Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Schwenkgrill Test 2017 • Die 10 besten Schwenkgrills im Vergleich

Galgengrill Grillgalgen Schwenkgrill Edelstahl FeuerschaleIn unserem Test der Schwenkgrills haben wir uns umfassend mit der Thematik des Grillens beschäftigt.

Bei dem Schwenkgrill handelt es sich um ein Gerät mit langer Tradition, das mit Kohle oder einem kontrollierten Feuer die erforderliche Temperatur bekommt, um Würstchen, Fleisch und viele andere leckere Gerichte zu garen.

Unser Schwenkgrill Test 2017 soll demonstrieren, wie diese speziellen Grills funktionieren und wo die Vorteile zu sehen sind. Damit legen wir nicht direkt die Vergleichs-Testsieger der Schwenkgrills fest, aber wir liefern eine solide Grundlage für die Kaufentscheidung.

Die unterschiedlichen Größen und Bauarten der Schwenkgrills unterscheiden sich von den normalen Standgrills und lassen sich ebenso simpel bedienen wie die anderen Holzkohlengrills. Sie sind die ursprüngliche Variante zum normalen Grill und machen das Grillen in der kleinen oder größeren Runde zu einem gemütlichen Gartenfest.

Im Gegensatz zum stabilen Grill ist die Gefahr, dass das Grillgut anbrennt, sehr viel geringer. Bei der richtigen Höhe des Grillrosts wird das Fleisch nicht schwarz und auch die Bratwürstchen bekommen genau die richtige Bräune.

Bei vielen Schwenkgrills gehört eine Feuerschale mit zum Lieferumfang. Diese sorgt für die nötige Sicherheit des Grillfeuers bzw. der Kohle. Allerdings sollte der Grill an einem windstillen Platz aufgebaut werden, um Funkenflug zu vermeiden.

Zudem sorgt die Feuerschale bis in die kühlen Abendstunden für eine gemütliche Wärme, sodass die Gäste der Grillparty gerne nah um die Feuerstelle zusammenrücken. Dies erinnert eindeutig an die Lagerfeuer-Romantik aus früheren Zeiten und versetzt viele der Anwesenden in eine verträumte und sentimentale Stimmung.

Schwenkgrill Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Landmann Holzkohle-Schwenkgrill GeosGrillrost Schwenkgrill 80 cm aus rostfreiem Edelstahl. Material Edelstahl Stabdurchmesser ca. 4 mm Stababstand ca. 12 mm Gewicht ca. 4,8 kg. Kettensatz ist dabei.Barbecue auf einem Stativ ist ideal für alle Liebhaber von Outdoor-Erlebnissen. Dieser Grill kann überall, auch auf unebenen Flächen aufgestellt werden.DELUXE XXL BBQ 80 CM SCHWENK GRILL EDELSTAHL / SMOKER DESIGNGRILL LANGBEIN 3 BEIN FEUERSCHALE NEU
Schwenkgrill farmcook Edelstahl-Grillrost 70 cm - Holzgrill - Grill
tepro 1126
Grill Robuster Dreibein Schwenkgrill Holzkohlegrill Feuerschale höhenverstellbar Ø 64 cm
Activa 11100 Schwenkgrill Indiana
Einfach und in ca. 5-6 Minuten erledigt - die Beschreibung ist schlüssig - das Set komplett. Keinerlei Hilfe von anderen nötig.Feuerwanne emailliert • Grillrost höhenverstellbar durch Kettenzug • Grillrost verchromt • Grillfläche: 50 cm • GS - Zertifiziert • Produkthöhe: 182 cm • Produktbreite: 110 cm (Diagonal).

Landmann Holzkohle-Schwenkgrill Geos

Schwenkgrill Grillrost Edelstahl

Schwenkgrill Dreibein Stahl

Sven Wilke DELUXE XXL BBQ


Schwenkgrill farmcook Edelstahl-Grillrost 70 cm


Tepro 1126 "Melrose"


Unbekannt Grill Robuster Dreibein


Activa 11100 Schwenkgrill Indiana


Grillchef 543 Schwenkgrill Classic 3-Bein

Activa 11100 Schwenkgrill Indiana

Bewertung1,11,21,31,41,61,72,02,12,32,4
Produktabmessungen88 x 84 x 184 cmk.A.Höhe ohne Füße 15 cmk.A.k.A.160 x 160 x 175 cmØ 64 x H 120 cm50 cm92 x 80 x 150 cmBreite: 110 cm (Diagonal)
Gewicht inkl. Verpackung20 Kgk.A.35 Kgk.A.k.A.25 Kgca 11 Kg9 Kg6,5 Kg7 Kg
Artikelgewicht21 KgRost 4,8 kg33 Kg18,5 Kgk.A.22 Kg10,5 Kg6,6 kg6 Kg6,5 Kg
TypEinbeinige SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillEinbeinige SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillDreibein-SchwenkgrillDreibein-Schwenkgrill
Grillflächek.A.80 cm70 cm70 cm70 cmca. 57 cmca. 55 cmca. 50 cm50 cm50 cm
Feuerschalek.A.---80 cmk.A.k.A.k.A.k.A.k.A.55 cmca. 55 cm
Gesamthöhe184 cm170 cm185 cmk.A.k.A.k.A.k.A.k.A.150 cm182 cm
MaterialAluminiumAus rostfreiem EdelstahlSchwenkgrill und Feuerschale aus StahlEdelstahlEdelstahlk.A.Verchromter Grillrostk.A.Emaillierte Feuerschüssel, Verchromter GrillrostFeuerwanne emailliert, Grillrost verchromt
Materialstärkek.A.Grillrost: 4 mm, Stababstand 12mmFeuerschale: 2mm, Schwenkgrill: 5mmk.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.
Tragkraftk.A.bis 50 Kgk.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.
Stufenlos höhenverstellbarer RostGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Inkl. FeuerschaleGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner Hakenk.A.Grüner HakenGrüner Hakenk.A.Grüner HakenGrüner Haken
Besonderheiten

  • Farbe: schwarz
  • Aluminium

  • Hervorragende Qualität
  • Bessere Schweissnähte
  • Extra starke Dreibeingestell
  • Aus rostfreiem Edelstahl
  • Teleskopgestell

  • In Kombination mit der schmiedeeisernen Gartenfeuerstelle
  • Ideal für alle Liebhaber von Outdoor-Erlebnissen
  • Stabile 3-Bein aus Stahl
k.A.k.A.

  • 1 verchromter Grillrost, höhenverstellbar
  • 3 beschichtete Standbeine
  • hitzefest lackierte Feuerschale ca. 60 cm Ø
  • stabile, beschichtete Ketten


  • Rost stufenlos in der Höhe verstell- und drehbar
  • schwenkbarer höhenverstellbar verchromter Grillrost mit Kurbel
  • Robuster Grill mit eiserne Feuerschale, hitzebeständig lackiert


  • Feuerwanne emailliert
  • Grillrost höhenverstellbar durch Kettenzug


  • Emaillierte Feuerschüssel
  • Verchromter Grillrost
  • Höhenverstellung durch Kettenzug
  • Geeignet für bis zu 8 Personen

  • Feuerwanne emailliert
  • Grillrost höhenverstellbar durch Kettenzug
  • Grillrost verchromt
  • Einfache Montage
  • GS - Zertifiziert
Zubehörnicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveGrüner Hakenk.A.k.A.inklusive Holzkohlerostnicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
ProduktberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsberichtVergleichsbericht
Preisvergleich





Große Auswahl an Schwenkgrills zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Schwenkgrill Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Schwenkgrill?

Bei einem Schwenkgrill, der im Saarland auch als Schwenker bezeichnet wird, handelt es sich um ein spezielles Grillgerät, das für die Zubereitung von Bratwürstchen, Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten eingesetzt wird.

Landmann Holzkohle-Schwenkgrill Geos Edelstahl, Silber, 88 x 84 x 184 cmTypisch für die Schwenkgrills in unserem Test ist der Grillrost, der frei über der Kohlenschale aufgehängt ist.

Der Name des Schwenkgrills ist daraus entstanden, dass diese Grillfläche leicht hin und her schwingt. Auf diese Weise wird die Gefahr, dass etwas anbrennt, stark verringert.

Es gibt zwei Hauptformen des Schwenkgrills: entweder das standsichere Dreibein oder das Einbein, das mit einem Spieß im Boden fixiert wird oder eine andere Stabilisierung benötigt.

Die Grundkonstruktion ist im Allgemeinen zwischen 1,60 und 1,80 m hoch und fällt durch ihre dreibeinige oder galgenähnliche Form auf. Deshalb werden diese Grills teilweise auch als Galgengrill bezeichnet.

Am oberen Ende dieser miteinander verbundenen Metallstangen befindet sich ein Laufrad, über dem eine stabile Metallkette liegt. Diese hält den zumeist kreisrunden Grillrost an der Außenseite, sodass sich dieser frei bewegen kann.

Einige Schwenkgrills im Test 2017 verfügen über ein zusätzliches Kugellager an der Stelle, an der die Befestigungskette sich in drei oder vier Ketten teilt. Diese erleichtert die Höhenverstellung und die Drehbarkeit des Grills.

Schwenkgrill Grillrost Edelstahl 80 cm Durchmesser Teleskopgestell 160 cm verzinktDas einzelne Ende von der stabilen Kette befestigt man entweder an dem dafür vorgesehenen Haken oder an einem der Beine des Grills. Bei Bedarf wird der Rost mithilfe dieser Kette etwas hochgezogen oder heruntergelassen, je nachdem, ob das Grillgut schneller oder langsamer garen soll.

Bei den einfacheren Schwenkgrills ist die Kette für den Rost nicht verstellbar: Dann wird sie nur am oberen Ende des Dreibein- oder Einbein-Grills eingehakt.

Durch die Aufhängung lässt sich der Grillrost über der Feuerstelle bzw. über der Kohlenglut leicht hin und her schwingen. So verteilt sich die Hitze gleichmäßig, das Grillgut brennt nicht so leicht an und der Geschmack entfaltet sich dadurch sehr viel besser.

Für die Brennstelle unterhalb des Rosts stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Entweder wird direkt auf dem feuerfesten Untergrund ein Lagerfeuer entfacht oder ein niedriger Ofen kommt zum Einsatz. Dieser sollte für die bessere Reinigung über einen Aschenrost verfügen.

Für den Betrieb des Schwenkgrills ist neben Holzkohle auch das Holz von Buchen, Birken oder Obstbäumen geeignet.

Man sollte allerdings kein Holz von Nadelbäumen oder Eichen verwenden, damit das Aroma des Grillguts durch den Geruch nicht zu sehr beeinträchtigt wird.

Wie funktioniert ein Schwenkgrill?

In unserem Schwenkgrill Test von 2016 erklären wir genau, wie diese Grills funktionieren. Bei dem Dreibein-Schwenkgrill wird der Grillrost zentral aufgehängt, sodass sich sein Gewicht gut auspendeln kann.

SchwenkgrillDie Funktionsweise ist, wie bereits bei der Definition des Schwenkgrills beschrieben, ganz einfach: Der Rost schwenkt leicht über der heißen Kohle oder dem Feuer, sodass sich die Hitze perfekt verteilt und das Fleisch und die anderen Speisen gleichmäßig gegrillt werden.

Anstelle des Grillrosts kann auch ein Kessel an dem Kettenhaken befestigt werden, der über dem Feuer allmählich erhitzt wird. So eignet sich der Schwenkgrill nicht nur zum Grillen, sondern sogar zum Kochen.

Da die dreibeinige Bauweise ein leichtes Gewicht hat, lässt sich der Grill im Bedarfsfall an einer anderen Stelle aufbauen oder auch transportieren.

Dafür ist es besonders praktisch, wenn die drei Streben verschraubt sind und bei Bedarf bequem auseinander montiert werden können.

Die schlichte und dennoch clevere Konstruktion lässt sich auch selbst zusammenbauen, allerdings sollte man genau darauf achten, dass das Material keine Schäden zeigt und alles sicher fixiert wird.

Ob es um einfache Ausführungen, um die Vergleichs-Testsieger der Schwenkgrills oder um selbst gebaute Modelle geht, inzwischen etabliert sich diese Variante immer stärker in der Welt des Grillens. Dennoch sind die Schwenkgrills noch nicht so populär wie die herkömmlichen Standgrills oder Kugelgrills.

Ihren Erfolgszug treten die schwenkbaren Grills aus dem Saarland an und verbreiten sich allmählich in einer immer größeren Region.

Mit dem saarländischen Begriff des Schwenkers ist nicht nur der Schwenkgrill selbst gemeint, sondern auch das Fleisch bzw. der Schwenkbraten, der darauf gegrillt wird. Außerdem bezeichnet man im Saarland und im Hunsrück auch den Grillmeister als Schwenker.

Die unterschiedlichen Bauweisen der Schwenkgrills gibt es auch im größeren Format. Diese übergroßen Ausführungen sieht man beispielsweise auf Volksfesten und Märkten. Als Zentrum eines Imbiss-Stands lockt der Schwenkgrill viele schaulustige und hungrige Menschen an.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Die Schwenkgrills aus dem Test 2017 eignen sich sowohl für den großen Garten als auch für den Grillplatz auf der Terrasse.

Allerdings sollte man darauf achten, dass die Fläche für das Feuer nicht zu nah an Pflanzen oder Wände heranreicht.

Damit der hängende, leicht schwenkende Grillrost nirgendwo gegenstößt, ist also ausreichend Platz zu schaffen. Durch einen Windschutz wird sichergestellt, dass es nicht zu sprühenden Funken kommt. Dies lässt sich auch durch das geschickte Platzieren des Schwenkgrills an einem windstillen Ort erreichen.

Der große Vorteil bei diesen Grills besteht darin, dass das gegrillte Fleisch, Gemüse usw. niemals lang genug über der heißesten Stelle des Feuers bzw. der Kohle bleibt, um anzubrennen.

Dies hängt mit den Bewegungen des Rosts zusammen, die dennoch nicht so stark sind, dass etwas herunterfallen könnte.

Bei den Vergleich-Testsiegern der Schwenkgrills lässt sich die Kette in der Höhe verstellen, sodass die Entfernung zwischen dem Rost und der Feuerquelle variiert werden kann. Gerade bei hitzeempfindlichem Grillgut wie Gemüse oder Grillkäse ist es beispielsweise sinnvoll, den Rost höherzuziehen.

GrillWenn anschließend wieder Bratwürstchen und Rippchen gegrillt werden sollen, lässt man den Grillrost einfach wieder etwas herunter. Die Kombination mit einer passenden Feuerschale erweitert die Möglichkeiten beim Grillen oder bietet sich zum Zubereiten von Stockbrot an. In einer solchen Schale lässt sich das Feuer sicher kontrollieren und im Bedarfsfall schnell und zuverlässig löschen.

In unserem Test der Schwenkgrills wird deutlich, dass es sich hier um eine traditionelle Form des Grillens handelt, die einen hohen Gemütlichkeitsfaktor hat. Im Gegensatz zu vielen Standgrills sind die Schwenkgrills oft mit einer sehr großen Grillfläche ausgestattet.

Damit eignen sie sich prima für Grillpartys, an denen zahlreiche Gäste teilnehmen. Durch den runden Aufbau hat man von allen Seiten aus einen guten Zugriff auf das Grillgut, sodass gegebenenfalls auch zwei Grillmeister den Schwenkgrill bedienen können.

Durch den simplen Aufbau eignen sich die Schwenkgrills im Bedarfsfall auch zum Transportieren, denn sie lassen sich ohne großen Aufwand auf- und abbauen, vor allem, wenn es sich um einen dreibeinigen Grill handelt.

Nach dem Zusammenschrauben der drei Beine lässt sich die Kette samt Grillrost bequem an der dafür vorgesehenen Halterung einhängen. Abhängig von der Länge der Stangen passt der Grill in den Kofferraum des Pkw. Wer einen Kombi fährt, hat definitiv keine Probleme mit dem Transport.

Auch auf Campingplätzen sind die Schwenkgrills häufig zu sehen: Hier ist der Transport durch den Campingwagen besonders bequem.

Die Schwenkgrills, die wir getestet haben, kommen bei jedem Grillvergnügen zum Einsatz. Gleichgültig, was auf den Grillrost kommt, alles wird nach Belieben zart oder kräftig gegart. Schnitzel, große T-Bone-Steaks und Würstchen lassen sich gleichzeitig grillen, ohne dass sich die verschiedenen Arten des Grillguts berühren.

Die gute Verteilung der Hitze verringert das Risiko, dass das Fleisch schwarz wird oder die Spieße auseinanderfallen. Dadurch, dass sich das Grillgut genau über der Feuerquelle befindet, bekommt es ein angenehm rauchiges und würziges Grill-Aroma, das zur Gartenparty einfach mit dazu gehört.

Wenn die Kohle sich dem Ende neigt und nicht mehr genügend Hitze produziert, so ist das kein Problem: Der Grillrost wird einfach leicht zur Seite bewegt, um weitere Holzkohle nachzufüllen.

Welche Arten von Schwenkgrills gibt es?

Die zwei Hauptarten der Schwenkgrills, die wir im Test genauer betrachtet haben, sind der dreibeinige und der einbeinige Grill. Der klassische Dreibein-Schwenkgrill wird einfach auf der Terrasse, auf einer Feuerstelle oder auf dem Rasen aufgebaut.

Tepro 1135 Schwenkgrill CaryWenn er auf dem Rasen steht, sollte man auf jeden Fall eine feuerfeste Platte darunterlegen, um zu vermeiden, dass sich Feuerfunken entzünden und womöglich auf eine größere Rasenfläche überspringen. Auf jeden Fall ist das Dreibein stabil genug, um ohne weitere Befestigung standfest zu sein.

Im Gegensatz dazu wird der einbeinige Schwenkgrill mit einem Erdspieß fixiert oder er bekommt den nötigen Halt durch die Kombination mit einer passenden Feuerschale.

Ein Schwenkgrill ohne zusätzliche Feuerschale kann bei einem Camping-Trip zum Einsatz kommen, bei dem über einem Lagerfeuer gegrillt werden soll. Für den Schrebergarten oder den Garten zuhause eignen sich hingegen die Grills inklusive Feuerschale besser.

Im Anschluss an das Grillen wird diese Feuerschale zur Wärmequelle: Der Grillrost lässt sich abnehmen, um den typischen Lagerfeuer-Charakter herzustellen.

Bei dem dreibeinigen Grill wird die Last des Rosts vom zentralen Scheitelpunkt getragen. Die Konstruktion muss also möglichst robust sein. Durch die sichere Verbindung zwischen den drei Beinen hat diese Konstruktion genug Stabilität, um auch einen schweren Suppen- oder Gulaschkessel zu tragen.

Das dreibeinige Modell eignet sich nämlich nicht nur zum Grillen, sondern auch zum Kochen bzw. Erhitzen von Speisen.

Auf diese Weise lässt sich die Gartenparty auch einmal mit ganz anderen Gerichten erweitern, beispielsweise mit einem Gemüse-Eintopf oder einer Gulaschsuppe.

Wegen der einfachen Grundkonstruktion lässt sich ein Dreibein-Grill auch selbst bauen, allerdings sollte man genau darauf achten, dass die Länge der drei Stangen übereinstimmt und eine sichere Verbindung gewährleistet ist. Die Grillroste stehen auch als einzelne Bauteile zur Verfügung und lassen sich an einer einfachen Kette oder an einem verstellbaren Element fixieren.

Das Zusammenbauen erfordert zwar nur grundlegende Handwerks-Kenntnisse, dennoch sollte man vorsichtig sein und an die Sicherheit denken. Im Zusammenhang mit der hohen Hitzeentwicklung besteht immer ein gewisses Risiko von Unfällen oder Verletzungen.

Vorteile des Dreibein-SchwenkgrillsSchwenkgrill Dreibein Stahl 70cm inkl. Feuerschale "Pan 33" 80cm

  • einfache Konstruktion,
  • gut zu transportieren,
  • sicherer Stand ohne Wackeln,
  • dauerhafter Aufbau möglich,
  • vielseitige Nutzungsmöglichkeiten.
Nachteile des Dreibein-Grills

  • eher ungünstig für die Verwendung direkt auf der Rasenfläche,
  • Hitzeverstellung nur über die Höhe des Rosts,
  • bei Wind Funkenflug möglich.
Der einbeinige Schwenkgrill ist auch als Grillgalgen bekannt. Dieser Grillgalgen bezeichnet jedoch nur die Konstruktion der Aufhängung: Hierbei handelt es sich um eine gebogene Metallstange, die das obere Ende der Kette hält, an der man den Grillrost aufhängt.

Häufig sind diese Ketten mit einem Seilzug befestigt, der es möglich macht, den Rost in der Höhe zu verstellen. Wie beim Dreibein bewegt sich der Grillrost über der Feuerstelle leicht in alle Richtungen.

Seinen Halt bekommt das Einbein durch den Erdspieß, der tief in die Erde hineingesteckt wird. Damit wird sichergestellt, dass der Aufbau bei Wind nicht umkippt. Zwei andere Möglichkeiten der Stabilisierung sind die Verwendung eines Stativs oder einer Feuerschale, die beide die Standsicherheit verbessern.

Durch die optimale Ausbalancierung des Gewichts lässt sich vermeiden, dass es beim Grillen mit dem Einbein-Grill zu einem Unfall kommt.

In unserem Schwenkgrill Test 2017 konnten wir feststellen, dass es sich bei einigen dieser Grillgalgen bzw. einbeinigen Modelle um Premium-Grills handelt. So gibt es auch in dieser Kategorie herausragende Schwenkgrill Vergleichssieger.

Vorteile des einbeinigen SchwenkgrillsGalgengrill Grillgalgen Schwenkgrill Edelstahl Feuerschale

  • die Beine erhitzen sich beim Grillen nicht,
  • oft gibt es eine Ablage, die auch als Deckel zu verwenden ist,
  • langlebige Materialqualität,
  • wetterfeste Eigenschaften.
Nachteile des Einbein-Grills

  • braucht eine Stabilisierung,
  • je nach Konstruktion schwer zu transportieren.
Die Schwenkgrills, die mit einer Feuerschale ausgerüstet sind, haben wir in unserem Test ebenfalls genauer angesehen und auf Vor- und Nachteile überprüft.

Die Vorteile des Schwenkgrills inklusive FeuerschaleBBQ 80CM XXL EDELSTAHL DELUXE SCHWENK GRILL FEUERSCHALE SMOKER 3 BEIN DESIGNGRILL NEU GRATIS GRILLZANGE UND FEUERHAKEN DABEI

  • keine extra Feuerstelle erforderlich,
  • leichtes Entfachen des Feuers,
  • bequeme Reinigung nach der Grillparty,
  • geringe Brandgefahr,
  • Nutzungsmöglichkeit als Feuerstelle.
Die Nachteile der Schwenkgrills mit Feuerschale

  • relativ schweres Gewicht,
  • groß und unhandlich, daher nur bedingt für den Transport geeignet,
  • oft hoher Kaufpreis.

So haben wir die Schwenkgrills getestet

Mit den diversen Bauweisen der Schwenkgrills im Test 2017 lässt sich für die jeweiligen Ansprüche der Verbraucher das passende Gerät auswählen. Bei der Frage nach dem Schwenkgrill Vergleich-Testsieger und den geeigneten Grillgeräten geht es aber auch um andere Kriterien.

Deshalb konzentrieren wir uns im Test der Schwenkgrills nicht nur auf die Favoriten, sondern wir beziehen auch die weniger bekannten Modelle mit ein. Unter Berücksichtigung der folgenden Testkriterien kann jeder für sich selbst entscheiden, wo die Prioritäten liegen und welcher Schwenkgrill der richtige ist.

  • Mehr Sicherheit durch die Gütesiegel
  • Das Material der Schwenkgrills
  • Das Zubehör
  • Die Konstruktion
  • Die Statik und Dynamik der Schwenkgrills
  • Die Größe und das Gewicht
  • Durchdachte Extras für den Schwenkgrill
Bei unserem Test steht die Zertifizierung der sicheren Qualität eine unverzichtbare Rolle.

Durch das Siegel der geprüften Sicherheit (GS-Siegel) wird belegt, dass der Schwenkgrill die entsprechende DIN Norm erfüllt. Das bedeutet für die Verbraucher ein reduziertes Risiko beim Grillen.

Neben dem Sicherheits-Zertifikat haben wir auch die Materialien und die Extras der Schwenkgrills genau betrachtet, die sich ebenfalls auf die verringerte Gefahr beim Einsatz des Grills beziehen.

Die Witterungsbeständigkeit und die Resistenz gegen die hohe Hitze werden ebenfalls in diese Überlegungen einbezogen.

In unserem Test der Schwenkgrills konnten wir feststellen, dass Edelstahl ein besonders beliebtes Material ist.

Es überzeugt durch seine Unempfindlichkeit gegen Rost und Hitze, außerdem zeigt es sich wetterfest und entsprechend langlebig.

Zum Teil sind einzelne Elemente auch aus pulverbeschichteten oder verchromten Stahl gefertigt, der ähnliche positive Eigenschaften bietet.

Die Feuerschale der Schwenkgrills kann ebenfalls aus Edelstahl gefertigt sein, es gibt aber auch Schalen aus emailliertem Stahl, die durch ihre guten Reinigungseigenschaften überzeugen.

Einige einfachen Schwenkgrills werden ohne jedes Zubehör geliefert, während andere Modelle inklusive Grillzubehör angeboten werden.

Mit einer Grillzange und einer spitzzinkigen Gabel ist man für die Grillfeier schon fast komplett ausgerüstet, sodass es direkt losgehen kann. Bei einigen Grills gehört auch ein Feuerhaken dazu.

Die Einbein-Grills verfügen im Allgemeinen über einen Erdspieß, der genau auf die Konstruktion zugeschnitten ist. Bei einigen wenigen Modellen muss man diesen Erdspieß jedoch einzeln kaufen.

Im Normalfall lassen sich die Schwenkgrills ohne viel Zeitaufwand schnell und einfach aufbauen. Das Dreibein wird zusammenmontiert, um aufgebaut zu werden, und das Einbein mithilfe des Erdspießes fixiert.

Anschließend wird der Grillrost mit der Kette verbunden, die festgehakt oder an dem Laufrad eingehängt wird.

Je nachdem, ob eine Feuerschale vorhanden ist oder nicht, wird diese noch mittig unter dem Grillrost platziert, und fertig ist der Grillplatz.

Mit dem schwenkenden Grillrost zeigt das System eine gewisse Dynamik. Durch die optimale Balance kann es jedoch nicht zu Unfällen kommen, auch bei etwas böigem Wind.

Die Standsicherheit durch das Dreibein oder Einbein wird durch das leichte Schwenken des Grills nicht beeinträchtigt.

Schließlich sollen die feiernden Grillgäste nur von den Vorteilen des Schwenkgrills profitieren, ohne durch eventuelle Gefahren oder Nachteile gestört zu werden.

Die Maße des Grills geben darüber Aufschluss, für welchen Bereich er sich eignet.

Im Allgemeinen haben die Dreibein-Schwenkgrills eine Höhe von ca. 180 cm, während die Grillfläche einen Durchmesser zwischen 50 und 70 cm hat.

In unserem Test der Schwenkgrills haben wir ein Gewicht von bis zu 20 kg gemessen.

In unserem Test der Schwenkgrills haben wir einige Modelle entdeckt, die mit zusätzlichen Extras punkten.

So gibt es beispielsweise Grillroste, die einen erhöhten Rand haben und so vermeiden, dass die Würstchen herunterrollen.

Andere haben ergonomisch konzipierte Handgriffe für die Verstellung der Kette oder eine praktische Kurbel. Auch Grills mit einer seitlichen Ablage oder mit einzeln abnehmbaren Roststäben sind erhältlich.

So wird der Komfort beim Grillen selbst sowie bei der Reinigung verbessert.

Worauf muss ich beim Kauf eines Schwenkgrills achten?

Die Auswahl der Schwenkgrills soll durch unseren Testvergleich ein wenig leichter fallen. Deshalb haben wir uns mit den verschiedenen Modellen und den jeweiligen Vorteilen intensiv beschäftigt.

Schwenkgrill Grillrost Edelstahl 80 cm Durchmesser Teleskopgestell 160 cm verzinktSo geht es zunächst um die Materialien, aus denen die Schwenkgrills hergestellt wurden. Edelstahl rangiert hier weit vorne, denn durch die Top-Verarbeitung dieses Materials lassen sich Beschädigungen durch Wettereinflüsse oder Hitze vermeiden.

So kann der Schwenkgrill auch dann draußen bleiben, wenn Regen angesagt ist. Zudem lassen sich die Edelstahlgrills gut reinigen, auch wenn es beim Grillen zu schwierigen Verkrustungen gekommen ist.

Auch verchromter oder emaillierter Stahl oder eine Pulverbeschichtung zeigen sich beständig und sehen edel aus.

Allerdings sind diese beiden Beschichtungen etwas empfindlicher, denn wenn die ersten kleinen Risse auftreten, kann es zu Roststellen kommen. Wer seinen Schwenkgrill nach dem kompletten Abkühlen in den Gartenschuppen räumt oder mit einem Regenschutz abdeckt, der stellt damit sicher, dass auch nach vielen Jahren noch kein Rost zu sehen ist.

Die Größe des Grillrosts lässt sich auf den Einsatzort abstimmen. Auf der etwas kleineren Terrasse sollte der Schwenkgrill nicht zu viel Platz in Anspruch nehmen, hier reicht beispielsweise ein Durchmesser von 50 oder 55 cm.

Schwenkgrill Grillrost Edelstahl 80 cm Durchmesser Teleskopgestell 160 cm verzinktWer jedoch oft viele Gäste hat und genügend Platz im Garten, der kann sich auch für einen Grillrost mit einem Durchmesser von 70 cm entscheiden.

Viele Grill- und Lagerfeuer-Fans entscheiden sich für einen Schwenkgrill mit einer Feuerschale, während andere zu den einfachen Dreibein-Grills ohne Schale tendieren.

Wer Camping mag und im Sommer gerne ein Lagerfeuer entfacht, der braucht zu seinem Schwenkgrill keine Feuerschale, sondern einen sicheren, guten Platz für das eigene Feuerchen, über dem der Grillrost aufgehängt wird.

Für das häufige Grillen im Garten bzw. auf der Terrasse ist es hingegen besser, eine Feuerschale zu verwenden, denn diese schützt die Pflasterung vor schwarzen Stellen und erleichtert das Saubermachen.

Diese Feuerschale kann auch dann zum Einsatz kommen, wenn man nicht grillen möchte, sondern nur einen romantischen Abend draußen verbringt.

Bei der Abstimmung des Grills auf die Feuerschale sollte man auf den richtigen Durchmesser achten. Das bedeutet, dass der Grillrost ungefähr die gleiche Größe hat wie die obere Öffnung der Feuerschale. Im Zweifelsfall sollte der Rost etwas kleiner sein.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Die verschiedenen dreibeinigen und einbeinigen Schwenkgrills im Test 2017 werden von diversen Herstellern angeboten.

Die Qualitätsmarken sind unter anderem Landmann, Ricon, Schneider und Libatherm. Zum Teil handelt es sich dabei um Design-Modelle, die beispielsweise mit schwarz emaillierten Griffen oder im matten Edelstahl sehr edel aussehen.

BBQ 80CM XXL EDELSTAHL DELUXE SCHWENK GRILL FEUERSCHALE SMOKER 3 BEIN DESIGNGRILL NEU GRATIS GRILLZANGE UND FEUERHAKEN DABEIAndere Produzenten konzentrieren sich auf eine funktionale Ausstattung. Unser Test der Schwenkgrills zeigt deutlich die Unterschiede der verwendeten Materialien und der Konstruktionen.

Doch nicht immer zählt nur die Qualität, schließlich soll der vielseitig nutzbare Schwenkgrill mit oder ohne Feuerschale auch repräsentativ aussehen.

Die Schwenkgrills von Activa, JOM, HESANI und Justus überzeugen sowohl durch ihre Optik als auch durch ihre guten Eigenschaften. Häufig lassen sich die Markengrills stufenlos verstellen, entweder manuell oder mithilfe einer Kurbel.

Hier zeigen sich vor allem bei den Top-Herstellern die Berücksichtigung des Bedien-Komforts und die Flexibilität beim Einsatz des Grills.

Bei den Grillgalgen sowie bei den Dreibein-Schwenkgrills entsteht durch die Harmonie von Funktionalität und Design ein Gefühl der Ausgewogenheit, gleichgültig, ob sie im Camping-Urlaub verwendet werden, bei dem großen Fest im eigenen Garten oder beim Grillen am Baggersee.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Schwenkgrill am Besten?

Die vielfältigen Party- und Familiengrills mit Schwenk-Mechanismus gibt es in Baumärkten, in Fachgeschäften für Outdoor-Bedarf und natürlich online. Im Laden erhält man einen direkten Blick auf die Grills nur dann, wenn sie aufgebaut sind.

Dennoch kann man sich hier das Material genau ansehen, indem man die einzelnen Elemente aus der Verpackung nimmt. Die freundlichen Verkäufer beraten die Kunden gerne hinsichtlich der Eignung und des richtigen Zusammenbaus der Schwenkgrills.

Mit Tipps zur Menge der Kohle und weiteren Hilfestellungen erhalten die Käufer also eine Rundum-Information zum Thema Schwenkgrill. Sie bekommen jedoch nur diejenigen Grills zu Gesicht, die auch gerade im Laden verfügbar sind.

Das Internet hält hingegen eine weitaus größere Auswahl bereit und gibt auch Hinweise zu Grills, die gerade nicht lieferbar sind, aber vielleicht in zwei oder drei Wochen wieder bestellt werden können.

Schwenkgrill Holzkohlegrill Dreibein Holzkohle GrillDie Eigenschaften der verschiedenen Grillgeräte werden im Geschäft durch eine persönliche Beratung beschrieben, während das Internet viele schriftliche Informationen bietet.

Des Weiteren gibt es in den Online-Shops zahlreiche Fotos und/oder Skizzen von den Schwenkgrills, sodass man gleich sieht, wie diese konstruiert sind und was beim Zusammenbau zu beachten ist.

Ein klarer Vorteil beim Internet-Kauf zeigt sich beim Vergleich der infrage kommenden Schwenkgrills.

Während man beim Direktkauf von einem Geschäft ins andere gehen muss, um sich einen Überblick der Preise zu verschaffen, ist dies im Internet mit einigen Klicks erledigt.

Vergleichsportale unterstützen die Kaufinteressenten dabei, die geeigneten Modelle herauszufiltern und einander gegenüberzustellen.

So sieht man eine übersichtliche Liste der Produktmerkmale und der Preise: Einfacher geht es kaum.

Falls noch Fragen zu den Schwenkgrills zu klären sind, so lassen sich diese nicht nur mit dem Verkaufspersonal im Geschäft besprechen.

Die Online-Shops haben üblicherweise ein Service-Center, das telefonisch, via E-Mail oder Chat kontaktiert werden kann.

Der Kauf im Internet bietet den Kunden also viele Vorteile und punktet eindeutig vor dem Stöbern im Baumarkt oder im Outdoor-Shop.

Wissenswertes & Ratgeber

In unserem Schwenkgrill Test informieren wir die Kaufinteressenten nicht nur über die Produktfeatures, sondern wir liefern auch wichtige Details zur Funktion der diversen Grillgeräte.

So spielen die leichten Schwenkbewegungen und das sainfte Drehen des Grillrosts eine entscheidende Rolle bei der Qualität der gegrillten Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte. Das Pendeln des Rosts dient dazu, das Anbrennen zu vermeiden, und sorgt somit für eine schonende Garung des Grillguts.

Grill-FleischZum Teil sind die Schwenkgrills oben an der Kettenaufhängung mit einem zusätzlichen Drehlager ausgestattet. Dieser spezielle Drehwirbel macht es möglich, den Grillrost etwas zu drehen, wodurch eine noch gleichmäßigere Hitzeverteilung entsteht.

Die Grillgalgen unterstützen zudem das Wegschwenken des Rosts, sodass das Grillgut noch einfacher entnommen oder gewendet werden kann. Zudem lässt sich die Grillkohle durch dieses Extra besonders leicht nachfüllen.

Auch bei einigen hochwertigen „normalen“ Grills gibt es inzwischen eine Art Galgen im Kleinformat, der es erlaubt, den Grillrost zu schwenken und dadurch Kohle nachzufüllen oder das Grillgut gefahrlos herunterzunehmen.

Beim Grillen mit dem Schwenker kommt die Hitze von der Holzkohle oder von dem Feuer unter dem Grillrost. Wer von einem herkömmlichen Holzkohlengrill zum Schwenkgrill umsteigt, der weiß bereits, welche Vorsichtsmaßnahmen und Tricks zu beachten sind.

Der Umstieg vom Gasgrill zum Schwenkgrill braucht eine etwas längere Eingewöhnungszeit. Durch die gute Verteilung der Hitze wird das Ergebnis mit dem Schwenkgrill auf jeden Fall viel Begeisterung ernten und damit den Geschmack von allen Partygästen treffen, gleichgültig, ob Gemüse, Brot oder Fleisch verspeist wird.

Je größer der Durchmesser des Grillrosts ist, desto mehr Möglichkeiten gibt es bei der Zusammenstellung der Grillgerichte.

Die Geschichte des Schwenkgrills

Die Geschichte des Schwenkgrills reicht bis weit ins Mittelalter zurück. Schon damals kamen Dreibeine zum Einsatz, an denen jedoch häufiger Kessel hingen als Grillgitter.

SchwenkgrillDer Schweingrill nimmt dieses Prinzip auf und erlaubt es daher auch heute noch, das Essen auf ursprüngliche Art zu erhitzen.

Im Mittelalter wurde diese frühe Form des Schwenkgrills zumeist im Kamin verwendet. Im nördlichen sowie im südlichen Europa waren die Schwenkgrills ebenso zu finden wie auf anderen Kontinenten.

Viele Menschen denken auch an den Wilden Westen, wenn sie ein kleines Dreibein mit Kochtopf sehen.

Sie bringen die Konstruktion mit dem freiheitlichen, abenteuerlichen Bild vom Cowboy in Verbindung, der sich abends die Baked Beans und morgens seinen Kaffee über dem kleinen Lagerfeuer erhitzt.

In Deutschland hat das Schwenken vor allem im Saarland, in der Pfalz und im Hunsrück viele Anhänger. Der Brauch ist hier sehr beliebt und steht klar vorne, wenn es ums Grillen zuhause oder bei Festen geht.

Klassische Rezepte wie der Schwenkbraten stammen aus der saarländischen Region und sind ein Symbol für Geselligkeit und eine traditionsbewusste Identität.

Grillchef 543 Schwenkgrill Classic 3-BeinEin weiterer Blick in die Traditionsgeschichte der Schwenkgrills geht bis nach Brasilien. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wanderten viele Einwohner, die zuvor im Hunsrück gelebt hatten, in den südamerikanischen Kontinent aus.

Hier kamen sie in Kontakt mit den Schwenkgrills, auf denen in Südamerika das Essen zubereitet wurde. Die späteren Rückkehrer nahmen diesen Brauch mit zurück ins Saarland, von wo aus sich diese Art des Grillens in Deutschland ausbreitete.

Das Prinzip dieser Dreibein-Grills hat sich nicht verändert, allerdings werden die Feuerstellen inzwischen oft nicht mehr mit Holz betrieben, sondern mit Kohle. Deshalb wurden zusätzlich zu den Grills selbst auch die feuerfesten Schalen entwickelt.

Zudem spielt das Design der Grills eine immer wichtigere Rolle. Geschwungene Formen und glänzende oder lackierte Oberflächen machen aus den funktionalen und traditionellen Schwenkgrills eine repräsentative Terrassen-Ausstattung.

Neben der Optik haben sich auch die Sicherheitsbedingungen in den letzten Jahrzehnten geändert. Diese beziehen sich einerseits auf die Stabilität der Grills selbst, andererseits auf die individuellen Vorsichtsmaßnahmen, die beim Anfeuern und beim Bedienen des Schwenkgrills zu beachten sind.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Schwenkgrill

Bei den Schwenkgrills im Test haben wir neben den beliebten dreibeinigen Modellen auch die Einbein-Ausführungen mit Grillgalgen berücksichtigt. Normalerweise sind die Dreibein-Grills mit rund 180 cm höher als die Einbeine, die oft nur etwas über einen Meter hoch sind.

Es gibt aber auch Einbein-Schwenkgrills in 180 cm Höhe. Auch bei der Grillfläche variieren die Abmessungen. Die Schwenkgrills für den privaten Gebrauch haben einen Grillrost mit einem Durchmesser von beispielsweise 50, 60 oder 70 cm.

Das Gesamtgewicht der Schwenkgrills hängt jedoch nicht unbedingt mit der Größe zusammen, sondern richtet sich eher nach dem Material und der Bauweise. Bis zu 20 kg wiegen die schweren Grills, die wir im Test genauer angesehen haben.

Das vorrangige Erkennungsmerkmal der Schwenkgrills ist die gleichmäßige Verteilung der Hitze, die durch die freie Aufhängung gewährleistet ist. Diese führt zu einer verbesserten Geschmacksentfaltung und zu reduzierten Verbrennungen beim Grillgut.

Über der Brennstelle, die direkt unter dem Rost liegt, werden die Fleischstücke und Würstchen perfekt gegrillt, während sie leicht pendeln. Die Hitzequelle selbst besteht aus einem kleinen Feuer oder glühender Holzkohle.

Auf einem feuerfesten Untergrund oder in einer Feuerschale wird sichergestellt, dass keine Funken fliegen. Dennoch sollte man aufpassen, dass die Kinder dem Feuer nicht zu nah kommen.

GrillDer Schwenkgrill kommt vorwiegend als Grill zum Einsatz, er kann aber auch zum Schwenk-Topf umfunktioniert werden, indem man einen Kessel an der Kettenvorrichtung aufhängt.

Eine weitere Nutzungsmöglichkeit bezieht sich allein auf die Feuerstelle: Ohne Grill oder einem anderen Essen über der Hitzequelle wird die Feuerschale oder das Lagerfeuer zum romantischen Mittelpunkt bei der abendlichen Gartenparty.

Bei der Suche nach den Vergleichssiegern der Schwenkgrills dürfen die um 360 Grad drehbaren Galgengrills nicht außer Acht gelassen werden. Diese lassen dem Grillmeister viel Spielraum, während er für jeden Gast das gewünschte Grillgut zubereitet.

Aber auch die klassischen Dreibein-Grills können vielseitig eingesetzt werden und überzeugen mit hervorragend gegrilltem Fleisch oder mit knackigen Gemüsespießen. Eine komplette Grillstation ist der Schwenkgrill nicht, aber die Flexibilität bei der Nutzung begeistert in der Grillsaison viele Gartenbesitzer.

In einigen Gemeinden ist es nicht gestattet, einen Grill mit einem offenen Feuer zu betreiben. Bevor man einen Schwenkgrill kauft, sollte man dies abklären, um späteren Ärger mit dem Ordnungsamt zu verhindern.

Gegebenenfalls braucht man einen Schwenkgrill mit einer Feuerschale, denn in diesem Zusatzelement wird das offene Lagerfeuer im Allgemeinen erlaubt. Eventuell kann es sinnvoll sein, nach dem maximal gestatteten Durchmesser zu fragen, um Missverständnisse auszuschließen.

Schwenkgrill vs. Kugelgrill

Welches Modell das bessere ist, der Schwenkgrill oder der Kugelgrill, lässt sich nicht so einfach sagen. Die Antwort auf diese Frage richtet sich nach den individuellen Platzverhältnissen sowie nach den Ansprüchen, die man an einen Grill hat.

Schwenkgrill GrillgutsDer herkömmliche Grill überzeugt ebenso wie der Schwenkgrill, auch wenn er vielleicht nicht ganz so viele Möglichkeiten bietet und man besser auf das Grillgut achten muss. Dafür nimmt er nicht so viel Standfläche in Anspruch.

Bei dem Kugelgrill kommt die Brikett- oder Holzkohle direkt in den Grill hinein. Sobald die Kohle heiß glüht, wird der Rost aufgelegt, um anschließend das Grillgut darauf zu verteilen. Typisch für den Kugelgrill ist der hitzebeständige Deckel, der darüber gestülpt werden kann.

Auf diese Weise funktioniert der Kugelgrill ähnlich wie ein Backofen, da sich die Hitze stark erhöht. Das macht es möglich, auch einen Braten oder ein ganzes Hähnchen auf dem Kugelgrill zu garen.

Zudem sorgt der geschlossene Grill für einen sehr intensiven Grillgeschmack. Wichtig ist nur, dass man das Fleisch nicht zu lange gart, damit es nicht trocken und schwarz wird.

Der Schwenkgrill kann ebenfalls für große Fleischstücke verwendet werden, sein Talent zeigt sich aber vor allem beim Grillen von zahlreichen verschiedenen Gerichten.

Mit seinem großen Rost eignet sich der Schwenkgrill für eine große Anzahl von Würstchen oder Fleischscheiben. Deshalb eignet sich dieser schwenkbare Grill besonders für die Grillparty, während der kleinere Kugelgrill eher bei einem Familientreffen zum Einsatz kommt.

Zwei klare Vorteile beim Kugelgrill sind die bessere Sicherheit und die kompakte Form.

Selbst wenn ein wenig Wind aufkommt, so entsteht kaum Funkenflug, selbst wenn der Grilldeckel nicht aufgelegt wird. Dies hängt mit der geschlossenen Form des Kugelgrills zusammen. Dafür wirkt der Schwenkgrill mit seiner Feuerschale sehr viel ursprünglicher und wird auch noch nach der Grill-Phase zum Zentrum des Gartenfestes.

KugelgrillDie Anwesenden scharen sich um die Wärmequelle und genießen die stimmungsvolle Atmosphäre, die an Lagerfeuer erinnert und die Lust nach Freizeit weckt. Der Kugelgrill gibt zwar auch noch etwas Wärme ab, wirkt aber weniger romantisch.

Bei einem Schwenkgrill, der mit offenem Feuer beheizt wird, kann es eventuell Schwierigkeiten mit der Heimatgemeinde geben. In einigen Regionen gibt es strenge Feuerschutz-Richtlinien, die zu berücksichtigen sind. Wenn der Grill jedoch über eine Feuerschale verfügt, so sollte es kein Problem geben.

Bei dem kleinen Kugelgrill spielen diese Überlegungen keine Rolle, denn er ist im Garten bedenkenlos einzusetzen. Wer auf dem Balkon grillen möchte, sollte sich jedoch zuvor darüber informieren, welche Richtlinien hier für ihn gelten.

Sowohl der Schwenkgrill als auch der Kugelgrill lassen sich einfach handhaben und bieten einen guten Grillgenuss. Beim Schwenkgrill muss man jedoch nicht ständig das Grillgut wenden, da sich durch die Aufhängung die Hitze nicht so stark konzentriert.

Schneller geht es mit dem Kugelgrill trotzdem nicht. Bei beiden Grills lässt sich die Höhe verstellen, je nachdem, ob man möglichst bald essen oder das Fleisch lieber schonend garen möchte.

Bei der Qualität der Schwenk- und Kugelgrills gibt es kaum Unterschiede. Beide Grillarten stehen in hochklassiger Ausführung sowie als einfache Modelle zur Auswahl.

Unser Test der Schwenkgrills tendiert zu der Variante mit Aufhängung, da die Vorteile nicht nur den erfahrenen Grillmeistern auffallen. Unter Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen kann aber auch ein Kugelgrill die richtige Wahl sein.

Pflege und Reinigung

Durch die hohe Hitzeentwicklung beim Grillen kommt es zu starken Verschmutzungen, vor allem, wenn saftiges Fleisch und fettige Würstchen gegrillt werden.

Grill SchaschlikDie Kombination von heißem Fett und würziger Marinade führt zu fest anhaftenden Rückständen auf dem Grillrost.

Um diesen Verkrustungen entgegenzuwirken, reiben viele Grillprofis den Rost schon vor der Benutzung mit Öl ein. So lassen sich die Überreste vom Grillen später leichter entfernen. Am besten sollte der Rost direkt im Anschluss an das Grillen gesäubert werden, denn wenn die Rückstände erst eingetrocknet sind, so erhöht sich der Aufwand enorm.

Wenn die Verschmutzungen fest sind, so können sie aber auch mit einer Messingbürste bearbeitet werden, bis sie sich lösen. Aluminiumfolie und Spezialreiniger eignen sich ebenfalls dazu, den Grillrost zu säubern.

Auch das Zubehör wie Grillzange und Feuerhaken müssen natürlich gründlich gesäubert werden, um für die nächste Gartenparty wieder einsatzbereit zu sein.

Ein Trick, von dem man immer häufiger hört, besteht darin, den Rost nach dem Gebrauch auf den Rasen zu legen.

Nach einer Grillparty fehlt oft die Lust, sich mit der Reinigung zu beschäftigen, denn die Gäste bleiben gerne etwas länger, wenn die Feuerschale noch glimmt. In dieser Zeit kann der Grillrost bereits die Feuchtigkeit des Rasens aufnehmen.

Schwenkgrill Grillrost Edelstahl 80 cm Durchmesser Teleskopgestell 160 cm verzinktÜber Nacht erhöht sich diese Feuchtigkeit sogar noch, was die spätere Reinigung deutlich leichter macht. Die Verkrustungen lassen sich leicht ablösen und man braucht nicht mehr viel Kraftaufwand, um den Rost wieder zum Glänzen zu bringen.

Neben der Reinigung des Grillrosts gehört auch das Entleeren der Feuerschale zur Pflege. Diese sollte restlos von der Asche befreit werden, ansonsten besteht die Möglichkeit, dass die Feuchtigkeit hineinzieht und sich Rost bildet.

Einige legen die Schale mit Alu-Folie aus, die einerseits die Hitzeentwicklung verstärkt und andererseits die spätere Reinigung erleichtert. Beim Säubern sollte man sich nicht nur auf die Fläche der Schale konzentrieren, sondern auch die Übergänge, die Schrauben und die Aufhängung nicht vergessen.

Ein feuchtes Tuch reicht im Allgemeinen aus, um Schmutzspuren zu entfernen. Mit scharfen Reinigungsmitteln könnte die Oberfläche beschädigt werden, aber ein mildes Spülmittel ist bei Fettflecken durchaus erlaubt.

Durch die gute Pflege des Schwenkgrills sieht dieser immer wie neu aus und ist jederzeit einsatzfähig. Wenn einzelne Teile des Grills mit der Zeit unansehnlich werden, kann man diese ggf. austauschen. Ein neuer Grillrost lässt sich problemlos bestellen und auch die anderen Elemente sind oft als Ersatzteile erhältlich.

Galgengrill Grillgalgen Schwenkgrill Edelstahl FeuerschaleFAQ

❓Wo steht der Schwenkgrill am besten?

Für den Schwenkgrill braucht man einen Standort, der nach Möglichkeit etwas windgeschützt ist. Außerdem sollte genügend Abstand zu den Gartenmöbeln, zu den Pflanzen sowie zum Haus vorhanden sein.

Bei einem Dreibein ist es wichtig, auf die waagerechte Stellung zu achten. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Standgrill kann man den Schwenkgrill nicht einfach auf eine andere Position stellen, deshalb muss zuerst der optimale Platz gefunden werden.

❓Wie viel Kohle wird zum Grillen mit dem Schwenkgrill benötigt?

Ein Schwenkgrill braucht die gleiche Menge an Kohle wie ein normaler Holzkohlengrill. Viele Grill-Meister nehmen lieber ein bisschen mehr Kohle, damit sie nicht später nachfüllen müssen.

Eine zu große Menge braucht jedoch relativ lange, bis alles richtig glüht, außerdem nimmt das Abkühlen nach der Grillparty deutlich mehr Zeit in Anspruch.

Für dicke Fleischsteaks braucht man eine relativ starke Hitze und entsprechend mehr Kohle, während kleine Würstchen oder zarte Schnitzel etwas weniger Hitze benötigen. Nach Möglichkeit sollten die glühenden Kohlen die komplette Fläche des Schalenbodens füllen, sodass das Grillgut, das auf dem Rost liegt, überall eine gleichmäßige Wärme erhält.

KohleWer nur wenig Grillgut hat, der kann die reduzierte Menge an Kohle in die Mitte der Feuerschale schieben und auch das Fleisch in der Mitte des Rosts platzieren.

❓Dürfen auch Kinder beim Grillen mit dem Schwenkgrill mithelfen?

Kinder interessieren sich oft sehr fürs Grillen und sehen fasziniert dabei zu, wie das Feuer auflodert und die Kohlen glühen. Deshalb möchten sie gerne selbst die Würstchen mit der Zange umdrehen und kommen dem heißen Grill gefährlich nah.

Gerade wenn sie noch klein sind, sollten sie jedoch unbedingt außerhalb der Reichweite bleiben. Die Feuerstelle beim Schwenkgrill liegt sehr niedrig und ist somit eine große Gefahr für die kleinen Kinder.

Auch das Schwingen des Rosts bedeutet ein erhöhtes Risiko von Verbrennungen. Etwas größere Kinder, die vorsichtig genug sind, lassen sich jedoch gerne in die Besonderheiten des Grillens mit dem Schwenkgrill einweisen.

❓Was mache ich, wenn das Feuer noch brennt, aber die Grillparty vorbei ist?

Eine offene Feuerstelle sollte niemals unbeaufsichtigt sein. Stattdessen sollten sowohl Kinder als auch Haustiere von den Flammen ferngehalten werden. Bevor man den Abend beendet und ins Haus geht, muss die Glut komplett gelöscht werden.

Wer nicht länger warten möchte, streut Sand darüber oder gibt Wasser hinein.

Das Wasser führt durch die Verbindung mit dem Ruß zwar zu starken Verschmutzungen, die anschließend gründlich beseitigt werden müssen, aber es bietet allen die nötige Sicherheit, dass keine Glut mehr vorhanden ist.

Eine Löschdecke sollte nicht verwendet werden, da sie die letzten Flämmchen nicht zuverlässig erstickt.

Einige Hersteller bieten exakt passende Deckel für die Feuerschale an: Diese lassen sich darüber stülpen und nehmen den letzten Funken so die Kraft. Mit diesem stabilen Deckel über der noch warmen Schale reduziert sich das Risiko eines Brandes.

❓Wie kann man selbst einen Schwenkgrill bauen?XXL Schwenkgrill LINUS 80, Grillrost aus Edelstahl, Feuerschale aus Metall TOP Qualität mit Galgen NEU & OVP

Die Konstruktion des dreibeinigen Schwenkgrills ist so simpel, dass sich viele Grill-Fans für einen Eigenbau entscheiden. Dafür braucht man drei gerade, stabile Stangen aus Stahl oder Edelstahl, Drei dünne und eine stabilere Metallkette für die Aufhängung, einen runden Rost sowie das Befestigungsmaterial.

Die drei Stangen werden zu dem Dreibein zusammengefügt, entweder, indem man sie verschweißt, oder durch eine Verschraubung mit einem passend zugeschnittenen Stahlblech mit Vorbohrung.

Die drei dünnen Ketten werden im gleichmäßigen Abstand außen am Rost fixiert und an der dicken Metallkette zusammengeführt. Diese hängt man am Kontaktpunkt der drei Stangen auf, und mit der Feuerschale dazu ist der Schwenkgrill fertig.

❓Was ist besser, Dreibein oder Einbein?

Der dreibeinige Schwenkgrill ist zum Teil sehr groß im Durchmesser und eignet sich somit für große Feste, die draußen stattfinden. Die einbeinigen Modelle sind hingegen im Normalfall kleiner.

Beide Grill-Varianten können an verschiedenen Stellen aufgestellt werden, allerdings lassen sich viele Dreibein-Grills leicht zerlegen und dadurch besonders gut transportieren. Diese Eigenschaft macht sie zur beliebten Camping-Ausrüstung.

Der Einbein-Grill bleibt üblicherweise im Garten und wird durch eine stabile Bodenverankerung gesichert. Welches Modell das bessere ist, hängt also von den Vorlieben der Nutzer ab.

❓Gibt es Schwenkgrills, die in ihrer gesamten Konstruktion verstellbar sind?

Viele Schwenkgrills haben eine Höhenverstellung für den Rost, es gibt aber außerdem Spezialgrills, die sich insgesamt höher oder niedriger aufbauen lassen.

Diese setzen sich aus Teleskop-Rohren zusammen, die sich in wenigen Minuten auf die gewünschte Höhe bringen lassen. Ein durchdachtes Kettengehänge sorgt dafür, dass die Glutwanne und der Rost das Gleichgewicht behalten.

Hitze❓Wie schützt man sich und die Umgebung vor Funkenflug?

Wenn es windig ist, so besteht beim Grillen immer die Gefahr von Funkenflug. Daher sollte der Schwenkgrill nach Möglichkeit in einer windgeschützten Ecke aufgebaut werden. Bei wechselnder Windrichtung oder durch das Spritzen von Fett lassen sich die stiebenden Funken jedoch nicht komplett verhindern.

Einige Grills verfügen über ein Funkenschutzgitter, das über das Grillgut gedeckt wird. Es schützt den Grillmeister davor, von den Funken getroffen zu werden.

Beim Wenden von Fleisch und Würstchen wird dieses Gitter aber natürlich abgenommen, deshalb muss man vorsichtig sein, wenn man sich der Feuerquelle nähert.

Einige tragen Handschuhe beim Grillen, aber die harten Jungs verzichten gerne darauf, um sich cool zu zeigen. Dennoch ist es nie verkehrt, aufmerksam zu sein und das Risiko richtig einzuschätzen.

❓Gibt es auch XXL-Schwenkgrills für das Straßenfest oder eine große Party?BBQ

Ja, in unserem Test der Schwenkgrills haben wir auch XXL-Modelle gesehen, die einen Grillrost mit einem Durchmesser von 1 m, 1,5 m und manchmal sogar noch mehr hatten.

Bei Straßenfesten kümmern sich oft zwei Grillmeister um die Bedienung eines solchen Grills. Durch die Größe ist es ohnehin besser, von zwei Seiten aus auf das Grillgut zuzugreifen.

Diese XXL-Grills nehmen eine große Menge Grillgut auf und machen dennoch nicht viel Arbeit.

Nützliches Zubehör

Die Schwenkgrills im Test stehen häufig mit Extrazubehör zur Verfügung. Dabei handelt es sich vorwiegend um das Grillbesteck oder um Zusatzutensilien wie den Feuerhaken. Bei den Einbein-Schwenkgrills zählt auch der Erdspieß zu den Zubehörteilen.

Schwenkgrill Grillrost Edelstahl 80 cm Durchmesser Teleskopgestell 160 cm verzinktJe nachdem, ob der Schwenkgrill mit einer Feuerschale oder ohne sie betrieben werden soll, kann gleich ein komplettes Lieferset bestellt werden oder nur ein einzelner Grill. Die Feuerschalen stehen als Zubehör zur Verfügung und sollten in der Größe genau auf den Grillrost zugeschnitten sein.

Im Zweifelsfall werden sie in einem etwas größeren Durchmesser ausgewählt, damit beim Grillen auch die außen liegenden Fleischstücke gar werden. Typischerweise sind die Feuerschalen bzw. die in den Boden integrierbaren Feuerstellen aus Edelstahl gefertigt oder aus schwerem Eisen.

Als Ergänzung zum Schwenkgrill gibt es neben den Grillrosten auch Suppentöpfe zum Einhängen sowie Grillpfannen, die ebenfalls an der Kette befestigt werden können.

Diese speziellen Behälter eignen sich sowohl für die Dreibein-Grills als auch für die einbeinigen Schwenkgrills. In diversen Designs lassen sie sich genau auf den Stil der traditionellen oder modernen Terrasse abstimmen.

Ersatzteile wie Grillroste oder Befestigungselemente stehen ebenfalls zur Verfügung. Außerdem gibt es einzelne Komponenten, aus denen sich der Schwenkgrill selbst zusammenbauen lässt.

Schwenkgrill Dreibein Stahl 70cm inkl. Feuerschale "Pan 33" 80cmHierbei handelt es sich beispielsweise um ein einzelnes Dreibein oder um Kettenkits, die bereits zum Aufhängen des Rosts oder eines Gulaschtopfs vorbereitet wurden.

Mit einer Seilwinde und ggf. einer passenden Umlenkrolle lässt sich eine bequeme Höhenverstellung integrieren, die das Grillen noch einfacher macht.

Auch die Seilwirbel und Drallfänger für die Kette unterstützen die optimale Aufhängung und sorgen dafür, dass sich der Rost besser drehen lässt. All diese Bauteile eignen sich sowohl für den Eigenbau als auch für den Austausch von alten Komponenten.

Durch spezielle Befestigungssysteme wie Erdspieße oder Verankerungen erhalten die Schwenkgrills noch mehr Standfestigkeit.

Auch das Verschrauben in den Terrassenplatten ist möglich, allerdings sollte man bedenken, dass diese Stabilisierung den dauerhaften Standort bestimmt und die Flexibilität des Grills zunichtemacht.

klassische-GrillAlternativen zum Schwenkgrill

Der Schwenkgrill mit seinen vorteilhaften Eigenschaften lässt sich sowohl als Grill als auch als Feuerschale nutzen.

Natürlich kann er alternativ durch einen normalen Standgrill oder einen Kugelgrill ersetzt werden, doch diese eignen sich nicht als Feuerstelle.

Dem Feuerkorb hingegen fehlt die Funktionalität des Grills. Wer gerade von der Vielseitigkeit des Schwenkgrills überzeugt ist, der braucht somit zwei Geräte, die gemeinsam eine Alternative darstellen: einmal den Standgrill und zweitens die Feuerschale bzw. den Feuerkorb.

Ein großer Grill ist dennoch eine gute Wahl, denn er bietet ebenso wie der Schwenkgrill eine ausreichende Grillfläche für die Gartenparty.

Auch wenn man beim Standgrill etwas mehr darauf aufpassen muss, dass nichts anbrennt, so weiß ein erfahrener Grillmeister doch, wie er ein gutes Grill-Ergebnis erzielt.

Weiterführende Links und Quellen

https://www.feuerschalen-shop.de/schwenkgrill/Activa 11100 Schwenkgrill Indiana

http://www.kabeleins.de/sosiehtsaus/essen-trinken/grillen-bbq/schwenkgrill

http://www.schneider-grillgeraete.de/

https://www.hagebau.de/gartencenter/grills-gartenkamine/holzkohlegrills/

http://www.egarden.de/grillen/holzkohlegrill/tipps/schwenkgrill-109743.html

https://www.hitmeister.de/grills/,schwenkgrills/

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwenkgrill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (913 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...