Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Allesschneider

Graef Allesschneider Classic C 180

Graef Allesschneider Classic C 180Früher war es die Brotschneidmaschine, welche ein guter Helfer in der Küche war. Das Brot musste nicht mehr von Hand geschnitten werden und brachte eine immerzu gleich Stärke auf. Wer bis dahin das Brot noch mit dem Brotmesser geschnitten hat, kennt die zum Teil futuristischen Brotscheiben, die dabei entstanden sind.

Heute gibt es den Allesschneider, der alles, was man ihm unter das Messer hält, in gleichmäßige Scheiben schneidet. Der Allesschneider ist ein praktischer Helfer in der Küche. Er dient heute zum Brotschneiden, kann aber auch für andere Lebensmittel wie Wurst und Käse verwendet werden.

Unter den vielen Modellen und Herstellern gibt es preisliche sowie qualitative Unterschiede. Die einen versprechen zwar alles zu schneiden, wenn es jedoch darum geht, hauchdünne Scheiben Käse oder Wurst herzustellen, scheitern viele Modelle.

Wir haben uns deshalb mit einigen der Modelle näher beschäftigt und diese einem Test unterzogen. In diesem Produktbericht haben wir alles über den Graef Allesschneider Classic C 180 zusammengefasst, was wir Ihnen nun nicht mehr länger vorenthalten möchten.

>> Sicher & günstig für 224,90 Euro auf Amazon bestellen!
2. Platz
Allesschneider
1,3 (sehr gut)
08/15
Aktuelles Angebot
ab 224,90 €

Listenpreis 224,90 €
Kundenbewertung
4.7 von 5 Sternen
bei 125
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht

  • Leistung: 170 Watt
  • Artikelgewicht: 7 kg
  • 170 mm Ø gezahntes, elektrolytisch poliertes, durchgehärtetes Edelstahlmesser
  • präzise Schnittstärkeneinstellung 0 – 20 mm
  • Schlittenschaltung mit Momentschalter
  • große Aluminiumbodenplatte
Zurück zur Vergleichstabelle
Allesschneider Test 2017

Vorteile

  • besonders geeignet für Brot mit harter Kruste
  • hochwertige Vollmetall-Ausstattung
  • Motor flüsterleise

Nachteile

  • keine

Lieferung und Verpackung:

Graef Allesschneider Classic C 180 - VollmetallUm den Graef Allesschneider Classic C 180 ausführlich zu testen, mussten wir den Graef Allesschneider Classic C 180 erst mal in unseren Besitz bringen. Wir sahen uns im Internet um und trafen auf ein Angebot von 149 Euro. Dieses war das preisgünstigste Angebot, das wir für den Graef Allesschneider Classic C 180 fanden. Folglich bestellten wir den Graef Allesschneider Classic C 180 in diesem Online Shop.

Nach einer Lieferzeit von drei Tagen kam der Graef Allesschneider Classic C 180 dann endlich bei uns an und wir konnten den Graef Allesschneider Classic C 180 ausgiebig testen. Der Graef Allesschneider Classic C 180 kam im Originalkarton an und war sehr gut verpackt. Im Inneren befand sich eine Füllung aus Styropor, welches den Graef Allesschneider Classic C 180 vor Transportschäden schützte. Wir konnten nun also mit unserer eigentlichen Testreihe beginnen.

Inbetriebnahme:

Wir packten den Graef Allesschneider Classic C 180 also vollständig aus und hielten das Gerät in den Händen. Damit es bereit für den Einsatz war, hielten wir alle losen Teile einmal kurz unter das lauwarme Wasser. Der Hersteller empfiehlt dies zu tun, um eventuelle Reste aus der Produktion zu entfernen.

Der Graef Allesschneider Classic C 180 machte einen soliden Eindruck und wir stellten den Allesschneider an einem freien Platz direkt auf der Küchenzeile ab. Da der Graef Allesschneider Classic C 180 nur mit Strom funktioniert, musste sich natürlich auch eine Steckdose in der Nähe befinden. Wir schlossen das Gerät am Stromkreis an und konnten nun mit unserem Praxistest beginnen.

Daten & Fakten:

Graef Allesschneider Classic C 180 - DrehknopfDer Graef Allesschneider Classic C 180 verfügt über einen Motor, der flüsterleise ist, aber eine Leistung von 170 Watt an den Tag bringt. Als Schneidwerk kommt ein 170 mm im Durchmesser starkes Edelstahlmesser zum Vorschein. Beim Graef Allesschneider Classic C 180 kann die Schnittstärke von 0 bis 20 mm verstellt werden.

Es gibt zudem eine Schlittenschaltung, die mit einem Momentschalter versehen ist. Selbst ein Brot mit harter Kruste kann mit dem Graef Allesschneider Classic C 180 ganz einfach geschnitten werden. Das Gewicht des Allesschneiders beträgt 7 kg, was für diese Klasse im Normbereich liegt.

Auffallend ist die stabile Konstruktion des Gerätes. Das Design wird vom Hersteller selbst als zeitlos beschrieben. Es handelt sich bei dem Material um Vollmetall, was nichts anderes bedeutet, dass der Graef Allesschneider Classic C 180 nur aus Metall besteht und keine anderen Materialien zum Einsatz kommen.

Der Schlitten ist sehr groß und mit einer Schneidgutauflage versehen, die ebenfalls aus Edelstahl gefertigt ist. Das Gerät selbst wird als freitragend bezeichnet. Dazu kommt noch eine sehr große Aluminiumbodenplatte, die für einen sicheren und stabilen Stand sorgt.

Bester Preis: statt EUR 224,90 jetzt für nur EUR 224,90 Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Versandfertig in 1 - 2 Werktagen

Sicher & günstig auf Amazon bestellen!

Leistung:

Der Graef Allesschneider Classic C 180 bringt eine Leistung von 170 Watt auf.

Sonstige technische und / oder funktionelle Merkmale:

Die Schnittstärke kann mittels einem Drehrad stufenlos verstellt werden. Sie müssen sich nicht genau an die Maßeinheit halten und können daher die Stärke sehr individuell verstellen.

Durch den Momentschalter, der sich am Schlitten befindet, kommt es zu einer hervorragenden Handhabung des Gerätes. Das Messer ist elektrolytisch und durchweg poliert, sodass das Schneidgut sehr gut am Messer entlang gleitet.

In unserem Praxistest

Bedienung:

Graef Allesschneider Classic C 180 - EdelstahlmesserAls wir die Graef Allesschneider Classic C 180 im Einsatz hatten, fiel uns die leichte Handhabung auf. Dadurch, dass sich ein Momentschalter am Schlitten befindet, kann man professionell Schneiden und bei Zwischenfällen wie das Hängenbleiben des Schnittguts am Messer sofort stoppen.

Eine Hand bedient folglich den Schlitten, während die andere Hand das Schnittgut auffangen kann. Die Schnittstärke kann einfach vor dem Schneiden betätigt werden.

Sollte das Schnittgut zu stark oder zu dünn sein, können Sie die Stärke mittels dem Drehrad individuell verstellen. Damit der Graef Allesschneider Classic C 180 nach der Verwendung wieder gut verstaut werden kann, gibt es ein separates Kabelfach um das Kabel ordnungsgemäß aufzubewahren.

Funktionen im Einsatz:

Wir haben den Graef Allesschneider Classic C 180 mit vielen Lebensmitteln ausprobiert. Unsere komplette Testreihe haben wir nacheinander mit Salami, Schinken, Käse sowie Brot durchgeführt. Wir stellten fest, dass das Endergebnis mehr als zufriedenstellend war.

Einzig und allein die Tatsache, dass die Wurst einen fettigen Film auf dem Messer hinterlassen hatte und wir diesen erst entfernen musste, bevor wir mit dem Käse weitermachten, war jedoch nicht weiter dramatisch.

Die Stärke kann einfach und simpel genau auf die Wünsche des Verbrauchers eingestellt werden. Wir haben die Kruste vom Brot zum Beispiel erst mit 20 mm geschnitten und sind dann auf eine Stärke von 8 mm gegangen. Das Ergebnis war auch hier sehr zufriedenstellend.

Handhabung:

Die Handhabung war während unseres Tests sehr einfach und brachte keinerlei Probleme mit sich. Wir achteten sehr darauf, dass das Schneidgut sehr kühl war, und waren vom Resultat des Graef Allesschneider Classic C 180 sehr angetan.

Wie lange ist die Garantie?

Der Hersteller gewährt auf den Graef Allesschneider Classic C 180 eine gesetzliche Garantiezeit von 2 Jahren.

Serviceleistung des Herstellers:

Graef ist ein bekannter Hersteller, der sich jedoch nicht nur auf Allesschneider spezialisiert hat. Im Sortiment finden Sie auch andere Geräte, die in Ihren Haushalt integriert werden können. Der Service ist zu jeder Zeit sehr zuvorkommend. Auch wenn es einmal zu Problemen mit dem Graef Allesschneider Classic C 180 kommen sollte, können Sie sich auf das Serviceteam verlassen. Wir können auch zum Punkt Service ein positives Vergleichsergebnis berichten.

Fazit:

149 Euro sind für einen Allesschneider schon eine Menge Geld. Wenn man jedoch bedenkt, was der Graef Allesschneider Classic C 180 alles schneiden kann und wie die Qualität des Gerätes ist, ist der Preis durchaus gerechtfertigt.

Ein auswechselbares Messer muss nicht unbedingt sein, da man mit dem Universalmesser Brot, Wurst und auch Käse ohne Weiteres schneiden kann. Das Ergebnis hat uns sehr überzeugt, sodass wie den Graef Allesschneider Classic C 180 sehr gut für jeden Haushalt weiterempfehlen können.

Allesschneider jetzt auf Amazon ansehen!
Früher war es die Brotschneidmaschine, welche ein guter Helfer in der Küche war. Das Brot musste nicht mehr von Hand geschnitten werden und brachte eine immerzu gleich Stärke auf. Wer bis dahin das Brot noch mit dem Brotmesser geschnitten hat, kennt die zum Teil futuristischen Brotscheiben, die dabei entstanden sind. Heute gibt es den Allesschneider, der alles, was man ihm unter das Messer hält, in gleichmäßige Scheiben schneidet. Der Allesschneider ist ein praktischer Helfer in der Küche. Er dient heute zum Brotschneiden, kann aber auch für andere Lebensmittel wie Wurst und Käse verwendet werden. Unter den vielen Modellen und Herstellern…

Vergleichsergebnis

Verarbeitung
Komfort & Handhabung
Preis-/ Leistung

2. Platz

Fazit: Wir können den Graef Allesschneider Classic C 180 sehr gut für jeden Haushalt weiterempfehlen.