Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Kommentaren
Suche in Zusammenfassung
Filter by Custom Post Type

Crepes Maker Test 2017 • Die 10 besten Crepes Maker im Vergleich

Crepesmaker-am-TischIn welcher Form er auch immer gewünscht wird, ob klein, dick gebacken und rund, groß und mit Zucker oder Puderzucker bestreut, gerollt und mit Schokoladensoße oder Apfelmus gefüllt, würzig mit Champignons und Hackfleisch oder hauchzart, ob als Hauptgericht oder als Nachspeise, der Eierkuchen hat weltweit Tradition und ist eine der beliebtesten Speisen für Groß und Klein. In Amerika wird die Eierspeise Pancake genannt und mit viel Sirup übergossen. In Österreich und in Ungarn sagen die Menschen ganz traditionell Palatschinken dazu, wobei der Verzehr dieser Mehlspeise bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht und schon während der österreich-ungarischen Monarchie eine berühmte Zubereitungsvariante der adligen und großbürgerlichen Küche war. In Russland werden Plinsen verzehrt und „Bliny“ genannt. Sie sind kleiner, dicker und werden in viel Fett gebacken. In Deutschland genießt die Familie Pfannkuchen mit Marmelade, Zucker, Nutella oder Obst und in Frankreich wurde aus der Buchweizen- Galette bald der Crêpe, der besonders dünn gebacken und dann mit verschiedenen Zutaten gefüllt wird. Gerade der Crêpe konnte sich als französische Spezialität in vielen Ländern durchsetzen, ganze Restaurants und Imbisse haben ihr Programm auf die Zubereitung verschiedener Crêpe- Kreationen abgestimmt und servieren den dünnen Eierkuchen nach unterschiedlichen Rezepten. Er wird dabei auch nicht nur mit süßer Füllung bereitet, sondern kann ebenso deftig, herzhaft oder würzig daherkommen. Wichtig sind das Gelingen des Grundteigs, der relativ geschmacksneutral ist, und die hauchdünne und runde Form. Umso einfacher geht die Zubereitung mit einem Crêpes Maker oder mit einer speziellen Crêpe-Pfanne. Verschiedene Modelle sind im Handel erhältlich, so dass die Zubereitung auch wunderbar zu Hause gelingt. Welche Geräte es auf dem Markt gibt, wie sie funktionieren und was alles mit ihnen zubereitet werden kann, worauf dabei auch bei einem Kauf eines Crêpes Makers geachtet werden sollte, damit beschäftigt sich unser Crêpes Maker Test 2017.

Crepes Maker Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 25.5.2017

 Crepes Maker von TefalCrepes Maker von UnoldCrepes Maker von Severin Crepes Maker von Rosenstein & SöhneCrepes Maker von CloerCrepes Maker von BomannCrepes Maker von Russell HobbsCrepes Maker von TristarCrepes Maker von ClatronicCrepes Maker von Russell Hobbs

Tefal
PY7108

Unold
48155

Severin
CM2198

Rosenstein & Söhne
NC 3567-944

Cloer
677


Bomann
29cm


Russell Hobbs
20920-56


Tristar
BP-2961


Clatronic
CM3372


Russsell Hobbs
NC3626-944


 Bewertung 1,1 1,3 1,4 1,5 1,6 1,8 1,9 2,0 2,1 2,3
Farbeschwarzschwarzschwarzschwarzweißschwarzschwarzschwarzschwarzschwarz
Crepes-Bereiche1111111111
Durchmesser35cm33cm30cm30cm18,5cm29cm30cm30cm29cm18cm
BeschichtungAntihaftAntihaftAntihaftAntihaftAntihaftAntihaftAntihaftAntihaftAntihaftAntihaft
Gewicht3kg1,8kg1,6kg2kg1,1kgk.A.2,5kg1,7kg1,2kg662 g
Abmaße43 x 39,3 x 12,9 cm34,7 x 34,7 x 11,6 cm34,5 x 30,5 x 8 cm33,8 x 33,8 x 11,6 cm38 x 20,5 x 8 cmk.A.39,8 x 36 x 11,4 cm36 x 40 x 11 cm37 x 32,5 x 8 cm22.4 x 22.1 x 8.6 cm
Leistung1500W1250W1000W1250W700W900W1200W1000W900W500W
regelbares ThermostatGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht Inklusive
Platte Spülmaschinen
geeignet
Grüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
RostfreiGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
leichte ReinigungGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Zubehör enthalten

  • Teigverteiler
  • Teigwender
  • Schöpfkelle

  • Teigverteiler
  • Teigwender

  • Teigverteiler
  • Teigwender

  • Teigverteiler
  • Teigwender
  • Schöpfkelle

  • Teigverteiler

  • Teigverteiler

  • Teigverteiler
  • Teigwender

  • Teigverteiler
  • Teigwender

  • Teigverteiler
  • Teigwender

  • Teigverteiler
  • Teigwender
Komfort
Preis- / Leistung
Preisvergleich
91,20 €ab 0,00 € Versand91,20 € gesamt
104,44 €ab 0,00 € Versand104,44 € gesamt
102,90 €ab 4,99 € Versand107,89 € gesamt
122,73 €ab 0,00 € Versand122,73 € gesamt
54,99 €ab 0,00 € Versand54,99 € gesamt
37,90 €ab 4,99 € Versand42,89 € gesamt
38,34 €ab 4,95 € Versand43,29 € gesamt
37,83 €ab 5,99 € Versand43,82 € gesamt
77,36 €ab 4,79 € Versand82,15 € gesamt
26,99 €ab 4,99 € Versand31,98 € gesamt
36,00 €ab 0,00 € Versand36,00 € gesamt
32,63 €ab 4,94 € Versand37,57 € gesamt
14,90 €ab 1,95 € Versand16,85 € gesamt
16,90 €ab 1,95 € Versand18,85 € gesamt
18,77 €ab 3,00 € Versand21,77 € gesamt
49,49 €ab 3,99 € Versand53,48 € gesamt
28,04 €ab 4,95 € Versand32,99 € gesamt
28,99 €ab 4,99 € Versand33,98 € gesamt
35,71 €ab 0,00 € Versand35,71 € gesamt
23,95 €ab 5,99 € Versand29,94 € gesamt
30,99 €ab 0,00 € Versand30,99 € gesamt
26,19 €ab 4,99 € Versand31,18 € gesamt
26,77 €ab 4,90 € Versand31,67 € gesamt
18,64 €ab 6,95 € Versand25,59 € gesamt
25,90 €ab 0,00 € Versand25,90 € gesamt
22,49 €ab 4,95 € Versand27,44 € gesamt
77,11 €ab 3,00 € Versand80,11 € gesamt
19,90 €ab 4,90 € Versand24,80 € gesamt
20,71 €ab 4,90 € Versand25,61 € gesamt
21,99 €ab 4,99 € Versand26,98 € gesamt
23,37 €ab 4,30 € Versand27,67 € gesamt
Große Auswahl an Crêpe Maker zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Crêpe Maker Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was sind Crêpes?

Der Teig für Pfann- oder Eierkuchen wird überall auf ähnliche Weise zubereitet. Meistens gehören zu einem Rezept Eier, Mehl und Milch, dazu Salz oder Zucker. Statt Milch ist auch Sahne oder Buttermilch geeignet. Je nach Region und Land kann der Teig mit etwas Natron oder Hefe luftiger gelingen, wird dann in Fett oder Butter gebacken.

In Frankreich nennt sich die Eierspeise bekanntlich Crêpe und hat dazu auch eine lange Tradition.

In vielen Imbissen gibt es die beliebte Mehlspeise bis heute, vergleichbar mit der Currywurst in Deutschland. Aber auch hierzulande ist der Crêpe nicht mehr wegzudenken, auf Jahrmärkten, Weihnachtsmärkten und auf der Kirmes beliebt und trägt mit dazu bei, dass diese Orte so appetitanregend duften.

Crêpes sind eine Kreation, die in der Bretagne entstand. Wichtig für die richtige Zubereitung der Crêpes ist das Anbraten ohne Fett. Traditionell wird dazu keine Pfanne genutzt, sondern eine gusseiserne Platte, auf der etwas Teig hauchdünn und mit Geschick ausgerollt wird. Diese wird Crêpière genannt, die genauso funktioniert wie die Crêpes Maker für den eigenen Haushalt, nur meistens größer und schwerer ist. Die Crêpes werden dabei sehr schnell erhitzt und müssen gewendet werden. Sind sie fertig, werden sie rasch gefüllt und dann zusammengeklappt. Während der Crêpes Maker für zu Hause eine Antihaftbeschichtung aufweist oder emailliert ist, so dass der Teig nicht kleben bleibt, haben die professionellen Platten einen Elektro- oder Gas-Betrieb. Auch hat eine Crêpière meistens einen Durchmesser von 40 bis 50 Zentimeter, während die Crêpes Maker zwischen 20 und 30 Zentimeter aufweisen, was für die Zubereitung völlig ausreichend ist.

Um den flüssigen Teig auszubreiten, damit er gebacken werden kann, wird ein Teigrechen genutzt, wodurch die dünne Schicht entsteht, die oftmals nur wenige Millimeter beträgt.

Der französische Crêpes Teig wird dabei auch mit weniger Mehl und Eiern zubereitet als vergleichsweise der Teig für deutsche Pfannkuchen. Auch ist er viel flüssiger und wird bei der Zubereitung und Füllung dann eindrucksvoll gefaltet. Die Füllung ist meistens süß, kann reiner Zucker, Honig, Konfitüre oder Nougat-Creme sein. Viele mögen auch frisches Obst, das wahlweise kalt oder auch heiß serviert wird.

Seit Marcel Proust in seinem unendlich langen Hauptwerk „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ das französische Feingebäck „Madeleine“ gelobt und zu einer literarischen Süßspeise emporgehoben hat, die unvergesslich seine Erinnerung an die eigene Kindheit weckt, ist in Frankreich der Brauch fortgeführt worden, Süßspeisen mit weiblichen Namen zu bezeichnen, darunter z. B. die „Crêpe Suzette“. Die Zubereitung erfolgt mit Orangenlikör oder Orangensaft, während der dünne Eierkuchen beim Servieren flambiert wird und so einen ganz eigenen und einmaligen Geschmack erhält.

CrepesWas ist ein Crêpes Maker und wie funktioniert das Gerät bei der Anwendung?

Die Zubereitung der Crêpes ist nicht so einfach, sondern erfordert Geschick und Können.

Die Voraussetzung ist die sehr dünne Schicht, die dann gebacken wird. Auch ist das Backen ohne Fett wichtig, damit die Eierspeise traditionell gelingt, was in der Pfanne schon etwas schwieriger ist. Die Zubereitung sollte auf einer runden Platte stattfinden, die eine Antihaftbeschichtung aufweist. Das ermöglicht der Crêpes Maker, der auf diese Form der Zubereitung abgestimmt ist.

Die einzelnen Modelle unterscheiden sich und können auch verschieden benutzt werden. Normalerweise ist das Gehäuse aus Kunststoff, weist eine runde und glatte Heizplatte auf, die emailliert oder antihaftbeschichtet ist, damit der Teig nicht klebt. Auf dieser wird der Teig mit dem Rechen oder Spatel verstrichen, ohne dass das Gerät selbst bewegt wird.

Die Heizleistung kann reguliert werden, so dass auch ein unterschiedlicher Bräunungsgrad erzielt werden kann.

Einige Crêpes Maker sind Geräte, die auf Gummifüßen stehen, andere sind so flexibel, dass auch die umgekehrte Variante möglich ist. Dann wird der Teig nicht mit einer Kelle auf der Platte verteilt, sondern das heiße Gerät besitzt eine leicht gewölbte Backfläche und wird umgedreht in den Teig getaucht, so dass auf der Backfläche die richtige Menge landet und sich gleichmäßig ausbreitet, dabei sofort anbackt.

Durch einen stufenlosen Temperaturregler lässt sich einfach bestimmen, wie knusprig der Crêpe werden soll. Die Heizplatte muss für die Benutzung vorgeheizt werden und hält dann eine eingestellt konstante Temperatur. Einige Hersteller bieten austauschbare Platten, so dass sowohl kleine als auch größere Crêpes zubereitet werden können. Manche Modelle sind Kombi-Geräte und können ebenfalls für andere Speisen benutzt werden, darunter zur Bereitung von Omeletts oder zum Anbraten von Fleisch.

Crepesmaker-Russell-Hobbs-20920-KücheVorteile & Anwendungsbereiche eines Crêpes Makers

Ein wesentlicher Vorteil bei der Zubereitung mit dem Crêpes Maker ist die gleichbleibende Temperatur, die eingestellt und beibehalten wird. So gelingen alle Eierkuchen gleich.

Mit der Pfanne ist dieser Vorgang schon etwas schwieriger, da sie durch das Aufheizen auch unterschiedliche Temperaturgrade aufweist, wodurch die Eierkuchen am Anfang eine längere Backzeit benötigen als am Ende und auch einen unterschiedlichen Bräunungsgrad aufweisen. Statt einer gleichbleibenden Röstung schlägt der Teig stattdessen auch meistens Blasen und ist schwieriger zu wenden. Ständig muss dabei der Crêpes im Auge behalten und die Pfanne leicht geschüttelt werden. Meistens muss der Eierkuchen auch mehrfach gewendet werden.
Ganz anders ist die Zubereitung mit dem Crêpes Maker, wo der Teig gleichmäßig verteilt und gebacken wird. Dieser Vorgang wird gleichbleibend durch das Gerät bestimmt. Die Platte macht ein einheitliches Gelingen möglich, die Crêpes sehen dabei alle gleich aus oder können nach Geschmack in verschiedenen Größen geformt werden. Auch ist das Verteilen mit dem Holzspatel oder Teigrechen besonders einfach und ermöglicht die sehr dünne Schicht, die in wenigen Minuten fest und knusprig wird.

Der Durchmesser der Platte bestimmt die größtmögliche Zubereitung eines Pfannkuchens, kann aber natürlich auch individuell bestimmt werden. Selbst sehr kleine Crêpes gelingen, wenn sie in der gewünschten Größe verteilt werden. In einer Pfanne muss der Teig durch eine Drehbewegung mit dem Arm geschwenkt werden, um sich zu verteilen. Die Größe und Dicke sind also von der Teigmasse abhängig und können selten genau bestimmt werden. Der Crêpes Maker wiederum lässt mehr Genauigkeit zu.

Crepesmaker-Severin-2198-TeigDas Wenden des Crêpes ist bei einem Modell dieser Art nicht immer notwendig, da der Teig sehr flüssig ist und sehr dünn aufgetragen wird, so dass die richtie Konsistenz schnell gelingt. Aber auch bei den Geräten, bei denen der Eierkuchen umgedreht werden muss, ist der Vorgang dementsprechend einfach, da er nicht am Boden klebt und auch keiner zusätzlichen Bewegung bedarf, damit er nicht anbackt.

Gerade mit der ganzen Familie kann ein Crêpes Maker Spaß machen, da das Gerät direkt auf dem Tisch aufgestellt werden kann und alle bei der Zubereitung zusehen und mitmachen können. Der Nachteil der Zubereitung von Pfannkuchen in einer Pfanne ist meistens, dass derjenige, der die Pfannkuchen macht, kaum zum Essen kommt, dabei die einzelnen Eierkuchen auch auf einem Teller stapeln muss, damit eine vernünftige Portion für mehrere Menschen herauskommt. Das bringt mit sich, dass die unteren zu schwitzen anfangen und die einzelnen Pfannkuchen auch schnell wieder abkühlen, weich geraten und dann lauwarm verzehrt werden. Mit dem Crêpes Maker kann der Eierkuchen sehr schnell und einfach gelingen, dann direkt gegessen werden, da das Auftragen auch für denjenigen, der die Crêpes bereitet, schnell und bequem geht und kaum Aufwand mit sich bringt. Auch macht es allen Freude, zuzusehen, wie der Teig seine Bräune und Form annimmt.

Jeder, der schon einmal Pfannkuchen bereitet hat, weiß, dass der erste Crêpe in der Pfanne selten gelingt, da diese sich langsam erhitzt und die Temperatur nicht kontrolliert werden kann. Es bleibt also mehr ein Austesten, bis der Pannkuchen den gewünschten Grad an Bräune erreicht oder überhaupt geschwenkt und gewendet werden kann. Der Crêpes Maker bietet das Gelingen vom ersten Pfannkuchen an, da die Platte vorgeheizt wird und die richtige Temperatur aufweist, bevor das Gerät überhaupt erst zum Einsatz kommt und benutzt wird. Dadurch wird kein Teig verschwendet. Der erste Crêpe sieht genauso schön aus wie der letzte.

Welche Arten an Crêpes Maker gibt es?

Crepesmaker-Rosenstein-NC3567-Teig-WendungElektrischer Crêpes Maker als Tischgerät

Diese Modelle bestehen aus einem Gehäuse, einem Stromkabel und einer Heizplatte, unterscheiden sich lediglich in ihrer Größe. Die Hitze kann per Schaltung reguliert werden und individuell den Bräunungsgrad der Crêpes bestimmen. Meistens ist eine so bezeichnete Backampel vorhanden, die zeigt, wann der Crêpe fertig ist und von der Platte genommen werden kann. Schön an diesen Geräten sind die Nutzungsvielfalt und das Backen direkt am Tisch. Hitzeisolierte Kunststoffsockel sorgen für einen besonders sicheren und bequemen Umgang. Die antihaftbeschichtete Platte kann sehr leicht gereinigt werden, indem nach jeder Zubereitung kurz über die Fläche gewischt wird.

Die Platten sind meistens abnehmbar, können also sowohl ausgetauscht als auch eigens gereinigt werden. Manche sind für die Spülmaschine geeignet, durch die Beschichtung ist aber die Reinigung von Hand sehr gut machbar und auch empfehlenswert, damit keine Kratzer oder andere Beschädigungen entstehen. Die Heizplatte ist bei den Geräten verschieden.

Glatte Fläche: Ist die Platte durchgehend glatt, wird auch der Crêpe sehr einheitlich und schnell gebacken. Die glatte Fläche ist die Standardversion aller Crêpes Maker. Die Heizfläche wird dabei sehr schnell heiß und sollte auch nach der Nutzung immer ausreichend abkühlen, damit das Gerät gereinigt werden kann.

Rillen-Fläche: Diese Platte weist sehr dünne Rillen auf und ermöglicht eine noch schnellere Zubereitung, da der Teig immer Luft bekommt. Auch ist ein Überlaufen nicht möglich. Die Platte verklebt allerdings schneller als die glatten Varianten, so dass auch die Reinigung etwas aufwendiger ist.

Die meisten Geräte weisen eine Platte auf dem Gehäuse auf, so dass immer nur ein Eierkuchen bereitet werden kann. Einige haben aber auch zwei Platten und ermöglichen eine schnellere Zubereitung.

Crepesmaker-Cloer-677-Teig-eintauchenCrêpes Automat oder Crêpes Eisen

Diese Modelle weisen eine nach oben gewölbte Backfläche auf, die nach dem Vorheizen in den Crêpes-Teig getaucht wird. Der flüssige Teig bleibt in geeigneter Menge an der Backfläche kleben, das Gerät wird gedreht und der Pfannkuchen kann fertig backen. Der Vorteil liegt im Wegfallen zusätzlicher Hilfsmittel, wie z. B. einem Teigspatel. Auch werden die Crêpes so besonders dünn und benötigen für die Zubereitung keinerlei Fett. Die Zubereitung kann direkt am Tisch stattfinden. Der Crêpe kann entweder weich und hell oder knusprig und braun zubereitet werden. Auch diese Geräte weisen meistens eine Antihaftbeschichtung auf, die bewirkt, dass der Pfannkuchen sich nicht verschiebt oder zerreißt.

Crêpes Maker mit Raclette-Funktion

Nicht jeder möchte ein Gerät für einen einzigen Zweck, daher gibt es auch Kombigeräte, auf denen neben der Crêpe-Bereitung auch andere Speisen gelingen. Sehr schön ist die Raclette-Funktion, die den Einsatz des Geräts erhöht. Einige Geräte besitzen daher unterschiedliche Platten, die auch austauschbar sind. So kann für jeder Zubereitung auch eine individuelle Platte genutzt werden, entweder mit sehr glatter Beschichtung oder mit Rillenform. So kann bequem Fleisch, Käse oder ein schönes Omelett bereitet werden.

Crêpe-Pfanne

Die Crêpe-Pfanne unterscheidet sich von herkömmlichen Pfannen in Material, Form und Aussehen, ist speziell für die Zubereitung der Pfannkuchen gedacht. Sie besteht meistens aus Gusseisen und ist gewalzt. Ein Griff ist ebenfalls vorhanden, dabei stabil und hitzebeständig, so dass die Pfanne für das Ausbreiten und die Zubereitung des Crêpes-Teig individuell geschwenkt werden kann. Ein Induktionsboden macht eine schnelle und gleichbleibende Erwärmung möglich, die Wärmeströme lassen zu, dass der Pfannkuchen gleichmäßig erhitzt wird und sich kein Wärmestau bildet. Die Crêpe-Pfanne hat einen sehr niedrigen Rand, so dass die Pfanne wie eine Platte mit leicht angehobenem Außenrand wirkt. Das macht das Wenden der Crêpes besonders einfach. In einer normalen Pfanne ist auch der Rand hoch, so dass die sehr dünnen Eierkuchen dann beim Wenden einreißen oder anderweitig beschädigt werden können.

Gegenüber dem Crêpes Maker benötigt die Pfanne immer die Zugabe von etwas Fett oder Öl für die Zubereitung. Sie ist zwar auch antihaftbeschichtet, dennoch wird die Pfanne auf der Herdplatte erhitzt. Die Zubereitung kann daher auch nicht gemeinsam am Tisch stattfinden, wie es der Crêpes Maker möglich macht.

Waffeleisen

Für das Waffeleisen kann der gleiche Teig genutzt werden, allerdings wird das Ergebnis in der Dicke und Form vollkommen anders. Statt dem Pfannkuchen kommen natürlich die beliebten Waffeln heraus. Das Waffeleisen ist meistens rund oder eckig, besteht aus zwei aufeinander liegenden Platten, die heiß gemacht und mit dem Inhalt gefüllt aufeinander gepresst werden. Auf diesen Platten ist die Form abgezeichnet, die dann die Waffeln entstehen lässt. Häufig wird dann aus einer kreisrunden Teigmasse die Waffelform, die bereits in ihre Stücke zerteilt ist. Das Waffeleisen ist eine gute Alternative zum Crêpes Maker, je nachdem, welche Form der Süßspeise lieber gemocht wird. Auch Waffeln werden mit Puderzucker oder Sirup gegessen, können natürlich nicht so schön gefüllt werden, wie es die Crêpes oder Pfannkuchen zulassen. Auch ist die Waffel eine reine Süßspeise, wohingegen der Crêpe sowohl Hauptspeise als auch Nachtisch sein kann. Als Hauptspeise kann er dann auch deftig gefüllt werden, z. B. mit Hackfleisch.

Crepesmaker-Tristar-BP-2961-CrepesDer Crêpes Maker Test 2017 – so haben wir die einzelnen Geräte für Sie getestet und ausgewählt:

Für unseren Test haben wir verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Leistung getestet. Diese lag zwischen 450 und 1.200 Watt, zeigte aber auch besonders energiesparende Modelle, die dennoch in der Leistung hervorragend waren. Der Teig war immer von gleicher Konsistenz und sollte auch hauchdünne Crêpes zustande bringen. Wir haben dabei verschiedene Crêpes-Größen getestet, währenddessen das Verlaufen des Teigs beobachtet und die Schnelligkeit der Zubereitung. Auch andere Kriterien kamen für unseren Test in Frage.

Antihaftbeschichtung und Reinigung

Für unseren Test mussten die Modelle emailliert oder mit einer Antihaftbeschichtung versehen sein. Der Teig durfte nicht ankleben oder schwierig von der Platte zu lösen sein. Auch musste er durch den Teigspatel/Teigrechen leicht zu verteilen sein und einfach zu wenden. Nach der Zubereitung sollten keine Reste auf der Platte zurückbleiben und diese durch einfaches Wischen gesäubert werden können.

Geräte, auf denen Teigreste zurückblieben oder die eine aufwendigere Reinigung nötig machten, kamen für unseren Test nicht in Frage.

TemperaturleuchteEinfache Handhabung und Temperaturregelung

Die Regelung der Temperatur entsprach den Anleitungen und konnte durch ein stufenloses Thermostat sehr gut eingestellt werden. Zum Vorheizen wurde die Temperatur auf das Maximum eingestellt. Wichtig war uns, dass sich die Platte schnell erhitzte, die Hitze sich gleichmäßig verteilte. Viele Geräte verfügten über eine Lampe, die entweder in rotem oder grünem Licht oder in Beleuchtung und Nichtbeleuchtung Auskunft darüber gab, wann das Gerät vorgeheizt war und zum Einsatz kommen konnte. Ebenso konnte durch einen Backalarm einfach erkannt werden, wann der Crêpe fertig war. Die Einstellung der Temperatur ermöglichte für unseren Test sowohl knusprige als auch weiche Varianten der Eierkuchen. Geräte, die lediglich über eine Ein- und Ausschaltung ihrer Temperatur verfügten, konnten in unserem Test nicht punkten, da hier der Bräunungsgrad der Crêpes nicht individuell bestimmbar war.

Verarbeitung und Gewicht des Crêpes Maker

Die von uns getesteten Geräte sollten ein Gewicht von 3 Kilogramm nicht überschreiten, so dass die Modelle auch gut verstaubar waren. Die Verarbeitung musste hochwertig sein, auch optisch gefallen. Optimal waren Geräte, die rutschfeste Gummifüße aufwiesen. Ein Gehäuse aus Kunststoff war ebenfalls von Vorteil, so dass alleine die Platte heiß wurde, jedoch ansonsten keinerlei Verbrennungsgefahr bestand. Eine vorhandene Sicherheit, eine gute Reinigung und ausreichende Leistung konnten die Auswahl der von uns bewerteten Modelle erleichtern. Auch das notwendige Zubehör für die Zubereitung war von Nutzen, darunter eine Teigkelle und ein Holzspatel oder Teigverteiler. Einige Geräte enthielten auch ein kleines Rezeptbuch, um die Zubereitung schmackhafter zu machen.

Worauf muss ich beim Kauf eines Crêpes Makers achten?

Die Geräte sind in ihrer Verarbeitung, Größe und Leistung sehr unterschiedlich. Nicht immer weist der Preis darauf hin, dass es sich beim gekauften Modell auch um ein qualitativ hochwertiges Gerät handelt. Einige Punkte sollten daher vorher bedacht werden, um den Kauf zu erleichtern.

Crepesmaker-Cloer-677-TeigDazu gehört der Vorteil der Antihaftbeschichtung.

Ohne diese ist das Gelingen hauchdünner Crêpes nicht möglich und die Langlebigkeit der Geräte nicht gegeben. Da der französische Eierkuchen zumeist ganz ohne Fett zubereitet wird, ist die Beschichtung notwendig, damit der Teig sofort seine feste Form annehmen kann und auch die Reinigung danach erheblich leichter geht. Bekannt ist der berühmte Wischeffekt, der nur beim Crêpes Maker angewendet werden kann.

Einige Modelle besitzen eine durchgehend glatte Fläche der Platte, andere haben Rillen oder Ritzen, in denen sich der flüssige Teig schnell festsetzen kann. Darauf sollte geachtet werden. Ebenso ist daran zu denken, wie häufig der Crêpes Maker zum Einsatz kommt, welche Aufgaben er erfüllen soll und dass das Gerät einen niedrigen Energieverbrauch hat, ohne an Leistung einzubüßen.

Wer das Gerät häufig benutzt, sollte sich ruhig ein hochwertigeres Modell zulegen, das auch eine größere Platte aufweist. So gelingt die Zubereitung schneller und kann auch viele Mägen füllen. Das Gerät sollte zudem stabil sein, optimal sind dafür Gumminoppen oder -füße, damit der Stand immer fest ist.

Kurzinformation zu führenden Herstellern:

Bekannte Hersteller mit guten Markenprodukten für die Crêpes-Zubereitung sind „Russel Hobbs“, „Rosenstein“, „Bomann“, „Serverin“, „Tefal“, „Clatronic“, „Unold“, „Buffalo“, „Gastroback“,

Internet vs. Fachhandel: wo lohnt sich der Kauf eines Crêpes Makers am ehesten?

Crepesmaker-Rosenstein-NC3567-SchokoladencrepeEin Crêpes Maker oder eine Crêpe-Pfanne können bequem im Fachhandel oder im Internet gekauft werden.

Die Vielfalt der Angebote ist im Internet besonders übersichtlich, die Hersteller weisen ihre Modelle ausreichend aus, geben Auskunft über Leistung, Verarbeitung, Material, Schaltung und Anwendung.

Vorteil des Internetkaufs ist das Preisangebot, da hier durch das Wegfallen von Miet- und Personalaufwand häufig auch Sonderangebote und Rabatte möglich sind. Hinzu kommen die vielen Kundenbewertungen, die einen Überblick darüber vermitteln, wie sich das gekaufte Gerät bereits im eigenen Haushalt bewährt hat. Die Lieferung erfolgt meistens durch kostenlosen Versand, eine großartige Kaufberatung ist nicht notwendig, da die Geräte nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren. Alleine die Größe und Marke muss dann noch gewählt werden.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Eierkuchens und Crêpes

Wann der Mensch zum ersten Mal einen Pfannkuchen zubereitet hat, lässt sich, da es sich um eines der einfachsten Rezepte handelt, kaum genau festlegen. Wird davon ausgegangen, dass hier ein gießfähiger Teig gemeint ist, der aus Getreide und Wasser hergestellt wurde, dann kann als erstes das Fladenbrot genannt werden. Diese Zubereitungsform für Brot breitete sich in vielen Regionen aus, sparte Zutaten und wurde als Getreidebrei auf heißem Stein oder direkt im Sand gebacken.

Crepesmaker-Russell-Hobbs-20920-CrepeDie andere Variante, die mehr Eier- als Mehlspeise war, geht auf die alten Römer zurück. Dabei wurden Eier mit Milch und Wasser verrührt, als dünner Teig angebraten und dann mit Pfeffer, Salz oder Honig gewürzt. Hier fehlte dann allerdings wieder das Mehl, um das Rezept rund zu machen.

In keltischen Gebieten vermengten die Menschen dann schließlich Eier- und Mehlspeise und stellten diese Masse in einer pfannenähnlichen Form in einen Ofen. Das setzte sich hauptsächlich im mittelalterlichen Europa durch. Neben der heutigen Zubereitung in Pfanne oder auf einer heißen Platte hat auch die Zubereitung im Ofen immer noch Tradition in manchen Regionen.

Der Pfannkuchen wurde im Grunde in allen Regionen in ähnlicher Weise bereitet, da er besonders flach war und einfach zu machen. Unterschiedlich ist nur seine Form und später dann auch die Füllung.

In Frankreich war der Crêpe dann eine Verfeinerung der Galette, eine Speise, die ebenfalls in der Bretagne erfunden wurde und meistens aus Restbeständen einer Buchenweizensuppe zubereitet wurde. Die flüssige Masse wurde dann auf einem heißen und flachen Stein gebacken und meistens herzhaft gefüllt, darunter mit Fisch, Fleisch oder Käse. Eine andere Form war das Beimengen von Eiern, Honig, Öl oder Milch in den Teig, so dass auch süße Varianten entstanden. Neben Crêpes wird auch die Galette in Frankreich immer noch traditionell zubereitet und angeboten. Die Galette hat, gegenüber der goldbraunen und helleren Farbe der Crêpes, meist eine eher graue Färbung und ist auch löchriger. An den Rändern ist sie sehr dünn und wird, ähnlich dem Crêpe, mit Füllung versehen und gefaltet. Beliebt ist dabei auch eine Füllung mit Rühr- oder Spiegelei. Die Galette wird vier- oder sechseckig zusammengeklappt.

„info“ align=““ class=““ width=““]

Da beide Formen in der Bretagne ihren Ursprung haben, gehören sie weiterhin zur traditionellen Esskultur.

Das heißt, es gibt sogar spezielle Feiertage, an denen ausschließlich Crêpes gegessen werden, darunter am vierzigsten Tag nach Weihnachten, zu Mariä Lichtmess.

[/box]

Die 3 besten Crêpes Rezepte

  • Grundrezept für den Crêpes Teig:
  • Apfel-Crêpes
  • Crêpes mit Ananasfüllung 
  • Tomaten-Crêpes 

Zutaten:

350 ml Milch
150 g Mehl
3 Eier
4 EL Mineralwasser
1 Prise Salz
1 EL Butter

Zubereitung:

Die Butter wird erhitzt und verflüssigt. Das Mehl wird mit der Milch und dem Mineralwasser vermischt und verrührt. Es ist wichtig, erst die flüssigen Zutaten zu mischen, da das Mehl ansonsten verklumpt. Auch entstehen so keine Blasen im Teig, die den Crêpe schlechter gelingen lassen.

Nun kommen Eier und Salz hinzu, ebenfalls die flüssige Butter. Je nachdem, ob die Crêpes süß oder neutral werden sollen, sollten die Gewürze darauf abgestimmt sein. Für die süße Variante kommt noch etwas Zucker in den Teig. Danach sollte dieser etwa 10 bis 20 Minuten stehen gelassen werden, um aufzuquellen. Mit einer Kelle wird der Teig dann auf der vorgeheizten Platte des Crêpes Makers verteilt oder in einer heißen Pfanne bereitet. Aus dem Rezept lassen sich 12 Crêpes machen, wer mehr möchte, sollte die Rezept-Angaben dann einfach nach eigenem Ermessen erhöhen.

Zutaten:

50 g Mehl
1 Ei
3 EL Mineralwasser
125 ml Milch
4 Äpfel
200 g Apfelmuss
Salz, Zucker

Zubereitung:

Milch, Ei und Mineralwasser werden verrührt, das Mehl nach und nach dazugegeben, damit die Teigmasse keine Klümpchen bildet oder später Blasen schlägt. So ergibt sich eine einheitliche und cremige Masse, die dennoch schön flüssig ist. Diese wird etwa 10 Minuten stehen gelassen, um aufquellen zu können. Da es sich um eine Süßspeise handelt, kann in den Teig auch etwas Zucker gegeben werden, ist aber keine Bedingung, da die Crêpes durch die Apfelmusfüllung schon sehr süß sind. Die Äpfel werden geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Der Crêpes Maker wird vorgeheizt, die Teigmasse mit einer Kelle portioniert und auf die Platte gegeben. Dazu kommen einige Apfelstücke, die mitgebacken werden und dem Teig einen fruchtigen Geschmack verleihen. Beim Servieren wird der Crêpes dann mit Apfelmus gefüllt und zusammengeklappt bzw. gerollt. Guten Appetit!

Zutaten:

50 g Mehl
1 Ei
125 ml Milch
4 EL Mineralwasser
½ Orange
1 TL Ahornsirup
150 g Ananasfrüchte
1 EL Rosinen
1 Prise Salz,
100 ml Naturjogurt
1 Ingwerknolle

Zubereitung:

Milch, Mineralwasser, Ei und Salz werden verrührt. Dass Mehl wird nach und nach untergerührt, damit sich keine Klümpchen bilden. Danach wird der Teig etwa 10 Minuten stehen gelassen, damit er aufquellen kann. Der Ingwer wird geschält, gehackt und mit Ahornsirup und Orangensaft vermengt. Dazu gegeben werden die Ananasstücke und die Rosinen. Währenddessen kann der Crêpes Maker vorgeheizt und die Crêpes einzeln gebacken werden. Zu der Fruchtmasse wird der Jogurt gegeben und der fertige Crêpe gerollt und mit der Fruchtmasse übergossen.
 


Wer es etwas würziger mag, aber dennoch eine leichte Mahlzeit möchte, kann dieses Rezept ausprobieren.

Zutaten:

30 g Mehl
75 g Frischkäse
5 EL Magerquark
7 EL Mineralwasser
8 Cocktailtomaten
1 Ei
1 TL Kürbiskerne
Kräutersalz, Pfeffer, Kresse

Zubereitung:

2 Esslöffel Quark, das Ei, das Mineralwasser und etwas Salz vermengen. Damit keine Klümpchen entstehen, wird das Mehl erst jetzt dazugegeben und mit der Masse verrührt. Der Teig wird nun etwa 10 Minuten quellen gelassen. Dann werden die restlichen Zutaten zu einer weiteren Masse verrührt, bestehend aus 3 Esslöffeln Quark, dem Frischkäse und den gehackten Kürbiskernen. Das Ganze wird mit Kräutersalz und Pfeffer abgeschmeckt. Der Teig für die Crêpes wird auf dem Crêpes Maker bereitet. Der fertige Crêpe wird mit der Kräutermasse gefüllt, gefaltet, mit Kresse bestreut. In einer Pfanne werden die Cocktailtomaten kurz angebraten und dann mit dem Crêpe serviert.


Andere Varianten zur Bereitung leckerer Crêpes-Rezepte:

Je nach Geschmack kann der einfache Crêpe mit allerlei Füllungen versehen werden. Sehr lecker schmecken z. B. Pilz- oder Hackfleisch-Bolognese-Füllungen. Auch sind Crêpes hervorragend für Aufläufe geeignet und können die Nudeln ersetzen und das Gericht verfeinern. Für diesen Auflauf werden die bereiteten Crêpes in die Auflaufform gegeben, mit Hackfleisch bestrichen und mit Béchamelsoße übergossen. Darüber kommt entweder Parmesankäse, Mozzarella oder Gouda. Der Auflauf wird dann 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen gebacken.

Tefal-spülmaschinenfestPflege und Reinigung eines Crêpes Makers:

Ist das Modell ganz neu, sollte es zunächst unter warmem Wasser gereinigt werden. Wichtig ist dabei, keine scharfen Reinigungsmittel zu verwenden oder gar einen Scheuerlappen, da so natürlich die Antihaftbeschichtung schnell zerstört wird. Die Platte darf nicht zerkratzt werden, weshalb im Lieferumfang auch meistens ein Teigrechen oder -spatel dabei ist, der aus Holz besteht, so dass die Verteilung einfach gelingt und keine Spuren hinterlässt. Der Teig nimmt sehr schnell die geeignete Konsistenz und Bräune an. Durch den Crêpes Maker gelingt die Zubereitung immer.

Die Platte ist bei den meisten Modellen abnehmbar und kann so einfach gereinigt werden. Einige sind dabei auch für die Spülmaschine geeignet, dennoch ist es ratsamer, die Platte von Hand mit einem weichen Tuch zu säubern, da die Antihaftbeschichtung so nicht beschädigt wird und diese Reinigung auch optimal zulässt. Wichtig dabei bleibt, dass Reste oder Öl ganz beseitigt werden. Auch bei hartnäckigeren Beständen ist warmes Wasser vollkommen ausreichend.

Häufige Fragen rund um das Thema „Crêpes“:

Crepesmaker-Cloer-677-Teig-eintauchenWie kann ich den Crêpes Maker in den Teig tauchen?

Für diesen Vorgang eignen sich nur kleine Geräte, die in ihrem Gewicht leicht sind und ein hitzebeständiges Gehäuse aufweisen. Diese werden Crêpe-Eisen genannt und verfügen über eine leicht gewölbte Backfläche. Der Durchmesser sollte nicht mehr als 18 Zentimeter betragen. Für den umgekehrten Vorgang wird der sehr flüssige Teig in einen Teller oder eine weite Schüssel gefüllt, das Gerät vorgeheizt und dann mit der Heizplatte nach unten in den Teig getaucht. Das darf nur in dem Maße geschehen, bis sich auf der Platte eine dünne Schicht Teig gesammelt hat. Vorteil dieser Zubereitungsart ist die gleichmäßige und saubere Verteilung. Die Verwendung eines Teigspatels ist dann nicht notwendig.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sollte ich bei der Nutzung eines Crêpes Makers beachten?

Die verschiedenen Modelle sind sehr einfach zu bedienen. Die Temperatur lässt sich bequem regulieren, eine Beleuchtung oder Backampel gibt Aufschluss darüber, wann der Crêpe durchgebacken ist und gegessen werden kann. Beachtet werden sollte, dass die Platte für die Zubereitung vorgewärmt werden muss und dann auch sehr heiß wird. Sie sollte daher nicht mit den Fingern berührt werden, da so Verbrennungsgefahr besteht. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann unter den Crêpes Maker auch noch einmal eine feuerfeste Unterlage oder ein Holzbrett stellen.

Was lohnt sich für die spezielle Crêpe-Zubereitung eher – eine Teflonpfanne, eine Crêpe-Pfanne oder ein Crêpes Maker?

Alle drei Varianten sind für die Zubereitung geeignet. Allerdings wird das traditionelle Gericht auf einer runden und heißen Platte bereitet und gelingt auch nur dort besonders einfach und dünn. Die Crêpe-Pfanne ist gewalzt und besitzt einen sehr niedrigen Rand. Der Eierkuchen kann also sehr leicht gewendet werden, was häufig beim Crêpes Maker entweder nicht nötig ist oder aber doch einfacher gelingt. Dagegen hat die Crêpe-Pfanne durch den Rand einen Überlaufschutz, so dass auch bei etwas mehr Teigmenge nichts passieren kann. Beim Crêpes Maker muss immer darauf geachtet werden, eine ganz bestimmte Menge auf die Platte zu füllen, die keinen Rand aufweist. Daher lohnt sich hier das Nutzen einer Kelle, um die Teigmenge gut zu portionieren. Eine Teflonpfanne wiederum ist für die Zubereitung auch geeignet, macht allerdings mehr Aufwand notwendig und erreicht auch nicht das Hauchdünne, was für den Crêpe wichtig ist. Selbst ein Könner wird die Teigmasse nicht so dünn ausbreiten können, was sowohl beim Crêpes Maker als auch in der Crêpe-Pfanne problemlos funktioniert.

Wer viel und gerne Crêpes zubereitet, sollte durchaus zu den Geräten greifen, die speziell dafür gefertigt wurden. In der Pfanne gelingen eher Pfannkuchen. Die sind auch lecker, allerdings doch anders. Ein weiterer Vorteil ist das Weglassen von Fett oder Öl beim Crêpes-Maker, so dass auch hier einige Kalorien gespart werden. In der Pfanne ist das nicht möglich.

Crepesmaker-SpassKann man Crêpes wieder aufwärmen?

Das Portionieren ist zwar mit dem Crêpes Gerät noch einfacher, so dass wenig übrigbleibt, aber manchmal ist der Appetit größer als der Magen verkraftet. Wenn einige Crêpes übriggeblieben sind, können sie im Kühlschrank aufbewahrt werden und am nächsten Tag wieder aufgewärmt werden. Das geht sowohl in der Mikrowelle, in der Pfanne oder im Backofen. Auf dem Crêpes Maker selbst ist das Aufwärmen zwar auch möglich, aber im Aufwand nicht lohnenswert. In der Mikrowelle werden die Eierkuchen nur aufgewärmt, verlieren dementsprechend ihre knusprige Konsistenz. Dagegen ist das kurze Anbraten in der Pfanne, vielleicht mit etwas Butter, sehr gut und schmackhaft, aber auch das Erwärmen im Backofen gelingt hervorragend, wenn die Crêpes bei niedriger Stufe zehn Minuten im Ofen bleiben. So werden sie wieder schön knusprig und schmecken wie frisch gemacht.

Wie bekomme ich einen luftigen Teig hin?

Dafür wird der Crêpes Teig mit Milch, Eiern und Mehl angerührt. Die Eier werden allerdings nicht einfach dazugegeben, sondern vorher getrennt, so dass nur die Eiweißmasse genutzt wird. Diese wird zu einem steifen Schnee geschlagen und dann vorsichtig unter die Teigmasse gehoben.

Wichtig für den lockeren Teig ist immer, dass der Teig einige Minuten ziehen muss, damit das Mehl aufquellen kann.

Crepesmaker-Tefal-PY7108-ZubehörNützliches Zubehör

Damit der flüssige Teig schön und unkompliziert auf der Platte des Crêpes Makers verteilt werden kann, ist ein Teigrechen, ein Spachtel zum Wenden und eine Kelle, um den Teig besser zu portionieren, gut geeignet, um gelungene Pfannkuchen zuzubereiten. Meistens ist das Zubehör im Lieferumfang bereits enthalten und wird von vielen Herstellern mitgeliefert. Wichtig bleibt, dass die Gerätschaften aus Holz oder Plastik sind, damit die Platte nicht zerkratzt oder die Beschichtung beschädigt wird.

Alternativen zum Crêpes Maker

Wer etwas Geschick mitbringt und das Traditionelle liebt, kann den Crêpe natürlich auch einfach in der Pfanne zubereiten. Dazu muss diese aber auch haftbeschichtet sein und günstigenfalls schräge Wände aufweisen, damit der Teig beim Anbraten schön gerollt werden kann und durch Drehung an den Seiten zu seiner Form gerät.

Weiterführende Links und Quellen

Alles über den Pfannkuchen im Lebensmittelexikon:

https://www.lebensmittellexikon.de/p0000950.php

Ein gelungenes Essen mit der Zubereitung von Crêpes:

Der Crêpes Maker im Alltag:

 

Und zur Aufheiterung – das Märchen vom dicken, fetten Pfannkuchen:

http://www.internet-maerchen.de/maerchen/pfannkuchen.htm

Forum für Rezepte und Crêpe-Zubereitung:

http://www.chefkoch.de/rezepte/435751135137110/Basisteig-Cr-pe.html?comments=all#k545503

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (783 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...