Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Imprägnierspray Test 2017 • Die 10 besten Imprägniersprays im Vergleich

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlecht gewählte Kleidung. Dieser Spruch, so abgedroschen er vielleicht auch klingen mag, beinhaltet ein hohes Maß an Wahrheit. Denn optimal angezogen machen einem auch kalte und nasse Witterungsbedingungen überhaupt nichts mehr aus. Während vor allem der Winter mit Kälte und Schnee besonderer Kleidung bedarf, reicht es in manch anderen Jahreszeiten aus, sich mit besonderen Maßnahmen gegen widrige Wetterbedingungen zu schützen.

Ein optimales Beispiel bildet das sogenannte Imprägnierspray. Aufgetragen auf die Schuhe oder die Jacke erzielt es eine wasser- und teilweise auch schmutzabweisende Wirkung, wodurch einem auch das schlimmste Regenwetter nichts mehr ausmacht, abgesehen davon, dass Sonnenschein immer für bessere Laune sorgt. Bei der Suche nach einem passenden Imprägnierspray wird man schnell feststellen, dass die Auswahl so groß ist, dass es schwerfällt, sich auf Anhieb für das richtige Produkt zu entscheiden, vor allem dann, wenn man sich zuvor noch nicht mit dieser Thematik auseinandergesetzt hat.

Um Ihnen bei einer Entscheidung für ein Imprägnierspray zu helfen, haben wir einen Imprägnierspray Vergleich 2017 durchgeführt. Dort haben wir viele verschiedene Artikel getestet, gegenübergestellt und verglichen. Zehn Imprägniersprays haben sich dabei als besonders wertvoll erwiesen und bilden daher unsere Top Ten der unter die Lupe genommenen Produkte.

In der folgenden Liste können Sie anschaulich und übersichtlich diese zehn Artikel betrachten und auf Anhieb erkennen, welche Eigenschaften sie auszeichnen und welche Vorteile einen entscheidenden Faktor bei der Kaufentscheidung führen können.

Imprägnierspray Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am:

 Collonil Carbon Pro ImprägniererNikwax Tx-Direct Spray ImprägniererSolitaire Nano Plus Imprägnierer SprayFibertec Imprägniermittel Green Guard Spray
Bama Power Protector ImprägniersprayHeitmann Imprägnol SprayErdal ImprägniererLiqui Moly 1594 Gewebe-ImprägnierungBallistol Pluvonin ImprägniersprayScotchgard Protector Leder und Textilien Imprägnierspray

Collonil Carbon Pro Imprägnierer


Nikwax Tx-Direct Spray Imprägnierer


Solitaire Nano Plus Imprägnierer Spray


Fibertec Imprägniermittel Green Guard Spray


Bama Power Protector Imprägnierspray


Heitmann Imprägnol Spray

Erdal Imprägnierer

Liqui Moly 1594 Gewebe-Imprägnierung

Ballistol Pluvonin Imprägnierspray

Scotchgard Protector Leder und Textilien Imprägnierspray

 Bewertung 1,1 1,2 1,4 1,5 1,6 1,9 2,1 2,3 2,4 2,5
MarkeCollonilNikwaxSolítaireFibertecBamaHeitmannErdalLiqui MolyBallistolScotchgard
Menge400 ml500 ml400 ml500 ml400 ml400 ml2 x 400 ml400 ml500 ml400 ml
Geeignet für TextilienGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Geeignet für LederGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
WasserdichtGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
SchmutzabweisendGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Vorteile

  • Besonders für Glatt- und Rauleder geeignet
  • Atmungsaktive und wasserabweisende Wirkung
  • Schmutzabweisende Wirkung
  • Langanhaltende Wirkung


  • Keine Schaum- und Fleckenbildung
  • Atmungsaktiv
  • Für alle Stoffe geeignet
  • Wasserabweisende Wirkung


  • Schützt wirksam und intensiv vor Nässe und Wiederanschmutzung
  • Für alle Materialen
  • Atmungsaktivi
  • Auch für Taschen und Jacken geeignet


  • Wasser, Schmutz und Öl abweisende Imprägnierung für Funktionstextilien
  • empfohlen für GORE-TEX Bekleidung
  • keine Hitzeaktivierung nötig
  • Hergestellt in Deutschland


  • Langanhaltende schmutz- und wasserabweisende Wirkung
  • Für Tex-Materialien geeignet
  • Kein aufdringlicher Geruch


  • Für Textilien, Leder und Hightechgewebe
  • Mit Langzeit-Spezialformel
  • Auch für Stoffe aus Synthetik und Membranfasern


  • wirkungsvolle Imprägnierung
  • für Schuhe und Bekleiung aus echtem Leder, Textil oder Kunstfasern
  • optimaler Schutz vor Schmutz und Näasse
  • auch für Klimamembranen geeignet


  • Schützt Textilien vor Wasserdurchdringung
  • Verhindert Fleckenbildung
  • Weist Flüssigkeiten ab
  • Imprägniert und silikonfrei


  • Deutsches Produkt
  • Für alle Textilien und Materialien
  • Lange Wirkung
  • Schützt vor Schmutz und Feuchtigkeit


  • Schützt Textilien, Leder, Wild- und Nubukleder vor Flüssigkeiten und fetthaltigen Flecken
  • Einfache Handhabung

Wirkungszeit
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
Große Auswahl an Imprägniersprays zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Imprägnierspray Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Imprägnierspray?

Ein Imprägnierspray ist ein extra dafür entwickeltes Mittel, um Textilien wasserabweisend zu machen. Das ermöglicht einem, auch bei schlechtem und vor allem bei regnerischen Wetter oder auch im Schnee draußen zu sein, ohne dass die Feuchtigkeit zum Körper oder speziell den Füßen durchdringt und einen frieren oder sogar krank werden lässt. Vor allem Schuhe und andere Outdoor-Kleidung können mit dem Imprägnierspray behandelt werden, wodurch sie sowohl wasser- als auch schmutzabweisend werden und der Aussage, es gäbe kein schlechtes Wetter, nur unpassende oder schlecht vorbereitete Kleidung, noch mehr Wahrheitsgehalt verpassen.

Wie funktioniert ein Imprägnierspray?

Imprägniersprays beziehungsweise deren Entwickler bedienen sich eines natürlichen Vorbildes in Form der Lotuspflanze. Diese Pflanze aus dem asiatischen Raum ist nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern besonders auch dafür bekannt, dass sie für ihre Blätter einen optimalen Schutz vor Wasser bietet. Hierfür verteilen sich zahlreiche Wachskügelchen auf der gesamten Oberfläche der Blätter. Diese sind so klein, dass man sie nur unter dem Mikroskop sehen kann. Die Wirkung dieser Kügelchen sieht so aus, dass sie auf der durch sie erzeugten unebenen Oberfläche einfach so nah aneinander liegen, dass das Wasser keine Chance hat, dazwischen zu gelangen, und daher sofort wieder vom Blatt abperlt. Dieses Prinzip wird auf die Bekleidung wie Jacken und Schuhe übertragen, damit auch dort das Wasser nicht eindringen kann, sondern sofort abgewiesen wird. Die Imprägniersprays werden auf die entsprechend zu schützenden Textilien aufgetragen, wo sie dann eintrocknen müssen. Dadurch erzielen sie eine Schicht aus einer Mischung von Ölen, Harzen und Wachsen, oft in Form von sogenannten Fluorcarbonharze. Die entstehende Schicht imitiert die beschriebenen Wachskügelchen der Lotuspflanze und auch ihre wasserabweisende Wirkung. Häufig kauft man Kleidungsstücke wie Jacken und Schuhe schon mit der Auszeichnung, dass diese von ihrer Beschaffenheit schon imprägniert sind, was ebenfalls nach dem Wachsprinzip der Lotusblume erfolgt. Das führt auch oft zu dem Begriff der Wachsjacken.

Mit der Zeit nimmt ein solcher Schutz allerdings ab, sodass auch diese Textilien nach einer gewissen Zeit mit einem Imprägnierspray nachbehandelt werden sollten, um die optimale Wirkung beizubehalten.

Vorteile und Anwendungsbereiche von einem Imprägnierspray

Das Imprägnierspray bietet einen Schutz gegen Nässe und wirkt oft auch schmutzabweisend. Die Anwendungsbereiche sind dabei sehr vielfältig. Der häufigste Anwendungsfall ist das Imprägnieren von Schuhen in den nassen und kalten Jahreszeiten. Dadurch wird die Nässe vom Fuß ferngehalten und ein unangenehmes Frieren vermieden. Gerade für Kinder ist das sehr wichtig, damit Ihnen die Freude am Aufenthalt an der frischen Lust auch im Herbst und Winter nicht vergeht. Natürlich sind nasse Füße auch für Erwachsene ein unangenehmer Zustand, sodass das Imprägnierspray der gesamten Familie dient. Neben dem Alltag benutzen es auch Outdoor-Freunde mit Vorliebe, ganz unabhängig davon, ob es sich um gelegentliche Spaziergänger, Wanderer oder auch Fans des Campens sind. Hier wird das Imprägnierspray als Schutz vor schlechten Witterungsbedingungen neben den Schuhen auch verstärkt für die Jacken oder sogar für die gesamte Ausrüstung verwendet. Es gibt sogar spezielle Imprägiersprays – auch von der Menge her angepasst – mit denen ganze Zelte behandelt werden können.

Welche Arten von Imprägniersprays gibt es?

Bei der Suche nach Imprägniermitteln trifft man nicht nur auf verschiedene Anbieter der bekannten Imprägniersprays, sondern auch auf unterschiedliche Arten von entsprechend wirkenden Produkten. Die bekannteste und einfachste Form bildet das Treibgasspray. Hier wird dieses Spray ganz einfach auf die zu imprägnierenden Textilien gesprüht, wo es dann eintrocknen muss. Anschließend wirkt es dann als Schutz gegen Schmutz und Feuchtigkeit. Die Wirkungsweisen der Sprays sind nahezu identisch, Unterschiede sind allerdings in Preis, Trocknungszeit und Geruch zu finden.

Der Begriff Wash-In bezeichnet eine weitere Möglichkeit des Imprägnierens. Rucksäcke, Sportsachen und auch Funktionskleidung können mit einem solchen Mittel imprägniert werden, in dem dieses in die Waschmaschine gegeben wird und mit den zu behandelnden Textilien ein entsprechender Waschgang gestartet wird. Dadurch dass das Mittel durch die Waschmaschine an die Sachen gelangt, erfolgt eine sehr gleichmäßige Verteilung. Der Nachteil ist allerdings, dass eine Dosierung sehr schwierig ist. Das ist bei einem Spray, das man auf jeweils nur ein Ziel richtet sehr viel einfacher.

Der Sprühschaum ist auch eine Art und Weise, Textilien zu imprägnieren und wird vor allem für empfindliche Objekte verwendet, wie zum Beispiel solche aus Wildleder. Der Schaum beihaltet allerdings ein paar Nachteile. So ist das Auftragen mit einem Lappen oder einem Tuch auf die Kleidung sehr umständlich und es dauert sehr lange, bis alles optimal getrocknet ist. Zudem erzielt es zwar eine attraktive Wirkung gegen Wasser, ansonsten ist die Imprägnierung durch ein Spray sehr viel besser und umfassender.

Als umweltfreundliche Alternative zu Imprägniersprays gibt es auch Balsam oder Gel auf Lanolin- oder Ölbasis. Diese Mittel wirken auch gut gegen Nässe, bilden aber keinen wirksamen Schutz gegen Schmutz, Fett oder Öl. Zudem gibt es auch verschiedene Schuhcremes, die eine imprägnierende Wirkung haben.

So haben wir die Imprägniersprays getestet

Unser Imprägnierspray Vergleich 2017 soll dabei helfen, bei all den verschiedenen Möglichkeiten, Eigenschaften und Vorteilen das passende Produkt für den individuellen Bedarf zu finden. Für ein möglichst aussagekräftiges Ergebnis haben wir dabei sehr viele verschiedene Kriterien unter die Lupe genommen. Wichtig ist es vor allem erst einmal für einen optimalen Einsatz zu schauen, für welche Materialien die Mittel denn überhaupt geeignet sind. Hier haben wir in unserem Imprägnierspray Test 2017 zum Beispiel Artikel unter die Lupe genommen, die für alle Tex­ti­lien und auch Leder geeignet sind. Andere bildeten eine optimale Lösung für Goretex und Sympatex, während wieder andere perfekt für das Imprägnieren von Wildleder oder speziell für die Behandlung von Leder gedacht sind. Manche erwiesen sich zudem als attraktives Mittel, um beim Campingurlaub auch Zelte zu imprägnieren. Farblose Varianten bilden zudem einen großen Vorteil, wenn man in keinster Weise die Farbe der zu behandelnden Textilien verändern möchte.

Die Wirkung war natürlich ein sehr wichtiger Faktor in unserem Imprägnierspray Test, denn schließlich nützt keine gute Eigenschaft etwas, wenn das eigentliche Imprägnieren nicht den persönlichen Bedürfnissen entspricht. Hierbei haben wir betrachtet, ob die behandelten Textilien wasserdicht und oder auch schmutzabweisend sind und wie hoch diese Wirkung ist. Dazu gehört vor allem der Vorteil einer hohen Langzeitwirkung. Bei der Anwendung haben wir zudem betrachtet, wie schnell das Mittel einzieht, wie lange es zum Trocknen benötigt und wie stark oder angenehm die Geruchsentwicklung ist. Neben der Geruchsentwicklung haben wir auch weitere Nebeneffekte betrachtet, wie zum Beispiel die Frage nach einer Atmungsaktivität oder dem vorhandenen Schutz vor Ausbleichen durch UV-Strahlung.

Eine interessante Unterstützung ist bei der Beurteilung eines Produkts auch immer der Blick auf bestehende Kundenrezensionen. Denn anhand solcher Meinungen erfährt man neben den technischen und theoretischen Fakten sehr viel über den praktischen Einsatz. Hierbei ist es immer wichtig, dass viele Meinungen, auch wenn es dabei negative Äußerungen gibt, immer ein aussagekräftigeres Bild abgeben, als wenn nur ein oder zwei Personen ein Produkt bewerten. Nicht zuletzt ist natürlich auch immer der Preis für ein solches Produkt mitentscheidend, wenn es letztendlich um den Kauf geht, auch wenn der Preis natürlich niemals ohne einen Blick auf die Leistungen entscheiden sollte. Wir haben dabei die getesteten Artikel dahingehend betrachtet, wie viel 100 ml jeweils kosten, aber auch hier ist immer zu betrachten, wie groß die angebotenen Mengen sind und vor allem auch, wie viel man benötigt, um ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen.

Worauf muss ich beim Kauf eines Imprägniersprays achten?

Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten für Imprägniersprays sollte man vor einem Kauf auf gewisse Dinge besonders achten, wobei der Imprägnierspray Test 2017 auch als optimale Unterstützung dient. Als erstes ist es wichtig zu überlegen, was man imprägnieren möchte. Schließlich gibt es zwar Sprays und andere Mittel, die für alle Textilien geeignet sind. Gerade aber für spezielle Materialien, wie zum Beispiel Wildleder, sollte man nicht blind jedes beliebige Mittel aus dem Regal nehmen. Zudem sollte man sich darüber informieren, wie viel von einem Mittel denn überhaupt benötigt wird, was natürlich immer auch abhängig ist von der Masse der zu behandelnden Textilien. In dem Zusammenhang lohnt sich dann auch immer ein besonderer Blick auf die Preise, wenn man zum Beispiel von einem auf den ersten Blick günstigen Mittel wesentlich mehr benötigt, als es bei einem teureren, aber im Endeffekt effektiveren Artikel der Fall ist. Je nachdem wofür man das Mittel beziehungsweise die zu imprägnierenden Kleidungsstücke einsetzt, kann es auch entscheidend sein, sich für die Produkte zu entscheiden, die atmungsaktiv sind oder auch einen Schutz gegen das Ausbleichen bei zu hoher UV-Strahlung bieten. Aufgrund der teilweise giftigen Chemikalien sollte man bei besonderer Empfindlichkeit einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen, damit man sich nicht in gesundheitliche Schwierigkeiten bringt, weil es immer auch harmlose, wenn eventuell auch nicht so effektive Mittel gibt. Grundsätzlich besteht aber immer nur eine Gefahr bei falscher Anwendung, sodass man es selber in der Hand hat.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Imprägniersprays

Das Wichtigste bei der Wahl eines Produkts ist das Produkt selber und all seine Eigenschaften und Vorteile. Dennoch macht es ab und zu Sinn oder ist einfach informativ, einen Blick auf die dahinterstehenden Hersteller und Anbieter zu werfen. Aus dem Grund folgen in den nächsten Abschnitten kurze Informationen zu bedeutenden Unternehmen im Zusammenhang mit den Imprägniersprays.

  • Ballistol
  • Collonil
  • Erdal
  • Heitmann
  • Holmenkol
  • Jack Wolfskin
  • Solitaire
  •  

Zu den bedeutenden Anbietern von Imprägniersprays gehört ohne Frage das Unternehmen Ballistol. Gegründet wurde das Unternehmen schon im Jahr 1904 und in der weit über 100 Jahre alten Geschichte präsentierte sich die Firma schon immer als herausragende Adresse für Spezial-Öle aller Art. Mittlerweile produziert das traditionelle Unternehmen auch eine Vielzahl an Pflegeprodukten für Mensch und Tier sowie eben auch attraktive und wirkungsvolle Mittel zum Imprägnieren. Mit dem kurzen, aber aussagekräftigen Slogan „Es wirkt.“ können die Arbeitsweise und Produkte von Ballistol eindrucksvoll umschrieben werden.
Einen im Bereich der Imprägniermittel sehr bekannten Namen besitzt das Unternehmen Collonil. Die Firme wurde schon im Jahre 1909 von Karl Esslen sowie den Brüdern Paul und Walter Salzenbrodt gegründet. Vor allem im Zusammenhang mit Mitteln für die Pflege von Schuhen ist die Firma sehr bekannt und gehört dort zu den führenden Produzenten und gilt im gehobenen Fachhandel sogar als Marktführer. Erwähnenswert ist bei diesem Thema auch die Herstellung spezieller Pflegemittel-Serien für den Schuhhersteller Ecco. Mittlerweile ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in Österreich, Frankreich und Dänemark auch international tätig.
Schon seit dem Jahr 1901 steht die Firma Erdal für höchste Qualität, wenn es um das Thema Lederpflege geht. Qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe, bestens qualifizierte Mitarbeiter an modernen Standorten und ein Ohr direkt an den Bedürfnissen der Kunden sorgen für eine unübertreffliche Zufriedenheit unter den Verbrauchern. Gerade der wichtige Blick auf sich verändernde oder zusätzliche Bedürfnisse sorgte für immer weitergehende und innovative Entwicklungen und neue Pflegerezepturen, die bis heute dazu führen, dass bei sämtlichen Produkten der Slogan „Einfach. Perfekt. Gepflegt.” jederzeit der Wahrheit entspricht.
Das Unternehmen Heitmann ist eine Firma, die sich durch die Herstellung attraktiver Textilfarben und hochwertiger Wäsche- und Haushaltspflegeprodukte auszeichnet. Die Geschichte reicht in das Jahr 1885 zurück, als man sich erstmals auf der Weltausstellung in Antwerpen der internationalen Öffentlichkeit präsentierte. Schon zehn Jahre später ließ sich das Unternehmen die Krone mit Schleife als Markenzeichen schützen, unter dem eine Erfolgsgeschichte begann, die sich anfangs hauptsächlich mit der Herstellung von Textilfarben befasste. Die Internationalisierung brachte unter anderem den Schritt auf den russischen Markt und 1928 auch auf spanischen Boden. Zwischenzeitlich kamen neben den Textilfarben auch Entfärber, Imprägnierprodukte, Schuh- und Lederfarben sowie Fleckentferner und Möbelbeizen in das Repertoire des Unternehmens. Die Vorkriegsjahre und der Zweite Weltkrieg natürlich sowieso brachten negative Folgen für die Produktion und in der ebenfalls schwierigen Zeit der Wirtschaftswunderjahre kommt es zu einem überraschenden aber erfolgreichen Zusammenschluss von Heitmann mit dem Wettbewerber Brauns. Es entstand das Unternehmen Brauns-Heitmann GmbH & Co. KG, um sich gegenseitig zu stärken und Vertriebskosten zu senken. Seitdem werden die Textilfarben unter dem Namen simplicol und sämtliche Wäsche- und Haushaltspflegeprodukte unter dem Namen Heitmann verkauft.
Das Unternehmen Holmenkol schaut auf eine langjährige Geschichte zurück, die im Jahr 1922 begann, als der Chemiker und Skispringer Dr. Max Fischer bei Stuttgart seine eigene Firma gründete. Die Vereinigten Wachswarenfabriken AG spezialisierte sich auf die Produktion von industriellem Skiwachs unter der Marke Holmenkol. Nachdem im Jahr 1932 auch die Herstellung von Express-Teer und synthetischen Skibelägen begann, musste die Produktion aus Kriegsgründen 1935 auf die Herstellung von Kerzen aller Art beschränkt werden, was im Vorfeld schon verstärkt unter der Marke Loba erfolgte, während des Krieges aber auch fast komplett ausgesetzt wurde. Erst 1946 ging die Produktion wieder ihren normalen Gang, wobei auch die Entwicklung und Herstellung von Skiwachs in den Mittelpunkt rückte. Im Jahr 2002 wurde Holmenkol – bisher nur die attraktive Marke des Skiwachses – zur eigenständigen Firma Holmenkol Sport-Technologies GmbH & Co. KG, die heute in über 20 verschiedenen Ländern zu finden ist. Die durchdachten Technologien der Marke werden nach und nach auch in andere Bereiche getragen, sodass Holmenkol mittlerweile auch attraktive Produkte wie Spezialwaschmittel oder Artikel für Imprägnierungen anbietet.
Das Unternehmen Jack Wolfskin ist wohl eine der bekanntesten Marken, wenn es um das Thema Outdoor geht. Das deutsche Unternehmen wurde im Jahr 1981 in Frankfurt am Main gegründet und hat seit dem Jahr 1997 den Firmensitz in Idstein. Sich draußen zuhause fühlen ist eines der wichtigsten Leitziele der Firma und daran orientiert sich auch jederzeit die Entwicklung und Produktion der Outdoor-Produkte, die sich immer als optimal erweisen, auch wenn Jack Wolfskin von sich behauptet, auf der Suche nach Erlebnissen und nicht nach Höchstleistungen zu sein. Jack Wolfskin entwickelt und produziert Produkte, die schützen, warm und trocken halten und gleichzeitig zuverlässig, von langer Lebensdauer und komfortabel sind. Gleichzeitig schützt Jack Wolfskin aber auch jederzeit mit besonderen Maßnahmen bei der Herstellung die Vielfalt der Natur und der Erde im Ganzen, weil sie eben nun auch die Lebensgrundlage eines jeden Einzelnen bedeutet.
Das Unternehmen Solitaire hat sich auch einen großen Namen in Sache Schuhpflege gemacht. Mit dem netten Reim „Richtig pflegen – für gute Schuhe ein Segen“ wird deutlich, mit welchem Ziel die Firma für ein langes Schuhleben und somit für die Zufriedenheit der Kunden arbeitet. Mit einer großen Erfahrung aus mittlerweile mehr als 80 Jahren bietet Solitaire attraktive Reinigungs- und Pflegemittel, die immer durch eine perfekte Abstimmung auf Farbe, Material und gewünschte Funktion überzeugende Wirkungen erzielen. Einzelne Produkte oder auch attraktive Komplett-Programme sorgen immer dafür, dass die Pflege keine Wünsche offenlässt.

 

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Imprägnierspray am Besten?

Bei dem Kauf eines Produkt ist es immer eine wichtige Frage, wo man dieses am besten kaufen kann. Auch für Imprägniersprays gibt es dafür viele verschiedene Möglichkeiten. So kann man diese im Fachhandel für Schuhe oder Bekleidung ebenso erhalten wie in großen Kaufhäusern oder auch in Drogeriemärkten. Solche Geschäfte bieten sich vor allem dann an, wenn man sehr dringend ein Imprägnierspray benötigt und somit die Angebote der Geschäfte vor Ort für den kurzfristigen Bedarf nutzen kann.

Der Blick auf die Möglichkeiten im Internet zeigt allerdings, dass das kaufen in Online Shops verschiedene Vorteile bietet. So kann man dort in der Regel günstiger einkaufen, weil keine Kosten für Geschäftsräume oder Angestellte auf die Preise der Produkte umgelegt werden, wie es in den meisten normalen Geschäften der Fall ist.
Zudem hat man oft eine größere Auswahl und kann auch je nach Bedarf größere Mengen kaufen, ohne sie eigenhändig aus dem Geschäft nach Hause schleppen zu müssen.

Wissenswertes & Ratgeber rund um das Thema Imprägnierspray

Neben all den Informationen, die wir als wichtige Wegweiser für den Kauf eines optimalen Sprays aufgeführt haben, gibt es viele weitere nützliche oder teilweise auch einfach interessante Fakten rund um das Thema Imprägnieren und entsprechende Mittel. Diese werden in den folgenden Kapiteln aufgeführt, um einen ein wenig tiefer in diese Materie eintauchen zu lassen.

Die Geschichte des Imprägniersprays

Interessant ist es bei einem Artikel der heutigen Zeit auch immer, einen Blick in die Vergangenheit und auf die Geschichte und Entwicklung eines Artikels zu schauen. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, nehmen sich die Imprägniersprays beziehungsweise jeder Vorgang des Imprägnierens ein Beispiel an der asiatischen Lotusblume. Die kleinen Perlchen auf der Oberfläche der Pflanze, vor allem natürlich auf den Blättern, haben eine wasser- und schmutzabweisende Wirkung und dieser Effekt ist schon seit zwei Jahrtausenden bekannt. Es war aber erst der Botaniker Wilhelm Barthlott, der sich in den 70er Jahren mit der Erforschung dieses faszinierenden natürlichen Highlights auseinandersetzte. Bei seinen Forschungen und Untersuchungen konnte er mit der Hilfe eines sogenannten Rasterelektronenmikroskops die erstaunlichen Effekte der Lotusblume auch an der heimischen Kapuzinerkresse feststellen. Die 90er Jahre waren es dann, in denen zum ersten Mal versucht wurde, dieses Phänomen mit technischen Prototypen in der Industrie nachzubilden. Danach ließ die Industrie für Textilien nicht lange auf sich warten, weil sie den attraktiven wasser- und schmutzabweisenden Effekt natürlich auch für Kleidungsstücke oder auch Zelte optimal gebrauchen und vermarkten konnte. Aus diesen Forschungen und Entwicklungen entstanden unter anderem auch die heutigen Imprägniersprays, die im Grunde genommen aus jedem Kleidungsstück eine Lotusblume machen, der Wasser nichts anhaben kann, weil es einfach abperlt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Imprägnierspray

Zahlen, Daten und Fakten sind immer interessante Informationen rund um ein Produkt, wobei manchmal die Bedeutung der Zahlen nicht ganz so groß ist. So kann diesbezüglich beim Imprägnierspray eventuell noch die Größe der verschiedenen Portionen eine Rolle spielen. So gibt es Dosen zu 250 ml ebenso wie solche, die sogar 500 ml enthalten. Hinzu kommt der Preis als weitere Zahl in diesem Zusammenhang. Hier wird meistens ein Preis pro 100 ml verglichen, was bei gut getesteten Artikeln zu unterschiedlichen Preisen zwischen ca. 1,60 Euro und über 6,50 Euro führen kann. In dem Zusammenhang ist es allerdings immer wichtig, auch einen Blick auf die Effektivität und somit auf die für einen Vorgang benötigte Menge zu werfen.

Zu den wichtigsten Fakten eines Imprägniersprays gehört ohne Frage die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und besonders bedeutend ist das Vorhandensein des Wirkstoffes Perflourierte Chemikalien (PFC). Dabei handelt es sich um einen durchaus giftigen Stoffe, der sich natürlich so gut wie überhaupt nicht abbauen lässt und sich dadurch in der Natur und auch in Lebewesen ablagert. Das konnte sogar bei der Untersuchung von Eisbären und auch bei Neugeborenen beobachtet werden. Das Einatmen dieser Stoffe kann zu großen gesundheitlichen Problemen bis hin zur Atemnot führen kann.

Daher sollte man das Spray bestenfalls draußen anwenden und immer darauf achten, dass man von sich wegsprüht. Daher sollte Gegenwind auch dringend vermieden werden.

Imprägnierspray sicher nutzen

Die sichere Nutzung eines Imprägiersprays beginnt schon bei der Wahl des passenden Artikels, der auf jeden Fall für die zu behandelnden Textilien geeignet sein sollte, um diesen keinen Schaden zuzufügen oder seine Wirkung zu verfehlen. Gerade bei vielleicht sogar auch teuren Leder- und insbesondere bei Wildlederschuhen ist es wichtig, ein geeignetes Mittel zu finden, weil die Schuhe sonst schnell an Attraktivität verlieren, woran dann auch der Schutz gegen Nässe nichts mehr ändert. Die meisten Sprays eignen sich allerdings für nahezu alle Stoffe und sind daher universal einsetzbar.

Wie immer ist es für eine optimale und vor allem sichere Anwendung, immer genau die Anweisungen des Herstellers auf der entsprechenden Anleitung zu studieren. Nach dem Beseitigen des Schmutzes oder zumindest des Staubes von den zu behandelnden Schuhen oder Kleidungsstücken sollte ein Einsprühen aus einer Entfernung von ungefähr zwanzig bis dreißig Zentimeter erfolgen, damit ein gleichmäßiges Verteilen möglich und Flecken verhindert werden.

Aufgrund der verwendeten Chemikalien, die teilweise recht reizend sein können, sollte man das Imprägnieren immer in optimal belüfteten Räumen, bei offenem Fenster oder am allerbesten ganz draußen vornehmen. Hierbei sollte natürlich auch immer ein eventuell vorhandener Wind beachtet werden, damit man das Spray nicht einatmet oder in die Augen bekommt.
Anschließend sollte man ungefähr eine Stunde einplanen, damit die Textilien möglichst auch draußen optimal einwirken und trocknen können. Um sicher zu gehen, dass vor allem Schuhe dauerhaft vor Wasser und Schmutz geschützt sind, sollte man den Vorgang alle paar Wochen wiederholen.

Häufige Fragen zum Imprägnierspray

Wie die zahlreichen Informationen und Eigenschaften zeigen, ist das Thema Imprägnierspray weitaus umfangreicher, als man sich im Vorfeld vielleicht hätte vorstellen können. das führt auch dazu, dass immer wieder eine Vielzahl an Fragen auftauchen. Im Folgenden werden die häufigsten Fragen aufgeführt und natürlich mit den entsprechenden Antworten versehen. Auch wenn sich manche schon da gewesene Informationen wiederholen, können Sie an dieser Stelle gesammelt viele wichtige Informationen finden, die eventuell auch Ihre Fragen beantworten.

Wie lange ist die Einwirkungszeit eines Imprägniersprays?

Imprägniersprays sind sehr unterschiedlich und das trifft auch auf die Zeit zu, die sie zum Einwirken benötigen. Wichtig für eine erfolgreiche Anwendung sind die Angaben des Herstellers auf der Anleitung. So müssen manche Kleidungsstücke nach einer solchen Anwendung in den Trockner, was in den meisten Fällen aber nicht notwendig ist. Als Richtwert könnte bei imprägnierten Schuhen eine Stunde an der frischen Luft angesetzt werden. Bei Stoffen wie Baumwolle dürfte diese Zeit ebenfalls ausreichend sein.

Wie kann man ein Imprägnierspray entfernen?

Das Entfernen eines Imprägniersprays kann nur durch Geduld erfolgen. Denn nach und nach lässt die Wirkung nach, weil sich das Mittel mit der Zeit verflüchtigt. Vorzeitig abwaschen kann man es nicht, weil es schließlich absolut resistent gegen die Wirkung von Wasser ist.

Gibt es für ein Imprägnierspray ein Haltbarkeitsdatum?

Solche Mittel haben nicht immer ein eingeprägtes Haltbarkeitsdatum und oft ist es wahrscheinlich auch nicht genau auszumachen, wie lange ein Spray haltbar ist und seine Wirkung behält. Dennoch kann man davon ausgehen, dass es nicht ewig einsetzbar ist. Im Normalfall können die Sprays aber einige Jahre halten. Dafür sollte man die entsprechenden Flaschen bei normalen Temperaturen und in trockenen Räumen lagern. Für ein späteres Wegwerfen sollte man darauf achten, dass Spraydosen Sondermüll sind und daher einer besonderen Entsorgung bedürfen.

Ist ein Imprägnierspray giftig?

Imprägniersprays bestehen zu einem großen Teil aus Fluorcarbonharzen (PFC), welches wichtig ist für den Schutz gegen Wasser und Schmutz. Solche Stoffe gelten als giftig und das Umweltbundesamt ruft zur Vorsicht auf. Diese Chemikalien können nicht in der Natur abgebaut werden und können zu Kopfschmerzen, Fieber oder sogar zu Atemnot führen. Zudem ist das enthaltene Aerosol ist reizend und leicht entzündbar, was auch unbedingt beachtet werden sollte. Der Vorgang des Imprägnierens sollte daher immer im Freien oder zumindest bei weit geöffnetem Fenster erfolgen. Giftig wird das Spray also nur bei unvorsichtiger und falscher Anwendung.

Nützliches Zubehör für das Imprägnierspray

Im Grunde genommen benötigt man für die Verwendung des gekauften Imprägiersprays lediglich das Spray selber, die zu behandelnden Textilien und eine gute Portion frische Luft, die man am besten draußen nutzen sollte, um den Risiken der Chemikalien erst überhaupt keine Chance zu geben, zu gesundheitlichen Auswirkungen zu führen. Weiteres Zubehör ist eigentlich nicht notwendig.

Als zusätzlicher Schutz können entsprechende Handschuhe oder eventuell auch eine Brille gegen eine reizende Wirkung in den Augen von Vorteil sein.

Alternativen zur Informationsbeschaffung zum Imprägnierspray

Auch wenn Sie hier jetzt sehr viel rund um das Imprägnierspray und seine Vorteile und Eigenschaften lernen konnten, um auch bestens auf einen entsprechenden Kauf vorbereitet zu sein, gibt in der weiten Welt des Internets noch sehr viel mehr Wissenswertes zu diesem Thema. So kann man sich zum Beispiel auf http://www.stylevamp.de/p/mmb5cs/so-gefaehrlich-ist-impraegnierspray-fuer-deinen-koerper noch einmal separat über die Risiken informieren, die der Einsatz eines solchen Sprays mit sich bringt, und auf mit dem Artikel auf https://www.bsaktuell.de/34263/neu-ulm-impraegnierspray-in-den-mund-gesprueht/ auch ein wenig ins Schmunzeln kommen, ohne die Gefahren des Sprays für sich selbst zu unterschätzen.

Das Wichtigste rund um das Thema Imprägnieren kann man auf https://www.collonil.com/de/magazine/news/view/video_011#.WKoF2fnhC00 finden und für das optimale Reinigen der Schuhe können auf https://www.collonil.com/de/magazine/news/view/news_30#.WKoGGfnhC00 die fünf häufigsten Fehler beim Putzen der Schuhe nachgelesen werden. Zudem bietet die Seite http://www.stern.de/panorama/wissen/lifehacks/life-hacks–mit-diesem-alltagsgegenstand-sparen-sie-teures-impraegnierspray-fuer-die-schuhe-7061214.html einen Blick auf eine alternative Methode zum Imprägnieren von Textilien, bei der man aber immer den Aufwand in Relation zur Leistung setzen und dann eventuell doch besser wieder auf eines unserer getesteten Produkte zurückgreifen sollte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (719 Bewertungen. Durchschnitt: 4,79 von 5)
Loading...