Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Elektro-Laubsauger Test 2017 • Die 5 besten Elektro-Laubsauger im Vergleich

Wenn im Herbst die Bäume Laub fallenlassen, ist der Elektro-Laubsauger einfach unerlässlich.Unser Experten-Team hat sich verschiedene Tests im Internet angesehen und eine Bestenliste konzipiert, die Gewicht, Leistung, Fangsackvolumen, Bedienerkomfort und viele weitere Bereiche aufnimmt.

Elektro-Laubsauger Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Der Bosch Laubsauger ALS 25 ist der Vergleichssieger in unserem TestEinhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change (Lithium Ionen, 2 x 18 V, 210 km/h Luftgeschwindigkeit, Tragegurt, ohne Akku und Ladegerät)
Der Laubsauger von Black & Decker funktioniert gut bei trockenem LaubMit dem Elektro-Laubsauger von Gardena können so ihr Laub und anderen Unrat ohne größere Probleme beseitigen.Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E (3000 Watt, bis 300 km/h, 50 l Fangsack, inkl. Drehzahlregelung, Laubhäcksler, Tragegurt)

Bosch
Laubsauger ALS 25

Einhell GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change


Black & Decker
GW3000 Laubsauger

Gardena 9332-20 Gartensauger und Bläser

Einhell GE-EL 3000 E


 Bewertung 1,2 1,4 1,5 1,8 2,3
Artikelgewicht4,4 Kg3,4 Kg4,8 Kg4,5 Kg6 Kg
Leistung2500 Wattk.A.3000 Watt3000 Watt3000 Watt
Volumen Fangsack45 lk.A.50 l45 l50 l
Besonderheiten

  • Hoher Bedienkomfort

  • Geringes Gewicht

  • Tragegurt im Lieferumfang


  • Handlicher Laubsauger für den Einsatz im Garten und Hof
  • Komfortabler Zusatzhandgriff und Tragegurt für bequemes Arbeiten
  • Werkzeugloses Umstellen von Saug- auf Blasfunktion



  • Ergonomische Form

  • Tragegurt im Lieferumfang

  • Gute Arbeit auch bei nassem Laub


  • Tragegurt im Lieferumfang

  • Ergonomische Form

  • Laubsauger, Laubbläser und Häcksler in einem Gerät


  • Wahlschalter für das schnelle Umschalten zwischen Saug- oder Blasmodus
  • Robustes, langlebiges Aluminium Lüfter- und -Häckslerrad und gut erreichbare Rei
  • Verstellbarer, ergonomischer Zusatzhandgriff u. höhenverstellbare Führungsrollen


Verarbeitung
Komfort & Handhabung
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
Große Auswahl an Elektro-Laubsaugern zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

Elektro-Laubsauger Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Der Vergleichs-Testsieger im Video


Funktionsweise und Vorteile eines Elektro-Laubsaugers

Der Bosch Laubsauger ALS 25 saugt problemlos Unrat im Farten aufBeim Laubsauger erkennen findige Gartenfreunde bereits am Namen, welche Hauptfunktion das Gerät besitzt. Die Hauptaufgabe der Geräte besteht im Aufsaugen von Blättern. Die Geräte funktionieren wie ein Staubsauger. Sie erzeugen einen starken Luftstrom, mit dem das Laub eingesogen werden kann.

Dabei wird ein Motor eingesetzt, der durch Benzin oder Strom angetrieben wird. Die Geräte, die mit Strom betrieben werden, besitzen zumeist ein Kabel, über das sie ihre Energie beziehen, um Laub einsaugen zu können. Das eingesogene Laub wird in einem Behälter gesammelt, der regelmäßig entleert werden muss.

Viele neueren Geräte sind aber nicht nur in der Lage das Laub einzusaugen. Die hochwertigeren Laubsauger der neuesten Generation verfügen über einen Zerkleinerungs-Mechanismus, mit dem das Laub in seine Bestandteile gespalten wird. Das Laub wird sogar so sehr zerkleinert, dass die neuesten Geräte rund zehn Mal mehr Laub als vorherige Geräte aufsaugen. Diese Laubsauger können daher deutlich mehr Laub aufnehmen. So kann das zerkleinerte Laub sogar als Dünger und Mull verwendet werden.

Die modernen Geräte, die oftmals mit einem Elektromotor betrieben werden, stoßen das Laub auf Knopfdruck aus. Die ersten Geräte, die in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts konzipiert wurden, waren dazu nicht in der Lage. Sie konnten lediglich zum Aufsagen von kleineren Laubmengen genutzt werden. Die heutigen Geräte können jedoch ganze Gärten vom Laub und anderen Gartenabfällen befreien. Sie sind zudem deutlich leistungsstärker. Daher können die praktischen elektrischen Helfer die Gartenarbeit enorm erleichtern.

Das rückenstrapazierende Bücken, um das Laub aufzuheben, wird überflüssig. Auf zeitraubende Gartenarbeit mit dem Rechen kann der Gartenfreund fortan verzichten. Der größte Vorteil eines elektronischen Laubsaugers ist die deutliche Zeitersparnis. Schließlich geht die Gartenarbeit deutlich schneller voran. Die hochwertigeren Modelle besitzen zudem die Möglichkeit, die Leistung zu regulieren.Gestressten Gartenbesitzern, die viel Zeit aufwenden, um ihren Garten zu säubern, sei daher ein Laubsauger ans Herz gelegt.

Woran erkenne ich einen guten Elektro-Laubsauger?

Der Auffangsack des Bosch Laubsauger ALS 25Leistung
Wer einen Laubsauger erwerben möchte, sollte nicht blindlings zum ersten Gerät greifen, das er entdeckt. Das Aufsaugen des Laubes könnte ansonsten so erfreulich sein, wie die Arbeit mit dem Rechen. Als potentieller Käufer sollte also das Leistungsvermögen des Saugers beachtet werden. Es resultiert maßgeblich aus der Leistung, die durch den elektronisch betriebenen Motor hervorgebracht wird.
Motor
Vor dem Kauf sollten die potentiellen Neubesitzers eines Laubsaugers also ganz genau auf den Motor achten. Bei den Elektromodellen wird die Leistung in Watt angegeben. Die durchschnittlichen Modelle stellen etwa 2.000 Watt zur Verfügung. Bessere Geräte verfügen über 3.000 Watt. Diese Zahlen können als Richtwert dienen. Die Modelle, die diese Leistung nicht erbringen, sind meistens zu schwach, um bei der Gartenarbeit behilflich zu sein.
Saugleistung
Die potentiellen Käufer müssen allerdings nicht nur den Motoren beachten. Schließlich nützt der beste Motor nichts, wenn das Gerät keine Saugleistung hervorbringt. Außerdem sollten Kunden die Blasleistung im Kopf behalten. Dieser Wert sagt aus, welche Luftgeschwindigkeit durch das Gerät hervorgebracht wird. Die Saugleistung benennt wiederum, wie viel Luft pro Minute in das jeweilige Gerät gesaugt wird. Je höher der Wert ist, desto gründlicher und schneller ist das Gerät.

Bei den verbreitetsten Modellen liegt die Saugleistung bei einem Wert zwischen 8 und 15 m³/h. Die Modelle, die einen geringen Saugwert aufweisen, stoßen schnell an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit.

Blasleistung
Neben der Saug- ist auch die Blasleistung des Gerätes relevant. Die Hersteller geben das Leistungsvermögen beim Blasen oftmals in Stundenkilometern (km/h) an. Die einfacheren Geräte erreichen eine Geschwindigkeit, von rund 200 Stundenkilometern. Hochwertige Modelle schaffen rund einhundert km/h mehr.
Lautstärke
Die potentiellen Käufer eines Laubsaugers sollten zudem darauf achten, welche Lautstärke durch das Gerät hervorgerufen wird. Grundsätzlich gilt, dass die Lautstärke mit der Leistung steigt.

Aktuelle Entwicklungen der Laubsauger-Technologie

Bosch Elektro-LaubsaugerDie ersten Laubsauger wurden noch von einigen Firmen produziert, die sich auf die Nische spezialisiert hatten. Heute bieten alle größeren Gartenunternehmen Laubsauger an. Die elektronische Variante wird unter anderem durch Deck & Blecker, Gardena und Bosch hergestellt.

Außerdem gibt es zahlreiche unbekanntere Unternehmen, die ebenfalls Laubsauger produzieren. So stellt die Atika GmbH aus Ahlen zahlreiche Laubsauger her. Es gibt zudem einige namenlose Modelle, die vor allem über die großen Einzelhandelsketten vertrieben werden. Durch innovative Erfindungen hat sich der Laubsauger verändert.

Die heutigen elektronischen Modelle sind multifunktionale Geräte, die einfach zu bedienen sind. Durch neuere Motoren konnte das Gewicht deutlich verringert werden. Durch die Gewichtsoptimierung der Geräte können die elektronischen Laubsauger heutzutage von allen Menschen verwendet werden.

Die neue Technik stammt eigentlich aus dem Elektro-Auto. Daher sind die modernen Geräte mit einem leistungsstarken Motor ausgerüstet, der nicht allzu laut wird. Mit rund 80 Dezibel sind derartige Geräte deutlich leiser als vorherige Modelle. Manche Laubsauger können sogar für andere Zwecke genutzt werden.

Einige Geräte werden auch zum Einsaugen von Abfall gebraucht. So schwinden also nicht nur die Blätter, sondern auch der Müll, der an bestimmten Orten – wie Parkanlagen oder öffentlichen Wegen – entstehen kann.

Tipps zum Kauf eines Elektro-Laubsaugers

Einige Laubsauger-Modelle werden über ein Einzelhandel verkauft. Es handelt sich dabei oftmals um Geräte, die nicht die erhoffte Leistung bringen. Andere Modelle, die von Markenproduzenten gefertigt werden, sind im Baumarkt oder im Elektrohandel erhältlich. Dort kann eine eingeschränkte Auswahl „http://www.atika.de/t3/“ werden. In diesen Märkten sind die angebotenen Laubsauger allerdings oftmals zu teuer, weil Lieferwege und die Kosten für den Einzelhandel auf den Preis aufgeschlagen werden.

Der Homelite HBL26BV Benzin Laubsauger bei der ArbeitSparen im Internet

Es gibt eine weitere Einkaufsmöglichkeit, die deutlich günstiger ist. Wer den Laubsauger über das Internet erwirbt, kann Kosten sparen.

Dort sind die elektronischen Modelle zu einem günstigeren Preis erhältlich. Vor dem Kauf ist es empfehlenswert, sich mit Hilfe von Produktberichten über die Geräte zu informieren. Wir haben die gängigsten Modelle geprüft. Unsere Produktberichte offenbaren die Stärken und die Schwächen der bekanntesten Geräte.

Beim Kauf über das Internet ersparen Sie sich anstrengende Verkaufsgespräche und lange Anfahrtswege. Stattdessen wird Ihr Laubsauger direkt an die Haustür geliefert. Danach könne Sie direkt mit dem rückenschonenden Laubsaugen beginnen.

Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.476 Bewertungen. Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...