Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Das richtige Alter für einen Buggy

Ab wann transportiere ich mein Baby sicher im Buggy?Vor der Geburt des mit Freude ersehnten Nachwuchses müssen sich die werdenden Eltern entscheiden. Zumeist muss ein Kinderwagen erworben werden. Die Hersteller offerieren unterschiedliche Bauarten, die sich deutlich voneinander unterscheiden.

Sie bieten klassische Kinderwagen an, in denen der Nachwuchs liegt, während er von Ort zu Ort geschoben wird. Viele Unternehmen produzieren zudem mindestens ein weiteres Modell, das seit einigen Jahrzehnten äußerst erfolgreich verkauft wird.

Mit einem Buggy können kleine Kinder in einer waagerechten Position sitzen, während sie durch die Welt geschoben werden. Die kompakten Konstruktionen bestehen vor allem aus Aluminium. So lassen sich die leichten Fortbewegungsmittel gut bewegen.

An einigen Stellen können die Metallstangen geklappt werden. So lässt sich ein Buggy auf weitaus kleinere Maße zusammenklappen. Die neuen Modelle sind sogar so klein, dass sie im Kofferraum eines kleinen Fahrzeugs transportiert werden können.

Buggys für Babys

Aufgrund des waagerechten Sitzes fragen sich viele Eltern, ob das gerade geborene Baby überhaupt in einem Buggy Platz nehmen kann. In den allerersten Lebensmonaten sind die Muskeln und die Wirbelsäule der jungen Menschen noch nicht vollkommen ausgebildet. Eine waagerechte Sitzposition kann von den kleinen Babys noch nicht eingenommen werden.

Es existieren allerdings verschiedene Möglichkeiten, mit denen der eigentlich waagerechte Buggy selbst für kleinste Kinder zum Transportmittel wird. Eine sichere Lösung wird durch die Hersteller einiger Fahrzeuge angeboten. Sie produzieren gemütliche Babyschalen, in denen die Jüngsten liegen können.

Die Schalen können mit einigen Buggys verbunden werden.

Derartige Lösungen werden unter anderem durch den niederländischen Buggy-Produzenten Maxi-Cosi produziert. Der Safety 1st 12404412 Easy Way Komfort-Buggy, der durch den amerikanischen Hersteller Dorel Industries gefertigt wird, verfügt ebenfalls über einen Mechanismus, der eine Babyschale fixiert. Mit diesem Hilfsmittel kann sogar der kleinste Nachwuchs gemütlich geschoben werden.

Viele neuere Modelle des Buggys weisen zudem einen Sitz auf, der an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden kann. Einige Sitze können so ausgeklappt werden, dass eine Liegefläche entsteht. In diesem Zustand eignen sich die Geräte auch zum Transport von sehr kleinen Kindern, die nicht älter als drei Monate sind.

Buggys für kleine Kinder

Wenn die Babys die ersten Lebensmonate erlebt haben, möchten sie nicht mehr so viel liegen. StattdessenAuch größere Kinder finden genug Platz im Buggy. möchte der junge Nachwuchs die Welt mit wachen Augen erleben. Nun wird die Fahrt in einem klassischen Kinderwagen für das neugeborene Lebewesen zur Qual, weil es in einen – zumeist langweiligen Himmel – blicken muss. Ab einem Alter von sechs Monaten können Kinder zumeist gut sitzen. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem der Nachwuchs das erste Mal in dem Buggy Platz nehmen kann, ohne dass die erwähnte Schale angebracht ist. Auf die Nutzung einer Babyschale, die vor für das erste halbe Lebensjahr wärmstens empfehlen, können die Eltern nun verzichten.

Die Erzieher sollten allerdings darauf achten, dass sie einen großen Buggy erwerben. In einem derartigen Gerät – das sich durch eine große Rückenlehne, einen breiten Sitz und eine voluminöse Abstellfläche für die Füße auszeichnet – können die Heranwachsenden auch dann noch Platz nehmen, wenn sie bereits das erste Lebensjahr erlebt haben.

Ein hochwertiger Buggy kann ein Gewicht von 15 bis 20 Kilogramm gut tragen. So lassen sich auch Kinder, die bereits ein bis drei Jahre alt sind, sicher und komfortabel von Ort zu Ort fahren. Im besten Fall ist also nur eine einmalige Anschaffung erforderlich, mit dem das Kind in den ersten Lebensjahren gefahren wird. Ein guter Buggy muss nicht ersetzt werden, weil er auch größeren Kindern mehr als genügend Platz bietet, bis das selbständige Laufen Selbstverständlich wird.