Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Fahrradanhänger Test

Fahrradanhänger – leihen oder kaufen?

Fahrradanhänger Burley-Honey-Bee-KinderanhängerMit einem praktischen Fahrradanhänger können Menschen und Gegenstände sehr sicher transportiert werden. Viele Eltern nutzen die Gefährte, um ihre Kinder von Ort zu Ort zu bewegen. Sie bieten zumeist so viel Platz, dass sie nicht nur der Nachwuchs einen bequemen Sitz findet. Schließlich verfügen hochwertige Hänger oftmals über zusätzlichen Stauraum, der zum Beispiel zum Transport von Lebensmitteln, Spielzeug oder Kinderkleidung genutzt werden kann.

Fahrradanhänger werden oftmals von Herstellern gefertigt, die sich auf die Produktion und den Vertrieb von Artikeln für den Drahtesel spezialisiert haben. Sie werden über die kleinen Fachgeschäfte offeriert, in denen Fahrradprodukte an den Verbraucher verkauft werden. Eltern und andere Menschen, die einen Anhänger erwerben wollen, müssen allerdings kein Fachgeschäft aufsuchen.

Die praktischen Hänger werden schließlich auch über das Internet verkauft. Viele bekannte Online-Shops haben die Fortbewegungsmittel, die dem Drahtesel verbunden werden, in ihr Sortiment aufgenommen. So werden zahlreiche hochwertige Gefährte zum Beispiel über das bekannte Versandhaus Amazon verkauft.

Die Menschen, die einen Hänger nutzen wollen, müssen allerdings kein Gefährt kaufen. Schließlich werden die Anhänger auch vermietet. In zahlreichen Städten existieren Unternehmen, die sich die die Vermietung von Fahrrädern und dem dazu passenden Zubehör spezialisiert haben. Die Anmietung bietet viele Nach- und einige Vorteile. Der Kauf des Gefährts führt zu vielen Vor- und wenigen Nachteilen. Wir haben beide Möglichkeiten verglichen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

Vor- und Nachteile der Anmietung

Wer einen Hänger mieten möchte, kann Fahrradgeschäfte aufsuchen, die die Transportgelegenheiten verleihen. Die Gefährte werden in manchen Regionen auch durch touristische Geschäfte offeriert, die sich durch die Vermietung ein zusätzliches Geschäft versprochen. Pro Tag kostet der Hänger zumeist um die 20 Euro. Nach der Nutzung kann das Gefährt zumeist ganz einfach am Anmietungsort abgeliefert werden.

Die Pflege und die Wartung des Hängers entfallen. Das Gefährt benötigt zudem keinen Platz im Heim oder in der Ferienwohnung.

Dafür steht es allerdings auch nicht permanent zur Verfügung. Die Vermieter besitzen zumeist nur wenige Hänger, die sie vermieten.

So kann der Nutzer zumeist nur aus einem eingeschränkten Produktangebot wählen. Die reduzierte Auswahl an Hängern ist nicht der einzige Nachteil. Oftmals besteht das Angebot aus sehr alten Gefährten, die nicht unbedingt sicher sind. Sie werden über viele Jahre verwendet. Durch die Vermietung werden diese Hänger zudem sehr viel stärkeren Belastungen ausgesetzt.

Durch die vielfache Nutzung von unterschiedlichen Personen, die den jeweiligen Hänger für einen oder für mehrere Tage mieten, verschlechtert sich die Qualität der Materialien, aus denen sich das Gefährt zusammensetzt. Hänger bestehen oftmals aus Aluminium. Durch die stetige Belastung kann dieses Material in seiner Struktur so sehr geschwächt werden, dass der Hänger bricht. Es besteht ein Verletzungsrisiko für den Fahrer und für seine Passagiere.

Anhänger können oftmals auch ausgeliehen werden.In den touristischen Ballungsgebieten besteht trotz dieser gefährlichen Nachteile eine große Nachfrage nach mietbaren Hängern. Oftmals werden Menschen enttäuscht. Viele Anbieter offerieren nur wenige Gefährte. So besteht immer die Gefahr, dass die Kunden, die einen Hänger mieten wollen, kein Transportmittel erhalten. Wenn alle erhältlichen Hänger bereits vermietet sind, muss sich der Verbraucher gedulden. Im Urlaub kann das ganz besonders ärgerlich sein.

Wenn der Anhänger zeitig gemietet wird, können ihn der Kunde und dessen Nachwuchs verwenden. Wer diese Transportgelegenheit allerdings über mehrere Tage anmietet, muss viel Geld investieren. Viele Vermieter verlangen für ein einziges Wochenende oftmals horrender Summen. So müssen in München um die 60 Euro investiert werden, damit der Hänger für drei Tage gebraucht werden kann. Falls das Gefährt häufiger gebraucht wird, können die Mietkosten den Ankaufspreis schnell übersteigen.

Nach- und Vorteile des Ankaufs

Die vielen Nachteile, die durch die Anmietung entstehen, schrecken die meisten Verbraucher zu Recht ab. Sie erwerben daher einen ganz persönlichen Hänger. So erwerben diese Kunden ganz genau das Model, das die Funktionen umfasst, die auch wirklich gebraucht werden. Die Käufer können aus einem riesigen Sortiment wählen, das von unterschiedlichen Herstellern zur Verfügung gestellt wird. Die große Auswahl ist bei einer Anmietung nicht gegeben. Nur der kaufende Verbraucher kann aus unzähligen Modellen wählen.

Der gekaufte Anhänger steht nicht nur für einzelne Tage zur freien Verfügung. Das Transportmittel kann stattdessen immer genutzt werden, wenn es der Fahrer und die Passagiere benötigen. Die neuen Gefährte verbrauchen nach der Nutzung nur wenig Raum. Sie können oftmals so gefaltet werden, dass sie sich äußerst platzsparend abstellen lassen. Zumeist lassen sich sogar die Reifen demontieren. Dann sind die kompakten Hänger sogar so klein, dass sie mit dem Urlaubsgepäck transportierbar sind.

Hochwertige Anhänger sind wesentlich günstiger, als es viele Verbraucher glauben.

Ausgezeichnete Modelle sind bereits für einen Preis von etwas über 100 Euro erhältlich. Die Ankaufskosten unterschreiten den Mietpreis, wenn das Gefährt über einen längeren Zeitraum verwendet wird. Doch nicht nur in diesem Fall ist der Ankauf sinnvoll.

Der Verbraucher erhält durch die Investition schließlich eine umweltfreundliche Transportgelegenheit, die dem neuesten Stand der Technik entspricht. Die neuen Geräte werden nur von den eigenen Kindern genutzt. Die Gefährte sind vor dem Kauf keiner größeren Belastung ausgesetzt. So besteht viel weniger Gefahr, dass eine Komponente bricht, weil sie zu sehr belastet wurde. Das Unfallrisiko kann durch den Ankauf eines eigenen Gerätes beträchtlich reduziert werden.

Aus diesen Gründen raten die meisten Experten, die sich mit Fahrradhängern beschäftigen, zu einem Ankauf. Aufgrund der vielen Nachteile, die durch die Anmietung entstehen, können wir uns diesem Urteil nur anschließen. Durch den Kauf entstehen wesentlich mehr Vorteile. Sicherheitsbewusste Eltern seien empfohlen, sich einen eigenen Hänger zuzulegen, wenn die Kinder mit einem derartigen Gefährt gefahren werden sollen.