Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Beamer

Der Acer X112 DLP-Projektor im Test

Beamer Acer-X112-DLP-ProjektorMit dem X112 DLP-Projektor bietet der Hersteller Acer einen Beamer zum günstigen Preis an. Kunden können das Gerät für weniger als 250 Euro erwerben.

Der Fachhandel bewirbt den Beamer als preisgünstige Alternative, die für den Heimbereich und für das Büro geeignet sein soll.

Acer verspricht mit dem Beamer sogar „Spiel und Spaß für die ganze Familie“. Ob das tatsächlich zutrifft, erfahren Sie in unserem Bericht. Wir haben das Gerät zuvor ausführlich getestet.

>> Sicher & günstig für - nicht verfügbar -  auf Amazon bestellen!
Platz 5
Beamer
2,2 (gut)
11/14
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Kundenbewertung
4.4 von 5 Sternen
bei 32
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Produktdetails

  • Gewicht: 2,2 kg
  • Auflösung: 800 x 600 Punkte
  • Lichtstrom: 2700 ANSI Lumen
  • Geräuschentwicklung: 26 dB
Zurück zur Vergleichstabelle
Beamer Test 2017

Vorteile

  • USB-Eingang
  • Menü-Software
  • Wandfarbenkorrektur
  • PIN-Karte

Nachteile

  • keine HDMI-Schnittstelle
  • geringe Auflösung
  • eingeschränkte 3D-Unterstützung
Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.
Hier geht es weiter zum aktualisierten Beamer Test 2017:

Verpackung und Design

Der Acer X112 DLP-Projektor wird in der typischen Herstellerverpackung geliefert, in der der Beamer keinen Schaden nehmen kann.

Mit einer Größe von 22 mal 80 Zentimetern entspricht das gut verpackte Gerät den verbreiteten Standartmaßen. Ist das Gerät erst einmal aus der Umhüllung geholt, wirkt es erstaunlich leicht.

Mit seinen 2,2 Kilogramm war der X112 DLP-Projektor einer der leichtesten Beamer, die wir bisher getestet haben. Andere Modelle, wie der 2,9 Kilogramm schwere BenQ W750 DLP-Projektor, wiegen deutlich mehr.

Acer hat allerdings keine technische Meisterleistungen vollbracht, um das deutlich geringere Gewicht zu erreichen.

Der Hersteller hat bei seinem Beamer, der in einem klassischen schwarzen Farbton gehalten ist, auf grundlegende Anschlüsse verzichtet.

Daten zum Beamer

Beamer Acer-X112-DLP-Projektor-Anschlüsse

Als Schnittstellen, über die der Beamer mit Bildmaterialien beliefert wird, stehen lediglich ein veralteter S-Video Eingang und ein Composite-Video Eingang zur Verfügung.

Die neuere Schnittstelle HDMI, die eine deutlich bessere Bildqualität ermöglicht, wird leider nicht unterstützt.

Immerhin ist ein USB-Eingang vorhanden, doch dieser kann lediglich in Verbindung mit einem Computer genutzt werden. Blu-Ray Player und andere multimediale Geräte verweigern über diesen Anschluss die Arbeit.

Während unseres Tests mussten wir daher auf abenteuerliche Kabelkonstruktionen zurückgreifen, weil uns der HDMI-Standard nicht zur Verfügung stand.

Zahlreiche Geräte benötigen sogar einen Adapter, bevor sie an den Beamer angeschlossen werden können.

Für den Heimkinogebrauch scheint X112 DLP-Projektor daher kaum geeignet zu sein, zumal er lediglich eine eingeschränkte 3D-Unterstützung bietet.

Fakten zur Bildqualität

Der Acer X112 DLP-Projektor schwächelt aber nicht nur bei den Anschlüssen, sondern auch bei der Auflösung.

Der Beamer löst lediglich in einer Bildqualität von 800 mal 600 Pixeln auf. Vor einigen Jahren hätte das Modell damit zur qualitativen Oberklasse gehört, heute kann es gerade noch mit anderen Modellen mithalten.

Viele Modelle haben zu einem ähnlichen Preis sogar deutlich mehr zu bieten. So bietet unserer Vergleichssieger, der ebenfalls von Acer konzipiert wurde eine deutlich höhere Auflösung.

Der Acer X1340WH 3D WXGA DLP-Projektor macht eine Bildqualität von 1280 mal 800 Pixeln möglich. Die daraus resultierende brillante Bilderpracht wird vom Acer X112 DLP-Projektor leider nicht erreicht.

Allerdings bietet auch dieser Acer Beamer äußerst satte Farben und ein relativ kontrastreiches Bild. Beim Schwarzwert bietet der Beamer ebenfalls ein ansprechendes Ergebnis, bei dem dunkle Farbbereiche erkennbar bleiben.

Die verwendete Lampe verfügt über eine 2.7000 ANSI Lumen. Das reicht auch für Präsentationen in Klassenräumen oder in Büros aus, die mit dem Gerät nicht komplett verdunkelt werden müssen.

Der Acer X112 DLP-Projektor kann also auch in helleren Räumen genutzt werden. Die dabei zum Einsatz kommende Lampe des Beamers soll rund 5.000 Stunden funktionieren, bevor sie ersetzt werden muss.

Bester Preis: statt jetzt für nur -- Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung

Sicher & günstig auf Amazon bestellen!

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten

Beamer Acer-X112-DLP-Projektor-OberseiteAcer hat seinen günstigen Beamer mit der bekannten Menü-Software ausgestattet, die das Unternehmen auch in anderen Produkten verwendet.

Mit der Fernbedienung, die aus dem Beamer entnommen wird, steuert der Nutzer über wenige Tasten durch die Menüs.

Diese sind übersichtlich angeordnet und auch für Laien verständlich. Eine Installationshilfe ist beim Aufstellen des Gerätes behilflich.

Wenn keine Leinwand zur Verfügung steht, kann auf eine Wandfarbenkorrektur zurückgegriffen werden, mit der das Gerät auch an einer Tafel oder an einer farbigen Wand verwendet werden kann.

Das ist praktisch, wenn es um Präsentationen geht, die an wechselnden Orten gehalten werden. In unserem Test konnten wir uns von dieser praktischen Farbanalyse und von zahlreichen anderen Einstellungsmöglichkeiten überzeugen, die den Beamer positiv aus der Modellmasse hervorstechen lassen.

Außerdem erfreuten wir uns während unseres Tests am Extreme Eco Modus, mit dem der Nutzer viel Strom sparen kann.

Dabei wurde der Lüfter des Beamers sogar noch leiser. Letztendlich war das Betriebsgeräusch kaum wahrzunehmen.

Im normalen Modus kann es allerdings durchaus lauter werden. Dann erreicht der Beamer eine hörbare Betriebstemperatur von 47 Dezibel.

Das mitgelieferte Zubehör

Beim Zubehör, das mit dem Acer X112 DLP-Projektor geliefert wird, gibt es keine Überraschungen: Acer hat ein VGA-Kabel beigelegt, mit dem verschiedene Geräte an den Beamer angeschlossen werden können.

Zum Lieferumfang gehören außerdem eine Schnell- und eine Bedienungsanleitung. Letztere wird leider nicht in gedruckter Form, sondern nur auf CD ausgeliefert.

Das eigentliche Highlight ist eine unscheinbare PIN-Karte, die der Sicherheit dient. Der Beamer kann mit einem individuellen PIN vor unautorisierter Benutzung oder gar Diebstahl geschützt werden.

In unserem Test konnten wir uns von dieser praktischen Funktion des Gerätes überzeugen. Ohne PIN und die Karte ist der Beamer nicht benutzbar.

Garantie und Serviceleistung des Herstellers

Die eigentliche Garantiezeit des Acer X112 DLP-Projektor endet, wie bei allen elektronischen Geräten, nach zwei Jahren.

Acer bietet den Käufern des X112 DLP-Modells im ersten Jahr allerdings eine weitere Garantie, die die Lampe des Gerätes betrifft.

Wenn diese bereits während des ersten Jahres kaputtgehen sollte, stellt Acer eine neue Lampe zur Verfügung. Dabei verzichtet der Hersteller sogar auf eine Überprüfung der Lampenlaufzeit.

Für viele Kunden dürfte diese großzügige Garantiebestimmungen allerdings nur ein kleines Trostpflaster sein, weil das Gerät nicht das hält, was es verspricht.

Ein Beamer für Präsentationen

Die größte Stärke des Beamers ist seine Einstellungsvielfalt und die zahlreichen Hilfen, die ein einfaches Aufstellen des Gerätes ermöglichen.

Dabei ist das Gerät auch ohne Leinwand zu gebrauchen. In helleren Klassenräumen und Büros liefert er ein ansprechendes Bild, gerade wenn es um Präsentationen geht.

Wer den Beamer lediglich zu derartigen Präsentationszwecken nutzen möchte, findet in dem Gerät eine günstige Alternative. Der Nutzer kann dann sogar den ein oder anderen Film schauen, wenn die Ansprüche nicht zu hoch sind.

Allerdings erschweren die fehlenden Anschlussmöglichkeiten ein einfaches Anschließen der zum Heimkinoabend benötigten Geräte.

Außerdem macht die geringe Auflösung das Kinovergnügen zunichte. In unserem Beamer-Test nimmt der Acer X112 DLP-Projektor aus diesen Gründen den fünften und letzten Platz ein.

Wer Spaß und Spiel für die Familie wünscht, sollte eher auf ein anderes Modell zurückgreifen, das mehr Anschlüsse und eine bessere Bildqualität bietet.

Beamer jetzt auf Amazon ansehen!
Mit dem X112 DLP-Projektor bietet der Hersteller Acer einen Beamer zum günstigen Preis an. Kunden können das Gerät für weniger als 250 Euro erwerben. Der Fachhandel bewirbt den Beamer als preisgünstige Alternative, die für den Heimbereich und für das Büro geeignet sein soll. Acer verspricht mit dem Beamer sogar "Spiel und Spaß für die ganze Familie". Ob das tatsächlich zutrifft, erfahren Sie in unserem Bericht. Wir haben das Gerät zuvor ausführlich getestet. Jetzt…

Vergleichsergebnis

Verarbeitung
Komfort & Handhabung
Bild- und Tonqualität
Preis-/ Leistung

5. Platz

Fazit: Wer Spaß und Spiel für die Familie wünscht, sollte eher auf ein anderes Modell zurückgreifen, das mehr Anschlüsse und eine bessere Bildqualität bietet.