Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Camcorder in 3 Schritten richtig am Fernseher anschließen

Der Canon Legria HF G25 HD-Camcorder kommt mit reichlich Zubehör.Die meisten Camcorder können direkt am Fernseher angeschlossen werden. Dafür gibt es mehrere Anschlüsse, die je nach Modell dafür genutzt werden können.

Die älteste Methode, den Camcoder mit dem Fernseher zu verbinden, sind sogenannten DV Anschlüsse. Die dafür benötigten Kabel sind aber, genauso wie diese Anschlüsse, immer seltener geworden. Auch FBAS und S-Video Ausgänge werden heutzutage immer seltener. Gängiger ist aber noch der Anschluss über ein sogenanntes analoges Videokabel (Composite Video). Dies sieht aus wie ein Chinch Kabel mit drei Steckern. Der weiße und der rote Stecker dienen hierbei für die Übertragung von Audiosignalen, der andersfarbige Stecker überträgt dann das Videosignal. Inzwischen gibt es auch YUV Kabel, die genauso aussehen, es aber trotz der analogen Technik ermöglichen, HDTV Bilder zu übertragen. Folgende Schritte sollten Sie mit einem solchen Kabel ausführen.

  1. Schließen Sie zuerst den Camcorder an eine Stromquelle an, damit der Akku beim Anschauen nicht unnötig belastet wird.
  2. Verbinden Sie nun die beiden Audiokabel mit den entsprechenden Buchsen und das Videokabel ebenfalls. Wenn Sie dies gemacht haben, schalten Sie das Fernsehgerät ein.
  3. Nun müssen Sie noch den entsprechenden Kanal am Fernsehen auswählen oder den Empfang auf „Videokamera“ umstellen. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, so können Sie nun das sehen, was Sie auch auf dem Display ihres Camcorders sehen. Schalten Sie diesen nun in den Wiedergabemodus und genießen Sie Ihre Aufnahmen.

Moderne Camcorder bieten die einfache Möglichkeit, diese über einen HDMI Anschluss mit einem modernen TV Gerät zu verbinden. Hier muss man nichts weiter tun, als das passende HDMI Kabel in den dafür vorgesehenen Anschluss am Fernseher und am Camcorder zu stecken. Da sämtliche Daten in hoher Qualität übertragen werden, muss man sich auch nicht um ein spezielles Audiokabel kümmern.

Neben der Einfachheit dieser Technik ist es ein weiterer Vorteil, dass Bild und Ton absolut verlustfrei übertragen werden.