Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Elektrokamin Test 2017 • Die 10 besten Elektrokamine im Vergleich

EWT 205131 Gisella white elektrisches Kaminfeuer mit FernbedienungWer eine saubere Alternative zu einem herkömmlichen, echten Kamin wünscht, der sollte den Kauf eines Elektrokamins erwägen.

Dieser Kamin erzeugt seine Hitze durch Elektrizität und spielt den Nutzern echte Flammen vor. Zusätzlich dient er als Ergänzung zur Heizungsanlage.

Die meisten Nutzer schätzen die wohlige Wärme und das heimelige Gefühl eines Kamins, ohne den Ruß und Schmutz eines echten Kamins.

Zudem sind beim Elektrokamin neben den Anschaffungskosten nur noch Stromkosten von bis zu 65 Cent pro Stunde als Betriebskosten nötig.

Dafür sind Ihnen jedoch gemütliche Stunden vor dem Kamin sicher. Ohne Anschluss und Abzug, ohne Holz, Ruß und offenem Feuer bietet der Elektrokamin alles, was ein herkömmlicher Kamin auch zu bieten hat.

 

Elektrokamin Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Die perfekte Illusion Kein Ruß, kein Staub und absolut sicher. Eine neue Dimension in puncto Atmosphäre, Wärme und Stil. Elektrische Kaminöfen geben der modern eingerichteten Wohnung eine neue Dimension.Der Kamin verfügt über eine Heizleistung von 1800 Watt und erzeugt<br /> ein realistisch wirkendes Kaminfeuer durch sein patentiertes<br /> Feuersimulation System.Modernste Heiztechnik in perfekter Kombination mit herausragendem Design und unserem weltweit patentierten Optiflame-Flammeneffekt bringt schnelle Wärme, Stimmung und das besondere Flair in jede Wohnung.Dieser Elektrokamin im klassischen Design ist außen aus Paneelen aus Polystone gefertigt, was ihn zum einen pflegeleicht und zum anderen sehr haltbar macht.Homcom Elektrokamin Wand- und Standmontage LED Kamin
Elektrischer LED Kamin EdelstahlEWT 114938 Nordic de LuxeCarlo Milano Design-ElektrokaminElektrisches Kaminfeuer Kaminofen mit LED-Flammen
Classic Fire 22417 Heater Torino

Syntrox Germany XXL Verticaler Wandkamin


Elektrischer Kamin Kaminkonsole MDF

EWT 205131 Gisella elektrisches Kaminfeuer


Elektrokamin "Locarno" Kaminofen AY 617

Homcom Elektrokamin Wand- und Standmontage LED Kamin


Elektrischer LED Kamin Edelstahl

EWT 114938 Nordic de Luxe

Carlo Milano Design-Elektrokamin

Elektrisches Kaminfeuer Kaminofen mit LED-Flammen


Classic Fire 22417 Heater Torino

Bewertung1,11,31,51,61,71,82,02,22,32,4
Produktabmessungen45 x 99 x 13 cm110 x 36 x 96 cm58,1 x 79,5 x 17,0 cm68 x 79 x 24,5 cm130 x 68 x 21 cm110 x 36 x 96 cm60 x 32 x 124 cm 66 x 46 x 16 cm760x500x188mm38 x 24 x 56 cm
Gewicht inkl. Verpackung31 Kg53 Kg21,5 Kg29 Kg23 Kg45 Kg40 Kg12 Kg18 Kg6 Kg
Artikelgewicht30 Kg51,5 Kg18,6 Kg28 Kg23 Kg33 Kg35 Kg11 Kg15 Kg6 Kg
Elektrische Spannung230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz230V AC ~ 50Hz
Heizleistung max.2000 Watt1800 Watt1500 Watt1500 Watt2000 Watt1800 Watt2000 Watt2000 Watt2000 Watt2000 Watt
Heizstufen2 (1000/2000 Watt)2 Stufig2 (750/1500 Watt)2 (750/1500 Watt)2 (1000/2000 Watt)2 Stufig2 (1000/2000 Watt)2 (1000/2000 Watt)2 (1000/2000 Watt)2 (1000/2000 Watt)
FlammeneffektPatentiertes; ca. 3Ct./h StromverbrauchPatentiertes70W entspricht ca. 2Ct./h2x 25 Wattk.A.Patentiertes 'Classic Fire' LED-FeuersimulationssystemOptiflame Flammeneffektk.A.k.A.k.A.
Materialk.A.Kaminumbau aus MDF, grundiertk.A.Außen aus Paneelen aus Polystone gefertigtk.A.Edelstahlfrontk.A.MetallStahlblechgehäuse und Glasscheibek.A.
Flammeneffekt separat schaltbarGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
FernbedienungGrüner Hakennicht InklusiveGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenInklusivenicht Inklusive
ÜberhitzungsschutzGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht Inklusive
Besonderheiten

  • Innovative Technik des patentierten Flammeneffektes
  • Passt flach an die Wand
  • Schaltstufenvorwahl
  • An/Aus Schalter

  • Patentiertes ''Classic Fire''
  • Thermostat zum Halten einer voreingestellten Raumtemperatur
  • Inklusive Kaminumrandung

  • Optiflame Flammeneffekt
  • Modern mit Glasplatte
  • Nicht sichtbare Schalter
  • Holzimitat
  • 100% Sicherheit
  • Kabel ca. 1,5m

  • GS/CE zertifiziert
  • Im klassischen Design
  • Mit Schalter für Beleuchtungs- und Flammeneffekte
  • Dimmer Funktion

  • LED Flammenhelligkeit 5 Stufen dimmbar
  • Wandmontage oder freistehend
  • Inkl. Fernbedienungen
  • Gemütliche Atmosphäre

  • Patentiertes 'Classic Fire' LED-Feuersimulationssystem
  • Kaminumbau aus MDF, weiß grundiert
  • in kurzer Zeit aufgebaut
  • kann
    einfach an jeder gewünschten Stelle platziert werden

  • Holzablage
  • Holzimitat
  • herausragendes Design
  • Freistehendes Kaminfeuer im nordischen Stil

  • Stilvoll, sicher und sauber
  • Wechselbares Leuchtmittel
  • Thermo-Abschaltung zum Schutz vor Überhitzen
  • Dekofeuer dimmbar und auch ohne Heizeffekt nutzbar

  • Die Flammen können in fünf Helligkeitsstufen eingestellt werden
  • mit LED-Flammen und 2kw Heizlüfter
  • 5 Helligkeitsstufen
  • In schickem Design

  • klassisch/modernes Kaminfeuer mit echtem Feuereffekt
FarbeSchwarzMatt-weißReinweißSteinoptikSilberWeißSpiegelndStahlSchwarzSchwarz
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
Preisvergleich
Große Auswahl an Elektrokamine zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Elektrokamin Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Elektrokamin?

Wohnungsmieter möchten oftmals einen Kamin in den kalten Wintermonaten nutzen.

Syntrox Germany XXL gewölbter Verticaler Wandkamin mit Fernbedienung Elektrokamin Kamin SchwarzZum einen, weil dieser Kamin eine zusätzliche Heizmöglichkeit darstellt und zum anderen, weil ein Kamin eine wohlige, angenehme Wärme verbreitet.

Ein besonderes Plus ist hier der Wohlfühlcharakter dieses Kamins.

Problem beim herkömmlichen Kamin ist jedoch die Befeuerung, welche einen Abzug sowie den passenden Anschluss benötigt.

Nicht so der Elektrokamin, der mit einer Anschlussspannung von 50 Hertz und 230 Volt an jeden normalen Haushaltsanschluss angeschlossen werden kann.

Der Elektrokamin wird nämlich ohne echtes Feuer und nur mit Elektrizität betrieben und viele Modelle haben einen Heizlüfter integriert, der für eine gleichmäßige Erwärmung des ganzen Raumes oder sogar für eine leichte Erwärmung der ganzen Wohnung sorgen kann.

Jetzt zum Sonderpreis! Elektrischer Kamin 1800W inklusive Kaminumrandung 110x36x96cm Elektrokamin Kaminkonsole MDF weiß

Die „Flammen“, welche im Elektrokamin sichtbar sind, bestehen lediglich aus Licht und Wasserdampf, wobei die Lichtquelle die speziellen Effekte erzielt, indem sie den aufsteigenden Wasserdampf von unten anleuchten.

Dies lässt den Anblick täuschend echt wirken. Mit dem Elektrokamin können Sie also wohlige Wärme ganz ohne Rauch, Ruß, Holz, Feuer und Staub genießen.

Auch kann ein Elektrokamin ohne Genehmigung oder Abzug betrieben werden, was natürlich gerade in einer Mietwohnung interessant ist.

Auch die Installation entfällt, denn er Kamin wird einfach an das Stromnetz angeschlossen.

Wie funktioniert ein Elektrokamin?

Der Elektrokamin ist als Wärmequelle für jede Mietwohnung geeignet. Echte Kamine sind zumeist den Hausbesitzern vorbehalten, da für diese eine Bau- bzw. Installationsgenehmigung vorliegen muss.

Auch benötigt der echte Kamin einen Rauchabzug, der vom Schornsteinfeger regelmäßig gewartet werden muss. Für den Elektrokamin benötigen Sie lediglich eine Steckdose, denn er wird mit 230 Volt über den Haushaltsstrom betrieben.

Somit ist ein solcher Kamin auch flexibel einsetzbar, denn das Gerät kann in jeden beliebigen Raum umgestellt werden, je nach Bedarf.

Die handelsüblichen Kamine sind jedoch nicht nur eine Augenweide, wenn das von unten scheinende Licht den aufsteigenden Wasserdampf anstrahlt und somit ein Anblick tanzender Feuerzungen sichtbar wird, nein, solche Kamine haben einen integrierten Heizlüfter, welcher für die Verteilung der Wärme zuständig ist.

Der Elektrokamin kann jedoch niemals das vorhandene Heizsystem ersetzen, jedoch wunderbar ergänzen.

Die lediglich maximal erreichten 2000 Watt eines Elektrokamins reichen in den kalten Wintermonaten niemals aus, um eine komplette Wohnung zu erwärmen, jedoch sorgt der integrierte Heizlüfter für eine großflächige Verteilung der Wärme und der Anblick der künstlichen Flammen sorgt für ein Wohlfühlgefühl.

Dies macht den Elektrokamin zu einer gelungenen Mischung aus Dekorationsartikel, Heizung und Kaminanblick. Unterschiedliche Designs lassen keine Wünsche offen und sogar die Bedienung mit einer Fernsteuerung ist bei einigen Modellen möglich.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Die eindeutigen Vorteile eines Elektrokamins liegen darin, dass er:

  • keinen Ruß, Staub oder Rauch verursacht
  • zur „Befeuerung“ kein Holz oder Kohle genutzt werden mussEWT 205131 Gisella white elektrisches Kaminfeuer mit Fernbedienung
  • er keinen Abzug und keinerlei Wartung benötigt
  • er lediglich den Haushaltsstrom zur Nutzung benötigt
  • es keinerlei Bau- oder Installationsgenehmigungen bedarf
  • der Hauseigentümer nicht zur Nutzungserlaubnis befragt werden muss
  • er flexibel einsetzbar ist
  • er dank des Heizlüfters eine wohlige, angenehme Wärme verbreitet und ergänzend zur Heizungsanlage eingesetzt werden kann.
Als Nachteil ist lediglich aufzuführen, dass durch die Nutzung bis zu 65 Cent Stromverbrauch pro Stunde eingeplant werden müssen.

Die Anwendungsbereiche des Elektrokamins sind breit gefächert, denn er kann flexibel in jedem Wohnraum aufgestellt und genutzt werden.

Manche Familien nutzen ihn als angenehme Wärmequelle in besonders kalten Wintermonaten im Wohnzimmer, andere stellen den Elektrokamin gerne in das Schlafzimmer. Dient die Küche als Wohnraum und ist der Mittelpunkt der Familie, dann kann er auch dort seinen festen Platz finden.

Überall verbreitet der Elektrokamin eine wohlige Wärme und vermittelt mit seinen tanzenden Flammen das Wohlfühlgefühl eines richtigen Kamins. Eingesetzt werden kann er in jeder Mietwohnung, denn er benötigt keine Genehmigung vom Vermieter und auch keine Bau- bzw. Installationsgenehmigung.

Er muss nicht gewartet werden und es ist für den Elektrokamin kein Abzug nötig, denn er entwickelt keinerlei Rauch. Dieser Kamin ist also eine saubere, runde Sache, welche eigentlich in jedem Haushalt zu finden sein sollte.

Elektrokamin "Locarno" Kaminofen Dekokamin AY 617Welche Arten von Kaminen gibt es?

Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass sich die Elektrokamine nicht wesentlich unterscheiden. Zwar gibt es differenzierte Bauformen, Größen wie auch Designs und auch die Leistung der Kamine ist unterschiedlich, jedoch werden sie alle mit einem Netzstecker an den Haushaltsstrom angeschlossen.

Das Material der Verkleidung der Elektrokamine ist entweder aus Holz, Holzimitat, Kunststoff oder Blech und das Sichtfenster der Flammen aus Glas.

Die Stromkosten für den Elektrokamin hängen von der Wattleistung ab, welche sich zumeist zwischen 1.500 und 2.000 Watt bewegt. Nahezu alle Elektrokamin-Modelle besitzen einen Heizlüfter, der die entstehende Wärme gleichmäßig verteilt.

Für alle anderen Kamine kann die Kategorie grob in offen oder geschlossen unterteilt werden. Bei den herkömmlichen Kaminen wird lediglich in Bauform, Brennmaterial und Funktion unterschieden.

Klassisch ist hierbei der Holzofen, der natürlich mit Holzscheiten befeuert wird. Weitere klassische Kamine aus der geschlossenen Kategorie:

Ethanolkamin

Ethanolkamin – hierbei wird Ethanol als Brennstoff verwendet. In die speziell dafür vorgesehene Brennkammer wird der flüssige Brennstoff (Alkohol) hierzu eingefüllt.

Nachteilig hierbei ist, dass diese Art Kamin lediglich zur Dekoration Verwendung findet, er gibt nicht ausreichend Wärme ab. Somit finden sie auch nur begrenzt ihren Einsatz. Hinzu kommt die umstrittene Sicherheit bei der Verwendung von Ethanol, da einige Modelle brandgefährlich sein können.

Je nach persönlicher Wichtigkeit wird daher in Vor- und Nachteile unterschieden, welche nicht für jeden Nutzer gut oder schlecht sind.

Vorteile des Ethanolkamins

  • günstige Kaminvariante, da zumeist in Asien produziertGelkamin-Ethanolkamin-Arobia-oder-Bio-Ethanol-BBT-10001170-Echtes-Kamin-Feue
  • offener Kamin mit echten Flammen
  • funktioniert ohne Schornstein bzw. Rauchabzug
  • es entstehen weder Ruß noch Rauch oder Asche
  • flexibel mobil einsetzbar
  • Ethanolkamine gibt es als Stand- bzw. Wandkamin
  • es entstehen keine gefährlichen Gase
  • das Handling ist kinderleicht.
Nachteile des Ethanolkamins
  • keine primäre Wärmequelle – reicht eventuell zum Dazuheizen bei weniger kalten Tagen
  • nicht alle Kamine sind sicher – zumeist nicht nach DIN Norm 4734-1 entwickelt – entsprechen nicht den Sicherheitsanforderungen
  • Kompromisse bei der Herstellung und dem Material, weil günstig produziert
  • der Ethanolkamin verbraucht Sauerstoff
  • es kann bei Verwendung von Bio-Ethanol in die direkten Flammen zu Verpuffungen kommen.

Pelletofen

Der Pelletofen benutzt Pellets, also Holz-Kleinstteilchen zur Wärmeerzeugung.

Die Wärme im Kamin bleibt immer konstant und gleichmäßig, da die Pellets alle eine ähnliche Dichte besitzen. Auch hierbei gibt es selbstverständlich Vor- und Nachteile.

Vorteile des PelletofensPelletofen-13Kw-Rustikales

  • die Rußentwicklung beim Pelletofen ist sehr gering
  • eine Reinigung der Brennkammer muss lediglich 2-3 Mal die Woche vorgenommen werden
  • der Pelletofen kann wie eine Heizung gesteuert werden – der Raum wird bis zur eingestellten Temperatur aufgeheizt und schaltet sich dann ab
  • es gibt Modelle mit programmierbarer Zeitschaltuhr
  • das Brennmaterial, also die Pellets sind wasserdicht verpackt und können somit auch in feuchten Kellern gelagert werden
  • es muss jedoch keine Pellet-Lagerung wie beim Holz erfolgen, denn sie können nach dem Kauf sofort eingesetzt werden.
Nachteile vom Pelletofen
  • Pelletöfen besitzen eine Geräuschentwicklung vom Gebläse, wenn der Ofen nach dem Ausschalten abkühlt
  • nicht jeder Abzug bzw. Schornstein ist für die Nutzung eines Pelletofens geeignet, da dieser Ofen eine geringe Abgastemperatur besitzt.
  • um als einzige Wärmequelle zu dienen, wird für ca. 120 Quadratmeter Wohnfläche eine Europalette Pellets (ca. 300 EUR) benötigt.
  • eine Wartung des Pelletofens ist einmal jährlich nötig.

Kachelkamin

Kachelkamin – die Mischung aus Kachelofen und Kamin nennt man Kachelofen. Die Verkleidung dieses Kamins besteht aus Kacheln bzw. Fliesen und das Sichtfenster des Brennraums aus Glas.

Vorteile eines Kachelofens

  • gute Strahlungswärme, also ein optimales RaumklimaKachelofen-Siena-Bordeaux
  • Warmluft-Kachelöfen sind besonders für Allergiker geeignet
  • lange Speicherung der Wärme, da mit Keramikinnenleben ausgestattet – oft auch gute Wärmespeicherung der äußeren Kacheln (speichert bis zu 24 Stunden die Wärme)
  • Brennmaterialien sind Briketts, Pellets oder Scheitholz – das Holz als Brennmaterial belastet nicht die Umwelt, da nur so viel CO2 freigesetzt wird, wie das Material beim Wachstum aufgenommen hat
  • er punktet mit geringen Betriebskosten im Vergleich zu fossilen Heizungsanlagen.
Nachteile des Kachelofens
  • der Standort ist überlegt zu wählen, da er nicht flexibel eingesetzt werden kann
  • es entsteht ein größerer Platzbedarf für die zwar kleiner gewordenen Kachelöfen (im Gegensatz zu den prunkvollen Öfen von früher) und für das Brennmaterial
  • der Kachelofen birgt, wie jede andere offene Feuerstelle, eine Gefahrenquelle in den Wohnräumen
  • recht hohe Anschaffungskosten, wenn der Ofen als zentrale Heizungsanlage genutzt wird
  • ebenso können beim Kachelofen als alleinige Heizung Umbaumaßnahmen nötig werden
  • keine staatliche Förderung im Gegensatz zu anderen alternativen Heizsystemen.
Nebenbei gibt es aus der Kategorie der Kamine auch noch Ölöfen, Specksteinöfen, Schwedenöfen, Holzöfen oder Bioethanolöfen. Sie besitzen entweder echte Flammen oder Kunstflammen.

So haben wir die Elektrokamine getestet

Im Elektrokamintest 2017 wurden die unterschiedlichen Modelle genau untersucht und so der Vergleich-Testsieger ermittelt.

Klarstein Lausanne Elektrokamin Kaminfeuer schmaler Kamin elektrisch (2000 W, mit Heizlüfter, LED-Beleuchtung, Fernbedienung) schwarzDiese Testreihe befasste sich mit den diversen Designs der Elektrokamine als Einbau-, Wand- und Standkamin. Besonders wichtig war der Sicherheitsaspekt bei diesen Tests.

Wie sicher ist die elektrische Wärmeentwicklung? Kann man sich an den Öfen verbrennen? Ist ein Überhitzungsschutz eingebaut? Wie gut ist die Alternative zu einem klassischen Kamin mit echten Flammen?

Modelle mit Überhitzungsschutz, welcher sich beim Erreichen einer zu hohen oder gar gefährlichen Innentemperatur einschalten soll, wurde der Vorzug gegeben.

Hierbei kam es jedoch auch darauf an, wie schnell dieser Schutz aktiviert wird, also wie schnell der Ofen sich selbstständig ausschaltet.

Die Wärmeentwicklung bei den elektrisch betriebenen Geräten über das Stromnetz stellt keine besondere Gefahr dar.

Hierbei muss man natürlich die unterschiedliche Wattleistung berücksichtigen, denn ein Gerät mit nur 1.000 Watt schafft eine nicht so große Wärme wie die Geräte mit 2.000 Watt.

Das Heizgebläse verteilt bei allen getesteten Modellen die Wärme gleichmäßig und konstant, sodass mit dem Elektrokamin jederzeit hinzugeheizt werden kann. Auch wurden die Geräte von außen nicht so heiß, dass sie nicht berührt werden können.

Jetzt zum Sonderpreis! Elektrischer Kamin 1800W inklusive Kaminumrandung 110x36x96cm Elektrokamin Kaminkonsole MDF weißEbenfalls wichtig ist der Aspekt der künstlich erzeugten Flammen.

Die smarte Feuerstelle für den Wohnraum kann sowohl mit einer von innen beleuchteten Holzscheit-Attrappe bei den günstigen Modellen bis hin zum Modell mit realistisch befeuerter Spiegelachsen-Technik bei den kostenintensiven Geräten reichen.

Die perfekte Flammen-Illusion wird hierbei auf Basis von Ultraschall-Vernebelung garantiert. Der Ferrari unter den Elektrokaminen also.

Auszureichende Luftzufuhr, Installationskosten, Baugenehmigungen und Abzugsmöglichkeiten müssen bei den Elektrokaminen nicht beachtet werden, denn es entstehen weder Ruß noch Staub oder gar Abgase.

Dies war bei allen getesteten Modellen so. Positiv ist in jedem Fall der Wohlfühlcharakter dieser Kaminart, die auch im Sommer, ohne Heizgebläse, genutzt werden kann.

Die verwendeten Materialien wie Holz, Holzimitat, Blech oder Kunststoff mit Glas-Sichtfenster sind Geschmacksache und alle hochwertig gefertigt.

Auch die Flexibilität und die Stromzufuhr mit Netzstecker wurden von uns getestet. Die meisten Modelle sind so leicht und kompakt gefertigt, dass sie einfach verstellt werden können und auch das Netzkabel ist lang genug.

Besonders beachtet wurde von uns die Geräuschentwicklung beim Abkühlen durch das Gebläse und hier wurde eindeutig der Klarstein „Chamonix“ zum Champion gekürt. Auch gibt es bei einigen Modellen besondere Features wie etwa eine Fernbedienung zum Elektrokamin.

Unterschiedliche Designs von klassisch über nostalgisch bis zu modern sowie differenzierte Preise schlugen sich in unseren Tests ebenso nieder.

Der Beste ist nicht der Günstigste, aber hierbei kommt es auf das gute Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Worauf muss ich beim Kauf eines Elektrokamins achten?

  • Der Stromverbrauch
  • Die Montageart
  • Die Heizfunktion
  • Der Überhitzungsschutz
Eines der größten Kritikpunkte bei Elektrokaminen ist der Stromverbrauch. Die Höhe der anfallenden Kosten hängt natürlich von der individuellen Nutzung der Verbraucher ab. Sie sollten bedenken, dass der Verbrauch umso geringer ist, wie die Wattleistung niedriger ist und wenn die Heizleistung, also das Heizgebläse, ausgeschaltete ist.

Die Heizkosten können, bei ausgeschaltetem Gebläse auch nur mit ca. 3 Cent pro Stunde zu Buche schlagen. Als Nutzer sollten Sie daher bei den unterschiedlichen Modellen vergleichen und auch Ihren Stromanbieter dabei berücksichtigen. Hersteller geben hier gerne Auskunft.

Bei den Elektrokaminen wird in Stand-, Einbau- und Wandmodellen unterschieden. Die klassische Variante sind Einbaukamine bei der offenen Version, modern sind jedoch Standkamine. Diese Einbauvariante finden Sie bei den Specksteinöfen oder den Schwedenöfen recht häufig, welche jedoch einen Edelstahlschornstein als Abzugsrohr benötigen.

Sie arbeiten nämlich zumeist mit echtem Feuer. Bei der Bauform als Standkamin liegen die Vorteile des Elektrokamins auf der Hand, denn sie können nach individuellen Belangen flexibel überall aufgestellt werden, sofern eine Steckdose in der Nähe ist. Platzsparender, jedoch weniger flexibel sind hingegen Wandkamine, die allerdings auch sehr beliebt sind. Diese Art liegt optisch voll im Trend.

Das Kaminfeuer im Elektrokamin strahlt keinerlei Wärme aus, da es künstlich erzeugt wird. Eine Elektroheizung im Inneren des Elektrokamins ist für die Erzeugung der Wärme zuständig. Mithilfe von Ventilatoren wird die im Inneren des Kamins erzeugte Hitze dann an die Umgebung abgegeben.

Die Leistung der Elektroheizungen kann jedoch aufgrund der geringen Wattleistung niemals das Heizungssystem bei kalten Tagen ersetzen. Sie dienen, wie jeder andere Heizlüfter ebenso, als zusätzliche Wärmequelle mit Wohlfühleffekt. Bei ausgeschaltetem Heizlüfter dienen sie im Sommer lediglich als optischer Blickfang ohne heiße Luft.

Die Elektrokamine erzeugen nur künstliche Flammen auf Holzimitat. Daher gilt dieses Kaminfeuer, im Gegensatz zum Bioethanolkaminfeuer, als besonders sicher. Ein zusätzlich eingebauter Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass wirklich nichts passieren kann.

Wird im Inneren des Ofens eine zu hohe oder gar kritische Temperatur erreicht, schaltet dieser Überhitzungsschutz den Elektrokamin selbstständig ab.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

  • EWT
  • Leifheit
  • Brabantia
  • Syntrox
  • Philips
EWTEio Elektroprodukte – eigenständige Tochter von der GLEN DIMPLEX GROUP – weltweit agierend aus dem fränkischen KulmbachEWT steht für: Qualität, Innovation und Langlebigkeit1973 gegründet als Privatbesitz von Glen Electric in Newry, Co. Down, Irland – führender Hersteller von elektrischen Heizgeräten – Vermarktung der Produktpalette über eine erfolgreiche Einzelmarkenstrategie – expandiert durch zahlreiche Geschäftsübernahmen (unter anderem auch Teile von Siemens).
Leifheit – Firmensitz in Nassau an der Lahn – gegründet 1959 von Ingeborg und Günter Leifheit als „Günter Leifheit KG“ – begann mit der Produktion von Teppichkehrern1966 erste ausländische Niederlassung in den Niederlanden – britische Niederlassung folgte 19721995 weiteres Werk in Blatná (Tschechische Republik) und Niederlassung in Österreich1996 Gründung der Leifheit Asia Ltd. in Hongkong – Niederlassungen in Deutschland und Frankreich folgten – zur Leifheit-Gruppe gehört seit 2001 auch Soehnle – vornehmlich Produkte aus den Bereichen Küche, Reinigen, Wäschepflege und Wellbeing, Elektrokamine nur Nebensparte.
Brabantia1919 in Aalst (Niederlande) als Familienunternehmen gegründet – als Van Elderen & Co beschränkte sich die Herstellung zunächst auf Milchkannen, Siebe, Gießkannen und Trichter1930 Herstellung von Radiogehäusen für Philips1955 erste Treteimer1980 Ausbau des Vertriebs in Europa2014 Designed for Living (alles rund um das Wohlfühlen) – Niederlassungen von Österreich und Belgien über alle anderen europäischen Staaten bis hin zu USA und China.
Syntrox – wird vom Unternehmen Troox International GmbH aus Neustadt i. Sachsen vertrieben – hochwertige Haushalts- sowie Elektrogeräte für Privatkunden und Gewerbetreibende – Produkte werden in Onlineshops und durch Vertriebspartner weltweit vertrieben.
PhilipsElektronikkonzern mit Sitz in Amsterdam1891 in Eindhoven (Niederlande) gegründet – zunächst Produktion von Glühlampen – 1918 erste Radioröhren1926 als Deutsch Philips GmbH produzierte man Gleichrichter, Lautsprecher, Ersatzröhren und Netzanschlussgeräte für Radios1963 Erfindung der Kompaktkassette mit dem passenden Kassettenrekorder1980 energiesparende Leuchtstofflampen – seit 2006 liegen die Kernkompetenzen in den Bereichen Lifestyle, Healthcare und Technologien.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Elektrokamin am Besten?

Elektrischer Kamin Kaminofen Kaminfeuer LED-Animation mit Heizung und FernbedienungWenn Sie sich einen Elektrokamin zulegen möchten, dann können Sie sich selbstverständlich die Mühe machen und unzählige Fachgeschäfte aufsuchen, um nach dem passenden Modell für Ihre individuellen Bedürfnisse zu suchen.

Seien Sie jedoch sicher, dass Sie so kaum ein Schnäppchen machen werden und zudem ebenso nicht alle Modelle vorgeführt bekommen.

Vielleicht ist ja gerade das von Ihnen gewünschte Modell bereits vom Vorjahr, daher nicht mehr im Sortiment des Fachhändlers und der Elektrokamin war in der Vorwoche zum Angebotspreis.

Zugegeben, in den meisten Fachgeschäften bekommen Sie eine ausführliche Beratung über die Vor- und Nachteile der differenzierten Modelle, jedoch können Sie sicher sein, dass der Fachhändler sein Lieblingsmodell besser anpreisen wird, als andere, für ihn weniger lukrative Modelle.

Einen Kauf im Discounter, zu meist günstigen Konditionen, sollten Sie nur erwägen, wenn Sie genau wissen, welches Modell Sie wünschen und gerade dieses im Angebot ist. Sparen Sie sich die Mühe, Zeit und Kosten.

Um ein Vielfaches einfacher ist der Kauf eines Elektrokamins im Internet.

Online werden Ihnen mit nur wenigen Klicks, Kundenbewertungen, Ergebnisse unabhängiger Testportale, Meinungen von Fachhändlern, besondere Tipps und Tricks im Umgang, FAQs, Angebote und detaillierte Serviceleistungen angeboten.

Hier haben Sie die freie Auswahl aller Modelle und können sich den Händler mit den besten Konditionen erwählen.

Der Kamin wird zum größten Teil kostenfrei zu Ihnen nach Hause geliefert und die Garantiezeiten entsprechen den Zeiten im Fachhandel.

Hier können Sie vom Sofa aus vergleichen, abwägen und sich letztendlich zu einem passenden Modell entscheiden. Alles bequem und garantiert sicher.

Ihre angegebenen Daten werden nicht zu Werbezwecken missbraucht, und wenn Sie mal Probleme haben oder gar ein Ersatzteil benötigen, dann können Sie die Serviceleistungen der Händler nutzen und die Ersatzteile ebenfalls über das Internet bestellen.

Der Kauf im Internet – eine einfache, runde Sache eben.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Elektrokamins

KaminDer Elektrokamin ist im Gegensatz zum herkömmlichen, altbekannten Kamin, eine Widerstandsheizung, welche mit elektrischem Strom betrieben wird. Das erste Gerät bestehend aus einer Kombination von optischem Feuereffekt und elektrische Heizung wurde 1917 von Berry in Großbritannien patentiert und dort und in den USA als Berry Magicoal vermarktet. Erst 1966 gelangte diese Art der Kamine auf den deutschen Markt.

Ohne Umbauten zur Anbindung an eine Verbrennungstechnik sind diese Modelle einsatzbereit und können als Raumobjekt, Dekorationsstück wie auch als Zusatzheizung dienen.

An frostfreien und somit weniger kalten Tagen in der Übergangszeit kann der Elektrokamin durchaus als vollwertiger Heizkörper eingesetzt werden.

Die ersten Modelle dieser Art funktionierten noch mit einer Flügelradtechnik.

Damit das durch ein Fenster sichtbare Feuer möglichst naturgetreu nachgebildet werden konnte, wurden Holzscheite nachgebildet, welche von unten bzw. innen mit Glühbirnen beleuchtet wurden.

Das Flackern wurde mithilfe von drehenden Flügelrädern erzeugt. Die entstehende Wärme der Glühbirnen setzte das Flügelrad in Bewegung.

Jetzt zum Sonderpreis! Elektrischer Kamin 1800W inklusive Kaminumrandung 110x36x96cm Elektrokamin Kaminkonsole MDF weißIn der damaligen Zeit konnte die Ansicht des „Feuers“ mit dunklen oder hellen Glühbirnen reguliert werden. Von ganz hellem bis zu vorsichtig glimmendem Effekt der Flammen.

Um die Wirkung der Flammen möglichst realistisch zu gestalten, wurden Querstromlüfter mit Seidenfäden statt der Flügelradtechnik eingebaut.

Die Seidenfäden flatterten durch den drehenden Querstromlüfter und wurden mit einer roten Glühbirne beleuchtet. Das Lichtspiel sollte so an der milchigen, glasartigen Scheibe perfektioniert und simuliert werden.

Die Spiegelachsentechnik zur Verwendung bei Elektrokaminen erfolgte ein paar Jahre später. Wichtigstes Stück bei dieser Technik ist ein zusätzlicher Motor, an dem eine drehende Spiegelachse befestigt ist.

So wird das elektrische Feuer noch realistischer, denn die Holimitationen im Inneren werden von Glühlampen beleuchtet, unter der eine rotierende Walze mit aus Metall aufgebrachten Feuerzungen Licht- und Spiegelreflexe vermitteln.

Diese Reflexe werden auf Folie mit Flammenmuster geworfen und dahinter ist eine lichtdurchlässige Wand. So werden die täuschend echten Flammen abgebildet.

Bei dieser Generation Elektrokamine wurden zum ersten Mal eine thermostatgesteuerte Heizung mit einer Leistung von 1 bis 2 kWh eingebaut, welche bis heute noch verwendet wird.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Elektrokamin

Die Begriffe Kamin und Ofen werden oftmals fälschlicherweise synonym genannt. Genau genommen handelt es sich jedoch beim Ofen um eine geschlossene und beim Kamin um eine offene Feuerstelle. Elektrokamine sind also eigentlich keine Kamine, sondern vielmehr Öfen, denn sie sind geschlossen.

Neben dem nicht zu verachtenden dekorativen Zweck, der das Ambiente eines klassischen Kamins simuliert, haben die Elektrokamine der Neuzeit ebenfalls einen Heizeffekt.

Zwar ist aufgrund der geringen Leistung von 1.000 bis 2.000 Watt eine alleinige Beheizung des Raums mit diesen Kaminen nicht möglich, jedoch werden sie gerne als zusätzliche Heizung genutzt.

Auch reicht die durch den Heizlüfter abgegebene Wärme oftmals für weniger kalte, frostfreie Tage aus, wenn nur der Raum beheizt werden soll, in dem Sie sich aufhalten.

Elektro Kamin Kaminofen Elektrokamin Kaminfeuer HamburgSomit sind die Elektrokamine auch eine tolle Heizalternative für Badezimmer. Einmal abgesehen vom Wellness-Ambiente reicht die Leistung aus, um das Bad zu erwärmen.

Aktuelle Elektrokamine unterscheidet man nach:

  • Größe
  • Design
  • Aufstell- bzw. Befestigungsart
  • Technik
  • Heizleistung
Da sie nicht ausschließlich zum Beheizen eines Raumes verwendet werden, ist das Design mit der Befestigungs- bzw. Aufstellart der wohl wichtigste Faktor bei der Kaufentscheidung.

Diese Kamine verbreiten das Ambiente eines herkömmlichen Kamins mit angenehmer Wärme, jedoch ohne Abgase, Ruß, Staub und den sonstigen Unannehmlichkeiten eines echten Kamins.

Sie benötigen zur Nutzung keinerlei Holz-, Pellets- oder Ethanolvorräte, eine Wartung entfällt und Umbaumaßnahmen für einen Abzug oder gar Sondergenehmigungen werden nicht benötigt. Alles in allem eine runde Sache, die Ihnen lediglich unterschiedlich hohe Betriebskosten bei der Energierechnung bescheren.

Bei der Höhe der Betriebskosten kommt es natürlich auf die Nutzung an und wie leistungsstark das Gerät ist.

Klarstein Lausanne Elektrokamin Kaminfeuer schmaler Kamin elektrisch (2000 W, mit Heizlüfter, LED-Beleuchtung, Fernbedienung) schwarzNutzen Sie den Elektrokamin nur für ein heimeliges Ambiente und ohne Heizleistung, dann ist der Stromverbrauch natürlich niedriger, als mit Heizleistung.

So können Sie z. B. auch in den Sommermonaten das Wohlfühlambiente mit einem Elektrokamin verströmen.

Trends im Bereich Elektrokamine

Kaminöfen im herkömmlichen Sinne können mehr als nur Feuer machen, sie verströmen ein heimeliges Wohlfühlgefühl.

Da der Nutzer in einer Mietwohnung an bestimmte Auflagen gebunden ist, sind die elektrisch betriebenen Kamine immer mehr in Mode gekommen.

Neben dem optischen Effekt eines solchen Kamins werden sie ebenfalls als zusätzliche Wärmequelle genutzt, denn ein Elektrokamin gibt auch eine bestimmte Leistung als Wärmequelle ab. Hierfür ist der integrierte Heizlüfter zuständig.

Da sich die modischen Aspekte bei der Wohnraumgestaltung von Jahr zu Jahr ändern, werden auch die Elektrokamine als Dekorations- und Funktionsgerät dieser Gestaltung angepasst. Neue Trends aus diesem Bereich sind:

  • Integrierbare und übertragbare
  • Minimalistisches Design mit Edelstahlrahmen
  • Glas-Elektrokamin
  • Mit integriertem Griff
  • Als rustikale oder trendige Wanddeko
  • Glas-Elektrokamin auf einem Stein gestaltet
  • Als ein tolles Schmuckstück
  • Wie ein Bild in oder an der Wand
Dies sind flexibel einsetzbare Elektrokamine, welche je nach Bedarf oder Wunsch an die unterschiedlichsten Stellen in der Wohnung oder dem Haus aufgestellt werden können.

So z. B. für ein Wellnessvergnügen im Badezimmer, dem gemütlichen Wochenende im Schlafzimmer oder zu einem heimeligen Kaminabend mit guten Freunden und einem Glas Wein im Wohnraum.

Gestalten Sie mit Ihrem Elektrokamin immer wieder neu und nutzen Sie ihn dort, wo Sie es wünschen. Auch als Wandmodelle sind diese Elektrokamine in vielen Bereichen integrierbar.

Damit der Kamin auch stilistisch überall hinpasst, sollten Sie hierzu ein neutrales Design wählen.

Minimalistisch gestaltetet Kamine, welche integrierbar sind, sollten mit einem Edelstahlrahmen versehen sein.

Dieser Rahmen lässt sich nahtlos in den Einrichtungsstil fügen und die Flammen werden von ihm glanzvoll gespiegelt.

Andere Elemente des Raumes, welche ebenfalls mit Edelstahl gefertigt sind, korrespondieren optimal mit dieser Kaminart.

Ebenfalls minimalistisch und nahezu zu jedem Stil bei der Einrichtung passend sind Elektrokamine aus Glas.

Diese haben den Vorteil, dass es so aussieht, als stünden die Flammen inmitten der Luft. Sehr edel, sehr ausgefallen.

Um den Elektrokamin überall hin, also auch auf die Terrasse oder den Balkon optimal transportieren zu können, haben viele Modelle einen integrierten Griff.

So ist das Handling optimiert worden.

Bei Modellen mit einem Rahmen aus Holz oder Metall sieht es so aus, als ob Sie ein lebendiges Kamin-Bild in Ihren Wohnraum integriert haben.

Beim Metallrahmen erreichen Sie eine trendige Optik, wohingegen der Holzrahmen eher einen rustikalen Eindruck vermittelt.

Diese trendigen Modelle werden stark von der Natur beeinflusst.

Sie sind als Wandkamine mit dem Naturmaterial Stein oder auch anderen Naturmaterialien kombiniert und vermitteln die Einigkeit mit der Natur.

Diese Modelle sind mit aquariumförmigen Gestellen integriert.

Ein Kamin mit einer Befüllung aus Edelsteinimitaten bietet hierbei ein besonders glanzvolles Dekorationsstück.

Dies sind besonders apart gefertigte Wandkamine, welche wie ein Kunstwerk mit Rahmen aus differenzierten Materialien und kunstvoll gefertigten Flammen, gestaltet sind.

Sie ersetzen jede weitere Wanddeko und sind dazu noch nützlich.

Sichere Nutzung des Elektrokamins

Viele Menschen wünschen sich einen Kamin für die Wohnraumgestaltung. Dieser Wunsch muss oftmals begraben werden, da die technischen Rahmenbedingungen oder eine Genehmigung nicht vorliegen.

Carlo Milano Elektrokamin, 1800 WAlternativ bietet sich hier allen der Elektrokamin an, von dem es viele unterschiedliche Modelle in ebenso vielen Preiskategorien gibt. Zur Nutzung dieses Geräts benötigen Sie lediglich einen Stromanschluss in der Nähe.

Mithilfe des Schukosteckers und dem Netzkabel wird dieser Kamin angeschlossen und verbreitet sofort sein wohliges Ambiente. Im Inneren der meisten Modelle befindet sich eine Heizspirale, welche regelbar vom Strom gespeist, sowie Wärme abgebend ist.

Ein CE-Prüfsiegel bei den meisten Modellen garantiert absolute Sicherheit im Umgang mit diesem dekorativen Heizelement.

Der integrierte Überhitzungsschutz, der bei Prüfsiegel-Geräten immer vorhanden ist, sorgt dafür, dass sich die Heizspirale im Elektrokamin nicht zu sehr aufheizt.

Dieser Schutz schaltet das Gerät beim Erreichen einer bestimmten Temperatur selbstständig ab. Zur persönlichen Sicherheit sollten Sie daher Geräte mit diesem Prüfsiegel immer bevorzugen.

Des Weiteren sind die Elektrokamine immer sicher, denn sie arbeiten ohne richtiges Feuer, geben keinerlei Rauch oder andere Gase ab, verursachen weder Ruß noch Staub und können daher auch bei Familien mit kleinen Kindern gefahrlos genutzt werden.

Sie sollten lediglich darauf achten, dass das Kabel unversehrt ist und der Kamin nicht mit Wasser übergossen wird. Dies gilt beim Elektrokamin genauso, wie bei jedem anderen Elektrogerät auch. Zur Reinigung können Sie ein feuchtes Tuch verwenden, sollten jedoch den Netzstecker bei dieser Reinigung ziehen.

FAQs

❓Wie funktionieren Elektrokamine?EWT 205131 Gisella white elektrisches Kaminfeuer mit Fernbedienung

Der Elektrokamin als kombinierter Dekorationsgegenstand und Heizlüfter arbeitet im Gegensatz zu Kachelöfen, Specksteinöfen oder Ölöfen nicht mit offenem Feuer oder gar mit Flammen.

Der elektrische Kamin wirkt zwar so, grenzt sich jedoch hiervon ab, da er mit Strom arbeitet und die Flammen bzw. das Feuer nur künstlich (optisch) erzeugt werden. Hierfür sorgt eine individuelle Beleuchtung des innen liegenden Holzimitats mit Seidenfäden und einem zusätzlichen Gebläse.

Die entstehende Wärme des Elektrokamins wird durch ein elektrisch betriebenes Heizelement mit Ventilator erzeugt. Somit benötigen Sie für die Nutzung lediglich 230 Volt Haushaltsstrom mit 50 Hertz.

❓Wie viel Strom verbrauchen Elektrokamine?

Klarstein Lausanne Elektrokamin Kaminfeuer schmaler Kamin elektrisch (2000 W, mit Heizlüfter, LED-Beleuchtung, Fernbedienung) schwarz

Die Höhe des Stromverbrauchs des Elektrokamins hängt von mehreren Faktoren ab.

Zum einen sind die Stromanbieter unterschiedlich, sodass bei der Errechnung des Strompreises die Höhe des Kilowattpreises eine Rolle spielt.

Zum anderen kommt es bei der Berechnung auf die Nutzung des Elektrokamins an.

Wird er mit der kompletten Leistung von 1.000 und bis zu 2.000 Watt betrieben, dann sind die Stromkosten selbstverständlich höher, als wenn er nur im Wohlfühlmodus und ohne Heizleistung betrieben wird.

Somit kommt es bei der Stromkostenberechnung auf das Modell, die Nutzung und den Kilowattpreis an.

Ohne Heizleistung bewegen sich die Kosten zwischen 3 und 4 Cent und mit Heizleistung (bei 2.000 Watt Leistung) bis zu 56 Cent pro Stunde.

❓Wie gut heizt ein Elektrokamin?

Der im Kamin befindliche Heizlüfter wird mit Strom gespeist und gibt die Wärme dank eines Ventilators gleichmäßig in den Raum ab.

Hierbei ist die Leistung des Geräts zu beachten, denn je höher die Wattzahl, desto mehr Wärme wird produziert.

Elektro - Wandkamin "Noblesse" 1000W / 2000W mit Flammeneffekt . Alles einstellbar über eine Fernbedienung. Auch ohne Heizleistung einsetzbar. Die Oberfläche ist spiegelndIm Allgemeinen bewegen sich die Wattzahlen der Elektrokamine zwischen 1.000 und 2.000 Watt. Je mehr Watt also, desto wärmer wird der Heizlüfter.

Dieses Heizsystem reicht jedoch nicht aus, um große Räume bei frostigen oder sehr kalten Temperaturen aufzuwärmen.

Lediglich in kleineren Räumen oder an nicht so kalten Tagen und Nächten kann das Aufwärmen ausreichen. Es kommt dabei jedoch immer auf das subjektive Empfinden an.

❓Welches sind die guten Elektrokamine?

In jedem Fall Modelle mit dem CE-Prüfsiegel. Wer ein angenehmes Handling wünscht, der kann sich ebenfalls für Modelle mit Fernbedienung oder für ein Modell mit Griff zum flexiblen Einsatz entscheiden.

Ein guter Elektrokamin besitzt zudem einen Überhitzungsschutz und ist nur so gut, wie das Design dem Nutzer gefällt. Im groben ist das Design der wichtigste Kaufentscheid.

Nützliches Zubehör für den Elektrokamin

ElektrokaminWer ein Kaminfeuer ohne Rauch nicht akzeptieren kann, weil es sonst nicht echt aussieht, der kann seinen Elektrokamin mit Wasserdampf betreiben. Es gibt viele Modelle, bei denen ein Wassertank unter dem eigentlichen „Feuer“ angebracht werden kann.

Wenn der Heizlüfter sich erwärmt, wird das Wasser in diesem Tank ebenfalls erwärmt und tritt als Dampf über den Holzimitaten aus.

So entfällt die Optik mit den Seidenfäden, welche sich im Ventilatorwind bewegen und die Flammen sehen wirklich täuschend echt aus.

Ferner kann die Rückwand beim Elektrokamin verändert werden. Sie kann z. B. aus Edelstahl oder Spiegelglas für einen erhöhten Flammeneffekt sorgen. Selbst akustisch kann das Feuer eines echten Kamins mit einem zusätzlichen Gerät nachempfunden werden. Hierzu geht vom Kamin ein knisterndes Geräusch aus, welches sich so anhört, als wenn wirklich Holz verbrennt.

Wer sein aquariumähnliches Gestell des Elektrokamins veredeln möchte und über etwas handwerkliches Geschick verfügt, der kann seinen Kamin nach Wunsch mit Naturmaterialien wie Holz oder unterschiedlichen Steinarten aufpeppen.

Elektrischer Kamin Kaminofen Kaminfeuer LED-Animation mit Heizung und FernbedienungHierzu kann nach Belieben eine Verkleidung um den eigentlichen Kamin gebaut werden. So sieht der Elektrokamin noch täuschend echter aus.

Die Elektrokamine sind ohne jegliches Zubehör nutzbar. Sie sollten jedoch immer Ersatzlampen griffbereit haben, denn mit ihnen wird das Elektrokaminfeuer erst wirklich zum Wohlfühlambiente.

Da ja beim Elektrokamin nicht mit Holz, Ethanol oder anderen brennbaren Materialien gearbeitet wird und somit kein Ruß, Rauch oder gar Staub entsteht, entfällt ein Abzug mit Schornstein.

Auch bedarf es keinerlei baulicher Genehmigungen oder gar installationstechnischer oder gar bautechnischer Veränderungen im Wohnraum, sodass auch dies bei dieser Art Kamin entfällt.

Auch Lagerkörbe oder -fächer für Brennmaterial, Ofenbesteck oder Staubgitter entfallen beim Elektrokamin, da es sich ja nicht um ein echtes Feuer handelt, welches bearbeitet und genährt werden muss.

Alternativen zum Elektrokamin

Nicht jeder hat die Möglichkeit einen echten Kamin in seinen eigenen vier Wänden zu errichten.

FeuerSei es aufgrund von Einschränkungen durch den Vermieter oder aufgrund von baulichen Begebenheiten, wenn kein Abzug vorhanden oder gar möglich ist.

Auch Installationsprobleme können auftreten. Wenn Sie jedoch selbst Hausbesitzer sind, baulich und installationstechnisch alles okay ist oder aber einen einsichtigen Vermieter haben, dann ist der echte Kamin natürlich eine gelungene und nützliche sowie dekorative Alternative zum Elektrokamin.

Lauschige Abende am prasselnden Kaminfeuer, wohlige Wärme und ein Rundum-Wohlfühl-Gefühl sind die Belohnung dafür.

Da wird der Elektrokamin schnell zur ungewollten Kaminvariante. Sie sollten jedoch bedenken, dass ein echter Kamin eine Menge Arbeit mit sich bringt.

Der Abzug muss regelmäßig gewartet werden, was jedoch der Schornsteinfeger erledigt.

Ungewartete Abzüge, welche nicht richtig funktionieren, können zu extremer Rauchbelästigung führen.

KaminSie müssen jedoch für eine regelmäßige Reinigung des Kamins und ausreichend Sauerstoffzufuhr sorgen, ihn von Ruß und Brennstoffabfällen befreien und nicht zuletzt, immer für ausreichend Brennmaterial sorgen.

Dieses Brennmaterial, sofern es sich um Holz oder Brikett handelt, muss ebenfalls gelagert werden. Viel Arbeit, wenn es doch mit einem Elektrokamin viel einfacher geht.

Eine echte Alternative zum Elektrokamin ist der Ethanolkamin. Zugegeben, hier ist auf besonders gute Qualität zu achten, denn diese Kaminart ist nicht ganz ungefährlich. Der Ethanolkamin ist jedoch kompakt in der Formgebung und in vielen unterschiedlichen Designs sowie Preisklassen erhältlich.

Von minimalistisch über klassisch bis hin zu modern reicht die Produktpalette und es gibt Modelle als Wand-, Tisch- bzw. Standkamin. Diese Kaminart wird mit flüssigem Bio-Ethanol oder einem speziellen Feuergel gespeist. Nach dem Entzünden können Sie sich dann über ein echtes Flammenspiel freuen.

Günstig in den Anschaffungskosten wird beim Verbrennen lediglich Wasser und CO2 freigesetzt, weshalb diese Kamine auch keinen Abzug oder eine gesonderte Genehmigung benötigen. Hier heißt es also Aufstellen, Befüllen, Anzünden und Genießen.

Eine offene Feuerstelle wie beim Ethanolkamin birgt jedoch immer Gefahren und auch das Befüllen mit dem flüssigen Alkohol ist nicht ganz risikolos.

KaminSie müssen genau darauf achten, kein Ethanol zu verschütten und eine Befüllung während des Brennvorgangs ist unmöglich. Sie dürfen erst wieder Auffüllen, wenn die Flammen komplett erloschen sind, denn sonst besteht Brandgefahr. Einen großen Nachteil haben diese Kamine zudem, denn sie entwickeln keinerlei Wärme, sind also nur zu Dekorationszwecken einzusetzen. Eine wirklich Alternative zum Elektrokamin ist immer abhängig vom Einsatzzweck.

Der Geschmack wie auch die Prioritäten der Nutzer sind hier entscheidend und letztendlich ebenso das Budget, denn der Elektrokamin ist in der Anschaffung und bei den Betriebskosten kostenintensiver als ein Ethanolkamin oder gar ein echter Kamin.

Dafür benötigt er keinerlei Pflege, Brennmaterial oder gar Wartung.

Weiterführende Links und Quellen

1. http://www.ewt-glendimplex.de/unternehmen/glen-dimplex-gruppe/Carlo Milano Elektrokamin, 1800 W

2. http://www.brabantia.com/de/firma/historie

3. https://de.wikipedia.org/wiki/Philips

4. http://alleideen.com/wohnideen/08/elektrokamine-elektrischer-kamin.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (949 Bewertungen. Durchschnitt: 4,74 von 5)
Loading...