Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

CO Melder Test 2017 • Die 10 besten CO Melder im Vergleich

Um Kohlenmonoxidvergiftungen zu vermeiden, sind CO-Melder eine ideale Anschaffung.Für unsere CO-Melder Bestenliste hat unser ExpertenTesten-Team zahlreiche Tests im Internet eingesehen und Bewertungen für Alarmstufen, Lebensdauer, Alarmpegel und viele weitere Komponenten eingebunden.

CO-Melder Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Ei Electronics Ei208D 10-Jahres-KohlenmonoxidwarnmelderKIDDE Kidde CO-Alarm X10-D mit Display Kohlenmonoxidmelder 3 V Batteriebetrieb.Für die Detektion dieses Gases ist der ABUS COWM300 konzipiert - er alarmiert bereits bei geringen, aber dennoch gesundheitsschädlichen CO-Konzentrationen in der Raumluft mit einem 85 dBA lauten Alarmton und einer optischen Warnanzeige.FireAngel CO-9DE Kohlenmonoxid Melder - warnt vor tödlichem Kohlenmonoxid Kohlenmonoxid: farblos, geruchlos und toxisch, es entzieht dem Körper Sauerstoff und führt so zu Erkrankungen.Ei Electronics Ei603TYC 10-Jahres-Hitzewarnmelder, 1 Stück
X-Sense CO03D CO Melder Kohlenmonoxid CO-Detektor Batteriebetrieben Sensor und Alarm mit Digitalanzeige und Höchstwertspeicherung
Ei Electronics Ei208 10-Jahres-Kohlenmonoxidwarnmelder, 1 Stück
Der Nemaxx CO-Melder ist ausgelegt für den stationären Einsatz in Wohnräumen.Smartwares Kohlenmonoxid Melder mit Display und Temperaturanzeige, Prüftaste, RM370
Dieser Artikel ist es benötigt, wenn Sie in der Wohnung einen Gasherd, Ofen oder Kamin benutzen. Einfach zu installieren und benutzen,Perfekt Weihnachten Geschenk oder selbst Sicherheit Ihrer Familien.

Ei Electronics Ei208D 10-Jahres-Kohlenmonoxidwarnmelder

KIDDE CO-Alarm X10-D mit Display Kohlenmonoxidmelder

Abus Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241

Fireangel CO-9D Digitaler Kohlenmonoxidmelder

Ei Electronics Ei603TYC


X-Sense CO03D


Ei Electronics Ei208


Nemaxx 1x CO Melder

Smartwares RM370


Binwo CO Melder Rauchmelder Kohlenmonoxid Melder

Bewertung1,21,31,51,61,82,02,12,32,42,5
Produktabmessungen12 x 5 x 11 cm11,8 x 4 x 7,1 cm14,4 x 11,6 x 5 cm4 x 12,5 x 7,4 cm14,6 x 12,4 x 6,8 cm10,7 x 10,7 x 3 cm
12 x 5 x 11 cm19 x 17 x 12,6 cm3,5 x 10,5 x 16,8 cm
10 x 4 x 10 cm
Gewicht inkl. Verpackung-181 g599 gk.A.240 gk.A.222 g
340 g240 g
170 g
Artikelgewicht180 g150 g440 g100 g200 g322 g
200 g
220 g222 g118 g
StromversorgungVersiegelte Lithiumbatterie1x versiegelte Lithium-Batterie1x 9V Alkaline Blockbatterie1x Lithium ion Batterie1 CR2 Batterien erforderlich (enthalten).3 AA Batterien erforderlich (enthalten).1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).3x AA Batterien3 AA Batterien erforderlich (enthalten).3 x AA 1,5V Alkaline-Batterien
VerwendungWohnung, Camping, BootWohnung, WohnwagenIn privaten HaushaltenJedes Haushaltk.A.k.A.k.A.Bei Häusern und Gebäudek.A.In geschlossenen Räumen
Gerätelebensdauer10 Jahre10 Jahre7 Jahre7 Jahre5 Jahre3 Jahre10 Jahre7 Jahre5 Jahrek.A.
Alarmstufen30, 43, 80, >150 ppm 50, 100, 300 ppmk.A. 50, 100, 300 ppmk.A. 50, 100, 300 ppm 30, 43, 80, 150 ppm 33, 55, 110, 330 ppmk.A. 50, 100, 300 ppm
Alarmpegel85 dB85 dB85 dB85 dB85 dB85 dB85 dB85 dBk.A.85 dB
Akustische und optische AlarmierungGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakenk.A.Grüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
LCD-DisplayGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Haken
Betriebstemperatur0°C bis 35 °C0 °C - 40 °Ck.A.-10°C bis 40°C0°C bis 45°Ck.A.k.A.0°C bis 45°Ck.A.k.A.
ZertifizierungEN 50270:2006, EN 60335-1:2012, EN 50291-1:2010 sowie EN 50291-2:2010EN 50291:2010DIN EN 50291-1EN 50291:2001DIN14604** / CE / ISO 9001:2000k.A.k.A.EN 50291k.A.CE-zertifiziert
Besonderheiten

  • Elektrochemischer Sensor
  • Einzeln in CO-Umgebung kalibriert und getestet
  • Funktionsprüfung
  • 5 Jahre Garantie

  • Alamierung 50ppm (60-90 Min.), 100 ppm (10-40 Min.)
  • Digitalanzeige mit Ereignisspeicher
  • Komfortable Bedienung
  • Kompakte Bauform

  • Elektrochemischer Sensor
  • Erfassungsbereich bis 60 m²
  • Maximalwertspeicher
  • Wand- oder Standmontage
  • „Low batt“ -Signalisierung

  • Einfache Installation
  • Möglichkeit der Durchführung eines CO-Tests
  • Automatischer Selbstcheck
  • Speicherfunktion

  • Für den Einsatz in Küche, Bad, Dachboden usw
  • Ansprechendes, kompaktes Design
  • Mit fest eingebauter 10-Jahres-Lithiumbatterie
  • Optionale Vernetzung per Funk mit Ei Electronics Funkmodul


  • Einfache Installation
  • Bequeme Nutzung
  • Zuverlässige Leistung


  • Frühzeitige Detektion erhöhter Kohlenmonoxid-Konzentrationen
  • Fest eingebaute 10-Jahres-Lithiumbatterie (3V) (Panasonic)
  • Automatischer Geräte-Selbsttest (End-of-Life-Anzeige)
  • Memoryfunktion

  • Hohe Sensibilität dank elektromechanischem Sensor
  • Statischer Arbeitsstrom: 80µA
  • Hohe Festigkeit und Stabilität
  • Luftfeuchtigkeit: 0 bis 90% RH

  • Warnt Sie frühzeitig vor einer Kohlenmonoxidvergiftung, entsteht durch unvollständige Verbrennung (Kamin-/ Gastherme)
  • Inkl. Batterie, Dübel und Schrauben = Einfache drahtlose schnelle Montage
  • Langlebiger elektro-chemischer Sensor (5 Jahre)


  • Rot blinkt mit lauter Alarm, wenn hohe gefährliche CO-Konzentration entdeckt wurde
  • Batterie-leer-Warnung
  • Digitalanzeige
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
ProduktberichteProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich



Große Auswahl an CO Melder  zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 CO Melder Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist Kohlenmonoxid und wie entsteht es?

Kohlenmonoxid entsteht bei der Verbrennung von Abgasen und es kommt darüber hinaus auch in der Natur vor. Hier ist unter anderem von Bergwerken, Höhlen etc. die Rede.

Ei Electronics Ei 207 D Kohlenmonoxidwarnmelder (mit LCD-Display, für Wohnung, Camping und Boot, 7 Jahre Produktlebensdauer) weiß, 1 Stück [Energieklasse A]Generell ist Kohlenmonoxid auch in Industrieabgasen zu finden, es entsteht durch Brände sowie bei einer unsachgemäß verlaufenden Funktion von Holz-, Gas- oder Kohlebrennöfen oder -grills.

Auch Kamine, die unsachgemäß befeuert oder installiert worden sind, stellen sich als eine der wichtigsten Ursachen für eine Kohlenmonoxid-Vergiftung heraus.

Der Tod kommt unbemerkt…

Kohlenmonoxid ist ein farbloses Gas, das geruchslos, unsichtbar und buchstäblich nicht greifbar ist.

Ei Electronics Ei 207 D Kohlenmonoxidwarnmelder (mit LCD-Display, für Wohnung, Camping und Boot, 7 Jahre Produktlebensdauer) weiß, 1 Stück [Energieklasse A]Beim Kohlenmonoxid, CO, handelt es sich um ein äußerst giftiges Gas, welches den für den Menschen lebensnotwendigen Sauerstoff aus dem Blut geradezu verdrängt.

Das Gas setzt sich aus Kohlenstoff und Sauerstoff zusammen und weist überhaupt recht große Ähnlichkeiten mit dem SauerstoffmolekülO2 – auf.

Und genau darin liegt die Krux: Gerade weil die Ähnlichkeit mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff so groß ist, kann sich das CO recht leicht anstelle des Sauerstoffs an die elementaren Strukturen im menschlichen Stoffwechsel verankern.

Auf diese Weise wird das Gas, welches wir zum Atmen benötigen, sukzessive verdrängt und es kommt im Zuge dessen zur Kohlenmonoxidvergiftung.

Übrigens ist Kohlenmonoxid in der Fachwelt auch unter der Begrifflichkeit Kohlenstoffmonoxid bekannt, wobei eine Vergiftung mit dem CO in der Regel als Kohlenstoffmonoxidintoxikation bekannt ist.

Was ist ein CO Melder?

Bei einem CO Melder handelt es sich um ein kleines, meist sehr handlich konzeptioniertes Gerät, das an der Decke, an der Wand oder – je nach Modell – auch auf einem Tisch platziert werden kann.

KIDDE CO-Alarm X10-D mit Display Kohlenmonoxidmelder, weiß, 13775Mittlerweile ist es in den meisten deutschen Bundesländern vorgeschrieben, ein derartiges Gerät zu besitzen. In Anbetracht der Tatsache, dass heute in immer mehr Haushalten ein Kamin oder nach wie vor eine Gasheizung vorhanden sind, liegt es nahe, dass früher oder später eine solche Gesetzesvorgabe verabschiedet wird.

Denn gesetzt den Fall, dass Schornsteine, Kamine, Gasheizungen und dergleichen, aus welchen Gründen auch immer, zu viel Kohlenmonoxid absondern, so wird das vom Menschen nicht bemerkt.

In der Tat ist Kohlenmonoxid ein Gas, das farblos, geruchlos und vollkommen geschmacklos ist, das jedoch die Aufnahme von Sauerstoff im Blut verhindert. Dies hat zur Folge, dass der Mensch bei einer Überdosierung von CO ohnmächtig wird und im Zuge dessen erstickt.

Fakt ist, dass man im Allgemeinen nicht merkt, wenn der CO Gehalt in einer Räumlichkeit zu hoch ist. Der Tod in Folge einer Kohlenmonoxidvergiftung ist, soweit man aktuell weiß, schmerzlos und er tritt plötzlich – also nicht spürbar – ein.

Wenn sich ein Schwindelgefühl oder Übelkeit einstellen, ist es meist bereits zu spät, und die Ohnmacht tritt ein. Eben weil ein erhöhter CO Gehalt innerhalb von Räumen in der Regel erst viel zu spät bemerkt wird, lohnt sich die Anschaffung eines CO Melders. So profitieren Sie in vielerlei Hinsicht von den praktischen und vor allem lebensrettenden Geräten.

KIDDE CO-Alarm X10-D mit Display Kohlenmonoxidmelder, weiß, 13775Klein, aber unverzichtbar

Ein CO Melder ist meist sehr klein und handlich – etwa handtellergroß – und nur wenige Zentimeter hoch. Auch das Eigengewicht dieser funktionalen Lebensretter liegt oft nicht über 200 Gramm.

Durch spezielle Sensoren, die sich im Inneren des CO Melders befinden, kann das Gerät sogleich erkennen, wenn die Kohlenmonoxid-Konzentration in einem Raum ungewöhnlich hoch ist.

So erfolgt die Messung des CO Gehaltes in dem betreffenden Raum nahezu kontinuierlich.

Wissenswert ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass eine zuverlässige und vor allem aussagekräftige Messung des Kohlenmonoxid-Gehaltes in der Umgebungsluft nur dann tatsächlich erfolgen kann, wenn die Leistungsfähigkeit eines CO Melders entsprechend hoch ist.

Weil die meisten dieser Geräte mit Batterien ausgestattet sind, kann es sein, dass das Leistungsportfolio und somit auch die Zuverlässigkeit nach und nach zu wünschen übrig lassen, wenn sich die Batterien mit der Zeit entladen.

Umso wichtiger ist es daher, die Batterien regelmäßig zu prüfen und in Augenschein zu nehmen, inwiefern sie noch leistungsfähig sind – oder ob sie gegebenenfalls gegen neue ersetzt werden müssen.

Wie funktioniert ein CO Melder?

Wer glaubt, dass die Funktionsweise eines CO Melders kompliziert sei, der irrt. Fakt nämlich ist, dass die modernen CO Melder mit einer speziellen Sensorzelle ausgestattet sind, welche meist auf der Grundlage von Sn02, Zinndioxid, arbeiten.

Das bedeutet, dass dieses Material das Kohlenstoffmonoxid, welches in die Nähe des SN02 gelangt, zum Oxidieren bringt. In der Folge verändert sich die Leitfähigkeit der Sensorzelle, woraufhin die sich jeweils ergebende Veränderung des Widerstandes analysiert und bewertet wird.

X-Sense Kohlenmonoxidmelder CO Melder / Warngerät Warnmelder Carbon Monoxide CO Detector mit Digitaler Anzeige, Batteriebetrieben, CO03JFDieses Prozedere läuft im Bruchteil weniger Sekunden ab. Gesetzt den Fall, dass die Konzentration des Kohlenstoffmonoxid bei 100 ppm liegt, wenn sie also das für Menschen gefährlich werdende Maß übersteigt, dann sondert der CO Melder nahezu unmittelbar einen Alarm ab.

Sofern die Konzentration des Kohlenstoffmonoxids jedoch zwar vorhanden, aber nur in einer buchstäblich verschwindend geringen Menge in der Umgebungsluft vorhanden ist, ist das Alarm des Senders erst nach Ablauf einer gewissen Zeitspanne vernehmbar.

Die Funktionalität regelmäßig prüfen

Überhaupt ist in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass jeder Mensch mit der Atemluft ein geringes Maß an CO ausstößt. Würde der CO Melder folglich selbst bei geringsten Dosen Alarm geben, so würde den ganzen Tag hindurch das Piepen des CO Melders zu hören sein.

Deshalb sind die CO Melder in der Form konzipiert, dass sie erst dann Alarm geben, wenn die Menge an Kohlenstoffmonoxid in der Luft gefährliche Ausmaße annimmt.

Die Sensorzelle bestehend aus besagtem Zinndioxid bleibt nicht über viele Jahre hinweg „frisch“, sondern vielmehr ist zu bedenken, dass die qualitative Beschaffenheit bzw. die Wertigkeit eines solchen Gerätes nach Ablauf von etwa fünf bis 10 Jahren abnimmt und damit auch die Zuverlässigkeit zu wünschen übrig lässt.

Deshalb empfehlen wir, den CO Melder spätestens nach zehn Jahren gegen ein neues Gerät zu ersetzen. Nicht zu vergessen ist im Übrigen der regelmäßige Austausch der Batterien.

Werden diese nicht von Zeit zu Zeit gegen neue ersetzt, muss ebenfalls davon ausgegangen werden, dass eine optimale und vor allem genaue Messung des Kohlenstoffmonoxid-Gehalts in der Luft nicht oder nur in einem unzureichenden Maße erfolgen kann.

Es bietet sich an, die Batterien zwischenzeitlich mit einem Batteriemessgerät zu prüfen und im Zuge dessen auch die Funktionalität des CO Melders zu prüfen. Auf diese Weise gehen Sie von Anfang an auf Nummer sicher.

Vorteile und Anwendungsbereiche

Abus Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241Ein CO Melder ist heute in jedem Haushalt und in jedem gewerblich genutzten Gebäude elementar. So verwundert es nicht, dass die Gesetzgebung derzeit entsprechend gestaltet ist, dass es in den meisten Bundesländern vom Gesetzgeber sogar vorgeschrieben ist, dass Rauch- oder CO Melder installiert sein müssen.

Die Entwicklungen mit Blick auf schönes Wohnen im Laufe der jüngsten Vergangenheit sprechen für sich. So legen immer mehr Menschen größten Wert auf eine moderne und vor allem komfortable sowie technisch bestmöglich ausgereifte Wohnung.

Eigenheime – egal, ob Alt- oder Neubauten – sind mit Kaminen sowie mit Schornsteinen und modernsten Heiz-, Thermo- und Klimatechnologien ausgestattet. Auch auf das prasselnde Feuer in einem dekorativ konzeptionierten Kamin will heute fast keiner mehr verzichten.

Wenn es um die Überwachung und die technische Kontrolle eines Schornsteins geht, dann verhält es sich so, dass der Schornsteinfeger buchstäblich „alle Jahre wieder“ vorbeikommt und die Leistung bzw. die Brennwerte und dergleichen misst.

Schon allein deshalb kann das Risiko einer Kohlenmonoxid-Vergiftung oder Überbelastung auf ein Mindestmaß reduziert werden. Nichtsdestotrotz sollte man nie zu 100 Prozent sicher sein, sondern stets auf die zusätzliche Unterstützung eines CO Melders setzen.

Es geht nicht ohne sie…Abus Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241

Anders sieht das Ganze hingegen mit Blick auf die Befeuerung von Kaminen aus. Hier kommt zwar auch der Schornsteinfeger in bestimmten regelmäßigen Abständen vorbei, um die Funktionalität und das Leistungsportfolio zu überprüfen.

Fakt aber ist zugleich, dass der Eigentümer eines Kamins das Gerät selbst bedient. Das bedeutet, er legt Feuer, legt Brennholz nach, reguliert die Temperierung und dergleichen. Es hantiert folglich jemand mit dem Kamin, der nicht über eine entsprechende Qualifikation verfügt.

Dies macht das Risiko einer möglichen Kohlenmonoxid-Belastung der Umgebungsluft durchaus erheblich, denn was, wenn sich aufgrund von Bedienungsfehlern technische Mängel ergeben und aufgrund dessen CO austritt?

Überall lebenswichtig – CO Melder

Ein weiterer wesentlicher Einsatzort für CO Melder ist die Garage bzw. die Tiefgarage sowie Areale, in denen Heizungen, Kessel und ähnliche technische Vorrichtungen vorhanden sind. Nicht zu vergessen sind hierbei die Weinkeller in den bekannten Weinanbauregionen des Landes.

Im Zuge der Weinproduktion ist es in der Vergangenheit in der Tat bereits zu dem einen oder anderen Unfall gekommen, weil die Wirkung von CO unterschätzt wurde oder weil die meist privaten Betreiber nicht mit dem Vorkommen von Kohlenmonoxid im Rahmen ihrer Produktionstätigkeit gerechnet hatten.

Somit bietet sich gerade auch in diesem Bereich die Verwendung funktionaler Rauch- und CO Melder an.

Welche Arten von CO Meldern gibt es?

Wenn es um die Sicherheit und den Schutz des Menschen, insbesondere in den eigenen vier Wänden geht, sollte man nichts dem Zufall überlassen. Die Ansprüche der Verbraucher sind heute sehr hoch, und so verwundert es nicht, dass auch die Angebotsvielfalt bis heute überaus vielseitig geworden ist.

Unterschiedliche Arten von Rauch- und Brandmeldern haben sich daher am Markt etabliert, wobei diesbezüglich unter anderem von den folgenden Arten die Rede ist:

  • CO Melder
  • Wärmemelder
  • Brandmelder
  • Rauchmelder
CO Melder sind zwar noch relativ neu am Markt, jedoch erfreuen sie sich bei anspruchsvollen Verbrauchern einer sehr großen Beliebtheit.

Sie tragen aufgrund ihrer speziellen Konzeptionierung und dem implementierten Sensor dazu bei, dass ein möglicher zu hoher Kohlenmonoxid-Gehalt in einer Räumlichkeit sogleich gemeldet wird.

In Anbetracht der Tatsache, dass Kohlenmonoxid an sich geruchs- und farblos sowie generell nicht wahrnehmbar ist, bietet sich die Installation eines CO Melders unbedingt an.

Sobald in einem Raum eine ungewöhnlich hohe Temperatur registriert wird, schlägt der Wärmemelder Alarm. Immer wieder zeigt sich, dass ein Brand, sofern er in einer Wohnung oder einem Gebäude ausgebrochen ist, nicht gleich auf Anhieb bemerkt wird.

Dies ist unter anderem dann der Fall, wenn die Bewohner des Nachts schlafen. Insofern stellt ein Wärmemelder mit Blick auf einen rechtzeitigen Schutz der Bewohner eines Gebäudes eine sehr hilfreiche und gut durchdachte Anschaffung dar.

Ein Brandmelder gibt Alarm, sobald in einem Gebäude oder in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen ist. Im Gegensatz zum Wärmemelder, welcher in erster Linie auf Temperaturveränderungen reagiert, schlägt der Brandmelder auf der Basis veränderter Lichtverhältnisse an.

Sicherlich muss mit einer Alarmgebung beim Licht ein- und ausschalten nicht gerechnet werden, denn diese Faktoren sind generell berücksichtig. Wenn jedoch Flammen bemerkt werden, ist ein lauter Alarmton zu hören.

Der Rauchmelder „wartet“ nicht erst ab, bis die ersten Flammen lodern, sondern er schlägt bereits beim Auftreten von Qualm oder Dämpfen an.

Insofern ist der Rauchmelder durchaus eher von Vorteil, wenn man ihn mit einem Brandmelder vergleicht.

So effizient und hilfreich alle Geräte dieser Produktkategorie sind, so einfach sind sie in der Regel auch in Bezug auf ihre Handhabung.

So kann man sie einfach an der Decke oder an der Wand fixieren – und schon kann man sich in der Regel auf ihre hohe Funktionalität verlassen. Wichtig ist nur, dass batteriebetriebene Geräte regelmäßig in Augenschein genommen werden.

So wurden die CO Melder in Tests getestet

Es ist wichtig, dass bei einem CO Melder möglichst alles „stimmig“ ist. Denn schließlich sind Geräte wie diese lebenswichtig.

Insbesondere in besonders gefährdeten Bereichen, wie zum Beispiel in Gebäuden mit Kaminen, mit veralteten Schornsteinen, mit Gasheizungen und dergleichen ist eine besondere Vorsicht geboten.

Deshalb wurden CO Melder in Anlehnung an folgende Testkriterien in Augenschein genommen:

Testkriterium: Zuverlässigkeit

Wenn man sich für den Kauf eines CO Melders entscheidet, sollte man sich von Anfang an auf die sichere und zuverlässige Funktionsweise verlassen können.

Dementsprechend stand der Aspekt der Zuverlässigkeit im Rahmen der einzelnen Tests stets besonders im Fokus.

Testkriterium: Handhabung

Um die volle Funktionalität auszuschöpfen, sollte die Handhabung möglichst verbraucherorientiert sein. Das bedeutet, dass der Nutzer nicht erst ein „technisches Studium“ absolviert haben sollte, sondern dass es lediglich einiger Handgriffe bedürfen sollte, bis der CO Melder einsatzbereit ist.

Ebenso wichtig ist es, dass die Menügestaltung übersichtlich und klar strukturiert ist. So gibt es viele Geräte, bei denen sich die entsprechenden Werte am Display ablesen lassen. Ist die Menüführung zu kompliziert, könnte dies den Verbraucher durchaus irre führen.

Testkriterium: Installation

Die Installation sollte möglichst einfach und unkompliziert sein. Idealerweise ist das Zubehörportfolio mit Blick auf Kleinwerkzeuge im Lieferumfang enthalten.

Je einfacher die Installation an der Decke oder an der Wand ist, desto eher spricht dies für das Produkt.

Testkriterium: Funktionsweise

Ein CO Melder sollte nicht nur Alarm geben, wenn der Kohlenmonoxid-Gehalt in einer Räumlichkeit auffällige Ausmaße annimmt. Allerdings sollte sich die Funktionsweise nicht allein auf die Alarmgebung beschränken, sondern vielmehr sollte der Nutzer auch weitere Möglichkeiten der Verwendung haben.

Diesbezüglich geht es unter anderem auch darum, dass die in der Umgebungsluft gemessenen Werte sukzessive abgerufen werden kann.

Je größer das Display und je einfacher die Angaben ablesbar waren, desto besser wurde der CO Melder im Test bewertet.

Testkriterium: Lebensdauer

Im Allgemeinen ist ein CO Melder zwischen 5 und 10 Jahre lang haltbar. Sicherlich ist die Beschaffenheit des Korpus‘ an sich durchaus noch langlebiger, jedoch liegt hier der Fokus auf der Konzeptionierung des Sensors.

Es bietet sich daher an, auf möglichst hochwertige Produkte zu setzen, welche sich durch einen besonders leistungsstarken und vor allem langlebigen Kern auszeichnen.

Bei minderwertigen CO Messgeräten könnten gegebenenfalls Zusatzstoffe enthalten sein, welche die Qualität des Gerätes insgesamt beeinträchtigen.

Testkriterium: Energieverbrauch

Wenngleich man für die höherwertigen CO Melder meist etwas tiefer in die Tasche greifen muss, lohnt sich der „Mehraufwand“ durchaus.

Denn in Anbetracht einer modernen Beschaffenheit und einer nutzerfreundlichen Bauweise ist der Energieverbrauch – egal, ob batterie- oder netzbetrieben – relativ gering. Daher stand im Test auch der Energieverbrauch im Fokus.

Testkriterium: Lautstärke

Der zuverlässigste Alarmgeber nützt nur wenig, wenn die Lautstärke zu gering ist.

Sicherlich ist diese bei modernen CO Meldern nach Belieben regulierbar, jedoch stellte sich andererseits auch in Tests häufig heraus, dass der Alarmton mitunter zu leise war.

Worauf muss ich beim Kauf eines CO Melders achten?

Mumbi Kohlenmonoxid-Melder bis 40m², 85dB Alarm, Prüftaste DIN EN50291 CM100Achten Sie beim Kauf eines CO Melders in erster Linie darauf, ob das Gerät mit Blick auf den möglichen Messbereich den räumlichen Gegebenheiten entspricht, für die es vorgesehen ist.

So sind heute praktische Meldegeräte zu haben, die in der Form konzeptioniert sind, dass sie nach Bedarf für kleinere oder auch für größere Räumlichkeiten konzipiert sind.

So wäre die Zuverlässigkeit bei einem CO Melder, der für einen großen Raum gedacht ist, in einem kleinen Zimmer nicht zuverlässig genug.

Auch umgekehrt sollte stets auf eine optimale, größenorientierte Auslegung des CO Melders geachtet werden.

Wer darüber hinaus ein möglichst einfach zu handhabendes Gerät wünscht, wird in Anbetracht der riesigen Auswahl heute ebenso leicht fündig, wie interessierte Verbraucher, die sich einen CO Melder mit mannigfaltigen technischen Raffinessen wünschen.

Hier kommt es zum Beispiel auch auf die Beschaffenheit des Bedienfeldes an.

Es kommt auf unterschiedliche Faktoren anMumbi Kohlenmonoxid-Melder bis 40m², 85dB Alarm, Prüftaste DIN EN50291 CM100

Gesetzt den Fall, dass die Menüführung zu unübersichtlich ist, kann es sein, dass der technisch wenig versierte Anwender unter Umständen Probleme bei der Handhabung hat.

Des Weiteren ist es wesentlich, dass auch die Größe des Displays in keiner Weise zu wünschen übriglässt. Haben Sie sich beispielsweise für einen CO Melder entschieden, bei dem Sie die entsprechenden Kohlenmonoxid-Werte ganz nach Bedarf ablesen können, sollten diese Angaben möglichst gut sichtbar sein.

Idealerweise ist ein beleuchtetes Display vorhanden. Wenn Ihr Sehvermögen unter Umständen zu wünschen übriglässt, sollten Sie bei der Anschaffung eines solchen Gerätes stets auch auf die Größe und idealerweise auch auf eine vorhandene LED Beleuchtung achten.

Auf diese Weise wird es noch einfacher, mit dem CO Melder umzugehen. Wichtig ist nicht zuletzt die Gestaltung des Batteriefachs: Dieses sollte, insbesondere bei einem ungeübten Verbraucher, möglichst leicht zu öffnen und zu schließen sein, jedoch andererseits zugleich durch einen zuverlässigen Schließmechanismus überzeugen.

Schließlich sollen die Batterien nicht über kurz oder lang herausfallen, wenn der CO Melder an der Decke oder an der Wand fixiert ist.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

  • Abus
  • FireAngel
  • Kidde
  • Dräger
  • Elro
Schon seit dem Jahr 1924 ist das Unternehmen Abus am Markt existent. Bis heute hat sich gar eine ganze Unternehmensgruppe etabliert, wobei die ABUS Security Center GmbH und Co. KG, ABUS Seccor, ABUS August Bremicker Söhne KG und die ABUS Pfaffenhain GmbH zum Konzern gehören.

Nicht allen CO Melder gehören zum facettenreichen Produktprogramm, sondern auch Aufzüge, Lösungen für einen adäquaten Objektschutz sowie Einbruchsschutzvorrichtungen, Alarmsysteme und dergleichen.

Aktuell sind weit über 3.000 Mitarbeiter für die Abus Gruppe beschäftigt.

FireAngel ist ein namhaftes Unternehmen mit Hauptsitz in Großbritannien, das es sich seit Gründung durch Same Tate und Nick Rutter zur Aufgabe gemacht hat, erstklassige Rauch- und CO Melder herzustellen und an den Markt zu bringen, und dabei zugleich durch ein moderates Preisgefüge zu überzeugen.

Weltweit ist das Unternehmen sogar mit sage und schreibe 50 unterschiedlichen Patenten vertreten. Man arbeitet überdies eng mit britischen Feuerwehren zusammen, um auf diese Weise ein Optimum an Service und Leistung zu gewährleisten.

Über 50 Jahre lang ist das Unternehmen Kidde United Technologies bereits am Markt existent. Auch in Deutschland hat der Konzern einen Unternehmenszweig, wobei es national wie auch international darum geht, dem Menschen einen optimalen Schutz und bestmögliche Sicherheit zu bieten.

Bis heute gehören über eine Million Kunden zum Kreise der zufriedenen Verbraucher, die sich für die Alarm- und Sicherheitsgeräte aus dem Hause Kidde interessieren.

Wenn es um Medizin- und Sicherheitstechnik geht, ist die Bandbreite des Unternehmens Dräger beeindruckend groß. So werden unter anderem Gerätschaften mit Blick auf Brandschutz, Medizin- und Rettungstechnik produziert, die es in zahlreichen Ländern zu kaufen gibt.

Schon seit 1889 kennt man die deutsche Marke und bis heute weiß man, dass Dräger zu den führenden Unternehmen in der Branche gehört.

Mehr als 40 Jahre gibt es nun schon das Unternehmen Elro, welches sowohl in den Bereichen Gesundheits- und Pharmawesen, als auch in der Energiewirtschaft und im Gerätebau aktiv ist.

Wenngleich man in erster Linie die großen Anlagen kennt, die zum Beispiel in der Industrie von Relevanz sind, punktet die Elro GmbH zugleich durch ihr hochwertiges Angebot, wenn es um Brandschutz- und Sicherheitstechnologien geht.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen CO Melder am besten?

KIDDE CO-Alarm X10-D mit Display Kohlenmonoxidmelder, weiß, 13775Häufig stellen sich viele Verbraucher die Frage, wo man am besten einen CO Melder käuflich erwerben sollte.

Der Einzelhandel bietet in dem Zusammenhang durchaus vielversprechende Lösungen. So sind klassische CO Melder bereits im Discounter sowie im Supermarkt um die Ecke zu finden.

Wie sich aber immer wieder zeigt, sind es gerade die Billigmodelle, die oft entweder schon nach kurzer Zeit den Geist aufgeben oder die sich durch ihre auffallende Unzuverlässigkeit auszeichnen.

Daher lohnt es sich unbedingt, im lokalen Fachhandel auf die Suche nach einem CO Melder zu gehen.

Das Problem ist diesbezüglich, dass Fachgeschäfte, die hochwertige und leistungsstarke CO Melder zu bieten haben, nicht in jeder Stadt vorhanden sind.

Überhaupt lässt die Angebotsvielfalt mit Blick auf diese Produktgruppe arg zu wünschen übrig, wenn man im Einzelhandel vor Ort nach passenden Produkten sucht.

Es lohnt sich, online zu recherchierenMumbi Kohlenmonoxid-Melder bis 40m², 85dB Alarm, Prüftaste DIN EN50291 CM100

Sicherlich gibt es in der einen oder anderen Stadt sehr wohl auch Fachgeschäfte, in denen Sie einen CO Melder käuflich erwerben können. Bedenken Sie jedoch, dass CO Melder aus dem lokalen Handel mitunter erheblich teurer sein können, als beim Onlinekauf der Fall.

Hier ist zu berücksichtigen, dass die Online-Anbieter meist erheblich attraktivere Konditionen nutzen.

Sie haben keine begrenzten Lagerräume zur Verfügung, sondern sie können weitaus größere Mengen einkaufen, was sich letztlich positiv auf den Preis auswirkt.

Überhaupt sind Hersteller, die nicht an begrenzte Warenpräsentations- oder Lagerhaltungskapazitäten gebunden sind, gegenüber dem Einzelhandel klar im Vorteil.

Wie die Erfahrung deutlich macht, sind die finanziellen Aufwendungen für Miete bzw. Pacht, Lagerhaltung sehr hoch.

Das führt dazu, dass so mancher Einzelhändler nicht selten an anderer Ecke spart, zum Beispiel bei der Auswahl des Personals. Gerade mit Blick auf die Anschaffung eines CO Melders sollte man sich jedoch nicht auf fachlich nicht spezialisiertes Personal verlassen, sondern vielmehr kommt es in der Hinsicht auf Professionalität und Kompetenz an.

Die Vorteile des Internets nutzen

Nemaxx 1x CO Melder Kohlenmonoxid Gasmelder Gaswarner Rauchmelder nach DIN EN50291Wenn man sich direkt online einmal umschaut, ist die Auswahl in Sachen CO Melder beeindruckend groß. Für jeden Verwendungszweck, für jeden Anspruch und jedes Budget ist das passende Gerät zu finden.

Das Besondere ist, dass Sie online in der Regel sogar noch bares Geld sparen können. Denn die Einsparungen, die der Online-Anbieter aufgrund der günstigen Einkaufskonditionen zu bieten hat, kann er direkt auch an den kostenbewussten Kunden weitergeben.

Umgekehrt ist es übrigens ähnlich: zusätzliche Aufwendungen gibt der Einzelhändler ebenfalls, zumindest anteilsmäßig, an seine Kunden weiter.

Für jedes gekaufte Gerät zahlt der Kunde folglich ein paar zusätzliche Euros, um die Fixkosten zu einem gewissen Teil zu „finanzieren“.

Nach der Bestellung eines CO Melders im Internet profitiert der Kunde, wie die Erfahrung immer wieder zeigt, unter anderem auch davon, dass zusätzliche Gutscheine des Anbieters oder auch von anderen Händlern im Paket inklusive sind.

Auf diese Weise kann er sich durchaus auch noch über weitere Rabatte freuen.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des CO Melders

Schon in der Vergangenheit hatten es die Menschen häufig mit ungeklärten Todesfällen zu tun, die mitunter auch daraus resultierten, dass ihre Feuerstellen, die sich meist ungesichert im Inneren der Wohnungen befanden, den Sauerstoff buchstäblich „schluckten“, sodass die Bewohner der Räumlichkeiten letztlich Atemnot bekamen.

 FeuerNicht selten resultierte der sich so ergebende Sauerstoffmangel im Tod der Menschen. Jedoch war mangels technischen Geräts lange nicht klar, was die Ursache für die Todesfälle war. Ein weiterer entscheidender Aspekt in dem Zusammenhang ist das häufige Auftreten von Bränden.

Überhaupt hatten es die Menschen im 17. bis 19. Jahrhundert ausgesprochen häufig mit Bränden zu tun, wobei die hölzernen Gebäude generell äußerst „empfänglich“ für Funken waren. Leider war es um die technischen Gegebenheiten seinerzeit nicht sonderlich gut bestellt, sodass die Menschen meist hilflos den katastrophalen Begebenheiten gegenüberstanden.

Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurden sogenannte Wärmemelder entwickelt, die einen Signalton abgaben, wenn zu hohe Temperaturen in einer Räumlichkeit gemessen wurden.

Alarmgeber zum Schutz vor CO und Co.

RauchGrundsätzlich zählen die Wärmemelder zu den Klassikern unter den Signalgebern, wenn es darum geht, Gefahren zu erkennen und diese zugleich zu bannen. Wenig später erkannte man überdies die Gefahr, die auch vom unsichtbaren CO ausging, und so war es – allerdings erst etliche Jahre später – möglich, adäquate Warnmeldegeräte zu entwickeln.

Sicherlich waren die ersten Geräte vergleichsweise unzuverlässig. Seitdem jedoch das Zinndioxid als Sensorquelle genutzt wird, profitieren die Verbraucher im Allgemeinen von einer sehr sicheren und zuverlässigen Funktionalität.

Die Geräte, welche mit übersichtlichen Displays bestückt sind, bieten in dieser Hinsicht übrigens weitere Vorteile, denn so kann sich der interessierte Verbraucher auch zwischendurch über die CO Werte in seinem Wohnbereich informieren.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den CO Melder

Erst seit Beginn des 19. Jahrhunderts gibt es CO Melder, um die Menschen vor einer lebensbedrohlichen Belastung durch Kohlenmonoxid zu schützen. Wenn man sich am Markt einmal umschaut, fällt auf, dass sich die Anschaffungskosten für Geräte dieser Produktkategorie durchaus in einem beträchtlichen Maße voneinander unterscheiden.

Besonders preiswerte Geräte sind im Discounter um die Ecke beispielsweise schon für rund 5 Euro zu haben.

Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da es um die Zuverlässigkeit und die Lebensdauer nicht allzu gut bestellt ist.

Grundsätzlich empfehlen wir, mindestens 25 bis 30 Euro für CO Melder zu investieren, da man bei Geräten dieser Preisklasse erfahrungsgemäß davon ausgehen kann, dass die Wertigkeit und die Funktionalität nicht zu wünschen übrig lassen.

X-Sense Kohlenmonoxidmelder CO Melder / Warngerät Warnmelder Carbon Monoxide CO Detector mit Digitaler Anzeige, Batteriebetrieben, CO03JFGerade weil die Sicherheit der Bürger eine so elementare Rolle spielt, haben sich im Laufe der Zeit spezielle EU-Normen etabliert, welche von Seiten der Hersteller von CO Meldern erfüllt werden müssen.

Gesetzt den Fall, dass ihre Erzeugnisse nicht in vollem Umfang den Anforderungen entsprechen, besteht keine Chance, die entsprechenden Produkte an den Markt zu bringen.

Nicht auf das erstbeste Angebot setzen: Die Zahlen sprechen für sich

Aktuell gliedert man CO Melder in drei grundlegende Klassifizierungen.

Der Klasse 1 werden die Geräte zugeordnet, deren Einsatz in Räumen mit einer Höhe von bis zu 7,5 m möglich ist.

Zur Klasse 2 gehören CO Melder, die in Räumen von bis zu 6 Metern Höhe eingesetzt werden können. CO Melder der Klasse 3 sind all jene Geräte, die für Zimmer mit einer Raumhöhe von bis zu 4,5 Metern geeignet sind.

Der durchschnittliche Lautstärke-Pegel des Alarms bei modernen Geräten liegt in etwa bei 85 dB. Die durchschnittliche Lebensdauer beträgt meist zwischen fünf und zehn Jahren. Erwähnenswert ist darüber hinaus, dass das Eigengewicht bei den meisten Geräten nicht über 200 Gramm hinausgeht.

Die typischen Größenverhältnisse liegen bei den derzeit am Markt erhältlichen Geräten bei etwa 8 bis 12 cm in der Länge, 10 bis 15 cm in der Breite und 2 bis 6 cm in der Höhe.

Trends im Bereich CO Melder

Die Hersteller von CO Meldern sind buchstäblich mit Feuereifer dabei, ständig neue Geräte zu entwickeln, um auf diese Weise eine immer umfassenderen Schutz der Verbraucher zu gewährleisten.

So sind aktuell nicht nur Brand- und Rauchmelder sowie CO Melder im Trend, die sich durch ihre besondere Zuverlässigkeit und eine hohe Funktionalität auszeichnen, sondern besonders angesagt sind gerade auch die CO Melder, die durch zusätzliche Eigenschaften und Features punkten.

Im Trend sind unter anderem derzeit die Geräte, welche mit einem besonders großen und übersichtlichen LED Display bestückt sind, an welchem man ganz nach Bedarf die jeweilige CO Belastung im Raum ablesen kann.

Je größer und besser beleuchtet das Display, desto beliebter sind derzeit offenbar die entsprechenden Geräte.

Des Weiteren greift der anspruchsvolle Verbraucher aktuell besonders gerne auf CO Melder zurück, welche mit einem Stumm-Button und einem Test Button bestückt sind. Denn diese Funktionen dienen zum einen der besseren Kontrolle des CO Melders und sie tragen andererseits dazu bei, dass man die Funktionalität auch zwischendurch mal testen kann.

Wenn man bedenkt, dass es ansonsten vergleichsweise schwierig ist, generell die Funktionalität zu überprüfen, bieten sich derartige Test-Features in der Tat an.X-Sense Kohlenmonoxidmelder CO Melder / Warngerät Warnmelder Carbon Monoxide CO Detector mit Digitaler Anzeige, Batteriebetrieben, CO03JF

Eine breite Funktionsbandbreite

Viele Anbieter von CO Meldern gehen mittlerweile sogar noch einen Schritt weiter.

Wer mit der Zeit gehen will, der ist demnach gut beraten, sich für einen CO Melder zu entscheiden, der nicht nur den Kohlenmonoxid-Gehalt in der Umgebungsluft misst, sondern der setzt von vornherein auf Meldesysteme, die neben CO auch noch auf weitere gefährliche Gase reagieren.

Hier sind unter anderem die ebenfalls kaum spürbaren Gase Propan, Methan, Stadtgas, Butan und Erdgas zu nennen. Angesichts der Tatsache, dass es nach wie vor in vielen Haushalten Gasheizungen und -leitungen gibt, bietet sich der Kauf dieser Trendprodukte in der Tat an.

Auf diese Weise geht man – meist sogar bereits für vergleichsweise wenig Geld – direkt auf Nummer sicher und ist optimal auch gegen andere Gase geschützt.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Fireangel CO-9D Digitaler KohlenmonoxidmelderIn der EU Norm EN 50291 sind alle relevanten Aspekte hinsichtlich der Beschaffenheit und der Funktionsweise von Rauch- bzw. CO Meldern festgelegt.

Diese besagt unter anderem, dass bei einer CO Konzentration von 50 ppm bzw. 0,005 % eine Alarmauslösung innerhalb von 60 bis 90 Minuten erfolgen muss. Beträgt die CO Konzentration 100 ppm bzw. 0,01 %, so muss das Gerät innerhalb von 10 bis 40 Minuten Alarm geben.

Bei einer CO Konzentration von 300 ppm bzw. 0,03 % ist es nach Vorgabe des Gesetzgebers unabdingbar, dass der Alarm innerhalb von maximal drei Minuten ausgelöst wird.

Generell ist es in immer mehr Bundesländern vorgeschrieben, dass zumindest in öffentlichen oder zumindest gewerblich genutzten Räumen vorgeschrieben ist, CO Melder anzubringen. Und zwar möglichst in jedem Raum, in dem sich Publikum aufhält.

Stets auf Nummer sicher gehen

Bavaria BACM5 Kohlenmonoxid Melder mit hochwertigem Figaro Co-SensorWeil sich ein erhöhter CO Gehalt in Wohnungen bzw. Gebäuden unter anderem durch unsachgemäß installierte oder gewartete Kamine oder Schornsteine ergeben kann, sind Haus- und Wohnungseigentümer per Gesetz verpflichtet, den Schornsteinfeger mindestens ein Mal im Jahr zu einer Überprüfung der im Gebäude vorhandenen Geräte anzuhalten.

Geschieht dies nicht, muss unter Umständen – je nach Bundesland – mit empfindlichen Sanktionen gerechnet werden. Überhaupt ist es von einer nahezu lebensnotwendigen Relevanz, dass CO Melder, welche mit Batterien betrieben werden, in regelmäßigen Abständen überprüft und auf ihre Funktionsfähigkeit hin getestet werden.

Moderne CO Melder verfügen übrigens über einen integrierten Test-Button, mit dem Sie genau untersuchen können, inwiefern der Sensor auf einen möglicherweise vorhandenen CO Anteil in der Umgebungsluft anspringt – oder nicht.

Generell heißt es darüber hinaus mit Blick auf offizielle Vorgaben, dass ein CO Meldegerät mindestens im Abstand von 5 bis 10 Jahren gegen ein neues eingetauscht werden sollte. Dies liegt weniger in der materiellen Beschaffenheit des Korpus‘ begründet, sondern vielmehr mit Blick auf die Qualität des Sensors.

Weil sich die Funktionsweise des integrierten Zinndioxids mit der Zeit gegebenenfalls verändern kann, was die Zuverlässigkeit des Gerätes an sich beeinträchtigen könnte, ist es wesentlich, den CO Melder im Rahmen der vorgegebenen Zeitspanne gegen ein neues Gerät zu ersetzen.

FAQ

Um die Bedeutung eines CO Melders in vollem Umfang schätzen zu lernen, sollte sich der Verbraucher einige Tatsachen rund um die Entwicklung von Feuer, Rauch und gefährlichen Dämpfen vor Augen führen. Fakt ist zum Beispiel, dass es allein in Deutschland Jahr für Jahr im Durchschnitt sage und schreibe rund 200.000 Brände gibt.

Binwo CO Melder Rauchmelder Kohlenmonoxid Melder Gasmelder Feuermelder CO Alarm Detektor Carbon Monoxide Sensor mit CO-Konzentration LED DisplayDie Zahl der Toten liegt dabei bei rund 600 und die Zahl der Brandverletzten ist mit 6.000 Menschen ebenfalls beängstigend hoch. Nicht zu vergessen sind diesbezüglich die zum Teil erheblichen Langzeitfolgen, mit denen die Betroffenen zu kämpfen haben.

In der Regel setzt sich schon vor der Entstehung von Flammen Kohlenmonoxid frei, wobei hier bereits wenige Minuten ausreichen, bis sich das lebensbedrohliche Gas freisetzt.

Was vielen Verbrauchern ebenfalls nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass die Todesursache bei Ausbruch eines Feuers keineswegs immer die Flammen sind, sondern in den meisten Fällen führt schon die Rauchentwicklung zum Tod.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass gerade einmal drei Atemzüge bei einem Erwachsenen genügen, um durch das Inhalieren von CO das Bewusstsein zu verlieren. Gesetzt den Fall, dass man zehn Atemzüge mit Kohlenmonoxid nimmt – meist merkt man das im Übrigen nicht einmal – kann das schon den Tod herbeiführen.

Der Geräuschpegel, den ein moderner CO Melder im Falle einer zu hohen Konzentration von CO von sich gibt, wird im Durchschnitt mit rund 85 dB beziffert.

Die Anschaffungskosten für einen funktionalen und vor allem langlebigen Melder betragen in etwa 25 bis 30 Euro. Geräte der Niedrigpreiskategorie müssen mitunter schon nach einer relativ kurzen Zeit unter Umständen mit Funktionseinbußen rechnen.

Wer sich für ein besonders hochpreisiges Gerät entscheidet, der profitiert neben einer zuverlässigen Funktionsweise überdies von einer besonders einfachen Handhabung, einer sehr stabilen Bauweise und einer besonders übersichtlichen Konzeptionierung des Displays. Dies macht es leichter, auch zwischendurch die CO Werte zu ermitteln.

Richtige MontageX-Sense Kohlenmonoxidmelder CO Melder / Warngerät Warnmelder Carbon Monoxide CO Detector mit Digitaler Anzeige, Batteriebetrieben, CO03JF

Zu beachten ist, dass man CO Messgeräte grundsätzlich in drei Grundkategorien gliedert. Diese Klassifizierung soll bereits dabei helfen, im Vorfeld zu eruieren, wo welches Gerät aufgehängt wird. So sind CO Melder der Klasse 1 für besonders hohe, großflächige Räume mit einer Raumhöhe von bis zu 7,5 m konzipiert.

CO Melder der Klasse 2 gehören in Räume mit einer maximalen Raumhöhe von 6 Metern, wohingegen CO Melder der Klasse 3 für Räume mit einer Höhe von bis zu 4,5 Metern geschaffen sind. Generell sollten Sie den CO Melder so aufhängen, wie in der Montageanleitung beschrieben.

Die meisten Geräte werden an der Decke eines Raumes fixiert, und zwar idealerweise im mittleren Bereich einer Zimmerdecke.

Zu vermeiden ist in jedem Fall die Anbringung eines Meldegerätes innerhalb von bis zu zwei Metern einer Dunstabzugshaube, da sich ansonsten die Werte drastisch verändern und es in Folge dessen gegebenenfalls zu Fehlalarmen kommen könnte.

Je häufiger ein Fehlalarm ausgelöst wird, desto unzuverlässiger erscheint ein CO Melder, sodass man am Ende möglicherweise gar nicht mehr auf die Signale achtet. Bis es möglicherweise zu spät ist.

Hier besser nicht aufhängen

Wichtig ist es überdies, den CO Melder nicht dort zu montieren, wo Fenster und Türen in der Nähe sind. Durch die eindringende Frischluft von außen könnte eine möglicherweise zu hohe CO Konzentration im Raum erst viel zu spät erkannt werden.

G2Plus CO Melder Kohlenmonoxid-Melder CO Alarm Detektor Carbon Monoxide Sensor mit CO-Konzentration LED DisplayGesetzt den Fall, dass es in einer bestimmten Räumlichkeit generell sehr warm oder sehr kalt ist, sind Sie gut beraten, den CO Melder auch hier vorzugsweise nicht aufzuhängen.

Fakt ist, dass auch starke klimatische Schwankungen unter Umständen die vorhandenen CO Werte verfälschen könnten.

Darüber hinaus sollten Sie tunlichst vermeiden, die CO Melder in Feuchträumen, Nasszellen bzw. Duschen oder Badezimmern aufzuhängen. Auch die feuchte Luft könnte gegebenenfalls den einen oder anderen Fehlalarm auslösen.

An sich ist die Montage eines CO Melders kein sonderlich schwieriges Unterfangen. Im Lieferumfang eines jeden Gerätes ist eine Montageanleitung vorhanden, die Sie am besten Schritt für Schritt durchgehen.

Achten Sie bei batteriebetriebenen Meldegeräten jedoch darauf, vor dem Anbringen an der Decke oder der Wand die Batterien einzulegen.

Sorgen Sie generell dafür, dass keine störenden Gegenstände in der Nähe des CO Melders vorhanden sind. Berücksichtigen Sie überdies, dass möglichst in jedem Raum ein CO Melder vorhanden sein sollte.

Fakt ist zudem, dass das Leistungsvermögen eines solchen Alarmgebers niemals über mehrere Etagen reicht, sondern dass Sie in jeder Etage die passende Stückzahl an Sensoren montieren sollten.

Nützliches Zubehör

X-Sense Kohlenmonoxidmelder CO Melder / Warngerät Warnmelder Carbon Monoxide CO Detector mit Digitaler Anzeige, Batteriebetrieben, CO03JFIm Zubehörportfolio eines jeden CO Melders sind in der Regel – sofern es sich um ein hochwertiges Produkt handelt – zusätzliche Batterien vorhanden. Es ist allerdings möglich, dass diese nicht immer ganz voll sind, sondern dass sie mitunter bereits nach kurzer Zeitden Geist aufgeben„.

Überhaupt zeigt sich bei mitgelieferten Batterien bei unterschiedlichsten Produkten immer wieder, dass die qualitative Beschaffenheit von Batterien zu wünschen übrig lässt. Daher lohnt es sich, die Ersatzbatterien möglichst in kurzen Abständen – nach dem Einlegen in das Gerät – auf ihre Funktionalität hin zu überprüfen. Alternativ empfehlen wir grundsätzlich den separaten Zukauf passender Batterien.

Weiteres praktisches Zubehör sind Kleinwerkzeuge, die die Montage des CO Melders an die Decke oder an die Wand möglichst einfach machen. Hierbei ist unter anderem von Schrauben oder sonstigem Gerät die Rede. Auch die zusätzliche Anschaffung von Schraubenzieher oder Schlüssel kann zu diesem Zweck sehr hilfreich sein.

Mitunter stellt sich nach der Lieferung des Gerätes heraus, dass keine Bedienungsanleitung vorhanden ist. Diese kann – je nach Anbieter – direkt über die Homepage des Herstellers heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Sofern diese Möglichkeit nicht gegeben ist, können Sie, meist über eine kostenfreie Rufnummer, mit dem Support des Unternehmens Kontakt aufnehmen, um auf diese Weise die Zusendung der benötigten Montage- bzw. Bedienungsanleitung zu erfragen.

Alternativen zum CO Melder

Sofern gerade kein CO Melder zur Verfügung steht, wenn Sie jedoch trotzdem auf Nummer sicher gehen möchten, dann kann die Anschaffung eines Wärmemelders sehr empfehlenswert sein. Ein solches Gerät reagiert vor allem, wenn die Temperaturen in einer Räumlichkeit ungewöhnlich hoch sind.

Die üblichen Temperaturen in Wohnbereichen liegen in etwa bei 20 bis 22 Grad Celsius. Herrschen allerdings 40 oder 50 Grad vor, wie es zum Beispiel vor dem Ausbruch eines Feuers der Fall sein kann, gibt der Wärmemelder Alarm.

Binwo CO Melder Rauchmelder Kohlenmonoxid Melder Gasmelder Feuermelder CO Alarm Detektor Carbon Monoxide Sensor mit CO-Konzentration LED DisplayJe nach Gerät kann die Signaltemperatur individuell eingestellt werden. Wissenswert ist, dass die Wärmemelder in besonders feuchten Räumen, wie zum Beispiel in Badezimmern nicht immer durch eine zuverlässige Funktionalität überzeugen.

Ein Feuermelder ist immer eine äußerst sinnvolle Anschaffung. Wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Brandopfer nachts im Schlaf vom Feuer überrascht wird, ist es in der Tat sinnvoll, im Besitz eines Meldegerätes zu sein, das den Ausbruch des Feuers rechtzeitig angibt.

Anders als der Feuermelder gibt der Rauchmelder bereits Signale ab, wenn noch keine Flammen entstanden sind, sondern er „meldet“ bereits Alarm, wenn lediglich eine Rauchentwicklung wahrgenommen wurde.

Das bedeutet, dass die Bewohner der Räumlichkeiten früher in Alarmbereitschaft versetzt werden und dadurch bessere Möglichkeiten zur Flucht haben.

Ganz zu schweigen davon geht schon die Entwicklung von Rauch mit einer beträchtlichen Kohlenmonoxid-Entwicklung einher. Wird diese nicht rechtzeitig erkannt, kann das in der Tat schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

Mittlerweile sind CO Melder durchaus bereits in der Lage, um nicht nur CO, sondern auch andere lebensbedrohliche Gase zu erkennen.

Sofern an einer bestimmten Stelle im Wohnbereich Butan, Erdgas, Propan, Methan oder dergleichen austreten, geben diese praktischen Helfer sogleich einen Signalton von sich.

Insofern sind diese flexiblen Geräte eine weitaus bessere Lösung, wenn es um die rechtzeitige Ermittlung von Gasen in Wohnräumen geht.

Weiterführende Links und Quellen:

1) http://www.brandrauchmelder.com/kohlenmonoxid/

2) http://www.abus.com/ger/Sicherheit-Zuhause/Brandschutz/Kohlenmonoxid-WarnmelderEi Electronics Ei 207 D Kohlenmonoxidwarnmelder (mit LCD-Display, für Wohnung, Camping und Boot, 7 Jahre Produktlebensdauer) weiß, 1 Stück [Energieklasse A]

3) http://www.kohlenmonoxidmelder.com/

4) http://www.comelder.net/

5) http://www.rauchmeldershop-online.de/blog/faq/wie-funktioniert-ein-co-melder/

6) http://www.swr.de/odysso/rauchgasvergiftung-inneres-ersticken/-/id=1046894/did=14947596/nid=1046894/1rpygbz/index.html

7) http://flexikon.doccheck.com/de/Kohlenmonoxidvergiftung

8) https://de.wikibooks.org/wiki/Erste_Hilfe/_Kohlenmonoxidvergiftung

9) http://www.ehow.de/man-kohlendioxidvergiftung-sterben-wie_9090/

10) http://www.prima-klima-weltweit.de/co2/emissionen-vermeiden.php

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (982 Bewertungen. Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...