Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Vollverstärker Test 2017 • Die 10 besten Vollverstärker im Vergleich

Musikanlagen bringen oft nicht die gewünschte Klangqualität mit sich. Somit ist es unausweichlich, einen Verstärker mit anzuschließen. Verstärker werden schon lange für Konzerte und Veranstaltungen verwendet. Auch im Tonstudio und überall wo ein hochwertiger Klang produziert werden soll, ist er unvermeidlich.

 

Für den Heimbereich oder das Auto sind Vollverstärker besonders gut geeignet. Ob als Ergänzung zum Heimkino oder zur Erweiterung der Musikanlage – die Vollverstärker sind nicht mehr wegzudenken.

Vollverstärker Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Vergoldete Lautsprecheranschlüsse, Cinch- (CD, Phono) und koaxiale Anschlüsse; Vollsymmetrische Konstruktion (vom Eingang bis zum Ausgang); Digitale Audio-Eingänge für TV oder Blu-ray Player; Anschluss für YBA-11 Bluetooth Wireless Adapter.Denon PMA30SPE2 PMA-30 Design Serie Vollverstärker (Bluetooth, Digtal/Analog-Eingang, 2x 50W) schwarz/alluminium
Der Verstärker A-R650 MKII verfügt über eine Ausgangsleistung von 120 W + 120 W und kann mit Lautsprechern mit einer Impedanz von 4–16 Ω verwendet werden.Der neue Einstiegsklassen-Vollverstärker PM5005 bricht alle Regeln. Dies liegt daran, dass er der erste in seiner Kategorie mit Stromgegenkopplung ist – ein Ausstattungsmerkmal, das normalerweise wesentlich teureren Modellen vorbehalten ist.Die A-30-Verstärker mit Direct Energy Design und symmetrischer Konstruktion bieten eine überragende Klangqualität und bestechen durch ihre schlichte technische Eleganz.Für alle Neulinge in der Welt des Hi-Fi-Audio ist der integrierte Stereoverstärker A-9030 das perfekte Einstiegsprodukt.Denon hat bei der Entwicklung auf seine jahrzehntelange Erfahrung gesetzt und einen Vollverstärker mit hochwertigsten Bauteilen und aufwändiger Konstruktion für klangliche Spitzenleistungen geschaffen.Pioneer A-10-K Stereo-Verstärker (2x 50 Watt, Loudness Funktion) schwarz
Der mohr SV50 ist ein kleiner, puristischer Stereo-Vollverstärker. Die Ausgangsleistung beträgt 2x50W.Sony STRDH130-CEL Stereoreceiver (2x 100W, 5 Audio-Eingänge, 2 Audio-Ausgänge

Yamaha A-S501 Stereo-Vollverstärker


Denon PMA30SPE2 PMA-30


Teac A-R650MK2 Stereo-Vollverstärker

Marantz PM5005 Stereo-Vollverstärker


Pioneer A-30-K Stereo-Verstärker

Onkyo A-9030 (B) integrierter Stereoverstärker

Denon PMA 520 AE Stereo-Vollverstärker


Pioneer A-10-K


mohr SV50 Vollverstärker

Sony STRDH130-CEL


Bewertung1,01,21,31,61,71,81,92,02,32,6
Produktabmessungen435 x 151 x 387 mm20 x 25,8 x 8,6 cm35,5 x 43,5 x 14,2 cm440 x 105 x 370 mm43,5 x 36 x 12,8 cm33 x 43,5 x 13,9 cm43,4 x 30,7 x 12,1 cm36 x 43,5 x 12,8 cm33 x 42 x 10 cm27,9 x 43 x 13,3 cm
Gewicht inkl. Verpackung12 Kg3,8Kg11 Kg8 Kg9 Kg9 Kg8 Kg8 Kg6 Kg9 Kg
Artikelgewicht10 Kg2,7 Kg9 Kg7 Kg8 Kg7 Kg7 Kg7 Kg5 Kg6 Kg
Netzspannung230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz230V AC / 50 Hz
Ausgangsleistung max.120 W + 120 W2 x 50 Watt120 W + 120 W2x 40 Watt2 x 70 Watt2 x 75 Watt2 x 70 Watt2 x 50 Watt2 x 50 Watt2x 90 Watt
Impedanz4 / 6 / 8 / 12 Ohm4 Ohm4 Ohm8 Ohm4 Ohm8 Ohm4 Ohm4 Ohm4 - 8 Ohm4 - 8 Ohm
Frequenzgang10 Hz-100 kHz +/-1.0 dBk.A.k.A.k.A.20-20.000 kHz20 Hz – 20 kHzk.A.20-20.000 kHzk.A.k.A.
Anschlüsse8x Audio In / 2x Audio Out / Digital Input: optisch-koaxial / DC out / Cinch- (CD, Phono) / Subwoofer-Anschluss / Phono-MM / Für YBA-11 Bluetooth Wireless AdapterAudio, Digital Audio, SpeakersAudioausgang Analog (Cinch) / 7x Audioeingänge Analog (Cinch)/ Phono-Eingang / Kopfhörer Ausgang / 2 Lautsprecherkanäle / Mikrofoneingang6x Audio Cinch Eingänge / 2x Audio Cinch Ausgänge / MM-Phono-Eingang / IR in-out / 2x Aufnahmeausgang / Schallplatten Eingang / Kopfhörerausgang6x Audio Eingang, 1x Audio Ausgang, 1x Speaker Terminals, 1x Power Amp Direct, 1x Kopfhörer Klinke5x Audio Cinch Eingänge / 1x Audio Cinch Ausgang / Kopfhörerausgang / Media Player Eingang / Subwooferausgang / MM-Phono-Eingang5x Audio Cinch Eingänge / 2x Audio Cinch Ausgänge / MM-Phono-Eingang / Front: Kopfhörerausgang6x Audio Eingang, 1x Audio Ausgang, 1x Speaker Terminals, 1x Kopfhörer Klinke; stabile Unterbaukonstruktion mit großen TAOC-FüßenFront: AUX-Eingang (3,5mm Klinke), Rückseite: 3x Cinch-Eingang / 6,3mm Kopfhörerausgang5 Audioeingängen, Anschluss für Smartphone/mp3-Player, UKW/MW
EqualizerGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakenk.A.Grüner Hakennicht Inklusive
Displaynicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveGrüner Haken
Mikrofoneingangnicht Inklusivenicht InklusiveGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
FernbedienungGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Haken
Standby-Modus / Aut. AbschaltfunktionGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Haken
Besonderheiten
  • ToP-ART-Konzept
  • Pure Direct-Modus
  • Mit D/A-Wandler
  • Vergoldete Anschlüsse
  • Anschlüsse für 2 Lautsprechersysteme
  • Stufenlos einstellbare Loudness
  • Auto Standby-Funktion

  • Hochwertiger Lifestyle-Design Stereo-Verstärker
  • Perfekter Partner für den DCD-50 CD-Player
  • Bluetooth aptX Low Latency Streaming in CD-Qualität

  • Differenzverstärker
    Schaltung mit diskretem Aufbau & FET
  • Integrierter Phonoverstärker
  • Mikrofoneingang mit Mischfunktion
  • 2 auswählbare Lautsprecherkanäle
  • TAPE2-Monitor-Funktion
  • Balanceregler, Klangregler
  • Stromgegenkopplung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Vergoldete Cinch Anschlüsse
  • Phono Equalizer, Balance, Loudness
  • Source Direct, Standby-Modus
  • Marantz Klangbausteine
  • Ausgesuchte Bauteile
  • Symmetrische Konstruktion
  • Clean Ground Construction
  • „Power Amp Direct“-Modus
  • 5 haptische Tasten
  • Trans-Stabiliser
  • 12 blaue LED-Wahltasten
  • Aluminium Motorisierter Lautstärkeregler
  • Breitbändiger Leistungsverstärker
  • Diskreter Schaltungsaufbau
  • Direktmodus, Bass-/Höhenregler
  • Balance, Eingangszahlschalter
  • Lautsprecher-Wahlschalter
  • Bi-wiring kompatibel, Bassmanagement
  • Single-Push-Pull-Schaltung
  • Mit getrennter Stromversorgung
  • Mikroprozessor-Abschaltung
  • Vibrationshemmende Konstruktion
  • Europäisches Soundtuning
  • Phono-Vorverstärker Amp (MM)
  • Aluminium-Frontblende
  • Mechanischer Lautstärkeregler (Potentiometer), Direct-Schaltung, Loudness-Funktion
  • Kurze Signalwege zu den Anschlussterminals und von Elkos zu Endstufen, Speaker A/B Schaltung, getrennte Klangregler für Bass & Höhen

  • Frontplatte aus Aluminum - dämpfende Gerätefüße
  • AMP Endstufe
  • Bass- / Höhen- / Balanceregler
  • Stabile Schraubanschlüße für die Lautsprecherkabel / Bananenstecker
  • Authentische Unterhaltung
  • Energiesparende Audio-Technologie
  • Genießen Sie Ihre Musik auf einer größeren Bühne
  • Einschalten, reinhören, abrocken

LieferumfangFernbedienung, 2x Batterien (AA), BedienungsanleitungNetzteil; Stromkabel; FernbedienungFernbedienung / NetzteilNetzkabel, Fernbedienung, BedienungsanleitungIR-FernbedienungBedienungsanleitung, Netzkabel, Fernbedienung, BatterienKurzanleitung, CD, Fernbedienung, Batterienk.A.BedienungsanleitungSony STRDH130.CEL Stereoreceiver, UKW-Antenne, MW-Kreisantenne, AA-Batterie und Fernbedienung
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
Preisvergleich


Große Auswahl an Vollverstärkern zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

Vollverstärker Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Vollverstärker?

Einen Verstärker kennt jeder. Im ersten Auto wurde besonders in den 80er Jahren Verstärker eingebaut, die den gesamten Kofferraum in Anspruch nahmen. Es handelte sich meist um Röhrenverstärker.

Yamaha A-S501 Stereo-Vollverstärker mit D/A-Wandler schwarzHeute werden vorwiegend Vollverstärker genutzt. Aber was sind Vollverstärker eigentlich und worin liegt der Unterschied zu anderen Verstärkern?

Es gibt eine ganze Reihe an Begriffen, mit denen man im Laufe der Zeit konfrontiert wird. Endstufe, Vollverstärker, Vorstufe etc. werden häufig genutzt aber wie viele wissen eigentlich genau, was diese Begriffe bedeuten. Wir befassen uns hier mit dem Vollverstärker.

Ein Vollverstärker beinhaltet einen Vorverstärker und eine Endstufe oder auch Endverstärker genannt. Der Vorverstärker ist dafür zuständig, dass eingehende Signale aneinander angepasst werden. Diese Signale werden an den Verstärker weitergeleitet.

Würde nun ein Vorverstärker fehlen, könnte der Verstärker die Signale nicht richtig verarbeiten. Daher ist ein Vorverstärker unerlässlich. Der Vorverstärker kann mehrere Bereiche wie Impedanz, Kapazität, Frequenzbereich oder Pegel bearbeiten.

Magnat MA 400 Stereo Vollverstärker mit RöhrenvorstufeDie Endstufe ist die letzte Stufe des Verstärkers, der aus Transistoren und Elektroröhren bestehen kann. Diese hat die Aufgabe die Signale an den Lautsprecher oder Subwoofer weiterzugeben. Eine Endstufe ist daher unausweichlich, wenn die Ausgabe per Lautsprecher erfolgen soll.

Da Sie nun wissen, wie die einzelnen Geräte arbeiten, liegt es auf der Hand, welche Aufgabe ein Vollverstärker zu leisten hat. Er beinhaltet den Vorverstärker sowie die Endstufe in nur einem Gerät.

Einige werden den Vollverstärker auch nur als Endstufe bezeichnen, da ein direkter Anschluss an den CD Player, DVD oder ein anderes Audiogerät möglich ist.

Wie funktioniert ein Vollverstärker?

Der Vollverstärker vereint den Vorverstärker und die Endstufe in nur einem Gerät. Der Vollverstärker ist vorteilhaft, wenn ein großer Bereich abgedeckt werden soll. Er kann sowohl zur Sprachsignalausgabe als auch zur Audioausgabe verwendet werden.

Daher kommen Vollverstärker auch oft bei Heimkinosystemen zum Einsatz. Allerdings besitzt der Vollverstärker auch Nachteile wie den 2.0 Stereo Sound. Höhere Werte können aufgrund der Bauweise meist nicht erreicht werden.

Weiterhin gibt es bei einem Vollverstärker meist keinen Radiotuner oder Videoeingänge. Die Aufgabe der Vollverstärker besteht darin, dass die Signale eingespeist und aufeinander abgestimmt werden.

Mittels der angeschlossenen Lautsprecher, wird ein hochwertiger Klang wiedergegeben. Erwerben Sie einen Vollverstärker, benötigen Sie keine einzelnen Komponenten, was viel Platz einspart.

Vorteile und Anwendungsbereiche von Vollverstärkern

Ein Vollverstärker kann überall zum Einsatz kommen, wo ein Stereo Sound von 2.0 ausreichend ist. Für den Heimbereich sind diese Kompaktgeräte ausreichend. Profis setzen jedoch auf die einzelnen Komponenten, da diese besser abgestimmt werden können.

Es gibt allerdings eine ganze Reihe an Modellen, die unterschiedlich einsetzbar sind. Damit Sie einen klaren Einblick darüber erhalten, was auf dem Markt derzeit zu finden ist werden wir Ihnen die Vollverstärker nachfolgend genauer vorstellen.

Alles in allem sind die Vollverstärker dafür zuständig, das Signal aufzunehmen, dieses anzupassen und an Lautsprecher oder Subwoofer wieder auszugeben.

Welche Arten von Vollverstärker gibt es?

  • Class D Verstärker
  • Hybridverstärker
  • Röhrenverstärker
  • Transistoren
Dieses Modell wird auch als eine digitale Endstufe oder Digitalverstärker bezeichnet. Die integrierten Transistoren kennen nur zwei Zustände. Zum einen können sie maximal leiten oder maximal isolieren.

Somit ergibt sich ein sehr hoher Wirkungsgrad der Vollverstärker. Die Geräte sind darüber hinaus sehr kompakt, was sich für den Einsatz mit Kopfhörern und mit Smartphones als vorteilhaft abzeichnet.

Ein Hybridverstärker ist ein Gerät, welches zwei unterschiedliche Welten miteinander vereinen soll. Verbaut werden Transistoren und auch Röhren.

Somit erhalten Sie mit einem Hybridverstärker eine Mischung aus diesen beiden Welten, was ein spezielles Musikerlebnis garantiert. Allerdings sind Abstriche zu machen, denn an die Röhrenverstärker kommt die Leistung der Hybridverstärker noch nicht hin.

Die Röhrenverstärker sind die ältesten Verstärker, die es gibt. Sie kommen vorwiegend zum Einsatz, wenn der Klang von E-Gitarren wiedergegeben werden soll. Typisch für diese Modelle ist der warme und weiche Klang.

Allerding kommt es zu Verzerrungen, die den speziellen Klang der E-Gitarre ausmachen. Vorteilhaft zeichnet sich ab, dass nur wenig Rauschverhalten wahrzunehmen ist. Für Rockmusik ist ein Röhrenverstärker unersetzlich.

Heute gibt es jedoch auch Transistoren, die über eine sehr hohe Qualität verfügen und an die Röhrenverstärker heran reichen. Doch Kenner wissen und schätzen die Vorzüge der Röhrenverstärker.

Transistoren Verstärker sind sehr weit verbreitet und werden aufgrund des günstigen Angebotes gerne für den Heimgebrauch verwendet. Es handelt sich dabei um günstige Vollverstärker, die einen sehr guten Sound produzieren können.

Die Signalverarbeitung ist bei diesen Geräten meist langsamer als bei Röhrenverstärkern. Auch nachteilige Aspekte konnten beim Impulsverhalten beobachtet werden.

Profis halten den Klang für nicht ausbalanciert, was der Laie oft nicht erkennen kann. Aus diesem Grund sind die Transistoren hervorragend für den Einsatz zu Hause oder auf privaten Partys gut geeignet.

So haben wir die Vollverstärker getestet

In unserem Vollverstärker Test 2017 nahmen wir einige Modelle unter die Lupe. Wir erzeugten für jedes Gerät die gleichen Anforderungen, so dass wir einen seh guten Vergleich der Geräte erreichen konnten.

Magnat MA 400 Stereo Vollverstärker mit RöhrenvorstufeWir starteten den Vollverstärker Test, indem wir uns auf die Suche nach günstigen Modellen machten. Nicht das wir nur die billigen Geräte aussuchten – wir wählten erst die Modelle für den Test aus und begaben uns dann auf die Suche nach dem günstigsten Preisangebot.

Da wir die günstigesten Preise im Netz erreichen konnten, bestellten wir nahezu alle Vollverstärker in einem Online Shop. Darauf schließt sich auch, warum sich unser erster Testpunkt mit der Lieferung und der Verpackung auseinandersetzt.

Schließlich soll der Vollverstärker direkt nach der Bestellung schnell und sicher geliefert werden. Weiterhin erstreckt sich unser Test dahingehend, dass wir die Inbetriebnahme detailliert aufzeigen. Wie einfach kann der Vollverstärker in Betrieb genommen werden. Sind Vorkenntnisse erforderlich oder erfolgt der Anschluss einfach und unkompliziert?

AnschlüsseDie Handhabung und die Bedienung dürfen natürlich dabei nicht Fehelen. Damit der Vollverstärker eine entsprechende Leistung erbringen kann, muss er individuell eingestellt werden. Auch hierbei können wir Ihnen viele Informationen liefern.

Die Haptik spielte bei unserem Test eine sehr große Rolle. Schließlich ist bei einem Vollverstärker wichtig, dass alle Bedienteile sehr gut zu erreichen und zu verstellen sind. Wir machten uns außerdem daran, den Hersteller auf seine Serviceleistungen zu testen.

Dabei werden Fragen geklärt wie: Welchen Service bietet der Hersteller an, wenn Probleme mit dem Gerät entstehen oder wie hilfreich ist der Kundenservice, wenn es um die Einstellungen des Verstärkers geht.

Zum Schluss ergänzen wir den Bericht noch um ein ausführliches Fazit. Darin finden Sie Informationen, für welchen Bereich der Vollverstärker genutzt werden kann.

Sie können folglich dem Test entnehmen ob der Vollverstärker für Ihre Ansprüche geeignet ist oder ob Sie auf ein anderes Modell ausweichen sollten.

Worauf muss ich beim Kauf eines Vollverstärkers achten?

Wenn Sie einen Vollverstärker erwerben möchten, kommen mehrere Fakten auf Sie zu, die es zu beachten gilt. Besonders beim Kauf vom ersten Vollverstärker passieren stetig Fehlkäufe.

Damit Sie nicht in diese Lage kommen, werden wir Ihnen jetzt aufzeigen, auf welche Punkte Sie bei einem Kauf eines Vollverstärkers achten sollten.

  • Die Leistung pro Kanal
  • Die Ausgangsimpedanz
  • Die Anzahl der Cinch Eingänge
  • Gibt es Zubehör und Extras?
Ganz gleich welche Art von Verstärker genutzt wird, die Leistung ist ein entscheidender Punkt. Und zwar nicht die Gesamtleistung, sondern die Leistung, die für jeden Kanal genutzt wird. Welche Leistung ein Vollverstärker mit sich bringt, ist auch abhängig von den verwendeten Lautsprechern.

Nutzen Sie zwei Lautsprecher, die mit einer Leistung von jeweils 25 Watt angegeben sind, benötigen Sie einen Vollverstärker, der mit zwei Kanälen und 50 Watt ausgezeichnet ist. Die Kanäle müssen einen Leistung von 25 Watt aufbringen können.

Somit sollten Sie zuerst die Lautsprecher wählen und sich dann der Frage nach den passenden Vollverstärker widmen. Wenn Sie sowohl den Vollverstärker als auch die Lautsprecher kaufen möchten, können Sie diese gleich aufeinander abstimmen.

Mit der Impedanz wird der Wechselstromwiderstand beschrieben. Die Lautsprecher sind für den Vollverstärker ein weiterer Widerstand.

Je höher der Widerstand ist, umso mehr Leistung muss der Vollverstärker aufbringen können. Bringt er diese Leistung nicht auf, werden die Signale nur mit schlechter Qualität ausgegeben. Beim Kauf sollten Sie daher auf den niedrigsten Grenzimpedanzwert achten.

Denn nur mit einem guten Wert kann der Vollverstärker auch stromstabil laufen. Vollverstärker mit bis zu 4 Ohm sollten daher für die normale Verwendung eingesetzt werden.

Röhrenverstärker die sich unter 4 Ohm befinden können schneller aussteigen und liefern somit kein akzeptables Ergebnis.

Je mehr Cinch Eingänge vorhanden sind, umso mehr Geräte können an den Vollverstärker angeschlossen werden. In der Regel sind 4 Ausgänge für den Heimgebrauch ausreichend.

Wenn Sie mehr Geräte anschließen möchten, muss der Vollverstärker natürlich auch mehr Cinch Eingänge aufweisen. Hier kommt es also auf die individuelle Verwendung an, in welcher Anzahl die Anschlüsse vorhanden sein sollten.

Unter Extras und Zubehör versteht man bei einem Vollverstärker, was weiterhin mit dem Verstärker gemacht werden kann. Sinnvoll ist ein Ausgang, um einen Kopfhörer anzuschließen.

Ein Phono Eingang eignet sich besonders dann, wenn ein alter Plattenspieler angeschlossen werden soll.

Optische Eingänge sind sinnvoll, wenn Sie zum Beispiel Apple TV anschließen möchten. Ein USB Anschluss kann ebenso sinnvoll sein, wenn entsprechende Gerätschaften integriert werden.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

  • Audiolab
  • Denon
  • Exposure
  • Onkyo
  • Pro-Ject
Der Hersteller Audiolab wurde im Jahr 1983 gegründet und steht vor allem für hochwertige Audiogeräte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich ein breites Produktsortiment, welches zu einem bezahlbaren Preis angeboten wird.

Audiolab zählt zu den hochwertigen Vollverstärkern, die auf dem Markt zu finden sind. Wenn Sie ein Gerät von Audiolab erwerben, können Sie sicher sein, dass Sie einen hochwertigen Vollverstärker mit einer langen Lebensdauer erwerben.

Denon gibt es seit dem Jahre 1910. Das Unternehmen wurde in Japan gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet. Im Bereich Audio ist das Unternehmen erst seit 1939 tätig, als ein Equipment für Funk und Fernsehen entwickelt und hergestellt wurde.

Heute zählt sich der Hersteller Denon zu einem der Marktführer im Audiobereich weltweit. Technisch sowie klanglich bringen die Produkte und auch Vollverstärker eine sehr gute Qualität mit.

Besonders im Bereich von Heimkinoanlagen zeigt der Hersteller eine ausgereifte Technologie, die beachtliche Klangerlebnis aufzeigt.

Exposure ist besonders bei Hifi Kennern bekannt. Die Marke gibt es seit 1974 und konnte seitdem sehr große Erfolge verzeichnen. Das britische Unternehmen zeigt mit der Marke Exposure, dass sie auch im Audiobereich klangliche Höchstleistungen erreichen können.

Das Unternehmen zählt zu einem der erfolgreichsten Marken für Musikliebhaber. Selbst beim Anschaffungspreis liegen die eigentlich teueren Briten sehr günstig, was bestätigt, dass auch Markenqualität zu einem günstigen Preis zu haben ist.

Das Unternehmen Onkyo wurde bereits im Jahre 1946 in Japan gegründet. Das Hauptaugenmerk lag auf der Entwicklung von Audiomodulen. Heute zeigt sich ein großer Konzern, der mittlerweile mit vier Geschäftsbereichen punkten kann.

Zudem verfügt das Unternehmen über 13 Tochtergesellschaften. Hochwertige Herstellung von Vollverstärkern und anderen Gerätschaften gehören zum Standard des Unternehmens.

Erwerben Sie einen Vollverstärker der Marke Onkyo, sind eine lange Lebensdauer und ein klarer Klang garantiert.

Vor über 50 Jahren begann der Hersteller mit der Entwicklung von hochwertigen Plattenspielern. Der Hauptsitz befindet sich in Wien, während die Produktion schon seit Beginn in der Tschechei vollzogen wird.

Pro-Ject steht für funktionelle und einfache Produkte, die mit einem klaren Klang überzeugen können. Es gibt ein breites Produktangebot, so dass für jeden das passende Gerät enthalten ist.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Vollverstärker am Besten?

VerstärkerEs gibt zahlreiche Möglichkeiten, wo Sie einen Vollverstärker erwerben können. Die einfacheste Art, nach einem Vollverstärker Ausschau zu halten, ist jedoch das Internet. Wir werden Ihnen nachfolgend genau erläutern, warum ein Kauf im Internet anzuraten ist.

Möchten Sie sich einen Vollverstärker zulegen, können Sie das natürlich auch in einem Fachhandel erledigen. Allerdings müssen Sie, um ein hochwertiges Gerät zu erhalten, einen Fachhandel aufsuchen. Elektronikfachgeschäfte enthalten meist nur eine geringe Auswahl, so dass Sie eventuell nicht das erhalten, nachdem Sie suchen.

Besuchen Sie einen Fachhandel, ist der Händler ebenfalls mit einer kleinen Auswahl versehen. Hierbei erhalten Sie jedoch schon eine bessere Qualität und mit viel Glück auch das Gerät, nach dem Sie Ausschau halten. Wenn Sie jedoch keinerlei Abstriche in Kauf nehmen möchten, ist ein Blick in das World Wide Web anzuraten.

Dort finden Sie eine sehr breite Auswahl an Modellen in unterschiedlichen Qualitätsklassen und auch Preisklassen.

Bevor Sie eine Auswahl treffen, sollten Sie sich genau über den Preis informieren und ein Modell wählen, welches Ihrem Budget entspricht.

Mit unserem Vollverstärker Test liefern wir Ihnen Informationen über die modernsten Geräte, die sich auf dem heutigen Stand der Technik befinden. Zudem erhalten Sie einen breiten Einblick in die Daten und Fakten der Vollverstärker.

Teac A-R650MK2 Stereo-Vollverstärker (2x 120 Watt, 7 Audioeingänge, Phono, Mikrofoneingang, A/B, Tape-2 Monitor, Direktmodus, Kopfhörerausgang) schwarzWir geben Ihnen eine ausführliche Beschreibung der jeweiligen Vollverstärker, so dass Sie genau erkennen können, ob das Gerät Ihren Ansprüchen gerecht wird. Weiterhin lassen sich Foren nutzen, in denen andere Verbraucher bereits diesen einen Vollverstärker erworben haben.

Sie können sich mit diesem Menschen austauschen und erhalten sogleich eine Antwort, wie sich der Vollverstärker bei diesen Verbrauchern zeigte. Aufgrund der vielen Informationen lässt es sich einfach abwägen, welches Modell geeignet ist und von welchen Vollverstärker Sie lieber die Finger lassen sollten.

Weiterhin können wir Ihnen eine klare Argumentation liefern, warum der Kauf im Internet sinnvoll erscheint. Wir haben uns die Arbeit gemacht und nach Modellen im Handel und den gleichen Modellen im Internet zu suchen. Bei unserer Forschungsarbeit zeigte sich, dass ein und dasselbe Modell im Handel um 50 Prozent teurer angeboten wurde.

Yamaha A-S501 Stereo-Vollverstärker mit D/A-Wandler schwarzAllerdings schwanken die Preisunterschiede je nach Modell, so dass sich eine Spanne von bis zu 50 Prozent ergab.

Unsere Forschungen gingen weiter und wir fragten nach, warum es so gravierende Preisunterschiede gab. Der Grund liegt ganz einfach bei den Fixkosten, die ein Geschäft zu tragen hat.

Diese liegen bei Weitem höher als bei einem Online Shop. Der Online Shop kann anders kalkulieren, was den Preisunterschied erklärt.

Anstelle den großen Gewinn zu kassieren, gibt er Ihnen als Verbraucher einen günstigeren Preis, so dass Sie vom Kauf im Netz nur profitieren können.

Zeit und Geld lässt sich mit einem Kauf im Netz einsparen. Denn der Vollverstärker wird einfach vom Sofa aus bestellt und wird mit einem Paketdienst direkt bis an die Haustüre geliefert.

Wenn Sie sich nicht ganz schlüssig sind, welchen Vollverstärker Sie wählen sollten, können Sie eine Nacht oder länger drüber schlafen und den Kauf vollziehen, wenn Sie sich tatsächlich sicher sind.

Im Geschäft wird der Verkäufer nach einiger Zeit, besonders aber dann wenn es auf den Feierabend zugeht zu einer Kaufentscheidung drängen. Nicht selten kommt es vor, dass gerade zu dieser Zeit ein Fehlkauf absolviert wurde. Der Umtausch ist meist ausgeschlossen oder auf die Kulanz des Geschäftes angewiesen.

Beim Kauf im Netz können Sie das 14-tägige Rückgaberecht in Anspruch nehmen. In dieser Zeit können Sie den Vollverstärker ohne Angabe von Gründen zurücksenden und erhalten dementsprechend auch den Kaufpreis zurückerstattet. Es ist also viel einfacher und komfortabler den Kauf eines Vollverstärkers im Netz durchzuführen, als einen Fachhandel aufzusuchen.

Die Geschichte des Vollverstärkers

Bis in die 30 Jahres des letzten Jahrhunderts müssen wir zurückblicken, um auf die Geschichte des Vollverstärkers zu treffen. Denn in den 1930 Jahren wurden Erstemals Verstärker genutzt um Signale zu Verstärken.

VerstärkerDie erste Entwicklung eines Verstärkers lag auf dem Röhrenverstärker. Als die Technik stetig Fortschritte verzeichnete, sollte der Röhrenverstärker dazu verwendet werden, die akustischen Signale zu verstärken. Somit konnten Stimmen und Töne besser hörbar werden.

Für Konzerte, Veranstaltungen etc. wurde der Röhrenverstärker verwendet. Um den Verstärker verwenden zu können war der Einsatz von Lautsprechern unabwendbar – genauso wie es auch noch heute der Fall ist.

Der beste Verstärker bringt keinen einzigen Ton vor, wenn keine Lautsprecher angeschlossen werden.

Mit der Erfindung des Röhrenverstärkers war man damals in der Lage die Signale zu verstärken. Der Verstärker war in der Lage Schallwellen zu produzieren und diese an die Lautsprecher zu übermitteln. Als Röhrenverstärker hergestellt wurden, lieferten Hersteller auch Broschüren mit aus, welche den Schaltplan aufzeigten.

Dem Laien war es somit möglich, den Röhrenverstärker zu nutzen. Im Laufe der Zeit nahm der Fortschritt der Technik zu und der Verstärker wurde auch in privaten Haushalten gerne eingesetzt. Plattenspieler verfügten zur damaligen Zeit noch über eine miserable Klangqualität, so dass der Verstärker gerade zur rechten Zeit auf den Markt kam.

Heute werden Verstärker nach dem gleichen Prinzip wie früher hergestellt. Allerdings befindet sich heute eine viel komplexere Technologie in den Geräten.

Der Gitarrenverstärker

Les Paul war der Erste, der versuchte als Straßenmusiker seine Musik hörbar lauter zu gestalten als die anderen Mitstreiter. Er nutzte für dieses Vorhaben den Verstärker der Mutter. Aus dem Auto des Vaters baute er die Autobatterie heraus, um den Verstärker weiterhin mit Strom zu versorgen.

RoehrenverstaerkernDer Beginn der mobilen Verstärker setzte folglich schon zu dieser Zeit ein. Auch das Telefon musste für seine Zwecke herhalten und er nutzte die Sprechkapsel als Mikrofon. Nachdem er alle Komponenten verbunden hatten, war er in der Lage lauter zu sein als alle anderen Straßenmusikanten.

Allerdings war er mit der Lautstärke der Gitarre noch lange nicht zufrieden. Er nutzte einen weiteren Verstärker, und versuchte diesen mit der Gitarre zu koppeln. Es dauerte einige Zeit, bis ihm dieses Vorgehen gelang – aber es gelang. Somit gibt Les Paul in die Geschichte der Verstärker mit ein.

Besonders im Bezug auf Verstärker, die mit Musikinstrumenten gekoppelt werden konnten, waren seiner Ideenvielfalt zu verdanken. Natürlich war die Klangqualität bei Weitem nicht ausreichend genug, um erstklassige Ergebnisse zu erreichen.

Einige Jahre später, 1932 wurde die erste E-Gitarre vorgestellt. Dieses Modell wurde nur mit einem passenden Verstärker angeboten, so dass ein passabler Klang gegeben war. In den folgenden Jahren ließ man sich mit der Weiterentwicklung sehr viele Zeit und tüftelte an Neuerungen.

RoehrenverstaerkernIn den 60er Jahren war es dann so weit, dass anstelle von Röhrenverstärkern, Transistoren zum Einsatz kamen. Diese brachten eine gleichwertige Qualität auf – was für den Laien als solches empfunden wurde. Der Preis lag deutlich geringer, so dass die Verstärker für jedermann erschwinglich wurden.

Wer etwas besonderes in seinem Besitz vorzeigen wollte, konnte mit einem Transistorradio punkten. Die Röhren wurden folglich durch die Transistoren ersetzt. Namhafte Hersteller folgten dem Beispiel und zogen mit der Technologie mit – alle außer Leo Fender.

Er war von der Qualität der Röhrenverstärker überzeugt und weigerte sich die Transistoren zu verwenden. Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, musste er neue Ideen in die Verstärker einfließen lassen. So kam es zur Entwicklung von immer größeren Modellen.

Allerdings wurden Nachteile wie Verzerrungen erkannt. Aber Fenders glück lag darin, dass E-Gitarren von dieser Verzerrung profitierten und einen gigantischen Sound erreichten. Noch heute werden im Bereich der Rockmusik nur Röhrenverstärker verwendet, da nur diese den typischen Klang entstehen lassen können. Fender ist noch heute ein Hersteller, der hochwertige Röhrenverstärker anbietet.

Besonders in den 80er Jahren wurden die Transistoren vorwiegend verwendet. Denn diese Modelle waren um einiges günstiger als alle anderen Verstärkermodelle. Zu dieser Zeit wurden auch die ersten Vollverstärker entwickelt, die einen Vorverstärker und eine Endstufe vorzeigen konnten.

Die Geräte wurden dadurch immer kompakter und verdrängten die Einzelbausteine vom Markt. Heute finden sich die Einzelbausteine nur noch in ausgewählten Fachgeschäften wieder. Selbst bei der Suche im Internet trifft man selten auf die einzelnen Komponenten.

Im professionellen Bereich werden Vollverstärker selten genutzt. Hierbei kommen noch Musikanlagen im Wert von mehreren Tausend Euro zum Einsatz. Der Vorteil liegt darin, dass diese einzeln besser steuerbar sind. Für den Heimgebrauch sind Vollverstärker jedoch sehr zu empfehlen, da die Handhabung meist sehr einfach aufgebaut ist.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Vollverstärker

In den 80er Jahren wurden vorwiegend Transistoren genutzt. Der Grund lag darin, da ein japanischer Hersteller eine Möglichkeit fand, die Verstärker in einer sehr großen Stückzahl herzustellen.

Somit wurden die Produktionskosten gering gehalten und auch der Verkaufspreis konnte dementsprechend niedrig gehalten werden.

Transistoren besitzen den Vorteil, dass sie ein sehr niedriges Eigengewicht mit sich bringen. Selbst Vollverstärker mit Transistoren verfügen über ein geringes Gewicht und eine kompakte Bauweise.

Die Röhrentechnik kommt daher in der heutigen Zeit nur noch in Bereichen vor, wo die Röhrentechnik mit den Vorteilen genutzt werden kann, wie zum Beispiel bei der E-Gitarre. Rockmusiker verzichten nur sehr ungern auf die traditionelle Röhrentechnik und sehen von der Verwendung von Transistoren ab.

RöhrenverstärkernWas allerdings nicht von der Hand zu weisen ist, dass die Transistoren heutzutage bereits mit den Röhrenverstärkern durchaus mithalten können und eine hervorragende Qualität liefern können.

Kaum eine Veranstaltung wird ohne Verstärker durchgeführt. Redner werden besser verstanden, Musik wird auch noch in weiter Entfernung gut wahrgenommen. Daher müssen Hersteller reagieren und mit stetigen Verbesserungen punkten.

Denn sowie auch die Technik fortschreitet, müssen diese Verbesserungen in die Vollverstärker miteinfließen. Denn nur wer einen perfekten Klang erreichen kann, wird die nächste Veranstaltung ausrichten können. Hierbei ist es auch eine Frage der richtigen Technik.

Tontechniker müssen daher mit der Entwicklung gehen und stetig an Weiterbildungen teilnehmen, um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben. Oft ist es jedoch so, dass die Technik von heute, morgen schon wieder veraltet ist. Ein stetiger Konkurrenzkampf zeigt sich nicht nur bei den Herstellern, sondern auch bei den Anwendern.

Kleiner, kompakter mit einem flexibelen Einsatzbereich – so müssen die Geräte von heute konzipiert werden, was manches Mal eine gravierende Herausforderung bedeutet.

Trends im Bereich VollverstärkerDenon PMA 520 AE Stereo-Vollverstärker (Aluminium Frontblende, ECO-Standby, 2x 70 Watt) schwarz

Musikanlagen können im professionellen Bereich in den 6-stelligen Bereich gehen. Nach oben sind alle Grenzen offen. Vollverstärker gibt es aber auch schon ab einem Preis von 70 Euro. Profis setzen andere Maßstäbe als Verbraucher, die ein Heimkino oder eine Hifi Anlage im Auto errichten möchten.

Dies erklärt auch die deutlichen Preisunterschiede der Komponenten. Während für das Wohnzimmer ein Vollverstärker ausreichend ist, wird in Tonstudios und bei Veranstaltungen auf die klassischen Einzelkomponenten gesetzt. Doch auch immer mehr Verbraucher, möchten sich nicht mit der zweitklassigen Qualität zufrieden geben.

Qualität steht im Vordergrund

LautsprecherIn Zeiten von Massenproduktion und Co steht die Qualität besonders weit im Vordergrund. Vollverstärker oder Audiokomponenten im Allgemeinen müssen heute hochwertige gefertigt sein, damit dieser Zuspruch beim Verbraucher erhalten. NoName Produkte gehören längst der Vergangenheit an und werden nur noch selten gekauft.

Besonders im Bereich Technik und Elektronik setzen die Verbraucher wieder vermehrt auf Qualität – aber zum günstigen Preis. Markenprodukte werden wieder vermehrt gekauft, da nun auch Verbraucher erkannt haben, dass Qualität seinen Preis hat.

Während Noname Produkte bereits nach einigen Anwendungen Defekte an den Tag legen, denken Verbraucher zwei Mal nach, bevor ein Kauf getätigt wird. Auch das Zeitalter des Internets macht es möglich, sich über die Vollverstärker zu informieren.

Positive Resonanzen kurbeln den Verkauf der Produkte an. Wird ein Vollverstärker als schlecht bewertet, wird dieser zum Ladenhüter. Hersteller haben dies erkannt und auch prompt reagiert. Daher legen viele Hersteller Wert auf eine erstklassige Produktion und bieten die Produkte zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis an.

In unserem Test über die Vollverstärker gibt es Modelle ab einem Betrag von 80 Euro. Weiterhin befinden sich auch Vollverstärker dabei, deren Preis 200 Euro beträgt. Angesichts der Lebensdauer und der Qualität sind diese Produkte oft günstiger als minderwertige und billige Gerätschaften. Der Trend zeigt eindeutig wieder in die Richtung von Qualität zu einem fairen Preisangebot.

Wie wird der Vollverstärker eingerichtet?

Ein AV-Receiver oder Vollverstärker ist die Schaltzentrale von einer Hifi Anlage oder einem Heimkino. Aber nur wenn alle Einstellungen optimal aufeinander abgestimmt sind, kann der Vollverstärker eine gute Leistung an den Tag legen.

Wir geben Ihnen nachfolgend einige Tipps mit auf den Weg, wie ein Vollverstärker sein gesamtes Potenzial entfalten kann. Nur so erreichen Sie einen genialen Klang und erleben ein pures Musik- oder Filmvergnügen.

Halten Sie die Kabelwege kurzMarantz PM5005 Stereo-Vollverstärker schwarz

Achten Sie beim Aufstellen des Vollverstärkers, dass sich dieser in unmittelbarer Nähe zum Ausgabegerät befindet. Denn lange Kabelweg bedeuten immer einen Qualitätsverlust, was sich beim Klang abzeichnen kann.

Vollverstärker für das Heimkinosystem sollten sich daher direkt in der Nähe des TV Gerätes oder Sat-Receivers befinden.

Warme Luft ändert die Leistung

Yamaha A-S501 Stereo-Vollverstärker mit D/A-Wandler schwarzVollverstärker verfügen über ein kompaktes Gehäuse. Dieses Gehäuse ist mit Lüftungsschlitzen versehen, so dass die warme Luft aus dem Gerät entwichen kann.

Entsteht nun Stauhitze, wenn etwa die Lüftungsschlitze durch andere Komponenten verstellt sind, kann dies zu einer Schädigung an den Bauteilen und im schlimmsten Fall zu einem Kurzschluss führen.

Sie sollten daher konsequent darauf achten, dass der Vollverstärker mit ausreichend viel Platz für die Luftzirkulation aufgestellt wird. Ein optimaler Platz ist, wenn er zu allen Seiten hin frei aufgestellt wird. In der Nähe von mindestens 30 cm sollten sich keine anderen Gerätschaften oder Wärmequellen befinden.

Wir der Vollverstärker in einem Regal aufgestellt ist dies vorteilhafter als in einem geschlossenen Schrank. Wenn Ihnen jedoch keine andere Möglichkeit bleibt, als den Vollverstärker im Schrank zu verstauen, sollten sie darauf achten, dass eine gute Belüftung gegeben ist.

Wärmeableistungen oder auch Ventilatoren können einen Hitzestau verhindern. Öffnungen in der Rückwand erweisen sich ebenfalls als vorteilhaft, da eine Liftzirkulation erreicht werden kann. Zudem lassen sich die Kabel einfacher verlegen.

Beachten Sie, beim Aufstellen in einem Schrank, dass eventuell die Reichweite der Fernbedienung nicht mehr ausreicht. Wenn dies der Fall sein sollte, können die Geräte mit einem weiteren Infrarotempfänger versehen werden. Diese Steuersysteme werden von vielen Herstellern mit angeboten oder können auch von Drittherstellern bezogen werden.

Verkabeln Sie den Vollverstärker richtigTeac A-R650MK2 Stereo-Vollverstärker (2x 120 Watt, 7 Audioeingänge, Phono, Mikrofoneingang, A/B, Tape-2 Monitor, Direktmodus, Kopfhörerausgang) schwarz

Verwenden Sie für eine hochwertige Übertragung wenn möglich neue Technologien wie HDMI. Cinch oder Klinke sind ebenfalls verwendbar. Achten Sie darauf, dass die Kabel richtig angeschlossen werden.

Wenn nötig werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung.

Feste Kontakte sind das A und O

Werden die Kabel und Kontakte nicht richtig miteinander verbunden kann es zu Störungen bei der Übertragung kommen. Damit dies nicht der Fall ist, sollten Sie alle Kabel noch einmal überprüfen und eventuell mit einem Schraubendreher festziehen.

ReglerViele Kontakte verfügen über eine Schraubverbindung, die sich nicht ohne weiteres wieder öffnen kann. Denn die beste Hardware bringt keinen Erfolg, wenn die Signale nicht ordnungsgemäß übertragen werden können.

Damit kein Fett oder Schmutz an die empfindlichen Verbindungen gelangt, sollten Sie bei der Installation eines Vollverstärkers Handschuhe tragen. Fett und Schmutz sind Faktoren die sich negative auf den Klang auswirken können, da diese den Übergangswiderstand beeinträchtigen könnten.

Behalten Sie den Überblick und vermeiden Sie Kabelsalat

Ein Vollverstärker kann sehr viele Kabel und Verbindungen erfordern. Damit Sie den Überblick erhalten, sollten Sie alle Kabel einzeln anschließen und Reste der Kabellängen entweder entfernen oder zusammenbinden.

Zudem können Sie die einzelnen Kabel mit Stickern versehen und beschriften, damit Sie genau wissen, welches Kabel zu welchen Gerät führt.

Wird eine Bildwiedergabe genutzt

Neue Vollverstärker bieten die Möglichkeit einer Videoübertragung. Vor dem Kauf sollten Sie daher darauf achten, ob diese gewünscht ist, und auch benötigt wird.

Teac A-R650MK2 Stereo-Vollverstärker (2x 120 Watt, 7 Audioeingänge, Phono, Mikrofoneingang, A/B, Tape-2 Monitor, Direktmodus, Kopfhörerausgang) schwarzMöchten Sie den Vollverstärker mit Videosignal nutzen, ist es zudem erforderlich, dass Sie das Bild mit dem Ton abstimmen. Hilfreich können in diesem Fall automatische Audiomesssysteme sein, die eine optimale Einstellung aufzeigen.

Den Raumklang optimieren

Wenn der Vollverstärker richtig eingestellt ist, kann eine optimale Klangqualität erreicht werden. Die Lautsprecher müssen perfekt positioniert werden, damit ein Raumklang überhaupt erst möglich erscheint. Verfügen Sie über einen Vollverstärker mit einer automatischen Einmessfunktion, sollten Sie diese zuerst testen.

Mittels dem Messmikro werden alle erforderlichen Daten zusammengefasst und aufgezeigt. Somit erkennen Sie genau welche Parameter zu verstellen sind, damit ein optimales Klangergebnis geliefert werden kann.

LautsprecherDie Dynamik verbessern

Wenn Sie Effektprogramme verwenden, ist große Vorsicht geboten. Denn diese können die Dynamik negativ beeinflussen. Außerdem wird der Lautstärkeumfang verringert und es kommt zu großen Klangunterschieden innerhalb der Wiedergabe.

Schalten Sie am besten die Effektprogramme aus, damit ein gleichmäßiges Tonsignal ohne Verfälschungen wahrgenommen werden kann.

Eine manuelle Einstellung ist aus eben genannten Grünen immer sinnvoller, wenn es um ein perfektes Klangerlebnis geht.

Erweitern Sie die Musikauswahl

Die Einstellungen werden besser durchgeführt, wenn Sie die Musikauswahl erweitern und ein Profil für mehrere Bereiche anlegen können. Um ein perfektes Ergebnis zu erreichen ist das persönliche Empfinden ein wesentlicher Bestandteil.

Wenn Sie eine Einstellung vorgenommen haben, sollten Sie auch weitere Signale testen, ob das Ergebnis auch für diese infrage kommen. Um einen Vollverstärker optimal an die Gegebenheiten anzupassen kann einiges an Zeit vergehen.

FAQ – häufig gestellte Fragen

• Wie viel Watt benötigt ein Vollverstärker?

Onkyo A-9030 (B) integrierter Stereoverstärker (WRAT, 65 W/Kanal) schwarzOft wird die Frage nach der Watt Leistung gestellt. Dabei ist es unerheblich, was auf den Typenschildern der Vollverstärker steht. Denn nach diesen Werten kann nicht zu 100 Prozent gegangen werden.

Viel wichtiger ist, dass die Lautsprecher im Zusammenhang mit dem Vollverstärker abgestimmt sind. Nutzen Sie zwei Lautsprecher mit je 25 Watt, muss der Vollverstärker mindestens eine Leistung von 50 Watt aufbringen.

Um einen optimalen Wert zu erreichen, sollten Sie alle Watt Angaben der Lautsprecher addieren um die Watt Leistung für den Vollverstärker herauszufinden.

Bewegen Sie sich unterhalb dieses Wertes, kann kein ausreichend guter Klang erreicht werden.

• Über welche Lebensdauer verfügen Vollverstärker?

Ein Vollverstärker, der nach dem heutigen technischen Standard hergestellt wurde, bringt eine gute Lebensdauer mit sich. In der Regel halten die Geräte 10 bis 20 Jahre, was auf die Verwendung und auch auf die Pflege und Belastung zurückzuführen ist.

Günstige Modelle halten in der Regel nur wenige Jahre. Meist werden bereits nach zwei bis drei Jahren Störungen erkannt, so dass der Vollverstärker ausgetauscht werden muss.

• Welchen Vorteil bringt der Vollverstärker mit sich?

Wenn Sie einen Vollverstärker nutzen, hat dies den Vorteil, dass Sie anstelle von mehreren Geräten nur noch eines nutzen müssen. Zudem können Vollverstärker mehrere Signale aufnehmen, diese anpassen und in einer entsprechenden Qualität wiedergeben.Skytronic kompakter Hifi Verstärker Stereo-Verstärker (USB-SD, 2x Mikrofon, 2x 50 Watt) silber

Allerdings liefern die Vollverstärker meist nur einen Stereo Sound. Für eine Heimkinoanlage sind die meisten Vollverstärker nicht sonderlich gut geeignet.

• Gibt es Vollverstärker mit Subwoofer-Ausgang?

Vereinzelt gibt es Modelle, die mit einem Ausgang für den Subwoofer versehen sind. Allerdings sind diese Geräte sehr selten und nur schwer zu finden. Daher sollten Sie beim Anschluss eines Subwoofers auf einen anderen Anschluss setzen.

Neben Verstärker und Co zum perfekten Musikerlebnis

Wenn Sie zu den Musikliebhabern gehören, dann stellt das MP3 Format für Sie auch einen Graus dar. MP3 Formate sind kompakte Formate, die jedoch keine ausreichende Qualität aufbringen. Dennoch hat sich das MP3 Format in den letzten Jahren sehr gut durchgesetzt.

Doch es gibt eine Neuerung, die Spezialanbieter im Internet ermöglichen. Es gibt Songs, die dort in einer besseren Qualität zum Download zur Verfügung stehen.

LautsprecherQualität kennt keine Grenzen

Wenn Sie gerne am PC sitzen und gute Musik hören, wird schnell klar, dass dies mit dem Kopfhörer oder den Lautsprechern oft nicht sehr gut funktioniert. Meist liegt es an der minderen Qualität der Komponenten.

Ein Kopfhörerverstärker verspricht in diesem Fall Abhilfe. Aber auch dann kann es vorkommen, dass keine ausreichende Qualität erreicht werden kann. Wenn Sie den Unterschied einmal erkennt haben möchten Sie Songs im MP3 Format nicht mehr abspielen.

Immer mehr Anhänger hochwertiger Musikwiedergabe möchten die Songs in einer ordentlichen Qualität hören können.

Der Trend zeigt auf, dass eine Qualität wie im Tonstudio erreicht werden möchte. Daher bieten einige Musik Stores im Netz sogenannte HiRes Audios zum Download an.

Die Tonqualität gleicht der von Tonstudios und bewegt sich im oberen Segment. HiRes steht dabei für high Resolution, was nichts anderes beschreibt als einen Ton mit einer hohen Auflösung. Haben Sie den einmal einen HiRes Song gehört, lässt sich der Unterschied nicht mehr von der Handweisen.

Studioaufnehmen sind reicher im Detail und klingen um einiges sauberer als es MP3s vorzeigen können. Auch der räumliche Klang ist gegeben. Die Stimmen wirken um einiges natürlicher. Wie Sie erkennen können sind es die Feinheiten, auf die es bei der Tonqualität ankommt.

Selbst Instrumente sind um einiges besser wahrnehmbar. In Verbindung mit einem Kopfhörer-Vollverstärker werden Sie nicht mehr auf die Qualität verzichten wollen.

Wo gibt es die HiRes-Musik?

Vor nur 2 Jahren wurden nur wenige Shops gefunden, welche die hochwertigen Dateien zum Download bereitstellten. Heute finden sich mehrere Anbieter, die HiRes Dateien zur Verfügung stellen. Auch Sony findet sich unter den Anbietern.

Pioneer A-30-K Stereo-Verstärker (2x 70 Watt, AUX, Tuner, Loudness-Funktion, Direct-Energy-Design) schwarzEin komplettes Album in der High Qualität hat aber auch seinen Preis. Knapp 20 Euro für ein Album und 2,50 Euro für einen Song müssen Verbraucher noch für die höhere Qualität ausgeben. Vergleicht man dies allerdings mit einer CD oder DVD sind die Preise nahezu gleichgestellt.

Einziger Unterschied ist bei MP3s zu erkennen. Diese sind deutlich günstiger, was an der fehlenden Qualität liegt. Leider gibt es bis dato nur wenige Alben, die in der HiRes Qualität erhältlich sind.

Es ist jedoch zu erwarten, dass sich dieses in naher Zukunft ändern wird. Vorzugsweise werden Klassik und Jazz Songs in dieser hohen Qualität bereits heute sehr oft angeboten.

Höhere Daten als bei anderen Formaten

Die Musikschwingungen einer CD werden auf ein Raster von bestenfalls 65.000 Stufen als 16 Bit ausgegeben. Bei einer HiRes Datai kommen 16 Millionen Stufen zum Einsatz, was 24 Bit entspricht.

Die Rasterung spielt außerdem eine wesentliche Rolle, die bei 96.000 pro Sekunde liegt. Die Abtastfrequenz kann dabei 96 Kilohertz betragen. Eine Musik-CD tritt gerade einmal mit der Hälfte auf. Bei hohen Tönen die über 20.000 Hertz liegen, werden auf CDs abgeschnitten.Auna AV2-CD508 HiFi Stereo-Vollverstärker Endstufe AV2CD508 Edelstahl schwarz

Der Schnitt ist zwar nicht hörbar, kann aber Nebenwirkungen auf andere Frequenzbereiche mit sich bringen. Wird eine CD in das MP3 Format umgewandelt, kommt es zu einem noch höheren Datenverlust.

Signale, die das Gehör nicht bewusst wahrnimmt, werden komprimiert abgespeichert. Geübte Ohren oder mit einem Vergleich der HiRes Dateien sind diese Verluste jedoch zu erkennen.

Mit HiRes gibt es Musik ohne Verluste

Das Flac Format ist eine HiRes Datei, die über die entsprechende Qualität verfügt. Die Musikdateien werden verlustfrei komprimiert. Bei der Wiedergabe sind keine Einschränkungen erkennbar.

Flac Dateien können mit speziellen Erweiterungen wie dem Media Player für Windows wiedergeben werden. Weiterhin gibt es ein spezielles Apple Format mit der Bezeichnung ALAC.

Eien gravierenden Nachteil der hochwertigen Dateien ist der Speicherplatz. Ein Song der drei Minuten in Anspruch nimmt, kann somit um die 60 MB Speicherplatz einnehmen.

Beim MP3 Format sind es gerade einmal zwischen 3 und 6 MB, die belegt werden. Wenn Sie also Musik in hoher Qualität hören möchten, benötigen Sie neben dem Vollverstärker auch noch eine große Festplatte um die Dateien abspeichern zu können.

Yamaha A-S501 Stereo-Vollverstärker mit D/A-Wandler schwarzGibt es HiRes für HiFi-Anlagen?

Um die Musik in HiRes nicht nur über den PC Abspielen zu müssen, gibt es Netzwerk Player, die an einer Hifi Anlagen angeschlossen werden können.

Diese gibt es ab einem Preis von rund 300 Euro. Darüber hinaus sollte ein Vollverstärker nicht fehlen und auch die anderen Komponenten eine entsprechende Qualität aufbringen.

Auch die Lautsprecher sollten hochwertig sein und gut im Raum platziert werden.

Für absolute Musikliebhaber, die auf einen klaren und satten Klang bedacht sind, stellen HiRes in Verbindung mit einer hochwertigen Musikanlage einen wahren Hörgenuss dar.

Alternativen zum Vollverstärker

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die keinen Vollverstärker nutzen möchten, gibt es nur die Alternative, einzelne Komponenten zu nutzen. Werden Signale ohne Vollverstärker wiedergegeben, kann eine gute Übertragung nicht gewährleistet werden.

Sie müssen mit Verzerrungen, Rauschen und Knacken rechnen. Daher ist der vollständige Verzicht auf einen Verstärker abzuraten. Wenn Sie einzelne Komponenten erwerben möchten, kommen folgende Geräte zum Einsatz:

  • Vorverstärker
  • Endstufe
Der Vorverstärker ist dafür zuständig, dass Signale angenommen werden und diese aufeinander abgestimmt werden. Am Vorverstärker können Bässe, Mitten und Höhen reguliert werden.

Durch die Anpassung der Signale können diese weiter geleitet werden. Als Einzelkomponente finden sich nur wenige Modelle im Handel, da diese von den Vollverstärkern oder Kompaktanlagen abgelöst wurden.

Die Endstufe nimmt das Signal auf, welches über den Vorverstärker freigeben wird. Außerdem leitet die Endstufe diese Signale weiter an den Lautsprecher, so dass diese für uns als Töne hörbar werden.

Endstufen sind unerlässlich und können noch einzeln im Handel erworben werden. Allerdings ist die Qualität der Endstufe zu beachten, denn diese muss auf die Lautsprecher abgestimmt werden.

Nur wenn eine ausreichende Qualität gegeben ist, kann auch ein entsprechendes Resultat verzeichnet werden.

Fazit

In der heutigen Zeit kommt es nur noch selten vor, dass Komponenten einzeln erworben werden. Kompaktanlagen beinhalten meist alles Nötige, damit ein entsprechender Klang zustande kommt. Wenn Ihnen die Qualität nicht ausreicht, ist die Anschaffung von einem Vollverstärker anzuraten.

Weiterführende Links und QuellenAuna AV2-CD508 HiFi Stereo-Vollverstärker Endstufe AV2CD508 Edelstahl schwarz

1. http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

2. http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article5810229/Stereoverstaerker-sind-noch-lange-nicht-out.html

3. http://www.connect.de/ratgeber/welcher-lautsprecher-passt-wann-1259085.html

4. http://www.ebay.de/gds/Das-Geheimnis-satter-Sounds-Verstaerker-und-Vorverstaerker-/10000000177578127/g.html

5. http://www.pc-magazin.de/ratgeber/lautsprecher-und-av-receiver-im-heimkino-1498873.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (825 Bewertungen. Durchschnitt: 4,99 von 5)
Loading...