Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Tischgrill Test 2017 • Die 10 besten Tischgrills im Vergleich

Rauchfreier Holzkohlegrill Hugo von Springlane Kitchen tragbarer Edelstahl Tischgrill / Balkongrill in anthrazit / schwarz-silber mit Schnellstart-System und batteriebetriebenem Lüfter inkl.Mit dem Beginn des Sommers fängt auch die Grillzeit wieder an. Der verführerische Duft von gegrilltem Fleisch und Fisch strömt in dieser Zeit durch alle Gärten.

Häufig wird das Grillgut auf einem Standgrill zubereitet. Das hat jedoch den Nachteil, dass Sie permanent zwischen dem Grill und Ihrem Tisch hin und her laufen müssen.

Ein Tischgrill sorgt dafür, dass sowohl der Gastgeber als auch die Gäste an einem Tisch sitzen und gemütliche Unterhaltungen führen können.

Deshalb werden diese kleinen Grillgeräte immer beliebter. Sofern Sie sich einen Tischgrill kaufen möchten, gibt es ein paar Aspekte, die Sie vor dem Kauf wissen sollten.

Wir haben den großen Tischgrill Vergleich gemacht und mehrere Modelle auf Herz und Nieren getestet.

Nachfolgend haben wir für Sie eine Tabelle zusammengestellt, in der Sie die Vergleichssieger aus unserem Tischgrill Test 2016 mitsamt ihrer wichtigsten Besonderheiten finden:

Tischgrill Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Grillplatten mit extra tiefen Rillen für optimalen Fett- und Grillsaftabfluss und ein intensives Grill-Muster.Tefal TG8008 Elektrogrill Family Black Edition
Der WMF LONO Tischgrill aus Cromargan ist die ideale Grillstation für zuhause.Steba BBQ-Tischgrill VG 200 ist ein echtes Highlight für Ihre Grillparty.Dieser leistungsstarke Philips Tischgrill verfügt über eine heiße Grillplatte zur Versiegelung des saftigen Geschmacks.Design Teppan-Yaki Bratplatte. Entdecken Sie die japanische Art zu grillen - fettfrei und geruchsneutral, denn hier benötigen Sie weder Fett noch Öl, z.B. mit zartem Fleisch, Fisch, Gemüse oder auch etwas ausgefallenen wie Algen.Dieser leistungsstarke, aber kompakte Grill verfügt über eine heiße Grillplatte, mit der Sie den saftigen nGeschmack des Grillguts versiegeln können.Der Gourmetmaxx Vario Chef Tischgrill 3 in 1 bietet Ihnen auf kleinem Raum eine große Vielfalt an Möglichkeiten.Mit dem handlichen Barbecue-Grill PG 1511 wird das Grillen zum Kinderspiel.Tischgrill im stilvollen Design zum Grillen ohne Feuer und Rauch.

Tefal TG 8000 BBQ Family Elektrogrill

Tefal TG8008


WMF LONO Tischgrill gerippt

Steba VG200 BBQ Tischgrill

Philips HD4419/20 Tischgrill

Teppanyaki Bratplatte Tischgrill

Philips HD4417/20 Tischgrill

GOURMETmaxx 00925 Tischgrill

Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill

Clatronic 262952 Barbeque Tischgrill BQ 2977

Bewertung1,11,21,41,61,71,82,02,22,42,5
Produktabmessungen52,5 x 32 x 10 cmk.A.53,5 x 29,5 x 7,5 cm58 x 38 x 11 cm51,6 x 31,2 x 7,3 cm93 cm x 24 cm x 10 cm36,5 x 49 x 15,5 cm34,2 x 27,8 x 14,4 cm43,4 x 48,2 x 10,3 cm8 x 50 x 32 cm
Gewicht inkl. Verpackung6 Kg6 Kg6 Kg6 Kg4,5 Kg3,4 Kg4,5 Kg3,2 Kg2,4 Kg5 Kg
Artikelgewicht4,2 Kgk.A.4,8 Kg5,5 Kg4 Kg2,8 Kg3,7 Kg2,5 Kg2,2 Kg2,3 Kg
TypTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-ElektrogrillTisch-Elektrogrill
Betrieb230 V / 50 Hzk.A.230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz230 V / 50 Hz
Leistung2.400 Watt2.400 Watt2.000 Watt2.200 Watt2.000 - 2.300 Watt2.200 Watt2.000 Watt800 Watt2.300 Watt2.000 Watt
Grillfläche28,5 x 46 cm (1500 cm2)28,5x 46 cmca. 27 cm x 41 cm29,0 x 40,0 cm (1018 qcm)30 cm x 37 cmca. 27.5 cm x 48 cm29,5 cm x 30 cm23 x 13cmca. 37 x 23 cm35,5 x 24,5 cm
MaterialAlu-DruckgussAlu-DruckgussCromargan / AluminiumAlu-Druckfuß / EdelstahlEdelstahl, Kunststoff, AluminiumEdelstahl / Kunststoff / StahlEdelstahl, Kunststoff, AluminiumKunststoff, KeramikKunststoff, AluminiumKunststoff / Stahl
Stufenlose TemperaturregelungGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Auffangschale für FettüberschüsseGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner Haken
Abnehmbare GrillplattenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner Haken
AntihaftbeschichtetGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusive
Besonderheiten

  • 2 Grillflächen mit getrennt regulierbaren Thermostaten (80-240°C)
  • Gleichmäßige Wärmeverteilung
  • 2 Temperatur- und Betriebskontrollleuchten
  • Outdoor-Zertifizierung

  • Die stufenlose Regulierung der Thermostate ermöglicht sowohl scharfes Anbraten als auch Warmhalten
  • 2 Temperatur- und Betriebskontrollleuchten
  • Outdoor Zertifizierung


  • Variable Temperatureinstellung
  • Auffangschale aus Cromargan
  • Mit LED-Beleuchtung
  • Spülmaschinenfeste Gussplatte mit integriertem Heizelement
  • Mit Grillzange

  • Mit Glasdeckel
    Stufenlose Temperaturregelung
  • Low-Fat & Hot zone
  • Leichte Reinigung
  • Senkrechte Aufbewahrung
  • Verschluss am Glasdeckelhandgriff

  • Verstellbares Thermostat: 5 Drillstufen
  • Integrierter Ein-/Ausschalter
  • Mühelose Reinigung
  • Extradicke Grillplatte: 6mm
  • Cool-Touch-Handgriffe
  • Anti-Rutsch-Füße

  • Zwei Wärmestufen
  • Integrierte Hot Zone zum schnelleren Garen
  • Cool Touch-Griffe
  • Integriertes Thermometer
  • Fettfrei und geruchsneutrales Grillen
  • Leichte Reinigung

  • Spülmaschinenfeste Teile für eine leichte Reinigung
  • Verstellbare Thermostat: 5 Drillstufen
  • Vertikale Aufbewahrung
  • Extradicke Grillplatte
  • Heiße Grillplatte

  • Multifunktionsgrill mit Antihaftbeschichtung in Granit-Optik
  • Mit Sandwich-Platte, Waffel-Platte und Grill-Platte
  • Ober- und Unterhitze
  • Kein Anbrennen & Anhaften

  • Sicherheits-Mikroschalter
  • Grillwanne zur leichteren Reinigung
  • Verchromter Grillrost
  • Leichte Reinigung der Einzelteile
  • Einfache Bedienung durch Temperaturregler

  • Ein-/Auschalter mit Kontrollleuchte
  • Cool Touch-Gehäuse
  • Metall-Auffangschalen
  • Grillrost und Heizelement abnehmbar zum leichten Reinigen
FarbeSchwarz / SilberSchwarzSchwarz / SilberSchwarz / SilberSchwarz / EdelstahlStahl / SchwarzSchwarz / EdelstahlGranit / SchwarzSchwarzSchwarz
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
Große Auswahl an Tischgrills zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Tischgrill Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Tischgrill?

Tefal TG 8000 BBQ Family Elektrogrill (2400 Watt)Ein Tischgrill ist ein kleiner, platzsparender Grill, der – wie der Name schon sagt – zum Grillen auf einem Tisch platziert wird.

Das hat den Vorteil, dass alle Gäste gemeinsam um den Grill sitzen und sich ihr Grillgut selbst zubereiten können.

Auf diese Weise wird der Grillabend geselliger, als wenn der Gastgeber die meiste Zeit am Standgrill steht und kaum mit seinen Gästen ins Gespräch kommt.

Rauchfreier Holzkohlegrill Hugo von Springlane Kitchen tragbarer Edelstahl Tischgrill / Balkongrill in anthrazit / schwarz-silber mit Schnellstart-System und batteriebetriebenem Lüfter inkl.Wie funktioniert ein Tischgrill?

Hinsichtlich der Funktionsweise unterscheidet sich ein Tischgrill kaum von einem Standgrill.

Durch eine externe Energiequelle wird Hitze erzeugt. Auf einer Grillfläche oder einem Grillrost befindet sich das Grillgut, das durch die Wärmeentwicklung gegart wird.

Je nachdem, für welche Art von Tischgrill Sie sich entscheiden, wird die Hitze entweder durch Holzkohle, Gas oder Strom erzeugt.

Vorteile & Anwendungsbereiche von Tischgrills

Der Einsatz eines Tischgrills bringt viele Vorteile mit sich:

✅ Klein und handlichWMF LONO Tischgrill gerippt [Energieklasse A]

✅ Flexibler Einsatz möglich

✅ Gemütlichere Atmosphäre beim Grillen am Tisch

✅ Geringere Rauchentwicklung

Zum Einsatz kommt der Tischgrill insbesondere bei kleineren Partys mit der Familie oder den Freunden.

Für größere Feste eignet sich ein Standgrill besser, weil er über eine größere Grillfläche verfügt, sodass Sie mehr Personen beköstigen können.

Welche Arten von Tischgrills gibt es?

Wie bei den Standgrills so wird auch bei den Tischgrills zwischen den drei Antriebsarten Holzkohle, Gas und Strom unterschieden.

Alle drei Varianten haben individuelle Vorteile und Nachteile, die Sie vor dem Kauf kennen sollten.

  • Holzkohlegrill
  • Gasgrill
  • Elektrogrill
Der Holzkohlegrill ist der Klassiker unter den Grills und auch im Bereich der Tischgrills beliebt. Er lässt das typische GrillFeeling aufkommen, das bei anderen Grillarten eher auf der Strecke bleibt. Das Grillgut weist ein ganz besonderes Röst– und Raucharoma auf.

Allerdings entstehen beim Grillen mit Holzkohle auch Stoffe, denen eine krebserregende Wirkung nachgesagt wird. In geschlossenen Räumen kann der Holzkohletischgrill wegen der Rauchentwicklung nicht eingesetzt werden.

Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass das Anheizen im Vergleich zu den anderen beiden Grilltypen deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Der Gasgrill lässt sich problemlos und schnell anheizen. Die Temperatur kann per Knopfdruck reguliert werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Rauchentwicklung geringer ist. Krebserregende Stoffe entstehen ebenfalls nicht.

Der Gasgrill hat aber den Nachteil, dass die Anschaffungskosten recht hoch sind. Zudem ist er verhältnismäßig schwer, sodass er sich nicht zum Mitnehmen auf den Campingplatz oder in den Park eignet.

Der Elektrogrill ist der einzige Grill, der auch zum Grillen in geschlossenen Räumen verwendet werden kann, weil er so gut wie keinen Rauch erzeugt. Deshalb ist er ebenfalls für die Verwendung auf dem Balkon oder auf der Terrasse ideal.

Die Zubereitung ist gesund und umweltfreundlich, weil keine krebserregenden Stoffe frei werden. Bei einem Elektrogrill können Sie die Temperatur genau festlegen und so eine optimale Garzeit erzielen.

Allerdings müssen Sie bei diesem Grill auf die typische BarbecueAtmosphäre verzichten. Die besonderen Rauch und Röstaromen bleiben bei dem Grillgut, das auf einem Elektrogrill gegart wurde, ebenfalls aus.

So haben wir die Tischgrills getestet

In unserem Tischgrill Test haben wir mehrere Modelle von verschiedenen Herstellern getestet. Dabei spielten insbesondere die folgenden Kategorien für uns eine wichtige Rolle:

  • Lieferumfang
  • Verarbeitungsqualität
  • Handhabung
In jeder dieser Kategorien vergaben wir eine Punktebewertung, die umso höher ausfiel, je mehr uns der jeweilige Tischgrill in diesem Bereich überzeugen konnte. Die Punktewerte wurden addiert, um eine Gesamtpunktzahl zu ermitteln.

Aus dieser Punktzahl ergab sich schließlich, welchen Platz die einzelnen Grills in unserem Tischgrill Vergleich erzielen konnten.

  • Lieferumfang
  • Verarbeitungsqualität
  • Handhabung
In dieser Kategorie schauten wir uns an, wie umfangreich das Zubehör ausfällt, mit dem die einzelnen Tischgrills ausgeliefert werden.

Je mehr praktische Extras zum Lieferumfang gehören, umso besser wurden die Tischgrills von uns bewertet.

Auch die Verarbeitungsqualität untersuchten wir in unserem Tischgrill Test genau. Hier erhielten nur die Modelle eine gute Punktzahl, die aus hochwertigen Materialien bestehen und hinsichtlich ihrer Verarbeitung überzeugen konnten.

Wackelten die einzelnen Bestandteile jedoch oder wirkten zerbrechlich, so schnitten die Tischgrills dementsprechend schlechter ab.

Ein Tischgrill sollte generell einfach zu handhaben sein. Aus diesem Grund bewerteten wir nur die Modelle gut, deren Bedienung sich praktisch von selbst erklärte. Wenn wir hingegen erst ausführlich die Anleitung studieren mussten, gab es Punktabzug.

Auch die Reinigung interessierte uns in diesem Zusammenhang, denn manche Tischgrills lassen sich sehr einfach säubern, während der Reinigungsaufwand bei einigen Modellen etwas höher ist.

Worauf Sie beim Kauf eines Tischgrills achten sollten

Wenn Sie sich einen Tischgrill kaufen wollen, empfehlen wir Ihnen, auf die folgenden Aspekte zu achten:Steba VG200 BBQ Tischgrill mit Glasdeckel

  • Tischgrilltyp
  • Grillgröße
  • Gewicht
  • Grillkorpus-Material
  • Material des Grillrosts
  • Besondere Ausstattungsmerkmale
So stellen Sie sicher, dass Sie einen Tischgrill auswählen, der perfekt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

  • Art des Tischgrills
  • Grillgröße
  • Gewicht
  • Grillkorpus-Material
  • Material des Grillrosts
  • Besondere Aus-stattungsmerkmale
Zunächst sollten Sie sich auf einen bestimmten Tischgrilltyp festlegen. Zur Auswahl stehen der klassische Holzkohlegrill, der Gasgrill und der Elektrogrill.

Letzterer ist ideal, wenn Sie einen Grill für die Wohnung benötigen. Falls Sie jedoch im Freien grillen und nicht auf das typische Barbecue-Feeling verzichten wollen, sollten Sie zum klassischen Holzkohlegrill greifen. Nur er bietet Ihnen die beliebten Röst– und Raucharomen.

Sie möchten nicht nur direkt, sondern auch indirekt grillen? Dann schauen Sie sich die Modelle mit Gasantrieb genauer an.

Im Allgemeinen sind Tischgrills kleiner als Standgrills. Trotzdem ist die Grillgröße nicht unerheblich, denn je mehr Personen Sie mit Ihrem Grillgut bewirten möchten, desto größer sollte die Grillfläche ausfallen.

Mehr als zehn Personen werden Sie jedoch auch mit einem großen Tischgrill nicht satt bekommen. In diesem Fall sollte die Grillfläche mindestens 1500 Quadratzentimeter betragen. Normalerweise sind Tischgrills etwa 1000 Quadratzentimeter groß und bieten sich für vier bis acht Personen an.

Falls Sie nur zu zweit, zu dritt oder maximal zu viert grillen wollen, können Sie auch einen kleinen Tischgrill mit einer Fläche von 500 bis 1000 Quadratzentimetern auswählen.

Das Gewicht des Tischgrills spielt vor allem dann eine Rolle, wenn Sie ihn auf Festivals oder in den Park mitnehmen möchten. Dann sollte der Tischgrill so leicht wie möglich sein.

Ein Gasgrill ist für diesen Zweck nicht geeignet, denn er bringt meist mehr als zehn Kilogramm auf die Waage.

Elektrische Tischgrills wiegen oft zwei bis fünf Kilogramm. Mit einem Holzkohlegrill sind Sie am besten beraten, wenn der Tischgrill mobil sein soll. Er wiegt oft nur zwei bis drei Kilogramm und lässt sich deshalb problemlos transportieren.

Unser Tischgrill Test zeigte, dass es hinsichtlich des Grillkörper-Materials zum Teil erhebliche Unterschiede gibt. Häufig besteht der Korpus von Gas- und Holzkohlegrills aus pulverbeschichtetem Stahl. Dadurch ist der Grill verhältnismäßig witterungsbeständig.

Noch besser sind jedoch Modelle aus Edelstahl geeignet. Aus diesem Material werden insbesondere elektrische Tischgrills oft hergestellt. Darüber hinaus kommt gelegentlich auch Kunststoff für den Korpus der elektrischen Tischgrills zum Einsatz. Es ist besonders leicht und lässt sich einfach pflegen.

Der Grillrost besteht bei fast allen Modellen aus unserem Tischgrill Test aus Edelstahl. Lediglich bei elektrischen Grills kommt häufig eine Grillplatte zum Einsatz, die aus Aluminium Druckguss hergestellt wird.

Prinzipiell eignen sich beide Materialien gut als Grillauflage. Sie können in der Spülmaschine gesäubert werden, lassen sich aber auch von Hand problemlos aufwaschen. Achten Sie bei elektrischen Tischgrills darauf, dass Sie die Grillplatte von der Heizspirale lösen können. Falls doch einmal etwas anbrennt, können Sie die Grillfläche dann einweichen und anschließend einfacher säubern.

Schauen Sie sich vor dem Kauf auch die Ausstattungsmerkmale genauer an, denn nicht alle Tischgrills bringen die gleichen Funktionen mit. Überlegen Sie sich, welche Extras Sie unbedingt benötigen und worauf Sie verzichten können, um nicht unnötig viel Geld auszugeben.

Gerade bei Holzkohlegrills ist es praktisch, wenn der Grillrost verstellbar ist. Dann können Sie die Hitze, die auf das Grillgut einwirkt, besser regulieren. Stellen Sie den Grillrost höher, wenn Sie eine geringere Temperatur wünschen oder senken Sie den Rost etwas herab, wenn Sie mehr Hitze brauchen.

Außerdem ist es möglich, fertig gegartes Fleisch oder Gemüse aus der Hitze zu nehmen, damit es warm bleibt, ohne auszutrocknen. Gas- und Elektrogrills verfügen mitunter über ein integriertes Thermostat. Es ermöglicht Ihnen eine genaue Regulierung der Temperatur.

Eine Antihaftbeschichtung sollte unbedingt vorhanden sein, wenn Sie sich für einen Tischgrill mit Grillplatte entscheiden. Meist besteht die Beschichtung aus Teflon. Sie verhindert, dass das Grillgut anbrennt. Außerdem bietet die Antihaftbeschichtung noch einen weiteren Vorteil: Nach der Verwendung lässt sich die Grillfläche sehr einfach reinigen, weil sie nicht so stark verschmutzt ist und sich Verschmutzungen schneller lösen.

Überblick über die führenden Hersteller von Tischgrills

Die folgenden TischgrillHersteller sind für ihre qualitativen Produkte bekannt:Philips HD4419/20 Tischgrill aus Edelstahl, gerippte & glatte Platte, 2300 Watt, Schwarz

  • AEG
  • Bosch
  • Landmann
  • LotusGrill
  • Tefal
  • Weber
  • WMF
Insbesondere die Marken LotusGrill, Weber, Landmann und Tefal haben im Bereich der Tischgrills die Nase vorn.

Internet vs. Fachhandel: Wo sollten Sie Ihren Tischgrill am besten kaufen?

Viele Verbraucher fragen sich, ob sie sich ihren Tischgrill besser vor Ort in einem Fachgeschäft oder doch im Internet in einem Onlineshop kaufen sollen.

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, allerdings empfehlen wir den Kauf im World Wide Web.

Vor- und Nachteile beim Tischgrill-Kauf im Fachhandel vor Ort

Im Fachhandel vor Ort werden Sie zwar bei Bedarf persönlich beraten, haben aber insgesamt eine geringere Auswahl als im Internet.

Zudem besteht nicht die Möglichkeit, einen umfassenden Preisvergleich durchzuführen. Generell sind die Preise für Tischgrills in Vor-Ort-Fachmärkten etwas höher als online.

GOURMETmaxx 00925 Tischgrill Granit-Optik 800 W ( Wechselbare Grillplatten für verschiedenes Grillgut, Waffeln, Sandwich uvm.)Pro und Contra für den Online-Kauf Ihres Tischgrills

Im Internet müssen Sie auf eine persönliche Beratung verzichten. Stattdessen können Sie Erfahrungs- und Produktberichte zu den verschiedenen Tischgrills lesen, um sich ein besseres Urteil zu bilden.

Wenn Sie ein Modell in der näheren Auswahl haben, führen Sie einen Preisvergleich durch, um den günstigsten Onlineshop zu finden. Anschließend bestellen Sie bequem online und lassen sich Ihren Tischgrill nach Hause liefern.

Falls Sie nicht zufrieden mit dem Gerät sind, schicken Sie es einfach wieder zurück. Alles in allem überwiegen daher klar die Vorteile, wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihren Tischgrill online zu kaufen.

Wissenswertes & Ratgeber zu Tischgrills

Zum Abschluss und als Ergänzung unseres Tischgrill Tests haben wir einige wissenswerte Informationen für Sie zusammengetragen, damit Sie einen noch besseren Einblick in die Arten und die Funktionsweise von Tischgrills erhalten.

Zudem haben wir einen Ratgeber verfasst, der Ihnen bei der Pflege und der Reinigung Ihres Tischgrills eine wertvolle Hilfe sein wird.

Darüber hinaus finden Sie hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu Tischgrills und können sich über das passende Zubehör informieren.

Die Geschichte des Grillens und das Aufkommen der Tischgrills

Wenn Sie sich einen Tischgrill kaufen möchten, fragen Sie sich wahrscheinlich auch früher oder später, wer das Grillen überhaupt erfunden hat und wie lange die Menschen schon Fleisch und Gemüse über dem offenen Feuer grillen. Tatsächlich reichen die Wurzeln des Grillens in der Geschichte der Menschheit sehr weit zurück.

Gebackenes_FleischDie Geschichte des Grillens verläuft parallel zur Entwicklung des Menschen

Die Entdeckung des Feuers hatte eine hohe Bedeutung für die Entwicklung des Menschen.

Erst dadurch wurde es möglich, die Umwelt zu beherrschen und Fleisch so zuzubereiten, dass es genießbarer war. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die älteste Feuerstelle mindestens 790.000 Jahre alt ist.

Seitdem gingen noch mehrere Jahrhunderte ins Land, bis die Menschen vor rund 32.000 Jahren herausfanden, dass sich durch das Gegeneinanderschlagen zweier bestimmter Steine ein Funke erzeugen lässt.

Seitdem war es üblich, das Fleisch der erlegten Beute auf Stöcke zu spießen und zu garen.

Die einfache Feuerstelle wurde schnell weiterentwickelt

Tefal TG 8000 BBQ Family Elektrogrill (2400 Watt)Es dauerte nicht lange, bis die einfachen Feuerstellen weiterentwickelt wurden, um ihre Funktionalität zu verbessern. Man grub Löcher in den Boden, um auch indirekte Hitze für den Garprozess zu nutzen und so beispielsweise auch Suppen zu kochen.

Zum Teil erhitzten die Menschen Steine, um darauf ihr Fleisch zu garen. Derartige Feuerstellen wurden von Forschern insbesondere in China und in Frankreich entdeckt. In Südamerika hingegen bauten sich die Menschen Holzroste.

Sie wurden in Wasser getaucht und anschließend über die Feuerstelle gelegt, um das Fleisch zu grillen. Schon im 4. Jahrhundert nach Christus entwickelten die Römer nach diesem Vorbild erste Roste aus Metall. Wir können also davon ausgehen, dass das Grillen auf einem Metallrost tatsächlich eine europäische Erfindung ist.

Rauchfreier Holzkohlegrill Hugo von Springlane Kitchen tragbarer Edelstahl Tischgrill / Balkongrill in anthrazit / schwarz-silber mit Schnellstart-System und batteriebetriebenem Lüfter inkl.Zunächst grillten hauptsächlich ärmere Familien

Reiche Menschen hatten aber lange Zeit nur wenig Interesse an dieser Zubereitungsart.

In Amerika entdeckten hauptsächlich ärmere Menschen das Grillen für sich, denn sie bemerkten, dass sich das gegrillte Essen leicht und kostengünstig zubereiten ließ.

Sie genossen es, mit der ganzen Familie um das Feuer zu sitzen und ihre Mahlzeiten auf dem Grill zuzubereiten. Zu jener Zeit kamen hauptsächlich Ziegelsteingrills zum Einsatz.

Sie konnten nicht von der Stelle bewegt werden, was natürlich den Nachteil hatte, dass das Grillen immer stark vom Wetter abhing.

Bei Regen wurde das Grillgut nass und das Feuer erlosch. Zudem waren die Flammen bei Ziegelsteingrills nur schwer kontrollierbar.

Die Erfindung der Weber-Kugel stammt von George Stephen

Die heute weltweit bekannte Weber-Kugel wurde von George Stephen erfunden. Er funktionierte die Unterseiten zweier Bojen zu einem Grill mitsamt Deckel um. Seit jener Zeit erfreute sich das Grillen in den USA einer enormen Beliebtheit.

Die Erfindung von Stephen sorgte dafür, dass der Grill mobil war. Es dauerte aber noch bis nach den zweiten Weltkrieg, bis das Grillen auch in Deutschland zum Trend wurde.

Das Aufkommen der TischgrillsWMF LONO Tischgrill gerippt [Energieklasse A]

Nach dem zweiten Weltkrieg erlebten die Grillgeräte auch hierzulande einen echten Boom. Schnell wurde der herkömmliche Holzkohlegrill weiterentwickelt. Der Gas- und der Elektrogrill entstanden.

Wenig später folgten die ersten Tischgrills, die es ermöglichten, bequem um den Tisch herumzusitzen und dem Fleisch beim Braten zuzuschauen. Vor allem Menschen, die keinen großen Garten hatten und nur auf dem Balkon grillen konnten, bevorzugten die platzsparenden Tischgrills.

Insbesondere die elektrischen Modelle waren von Anfang an sehr gefragt, denn mit ihnen war es möglich, den Grillspaß bei schlechtem Wetter sogar in die Wohnung zu verlegen.

Zahlen, Fakten und Daten rund das Grillen und die Tischgrills

Sie interessieren sich für Daten, Zahlen und Fakten zu den Themen Grillen und Tischgrills? Dann sollten Sie den folgenden Abschnitt aufmerksam lesen, denn hier haben wir interessante Informationen zu diesen Bereichen für Sie zusammengestellt.

Die Bratwurst ist bei den deutschen Grillfreunden am beliebtesten

Philips HD4419/20 Tischgrill aus Edelstahl, gerippte & glatte Platte, 2300 Watt, SchwarzDie Geschmäcker sind verschieden. Das gilt natürlich auch für das bevorzugte Grillgut der Deutschen.

Ungeschlagen ist dabei laut einer Umfrage aber die klassische Bratwurst, die mit einem Anteil von 61 Prozent auf dem ersten Platz landet.

Ob grobe oder feine Bratwurst, ob vom Rind oder vom Schwein, die Rostbratwurst schmeckt deutschen Grillfans am besten.

Pro Jahr verzehren wir mehr als 200.000 Tonnen Bratwurst. Mit 45 Prozent folgen dann das Steak und das Kotelette. Auch Fleischspieße werden gerne gegrillt: Sie belegen mit 18 Prozent den dritten Platz.

Das beliebteste Grillfleisch kommt vom Schwein

Interessant ist auch, dass unter den verschiedenen Fleischsorten das Schweinefleisch mit 86 Prozent ganz klar die Nase vorn hat.

Bei 75 Prozent der Deutschen kommt Geflügel am liebsten auf den Grill, während Rindfleisch lediglich einen Wert von 55 Prozent auf der Beliebtheitsskala erreicht. Fisch ist mit einem Ergebnis von lediglich 10 Prozent ein eher unbeliebtes Grillgut.

Womit grillen die Deutschen am liebsten?

Rauchfreier Holzkohlegrill Hugo von Springlane Kitchen tragbarer Edelstahl Tischgrill / Balkongrill in anthrazit / schwarz-silber mit Schnellstart-System und batteriebetriebenem Lüfter inkl.Bei der Frage, ob sich mit einem Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill die besten Würstchen und die leckersten Steaks zubereiten lassen, streiten sich die Grillexperten schon lange.

Eine aktuelle Umfrage ergibt jedoch, dass der Holzkohlegrill mit einem Ergebnis von 67 Prozent weiterhin ganz klar die Nase vorn hat und der beliebteste Grill der Deutschen ist.

Dabei ist es egal, ob es sich um einen großen Standgrill oder um einen der hier vorgestellten Tischgrills handelt, die mit Holzkohle angetriebenen Modelle erfreuen sich in jedem Bereich der größten Beliebtheit.

Der flexiblere, umweltfreundliche und gesundheitsbewusste Elektrogrill kommt mit lediglich 21 Prozent deutlich seltener vor. Unter den Tischgrills ist die elektrische Variante aber besonders beliebt, weil sie das unkomplizierte Grillen auch in geschlossenen Räumen ermöglicht.

Laut der Studie nutzen nur 8 Prozent einen Gasgrill mit oder ohne Lavasteine. Noch seltener wird nur auf Einweggrills oder über dem offenen Feuer gegrillt: Hier liegt der Anteil bei lediglich 2 Prozent.

Warum grillen die Deutschen so gerne und welche Anlässe nutzen sie am liebsten zum Grillen?

Steba VG200 BBQ Tischgrill mit GlasdeckelFür zwei Drittel der Deutschen ist das Schönste am Grillen, gemeinsam mit der Familie oder den Freunden versammelt zu sein und eine tolle Zeit zu verbringen. Die Hälfte der Befragten schmeißt den Grill laut der Studie nur wegen des typischen Grillaromas der Speisen an. Ein Drittel gibt als Hauptgrund für das Grillen an, in der freien Natur essen zu können.

Am häufigsten werden Geburtstage als Gelegenheit zum Grillen genutzt: 75 Prozent der Deutschen verköstigen ihre Gäste dann am liebsten mit dem Grill. Für 50 Prozent sind die Pfingstfeiertage und der Männertag die idealen Anlässe für eine Grillfeier.

Echten Grillfans ist aber sogar die Jahreszeit egal: Immerhin 12 Prozent der befragten Personen grillen unabhängig vom Wetter und der Jahreszeit und brauchen auch keinen bestimmten Anlass.

Übrigens: In 90 Prozent der Fälle ist das Grillen Männersache. Die Frauen kümmern sich eher um die Beilagen, während die Männer hinter dem Grill stehen, um Würstchen, Steaks und Gemüse zu wenden.

Pflege und Reinigung von Tischgrills – Wertvolle Tipps und Tricks

Mit einer guten Pflege stellen Sie sicher, dass Sie lange Freude an Ihrem Tischgrill haben werden. Lesen Sie weiter, wenn Sie wissen möchten, was Sie bei der Reinigung und Pflege eines Tischgrills beachten sollten, um seine Haltbarkeit zu erhöhen.

Nach der Verwendung immer reinigen

Prinzipiell sollten Sie die Gebrauchsanleitung Ihres Tischgrills zu Rate ziehen, denn dort sind die gerätespezifischen Pflegehinweise angegeben. Je nach Bauart und Gerät kann es große Unterschiede zwischen der empfohlenen Reinigung geben.

Wichtig ist, dass Sie den Grill nach jeder Verwendung abkühlen lassen und dann sofort reinigen.

Philips HD4419/20 Tischgrill aus Edelstahl, gerippte & glatte Platte, 2300 Watt, SchwarzAuf keinen Fall ist es ratsam, den verschmutzten Tischgrill einfach stehen zu lassen und sich erst um die Reinigung zu kümmern, wenn Sie ihn das nächste Mal verwenden möchten.

Für die Reinigung verwenden Sie Wasser, Spülmittel und ein altes Tuch. Aufgrund der Grillrückstände wird das Tuch nach der Säuberung des Grills nicht mehr zu gebrauchen sein. Wischen Sie mit dem Tuch den kompletten Grill ab und konzentrieren Sie sich dabei insbesondere auf die Bratfläche.

Hartnäckiger Schmutz kann mit einer weichen Bürste beseitigt werden. Teilweise ist es sinnvoll, die Bratfläche und den Grillrost erst ein wenig in Wasser einzuweichen, damit sich die Verschmutzungen lösen und besser entfernen lassen.

Vorsicht bei beschichteten Bratflächen

Manche Tischgrills verfügen über eine mit Teflon beschichtete Bratfläche. Das gilt insbesondere für Elektrogrills.

Eine solche Beschichtung ist ein großer Vorteil, denn sie verhindert, dass das Grillgut anhängt, sodass hartnäckiger Schmutz von Anfang an vermieden wird.

Bei derartigen Beschichtungen müssen Sie aber bei der Reinigung äußerst vorsichtig vorgehen, um sie nicht zu beschädigen. Verzichten Sie auf harte Bürsten, Scheuermilch oder andere aggressive Reiniger.

Bei elektrischen Tischgrills gestaltet sich die Reinigung besonders einfach

Wenn Sie einen elektrischen Tischgrill besitzen, haben Sie den Vorteil, dass die Reinigung in der Regel problemlos vonstatten geht. Dank der kompakten Abmessungen kann der Grillrost meist sogar in der Geschirrspülmaschine gesäubert werden.

Die restlichen Bestandteile des Grills reinigen Sie mit einem Schwamm und etwas Wasser. Praktisch ist auch, dass sich die meisten elektrischen Tischgrills in ihre einzelnen Bestandteile zerlegen lassen. Dadurch ist es möglich, den Grillrost, die Heizwendel und den Reflektor getrennt voneinander zu reinigen. Auf diese Weise ist für eine gründliche und hygienische Sauberkeit gesorgt.

Rauchfreier Holzkohlegrill Hugo von Springlane Kitchen tragbarer Edelstahl Tischgrill / Balkongrill in anthrazit / schwarz-silber mit Schnellstart-System und batteriebetriebenem Lüfter inkl.Auch Holzkohlegrills sollten sorgfältig gereinigt werden

Wenn der Grillabend vorbei ist, neigen viele Grillfreunde dazu, den Holzkohlegrill einfach im Garten stehen zu lassen. Die Annahme, dass der nächste Regenguss ausreicht, um den Tischgrill zu säubern, ist immer noch weitverbreitet. Allerdings können wir davon nur abraten.

Das Regenwasser kann ins Innere des Grills eindringen, wodurch sich Pfützen bilden, die auf lange Sicht für Rost sorgen. Hartnäckiger Schmutz wird sich außerdem kaum von dem Regen entfernen lassen. Reinigen Sie deshalb auch den Holzkohlegrill sofort nach der Verwendung und stellen Sie ihn an einen trockenen Ort.

Mit ein paar Tricks können Sie hartnäckigen Verschmutzungen vorbeugen

Damit der Tischgrill gar nicht erst stark verschmutzt, können Sie folgende Tipps ausprobieren:

  • Streichen Sie den Rost oder die Bratfläche vor der Verwendung mit etwas Öl ein
  • Alternativ können Sie ein wenig Butter verwenden
  • Verwenden Sie Grillschalen aus Alu
  • Wickeln Sie das Grillgut in Alufolie ein
Der Einsatz von Alu-Grillschalen oder Alufolie ist aber nur bei Holzkohle-Tischgrills empfehlenswert. Bei elektrischen Tischgrills wird der Kontakt zur Grillfläche durch die Alufolie zu stark reduziert, sodass das Grillgut nicht gleichmäßig brät und meist nicht richtig durchgaren kann.

FAQ: Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu Tischgrills

Sie gehören zu den eiligen Lesern, die sich nur einen kurzen Überblick über Tischgrills verschaffen möchten? Dann sind Sie in dieser Rubrik richtig, denn hier haben wir die Fragen zum Thema Tischgrill für Sie beantwortet, die sich Verbraucher am häufigsten stellen.

Philips HD4419/20 Tischgrill aus Edelstahl, gerippte & glatte Platte, 2300 Watt, Schwarz❓Eignen sich Tischgrills auch für die Wohnung?

Elektrische Tischgrills können auch in der Wohnung verwendet werden. Im Gegensatz zu Holzkohlegrills kommt es zu keiner gefährlichen Rauchentwicklung, sodass der Einsatz in geschlossenen Räumen problemlos möglich ist.

Achten Sie beim Kauf eines elektrischen Tischgrills auf eine ausreichende Leistung von mindestens 2000 Watt, denn andernfalls wird das Grillgut nicht ausreichend gebräunt. Zudem sollten Sie die Produktberichte lesen, denn bei einfachen Exemplaren werden die Ecken nicht genügend erhitzt, sodass sich das Grillen schwierig gestaltet.

❓Werden Tischgrills mit Wasserschale angeboten?

Ja, es gibt immer noch vereinzelt Tischgrills, die über eine Wasserschale verfügen. Sie soll dazu dienen, das abtropfende Fett aufzufangen.

Wir empfehlen die modernen Modelle von Tefal oder Philips, die mit einer Auffangschale mit Antihaftbeschichtung ausgestattet sind. Sie lässt sich nach dem Grillen besonders einfach reinigen.

❓Welches Zubehör ist für die Verwendung erforderlich?Steba VG200 BBQ Tischgrill mit Glasdeckel

Sie benötigen nur wenig Zubehör, um Ihr Tischgrill einzusetzen. Wichtig sind zum Beispiel die passende Grillzange und ein fester Stellplatz.

Zudem sollten Sie dafür sorgen, dass Sie die jeweils passende Energiequelle parat haben. Je nach Art des Tischgrills benötigen Sie entweder Holzkohle, Gas oder ein Verlängerungskabel für die Stromversorgung.

❓Wie wird der Tischgrill richtig bedient?

Die Bedienung von Elektrogrills ist besonders einfach. Sie verbinden das Gerät lediglich mit einer Steckdose. Gasgrills müssen hingegen an eine Gasflasche angeschlossen werden. Sofern Ihr Tischgrill über einen Deckel verfügt, warten Sie, bis er eine ausreichende Wärme hat.

Oftmals befindet sich am Deckel ein Thermostat, wo Sie die aktuelle Temperatur ablesen können. Bei einem Tischgrill mit Holzkohleantrieb wird gewartet, bis die Kohle durchgeglüht ist. Dieser Prozess kann teilweise bis zu 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Damit das Anheizen schneller geht, können Sie mit einem Lüfter oder Föhn nachhelfen. Im Anschluss beginnen Sie mit der Zubereitung Ihres Grillguts. Je nachdem, ob Sie Fleisch, Fisch oder Gemüse grillen, sind unterschiedlich lange Garzeiten erforderlich.

Philips HD4417/20 Tischgrill aus Edelstahl, 2000 Watt, gerippte Platte, 5 Stufen, Schwarz/Silber❓Über wie viel Watt sollte ein elektrischer Tischgrill verfügen?

Aus unserer Sicht sollte ein elektrischer Tischgrill eine Leistung von mindestens 2000 Watt mitbringen.

Andernfalls wird das Grillgut nicht gleichmäßig durchgegart und das Anheizen des Grills dauert sehr lange. Von Geräten mit einer geringeren Leistung raten wir deshalb ab.

❓Wie teuer ist ein Tischgrill etwa?

Die Preise gehen bei Tischgrills weit auseinander. Einsteiger-Modelle sind schon für etwa 35 Euro erhältlich. Für ein umfangreich ausgestattetes Profigerät müssen Sie unter Umständen bis zu 300 Euro zahlen.

Einfache Elektrogrills sind im unteren Preissegment von 35 bis 100 Euro angesiedelt. Wenn Sie ein Modell mit Untergestell wünschen, werden Sie mindestens 75 Euro aufbringen müssen. Tischgrills mit Hauben sind noch einmal teurer und kosten etwa 150 bis 300 Euro.

Allerdings ist ein höherer Preis nicht immer ein Indiz dafür, dass der Grill wirklich besser ist. Vergleichen Sie deshalb die Produktberichte und die Kundenrezensionen zu den verschiedenen Modellen, um sich ein gutes Urteil über das Preis-Leistungs-Verhältnis bilden zu können.

Nützliches Zubehör für Tischgrills

Wenn Sie sich für einen Tischgrill entscheiden, gibt es je nach Hersteller und Modell verschiedenes Zubehör, das Sie sich zusätzlich kaufen können.

GOURMETmaxx 00925 Tischgrill Granit-Optik 800 W ( Wechselbare Grillplatten für verschiedenes Grillgut, Waffeln, Sandwich uvm.)Wir halten insbesondere die folgenden Extras für empfehlenswert, sodass Sie den Kauf in Erwägung ziehen sollten:

  • Grillschalen
  • Barbecue-Haube
  • Besteckhalter
  • Aufsatz für Schaschlikspieße
  • Grillbesteck
Welches Zubehör Sie tatsächlich benötigen, richtet sich nach dem Typ Ihres Tischgrills und auch danach, für welche Zubereitungsarten Sie Ihren Grill verwenden möchten.

  • Grillschalen aus Aluminium oder Edelstahl
  • Barbecue-Haube
  • Besteckhalter
  • Aufsatz für Schaschlikspieße
  • Grillbesteck
Sie möchten sich einen Holzkohle-Tischgrill kaufen? In diesem Fall sollten Sie Ihr Grillgut in Grillschalen aus Aluminium oder Edelstahl garen. Das hat gleich zwei Vorteile: Zum einen ist die Reinigung des Grillrosts nach dem Grillvergnügen viel schneller erledigt.

Die Grillschalen können Sie einfach in der Geschirrspülmaschine aufwaschen. Zum anderen wird durch eine Grillschale verhindert, dass Fett und Fleischsaft in die Glut der Holzkohle tropfen und verbrennen.

Bei diesem Prozess bilden sich die sogenannten polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK), denen eine krebserregende Wirkung nachgesagt wird. Das Grillen mit Grillschale ist deshalb besser für die Gesundheit.

Manche Tischgrills können mit einer Barbecue-Haube ausgestattet werden. Sie verfügt in der Regel über ein Thermometer, das Sie verwenden können, um die Grillinnentemperatur zu bestimmen.

Eine Grillhaube ist vielseitig einsetzbar, denn Sie können darunter beispielsweise Fleisch, Gemüse und Fisch dünsten. Zusätzlich gibt es oft Räucheraufsätze, die ein Räuchern des Grillguts ermöglichen.

Praktisch sind auch sogenannte Besteckhalter für Tischgrills, denn sie erhöhen den Bedienkomfort erheblich. Es handelt sich dabei um eine Hakenleiste, die direkt am Grill fixiert werden kann. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, dort Ihr Grillbesteck einzuhängen, damit Sie immer alles griffbereit haben.
Wenn Sie gerne Schaschlik- oder Gemüsespieße grillen, sollten Sie sich überlegen, einen entsprechenden Aufsatz für Ihren Tischgrill zu kaufen. Dort hängen Sie die Spieße einfach ein, wodurch sie sich leichter drehen und von allen Seiten gleichmäßig bräunen lassen.

Der Aufsatz vermeidet, dass Sie die Schaschlikspieße direkt auf den Grillrost legen müssen, wodurch sich gerade Champignons oder andere Gemüsestücke oftmals lösen und in die Glut fallen.

Unverzichtbar für jedes Grillvergnügen – egal ob mit dem Tischgrill oder einem anderen Grill-Typ – ist natürlich das passende Grillbesteck. Es sollte möglichst hochwertig sein, damit es hohe Temperaturen aushalten kann.

Ein Grillbesteck besteht in der Regel aus einer Grillzange, einem Wender und einer Gabel. Wichtig ist, dass die Materialien sich nicht erhitzen, um Verbrennungen zu vermeiden. Außerdem sollten sie sich einfach reinigen lassen und hitzebeständig sein.

Alternativen zum Tischgrill

Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Tischgrill das Richtige für Sie ist, sollten Sie sich die folgenden drei Alternativen anschauen:

  • Raclette-Grill
  • Kontaktgrill
  • Grilleimer
Sie ähneln dem Tischgrill grundsätzlich, bieten sich aber gleichzeitig noch für andere Anwendungsbereiche an.

  • Raclette-Grill
  • Ausklappbare Kontaktgrills
  • Grilleimer
Raclette-Grills werden elektrisch angetrieben. Sie verfügen ähnlich wie Tischgrills über eine Grillfläche, auf der Sie Fleisch, Fisch oder Gemüse braten können. Unterhalb der Grillfläche ist ein Bereich, in den Sie die beliegenden Pfannen einschieben.

In die Pfännchen legen Sie zum Beispiel Fleisch, Fisch oder Gemüse und überbacken es mit Käse. Der Raclette-Grill kommt speziell zu besonderen Anlässen gerne zum Einsatz, etwa zu Geburtstagen, an Weihnachten oder zu Silvesterfeiern.

Eine weitere Alternative zum herkömmlichen Tischgrill ist ein Kontaktgrill, bei dem die obere Grillplatte um 180 Grad aufklappbar ist. Dann können Sie den Kontaktgrill wahlweise als Tischgrill verwenden oder auch Ihre Gerichte damit überbacken.

Allerdings müssen Sie hier ganz besonders auf die Leistungsaufnahme achten: Da Kontaktgrills hauptsächlich zum Überbacken gedacht sind, ist die Leistung meist eher niedrig. Oftmals reicht sie nicht aus, um Fleisch oder Fisch zu grillen und wirklich durchzugaren.

Außerdem sollten Sie überprüfen, ob trotz der Aufklappfunktion noch eine Höhenverstellbarkeit gegeben ist. Andernfalls ergeben sich beim Überbacken einige Nachteile. Da das Grillgut bei einem Kontaktgrill sowohl von oben als auch von unten erhitzt wird, gart es besonders schnell und gleichmäßig durch.

Ein Grilleimer ist im Gegensatz zum Tischgrill nicht für das heimische Grillvergnügen gedacht, sondern wurde hauptsächlich zum Mitnehmen entwickelt. Er ist leicht, mobil und klein, sodass Sie ihn überall mit hinnehmen können, um beispielsweise am Badesee, im Stadtpark oder auf Festivals zu grillen.

Besonders praktisch ist, dass Sie sämtliches Zubehör wie die Grillkohle, das Grillgut, den Grillanzünder und die Grillzange für den Transport direkt im Grilleimer verstauen können. Natürlich kann der Grilleimer auch als Tischgrill-Ersatz für Zuhause verwendet werden. Die Reinigung des Grilleimers ist meistens in der Spülmaschine möglich.

Weiterführende Links und Quellen

Sie möchten sich noch umfassender über Tischgrills und das Grillen an sich informieren? Dann schauen Sie doch einmal auf den folgenden Websites vorbei, denn hier finden Sie viele weiterführende Tipps, Informationen, Rezepte und Ratgeber:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (513 Bewertungen. Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...