Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Kinderwagen Test

Fakten zum Kauf eines Kinderwagens

Kinderwagen pflege ist wichtig.Ein Kinderwagen ist ein Gebrauchsgegenstand, der, genau, wie ein Auto, Spuren nach dem Gebrauch aufweisen kann. So kann denn auch ein Kinderwagen unterschiedliche Gebrauchsspuren aufweisen, je nach Handhabung und Nutzungsdauer. Auch werden beanspruchte Kinderwagen mit Sicherheit mehr Gebrauchsspuren aufweisen, als Kinderwagen, die nur selten genutzt wurden. So kann man, wie bei einem Auto, den Kinderwagen mit einem Garagenfahrzeug oder Firmenwagen vergleichen. Wer also einen gebrauchten Kinderwagen kauft, sollte ihn sich genau anschauen, denn er besitzt keinen Kilometerzähler, wie ein Fahrzeug. Reifen sind ein guter Hinweis über die Häufigkeit der Nutzung des Transportmittels Kinderwagen. Andere Teile, die ersetzt werden können und nicht zwingend im Original verwendet werden müssen, hingegen sind zweitrangig.

Besonders beachtet werden sollten bei einem Gebrauchtkauf eventuelle Macken am Gestell, diese können sich auf die Stabilität des Kinderwagens auswirken. Nebenbei sollte auch das Obermaterial einer genauen Untersuchung standhalten können. Teile, die nicht in die Waschmaschine können, sollten sauber sein und es sollten keine unangenehmen Gerüche anhaften.

Am besten ist es, der Kinderwagen wird einer Probefahrt unterzogen. Hierzu sollte etwas mit dem etwa gleichen Gewicht eines Kindes hineingelegt werden. Bei dieser Probefahrt fällt dann sofort auf, ob etwas am Gestell kaputt ist und klappert oder ob der Kinderwagen eventuell sogar eiert. Ist die Entscheidung für den gebrauchten Kinderwagen gefallen, sind alle Teile mit der Produktinfo zu vergleichen, damit nichts fehlt. Auch können Sie den Kinderwagen mit einem Desinfektionsspray, welches für Kinderhaut geeignet ist, behandeln und anschließend gut lüften lassen.

Die Wahl zu einem gebrauchten Kinderwagen sollte in jedem Fall auf einen Kombikinderwagen fallen, denn dieser ist von der Babyschale bis zum Sportwagen umbaubar und die Eltern sparen so eine Menge Geld. Zudem bietet ein Kombi-Kinderwagen ausreichend Stauraum für die Einkäufe oder Gepäck und ist vom Offroader bis zum Citywagen, mit unterschiedlichen Rädern, umrüstbar. Auch kann bei den meisten Modellen der Kombi-Kinderwagen die Blickrichtung des Kindes verändert und ein Regen- bzw. Sonnenschutz aufgeklappt werden.

So spricht die fehlende Hygiene und häufige Nutzung gegen den Kauf eines gebrauchten Kinderwagens und dafür spricht, dass es eine enorme Geldersparnis bedeutet und die hohe Qualität des Kinderwagens einen erneuten Gebrauch möglich macht.

Ungesehen sollte man keinen Kinderwagen kaufen.

Für den Kauf eines neuen Kinderwagens spricht schon alleine das Herz der Mütter, denn dann kann der Kinderwagen nach den Wünschen und Bedürfnissen selber ausgewählt werden. Zudem ist das Design für viele Mütter besonders wichtig, wobei neutrale Farben gewählt werden sollten, denn die Frage nach dem Mädchen in einem rosa Kinderwagen, welches eigentlich ein Junge ist, kann schon nervig sein. Für den Kauf sprechen in jedem Fall auch der absolut hygienische Vorteil und die Garantiezeit des hochwertigen Gefährts. Alle Teile am Kinderwagen sind neu wie auch geprüft und sollten sich im Kinderwagenalltag als positiv erweisen. Ein neuer Kinderwagen kann hingegen sehr teuer werden, wenn man an alle Extras denkt. Dies ist ein Nachteil, der jedoch von den Eltern aufgefangen werden kann, indem sie diesen als Gebrauchtwagen verkaufen, um die Mehrkosten des neuen Transporters halbwegs wieder auffangen zu können, wenn dieser nicht mehr benötigt wird. Mit einer sorgsamen Nutzung und der richtigen Pflege kann man so eine Menge Geld wieder hereinholen.

In jedem Fall sind beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Kinderwagens die Produktberichte der jeweiligen Modelle genau zu studieren und Modellreihen zu vergleichen, denn dann können schon vor dem Kauf Abstriche gemacht werden und die Auswahl wird dadurch eingegrenzt. Eins ist gewiss, die Auswahl zum richtigen Gefährt, und das nach Möglichkeit über Jahre, wird den Eltern nicht leicht gemacht.