Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Manuelle Heckenschere Test 2017 • Die 5 besten Manuellen Heckenscheren im Vergleich

Wer früher mit der manuellen Heckenschere die Hecke bezwingen musste, weiß wie schweißtreibend die Arbeit sein kann. Die Hersteller der Heckenscheren haben sich deshalb darauf konzentriert für den Verbraucher Geräte zu entwickeln, welche die Arbeit erleichtern soll. Natürlich möchte auch jeder Hersteller das beste Produkt auf den Markt bringen. Welche Heckenschere gut oder eher nicht zu gebrauchen ist, haben wir in einem Produkttest für Sie zusammengefasst.

Akku Heckenscheren im Praxistest 2017  Benzin Heckenscheren für Profi-Heckenschneider im ausführlichen Test  Die leichten und effizienten elektro-Heckenscheren im Test  5 manuelle Heckenscheren im Test  Teleskop Heckenscheren im Experten-Test

Manuelle Heckenscheren Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Die Heckenschere von Gardena ist der Vergleichssieger unter unsere manuellen HeckenscherenDie manuelle Heckenschere von Wolf-Garten lässt sich für schwerer erreichbare Stellen auch teleskopierenGetriebe Heckenschere von der Marke FiskarEine weitere manuelle Heckenschere von Wolf-GartenFiskars SingleStep™ Heckenschere HS22

Gardena
0394-20 Heckenschere 700T

Wolf-Garten
Comfort Teleskop Heckenschere


Fiskars
114790 Getriebe-Heckenschere


Wolf-Garten
7426000 Heckenschere
mit Getriebetechnik HS-G

Fiskars SingleStep™ Heckenschere HS22


 Bewertung 1,1 1,2 1,4 1,8 1,9
Gewicht inkl. Verpackung0,99 kg4 kg0,72 kg 1,4 kg2,4 Kg
Maße73 x 23 x 6 cm75 x 20,5 x 5,5 cm57 x 16,5 x 3,2 cm62 x 18,5 x 8,5 cm58 x 19 x 13 cm
Teleskopierbar Grüner HakenGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
Material Aluminium-HebelarmeAluminium-Griffrohrenglasfaserverstärkter Polyamid HebelarmeBuchenholzgriffeKunststoffgriffe
Besonderheiten

  • Leicht zu handhaben

  • Antihaftbeschichtung

  • Stoßdämpfer zum Schutz der Gelenke


  • Pflegeleicht

  • Leicht zu handhaben

  • Stoßdämpfer zum Schutz der Gelenke


  • 3,5-fache Schneidleistung

  • Ovale Hebelarme

  • 5 Jahre Garantie


  • Stoßdämpfer zum Schutz der Gelenke

  • Integrierter Hebelübersetzer

  • Hersteller wirbt mit 40% Kraftersparnis


  • zum leichten Form- und Rückschnitt von Hecken

  • Wellenschliff ermöglicht einen optimalen Halt des Schnittwerks

  • gelenkschonende Puffer

Komfort
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
Große Auswahl an Manuellen Heckenscheren zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

Manuelle Heckenscheren Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Die Entwicklung der Heckenschere

Die Fiskars 114790 Getriebe-Heckenschere in Aktion.Fernöstliche Länder verwendeten bereits vor Jahrhunderten bestimmte Werkzeuge, um Bäume und Hecken zu schneiden. Die Arbeit war sehr mühevoll und schweißtreibend. Stundenlange Arbeiten in schädigenden Körperhaltungen waren keine Seltenheit. Eine der berühmtesten Bäume ist der Bonsai, der in der fernöstlichen Gartenkunst eine große Rolle spielt.

In Europa setzte sich die Gartenkunst erst viel später durch. Seit dem werden Parkanlagen und andere Orte sogar mit ganzen Figuren versehen, welche die Heckenschneider kreieren. Mehr und mehr erwachte auch in Deutschland eine Art Wettbewerb unter den Gartenbesitzern. Es entstanden die schönsten und prunkvollsten Gebilde. Doch diese mit einer manuellen Heckenschere zu erschaffen war eine schwere körperliche Arbeit.

Die Hersteller erkannten dies und erfanden schließlich motorbetriebene Heckenscheren. Diese sparten viel Zeit und auch die körperliche Arbeit wurde um ein Vielfaches erleichtert. Heute werden benzinbetriebene Heckenscheren von städtischen Einrichtungen verwendet, um die Städte effektiver zu verschönern.

Hobbygärtner und Gärtner profitieren jedoch auch von der technischen Entwicklung und setzen vermehrt auf motorbetriebene Heckenscheren. Heute gibt es viele Modelle, wobei die Auswahl enorm schwerfällt. Um Ihnen den Einblick etwas zu erleichtern, haben wir die einzelnen Modelle und deren Eigenschaften für Sie zusammengefasst.

Wie funktionieren die unterschiedlichen Heckenscheren Modelle?

Die Handschere:

Die Handschere funktioniert wie eine Schere, die man aus dem Haushalt kennt. Zwei Schneideklingen werden gegeneinander gepresst und schneiden die Hecke in die gewünschte Form. Eine manuelle Heckenschere kann bis zu 60 cm lang sein, wobei die Schneideklingen etwa 30 cm länge aufweisen. Wie eine Zange werden die beiden Griffe bewegt, was jedoch einige Muskelkraft benötigt. Denn die Heckenschere liegt meist nicht an dem zu schneidenden Objekt auf, sondern muss frei in der Hand gehalten werden.

Akkuheckenschere:

Die Bosch AHS 50-16 Heckenschere eignet sich weniger für kräftige HeckenEine Akkuheckenschere wird mit einem Elektromotor betrieben. Dieser Elektromotor ist mit einem Akku versehen, der die Energie speichert und bei Bedarf abgibt. Hierbei ist das Schneidesystem jedoch ein anderes. Zwei Messer reiben mit einer hohen Geschwindigkeit gegeneinander. Dieses Gerät wird zweischneidige Heckenschere genannt. Es gibt zwar noch einschneidige Heckenscheren, die jedoch weniger effizient arbeiten. Der Nachteil bei einer Akkuheckenschere ist die Akkulaufzeit, die in der Regel nur wenige Stunden beträgt.

Elektroheckenschere:

Die Elektroheckenschere arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie eine Akkuheckenschere. Der Unterschied liegt darin, dass die Elektroheckenschere keinen Akku besitzt. Der Vorteil ist, dass die Elektroheckenschere so lange eingesetzt werden kann, wie man sie benötigt. Der Nachteil davon ist, dass man immer kabelgebunden ist. Wer also keinen Stromanschluss im Garten hat, kann diese Heckenschere nicht verwenden. Auch bei dieser Ausführung gibt es unzählige Modelle, die sich in der Größe und Schneidelänge unterscheiden. Neben den Modellen mit den Messern gibt es welche, die mit einem Faden der sich unheimlich schnell bewegt die Hecke schneidet.

Benzinheckenschere:

Eine Benzinheckenschere ist meist mit einer Messerscheibe versehen, die einem Kreissägeblatt ähnelt. Andere Modelle verfügen über einen Faden also Schneidewerkzeug. Dieser wird eingespannt und läuft mit einer derartigen Geschwindigkeit, die den Faden zu einem scharfen Messer werden lässt. Die Benzinheckenschere verfügt zudem über einen Motor der mit Benzin angetrieben wird. Der Vorteil ist der flexible Einsatz, der überall erfolgen kann. Der Nachteil liegt in dem schweren Gewicht, da immer auch das Benzin herumgetragen werden muss.

Teleskopheckenschere:

Die Teleskopheckenschere ermöglicht es an hohe Bereiche zu gelangen, die sonst nur mit einer Leiter erreichbar wären. Betrieben werden die Teleskopheckenscheren mit einem Elektromotor, der kabelgebunden ist.

Wie haben wir getestet?

Nachfolgend erläutern wir Ihnen unsere Kriterien, mit denen wir die einzelnen Modelle getestet haben. Aufgrund dieser Kriterien haben Sie die Möglichkeit genau zu erkennen, welches Gerät für Sie am sinnvollsten geeignet ist,

Lieferung und Verpackung:

Es ist wichtig, wie das Gerät bei Ihnen zu Hause ankommt. Schließlich handelt es sich bei einer Heckenschere um ein scharfes Schneidewerkzeug, welches zu jeder Zeit gut verpackt sein sollte. Auch die Lieferzeit ist ein wichtiges Argument. Denn wenn Sie sich heute entscheiden eine Heckenschere zu kaufen möchten Sie diese in einigen Tagen verwenden. Lange Lieferzeiten sind hier also nicht gerade Willkommen.
Die Akku-Heckenschere Black & Decker GTC 1850LFC sorgt für einen sauberen SchnittInbetriebnahme:
Wie einfach ist es, die Heckenschere in Betrieb zu nehmen. Wie lang beträgt die Akkuladezeit oder mit welchem Zeitaufwand muss gerechnet werden, bis man das Werkzeug einsetzen kann.
Daten & Fakten:
Welche Daten lassen sich erkennen. Was gibt der Hersteller in Sachen Leistung an und wo liegen die Unterschiede?
Akku Ladezeit:
Wenn die Heckenschere akkubetrieben ist, kommt es auf die Akkuladezeit an. Es ist ärgerlich wenn Sie gerade bei der Arbeit sind und der Akku leer wird. Wenn Sie dann die Arbeit für mehrere Stunden unterbrechen müssen, ist das zudem ein zeitraubender Aspekt. Deshalb haben wir uns mit der Akku Ladezeit befasst und diese ausreichend getestet.
Zubehör:
Verfügt die Heckenschere über Zubehör? Wenn ja, über welches? Dieses Detail ist unter anderem ausschlaggebend, ob der Preis gerechtfertigt ist. Handelt es sich um ein Gerät deren Zubehör deutliche Mehrkosten verursacht oder ist das Zubehör bereits im Lieferumfang enthalten. Des Weiteren stellt sich die Frage, ob das Zubehör unabhängig voneinander nachgekauft werden kann.
Garantie:
Wie viel Garantie gibt der Hersteller und auf welche Teile. Gibt er auf die Messer eine gesonderte Garantie?
Komfort & Handhabung:
Wie komfortabel ist die Heckenschere? Kann man sie einfach in der Hand halten? Wie wirkt sich das Gewicht auf den Körper aus, ist der Schultergurt ergonomisch? Kann das Gerät verstellt werden, wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es?
Serviceleistung des Herstellers:
Welchen Service bietet der Hersteller an, wenn es Probleme mit der Heckenschere gibt. Das können Anwendungsfehler oder auch eine Reparatur sein – wie ist hierbei der Service und wie schnell funktioniert er.

Vor-/Nachteile der unterschiedlichen Heckenscheren Modelle

Wenn Sie mit einer Akkuheckenschere versuchen einzelne Äste zu schneiden, werden Sie an dieser Stelle vielleicht sogar verzweifeln. Denn die langen und breiten Messer eignen sich eher zum Schneiden von größeren Flächen. Mit einer manuellen Heckenschere können Sie gezielt einzelne Äste deren Dicke 4 cm nicht übersteigen abschneiden. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Modelle mit sich bringen, erläutern wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Handheckenschere:

Vorteile

  • Sie können mit der Handheckenschere einzelne dünne Äste oder gezielte Stellen kürzen.
  • Zudem gelingt es mit diesem Gerät dickere Äste bis zu 4 cm zu schneiden, wo ein elektrisches Gerät mehr Leistung benötigen würde. Große Heckenscheren basieren auf der Hebelwirkung, wobei der Griff weit vom zu schneidenden Objekt entfernt liegt.
  • Zudem können Sie mit einer kleinen Handheckenschere gezielt Rosensträucher stutzen. Wenn Sie einen Rosenstrauß binden möchten, gelingt es mit der Handheckenschere die einzelnen Rosen zu schneiden, ohne andere Bereiche zu schädigen.

Nachteile

  • Sollten Sie eine Handheckenschere in Gebrauch haben, wird Ihnen der Zeitverlust zuerst auffallen. Eine Hecke mit einer manuellen Heckenschere zu schneiden wird Stunden oder sogar Tage andauern. Wenn Sie hingegen eine elektrische Heckenschere verwenden, lässt sich die Hecke in einer viel kürzeren Zeit schneiden.
  • Wobei auch die Form der Hecke nach dem Schneiden eine saubere Erscheinung erhält, als mit einer Handheckenschere.

Akkuheckenschere:

Vorteile

  • Mit einer Akkuheckenschere sind Sie flexibel und mobil. Sie gelangen an Bereiche, wo kein Stromanschluss vorhanden sein muss.
  • Zum Schneiden von kleineren Flächen ist das Gerät optimal geeignet. Wenn Sie jedoch eine große Hecke damit schneiden möchten, wird schon bald die Akkuleistung nachlassen. Sie müssten nun einen zweiten Akku oder ein Zweitgerät besitzen, mit dem Sie weiterschneiden können. Eine andere Alternative wäre eine Pause einzulegen und zu warten, bis der Akku wieder betriebsbereit ist. Dies ist jedoch weniger sinnvoll, da die Lust zum Schneiden wahrscheinlich abgenommen hat und die Gartenarbeit auf den nächsten Tag verschoben wird.
Eine akkubetriebene Heckenschere könnten Sie sogar an Sonntagen verwenden, da die Geräuschentwicklung extrem niedrig ist.

Nachteile

  • Der Nachteil an einer Akkuheckenschere ist die Akkulaufzeit. Meist können Sie damit nur eine oder zwei Stunden arbeiten. Nach dieser Zeit muss der Akku wieder für einige Zeit geladen werden.
  • Zudem sind viele Akkuheckenscheren nur in einer kleineren Ausführung erhältlich die ebenso weniger Leistung aufbringen. Es kann also sein, dass die Messer bei der Arbeit in einen dünnen Ast stecken bleiben. Bei kabelgebunden Geräten wird das aufgrund, von mehr Leistung verhindert.

Elektroheckenschere:

Vorteile

  • Eine Elektroheckenschere verfügt zum einen über eine höhere Leistung und kann je nach Modell über kleine Messer oder längere Messer verfügen. Somit können Sie mit einer Elektroheckenschere auch größere Flächen beschneiden. Eine Hecke, die um Ihr ganzes Grundstück herumreicht, kann in kurzer Zeit effektiv beschnitten werden.
  • Zudem schaut die Schnittform gleich und sauber aus.

Nachteile

  • Der Nachteil von einer Elektroheckenschere ist, dass Sie kabelgebunden ist. Wenn Sie die Gartenhecke, die Ihr Haus umgrenzt schneiden möchten, stellt dies von innen kein Problem dar. Geht es jedoch an die Außenseite, benötigen Sie ein sehr langes Kabel oder müssen immer wieder ein Kabel durch die Hecke ziehen.
Für den Einsatz in großen Gärten ist eine Akkuheckenschere eine sinnvollere Investition, da sie so Kabelgewirr vermeiden.

Benzinheckenschere:

Vorteile

  • Eine Benzinheckenschere ist sehr effektiv.
  • Aufgrund von ihren positiven Eigenschaften wird sie gerne im Kleingartenbereich verwendet.
  • Sie schneidet effektiv und solange wie der Benzinbehälter genügend Zündstoff abgibt.

Nachteile

  • Ein enormer Nachteil ist die Geruchsentwicklung aufgrund der Abgase. Diese können schnell die Nachbarn verärgern und schon verfügen Sie über einen Nachbarschaftsstreit wegen einer Bagatelle.
  • Zum anderen ist die Geräuschkulisse von einer Benzinheckenschere sehr hoch. Wenn Sie in einem Kleingartenverein ansässig sind, müssen Sie sich natürlich hier streng an die Ruhezeiten halten.
  • Ein weiterer Nachteil von Benzinheckenscheren ist das Gewicht. Neben dem eigentlichen Gewicht kommt nun auch das Gewicht des Benzintanks hinzu.
  • Das Schneiden in höheren Bereichen ist somit wieder eine Knochenarbeit.

Teleskopheckenschere:

Vorteile

  • Mit einer Teleskopheckenschere gelangen Sie auch in höhere Bereiche, ohne auf die Hilfe einer Leiter angewiesen zu sein. Somit ist das Schneiden der Hecke noch einfacher und effektiver.

Nachteile

  • Der Nachteil liegt in der Antriebsart, die bei vielen Modellen kabelgebunden ist. Auch hier gelangen Sie nur an die Bereiche, die einen Stromanschluss in der Nähe haben oder wo ein Verlängerungskabel gelegt wird.

Wie pflegt man eine Heckenschere richtig?

Damit Sie lange etwas von der Heckenschere haben und diese nicht nach einigen Verwendungen stumpf wird, ist die richtige Pflege von Heckenscheren notwendig. Auch eine manuelle Handheckenschere benötigt hin und wieder ein Tröpfchen Öl. Schon allein deswegen um die Gelenke vor Rost zu schützen. Zudem ist eine geölte Heckenschere einfacher zu handhaben, während das Schneideergebnis gut und sauber ist. Wenn Sie ab und an die Schneidearme einölen, schützt das außerdem vor Harzablagerungen und Rost.

Die Bosch AHS 54-20 LI Akku-Heckenschere von hintenBeachten der Sicherheitshinweise

Bei motorbetriebenen Heckenscheren ist der Pflegeaufwand etwas größer. Zuerst sollten Sie die Sicherheitshinweise ausführlich lesen. Von Hersteller zu Hersteller können auch diese unterschiedlich sein. Welche Heckenschere Sie auch reinigen, stellen Sie sicher das der Akku abgenommen wurde oder wenn dies nicht geht, das Sie das Messer vom Gerät nehmen. Bei kabelgebunden Geräten sollten Sie den Netzstecker ziehen, um schwere Unfälle zu vermeiden.

Pflege ist das A und O

Die zweischneidigen Geräte bedürfen einer besonderen Pflege. Zuerst sollten Sie nach jeder Verwendung die Messer gut säubern und von eventuellen Resten entfernen. Verbleiben die Blatt- oder Astreste zwischen den Messern, können Harzablagerungen das Gerät dauerhaft schädigen. Hierfür verwenden Sie ein feuchtes Tuch und säubern die Messer.

Nach einer gründlichen Reinigung ist es wichtig, die Messer zu ölen. Jeder Hersteller setzt hier auf sein eigenes Öl, welches speziell für diese Geräte entwickelt wurde. Pflegesprays erleichtern den Vorgang und sind für solche Geräte konzipiert worden.

Einen guten Tipp können wir Ihnen auch an dieser Stelle mit auf den Weg geben: Lassen Sie das Messer im Öl liegen, bis Sie die Heckenschere wieder verwenden. Somit haben Rückstände keine Chance sich an den Messern festzusetzen. Außerdem wird auf diese Weise die Entstehung von Rost verhindert.

Anhand welcher Punkte erkenne ich eine gute Heckenschere?

Pauschal kann nicht gesagt werden, welche Heckenschere für Sie geeignet ist. Es spielen wichtige Faktoren eine Rolle wie zum Beispiel welche Flächen Sie damit bearbeiten möchten. Informieren Sie sich also vorher genau, welche Modelle es gibt und welche Eigenschaften diese Modelle aufbringen.
Leistung
Zudem spielt die Leistung eine wesentliche Rolle. Wenn Sie nur wenige Male im Jahr eine Hecke schneiden, deren Fläche wenige Quadratmeter misst, benötigen Sie sicherlich kein Gerät, welches sehr teuer ist. Es gibt gute hochwertige Heckenscheren, die mit einer fantastischen Leistung ausgestattet sind und dennoch sehr preisgünstig liegen.

Sicherheit

Die Sicherheit ist außerdem ein wichtiger Aspekt, den Sie nicht außer Acht lassen sollten. Schnell kann es bei einer unzureichenden Sicherheit zu schweren Unfällen kommen, die eventuell Gliedmaßen kosten können. Aspekte wie die Rückschlaggefahr, Vibration und zudem das Gewicht müssen beim Kauf berücksichtigt werden.
Die Wolf-Garten 7426000 Heckenschere mit Getriebetechnik HS-G im EinsatzMesser
Ein weiterer Punkt sind die Messer. Bei minderwertigen Geräten sind die Messer nach ein oder zwei Anwendungen stumpf und Sie müssen sich ein neues Gerät anschaffen, was sehr teuer werden kann.

Achten Sie also auf die Qualität und die Verarbeitung der Messer. Sollten Sie Zweifel an einem günstigen Gerät haben, dann entscheiden Sie sich lieber für eine Gerät, welches eine Preisklasse höher liegt, aber wo die Verarbeitung vertrauenswürdig scheint.
Schnittlänge
Die Arbeitsfläche stellt einen wichtigen Faktor dar. Sie sollten entscheiden, ob Sie eine große Fläche benötigen oder einen präzisen Schnitt. Hier sollten Sie immer auf die Schnittlänge der Heckenschere achten.

Wenn Sie viele Meter an Hecke zu schneiden haben, sollten Sie auf jeden Fall auf eine Schnittlänge von 500 Millimeter setzen. Alles darunter kann sich sehr mühsam für Sie auswirken.
Gewicht
Beachten Sie aber, dass mehr Schnittlänge auch immer mehr Gewicht bedeuten kann. Deswegen sollten Sie sich bei diesem Kriterium auf jeden Fall für eine Heckenschere entscheiden, welche zwar eine große Schnittlänge aber wenig Gewicht aufweist. Qualitative Heckenscheren weisen in vielen Fällen wenig Gewicht bei großer Schnittlänge auf.

Wenn Sie allerdings nur einzelne Büsche schneiden wollen, sollten Sie auf eine kürzere Schnittlänge setzen. In diesem Fall reicht eine Schnittlänge von 400 Millimetern vollkommen aus.

Leistung
Achten Sie bei der Heckenschere auf die Leistung. Wenn Sie Hecken schneiden wollen, werden Sie nicht immer nur auf dünne Äste stoßen. Um auch dickere Äste schneiden zu können, sollte die Qualität der Schneidflächen auf jeden Fall gut sein. Es bringt Ihnen nichts, wenn Sie zwar beim Kauf der Heckenschere Geld sparen, diese aber dann nicht wirklich für Ihr Vorhaben einsetzen können. Setzen Sie beim Kauf deswegen schon im Vorfeld auf mehr Leistung und bessere Schneidflächen – Sie werden es nicht bereuen.
Qualität
Auch die Qualität spielt eine tragende Rolle. Damit Sie mit der Heckenschere zufrieden sind, sollten Sie auf jeden Fall auf die Vibrationsdämpfung achten. Diese kann davor schützen, dass Sie beim Hantieren und Schneiden mit der Heckenschere zu schnell ermüden. Sollten Sie sich für eine elektrische Heckenschere entscheiden, achten Sie darauf, dass diese beim Anlaufen nicht zu sehr ruckelt. Eine ruckelnde Heckenschere kann schnell zu einer Gefahr werden.

Probieren Sie die unterschiedlichen Heckenscheren im Laden aus und suchen Sie das Modell aus, welches Ihnen am besten in der Hand liegt. Auch das Gewicht kann ein Merkmal einer guten Heckenschere darstellen. Je leichter die Heckenschere, desto einfacher werden Sie sich bei der Gartenarbeit tun. Bedenken Sie, dass das Schneiden der Hecken nicht mit wenigen Minuten erledigt ist. Sie werden die Heckenschere in manchen Fällen mehrere Stunden hinweg führen, weswegen mehr Gewicht immer auch mehr Belastung bedeutet.
Preis-Leistungsverhältnis
Beim Kauf wird vor allem das Preis-Leistungsverhältnis für Sie wichtig sein. Verwenden Sie die Heckenschere professionell? Dann sollten Sie sich auch ein Profi-Modell zulegen. Für private Einsatzzwecke sollte jeder für sich entscheiden, welche Kriterien an einer Heckenschere wichtig sind. Allerdings sollte nicht immer das billigste Modell gekauft werden, denn hier lohnt es sich nicht an der falschen Stelle zu sparen.

Welche Hersteller verkaufen Heckenscheren und was kann man über Sie sagen?

Es gibt viele Hersteller, die Heckenscheren im Sortiment haben. Meist handelt es sich dabei um namhafte Hersteller wie Bosch, Gardena, Metabo usw. Wir haben die Hersteller genauer unter die Lupe genommen und können Ihnen einige Worte dazu mitteilen.

  • Bosch
  • Gardena
  • Metabo
  • Fuxtex
  • Einhell
  • Berlan
  • Atika
  • Ryobi
Geräte von Bosch verfügen über einen hohen Stellenwert bei Handwerken. Gleiches gilt für Landschaftsgärtner und Hobbygärtner. Bosch stellt seit vielen Jahren elektrische Werkzeuge her, deren Qualität in allen Bereichen überzeugend ist.
Gardena ist ein Hersteller, der im Landschaftsbau und Gartenbedarf vorkommt. Hierbei wird immer wieder deutlich, welche Qualitäten in dem Traditionsunternehmen stecken. Zudem überzeugen die Serviceleistungen in vielen Bereichen.
Metabo ist ein deutscher Hersteller, der bereits seit 1920 auf elektrische Werkzeuge spezialisiert ist. Ähnlich wie das Unternehmen Bosch vereint der Hersteller sämtliche Qualitäten in den Geräten wie auch der Heckenschere.
Fuxtec ist ein Spezialist auf dem Bereich Gartengeräte. Das Unternehmen stellt für alle Ansprüche Geräte her, die einer fantastischen Qualitätsnorm entsprechen. Zudem kommt ein Service, der den Kunden immer wieder mit fantastischen Angeboten überzeugt.
Einhell überzeugt ebenfalls seit Jahrzehnten mit qualitativen Werkzeugen. Schneidemaschinen und Bohrer werden selbst von Profis verwendet. Für den Hobbygärtner bietet der Hersteller einige Features, die sich sehen lassen können.
Berlan ist der Spezialist für Heim- und professionelle Handwerker. Auch hier finden Sie für jeden Bereich das passende Werkzeug. Seit vielen Jahren stehen Qualität und Tradition an oberster Stelle. Mit einer Heckenschere von Berlan gelingt jeder Schnitt.
Das Unternehmen Atika deckt bereits seit 1949 den Bereich Bau und Gartenprodukte professionell ab. Was einst ein regionaler Hersteller war, hat sich im Laufe der Zeit zu einem Unternehmen entwickelt, welches international gefragt ist. Schlagkräftige Argumente sind besonders leistungsstarke Geräte und eine robuste Bauweise.
Ryobi stammt aus Japan und deckt viele Bereiche ab. Elektronik, Automobil, Optik und Audio sowie Videobereiche verfügen über eine ausgetüftelte Technik. Doch auch im Bereich von Elektrowerkzeugen und Gartengeräte überzeugt der Hersteller mit vielen Features.

Die beste Akku-Heckenschere im Video

Neuerungen im Bereich Heckenschere?

Die Anforderungen der Menschen werden immer höher und somit entwickeln Hersteller Neuerungen im Bereich Technik und Know-how. Sie statten die motorbetriebenen Heckenscheren mit einer überdimensionalen Technik aus. Wo gestern noch Schneidewerkzeuge kläglich versagt haben, sind heute Geräte auf dem Markt, die nahezu alles schneiden, was sich ihnen in den Weg stellt.

Es lässt sich pauschal gar nicht klar sagen, welche Neuerungen derzeit auf dem Markt zu finden sind – Fakt ist nur, dass die Geräte einen sagenhaften Qualitätsstandard vorlegen, der für Hobbygärtner, Heim- und Handwerker von unschätzbarem Wert ist.

Welche positiven Aspekte bietet einem der Heckenscherenkauf im Internet?

Wenn Sie in einen Baumarkt oder Gartencenter gehen, ist die Auswahl an Geräten begrenzt. Die einen haben nur diese Hersteller im Sortiment, während sich bei anderen Geschäften wiederum andere Herstellermarken finden lassen. Wenn Sie also nicht gerade in einer Großstadt wohnen die viele Baumarkte und Gartencenter hat, müssen Sie weite Reisewege in Kauf nehmen, um ein passendes Gerät zu finden.

Vielfalt

Bei einem Kauf im Internet finden Sie alle Geräte, die es derzeit auf dem Markt gibt. Namhafte Hersteller aber auch No-Name Geräte können in diversen Online-Shops erworben werden. Zudem können Sie sich viele Informationen über die verschiedenen Hersteller und deren Geräte holen. Kundenmeinungen können eingelesen werden und Sie haben die Möglichkeit aus vielen Geräten ein professionelles Gerät auszusuchen.

Die Bosch AHS 52 LI Akku-Heckenschere bei der ArbeitNiedrige Preise

Ein weiterer Aspekt liegt im Preis. Geschäfte bieten die Heckenscheren meist teurer an als im Internet. Der Grund liegt nicht darin, dass es sich um Schwarzmarktwaren handelt, sondern das die Online-Shops keine Fixkosten wie Miete, Strom, Angestellte usw. haben. Diese Kosten müssen auf den Verbraucher umgelegt werden, was den hohen Preis verursacht. Online-Shops können besser kalkulieren und geben dem Verbraucher einen guten Preis weiter. Natürlich bekommen Sie bei einem Kauf im Internet die gleichen Konditionen wie Garantie usw. wie in einem herkömmlichen Geschäft.

Informationen

Bequem vom Sofa aus gelingt es Ihnen also, viele Informationen zu sammeln und zwischen den einzelnen Heckenscheren zu wählen. Bei einer Shoppingtour im Laden laufen Sie kilometerweit durch die Gänge, bis Sie letztendlich ein Gerät gefunden haben. Der Verkäufer wird Sie zwar auch mit Informationen versorgen, jedoch nur über die Gerätschaften, die sich im Laden befinden.

Lieferzeit

Der Nachteil von Internetbestellungen liegt auf der Lieferzeit. Ab der Bestellung dauert es meist zwei bis drei Tage, bevor das Gerät bei Ihnen zu Hause ankommt. Nun überlegen Sie, wie viele Wochenenden wahrscheinlich verstreichen würden, ehe Sie die passende Heckenschere gefunden haben. Somit ist auch die Lieferzeit ein positiver Aspekt, der für eine Bestellung im Internet spricht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (678 votes, average: 4,87 out of 5)
Loading...