Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Der DURAMAXX Lakeside Powerplus Teichsauger im Vergleich

Der DURAMAXX Lakeside Powerplus Teichsauger im Test.Unter die Rubrik der Nasssauger fallen auch Modelle, die ausschließlich für den Außenbereich und Garten genutzt werden. Daher haben wir auch einen Teich- und Schlammsauger in unseren Test und Vergleich mit aufgenommen, da hier sowohl die Größe des Geräts als auch die Leistung und Anwendung den vergleichbaren Modellen entspricht. Trotz dass es sich also bei dem „DURAMAXX Lakeside Powerplus Teichsauger“ um ein Gerät für den Gartenbereich handelt, kann er genauso als reiner Nass- und Trockensauger genutzt werden. Der vielseitige Einsatz trug dazu bei, das Modell miteinzubeziehen und positiv zu bewerten.

Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Nasssauger Test 2017:

Zum Nasssauger Test 2017

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Der DURAMAXX Lakeside Powerplus Teichsauger wurde für Sie verglichen.Innerhalb von drei Tagen nach der Bestellung kam die Lieferung pünktlich bei uns an. Die Verpackung war hochwertig, der Inhalt wies keinerlei Mängel oder Beschädigungen auf. Das Gerät und das Zubehör waren gepolstert und einzeln verpackt. Eine Bedienungsanleitung war ebenfalls dabei.

Angaben zum Hersteller

Das Unternehmen „**Chal-Tec“** bietet 13 Eigenmarken, die verschiedene Produktgruppen umfassen. Auch „Duramaxx“ gehört dazu, wobei die Marke Geräte umfasst, die speziell für den Garten und den Outdoor-Bereich konzipiert wurden, wozu der Schlamm- und Teichsauger ebenso gehört wie z. B. ein Fahrradanhänger oder eine Überwachungskamera.

Das Unternehmen sitzt in Berlin und vertreibt seine Ware größtenteils online. Dazu gibt es eine firmeneigene Plattform und ein reichhaltiges Angebot an verschiedenen Haushalts- und Elektrogeräten.

Gewicht, Maße und Material:

Für die Anwendung im Innen- und Außenbereich sollte ein Gerät sehr robust und kompakt sein. Der „Durramax Lakeside Powerplus“ gehörte zu den größeren Modellen mit kratzfestem und stabilem Gehäuse. Der Wassertank saß auf hochwertigen Rollen aus Kunststoff, war selbst aus Edelstahl gefertigt. Das Modell gab es mit grünem Gehäuse, um das Design an die Garten- und Outdoor-Nutzung anzupassen. Mit einer Höhe von 75 Zentimetern war der Teich- und Nasssauger relativ groß. In Breite und Tiefe hatte er die Maße von 45 Zentimeter. Das Gewicht wiederum war schön leicht und betrug nur 8,5 Kilogramm.

Der Teich- und Nasssauger war hochwertig verarbeitet. Schlauch, Rohr, Bürstenaufsätze und Düsen bestanden aus Kunststoff. Der obere Deckel konnte komplett abgenommen werden, während im Inneren des Gehäuses der Filter eingesetzt wurde und als Auffangtank fungierte.

Zur einfachen Anwendung besaß das Gerät einen stabilen Griff, durch den der Nasssauger geschoben werden konnte.

Art des Nasssaugers

Um den Einsatz des Geräts zu optimieren und auszudehnen, konnte der als Teichsauger konzipierte „Duramaxx“ als Schlammsauger, Nass- und Trockensauger, zum reinen Absaugen von Wasser oder Schmutzwasser, als Feinstaubsauger und als Vakuumsauger genutzt werden. Dementsprechend vielseitig viel auch das Zubehör aus, wobei das Modell über einen integrierten Staubfilterbeutel verfügte, der gleichzeitig auch der Schlammfilter war. Durch einen besonders langen Saugschlauch von 3 Metern Länge konnten nicht nur große Tiefen, sondern auch schwer zugängliche Bereiche mühelos gereinigt werden.

Leistung und Besonderheiten:

Die Watt-Leistung des „Duramaxx Lakeside Powerplus“ lag bei 1200 Watt und ermöglichte ein kraftvolles Ansaugen von allen möglichen Arten von Schmutz, Schlamm, Blättern, kleineren Steinen und Staub. Dazu besaß das Gerät eine Entleerungsautomatik und konnte in der Saugleistung auch reguliert werden. Zwei verschiedene Arbeitsstufen boten die Saugkraft für feine und grobe Verschmutzungen. Besonders gut geeignet war der Sauger natürlich für die Reinigung von Teichen, darunter für das Absaugen von Schlamm, Mulm und Laub.

Praxistest – nach diesen Kriterien haben wir den Nasssauger getestet:

Bedienung, Geräuschpegel und Bauweise

Der DURAMAXX Lakeside Powerplus Teichsauger ist einfach in der Anwendung.Ob die Anwendung im Außen- oder Innenbereich stattfand, der „Duramaxx“ tat, was er sollte, war für sehr verschmutzte Flächen oder die Schlammbeseitigung bestens geeignet, dabei auch einfach zu bedienen. Ein Schalter erlaubte zwei Arbeitsstufen. Stufe 1 bot einen unveränderlichen und festen Arbeitszyklus von Saugen und Abschalten. Stufe 2 war ein kontinuierlicher Arbeitsdurchgang, bis der Behälter voll war. Die Saugkraft konnte durch die beiden Arbeitsstufen nicht beeinflusst werden.

Der Druck im Behälterinneren ermöglichte das selbstständige Ablaufen des Wassers in den Ablaufschlauch. Eine automatische Entleerungsfunktion sollte nach Angaben des Herstellers zwar vorhanden sein, konnte aber von uns im Nasssauger Test nichtdirekt entdeckt werden. Wenn der Schmutz- und Wasserbehälter voll war, war das Saugen nicht mehr möglich. Das Gerät schaltete sich allerdings nicht automatisch ab, es sei denn, es war der Zyklus in der ersten Arbeitsstufe gemeint, der 15 Sekunden ansaugte und 35 Sekunden abschaltete. Das allerdings hatte wiederum keinen Einfluss auf den Füllstand des Behälters.

Der „Duramaxx Teichsauger“ arbeitete schön leise und war auch in der Bauweise kompakt und leicht zu bewegen. Kontinuierliches Arbeiten war gut möglich, da der Tank ein großes Fassungsvermögen besaß, nicht entleert werden musste. Zudem besaßen Schlauch und Rohre eine ausreichende Länge.

Bevor das Gerät zum ersten Mal genutzt werden konnte, musste es zusammengesetzt werden. Auch der Handgriff und die Rollen mussten montiert werden.

Zubehör und Funktionen

Durch die Funktionsvielfalt und Einsatzmöglichkeit war der „Duramaxx Teichsauger“ mit reichhaltigem Zubehör ausgestattet. Zum Lieferumfang gehörten ein 3 Meter langer Saugschlauch, 2 Saugrohre, ein Ablaufschlauch, ein Textil- und Schlammfilter, ein breiter Aufsatz, eine breite Borste als Aufsatz, ein schmaler Aufsatz, die Bodenrollen und der Handgriff.

Das Absaugrohr konnte auch unter Wasser angewendet werden, ohne dass z. B. im Teich das Wasser erst abgelassen werden musste.

Wassertank, Saugkraft und Reinigung

Das Volumen des Wassertanks lag bei 30 Litern und war ausreichend, um eine längere Anwendung zu gewährleisten. Das Gerät war gut konzipiert, so dass der Behälter nicht von Hand entleert werden musste, dagegen das Schmutzwasser durch einen Ablaufschlauch hinausbefördert wurde. Im Ablaufschlauch saßen Gummiplatten, die wie ein Ventil funktionierten. Der Unterdruck beim Saugen verschloss den Absaugschlauch, während dieser geöffnet wurde, sobald nicht gesaugt wurde.

Fläche und Anwendungsmöglichkeiten

Der DURAMAXX Lakeside Powerplus Teichsauger wird mit passendem Zubehör geliefert.In unserem Testergebnis beim Nasssauger Vergleich zeigte sich das „Duramaxx“-Modell besonders für den Außenbereich geeignet. Das betraf sicherlich die Funktion des Teich- und Schlammsaugens, aber auch als Nass- und Trockensauger bot die hohe Saugkraft die Möglichkeit, verschmutzte Terrassen, Gartenwege, Keller, Werkstätten oder Garagen zu säubern. Für die Innenanwendung empfehlen wir das Modell eher nicht, wobei es dafür auch nicht gedacht ist. Nass- und Trockensaugen funktionierten hervorragend. Gerade schwer zugängliche Bereiche konnten gut erreicht werden.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem vielseitig einsetzbaren Gerät für die Nass- und Trockenreinigung im Außenbereich ist, wird an dem „Duramaxx Lakeside Powerplus“ seine Freude haben. Das Modell ermöglicht vor allen Dingen ein kontinuierliches Arbeiten, da der Behälter nicht von Hand entleert werden muss, sondern das Abwasser automatisch über einen Ablaufschlauch entleert wird. Dazu kann das Modell den Gartenteich pflegen, wenn auch die Haltbarkeit leicht begrenzt ist. Ein effektives Arbeiten ist möglich, alleine muss der Nasssauger häufiger ausgeschaltet werden, damit der Motor nicht allzu heiß läuft.