen und ernten, arbeiten entsprechend den hohen ökologischen Anforderungen der Europäischen Union. Synthetische Spritzmittel zur Vernichtung von Unkraut, Pilzen und Krankheitserregern sind nicht erlaubt.

Es gibt noch weitere, nicht staatliche Siegel von Bioanbauverbänden wie Bioland und Naturland, die noch strengere Anbaurichtlinien haben. Im Grunde genommen sind auch solche Siegel vorteilhaft, jedoch ist es für Verbraucher mitunter schwierig, einen Überblick über die Siegel zu behalten.

„Fairtrade/Transfer“

Dieses Siegel tritt entweder unter der Bezeichnung „Fairtrade/Transfair“ oder unter der Lidl-Eigenmarke „Fairglobe“ auf. Kaffee mit dieser Auszeichnung steht für faire Anbaubedingungen für die Kaffeebauern, die pro Pfund Arabica-Bohnen mindestens 1,25 USD erhalten. Gleichzeitig sind ungefähr 60 Prozent des fair gehandelten Kaffees auch mit dem Biosiegel ausgezeichnet, da faire Löhne für die Kaffeebauern auch gleichzeitig mit ökologisch korrekter Anbauweise einhergehen.

„Rainforest Alliance“

02-3-Happy-Coffee-Kaffeebohnen-1000g-Bio-Kaffee-ArabicaDieses Siegel wird von der gleichnamigen US-amerikanischen Naturschutzorganisation herausgegeben. Das Symbol ist der Frosch in einem gezackten Kreis. Es steht für den Erhalt der Ökosysteme in den Regenwäldern. Dabei müssen Sie jedoch berücksichtigen, dass dieses Froschsiegel nicht für eine faire Entlohnung der Kaffeebauern steht.

Fachleute der Organisation zeigen den Kaffeebauern jedoch, wie sie auf dem Weltmarkt bestehen können. Dieses Siegel wird bei McDonald’s, Tchibo und Kraft Foods geführt. Laut eigener Aussage sind 30 Prozent der Bohnen bei Tchibo zertifiziert und 100 Prozent bei Kraft Foods.

„UTZ Certified“

Es handelt sich um ein Programm und Gütesiegel für den nachhaltigen Anbau von Agrarprodukten. Dieses Programm wird seit 2002 von einer Stiftung mit Sitz in Amsterdam betrieben. Laut eigener Aussage unterhält sie das größte Label-Programm für Kaffee weltweit. Die Organisation zertifiziert ferner Kakao, Rooibos und Tee. Die Zertifizierung erfordert einen Verhaltenskodex von Seiten der Kaffeebauern, der soziale Standards und besondere Anforderungen an die Umweltverträglichkeit festlegt. Die Stiftung ist Mitglied der ISEAL Alliance, einer sogenannten Meta-Governance-System für Nachhaltigkeitsinitiativen und Akkrediteure im Umweltbereich.

FAQ

Was bedeutet Wiener Röstverfahren?

Was bedeutet Wiener Röstverfahren?

Diese Röstart wird am häufigsten eingesetzt, die auch als Langzeit-Trommel-Röstung bezeichnet wird. Die Wiener Röstung ist schonender und weniger dunkel als die französische und italienische Röstung. Die Rösttemperatur bewegt sich bei 190 Grad und 20 Minuten. Besonders hochwertig sind Kaffees, wenn die Röstung von Hand durchgeführt wird. Eine Röstung sollte nicht zu heiß und zu schnell durchgeführt werden, da die Bohnen sonst an Geschmack und Aroma verlieren.

Was bedeutet Röstfrische?

Was bedeutet Röstfrische?

Das Naturprodukt Kaffee enthält eine Reihe an Inhaltsstoffen und Aromen, die sich im Laufe der Zeit verändern. Ein röstfrischer Kaffee schmeckt einfach anders als ein länger gelagerter. Bei den Spitzenkaffees wird deshalb nicht nur auf das Mideshaltbarkeitsdatum, sondern auch aus das Röstdatum geachtet.

Wie lange sind Kaffeebohnen haltbar?

Wie lange sind Kaffeebohnen haltbar?

Nach der Röstung halten Kaffeebohnen 12 bis 36 Monate, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf der Verpackung angegeben.

Wie viele Kaffeebohnen sind ideal für eine Tasse Kaffee?

Wie viele Kaffeebohnen sind ideal für eine Tasse Kaffee?

Die Menge hängt vom Geschmack und von dem Kaffeeprodukt ab, daher ist die Angabe einer Pauschalmenge möglich. Für Kaffeepulver ist ein guter Durchschnittswert 7 Gramm pro Kaffee.

Nützliches Zubehör

  • vollautomat-gastroKaffeemaschinen und Kaffeezubereiter
  • Espressomaschinen
  • Kaffeevollautomaten
  • Kaffeemühlen
  • Wasserkocher
  • Filter
  • Gläser
  • Kaffeegeschirr
  • Tamper (Kaffeemehlpresser)

Alternativen zur Kaffeebohne

Die erste Alternative zur Kaffeebohne ist Kaffeepulver, das wir schon zuvor behandelt haben. Weitere kaffeeähnliche Produkte sind Instantkaffee, Malzkaffee und Ersatzkaffee aus Zichorie und Gerstenmalz.

Weiterführende Links und Quellen

http://www.kaffee24.de/kaffeebohnen?p=1

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeebohne

https://earlybird-coffee.de/blogs/earlybird-blog/92254081-guter-kaffee

http://www.kaffeenavigator.de/2016/05/10/kaffeebohnen-im-mixer-mahlen/

http://hannoversche-kaffeemanufaktur.de/die-kaffeemanufaktur/unser-kaffee/index.php

http://www.das-kaffeekontor.de/kaffee-geschichte/kaffee-roestung/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (872 Bewertungen. Durchschnitt: 4,97 von 5)
Loading...