Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Fahrradanhänger Test

Den Fahrradanhänger sicher verschließen – so wird’s gemacht!

Fahrradanhänger SAMAX- 2in1-Fahrradanhänger-und-JoggerRund 100.000 Menschen, die in der Bundesrepublik leben, nutzen einen Hänger, um Kinder und Haustiere sicher mit dem Fahrrad zu transportieren. Die praktischen Transportgelegenheiten werden außerdem zum Transport von unterschiedlichen Waren verwendet. In vollen Großstädten, in denen der dichte Autoverkehr die Straßen verstopft, können kurze Strecken oftmals sehr schnell zurückgelegt werden, wenn sich der Fahrradfahrer mit seinem Hänger durch den Verkehr schlängelt.

Aufgrund der ausgezeichneten Transportmöglichkeiten werden die praktischen Hänger überall dort verwendet, wo Eltern, Kinder und Haustiere leben. Die sicheren Hänger sind eine enorme Erleichterung für den Alltag. Sie lassen sich aber auch verwenden, um erholsame Ausflüge ins Grüne zu unternehmen. Zumeist müssen die Nutzer mindestens 100 Euro investieren, um einen guten Hänger zu erstehen.

Der Wert der Transportmittel macht die Hänger zum beliebten Diebesgut. In deutschen Großstädten werden nicht nur Fahrräder, sondern auch Anhänger entwendet. Hier agieren sogar Diebesbanden, die die praktischen Transporter in großen Stückzahlen entwenden. Die professionellen Räuber entwenden vor allem die Hänger, die nicht richtig gesichert wurden. Deutsche Polizisten gehen davon aus, dass pro Tag mehrere hundert Hänger entwendet werden.

Doch das muss nicht sein! Mit unseren Tipps können Sie ihren Anhänger so sicher verschließen, dass der Diebstahl deutlich erschwert wird. Dann besteht viel weniger Gefahr, dass das teure Fortbewegungsmittel entwendet wird.

Den Hänger mit Schlössern und Ketten sichern

Viele Hersteller von Fahrradschlössern stellen auch Sicherungen für Anhänger her. So offeriert das renommierte Unternehmen Abus unterschiedliche Schlösser, die sich auch mit dem Transportmittel verbinden lassen. Die praktischen Sicherungen kosten nur wenig Geld. Sie können auch von professionellen Dieben kaum geöffnet werden, weil der Hersteller einzigartige Schlösser schafft, die sich immer unterscheiden.

Derartige Sicherungen werden nicht nur durch Abus gefertigt. Andere Unternehmen produzieren ebenfalls Schlösser, die die Gefahr des Diebstahls deutlich reduzieren. Mit einem herkömmlichen Kettenschloss, das an Reifen und Karosserie befestigt wird, wird das Klau-Risiko verringert.

Zwar lassen sich diese einfachen Sicherungen mit einem Bolzenscheider öffnen, doch dabei verliert der Dieb wertvolle Zeit.

Wer sich noch besser schützen möchte, sollte allerdings nicht nur ein Schloss verwenden. Viele Nutzer gebrauchen zusätzliche Stahlketten, die zwischen den beiden Reifen gezogen werden. Sie verbinden zudem die Konstruktion mit den Rädern, so dass der Hänger sehr viel schwerer entwendet werden kann. Einfache Stahlketten lassen sich in Baumärkten erwerben.

Hochwertige Hänger verfügen oftmals über eine Weber-Kupplung.

Diese Kupplungen sorgen nicht nur für die Verbindung von Fahrrad und Anhänger. Sie können auch zum Verschluss genutzt werden. Weber-Kupplungen können mit Hilfe des mitgelieferten Schlüssels am Fahrrad fixiert werden. Der Diebstahl wird durch diese zusätzliche Sicherung deutlich erschwert. Neue Nutzer sollten daher am besten darauf achten, dass der Hänger, der erworben werden soll, mit einer Weber-Kupplung ausgestattet ist.

Ein einziges Schloss hält keinen professionellen Dieb ab. Experten empfehlen daher, den Hänger mit unterschiedlichen Sicherungssystem zu schützen. Im Idealfall wird das Transportmittel durch ein Schloss, zusätzliche Ketten und die Weber-Kupplung gesichert. So wird der Diebstahl fast verunmöglicht.

Zusätzliche Sicherheit durch die Versicherung

Natürlich können Diebe noch immer den gesamten Hänger und das dazugehörige Fahrrad entwenden. Die teuren Folgekosten schrecken viele Verbraucher von der Nutzung eines Hängers ab. Dabei können sich Verbraucher doch mit der Hausratsversicherung gegen den Diebstahl des Hängers schützen. Schließlich umfasst die Versicherung zumeist auch das Zubehör, das zum Fahrrad gehört.

Wenn der Hänger in einem abgeschlossenen Raum abgestellt wird, ist sein Diebstahl zumeist über die Hausratsversicherung abgedeckt, die den Hänger als Zubehör bewertet. Die meisten Versicherer bieten zudem an, den Versicherungsschutz zu erweitern. Dann zahlt das versichernde Unternehmen sogar, wenn der Hänger im Freien entwendet wird.

Die geringen Kosten, die dem Verbraucher durch den zusätzlichen Versicherungsschutz entstehen, fallen kaum zur Last. Dafür erhält der Besitzer die Sicherheit, dass auch im Falle eines Diebstahles ein umfassender Rechtsschutz besteht, durch den die finanziellen Folgen aufgefangen werden.