Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Mikrowelle Test 2017 • Die 15 besten Mikrowellen im Vergleich

Whirlpool JT 469 SLDie wenigsten Haushalte kommen heutzutage ohne die schnelle Alternative zum Backofen aus, wenn es um die Zubereitung der Gerichte geht. Die Mikrowelle ist mittlerweile längst ein Klassiker in jeder Küche, gehört zur Standardausstattung und ermöglicht weit mehr als das schlichte und schnellere Aufwärmen des Essens.

Gerade der Markt hat sich in der Produktherstellung an das platzsparende Gerät angepasst, nicht alleine Lebensmittel auf die Zubereitung abgestimmt, was sowohl das Bewahren der Nährwerte als auch das Kochgeschirr betrifft, sondern auch speziell Gerichte entwickelt, die nur in der Mikrowelle zubereitet werden können.

Die Geräte unterscheiden sich natürlich in der Qualität, Leistung, Größe, Funktion und im Design. Edelstahl oder Kunststoff, glänzender Lack oder Glas, die Auswahl an Mikrowellen ist enorm, reicht vom schlichten Haushaltsgerät zur Luxusausstattung für den anspruchsvollen Küchenliebhaber.

Daneben gibt es reine Mikrowellenherde als auch Geräte mit vielen Zusatzfunktionen, z. B. mit Infrarot- oder Quarzgrill. Moderne Modelle besitzen zudem eine Dampfgar- und Heißluftfunktion, so dass das Gerät auch wie ein normaler Backofen benutzt werden kann, allerdings weniger Energie verbraucht.

Ein Testvergleich dient hier vor allen Dingen der Übersicht und Informationsvermittlung, gerade weil die Mikrowelle noch viel mehr kann, darunter Gemüse schonend garen, Lebensmittel auftauen, einen Kuchen backen oder ganz schlicht als Grill fungiert.

 

Mikrowelle Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Samsung GE89MST-1XEGDie schmutzresistente MagicClean Antihaftbeschichtung im Innenraum Ihrer Bauknecht Mikrowelle macht das lästige Reinigen überflüssig.23 Liter Garinnenraum aus kratzfester Keramik-Emaille, 800 Watt Mikrowellenleistung, Digitale LED Anzeige, Uhrfunktion; 28,8 cm großer Drehteller aus Glas.Die Heißluft-Funktion Ihrer Bauknecht Mikrowelle sorgt für eine besonders gleichmäßige Temperaturentwicklung beim Kochen.Whirlpool JT 469 SL Mikrowelle mit Grill und Heißluft / 2200 W / 33 L Garraum / 3D-System / Edelstahl.Unterbaufähig unter einen Oberschrank (Aufhängevorrichtung beigelegt), 800 W-Mikrowelle in 5 Leistungsstufen.Bomann MW 2235 CB Mikrowelle / 700 Watt / 35-Minuten-Timer mit Endsignal / Garraumbeleuchtung.Leistung/Mikrowelle: ca. 900 W; gesamte Kapazität des Garraums: ca. 28 Liter; Durchmesser Drehteller: ca. 31,5 cm; Höhe des Garraums: ca. 21 cm; effektiver Nutzinhalt: ca. 16,4 Liter.Severin MW 9675Die Max ist eine wahrhaft einzigartige Mikrowelle. Dank des intelligenten runden Designs, bietet sie nicht nur einen großen Drehteller Platz, sondern nimmt dabei in Ihrer Küche kaum Raum ein.Severin MW 7849 MikrowelleClatronic MWG 786
Bosch HMT75M451 Serie 4Bomann MWG 2215 EBDieses Solo-Kompakt-Mikrowellengerät mit elektronischer Bedienung ist ein praktischer Küchenhelfer und leicht zu bedienen.

Samsung GE89MST-1XEG

Bauknecht MW 80 SL

Samsung MS23F301EASEG

Bauknecht MW 179 IN

Whirlpool JT 469 SL

Siemens HF12M540

Bomann MW 2235 CB

Severin MW 7873

Severin MW 9675

Whirlpool MAX 34 SL

Severin MW 7849 Mikrowelle

Clatronic MWG 786


Bosch HMT75M451 Serie 4

Bomann MWG 2215 EB

Sharp Electronics R242WW

Bewertung1,01,21,31,41,61,71,82,02,12,32,42,52,62,72,9
Produktabmessungen48,9 x 27,5 x 39 cm (HxBxT): 33,3 x 54,8 x 52,5 cm (HxBxT): 185 x 305 x 285 mm53,5 x 48,7 x 37,7 cm54,1 x 48,7 x 37,7 cm32 x 46,2 x 29 cm34 x 44 x 25,5 cm43 x 51 x 30,5 cm40 x 48,6 x 29 cm36 x 37,2 x 37,5 cm40 x 48,5 x 28 cm34 x 45,5 x 26,5 cm
35,1 x 46,1 x 29 cm46,5 x 35,9 x 33,9 cm43,5 x 43,9 x 25,8 cm
Gewicht inkl. Verpackung15 Kg25 Kg13 Kg30 Kg30 Kg14 Kg11 Kg17 Kg16 Kg15 Kg20 Kg15 Kg14 Kg16 Kg12 Kg
Artikelgewicht15 Kg21,2 Kg12 Kg29.1 Kg28.9 Kg13 Kg10,3 Kg14.7 Kg15,6 Kg13.9 Kg16 Kg13 Kg13 Kg14 Kg10.9 Kg
Drillart / Beheizungsarten• GrillFunktion
• Mikrowellenfunktion
• Crusty Plate
• Auftaufunktion
• Crisp-Funktion
• Quarzgrill
• Heißluft-Funktion
• Grill
• Dampfgarfunktion
• Auftaufunktion
• Crisp-Funktion
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Heißluft-Funktion
• Auftaufunktion
• Grillart: Quartz
• Heißluft-Funktion
• Grill
• Dampfgarfunktion
• Auftaufunktion
• Crisp-Funktion
• Grillart: Quartz
• Heißluft-Funktion
• Dampfgarfunktion
• Grill
• Crisp-Funktion
• Auftaufunktion
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Auftaufunktion
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Auftaufunktion
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Auftaufunktion
• Grillfunktion
• Auftaufunktion
• Heißluft
• Umluft
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Auftaufunktion
• Grillfunktion
• Auftaufunktion
• GrillFunktion
• Auftaufunktion
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Auftaufunktion
• GrillFunktion
• Auftaufunktion
• Mikrowellenfunktion (Heißluft Mikrowelle Solo)
• Auftaufunktion
Mikrowellenleistung max1200 W1000 W800 W1000 W1000 W800 W700 W900 W800 W700 W900 W700 W800 W800 W800 W
Anzahl Leistungsstufen48688555559k.A.5511
Garraumvolumen23 L30 L23 L33 L33 L17 L20 L28 L23L13 L22 L20 L17 L20 L20 L
Drehteller Øk.A.320 mm288 mm360 mm360 mm245 mm255 mm315 mmk.A.280 mmca. 270 mmk.A.k.A.ca. 245 mm280 mm
LCD-DisplayGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveInklusiveGrüner Hakennicht Inklusivenicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
AutomatikprogrammeGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveInklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
AntihaftbeschichtungGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakenk.A.Grüner Hakenk.A.Grüner Hakenk.A.Grüner HakenGrüner Haken
KindersicherungGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht InklusiveInklusiveGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivek.A.Grüner HakenGrüner Haken
Besonderheiten

  • Dampfreinigungsfunktion
  • Keramik-Emaille-Innenraum
  • Leicht zu reinigen
  • Zeitschaltautomatik
  • Feuchtigkeitssensor

  • Rapid-Defrost-Auftaufunktion mit 3D-System
  • MagicClean
  • Gewichtssensor
  • Kurzzeitwecker

  • Garinnenraum aus kratzfester Keramik-Emaille
  • Garzeittimer bis 99 Minuten
  • Uhrfunktion

  • Touch Display
  • Rapid-Defrost Aufbaufunktion
  • BrotAuftau-Funktion
  • 3D-System

  • 6th Sense Crisp/Dampf-Funktion
  • Touch Display
  • Rapid-Defrost Aufbaufunktion
  • 3D-System

  • Energieklasse 0
  • Zeitschalter bis 60 Min mit automatischer Abschaltung
  • Garraumbeleuchtung
  • Drehtür mit Sichtfenster

  • 35-Minuten-Timer mit Endsignal
  • Garraumbeleuchtung
  • Großes Sichtfenster

  • 35 Minuten Timer mit Signalton
  • Garraum/Gehäuse lackiert

  • Fünf verschiedene Leistungsstufen, inklusive Auftaustufe und Grillen
  • Quick-Taste für Sofortstart bei voller Leistung
  • Grillrost mit zwei wählbaren Höhen

  • Jetstart-Funktion
  • 3-D System
  • Rapid Defrost
  • Timer 30 Min.
  • Kurzzeitwecker

  • Hochwertiges Design durch Edelstahl-Gehäuse
  • Neun verschiedene Leistungsstufen inkl. Auftauprogramm und Grillen

  • 30-Minuten-Timer mit Endsignal
  • Garraumbeleuchtung
  • Mechanische Steuerung

  • jedes Gericht gelingt perfekt durch sieben voreingestellte Automatikprogramme
  • Gewichtsautomatik
  • Schwenktür

  • digitale Steuerung
  • Zeitschaltautomatik
  • Garraumbeleuchtung

  • 8 Gar- und Auftau-Automatikprogramme
  • Energiesparmodus
Zubehör• Rahmen
• Grillrost
• Crisp-Platte mit Griff
• Dampfgasbehälter
• Grillrost
nicht Inklusive• Crisp-Platte mit Griff
• Dampfgasbehälter
• Grillrost
• Crisp-Platte mit Griff
• Dampfgasbehälter
• Grillrost
nicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivek.A.• 1x Drehteller• Glas-Drehteller
• zwei zusätzlichen Grillrosten
nicht Inklusivenicht Inklusive• Drehteller
• Grillrost
nicht Inklusive
FarbeSchwarz / EdelstahlSchwarz / SilberSchwarz / SilberEdelstahlEdelstahl / Schwarz / WeißEdelstahlSilber / SchwarzWeißSilberSilber / SchwarzSilberSchwarzEdelstahlSilberWeiß / Schwarz
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
Große Auswahl an Mikrowellen zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Mikrowellen Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Mikrowelle?

Eine Mikrowelle ist ein zusätzliches Gerät in der Küche zum Herd und Backofen, das ein schnelleres Erwärmen der Speisen, das Auftauen von Lebensmittel, aber auch das Garen und Kochen dieser möglich macht. Wichtig ist das Wasser in den Speisen, ohne das die Funktion des Mikrowellenherds kaum möglich wäre.

Bauknecht MW 179 INDie Geräte sind in der Bauweise zumeist an die Ansprüche der Haushalte angepasst. Daher sind sowohl Standgeräte, Einbaugeräte und Unterbaugeräte erhältlich. Ebenso gibt es kombinierte Varianten, so z. B. Modelle, die sowohl Mikrowellenherd als auch Grill sind.

Der technische Aufbau einer Mikrowelle und deren Leistung basieren auf einem Magnetron, das durch einen Hohlleiter Mikrowellen erzeugt und in den Garraum leitet. Dieser muss dabei metallisch versiegelt sein, damit die Mikrowellen nicht aus dem Gerät gelangen, während das Magnetron durch einen Hochspannungstransformator versorgt wird und die dort vorhandene, wechselnde Versorgungsspannung Stromimpulse auslöst.

Abgekürzt bedeutet das, ein Magnetron wandelt elektrischen Strom in Mikrowellen um, und im Gerät werden mit Hilfe eines Wellenrührers die Mikrowellen verteilt. Ein ebenfalls vorhandener Ventilator sorgt für die Kühlung des Magnetrons und trocknet den Garraum mit der erzeugten Verlustwärme.

Auch die Leistung des Geräts erfolgt durch Intervalle, so dass das Magnetron immer auf voller Leistung arbeitet, die Regulierung vom Nutzer selbst eingestellt wird. Ein Gerät, das z. B. mit 1.200 Watt läuft, aber für den Gar- oder Auftauvorgang auf 600 Watt geschaltet wird, arbeitet dann abwechselnd mit der gesamten Strahlungsleistung und gar keiner, also einem zwischenzeitlichen Leerlauf. Die Leistungsangabe, die per Hand einstellbar ist, bleibt die Angabe der mittleren Energie pro Zeit.

Adexi Melissa 163-30089Da die Leistung des Magnetrons immer absorbiert werden muss, was durch die zu erwärmenden Speisen der Fall ist, sollte die Mikrowelle nicht ohne Inhalt eingeschaltet werden. Dadurch könnte das Gerät schnell beschädigt werden, da die Rückreflexionen des Magnetrons nirgendwo aufgenommen werden und ein dreidimensionales Muster aus „Hot spots“ erzeugt wird, das ebenfalls dafür sorgt, dass verschieden viel Energie auf die Speise abgegeben wird, weshalb es auch zu einer Überhitzung kommen kann.

Das wiederum gleicht der in der Mikrowelle vorhandene Drehteller am Boden aus, dennoch weisen Lebensmittel immer einen verschiedenen Wassergehalt auf oder wärmt sich gesalzenes Essen schneller auf als z. B. fettige Speisen. Zusätzlich werden die Lebensmittel noch durch einen Schutz abgedeckt, auch um Spritzer zu vermeiden.

Die Leistungsstufen können nach folgenden Bedingungen eingestellt werden:

  • Im niedrigen Bereich, der zwischen 90 – 180 Watt liegt, werden Speisen einfach nur aufgetaut oder bestimmte Lebensmittel besonders schonend und über einen längeren Zeitraum gegart.
  • Der mittlere Bereich, ca. 300 bis 400 Watt, eignet sich zum Weiterkochen bestimmter Speisen oder zum einfachen Aufwärmen.
  • Der höhere Bereich zwischen 500 und 700 Watt ist ideal zum Garen und Kochen. Auch Flüssigkeiten können so schnell erwärmt werden.
  • Die höchste Stufe von 1.000 bis 1.200 Watt ist im Grunde unnötig und sollte eher nicht verwendet werden.
Um die Speisen normal zuzubereiten oder zu kochen, genügt die Leistung von 600 Watt vollkommen. Bei zu hoher Einstellung kann es passieren, dass das Essen trocken wird, außen verbrennt und innen roh ist. Das liegt mitunter auch daran, dass die Strahlung der Mikrowellen immer von außen nach innen erfolgt, um Speisen aufzuwärmen oder zu erhitzen. Die Durchschnittsleistung ist daher ausreichend.

Auch das Gewicht spielt hierbei eine Rolle und die Gewichtsautomatik ist Teil des Mikrowellenprogramms, so dass über das Gewicht der Speisen die optimale Art der Zubereitung bestimmt und eingestellt werden kann.

Meistens weisen die Mikrowellenherde zusätzliche Symbole und Bezeichnungen auf, die angeben, welche Art von Lebensmitteln für welche Leistungsstufe geeignet ist. Hier können die Angaben lediglich als Richtlinien betrachtet werden und auch um 10 Prozent abweichen. Die Leistungsstufe sollte demnach lieber etwas geringer oder die Zeit kürzer eingestellt werden, das Essen gegebenenfalls nachgegart werden.

Desgleichen nimmt die Leistung mit der Zeit etwas ab. Ältere Geräte werden schwächer und die Einstellung muss dann um einige Minuten verlängert werden. Durch kürzere Garzeiten kann Energie und Zeit gespart werden, besonders gegenüber dem herkömmlichen Kochvorgang am Herd.

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

Bei der Aktivität der Mikrowelle wird elektromagnetische Feldenergie in Wärmeenergie umgewandelt. Dabei werden Dezimeterwellen, auch Mikrowellen genannt, absorbiert. Die Wellen besitzen eine Wellenlänge, die etwa 10 Zentimeter beträgt, also einen Dezimeter. Daher auch die alternative Bezeichnung.

Lebensmittel oder allgemein Materialien werden durch Mikrowellen in ihren Wassermolekülen in Schwingung versetzt. Diese sind nicht symmetrisch aufgebaut, sondern weisen an verschiedenen Stellen eine unterschiedliche Ladung auf. In diesem erzeugten Wechselfeld in der Mikrowelle schwingt jedes Molekül dann schnell hin und her. Diese Bewegung erzeugt Wärme.

Severin MW 7873So werden Speisen anders erwärmt als z. B. durch Infrarotstrahlung oder Wärmeleitung. Während bei der Infrarotstrahlung ebenfalls Schwingungen der Moleküle ausgelöst wird, so dass um den Atomkern eine Zitterbewegung entsteht, wird beim Auftreffen von Mikrowellen auf die Moleküle mit elektrischem Dipolmoment, was eine räumliche Trennung der Ladung ist, eine Drehung des Dipols bewirkt. Genauer gesagt bedeutet das, dass die Moleküle von Wasser im natürlichen Zustand elektrisch nicht ausgewogen sind.

Ein Wasser-Molekül besteht aus Wassersstoff und Sauerstoff, wobei eine unterschiedliche Ladung vorhanden ist, alleine das Sauerstoffatom negativ geladen ist. Daher kommt es zu einem elektrisch aufgeladenen Feld in der Nähe der Wassermoleküle und die Ausrichtung dieses Feldes geschieht in einer neuen Anordnung. Sauerstoffmoleküle richten sich aufgrund ihrer negativen Ladung immer in Richtung der positiven Ladung, die von außen kommt. So ist es möglich, dass die Wassermoleküle, die in den Speisen vorhanden sind, durch die Bestrahlung der Mikrowellen gedreht werden. Elektrische Wechselfelder werden aktiv, ändern die Richtung und die Ladung der Moleküle, was bewirkt, dass sich die Wassermoleküle in diesem Prozess mitdrehen. Dabei entsteht bei der Reibung natürlich Wärme und somit die Erhitzung der Speisen.

Die aufgenommene elektrische Energie wird zu etwa 65 Prozent von einem Mikrowellengerät in Mikrowellenstrahlung umgewandelt. Der Rest ist Abwärme, deshalb werden auch nur die Speisen selbst erwärmt, nicht das Geschirr oder der Herd selbst. Ebenso wenig ist die Umgebung dieser Hitze ausgesetzt.

Vorteile bei der Nutzung einer Mikrowelle

Die energetische Effizienz der Zubereitung in einer Mikrowelle beginnt bereits bei 250 Gramm der zuzubereitenden Speise oder 250 Milliliter Flüssigkeit. Es ist demnach vom energetischen Aufwand günstiger, das Gericht unter diesen Bedingungen in einem Mikrowellenherd aufzuwärmen als beispielsweise im Topf auf einer normalen Herdplatte.

Hinzu kommt, dass die Speise auf dem Teller oder das Getränk in der Tasse direkt zubereitet und erwärmt werden können, ohne dass ein zusätzliches Kochgeschirr notwendig wird.

Reinigung und Abwasch fallen demnach geringfügiger aus, der Gebrauch spart dazu auch noch viel zusätzliche Arbeit.

Natürlich sind gerade die Bequemlichkeit und Schnelligkeit der Mikrowelle gegenüber dem Herd eine Bereicherung im Haushalt. Ebenso vorteilhaft ist der wesentlich geringere Energieverbrauch.

Welche Arten von Mikrowellen gibt es?

Natürlich gibt es qualitative Unterschiede der verschiedenen Geräte gerade aufgrund der verschiedenen Typen und Modelle. Eine Mikrowelle aus Edelstahl ist etwas anderes als eine aus Kunststoff. Daneben gibt es Geräte, die mit Automatikprogrammen versehen sind und so die Zubereitung um einiges erleichtern. Nicht nur wird so ein optimales Ergebnis erzielt, sondern das Gerät kann auch selbst unterscheiden, wann z. B. zwischen Grill und Heißluft gewechselt werden muss. Oder es besitzt eine Anzeige, wann die Speise umgedreht bzw. gewendet werden muss.

Sharp Electronics R242WWDas verschafft beim Kochen mehr Zeit für andere Dinge, da das eigene Nachschauen, wie weit das Gericht aufgewärmt oder gegart ist, wegfällt. Auch in der Leistung unterscheiden sich die Geräte erheblich, wobei eine höhere Leistung auch immer einen höheren Stromverbrauch mit sich bringt, die Höchstleistung allerdings nicht im Ganzen ausgenutzt werden muss. Meistens liegt der Leistungsbereich zwischen 700 und 1.000 Watt.

Solo-Mikrowelle

Bei diesem Modell handelt es sich um ein einfaches Gerät, das unabhängig von Schrank oder Herd frei in der Küche steht, also einfach auf einem Tisch oder einer Küchenablage, einer Arbeitsfläche oder auf ein anderes Gerät abgestellt werden kann. So ist auch die Gestaltung der Küche selbst individueller. Solche Geräte sind meistens die erste Wahl für kleine Küchen, da sie kaum Platz wegnehmen und die Aufgabe des Aufwärmens und Auftauens hervorragend erfüllen.

Bedacht werden muss höchstens, dass keine kleineren Gegenstände auf der Mikrowelle abgelegt werden, z. B. ein Handtuch oder Kochlappen, damit es nicht zu einer Überhitzung kommt.

Mikrowelle aus Edelstahl

Edelstahl als Gehäuse für die Mikrowelle ist eines der hochwertigeren Materialien und ein Blickfang für die modern eingerichtete Küche. Die glänzende Farbe dieser Mikrowellen lässt sich mit anderen Haushaltsgeräten oder dem Kühlschrank kombinieren, ist dazu auch sehr pflegeleicht und hitzebeständig. Das Material punktet mit Beständigkeit und kann auch kaum beschädigt oder zerkratzt werden.

AEG MCD1763E-MEinbau-Mikrowelle

Zum Kochherd und Backofen ist diese Variante eine sinnvolle Ergänzung, um nicht nur Zeit beim Kochen zu sparen oder schnell etwas aufzuwärmen, sondern auch gut geeignet, um alle Lebensmittel und Getränke auftauen, erhitzen oder garen zu können. Das ist besonders bei kleineren Gerichten sehr energiesparend und lohnt die Überlegung beim Kauf.

Einbau-Geräte sind nicht freistehend, sondern werden an die Küchenzelle angepasst, damit individuell abgestimmt und geplant. Zumeist wird die Einbau-Mikrowelle mit der neuen Küchenzeile gekauft und kann so direkt eingepasst werden.

Dennoch ist es auch möglich, das Gerät nachträglich einbauen zu lassen. Gegenüber den Unterbau-Mikrowellen, die in den Schrankkorpus eingelassen werden, sind Einbau-Geräte komplett mit dem Schrank verbunden, werden trotzdem ausreichend belüftet, was notwendig ist, um das Gerät nicht zu beschädigen. Viele Einbau-Geräte sind auch Standardversionen für bestimmte Küchenzeilen, demnach aufeinander abgestimmt und somit passend für viele Varianten.

Unterbau-MikrowelleAEG MCD1763E-M

Diese Art der Mikrowelle gehört zur harmonischen Gestaltung der Küche und ist meistens Teil der Grundausstattung einer solchen. Hier wird vor allen Dingen auch Wert auf das Aussehen gelegt und Platz gespart. Bei der Unterbau-Mikrowelle ist natürlich zwingend darauf zu achten, dass sie auch unterbaufähig ist.

Während die Mikrowelle in den Korpus des Küchenschranks eingelassen wird, müssen sich die Lüftungsschächte grundsätzlich oberhalb des Geräts befinden, damit sie nicht überhitzt oder in anderer Form Schäden davonträgt. Das bedeutet der Hinweis „unterbaufähig„.

Unterbau-Küchen gibt es vor allen Dingen von Anbietern wie „Sharp“, „Siemens“ oder „Bosch“. Hier ist wichtig zu beachten, dass passende Halterungen vom Hersteller benutzt werden, um das Gerät in die Küche einzubauen, ebenso ein ordnungsgemäßer Anschluss des Stroms, also eine sich in der Nähe befindende Steckdose benutzt wird.

Gastro-Mikrowelle

Nicht nur in Haushalten, auch in der Gastronomie, in Ferienhäusern, Schul- und Bürogebäuden oder Frühstückspensionen kommen Mikrowellenherde aufgrund ihrer Leistung zum Einsatz. Ob professionell oder semi-professionell, auch speziell im Gastgewerbe wie in Imbissen, Restaurants, Hotels oder Tankstellenraststätten ist das Küchenutensil eine Bereicherung und ermöglicht eine schnellere Bedienung. Gastro-Mikrowellen gibt es von Herstellern wie „Hendi“, „Stern Gastro-Handel“ oder „Bartscher“.

Bauknecht MW 80 SLKombi-Mikrowelle

Diese Modelle sind Geräte mit verschiedenen Zusatzfunktionen. Seit der Erfindung der Mikrowelle haben sich die Geräte stark in ihren Funktionen und ihrer Leistung verbessert. Händler haben die Ansprüche an die Bedürfnisse der Menschen und Haushalte angepasst.

Mit diesen Geräten wird nicht nur einfach Essen erwärmt oder aufgetaut, sondern die Kombi-Mikrowelle kann daneben wie ein ganz normaler Herd oder Backofen benutzt werden. So kann z. B. auch die Zubereitung einer einfachen Pizza gelingen, die in der Mikrowelle dennoch knusprig wird, allerdings weniger Zeit und Aufwand erfordert als bei der Zubereitung in einem Backofen.

Kombi-Mikrowellen werden daher noch einmal in ihren Zusatzfunktionen unterschieden:

Mikrowelle mit Backofen

Diese Funktion erübrigt im Grunde einen Herd bzw. Backofen, da sie die gleichen Bedingungen bietet. Die Anschaffung eines Geräts mit dieser Funktion ist besonders als platzsparende Alternative ratsam, kann aber auch als verbessertes Modell gegenüber der einfachen Mikrowelle die Einbauküche bereichern.

Mikrowelle mit DampfgarerWhirlpool MAX 34 SL

Gerade die Zubereitung von Gemüse erfordert einen schonenden Prozess, um alle Vitamine und Spurenelemente zu bewahren. Auch schmeckt es besser, wenn es nicht durchgekocht, sondern mit Dampf gegart wurde. Östliche oder asiatische Speisen werden sehr häufig durch Dampfgaren zubereitet.

Unterschieden wird in Dampfgaren bei Umgebungsdruck und Druckdampfgaren. Erstere Variante setzt die Speise einem Dampf durch siedendes Wasser aus, wobei die Gartemperatur etwa 100 Grad Celsius beträgt. Letztere Variante ist ein geschlossenes System, wobei es durch das siedende Wasser zu einem steten Druckanstieg kommt und etwa einer Temperatur von 120 Grad Celsius beträgt. Das ermöglicht kürzere Garzeiten.

Die schonende Zubereitung ist dadurch möglich, da heißer Wasserdampf auf die Speisen strömt und diese von allen Seiten umschließt. Dadurch bleiben gerade die wasserlöslichen Nährstoffe erhalten, darunter Mineralstoffe, Vitamine und ähnliche.

In der Mikrowelle mit Dampfgarfunktion können unter diesen Bedingungen auch mehrere Schichten gleichzeitig zubereitet werden. Diese Kombi-Variante ist eine wichtige Ergänzung zum Backofen.

Bauknecht MW 179 INMikrowelle mit Heißluft

Diese Funktion kann wie ein Backofen genutzt werden. Gerade kleinere Gerichte sind in Aufwand und Energieverbrauch in einer solchen Mikrowelle schneller und besser zuzubereiten. Dazu wird kein zusätzliches Geschirr wie ein Topf oder eine Pfanne benötigt, der Abwasch fällt weg, ebensowenig muss extra ein Herd vorgeheizt werden.

Mit der Heißluft-Funktion gerät das Essen genauso gut wie im Backofen. Auch Süßspeisen, Kuchen oder ein deftiger Braten können so hervorragend gelingen.

Umluft-Mikrowelle

Während Heißluft durch einen Ringheizkörper im Gerät erzeugt wird, sorgt die Umluft-Funktion für eine ausreichende Ober- und Unterhitze, die durch einen Ventilator verteilt wird. Durch diese Funktion können Speisen etwas schneller zubereitet und dabei Energie gespart werden.

Je nach Art der zubereiteten Gerichte muss dann zwischen Heiß– und Umluft unterschieden werden. Umluft entzieht den Speisen Feuchtigkeit, eignet sich z. B. nicht für Kroketten. Gemüse oder Aufläufe, demnach Speisen, die sich in einer Auflaufform befinden und abgedeckt sind, eigenen sich für die Funktion dagegen hervorragend.

Der ultimative Mikrowellen Test – diese Mikrowellen haben wir für Sie getestet:

Mikrowellen Vergleich-Testsieger 2017 ist die Mikrowelle AEG MCD1763E-M. Das Gerät ist in seinem Design schon ein echter Hingucker, hat ein Gehäuse aus Edelstahl mit AntifingerPrint.

AEG MCD1763E-MDieses Einbaufähige Mikrowellengerät kann als Mikrowelle und als Grill eingesetzt werden. Sie können aber auch beide Funktionen gleichzeitig einsetzen und erhalten damit mehr Flexibiltität bei der Zubereitung ihrer Speisen. Mit seinen Automatikprogrammen für unterschiedliche Gerichte und Speisen und mit seinen Programmen zum Auftauen, Garen und Warmhalten liefert Mikrowellenofen AEG MCD1763E-M immer perfekte Ergebnisse und macht das Kochen sehr flexibel.

Das Volumen liegt im durchschnittlichen Kapazitätsbereich und umfasst 17 Liter. Die Mikrowellenleistung beträgt ausreichende 800 Watt und in 5 Stufen einstellbar, die Quarzgrill 1000 Watt. Mit dem übersichtlichen und gut leserlichen Digital-Display dieses Mikrowellenbackofens haben Sie einen vollständigen und klaren Überblick über alle Programme und Ihre gewählten Einstellungen.

Der Garraum ist bei Öffnung beleuchtet, Schnellstartfunktion bei voller Leistung mit 30-Sekunden-Intervallen, eine Digitaluhr und Kindersicherung sind vorhanden. Der Preis beträgt 339,95 Euro.

Bauknecht MW 80 SLAuf dem zweiten Platz ist das Gerät Bauknecht MW 80 SL in unserem Mikrowellen Test gelandet. Diese Mikrowelle ist freistehend, verfügt sowohl über eine Heißluft-Funktion, Grill-Funktion, Dampfgarfunktion und Crisp-Funktion. Es verfügt über ein tolles Design, ist in silbernem und schwarzem Edelstahl gehalten und mit einer Glasfront versehen.

Die schmutzresistente MagicClean Antihaftbeschichtung im Innenraum Mikrowelle Bauknecht MW 80 SL macht das lästige Reinigen überflüssig. Das einzigartige 3D-System von Bauknecht sorgt dafür, dass Ihre Speisen beim Erhitzen innen wie außen gleichmäßig erwärmt werden.

Das Volumen beträgt 30 Liter, die Leistung liegt bei 1000 Watt; ein Gewichtssensor und eine automatische Garzeit-Anpassung sind vorhanden. Der Preis liegt bei 284 Euro.Samsung MS23F301EASEG

Bewährt hat sich auch das Modell Samsung MS23F301EASEG mit Garraumbeschichtung aus kratzfester Keramik-Emaille. Sie ist freistehend und in schwarz-silbernem Design aus Edelstahl gehalten. Über 6 Leistungsstufen, neben denen auch die Heißluft-Funktion und die Auftaufunktion vorhanden sind, gibt es einen Garzeittimer bis 99 Minuten und Digitale LED Anzeige mit Uhrfunktion.

Samsung MS23F301EASEG hat ein Volumen von 23 Litern und verfügt über eine Leistung von 800 Watt. Das Gerät kostet im Handel nur 92 Euro.

Auch Bauknecht MW 179 IN punktet in unserem Mikrowellen Test als Mikrowelle-Backofen mit vielen Funktionen: Heißluft-Funktion, Grill-Funktion, Dampfgarfunktion, Crisp-Funktion, BrotAuftau-Funktion, Rapid-Defrost Aufbaufunktion. Das Fassungsvolumen beträgt 33 Liter bei einer Leistung von 1000 Watt. Bauknecht MW 179 IN verfügt über 8 Leistungsstufen und 3D-System für gleichmäßige Kochergebnisse. Der Preis beträgt 264 Euro.

Worauf muss ich beim Kauf einer Mikrowelle achten?

Für den Erwerb einer Mikrowelle bedarf es einiger Vorüberlegungen, damit das Gerät auch seinen Nutzen erfüllt, ideal in die Kücheneinrichtung passt und zum praktischen Küchenhelfer wird.

Informationen über die notwendige Leistung, den Preis, die Handhabung, die Größe und die Aufgabe der Mikrowelle sollten die Suche etwas erleichtern und eingrenzen. Auch bleibt die Entscheidung wichtig, ob eine Kombination aus Mikrowelle und Grill bzw. Backofen sinnvoll ist. Weitere Überlegungen sind der Einsatz, also wie häufig das Gerät benutzt wird, ob nur kleine Zwischenmahlzeiten bereitet werden oder die Mikrowelle doch ständig im Gebrauch ist.

Das Auftauen der Lebensmittel bedarf z. B. keines Geräts, das auch einen Dampfgarer beinhaltet oder über Heißluft verfügt.

Grundsätzliche Voraussetzungen für den Kauf könnten dann folgende Themen betreffen:

Siemens HF12M540Größe des Geräts und Kapazität des Garraums

Zunächst muss also die Frage des Volumens geklärt sein. Dieses bestimmt die Größe der Mikrowelle ebenso wie den Inhalt, der hineinpasst. Die Angaben über die Kapazität der Geräte werden in Liter gemacht.

Für das reine Auftauen und Erwärmen von Gerichten ist der Garraum ausreichend, der zwischen 17 und 20 Liter fasst. Solche Geräte eignen sich besonders für kleinere Küchen oder wenn ganz einfach Platzmangel vorherrscht. Die Größe der Mikrowelle selbst beträgt dann um die 45 x 30 Zentimeter.

Handelt es sich allerdings schon um die Zubereitung größerer Mahlzeiten und wird die Mikrowelle häufiger benutzt und ersetzt so manchen Kochvorgang, dann sollte auch das Volumen etwas größer ausfallen und um die 25 Liter betragen. Die Größe des Garraums bestimmt auch immer die Erwärmungszeit und den Stromverbrauch. Ein Drehteller ist daher sinnvoll. Auf diese Weise passen die Speisen auch in größerem Umfang in den Mikrowellenherd.

Handelt es sich um ein Kombi-Gerät, das z. B. den Backofen ersetzen soll, ist ein Mindestvolumen von 30 Litern notwendig, da so auch verschiedene Grill-Einsätze oder Bleche hineinpassen. Ebenso wichtig ist ein gleich großer Drehteller, der die Speisen einem ausgewogenen Verhältnis des Erhitzens aussetzt.

Gerade bei Unterbau- oder Einbau-Mikrowellen sollten die Maße und die Größe auf die eigene Küchenzeile abgestimmt werden. Bei frei stehenden Geräten spielen Länge und Breite des Geräts zwar keine wesentliche Rolle, dennoch sollte bedacht werden, dass das Gerät dann, je größer es ausfällt, auch mehr Platz wegnimmt.

Bauknecht MW 179 INDas Material der Mikrowelle

Verbreitet und als eine der häufigsten Ausführungen im günstigeren Bereich ist eine Mikrowelle, die ein Gehäuse aus Kunststoff aufweist. Hier sind die Produktionskosten gering, weshalb auch der Preis geringer ausfällt. Meistens sind diese in weißer Farbe und sehen nicht besonders schön aus, erfüllen aber ganz normal ihren Zweck.

Die Reinigung ist etwas schwieriger als beispielsweise bei Geräten aus Edelstahl, dafür ist die Beschädigung schwieriger und Kratzer sind eher kein Problem. Mikrowellen aus Edelstahl sind nicht nur hochwertiger in der Verarbeitung, sondern sehen natürlich auch eleganter aus. Der Preis für dieses Material ist dementsprechend höher, da auch die Kosten für das Design und die Ausstattung mit hineinfließen.

Leistungsübersicht der Mikrowelle

Obwohl die Leistung im Grunde ab einer bestimmten Watt-Höhe keine Rolle mehr spielt, sind hochwertigere Mikrowellen oder Kombi-Geräte immer mit einer hohen Watt-Zahl ausgestattet. Diese verbrauchen natürlich auch mehr Strom und bringen dann 1.000 bis 1.200 Watt mit sich, die dann nicht im vollen Rahmen genutzt werden müssen. Grundsätzlich genügt auch ein Gerät mit einer Watt-Leistung von 800 Watt und selbst bei 500 Watt ist das Garen der Speisen möglich.

Hier lässt sich festhalten, dass die Leistung oder die höhere Watt-Anzahl keine entscheidende Angabe über die Qualität der Mikrowelle ist, sondern nur den Bereich der Leistung aufzeigt und eingrenzt.

Hobby- und Profiköche nutzen z. B. eine Mikrowelle immer bei 600 Watt. Alleine Spezialfunktionen bedürfen einer höheren Leistung, allerdings sind solche Geräte in ihren Funktionen auf das Leistungsverhältnis abgestimmt.

Whirlpool JT 469 SLBedienungsfeld – mit Drehknopf, Display oder Elektronik

Auch die Bedienung des Mikrowellengeräts ist eine wichtige Kaufentscheidung. Soll sie aufwendiger oder leicht sein, präzise durch einen Drehknopf oder durch mehrere Tasten eingestellt werden können, ist Elektronik wichtig oder eine aussagekräftige Verwendung von Symbolen, um die Anwendungen leichter zu finden.

Viele Mikrowellen enthalten neben den Angaben der Watt-Leistung Symbole, die darüber informieren, was unter dieser Leistung an Koch-, Auftau- und Garvorgängen möglich ist, auch welche Arten von Lebensmitteln unter dieser Leistung zubereitet werden können, so z. B. Gemüse im mittleren Bereich, Fleisch und Fisch im höheren.

Auch die Defrost-Angabe ist immer zu finden oder die verschiedenen Leistungsstufen in Zahlen, Prozent oder direkten Angaben wie „Auftauen“, „Erwärmen“, „Garen“ und ähnliche. Eine andere Angabe ist die in der geeigneten Größenordnung, damit z. B. in „Low“, „Medium“, „High“.

Bei Kombi-Mikrowellen sind die Symbole häufig mit Propeller oder Zacken versehen und verweisen auf die Verwendung von Umluft, Heißluft oder Grill.

Die Bedienung sagt allgemein einiges über den Komfort des Geräts aus. Günstige Geräte verfügen neben dem Druckknopf zur Öffnung der Mikrowelle meistens über die Steuerung durch einen einfachen Drehknopf, durch den die einzelnen Funktionen gewählt werden können oder die Garzeit eingestellt wird. Mit diesem sind eher grobe Einstellungen möglich. Ähnlich simpel ist das Gerät mit zwei Drehknöpfen, über die eine komplette Steuerung erfolgt. Der erste Drehknopf bestimmt die Zeit, der zweite die Einstellung der Leistung. Auch diese Variante ist natürlich relativ ungenau und lässt kaum zu, Speisen auf den Punkt genau zu garen. Auch muss der Nutzer sich im Bereich der notwendigen Leistung auskennen.

Aufwendiger ist dabei schon ein Gerät mit Sensortasten, Digitalanzeige und verschiedenen Einstellmöglichkeiten. Etwas hochwertigere Geräte verfügen über ein elektronisches Bedienkonzept mit Tastenfeld und meistens auch einem Display, der beleuchtet oder unbeleuchtet ist. Dort sind die Einstellungen übersichtlich und äußerst präzise, meistens gibt es auch eine Anzeige von Datum und Uhrzeit.

Zusatz- bzw. Sonderfunktionen bei der Mikrowelle

Bauknecht MW 80 SLUnter diesen werden spezielle Programme verstanden, die auf die Lebensmittel abgestimmt sind. Back-, Fleisch- oder Fischprogramme erleichtern damit den Kochvorgang erheblich und es bedarf keinerlei Vorkenntnisse. Eine Stufenfolge kann dann z. B. so aussehen:

1. Getränke oder Suppe
2. Reis
3. Spaghetti
4. Kartoffeln
5. Aufwärmen
6. Fisch
7. Huhn
8. Rind oder Lamm
9. Schwein

Hier zeigt sich die gesamte Kochautomatik einer Mikrowelle sehr übersichtlich, die so hervorragend auf die Bedürfnisse des Haushalts angepasst ist. Dennoch ist die Einschätzung eine durchschnittliche und immer nur Richtwert, hängt auch vom Gewicht und dem Umfang der Lebensmittel ab, ebenfalls von den persönlichen Vorlieben des Nutzers, z. B. über den Grad der Garung.

Eine Stopp- und Zurücktaste ermöglicht einen unterschiedlichen Ablauf der Unterbrechung.

PizzaDie Taste wird nicht nur gedrückt, um eine bestimmte Voreinstellung zu unterbrechen oder die gesamte Einstellung zu löschen, bevor der Kochvorgang überhaupt erfolgt, sondern kann durch einmaliges Drücken den Kochvorgang dann zeitweise unterbrechen, durch zweimaliges Drücken den gesamten Ablauf komplett beenden. Meistens wird hier auch die Kindersicherung festgelegt.

Eine Verriegelungssicherung und ein zusätzlicher Kinderschutz stellen immer eine wichtige Funktion da. Dabei ist sinnvoll, dass die Mikrowelle nicht benutzt werden kann, wenn sie geöffnet oder leer ist.

Über einen Timer wiederum kann bestimmt werden, wann die Mikrowelle automatisch ausgehen soll oder in Betrieb gesetzt wird. So fällt der ständige Blick auf das Gericht während der Zubereitung weg.

Einbau-, Unterbau- oder freistehende Mikrowelle

Heutzutage sind die meisten Haushalte und Küchen mit einer Einbauküchenzeile ausgestattet, die bereits Platz für ein zusätzliches Gerät lässt. Optisch bringt die Einbauküche natürlich einige Vorteile und kann durch die verschiedenen Geräte, darunter Backofen, Spülmaschine oder Mikrowelle ergänzt werden. Sicherlich muss das Gerät dann an den Raum der vorhandenen Nische angepasst und in der richtigen Größe ausgewählt werden.

Panasonic NN CS894SEPG MikrowelleEinfache Mikrowelle oder ein Kombi-Gerät

Viele Geräte, auch in einem guten Preisleistungsverhältnis, bieten heute mehr Funktionen als das einfache Auftauen und Erwärmen. Wer das Gerät alleine zu diesem Zweck nutzen möchte, benötigt keine ausgefallenen Zusatzfunktionen oder eine Kombi-Mikrowelle, die z. B. auch mit Heißluft oder als Grill funktioniert. Die Solo-Mikrowelle ist in diesem Fall völlig ausreichend.

Viele Haushalte bedürfen allerdings weiterer Funktionen, da das Kochen am Herd und zusätzliche Verwenden der Mikrowelle häufig Hand in Hand gehen. Dann lohnt sich die Entscheidung für ein Kombi-Gerät natürlich umso mehr.

In vielen Mikrowellen sind bereits ein oder auch zwei Grillmodule verbaut. Das ermöglicht eine Hitze, die von oben und unten erfolgt. Diese Grillfunktion wird dann nur noch in Infrarotgrill oder Quarzgrill unterschieden, wobei das Aufheizen durch Infrarot gleichmäßiger und schneller erfolgt.

Wer das Gerät sehr häufig zum Zubereiten der Speisen nutzt, sollte auch über die Zusatzfunktionen von Heiß– und Umluft nachdenken. Noch ein Schritt weiter ist die Ausstattung der Mikrowelle mit Dampfgarfunktion. Letztere Modelle sind meistens schon etwas größer in Umfang und Kapazität, so dass auch ganze Bleche, Kuchen- oder Auflaufformen hineinpassen.

Bei den Zusatzfunktionen der Kombi-Geräte kann zusätzlich darauf geachtet werden, dass die entsprechenden Backröhren im Garraum nicht freiliegend sind, sondern verkleidet. Das macht die Reinigung dann wesentlich leichter.

Bessere Ergebnisse bei komfortablen ProgrammenBauknecht MW 179 IN

Neben den Sonderfunktionen verfügen qualitativ hochwertigere Geräte über eine Ausstattung verschiedener Programme, die während der Zubereitung z. B. aufzeigen, ob ein Gericht gewendet werden muss oder die dann selbstständig die Hitzeeinstrahlung reduzieren.

Auch kann eine bestimmte Abfolge gestartet werden, so dass z. B. ein Gericht zunächst nur aufgewärmt, dann erhitzt und schließlich gegart wird.

Ebenso gibt es eine Auswahl spezieller Programme zum Garen für verschiedene Speisen, die auch unterschiedlich bereitet werden müssen, so z. B. der schonende Vorgang, die Auswahl zwischen verschiedenen Fleisch- und Fischgerichten oder der einfachen Tiefkühlpizza.

Die Leistung richtet sich dann als Einstellung nach den Lebensmitteln, die in der Mikrowelle zubereitet werden, was wiederum die aufwendigere Einstellung der Zeit und des Garvorgangs wegnimmt und bessere und sichere Ergebnisse erzielt. Genauso kann die Leistung immer auch auf die Größe der Portion abgestimmt werden.

Meistens sind bis zu 6 Leistungsstufen vorhanden, über die die Nutzung individuell bestimmt werden kann. Auch ein „Schnellstart“ ist hilfreich, wenn es um die Garzeit in einem Zeitfenster von wenigen Sekunden unter voller Leistung geht oder das Gerät sofort starten soll.

Bomann MW 2235 CBDas Sichtfenster der Mikrowelle

Das Sichtfenster ist ein wichtiger Bestandteil des Geräts, um den Prozess der Zubereitung verfolgen und beobachten zu können, selbst wenn die Mikrowelle das Garen und Kochen erheblich erleichtert.

Durch das Sichtfenster kann nicht nur der Zustand der Gerichte überprüft werden, sondern auch nichts anbrennen oder überkochen.

Einige ältere Geräte sind sichtgeschützt und in Hinsicht auf die Sicherheit bedenklich. Der Blick auf den Koch- oder Wärmvorgang sollte immer möglich sein, auch ohne, dass etwas passiert.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Mikrowellen:

Die Auswahl der Hersteller ist riesig, gerade im Bereich der Elektrogeräte. Die Mikrowelle bleibt eine der häufigsten Anschaffung für den Haushalt und wird dementsprechend auch aufwendig vermarktet, so dass viele Firmen sich speziell auf den Vertrieb hochwertiger Modelle eingestellt haben. Dazu wird auch qualitativer Anspruch zu kleinen Preisen geboten, Einsteigermodelle vertrieben oder No-Name-Produkte angeboten.

Bei Mikrowellenherden kann die Garantie über die Marke definiert werden, so dass führende Hersteller mit ihren Geräten vorzugsweise den Markt bestimmen. Dazu gehören große Firmen wie „Siemens“, „Bosch“, „Samsung“, „Panasonic“, „Severin“, „Bauchknecht“, „Sharp“, „Neff“, „Clatronic“, „Miele“ „Philips“, „De’Longhi“, „Bomann“ und „LG“.

Internet vs. Fachhandel: wo lohnt sich der Kauf einer Mikrowelle eher?

Der Kauf einer Mikrowelle ist im Fachhandel oder im Elektromarkt möglich, wo auch eine persönliche Beratung erfolgen kann, aber ebenso effektiv ist der Kauf im Internet. Mikrowellenherde werden von Händlern ausführlich beschrieben, in ihrer Leistung und den Vorzügen vorgestellt.

Die Vorteile der Online-Bestellung liegen in der Lieferung nach Hause, ohne den Transportaufwand, und natürlich im Preisleistungsverhältnis, da Online-Händler weniger Kosten für Personal und Mieten haben und somit die Preise senken bzw. auch Rabatte ermöglichen können.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Mikrowelle

PopcornDas erste Produkt, das in einer Mikrowelle getestet wurde, war, wenn wundert es, das Popcorn. Das zweite Produkt ist schon etwas bedenklicher und war ein Ei. Aber alles begann mit dem Schmelzen eines Schokoriegels. Der nämlich zerfloss in der Tasche des Ingenieurs Percy Spencer, der gerade ein Magnetron für eine Radaranlage testete. Dabei handelte es sich eine Vakuum-Laufzeitröhre, die elektromagnetische Strahlung erzeugte, die mit der Ausstrahlung von Mikrowellen möglich war.

Als nun der Schokoriegel bei der Arbeit am Radargerät zerschmolz, wusste der Ingenieur sogleich zu reagieren und meldete seine Entdeckung als Patent an, und das noch vor vielen anderen, die eine ähnliche Wirkung bemerkt hatten. Der Effekt von Popcorn ist bekannt, weshalb es kaum verwunderlich ist, dass Mikrowellenpopcorn eines der beliebtesten Produkte für das Gerät ist und wohl eines der am häufigsten zubereiteten Lebensmittel. Das Ei als Zweitversuch explodierte natürlich bei dem Experiment und zeigte die Effektivität der Mikrowellen in ihrer ganzen Auswirkung.

Mikrowelle BildDas erste Mikrowellengerät entstand dann 1947. Spencer nannte es „Radarange“. Es wies eine stolze Größe von 1,80 Meter auf und wog fast 350 Kilogramm. Die Leistung entsprach etwa 3.000 Watt und eine Wasserkühlung war ebenfalls vorhanden. Zum Vergleich besitzen moderne Mikrowellen heute eine Leistung von ca. 1.000 Watt.

Die Mikrowelle wurde dann auch kommerziell vermarktet. Erste Geräte kosteten bis zu 3.000 Dollar. Interessanterweise waren Mikrowellenherde zunächst hauptsächlich eine Bereicherung für Passagierflugzeuge, fanden dann aber auch nach und nach in Großküchen und in die privaten Haushalte.

In den Siebzigern war die Mikrowelle dann in Amerika für viele Haushalte erschwinglich und wog auch nur noch zwischen 10 und 20 Kilogramm. Nach und nach fand das Gerät weitere Verbreitung und ist heute aus modernen Küchen nicht mehr wegzudenken.

Allgemeine Fragen, Daten und Fakten rund um die Mikrowelle

KücheFür welche Menschen ist die Mikrowelle gut geeignet?

Im Grunde erübrigt sich die Frage, für wen eine Mikrowelle nützlich ist, da fast alle Haushalte mittlerweile über ein solches Gerät verfügen.

Gerade als Alleinstehender hat der Mensch selten Lust, sich großartig an den Herd zu stellen und für sich selbst aufwendige Gerichte zu bereiten. Daher ist meistens das Aufwärmen der Speisen oder ein schneller Snack ausreichend, wozu die Mikrowelle alleine schon genügt. Ähnlich geht es wohl Menschen, die viel arbeiten und in einem stressigen Alltag verstrickt sind. Das Kochen muss dann schnell gehen und keinen großen Aufwand mit sich bringen, damit umso schneller entspannt werden kann.

Familien profitieren von der Mikrowelle als zusätzliches Gerät natürlich auch. Berufsmenschen werden kaum die Gelegenheit haben, eben einmal kurz nach Hause zu kommen und den Kindern das Essen aufzutischen. Daher ist die Mikrowelle eine Quelle der Gefahrlosigkeit, sobald die Kinder das am Abend bereitete Essen dann schnell für sich aufwärmen können.

Auch der Berufstätige selbst wird sich freuen, wenn er das Essen fertig vorfindet und lediglich kurz erwärmen muss, um es dennoch heiß genießen zu können.

Doch alleine die Zeitersparnis beim Kochen mit der Mikrowelle ist schon ein Pluspunkt.

Manche Speisen bedürfen einfach nicht des gesamten Energieaufwands, den der Herd mit sich bringt. Das gilt nicht alleine für die kleinen Gerichte und Zwischenmahlzeiten, viele Speisen gelingen gerade durch den schonenden Vorgang in der Mikrowelle besser.

PizzaSelbst ein groß angelegter Kochvorgang kann in der Zubereitung unterschiedlich gestaltet werden, so dass bestimmte Gerichte vorgekocht oder anschließend noch einmal aufwärmt werden können und alle Schüsseln in gleicher Hitze auf den Tisch kommen.

Letztendlich bleibt das Auftauen der Lebensmittel eine wichtige Bereicherung. Wer hat schon immer Lust und Zeit, jeden Tag auf frische Ware zurückgreifen zu müssen, loszuziehen und die einzelnen Zutaten einzukaufen. Viele greifen auf Kühlwaren zurück, gerade auch beim Gemüse, bei dem sich mittlerweile auch wissenschaftlich bestätigt hat, dass die wertvollen Vitamine durch das Einfrieren eher erhalten bleiben als in den frisch gekauften Waren in der Gemüseabteilung, die ihre Nährstoffe alleine durch die Zeit und das Herumliegen allmählich verlieren.

Durch die vielen Zusatzfunktionen ist eine Mikrowelle zudem auch platzsparend und kann Kochstelle und Ofen ersetzen. Hier sollte dann ein Fassungsvermögen von 23 Liter ausreichen, um alle Speisen wie gewohnt zubereiten zu können. Strom spart der Mikrowelle gegenüber dem Backofen auf jeden Fall.

Wie viel Watt hat eine hochwertige Mikrowelle?

Viele Geräte mit einem Fassungsvermögen zwischen 20 und 30 Litern weisen ein Leistungsvermögen von maximal 1.000 Watt auf. Einige Geräte haben eine noch höhere Leistung, die aber im Grunde völlig unnötig ist und keinerlei Vorteile mit sich bringt. Gerichte werden durch eine höhere Watt-Anzahl zwar schneller gar, können aber auch genauso schnell überhitzt und damit ungenießbar werden.

Severin MW 7873Wer über die Leistung nachdenkt, sollte bei der Watt-Zahl einfach die Größe im Auge behalten. Mehr Volumen benötigt auch mehr Watt. Die Leistung muss also zum Fassungsvermögen passen und auch ein reichhaltiges Befüllen der Mikrowelle möglich machen.

Wie sicher sind Mikrowellen wirklich?

Obwohl die Mikrowelle bereits über 60 Jahre in Gebrauch ist, hält sich der Gedanke, dass das Gerät gefährlich sein könnte. Darum stellen Studien und Forschungsarbeiten in diesem Bereich ihre Statistiken zur Verfügung und verweisen auf den unbedenklichen Umgang mit der Mikrowelle im Haushalt.

Es ist alleine wichtig, dass das Gerät funktioniert und nicht beschädigt ist. Sobald Störungen auftreten, sollten diese schnellstmöglich durch einen Elektriker repariert oder das gesamte Gerät durch ein neues ersetzt werden.

Statistiken sprechen von einem Grenzwert von etwa 5 Milliwatt pro Quadratzentimeter, die als Strahlung bei einer Mikrowelle austreten.

Diese Angabe bezeugt die Unbedenklichkeit in der Nutzung, da hier kein gesundheitliches Risiko besteht.

Aber nicht alleine die Gesundheit wird immer wieder in Frage gestellt, auch der angebliche Verlust an Nährwerten. In Testversuchen zeigte sich ausreichend, dass der Nährwerteverlust bei der sachgerechten Anwendung einer Mikrowelle der Gleiche ist wie beim herkömmlichen Garverfahren oder Erwärmen auf einem Herd. Da allerdings in der Mikrowelle der gesamte Garprozess kürzere Zeit in Anspruch nimmt, werden Nährstoffe eher bewahrt als beim längeren Kochvorgang auf dem Herd, ganz einfach, weil Vitamine sehr hitzeempfindlich und in der Mikrowelle dann der Hitze nicht so lange ausgesetzt sind. Hier lohnt sich dann besonders der Einsatz einer Mikrowelle bei Lebensmittelmengen bis zu 500 Gramm.

Panasonic NN CS894SEPG MikrowelleEnergiesparender ist bei größeren Portionen natürlich dann wiederum der Herd oder Backofen. Allerdings gehen die Nährstoffe beim Kochvorgang dennoch begrenzt verloren. Die gesündeste Art und Weise, z. B. Gemüse zu verzerren, bleibt die Rohkost. Das hat allerdings nichts mit dem Unterschied zwischen Mikrowelle und Herd zu tun.

Beim Erwärmen in einem Mikrowellenherd muss lediglich beachtet werden, dass nicht alle Stellen der Speisen gleichmäßig erhitzt werden. Das kann sowohl an unterschiedlich dicken oder geformten Lebensmitteln liegen oder an den unterschiedlich zusammengesetzten Gerichten, die aufgewärmt oder gegart werden sollen. Daher kann darauf geachtet werden, dass die Speisen möglichst gleichmäßig dick sind.

Ratsam ist auch das Wählen einer niedrigen Leistungsstufe, wenn die Speisen unterschiedlich zusammengesetzt sind, um den notwendigen Temperaturausgleich zu ermöglichen. Gerade beim Auftauen ist eine geringe Leistungsstufe notwendig, damit nicht die Gefahr besteht, den äußeren Bereich aufgetaut zu haben, während der Kern noch gefroren ist. Sinnvoll ist auch das Umrühren der Speisen beim Garprozess, da auch auf diese Weise ein Temperaturausgleich geschaffen wird.

Was hat es mit der Strahlung auf sich?Adexi Melissa 163-30089

Die Strahlung der Mikrowellen bleibt ein Thema der Forschung und der Skepsis. Es ist faktisch bewiesen, dass Mikrowellen auf den menschlichen Organismus eine schädigende Wirkung haben, genauer auf die Zellen. Allerdings ist der Mikrowellenherd genau so konzipiert, dass die Strahlung nicht nach außen dringt. Die Geräte besitzen häufig Glasscheiben und sind metallversiegelt, wodurch das Austreten der Strahlung nicht möglich ist.

Beim Öffnen der Mikrowelle und im näheren Umfeld kann immer eine geringe Reststrahlung bestehen, die aber unbedenklich ist. Gefährlich würde es erst, wenn die Mikrowelle geöffnet wird, wenn sie mitten im Betrieb ist, was heutzutage durch Verriegelungsmechanismen nicht mehr möglich ist.

Die Gefahr wurde also mit einkalkuliert und die Geräte immer weiter verbessert. Daneben wurde ein Emissionsgrenzwert festgelegt, der bei 50 Watt pro Quadratmeter liegt und als unbedenklich eingestuft ist. Solange die Mikrowelle also funktioniert, ordnungsgemäß angeschlossen ist und alle Sicherheitshinweise in einer dafür vorgesehenen Bedienungsanleitung beachtet wurden, besteht keine Gefahr für den Haushalt oder für die eigene Familie bei der Nutzung.

Mikrowelle sicher bedienen – so funktioniert’s!

Ist die Mikrowelle ordnungsgemäß in die Küche integriert und an der Steckdose angeschlossen, kann kaum noch etwas falsch gemacht werden. Dennoch gibt es gewisse Bedingungen, die beachtet werden sollten, damit es nicht zu unerwarteten Problemen kommt.

Clatronic MW 781Zunächst sollte grundsätzlich geeignetes Geschirr benutzt werden. Das muss nicht immer spezielles Mikrowellengeschirr sein, sollte aber die Ansprüche des Geräts erfüllen, also durchaus mikrowellengeeignet sein. Die meisten Teller und Tassen besitzen meistens einen Aufkleber, der über diese Angabe informiert.

Gold- oder Silberverzierungen sind auf Porzellanteller ebenfalls nicht ratsam in der Benutzung für die Mikrowelle. Der schlichte Porzellanteller oder verschiedene Tuperware sind besser geeignet.

Ganz und gar verzichten sollte man auf das Benutzen von Töpfen und Pfannen, also alles, was aus metallischen Material ist. Besteck eignet sich daher genauso wenig wie die Verzierungen auf Tellern.

Das liegt ganz einfach daran, dass durch den Vorgang der in Schwingung versetzten Wassermoleküle durch Mikrowellen gerade bei Metall Ströme fließen, die mehr als 20 Ampere betragen. Das Material ist leitfähig und verursacht Stromschläge und Funken. Eine Ausnahme bildet Alufolie oder Aluminiumverpackungen. Allerdings muss die Anwendung richtig erfolgen, damit jede Gefahr ausgeschlossen werden kann.

Bei Produkten in einer Aluschale muss zunächst immer der Deckel entfernt werden. Der Boden der Schale sollte ausreichend mit dem Gericht bedeckt sein, sonst kann keine gleichmäßige Garung erfolgen. Die Aluschale wird auf einen nichtmetallischen Untergrund gestellt, was bei dem Drehteller, der meistens aus Keramik oder Glas ist, der Fall ist. Die Schale darf beim Erwärmen die Ränder der Mikrowelle nicht berühren.

Auch sollte immer nur eine Aluschale samt Gericht erwärmt werden, nicht mehrere auf einmal. Dann kann nichts passieren.

Die Strahlung der Mikrowellen kann Aluminium nicht durchdringen, daher bringt z. B. das komplette Einwickeln von Fleisch oder Fisch wenig, wenn diese Lebensmittel in der Mikrowelle zubereitet werden. Hier können aber wiederum Aluminiumstreifen verwendet werden, die Teilbereiche abdecken, um diese davor zu bewahren, dass sie zu heiß werden oder ungleichmäßig verbrennen.

Panasonic NN CS894SEPG MikrowelleGetränke, die durch die Mikrowelle erhitzt werden, können einen zeitverzögernden oder plötzlich auftretenden Kocheffekt auslösen. Das sollte bedacht werden, wenn sie aufgewärmt werden, z. B. bei Milch oder Kakao.

Eine Mikrowelle eignet sich auch mit Zusatzfunktionen nicht zum Frittieren. Heißes Öl würde nicht nur das Gerät beschädigen, sondern kann auch zu schwerwiegenden Verbrennungen führen.

Lebensmittel und Flüssigkeiten können normal erhitzt werden, allerdings nicht in komplett geschlossenen oder versiegelten Behältern. Das kann zu einer Explosion führen.

Auch wenn der zweite Versuch, die Mikrowelle zu testen, bei der Erfindung ein Ei war, ist es nicht ratsam, Eier zu erhitzen, weder frische noch gekochte Varianten. Auch diese explodieren. Es gibt allerdings mittlerweile bestimmte Behälter für das Kochen von Eiern in der Mikrowelle. Diese ermöglichen dann auch eine geeignete Zubereitung.

Lebensmittel wie Äpfel, Kartoffeln oder Kürbisse, also hauptsächlich Gemüse mit Schale, sollten vor der Zubereitung durchlöchert werden, damit das Garen und Kochen gelingt.

Whirlpool MAX 34 SLDie Mikrowelle muss bei der Benutzung immer geschlossen sein, das Gerät sollte nicht bei geöffneter Tür verwendet werden, was in den meistens Modellen als Sicherheitslösung nicht mehr möglich ist. Die Mikrowellenenergie ist nur darum nicht gefährlich, weil das Gerät vollständig verschlossen ist. Die Sicherheitsverrieglung sollte daher auch nicht umgangen werden.

Ebenso sollten sich keine Gegenstände zwischen der geöffneten Tür und der Vorderseite befinden. Reinigungsrückstände sollten vollkommen entfernt werden und sich nicht an den Dichtungen ansammeln.

Nicht benutzt werden sollte die Mikrowelle, wenn sie leer ist oder zum Trocknen von Gengenständen (z. B. für nasse Wäsche oder eine feuchte Zeitung). Ätzende Chemikalien und Lösungsmittel sind ebenfalls für die Nutzung ungeeignet.

Beachtet werden sollten auch immer die Signalwörter in der Bedienungsanleitung, die wiederum gut aufbewahrt werden muss, um schnell auf diese zugreifen zu können, wenn einmal etwas unklar ist. Stromschlaggefahr oder Brandgefahr sollten immer als Piktogramme beachtet werden.

Beim Nutzen der Mikrowelle sollten die Hinweise in der Anleitung immer genau beachtet werden, so dass Unfälle oder Beschädigungen vermieden werden können. Auch muss das technische Umfeld des Geräts vorab überprüft werden, z. B. ob die Leitungen, die zum Gerät führen, in Ordnung sind.

Das Gerät sollte auch erst dann angeschlossen und benutzt werden, wenn alle Verpackungsmaterialien und Bestandteile vollständig entfernt wurden.

Pflege, Reinigung und die richtige Entsorgung der Mikrowelle

Eine häufige Nutzung der Mikrowelle, aber auch das nicht ganz so geglückte Gelingen der Speisen führen häufig zu schmutzigen Resultaten, die entfernt werden müssen. Die Pflege und Reinigung des Geräts hängt natürlich auch von seinem Material ab, so ist Edelstahl einfacher in Schmutz- und Resteentfernung als z. B. Kunststoff.

Panasonic NN CS894SEPG MikrowelleAuch Kombi-Geräte machen die Reinigung manchmal etwas aufwendiger, gerade wenn in ihnen viel gegrillt und gebacken wird. Der Innenraum sollte daher immer mit einer leicht zu säubernden Antihaft-Beschichtung verkleidet sein. Teurere Geräte besitzen natürlich zusätzlich eine Selbstreinigungsfunktion.

Der Innen- bzw. Garraum der Mikrowelle sollte grundsätzlich sauber gehalten, Rückstände am besten sofort entfernt werden. Das können Lebensmittelspuren oder Getränke sein, die an der Innenseite des Geräts haften bleiben. Sie werden mit einem feuchten Tuch ausgewischt.

Bei etwas gröberen Verschmutzungen und Spritzern kann ein nicht ätzendes Reinigungsmittel verwendet werden, allerdings eignen sich keine Sprays oder scharfen Mittel. Letztere können z. B. die Türfläche und das Sichtfenster stumpf machen, so dass die Sicht hinein nicht mehr möglich ist, oder das Gerät sogar ganz beschädigen.

Siemens HF12M540Auch die Außenseiten der Mikrowelle können mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Dabei muss allerdings darauf geachtet werden, dass kein Wasser in die Belüftungsräume und Öffnungen tritt, da ansonsten die Betriebsbestandteile der Mikrowelle Schaden nehmen können.

Die Reinigung sollte überhaupt regelmäßig stattfinden, besonders an den Seiten, der Tür, dem Fenster, zwischen den Türdichtungen und den anliegenden weiteren Bereichen. Dabei sollte günstigenfalls immer nur Wasser benutzt werden und ein leichter Druck mit dem Tuch erfolgen. Scheuern ist nicht ratsam.

Mikrowellen mit Bedienungsfeld und Tasten dürfen keinesfalls bei der Reinigung nass werden. Ein weiches, leicht feuchtes Tuch ist ausreichend. Während dem Vorgang sollte das Gerät am besten geöffnet sein, damit es nicht versehentlich angeht, wenn das Tuch über die Tastatur reibt.

Feuchtigkeit, die sich an der Außenseite oder Innenseite der Tür ansammelt, muss ebenfalls entfernt werden. Das passiert z. B., wenn das Gerät bei besonders hoher Luftfeuchtigkeit benutzt wird.

Mikrowellenofen kompaktes Mikrowellengeraet mit GrillfunktionDer Glas- bzw. Drehteller kann aus der Mikrowelle ganz normal zum Abwaschen herausgenommen werden und mit warmem Seifenwasser oder in der Geschirrspülmaschine gesäubert werden.

Auch das Drehkreuz bzw. der Rollenring, ebenso der gesamte Boden im Inneren müssen ab und an gereinigt werden, damit sich keine Geräuschentwicklung ergibt. Auch hier sollte nur ein nicht ätzendes Reinigungsmittel verwendet werden, am besten warmes Seifenwasser.

Ein Tipp zur Vermeidung von Gerüchen innerhalb der Mikrowelle ist das Hineinstellen von einer Tasse, die mit Wasser und dem Saft oder der Schale einer Zitrone gefüllt ist.

Das Gerät wird dann 5 Minuten eingeschaltet und nach dem Vorgang mit einem Tuch sorgfältig trocken gewischt. Der Geruch ist damit entfernt.

Auch ist ein weiterer Effekt, dass der Wasserdampf Reste und Schmutz löst, die danach mit einem Lappen problemlos entfernt werden können.

Die Oberfläche sollte immer sauber gehalten werden, da sie sich sonst abnutzen kann und die Lebensdauer der Mikrowelle einschränkt, daneben auch zu gefährlichen Situationen führen kann.

Ist das Gerät endgültig kaputt, sollte es nicht mehr benutzt werden, um kein Sicherheits- und Gesundheitsrisiko einzugehen.

Die Mikrowelle wird dann nicht über den Hausmüll, sondern über einen von der Gemeinde bereitgestellten Entsorgungscontainer entsorgt.

Die beliebtesten Gerichte aus der Mikrowelle im Überblick

Popcorn im TellerAuf dem ersten Platz der beliebtesten Produkte, die in einer Mikrowelle zubereitet werden, steht ungeschlagen das Popcorn. Der Effekt ist bekannt, die Zubereitung unglaublich schnell. Viele Popcorn-Produkte sind auch mittlerweile speziell für die Mikrowelle konzipiert und funktionieren unglaublich einfach und nicht so umständlich als z. B. in einer Pfanne.

Die Tüte mit dem Popcorn wird in die Mikrowelle getan, die notwendige Zeit eingestellt und schon sind die Platzgeräusche zu vernehmen, wenn der Mais seine Struktur verändert. Die Varianten der Popcorn-Packungen unterscheiden sich nach Geschmack und Größe.

Es gibt das einfache gesalzene Butterpopcorn, die deftigere Version in Barbecue- oder Chili-Geschmack, aber auch gezuckertes oder karamellisiertes Popcorn.

Beliebt ist natürlich auch ein Auflauf, z. B. ein Kartoffelgratin. Nur wenige Zutaten werden benötigt und sehr wenig Aufwand. Für einen einfachen Auflauf genügen vier große Kartoffeln, die in dünne Scheiben geschnitten und in der Auflaufform verteilt werden. Diese werden mit Salz und Pfeffer gewürzt und darüber etwas Sahne gegossen. Über die Portion wird dann Käse gerieben, z. B. Gouda oder Emmentaler. Hier sollten 50 Gramm genügen.

Wichtig ist, dass alle Schichten der Kartoffeln bedeckt sind. Die Auflaufform wird dann in die Mikrowelle gestellt, mit einer Deckhaube versehen und bei 600 Watt etwa 20 Minuten erwärmt. Fertig ist der leckere Auflauf.

Nudeln mit einer Schinken-Sahne-Sauce eignen sich hervorragend als Rezept für die Mikrowelle. Die Zubereitung ist zeitsparend und bedarf ebenfalls wenig Aufwand.Nudeln

1, 5 Liter Wasser werden zuvor schnell in einem Wasserkocher erhitzt und dann auf eine Tasse Nudeln mit Salz in einer Kasserolle gegeben. Das Ganze wird erst einmal fünf Minuten bei 700 Watt gegart, umgerührt und noch einmal bei 150 Watt weitere 5 Minuten erwärmt.

In der Zwischenzeit werden kaltes Wasser und Speisestärke in einer Mikrowellenkanne verrührt, eine Ecke Schmelzkäse, klein geschnittene Schinkenstücke und Milch dazugegeben.

Nachdem die Nudeln zehn Minuten abgekühlt sind, wird die Sauce in der Mikrowelle zubereitet. Auch diese wird 2 Minuten bei 700 Watt gekocht, einmal umgerührt und noch einmal für eine Minute hineingestellt. Das Wasser der Nudeln wird abgegossen, die Sauce über diese verteilt. Die Portion ist fertig.

Feta Käse und TomatenGut schmeckt auch ein Gericht aus Feta-Käse und Tomaten. Dafür werden vier große Tomaten gewürfelt und auf einen tiefen Teller angeordnet, mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Dieser wird abgedeckt für 2 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle gestellt, danach mit einer Packung gewürfelten Feta-Käse vermengt. Der Teller wird erneut abgedeckt 2 Minuten bei gleicher Leistung gegart und kann danach noch mit etwas Oregano, Peperoni und Oliven verfeinert werden.

Auch Süßspeisen sind beliebt und können einfach in der Mikrowelle zubereitet werden, z. B. ein Kakaokuchen. Das Backen dauert lediglich eine Viertelstunde und benötigt wenige Zutaten.

Mit einem Handmixer werden zunächst drei Eier, etwas Öl, 2 Esslöffel Zucker und Vanillezucker schaumig geschlagen, dazu dann etwas Mehl, Kakao, Salz und Backpulver gegeben. Letzteres sollte vorher gesiebt werden. Nun werden gemahlene Nüsse und 50 Milliliter Mineralwasser mit Kohlensäure dazugegeben.

KuchenDie Masse wird in eine Backform gefüllt, die am besten aus Silikon besteht und rund ist. Diese muss dazu auch nicht eingefettet werden.

Der Kuchen wird nun etwa 3 Minuten bei 450 Watt abgedeckt gebacken, danach bei 700 Watt ohne Abdeckung noch einmal 4 Minuten. Wer möchte kann danach noch eine Glasur aus Schokolade darüber gießen. Fertig.

Sehr einfach ist auch die Zubereitung eines Bratapfels in einer Mikrowelle. Der Apfel wird geschält, das Innengehäuse entfernt und mit einer süßen Füllung nach Geschmack versehen. Das können Nüsse, Rosinen, Marmelade, Apfelmuss, Vanillesauce oder Marzipan sein. Der Apfel wird mit Zucker und Zimt gewürzt und in eine für die Mikrowelle geeignete Form gegeben, dort ohne Abdeckung 3 bis 5 Minuten bei 600 Watt gebacken.

Nützliches Zubehör

Panasonic NN CS894SEPG MikrowelleNeben dem Glas- bzw. Drehteller, der bereits eine Standardeinrichtung in der Mikrowelle ist, ist auch ein Grillrost passend, wenn die Mikrowelle als Backofen genutzt werden soll.

Der Drehteller sorgt für das gleichmäßige Erhitzen der Gerichte und ist damit entscheidend für die Kapazität des Garraums. Durch den Strahlengang und dem ausgewogenen Drehvorgang kann die Mikrowelle effektiv arbeiten, denn nur die Speisen, die sich auf dem Drehteller befinden, werden auch tatsächlich erhitzt.

Der Drehteller ist also auch zum Einsparen der Energie sinnvoll, besteht dabei aus Glas oder Keramik und ist etwa 5 Zentimeter dick. Er liegt in der Mikrowelle auf einem Drehkreuz auf.

Auch wenn der Drehteller aus Glas ist und eine Unterlage bildet, sollten die zu erwärmenden Speisen nicht direkt auf ihn gelegt werden, sondern in einen dafür vorgesehenen Behälter oder auf mikrowellengeeignetes Geschirr. Die Reinigung des Drehtellers ist simpel, da er einmal herausgenommen werden kann und sich ebenfalls für die Spülmaschine eignet.

Aufgrund des Volumens des Garraums und des Drehtellers kann entschieden werden, wie groß der Behälter oder das Gefäß zum Erwärmen der Speisen sein darf.

Auf eckige Formen sollte eher verzichtet werden, da beim Drehvorgang das Essen frei beweglich sein muss und nicht an den Wänden anstoßen darf. Das würde den Betrieb des Geräts erheblich stören oder gar beschädigen.

Der Grillrost bereichert die Zubereitung von Fisch- und Fleischspeisen. Er wird in den Innenraum der Mikrowelle gestellt und funktioniert dort wie ein Backblech oder Rost.

Mikrowellengeschirr – darauf müssen Sie achten:

Mikrowellen geeignetes Geschirr ist wichtig und kann zusätzlich zum normalen Geschirr angeschafft werden. Es ist durchlässig für Mikrowellenstrahlung und erlaubt der Energie, durch das Kochgeschirr zu dringen und die Lebensmittel bestmöglich zu erhitzen.

Panasonic NN CS894SEPG MikrowelleDas Geschirr ist in Größe und Form speziell auf das Mikrowellengerät abgestimmt und ermöglicht u. a. auch das richtige Kochen, so z. B. von Kartoffeln oder Nudeln.

Töpfe oder Pfannen sind für die Mikrowelle nicht geeignet. Das gilt grundsätzlich für alle Gegenstände aus Metall, auch für Besteck oder Teller mit Metallverzierungen, da die Strahlung der Mikrowellen Metall nicht durchdringen kann.

Genauso untauglich sind Produkte, die aus Papier, Pappe oder Recycelpapier bestehen. Auch diese können kleine Partikel aus Metall enthalten und bei der Zubereitung nicht nur Funken sprühen, sondern auch einen Brand auslösen.

Das Geschirr sollte grundsätzlich rund oder oval sein, nicht eckig oder quadratisch, da die Speisen, die sich an den Ecken befinden, ansonsten verkochen oder nicht gar werden.

Eine Ausnahme sind Streifen aus Aluminium, die beim Garen verwendet werden können, jedoch in geringer Anzahl und mit einem Abstand zur Decke von mehr als 2,5 Zentimetern.

Spezielles Mikrowellengeschirr besitzt zusätzlich Plastikgriffe, so dass diese beim Herausnehmen nicht heiß werden und kein Topflappen oder Handtuch benötigt wird.

Neben dem Geschirr ist eine Abdeckhaube gut, um das Essen schonend zuzubereiten und Spritzer zu vermeiden, damit viel Arbeit und Reinigung.

Weiterführende Links und Quellen

Funktionsweise einer Mikrowelle:Tomaten Pizza
http://www.weltderphysik.de/thema/hinter-den-dingen/mikrowellenherd/

Aufbau und Funktion einer Mikrowelle im Video:
https://www.youtube.com/watch?v=NZDCx5QW35Q

Über die Mikrowelle und die Gesundheit:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/wir-machen-uns-mal-frei-die-angst-vor-der-mikrowelle-a-926914.html

Rezepte für die Mikrowelle, z. B. der oben erwähnte Bratapfel:
https://www.youtube.com/watch?v=yhnJ-3bFyXw

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (932 Bewertungen. Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...