Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Weihnachtsgeschenke Vergleich 2017 • Die 10 besten Weihnachtsgeschenke im Überblick

Kennen Sie das auch? Irgendwie steht doch immer Weihnachten vor der Tür, egal zu welcher Jahreszeit! Damit verbunden ist die oft schwierige Frage: Was soll ich schenken? Gegen den alljährlichen Ideenstau haben wir für Sie eine feine Auswahl von 10 Geschenkvorschlägen zusammengestellt – da ist für jeden Geschmack das Richtige dabei!

Falls Sie also noch – oder wieder! – unschlüssig sein sollten, was Sie zum nächsten Fest Ihren Lieben unter den schön geschmückten Baum legen sollen, lohnt sich ein Blick in unsere übersichtliche Tabelle. So können Sie den Weihnachtsmann und seine arg strapazierten Rentiere entlasten und einfach selbst für das richtige Geschenkund für glückliche Gesichter sorgen!

Warum schenken wir uns etwas zu Weihnachten? – Die Geschichte der Weihnachtsgeschenke

Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt kennen und lieben den Weihnachtsmann, aber kaum jemand weiß, wie er wirklich heißt und woher er kommt. Irgendwo am Nordpol soll er eine Werkstatt mit vielen fleißigen Wichteln betreiben; dort werden übers Jahr die mit großer Sehnsucht erwarteten Weihnachtsgeschenke gebastelt. Eine nette Geschichte, aber die Wahrheit ist noch verblüffender!

Wenn Sie heute das gängige Bild vom dickbäuchigen, rot gewandeten Weihnachtsmann betrachten, würde Ihnen dann als Erstes der würdevolle Kirchenreformator Martin Luther einfallen? Nein? Trotzdem geht die beliebte Tradition der Weihnachtsgeschenke auf den früheren Mönch zurück, der natürlich niemals eine rote Kutte getragen hat und auch keinen weißen Rauschebart besaß.

Um sich vom katholischen Brauchtum abzugrenzen und vor allem den Kindern die Bedeutung des Weihnachtsfestes nahezubringen, setzte er dem Nikolaustag (6. Dezember) den Heiligen Abend (24. Dezember) entgegen, an dem kein Heiliger, sondern das Christkind selbst die Geschenke bringen sollte. Diese Tradition breitete sich schnell aus – zunächst in Deutschland, bald auf der ganzen Welt.

Was im 16. Jahrhundert noch in scharfer Konkurrenz begann, hat sich heute längst in allgemeines Wohlgefallen und Weihnachtsfrieden aufgelöst: Aus dem von Luther bekämpften heiligen Nikolaus ist inzwischen der beliebte Weihnachtsmann geworden, der Seite an Seite mit dem Christkind die Weihnachtsgeschenke überbringt und auf der ganzen Welt für strahlende Kinderaugen sorgt.

Luther selbst hat sich übrigens zumindest in diesem Fall nicht gar so streng an seine festgesetzte Linie gehalten: Seine eigenen Kinder durften sich alljährlich nicht nur zum Weihnachtsfest, sondern schon zum Nikolaustag über liebevolle Geschenke freuen. Allerdings konnten Luther und seine Frau ihre Weihnachtsgeschenke nicht so bequem im Internet bestellen, wie wir das heute gerne tun!

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Weihnachtsgeschenke

Aller Besinnlichkeit zum Trotz: Weihnachtsgeschenke sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und für viele Geschäfte der bedeutendste Umsatzbringer des ganzen Jahres. Immerhin werden allein in Deutschland im Schnitt 266 Euro pro Kopf für Weihnachtsgeschenke ausgegeben, Tendenz Jahr für Jahr steigend – eine stattliche Summe, die so manche Kasse lautstark klingeln lässt.

Besonders beliebt sind dabei Gutscheine als Weihnachtsgeschenke – was bestimmt viel damit zu tun hat, dass sie schnell, stressfrei und auch im letzten Moment noch zu erwerben sind. Rund 40 Prozent der Deutschen kaufen ihre Geschenke nämlich erst kurz vor dem Fest – dabei wäre es doch weitaus einfacher, rechtzeitig einen Blick in unseren hilfreichen Online-Ratgeber zu werfen.

Natürlich werden die über 90 Milliarden Euro Umsatz nicht nur mit Gutscheinen, sondern auch mit Büchern, DVDs und CDs gemacht – und vor allem mit Spielzeug, denn gerade Eltern und Großeltern lassen sich die Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder und Enkel einiges kosten. Insgesamt stellen die Weihnachtsgeschenke etwa 18 Prozent des Jahresumsatzes dar – ein beeindruckender Wert.

Weihnachtsgeschenke werden im Allgemeinen für Familienmitglieder, Freunde und manchmal sogar Kollegen und Mitarbeiter gekauft. Ab und zu dürfen sich sogar glückliche Haustiere über ein Präsent freuen – in England sollen ganze 7 von 10 Hundebesitzern ihren Liebling beschenken! Ein großer Teil der Geschenke wird übrigens gar nicht benutzt, sondern nach dem Fest schnöde umgetauscht.

Davon nicht betroffen sind aber wohl Handys: Mobiltelefone sind der absolute Renner auf nahezu allen Gabentischen der Republik, der Bedarf scheint einfach nicht abzuebben.
 Dabei sind es nicht in erster Linie die Spitzenmodelle, die wie geschnittenes Brot über die Ladentheke wandern, sondern vor allem Geräte der mittleren Preisklasse.

Weihnachtsgeschenke in anderen Ländern

Während es hierzulande üblich ist, am Heiligen Abend, also am 24. Dezember, die große und festliche Bescherung abzuhalten, pflegt der angelsächsische Raum einen abweichenden Brauch: Hier gibt es die Geschenke nämlich erst am Weihnachtsmorgen, am 25. Dezember. Gleich nach dem Aufstehen dürfen die Kinder ins Wohnzimmer stürmen und schauen, was der Weihnachtsmann gebracht hat.

Aber nicht nur in England und Nordamerika existiert ein eigenes Brauchtum, auch in anderen Teilen der Welt fallen die Weihnachtsgeschenke teilweise sehr unterschiedlich aus. In Südamerika gibt es zur Weihnachtszeit keinen Winterzauber, stattdessen herrschen hier sommerliche Temperaturen vor. Trotzdem verteilt auch hier der Weihnachtsmann fleißig seine Präsente – wie fast überall.

Ein bisschen anders ticken die Uhren auch in den Niederlanden: Dort ist nämlich nicht Heiligabend, sondern der Nikolaustag der wichtigste Termin in der Weihnachtszeit. Die Kinder dürfen ihre Stiefel nach draußen stellen und bekommen sie mit Geschenken, meist Süßigkeiten, gefüllt. Das eigentliche Weihnachtsfest wird dagegen mehr als religiöser Anlass betrachtet.

In Italien rivalisieren zwei Termine miteinander: Einmal wird die Bescherung ganz traditionell an Heiligabend durchgeführt, zum anderen gibt es aber auch den Dreikönigstag als Anlass für Geschenke. An diesem Tag kommen dann aber nicht Weihnachtsmann oder das Christkind, sondern eine schrullige alte Hexe mit Namen »Befana«.

Auch in Spanien stiehlt der Dreikönigstag dem Heiligen Abend ein bisschen die Schau, zumindest was Geschenke angeht. Die werden nämlich auf der Iberischen Halbinsel nicht vom Christkind, sondern von den Heiligen Drei Königen gebracht. Zumindest für die braven Kinder – die ungehorsamen müssen sich stattdessen mit einer Süßigkeit in Form eines schwarzen Kohlenstücks zufriedengeben.

Teure Uhren sind hierzulande nicht nur eine Wertanlage, sondern gelten auch als besonders beliebte Weihnachtsgeschenke. Das ist nicht überall so: Wer in China eine Uhr schenkt, erinnert damit an die Vergänglichkeit allen Seins – und tritt damit in ein ordentliches Fettnäpfchen.
 Deshalb werden Uhren in China nicht als Weihnachtsgeschenke verwendet – wenn überhaupt Weihnachten gefeiert wird.

Selbst in Ländern, die traditionell mit dem Weihnachtsfest nicht so viel anfangen können, erfreuen sich Weihnachtsgeschenke zunehmender Beliebtheit. Weihnachtsgeschenke sind auf der ganzen Welt ein wichtiges Argument pro Weihnachten, denn natürlich freuen sich die meisten Menschen über passende Präsente und Gaben – vor allem Kinder jeden Alters lieben diesen Brauch sehr.

Weihnachtsgeschenke finden: So gehen Sie am besten vor

Es ist gar nicht so leicht, die richtigen Weihnachtsgeschenke zu finden. Schließlich geht es ja nicht einfach darum, einen beliebigen Punkt auf einer Liste abzuhaken, sondern etwas auszusuchen, dass für Freude sorgt und nicht etwa mit gequältem Lächeln empfangen wird. Dabei gilt: Je besser Sie Ihre potenziellen Empfänger kennen, desto leichter fällt die Auswahl des passenden Geschenks.

Gerade bei Menschen, mit denen Sie das ganze Jahr über zu tun haben, sollten Sie deshalb ganz genau hinhören: Die besten Tipps für Weihnachtsgeschenke verstecken sich oft in beiläufigen Bemerkungen und Nebensätzen, wenn es eigentlich um ein ganz anderes Thema geht. Es schadet nichts, sich beizeiten Notizen für eine lohnende Geschenkidee zu machen!

Wer langfristig plant, kann oft eine Menge Geld sparen: So manches Sonderangebot unterm Jahr kann sich an Weihnachten auszahlen – greifen Sie rechtzeitig zu und kaufen Sie ruhig auch einmal auf Vorrat. Schließlich spielt es unter dem Christbaum keine Rolle, wann Sie Ihre Weihnachtsgeschenke gefunden und eingepackt haben!

Überhaupt ist eine vernünftige Planung der Schlüssel zu einer erfolgreichen Bescherung mit vielen gelungenen Weihnachtsgeschenken. Wenn Sie die richtigen Weihnachtsgeschenke finden möchten, dürfen Sie nichts dem Zufall überlassen! Stattdessen sollten Sie systematisch vorgehen und eine Liste erstellen, auf der Sie Punkt für Punkt abhaken.

 

Weihnachtsgeschenke: Die Checkliste

Anstatt sich wahllos in den Strudel der Angebote zu stürzen, sollten Sie sich gut vorbereitet an die Auswahl und an den Kauf Ihrer Weihnachtsgeschenke machen. Zu diesem Zweck haben wir Ihnen nicht nur eine tolle Tabelle mit Geschenktipps zusammengestellt, sondern auch eine kleine, aber feine Checkliste angefertigt. Wenn Sie die folgenden Punkte beachten, kann nichts schiefgehen!

  • Budget

Legen Sie vor dem Kauf Ihr Budget fest und halten Sie sich daran! So kann nichts aus dem Ruder laufen und viele Entscheidungen treffen sich anhand des Preisschilds von selbst.

  • Empfänger

Listen Sie auf, wen Sie alles beschenken möchten und haken Sie jedes besorgte Geschenk sorgfältig ab. So behalten Sie den Überblick und vermeiden ungewollte Versäumnisse.

  • Deadline

Fangen Sie rechtzeitig mit der Besorgung Ihrer Weihnachtsgeschenke an! Am besten setzen Sie sich eine Deadline, ein Zeitpunkt, an dem Sie spätestens alle Geschenke haben möchten.

  • Plan

Überlassen Sie nichts dem Zufall! Kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke nicht einfach aufs Geratewohl, sondern gehen Sie überlegt vor und fixieren Sie Ihre Fortschritte schriftlich.

Am besten erstellen Sie sich eine einfache Tabelle, ähnlich dem Stundenplan von Schulkindern, und tragen den Namen des zu Beschenkenden, die Art des Geschenks und den zugehörigen Preis ein. Die Liste können Sie auch für das nächste Jahr aufbewahren – so behalten Sie die Weihnachtsgeschenke der Vergangenheit im Blick und verstricken sich nicht in peinliche Doppelkäufe.

Weihnachtsgeschenke für jeden Anlass

Weihnachtsgeschenke sind mitunter ein erschreckend weites Feld! Sie können – abhängig von ihren Adressaten – alles mögliche sein, zum Beispiel Rasierapparat, Socken, Spielzeugauto oder Gutschein. Die Auswahl scheint unüberschaubar und da ist es kein Wunder, dass vielerorts die Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken in unangenehmen Stress ausartet.

Damit Sie die Sache ganz entspannt angehen können, verschafft Ihnen unser ultimativer Ratgeber für Weihnachtsgeschenke einen geordneten Überblick: Im Folgenden stellen wir Ihnen nahezu alle Arten von Weihnachtsgeschenken vor und versorgen Sie mit vielen praktischen Tipps, wie Sie für einfach jeden Anlass das passende Präsent auswählen.

Weihnachtsgeschenke für Männer

Häufig heißt es, Männer seien einfach zu erfreuen. Bier, Fußball und Bratwurst sind aber längst nicht für jeden Mann die Verwirklichung aller Träume, und ein neues Auto kann sich auch nicht jeder unter dem Weihnachtsbaum parken. Trotzdem gibt es natürlich so einige Dinge, die sich besonders gut als Weihnachtsgeschenke für Männer eignen und meist auch positive Resonanz hervorrufen.

Die meisten Männer besitzen eine natürliche Affinität zu technischen Spielereien. Gerätschaften aller Art kommen in der Regel gut an, dabei kann es sich um aktuelle Unterhaltungselektronik oder um ein neues Werkzeughandeln. Blu-Ray-Spieler und Bohrmaschine sind also echte Klassiker unter den Weihnachtsgeschenken für Männer, die ihre Wirkung nur selten verfehlen!

Bei der Auswahl der Technik sollten natürlich immer die jeweiligen Interessen des zu Beschenkenden berücksichtigt werden; ein Mann, der zwei linke Hände besitzt, wird auch mit dem raffiniertesten Elektrowerkzeug nicht viel anfangen können. Auch ist hochwertige Technologie meist nicht gerade preiswert und deshalb nur als Weihnachtsgeschenk für besondere Männer in Ihrem Leben geeignet.

Immer wieder gern gesehen sind auch edle Getränke, die als Weihnachtsgeschenke für Männer sehr gut ankommen. Ein erlesener Whisky oder Wein macht gerade bei Kennern viel her – für überzeugte und bekennende Antialkoholiker sind sie allerdings die falsche Wahl. Diese freuen sich aber vielleicht über ein herzhaftes Fresspaket – es sei denn natürlich, sie sind vegetarisch oder vegan orientiert.

Auch Gutscheine für ein besonderes Event sind schöne Weihnachtsgeschenke für Männer. Das kann der Besuch eines Fußballspiels sein, oder ein ungewöhnlicher Abenteuertrip, zum Beispiel ein Sprung mit einem Fallschirm oder eine Spritztour mit einem Rennwagen. Selbstverständlich sollten auch hier die unterschiedlichen persönlichen Interessen bei der Auswahl miteinbezogen werden.

Für eine intime Note sorgt ein angenehm duftendes Aftershave oder ein hochklassiges Parfüm. Von derartigen Weihnachtsgeschenken für Männer profitieren auch die Frauen – schließlich ist es doch um ein Vielfaches angenehmer, wenn der Mann gut riecht.
Ein gern geschenkter Klassiker sind auch ausgesuchte Kleidungsstücke – aber Vorsicht: Socken und Unterhosen kommen selten gut an!

Weihnachtsgeschenke selber machen

Es müssen nicht immer vorgefertigte Produkte von der Stange sein: Weihnachtsgeschenke, bei denen Sie selbst Hand anlegen, besitzen natürlich immer einen ganz besonderen Charme. Falls Sie aber Ihre Weihnachtsgeschenke selber machen möchten, sollten Sie sich vorher genau überlegen, wo Ihre Stärken liegen – sonst kann die gute Absicht schnell in einem peinlichen Ergebnis münden.

Ideen für selbst gemachte Weihnachtsgeschenke gibt es zuhauf, die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos: Die einfachste und wohl verbreitetste Methode ist es, Weihnachtsgeschenke zu basteln – das kennen viele Menschen noch aus ihrer Kindergarten- und Schulzeit. Filigrane Weihnachtssterne aus Glanzpapier, Adventskalender aus Pappmaschee, Kerzenständer aus Kork und vieles mehr.

Die Möglichkeiten für DIY-Weihnachtsgeschenke sind damit aber keinesfalls ausgeschöpft! Falls Sie zu den beneidenswerten Menschen mit viel handwerklichem Geschick gehören, können Sie sich auch an aufwendigere Projekte wagen. Einem eigenen Puppenhaus aus Holz steht da nichts im Wege, oder vielleicht einem individuell designten Kleidungsstück, das es so nur von Ihnen gibt!

Ein guter Ort, um Weihnachtsgeschenke selber zu machen ist auch die heimische Küche, in der Sie besondere Leckereien für liebe Menschen zaubern können. Dabei müssen Sie sich keineswegs auf die obligatorischen Weihnachtsplätzchen beschränken! Selbst gebackener Christstollen mit vielen guten Zutaten bietet immer eine tolle Alternative zu Fertigprodukten aus dem Handel.

Falls Sie Ihre Weihnachtsgeschenke selber machen möchten, finden Sie dafür hilfreiche Anregungen zuhauf im Internet und in einschlägigen Ratgebern. In jedem Fall sollten Sie aber auch hier darauf achten, dass Ihre eigenproduzierten Präsente zu den jeweiligen Interessen und Vorlieben der Zielperson passen, damit die persönliche Note auch wirklich zum Tragen kommt.

Außerdem sollten Sie unbedingt Ihr eigenes Können richtig einschätzen: Damit Sie sich mit Ihren selbst gemachten Weihnachtsgeschenken nicht blamieren, empfiehlt sich die Auswahl eines Projekts, das Ihrem Bastel- oder Backgeschick angemessen ist. Schließlich soll das Geschenk ja keine billige Notlösung sein, sondern einen ganz besonderen Höhepunkt für die Bescherung darstellen!

Weihnachtsgeschenke für Eltern

Solange die Kinder klein sind, ist es ganz einfach: Eltern erwarten nichts und freuen sich über alles. Zur Not wird im Kindergarten oder in der Vorschule eben auf die Schnelle etwas gebastelt, das auch in schiefer Form und missglückter Gestalt bei Papa und Mama für gerührte Mienen und aufrichtige Glücksgefühle sorgt. Dafür sind Eltern eben Eltern!

Werden die Kinder dann aber älter, ist es nicht mehr ganz so leicht, denn jetzt sollen die lieben Eltern natürlich zum Weihnachtsfest auch etwas wirklich Schönes bekommen. Grundsätzlich eignen sich hier auch ganz gewöhnliche Dinge, wie die verbreiteten Klassiker Bücher, CDs oder Filme. Eltern sind schließlich auch nur Menschen und freuen sich deshalb auch über normale Weihnachtsgeschenke.

Trotzdem ist es immer eine besonders gelungene Überraschung, wenn Eltern auch als Eltern, also gemeinsam beschenkt werden – und zwar in einer Weise, wie es eben nur die eigenen Kinder tun. Sehr beliebt als Weihnachtsgeschenke für Eltern sind aktuelle Fotos der Sprösslinge, vielleicht sogar richtig professionell von einem Fotografen aufgenommen.

Eine schöne Idee sind auch zweckgebundene Gutscheine, zum Beispiel für ein gemeinsames Essen in gediegener Atmosphäre oder für einen Konzertbesuch. So werden die Eltern dazu inspiriert, wieder etwas ungestörte Zeit miteinander zu verbringen, ohne dabei auf die vielen lästigen kleinen Dinge des Alltags Rücksicht nehmen zu müssen.

Abhängig von dem verfügbaren Budget kann so ein Gutschein natürlich auch gerne einmal etwas größer ausfallen: Die wenigsten Eltern würden wohl zu einer kostenfreien Reise Nein sagen! Sind die Eltern schon in Rente, kann sich auch ein langfristig nutzbares Geschenk, zum Beispiel die Teilnahme an einem interessanten Fortbildungskurs, anbieten.

Eine vielleicht etwas schweißtreibende Idee wäre die Renovierung der elterlichen Wohnung oder des elterlichen Hauses – oder eines Teiles davon. Auf das Weihnachtsfest folgt immerhin bald der Frühling, und warum sollte der Frühjahrsputz nicht einmal etwas umfangreicher als gewöhnlich ausfallen? Für Eltern kann das eine große Freude, Hilfe und Entlastung sein!

Weihnachtsgeschenke basteln

Im Kindergarten gehört es zum beliebten und manchmal auch berüchtigten Standardprozedere zur Weihnachtszeit: Das Basteln von Weihnachtsgeschenken! Aber nicht nur Kinder, auch Erwachsene wählen immer häufiger diesen Weg, um für Familie und Freunde ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu schaffen, das man eben nicht einfach so im Laden kaufen kann.

Ideen dafür gibt es eine ganze Menge – natürlich im Internet, aber auch in vielen Zeitschriften werden rund um die Weihnachtszeit tolle Vorschläge für eine kreative Bastelarbeit gemacht, sogar richtige Bücher nur mit Anregungen für interessierte Baster stehen zur Verfügung. Und viele dieser Bastelprojekte haben es wirklich in sich!

Es ist längst keine Verlegenheitslösung mehr, Weihnachtsgeschenke zu basteln. Im Gegenteil: Jahr für Jahr entstehen unter geschickten Händen mitunter großartige kleine Kunstwerke, die mit Fug und Recht die Blicke vieler Bewunderer auf sich ziehen. Ein wichtiger Vorteil der selbst gebastelten Weihnachtsgeschenke ist die Möglichkeit, dabei sehr viel Individualität und Persönlichkeit mit einfließen zu lassen.

Die Zeiten, in denen nur mit Pappe, Glitzerpapier und Klebstoff gebastelt wurde, sind dabei schon lange vorbei! Heute werden alle Register der Kunstfertigkeit gezogen, und was manche Künstler an Weihnachtsgeschenken basteln, kann es nicht nur mit vielen fertigen Produkten aufnehmen, sondern übertrifft diese häufig an Einfallsreichtum und Qualität.

Ähnlich wie die alljährliche Weihnachtsbäckerei trägt auch das Basteln von Weihnachtsgeschenken eine Menge zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Sie machen also nicht nur Ihren Lieben eine Freude, sondern Sie tun sich selbst etwas Gutes, wenn Sie Ihre eigenen Weihnachtsgeschenke basteln. Ob mit der ganzen Familie oder allein – Weihnachtsgeschenke basteln macht Spaß!

DIY-Weihnachtsgeschenke

DIY ist keine exklusive Modemarke, sondern die gängige Abkürzung für die englische Redewendung »Do It Yourself«, auf Deutsch: »Mach‘ es selbst!« Was man da selbst machen soll? Na, Weihnachtsgeschenke natürlich. Seien Sie Ihr eigener Weihnachtswichtel und verlagern Sie die kunterbunte Werkstatt vom Weihnachtsmann einfach in Ihre eigenen vier Wände!

Wer bei DIY-Weihnachtsgeschenke nur kleine Bastelarbeiten vor Augen hat, denkt zu kurz, denn tatsächlich lassen sich zum Fest je nach vorhandenem handwerklichen Talent die großartigsten Weihnachtsüberraschungenerstellen. Oft entstehen dabei wahre Schätze aus Handarbeit, die in ähnlicher Qualität im Handel ein Vermögen kosten würden oder einfach nicht zu bekommen wären.

Zum Beispiel eine tolle Idee für Mädchen: Ein selbst gemachtes Puppenhaus aus Holz, gesägt, gestrichen, lackiert, nach persönlichen Vorlieben eingerichtet und womöglich sogar mit elektrischem Licht versehen!
Eine wirkliche Sensation auf dem Gabentisch, mit der kein noch so hochwertiges Spielzeug von der Stange konkurrieren kann! Und damit der Bruder nicht zu kurz kommt, gibt es eben noch eine Garage für das neue Spielzeugauto dazu.

Natürlich lassen sich DIY-Weihnachtsgeschenke auch mit bestehendem Spielzeug kombinieren: Wie wäre es mit einem prächtigen, selbst gemachten Diorama zu einer Spielzeugeisenbahn aus dem Laden? Geübte Bastler können Wochen damit zubringen, Grastapeten zu kleben, diese mit Bäumen zu bestücken und vielleicht sogar einen künstlichen Bach anzulegen. Natürlich sind auch andere Szenarien denkbar – verwendbares Material und Ideen gibt es genug.

Aber nicht nur Kinder können mit DIY-Weihnachtsgeschenken sehr erfreut werden: Große und kleine selbst gefertigte Aufmerksamkeiten sorgen für glänzende Augen bei Eltern, Großeltern, Ehepartnern und Freunden. Ob selbst fabrizierte Kosmetikartikel, maßgefertigte Möbel oder kleine und originelle Aufmerksamkeiten wie selbst gemachte Taschen oder Schmuck – DIY-Weihnachtsgeschenke zeugen immer von viel Mühe und großem persönlichem Einsatz.

Weihnachtsgeschenke für den Freund

Weihnachtsgeschenke für den Freund sollen natürlich etwas ganz Besonderes sein und sind nicht immer einfach zu finden. Das gilt vor allem dann, wenn die Liebe frisch ist, aber auch sonst wünschen sich Paare gern ein möglichst unverwechselbares Präsent, das die Einzigartigkeit der beschenkten und geliebten Person unterstreicht und auch einen Bezug zum Schenkenden hat.

Natürlich gibt es solche Geschenke – zum Beispiel ein Foto im edlen Rahmen, oder gleich ein ganzer Kalender mit Bildern der Freundin, ein unverwechselbares Schmuckstück und vergleichbare Dinge. Allerdings sollten Sie sich hier nicht unter Druck setzen – auch ein bodenständiges Geschenk kann viel Freude auslösen, vor allem, wenn es sich um die gezielte Erfüllung eines Wunsches handelt.

Eine tolle Kombination aus Nutzwert und persönlicher Note stellen handverlesene Kleidungsstücke dar – zum Beispiel ein neuer Sportdress, der beim täglichen Training getragen wird und immer an die Person der Schenkenden erinnert. Weihnachtsgeschenke für den Freund sind natürlich auch immer irgendwie Weihnachtsgeschenke für Männer und bedienen ähnliche Interessensgebiete.

Männer sind oft große Kinder und lieben Spielzeug. Als Weihnachtsgeschenke für den Freund sind technische Spielereien deshalb immer eine Empfehlung wert. Dabei kann die Betonung durchaus auf dem Aspekt »Spiel« liegen: Schenken Sie Ihrem Freund doch etwas, das einfach nur Spaß macht und in keiner Weise sinnvoll ist, zum Beispiel einen kunterbunten Süßwarenautomaten, wie es sie sonst nur auf der Kirmes gibt, oder einen lustigen Tragegurt für Bierflaschen.

Weihnachtsgeschenke für den Freund dürfen aber auch richtig sinnvoll sein: Vielleicht gibt es eine Anschaffung, mit der sich Ihr Freund schon lange trägt, die aber bislang immer aufgeschoben wurde – möglicherweise aus Kostengründen? Es ist immer eine tolle Überraschung, wenn ein lange gehegter Wunsch ganz plötzlich und unerwartet erfüllt wird!

Weihnachtsgeschenke für die Freundin

Weihnachtsgeschenke für die Freundin sind für viele Männer eine Herausforderung – schließlich soll das Geschenk ja möglichst mitten ins Herz der Angebeteten treffen! Um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, sollte die Auswahl also mit Bedacht getroffen werden.

Als erster Gedanke kommt so manchem Mann der Kauf eines besonderen Schmuckstücks in den Sinn – eigentlich kein schlechter Ansatz! Hochwertiger Schmuck ist eine schöne – und teure – Idee, aber wir raten zu Feingefühlbei der Auswahl: Ein teurer Ring als Weihnachtsgeschenk für die Freundin könnte eventuell zu Missverständnissen führen. Natürlich spricht nichts dagegen, den Heiligen Abend als feierlichen Rahmen für einen Antrag zu nutzen!

In jedem Fall ist das Stichwort »Romantik« immer ein guter Anhaltspunkt, wenn es um passende Weihnachtsgeschenke für die Freundin geht. Alles, was Liebe und und Zuneigung ausdrückt, wird deshalb besonders positiv aufgenommen.

Ein heißer Tipp sind in diesem Kontext personalisierte Artikel, die mit dem Namen der Freundin oder den Namen beider Partner versehen sind – auch eine charmante Liebeserklärung ist hier am Platz. Das kann ein Dekorationsartikel sein, zum Beispiel ein aufwendig geschnitztes oder gegossenes Herz zum Aufhängen, es ist aber auch möglich, einen Gebrauchsgegenstand auf diese Weise zu veredeln.

Dinge, die mit persönlichen Erfahrungen innerhalb der Beziehung verbunden sind, besitzen immer eine besondere Strahlkraft, weil sie beweisen, dass der Schenkende sich viele Gedanken über die Art seines Geschenks gemacht hat. Die Freude darüber übersteigt oft den materiellen Wert einer Gabe und kann die gegenseitigen Gefühle noch bestärken.

Das Wichtigste in einer Beziehung ist aber, dass man viel schöne Zeit miteinander verbringt. Einladungen zu einem romantischen Abendessen in trauter Zweisamkeit oder ein Gutschein für einen unvergesslichen Liebesurlaubsind deshalb ebenfalls Ideen, die hervorragende Weihnachtsgeschenke für die Freundin abgeben.

Weihnachtsgeschenke für Frauen

Jeder Mann weiß: Frauen sind etwas ganz Besonderes, und entsprechend viel Sorgfalt sollte auf die Auswahl ihrer Geschenke verwandt werden. Nicht alle Gaben kommen allerdings gleich gut an, und natürlich hängt auch bei den Weihnachtsgeschenken für Frauen viel von den jeweiligen Vorlieben ab.

Viele Frauen lieben Schmuck und freuen sich meist sehr über eine geschmackvolle Kette, einen Reif oder eine Armbanduhr. Das Ganze kann mit einem Candle-Light-Dinner und einem schönen Strauß Blumen zu einem einmaligen Geschenke-Arrangement kombiniert werden. Auch ein edles Paar Schuhe oder ein eleganter Mantel machen als Weihnachtsgeschenke für Frauen eine gute Figur.

Beim Kauf von Kleidungsstücken ist allerdings Vorsicht geboten, denn die meisten Frauen haben hier ihren ganz eigenen Geschmack, und nicht alles, was auf einem Produktfoto im Internet gut aussieht, passt auch zu dem jeweiligen Stil der beschenkten Frau.

Große Zurückhaltung empfehlen wir auch bei allem, was in irgendeiner Weise mit dem weiten Feld »Küche und Haushalt« zu tun hat – viele Frauen sind damit übers Jahr schon genug geplagt und wünschen sich gerade an Weihnachten mehr persönliche Zuwendung.

Also lieber einen Gutschein für ein erholsames Wellness-Wochenende oder Eintrittskarten für ein Konzert des Lieblingssängers! Solche Weihnachtsgeschenke für Frauen bedeuten einfach eine schöne Zeit und sorgen für ein besseres Lebensgefühl.

In der Regel haben Frauen auch ein großes Herz für alles, was den Alltag etwas bunter und frischer gestaltet: Eine freundliche Hülle für das Smartphone, flauschige Pantoffeln, eine Tasse mit Aufdruck – gerade Dinge mit einer persönlichen Note stehen hoch im Kurs.

Falls irgendwie keine Idee so richtig zünden will, tut es zur Not immer etwas Süßes: Eine große Schachtel köstlicher Pralinen und Blumen dazu, vielleicht noch eine CD mit Lieblingsmusik und eine berührende Grußkarte – das sind meist erfolgreiche Weihnachtsgeschenke für Frauen.

Weihnachtsgeschenke für Mama

Die Mama ist das heimliche Herz vieler Familien und verdient gerade zum Weihnachtsfest besondere Zuwendung, schließlich steht sie über das gesamte Jahr hinweg oft genug hinter den Bedürfnissen ihrer Lieben, vor allem der Kinder, zurück. Höchste Zeit, dass sich auch einmal alles um sie dreht!

Auch wenn es gut gemeint ist: Haushaltsgeräte sind in der Regel keine guten Weihnachtsgeschenke für Mama, es sei denn, sie wünscht sich ausdrücklich einen neuen Staubsauger. Falls sie im letzten Jahr häufig über den Abwasch geklagt hat und noch keine Spülmaschine besitzt, wäre auch das eine vertretbare Idee – wir raten aber trotzdem zu einem unverfänglicheren Geschenk.

Eine richtig gute Idee sind hingegen Dinge, die dazu beitragen, die mütterliche Alltagsroutine zu durchbrechen – also alles, was die Mama dazu bringt, einmal etwas für sich selbst zu tun.

Ein Gutschein für einen interessanten Fortbildungskurs, vielleicht sogar zusammen mit Papa, kann viel Freude auslösen! Allerdings sollten Sie bei der Auswahl Vorsicht und Fingerspitzengefühl walten lassen: Ein Kochkurs könnte der lieben Mama das natürlich grundfalsche Signal senden, dass Sie mit der mütterlichen Küche gar nicht so sehr zufrieden waren – eine ernste Gefahr für den Festfrieden!

Entspannung ist immer ein großes Thema für stressgeplagte Mütter. Liebevoll zusammengestellte Wellness-Sets geben deshalb großartige Weihnachtsgeschenke für Mama ab: Packen Sie doch einfach ein Rundum-sorglos-Paket zusammen mit duftenden Badesalzen, ätherischen Ölen, einem flauschigen Handtuch und einem bequemen Bademantel.

Tränen der Rührung fließen bestimmt mit einem selbst gemachten Erinnerungsalbum, das die schönsten Momente mit den Kindern dokumentiert und wieder ins Gedächtnis ruft. Das macht zwar ein wenig Mühe, erzielt aber einen garantiert unvergesslichen Eindruck. Immerhin sind die wertvollsten Weihnachtsgeschenke für Mama eben solche, die ihren Wert als Mutter würdigen.

Kleine Weihnachtsgeschenke

Wenn es nach Kindern geht, kann ein Weihnachtsgeschenk ja gar nicht groß genug sein, nur allzu gern werden komplette Autorennbahnen, Ritterburgen oder Puppenhäuser ganz oben auf die prall gefüllten Wunschzettel gesetzt.

Unter Erwachsenen gilt dagegen immer häufiger die etwas freudlose Übereinkunft: Wir schenken uns nichts. Warum denn aber gleich so radikal? Immerhin ist es doch ein alter, ehrwürdiger und schöner Brauch, sich gegenseitig mit Gaben zu bedenken.

Wir empfehlen als Kompromiss ganz einfach kleine Weihnachtsgeschenke, denn kleine sind besser als keine – und auf die gemütliche und festliche Bescherung muss so nicht verzichtet werden. Selbst wenn es nicht viel mehr als ein Gimmick ist: Es macht einfach Spaß, hübsch verpackte Kleinigkeiten auszuwickeln! Was am Ende dabei herauskommt, ist beinahe zweitrangig – die Geste zählt!

Kleine Weihnachtsgeschenke müssen dabei weder teuer sein noch billiger Ramsch. Es gibt schöne Ideen für Präsente in überschaubaren Dimensionen, die trotzdem für Freude und Entzücken sorgen. Viel Effekt lässt sich auch durch eine ansprechende oder ausgefallene Verpackung erzielen.

Dabei bleibt es natürlich Ihnen überlassen, ob Sie Ihre kleinen Weihnachtsgeschenke eher als lustigen Scherzartikel oder ernst gemeinte Aufmerksamkeit verstehen möchten. Optionen genug haben Sie in beide Richtungen, und manchmal kann auch eine Kombination aus beiden Ansätzen ein tolles Präsent abgeben – zum Beispiel ein origineller Schlüsselanhänger.

Mit ein bisschen weihnachtlichem Glanz und Glitter wird selbst aus einem schlichten Schokoriegel ein liebenswertes kleines Weihnachtsgeschenk und auch andere Mitbringsel lassen sich entsprechend aufwerten: Gewürzmischungen, Teebeutel, Kaugummi, Kaffee, Flaschenöffner, ein Taschenmesser – entscheiden Sie sich einfach für etwas, bei dem Sie ein gutes Gefühl haben!

Mit kleinen Weihnachtsgeschenken bleibt das ohnehin jedes Jahr arg strapazierte Budget im Rahmen und die Freude zum Fest kann trotzdem geschenkt und genossen werden!

Schöne Weihnachtsgeschenke

Schöne Weihnachtsgeschenke sind vor allem ein Fest für die Sinne und können in erster Linie unter ästhetischen Gesichtspunkten überzeugen. Es sind Dinge, die man gerne ansieht und die über einen gewissen gestalterischen Wert verfügen. Allerdings macht es nicht zuletzt diese Definition auch so schwer, eine allgemeingültige Zuordnung vorzunehmen – denn Schönheit ist vor allem subjektiv.

Gerade bei der Auswahl von schönen Weihnachtsgeschenken kommt es besonders auf sicheren Geschmack und viel Fingerspitzengefühl an. Es schadet auch nicht, die ästhetischen Vorlieben des zu Beschenkenden gut zu kennen, um eine grobe Richtung einzuschlagen: Einem ausgewiesenen Bücherfreund wird auch das schönste Gemälde nicht so viel Freude bereiten wie ein literarisches Sammlerstück.

Natürlich liegt Schönheit immer ein wenig im Auge des Betrachters, aber eine gewisse Einigkeit gibt es doch. Auch wenn Sie nichts von Kunst verstehen, wird Ihnen der höhere schöpferische Wert eines Ölgemäldes von Rembrandt im Vergleich zu einem schnöden Bravo-Starschnitt wahrscheinlich auffallen. Ganz so edel und teuermüssen schöne Weihnachtsgeschenke aber gar nicht sein!

Wie immer haben Sie eine Menge Möglichkeiten:

Der Clou liegt oft in der Veredelung. Sie möchten einen Filmfreund beschenken? Das originale Poster seines Lieblingsfilms wäre eine schöne Idee – aber ohne einen geschmackvollen Rahmen doch sehr profan.
Stilvoll gerahmt jedoch haben Sie ein edles Geschenk geschaffen, und dieses Prinzip funktioniert auch in anderen Bereichen.

Immer wieder gibt es von bestimmten Medien besonders aufwendig ausgestattete Sammlerausgaben, die das Auge erfreuen und dem Besitzer einen vor allem ästhetischen Mehrwert bieten. Bücher, Filme, Computerspiele – Sonderausgaben sind meist teurer und nur begrenzte Zeit erhältlich, was sie zu einem attraktiven Präsent macht, an dem der Beschenkte lange Freude hat.

Auch ausgesuchte Vasen, ansprechende Gestecke oder sogar ein bestimmtes Möbelstück können schöne Weihnachtsgeschenke sein.

Lustige Weihnachtsgeschenke

Weihnachten muss nicht immer bierernst sein. Auch und gerade an Heiligabend darf viel und herzlich gelachtwerden. Vor allem, wenn Sie mit der Auswahl Ihrer Geschenke die richtige Vorlage dafür liefern. Lustige Weihnachtsgeschenke kommen in der Regel nicht nur bei dem Beschenkten gut an, sondern sorgen auch bei der übrigen versammelten Gesellschaft für viel gute Laune!

Schenken Sie zum Beispiel einen absolut geschmacklosen Weihnachtspullover mit Elchmuster und knalligen Farben – natürlich mit Vorsatz und zur Erheiterung aller. Eine nahezu unerschöpfliche Fundgrube für lustige Weihnachtsgeschenke bietet der Buchhandel, denn zu praktisch jedem Thema gibt es auch eine nicht ganz ernst gemeinte Abhandlung.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem großen Bierlexikon für einen bekennenden Bierfreund? Garniert mit einer lustigen Karte sorgt dieses besondere Nachschlagewerk garantiert für fröhliche Lacher. Auch das Internet ist voll von lustigen Geschenkartikeln: Gerade online stehen Ihre Chancen gut, dass Sie das eine oder andere nicht alltägliche Produkt bekommen.

Falls Sie partout nichts Passendes finden, lohnt es sich auch immer, selbst tätig zu werden und eigene Weihnachtsgeschenke zu basteln. Hier haben Sie freie Hand und können den humoristischen Akzent selbst setzen. Achten Sie nur darauf, dass der Tenor immer liebevoll bleibt und nicht gehässig oder verletzend wird, denn das würde ja dem Geist der Weihnacht widersprechen!

Auch aus eigentlich vernünftigen oder dem Anschein nach ganz harmlosen Produkten können Sie lustige Weihnachtsgeschenke zaubern, wenn Sie ein entsprechendes originelles Arrangement vornehmen: Zum Beispiel durch eine völlig überdimensionierte Verpackung, mit vielleicht mehreren Ebenen, die auf den ersten Blick ganz falsche Erwartungen weckt.

Die besten lustigen Weihnachtsgeschenke ergeben sich aus der individuellen Beziehung zwischen dem Dreigestirn aus Schenkendem, Beschenktem und Geschenk – spielen Sie einfach mit persönlichen Eigenheiten, machen Sie witzigen Gebrauch von Insiderwissen und stellen Sie einen besonderen Kontext her – dieses Prinzip funktioniert eigentlich immer.

Weihnachtsgeschenke für Kunden

Bei vielen Geschäftsbeziehungen gehört es zum guten Ton, zumindest wichtigen Kunden ein Weihnachtspräsentzukommen zu lassen. Hier stellt sich zunächst eine grundsätzliche Frage: Wollen Sie allen Ihren Kunden ganz einheitlich dasselbe schenken, oder bevorzugen Sie individuelle Präsente? Letzteres ist in der Durchführung natürlich deutlich aufwendiger!

Falls Sie sich für ein Standardgeschenk entscheiden, sollten Sie es möglichst geschlechtsneutral halten – oder Sie gehen einen Mittelweg und wählen einfach zwei verschiedene Geschenkvarianten, eines für Herren und eines für Damen. Dabei sollten Sie auf jeden Fall bedenken: Je mehr Kriterien Sie bei der Auswahl akzeptieren, desto komplizierter und teurer wird das Unterfangen.

Eine sichere Bank bei den Weihnachtsgeschenken für Kunden sind die hierzulande so beliebten und wenig schmeichelhaft benannten »Fresskörbe«. Schließlich ist Weihnachten das Fest der Leckereien, und auch figurbewusste Menschen drücken über die Feiertage gerne einmal alle Augen zu.

Weil die Ernährungsvorlieben inzwischen etwas differenzierter ausfallen, sollten Sie hier bei der Zusammenstellung variieren und eine möglichst große Bandbreite abdecken. Also nicht nur den großen Schinken **einpacken, sondern vielleicht auch etwas **Obst und neben den Spirituosen eine schmackhafte Teemischung. Falls Sie von einem Kunden sicher wissen, dass er vegetarisch oder vegan orientiert ist, sollten Sie auch das bedenken.

Auf relativ sicherem Grund bewegen Sie sich mit Süßigkeiten. Fast jeder mag Naschwerk, und mit einer Schachtel Pralinen, einem Baumkuchen oder einer vergleichbaren Leckerei aus der Weihnachtsbäckerei können Sie nicht viel falsch machen. Heute gibt es auch die Möglichkeit, bei bestimmten Herstellern die Ware gesondert etikettieren zu lassen – mit Ihrem Firmenlogo, einem Weihnachtsgruß oder einer anderen passenden Werbebotschaft.

Falls Sie international tätig sind und auch Ihre Kunden aus anderen Kulturkreisen beschenken möchten, sollten Sie auf etwaige kulturelle Besonderheiten achten. In manchen Ländern sind zum Beispiel alkoholhaltige Getränke ein absolutes Tabu!

Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Weihnachten ist das Fest der leckere Düfte! Keine andere Jahreszeit wird so sehr mit köstlichem Backwerk und feinem Essen aus der heimischen Küche in Verbindung gebracht. An Weihnachten ruhen alle Diätpläne, und selbst die tapfersten Asketen gönnen sich bisweilen eine kalorienreiche Leckerei – da kommen Weihnachtsgeschenke aus der Küche gerade recht!

Selbst gebackene Weihnachtsplätzchen sind immer eine willkommene Ergänzung zu jedem Weihnachtspaket. Mit diesem naheliegenden Vorschlag sind die Möglichkeiten kulinarischer Präsente aber nicht einmal annähernd ausgeschöpft – tatsächlich sind Weihnachtsgeschenke aus der Küche immer mehr im Kommen, und Rezepte und Anregungen finden sich vor allem Internet zuhauf.

Allerdings hat längst nicht jede Naschkatze Zeit und Geschick genug, um selbst in der Küche zu stehen und Zimtsterne, Spritzgebäck oder Vanillekipferl zu zaubern. Gerade für viele Berufstätige ist die Vorweihnachtszeit besonders ausgefüllt und stressig und lässt kaum Raum für Backfreuden. Gut für Sie, denn Ihre Tüte mit selbst gebackenen Weihnachtsplätzen findet hier viele dankbare Abnehmer!

Weihnachtsgeschenke aus der Küche müssen aber nicht zwingend süß sein, auch mit raffinierten Pasteten oder anderen herzhaften Köstlichkeiten werden Sie bei den so beschenkten Genießern für leuchtende Augensorgen. Am besten eignen sich Gerichte, die einigermaßen gut haltbar sind und zum Verzehr nicht extra erwärmt werden müssen – so steht einem sofortigen Genuss nichts im Weg!

Falls Sie vom Kochen und Backen rein gar nichts verstehen, brauchen Sie trotzdem nicht auf Weihnachtsgeschenke aus der Küche zu verzichten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kochbox, in der Sie einfach leckere Zutatenzusammenstellen und mit ein wenig weihnachtlichem Dekor verzieren?

Eine schöne Idee sind auch vorbereitete Backmischungen aus eigener Herstellung: Damit ersparen Sie den Beschenkten eine Menge Zeit und geben ihnen trotzdem die Möglichkeit, den unvergleichlich stimmungsvollen Duft einer frischen Weihnachtsbäckerei in der eigenen Küche zu genießen!

Mit Weihnachtsgeschenken aus der Küche schenken Sie ein ganz besonderes Stück Festfreude!

Originelle Weihnachtsgeschenke

Originalität ist die Fähigkeit, sich abzuheben, die Blicke auf sich zu ziehen, einen besonderen und unverwechselbaren Akzent zu setzen. Originelle Weihnachtsgeschenke heben sich also ab von der alljährlichen Gabenflut und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Aber es ist zugegebenermaßen gar nicht so einfach, sie zu finden! Oder?

Nein, Socken sind kein originelles Weihnachtsgeschenk. Unterhosen auch nicht. Und Krawatten – ach, Sie wissen schon. Originelle Weihnachtsgeschenke sind eine kleine Herausforderung und benötigen manchmal eine Menge Überlegung und Vorbereitungszeit, sorgen dann aber auch meist für ein besonderes Aha-Erlebnis bei der Bescherung.

Dabei liegt der Charakter der Originalität wie so vieles im Auge des Betrachters und hat eine Menge mit Persönlichkeit zu tun, sei es die Persönlichkeit des Schenkenden oder die des Beschenkten. Bei der Auswahl von originellen Weihnachtsgeschenken reagiert der Schenkende auf Eigenheiten des Beschenkten und sorgt für eine amüsante Wechselwirkung zwischen Gabe und Empfänger.

Originelle Weihnachtsgeschenke können Dinge sein, die ein wenig aus der Zeit gefallen sind – zum Beispiel eine waschechte, wunderbar altmodische Schlafmütze für jemanden, der für seine langen Ruhezeiten bekannt ist. Originalität bemisst sich nicht im finanziellen Wert eines Geschenks, sondern an der Idee, die dem Ganzen zugrunde liegt.

Im besten Fall sind originelle Weihnachtsgeschenke Dinge, die der Schenkende nicht erwartet – also nichts, was auf einem Wunschzettel steht. Bei Kindern ist deshalb Vorsicht geboten: Sie reagieren oft enttäuscht, wenn Sie etwas ganz anderes bekommen, als sie sich wünschen, und können Originalität nicht immer richtig ein- und wertschätzen.

Übrigens können auch die eingangs so vehement kritisierten Socken, Unterhosen und Krawatten unter Umständen originelle Weihnachtsgeschenke sein – wenn der Kontext stimmig ist und sie über ein entsprechendes auffallendes Design verfügen.

Weihnachtsgeschenke für Papa

Der Papa wird's schon richten, heißt es häufig über das ganze Jahr, aber eine Sache richtet der Papa nicht selbst: seine Weihnachtsgeschenke. Da ist der ganze Einfallsreichtum der Kinder gefragt, und die zerbrechen sich manchmal gehörig darüber den Kopf, welche Weihnachtsgeschenke für Papa denn wohl die richtigen sein könnten.

Fast alle Väter freuen sich über einen edlen Tropfen. Das kann eine teure Flasche Whisky im schmucken Geschenkkarton sein oder eine hochpreisige Flasche Wein.
Aber auch Liebhaber kräftiger Hausmannskost kommen auf ihre Kosten: Wie wäre es mit einem Fässchen Bier, weihnachtlich geschmückt mit Girlanden und Lametta?

Falls es eine besondere Attraktion und Abwechslung vom Alltag sein soll, sind auch interessante Gutscheine tolle Weihnachtsgeschenke für Papa.

Aber Vorsicht bei der Auswahl des Gutscheins und im Zweifelsfall vielleicht vorher das Einverständnis von Mama einholen – sonst drohen womöglich ernsthafte Zerwürfnisse am Heiligen Abend! Eine ausgedehnte Kneipentour mit anschließender Einkehr in fragwürdigen Etablissements freut vielleicht Papa, dürfte aber bei Mama auf wenig Gegenliebe stoßen.

Es ist auch keine schlechte Idee, das Weihnachtsgeschenk für Papa mit dem von Mama zu kombinieren und beiden Eltern etwas zu schenken, das sie gemeinsam nutzen oder erleben können. Das kann ein Restaurantbesuchsein, oder eine Reise oder vielleicht ein Fortbildungskurs. Gerade wenn die Kinder schon aus dem Haus sind, haben Eltern schließlich oft eine Menge Leerlauf und sind für neue Beschäftigungen dankbar.

Darüber hinaus gibt es im Handel eine Menge Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse von Väternzugeschnitten sind – personalisierte Bierkrüge mit der Aufschrift »Papa ist der Beste« zum Beispiel. Besonders das Internet ist eine kaum zu erschöpfende Fundgrube für originelle Geschenkideen nicht nur für Papa.

Ausgefallene Weihnachtsgeschenke

Einen Geldschein in ein Kuvert stecken, das kann jeder. Wie wäre es stattdessen mit etwas mehr Esprit? Ausgefallene Weihnachtsgeschenke erzielen eine ganz andere Wirkung als abgedroschene Allerweltsideen.

Inzwischen hat sich eine ganze Branche darauf spezialisiert, ausgefallene Geschenkideen zu entwickeln und zu vermarkten, und natürlich wird auch das Thema Weihnachten dabei ausgiebig bedient. Originelle Angebote gibt es in allen Kategorien und Preisklassen. Natürlich gilt aber auch für ausgefallene Weihnachtsgeschenke, dass sie auf irgendeine Weise zu der Person des Beschenkten passen müssen und nicht um ihrer selbst willen originell sein sollten.

Falls Sie Ihren Lieben ausgefallene Weihnachtsgeschenke machen möchten, sollten Sie rechtzeitig darüber nachdenken, denn in der Regel fallen Ihnen die besten Ideen nicht unter Zeitdruck ein. Stöbern Sie also ruhig das ganze Jahr über im Netz und schauen Sie, was entsprechende Ratgeber Ihnen anzubieten haben – auch unsere große Tipp-Tabelle ist immer einen Blick wert!

Eine Faustregel für ausgefallene Weihnachtsgeschenke: Kaufen Sie nichts, was gerade auf der Hitparade oder sonstigen Bestsellerlisten steht. Dinge, die in aller Mund sind und permanent im Fernsehen oder Internet beworben werden, mögen zwar angesagt sein, aber nicht ausgefallen. Für ausgefallene Weihnachtsgeschenke müssen Sie etwas länger nachdenken und etwas genauer hinschauen – das Ergebnis wird Sie aber für die Mühe belohnen!

Ausgefallene Weihnachtsgeschenke müssen nicht teuer sein, sondern vor allem originell, denn es ist hier die Idee dahinter, die zählt. Und falls Sie partout keine geeigneten Artikel zum Kauf finden können, bleibt Ihnen immer noch die Möglichkeit, einfach zur Selbsthilfe zu greifen und sich Ihre eigenen ausgefallenen Weihnachtsgeschenke zu basteln!

Kreative Weihnachtsgeschenke

Kreativität ist eine tolle Sache und genau der entscheidende Schuss Kohlensäure, der aus einem faden Wasser ein leckeres Sprudel macht. Dasselbe gilt natürlich auch für Ihre Festgeschenke! Mit ein wenig Kreativität lassen sich festgefahrene Feiertraditionen und Schenkrituale durchbrechen und die manchmal dröge weihnachtliche Bescherung kräftig aufpeppen!

Ein wunderbarer Weg, Kreativität zu zeigen und auszuleben, ist natürlich Handarbeit. Weihnachtsgeschenke zu nähen oder zu basteln ist eine tolle Möglichkeit, ein besonderes Einzelstück zu schaffen, das es so nirgends zu kaufen gibt und entsprechende Begeisterung auslöst. Ein bisschen Geschick gehört aber dazu, denn das Geschenk soll ja nicht unbeholfen wirken, sondern einen möglichst professionellen Eindruck machen.

Das Letztgesagte gilt natürlich nicht für Kinder, denn wenn diese für Eltern, Großeltern oder Onkel und Tanten Topflappen häkeln und Weihnachtssterne basteln, dann kann gerade ein Stück kindlicher Unvollkommenheit seinen ganz eigenen Beitrag zum besonderen Charme des Geschenks beitragen.

Dabei kann Kreativität durchaus am Gewöhnlichen ansetzen und aus einem an sich bodenständigen Vorschlag noch einen ausgefallenen und originellen Aspekt herausholen. Wenn Sie sich für einen Gutschein entscheiden, könnten Sie den zum Beispiel auf einen Karton kleben und in Form eines Puzzles ausschneiden – dann muss das Geschenk erst zusammengesetzt werden.

Überhaupt ist die Verpackung ein wunderbarer Ansatz, um Ihre Kreativität so richtig auszuleben! Das muss auch gar nicht teuer sein, denn zum Basteln einer originellen Hülle können Sie praktisch alles benutzen, was Ihnen übers Jahr so in die Hände fällt – sogar Eierschachteln.

Bei kreativen Weihnachtsgeschenken gilt aber die Regel: Nicht übertreiben und nicht um jeden Preis. Kreativität ohne Maß und Geschmack kann auch peinlich wirken – und wenn Ihnen gar nichts Kreatives einfallen will, dann schreiben Sie eben eine lustige Karte dazu!

Übrigens können Sie die Sache mit der Kreativität auch umdrehen und die andere Richtung beschreiten: Schenken Sie doch einfach etwas, dass die Kreativität des Beschenkten fördert! Ein anspruchsvoller Modellbausatz, ein aufwendiges Bastel- oder Handarbeits-Set, eine Staffelei und Farben – alles, was zur Arbeit mit den eigenen Händen anregt, ist erlaubt!

Weihnachtsgeschenke nähen

Keine Lösung für jedermann, aber alle, die mit Nadel und Faden gut umzugehen wissen, können auch und gerade zur Weihnachtszeit sehr von diesem Talent profitieren und mit ein wenig Geschick ganz besondere Weihnachtsgeschenke nähen.

Es ist ja naheliegend und nur zu verständlich, dass man beim Thema »Weihnachtsgeschenke nähen« zuerst an Kleidungsstücke denkt – und vielleicht kommt dem einen oder anderen auch der berüchtigte Häkelpullover der alten Großtante in den Sinn. Die Beschäftigung mit Nadel und Faden eröffnet aber noch ganz andere Möglichkeiten!

Viele davon sind ausgesprochen frisch, modern und peppig! Haben Sie schon einmal daran gedacht, ein Lesezeichen zu nähen? Für einen Bücherwurm ist das ein großartiges Geschenk, das weit stabiler ist als ein herkömmliches Modell aus Pappe und gleichzeitig über eine einmalige persönliche Note verfügt!

Auch sonst können Sie mit Nadel und Faden originelle Nachbildungen von Dingen schaffen, die eigentlich nicht aus Textilien gemacht werden: Wieder befüllbare Glückskekse aus Stoff, knuffige Kuscheltiere mit unverwechselbarem Profil, verzierte NadelkissenArmbänder und vieles mehr.

Falls Sie sich doch für ein Kleidungsstück entscheiden, müssen Sie nicht zwingend die ganze Arbeit selbst machen: Sie können auch fertige Socken, Hemden, Hosen oder ähnliches als Grundlage nehmen und Ihr eigenes Logo oder eine witzige Botschaft aufnähen.

Für junge Mütter können Sie natürlich auch tolles Babyzubehör nähen: Eine wärmende Flaschenhülle, eine praktische Windeltasche aus Stoff, Babysöckchen, ein Strampelanzug – mit so viel Liebe und Mühe für das Kind erreichen Sie automatisch auch das Herz der Mutter.

Sie können lustige oder nützliche Weihnachtsgeschenke nähen oder sich für eine Mischung aus beiden Richtungen entscheiden. Ein Geschenk für die ganze Familie wären flauschige Topflappen, die vielleicht an Handpuppen erinnern – das hilft den Eltern in der Küche und macht den Kindern zusätzlich Spaß.

Eine einfache Näharbeit wären Taschentücher mit Initialen. Im Handel bekommen Sie auch schöne Vorlagen für Stickarbeiten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Und wenn Sie es mit Nadel und Faden einfach nicht schaffen, dann wählen Sie doch einen etwas bequemeren Weg und entscheiden Sie sich für ein Bügelbild. Dessen Design können Sie online sogar selbst entwerfen!

Ideen für Weihnachtsgeschenke

Viele Wege führen zu Weihnachtsgeschenken, die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Leider haben die besten Ideen für Weihnachtsgeschenke oft die unangenehme Eigenschaft, viel zu spät aufzutauchen – meistens während oder unmittelbar nach der Bescherung. Damit müssen Sie sich aber nicht zufriedengeben, denn Ideen haben kann man lernen!

Die wichtigste Grundregel für eine gelungene Bescherung lautet: Nach dem Fest ist vor dem Fest. Das bedeutet, dass Sie das ganze Jahr über nach guten Ideen für Weihnachtsgeschenke Ausschau halten sollten und nicht erst unmittelbar in der Vorweihnachtszeit darüber nachdenken dürfen, was Sie Ihren Lieben denn dieses Mal schenken könnten.

Achten Sie auch immer auf die Zwischentöne! Die besten Ideen für Weihnachtsgeschenke verstecken sich in Nebensätzen und beiläufigen Bemerkungen. Indem Sie solche Äußerungen aufgreifen, zeigen Sie den Beschenkten auch, dass Sie sich viele Gedanken machen und außerdem im Gespräch gut zuhören – dieses Signal ist für sich genommen schon ein schönes Weihnachtsgeschenk!

Eine empfehlenswerte Anlaufstelle für unterschiedliche Anregungen ist natürlich das Internet, dessen Wissensschätze beinahe unergründlich sind. Schließlich stellen sich viele Menschen Jahr für Jahr dieselbe Frage wie Sie: Was soll ich meinen Lieben zu Weihnachten schenken? Inzwischen wurden unzählige Ideen für Weihnachtsgeschenke zusammengetragen und für jeden Geschmack findet sich etwas Interessantes.

Falls Ihnen so gar nichts einfallen will, können Sie einfach einen Blick auf die aktuellen Bestsellerlisten von großen Onlineshops wie Amazon.de werfen.
Die Chancen stehen nicht schlecht, dass ein großer Verkaufserfolg auch den Geschmack Ihres Familien- und Freundeskreises trifft. Außerdem gibt es natürlich immer noch unsere spannende Weihnachtstabelle, in der wir für Sie die besten Ideen für Weihnachtsgeschenke zusammengetragen.

Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter

In vielen Betrieben ist das sogenannte 13. Monatsgehalt als Weihnachtsgeld eine schöne und von den Mitarbeitern sehr geschätzte Tradition. Über diese rein finanzielle Leistung hinaus möchte so mancher Betrieb zum Fest noch eine kleine zusätzliche Aufmerksamkeit überreichen.

Falls auch Sie Ihre Mitarbeiter zu Weihnachten beschenken möchten, sollten Sie das mit Vernunft und Übersicht tun und ein paar praktische Hinweise beachten.

Am einfachsten für alle Seiten ist es sicher, wenn Sie sich für ein einheitliches Präsent entscheiden. So fühlt sich niemand zurückgesetzt, denn alle Mitarbeiter erhalten dasselbe und können keine Rückschlüsse aus unbotmäßigen Vergleichen ziehen – für den Betriebsfrieden und zur Vermeidung von Neiddebatten sicher eine praktische und daher angebrachte Herangehensweise.

Die meisten Mitarbeiter werden sich über eine kulinarische Aufmerksamkeit ehrlich freuen. Das kann ein Christstollen sein, ein Baumkuchen, eine Gebäckselektion oder auch ein eher deftiges »Fresspaket« mit Käse, Fleisch und Wurstwaren. Ein kleiner Schlemmerkorb zum Fest ist immer ein vielversprechender Ansatz, der in der Regel dankbare Abnehmer findet.

Soll es nichts zum Essen sein, eignet sich auch ein Sachpräsent mit weihnachtlicher Anmutung, zum Beispiel eine Kerze oder ein kleines Gesteck. Falls Sie das Geschenk eher zu Beginn der Adventszeit überreichen möchten, können Sie auch über einen stimmungsvollen Adventskalender nachdenken – eventuell mit dem Logo Ihres Geschäfts bedruckt.

Bei der Auswahl der Weihnachtsgeschenke für Ihre Mitarbeiter ist es sicher kein Fehler, wenn Sie sich auch an der Natur Ihres Geschäfts orientieren. Manchmal kann sich eine sinnvolle Wahl hier schon aufdrängen. Haben Sie zum Beispiel ein Lebensmittelgeschäft, dann liegt die Entscheidung für einen Schlemmerkorb oder eine andere Leckerei nahe.

Andererseits kann es auch reizvoll sein, wenn Sie den entgegengesetzten Weg gehen und einen ganz anderen, frischen Akzent setzen.

Günstige Weihnachtsgeschenke

Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe – und in der Regel ziemlich teuer. Wenn Sie aber knapp bei Kasse sind und den Jahreswechsel trotz schöner Bescherung nicht im örtlichen Schuldturm verbringen möchten, dann sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Geschenke clever vorgehen und auch auf günstige Weihnachtsgeschenkezurückgreifen.

Eine tolle Möglichkeit, günstige Weihnachtsgeschenke aufzuwerten und nach »Mehr« aussehen zu lassen, ist eine ansprechende Verpackung. Mit ein wenig Geschick und Kreativität können Sie auf diese Weise auch aus kleinen Aufmerksamkeiten eine Menge herausholen und sie teurer aussehen lassen, als es tatsächlich der Fall ist.

Dabei müssen Sie gar nicht auf teures und extra erworbenes Verpackungsmaterial setzen: Kluges Recycling und ein wenig Bastelgeschick lässt aus vielen Dingen des täglichen Lebens tolle Elemente für eine Verpackung werden. Häufig können günstige Weihnachtsgeschenke mit geschmackvollem Arrangement mehr überzeugen als ein teuer gekauftes Produkt.

Eine hervorragende Bezugsadresse für günstige Weihnachtsgeschenke ist natürlich wie so oft das Internet. Hier können Sie sich ganze Warengruppen sortiert nach Preisen anzeigen lassen.
Außerdem gibt es immer wieder Restposten oder zeitlich begrenzte Schnäppchen – hier lohnt sich das Zuschlagen.

Ein guter Tipp ist unser großer Geschenke-Ratgeber. In unserer stets aktuell gehaltenen Tabelle finden Sie auch immer wieder günstige Weihnachtsgeschenke. In jedem Fall lohnt es sich, rechtzeitig Ausschau zu halten und bei attraktiven Sonderangeboten zuzugreifen – wenn Sie bis zum Advent warten, ist das Angebot meistens ausgedünnt und stärker umkämpft.

Eine weitere tolle Möglichkeit für ein günstiges Weihnachtsgeschenk ist auch Eigeninitiative statt Kaufkraft: Abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten, können Sie vielleicht etwas schenken, das weit mehr wert ist, als ein gekaufter Artikel. Renovierungs- und Entrümpelungsarbeiten, eine eigene künstlerische Arbeit – all das können Dinge sein, die wirklich gut ankommen.

Ob preiswert oder teuer, es gilt vor allem eins: Ihre Geschenke sollten zeigen, dass Sie sich bei der Auswahl etwas gedacht haben und genau die Person des Beschenkten im Sinn hatten. Mit einer ordentlichen Portion Einfühlungsvermögen können Sie auch mit günstigen Weihnachtsgeschenken eine große Wirkung erzielen – probieren Sie es nur aus!

Gute Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke sind nicht gleich Weihnachtsgeschenke. Auch wenn die Interessen und Vorlieben aller Beschenkten verschieden sind, gibt es bei manchen Geschenkartikeln eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit, dass sie einen guten Eindruck hervorrufen.

Denn genau das zeichnet doch gute Weihnachtsgeschenke aus: Sie lösen bei dem Beschenkten Freude aus! Dieses Ziel zu erreichen, ist oft gar nicht so einfach und bedarf einiger Vorbereitung, zumindest aber ein genaues Überlegen.

Es sei denn natürlich, Sie sind in der glücklichen Lage, einen Wunschzettel zu besitzen! Dann ist die Suche nach guten Weihnachtsgeschenken nämlich ziemlich einfach: Sie müssen sich nur für einen Posten auf der Liste entscheiden.

So leicht machen es aber meist nur Kinder, die ihre Wünsche gerne schriftlich zu Papier bringen, Erwachsene äußern sich diesbezüglich nur selten so eindeutig. Trotzdem sollten Sie am besten eine grundlegende Ahnung haben von den persönlichen Interessen Ihrer Geschenkadressaten!

In nahezu allen Empfehlungslisten tauchen früher oder später die ewigen Klassiker Bücher, CDs und DVDs bzw. Blu-Rays auf – und grundsätzlich sind das auch gern geschenkte und vielfach gut aufgenommene Artikel. Bevor Sie jetzt aber gleich allerlei Medien stapelweise in den Einkaufskorb Ihres bevorzugten Onlineshops legen, sollten Sie sich einmal fragen, ob die von Ihnen beschenkten Personen überhaupt Leseratten, Musikliebhaber oder Filmfans sind!

Gute Weihnachtsgeschenke sollten unverfänglich sein und möglichst keinen Grund zu Reklamationen geben, weil eine solche für beide Seiten – Beschenkten und Schenkenden – doch etwas unangenehm zu handhaben ist. Ist das aber doch einmal der Fall, sollte man einfach möglichst unverkrampft und offen damit umgehen – schließlich ist Weihnachten ein Familienfest und kein protokollarisch genau ausgearbeiteter und festgelegter Staatsakt.

Aus diesem Grund sind Kleider oder Schuhe, die erst anprobiert werden müssen, immer mit einem gewissen Risiko verbunden – ausgenommen vielleicht wärmende Weihnachtssocken. In jedem Fall sollten Sie den Kassenbeleg vorsichtshalber aufbewahren, auch beim Kauf von elektrischen Geräten, die immer mal ein Fall für die Herstellergarantie sein können.

Last Minute Weihnachtsgeschenke

Es ist jedes Jahr dasselbe: Der eisern gefasste Vorsatz, dieses Mal die Weihnachtsgeschenke rechtzeitig zu kaufen, geht im allgemeinen Chaos und Terminstress unter. Jetzt drängt die Zeit und guter Rat ist teuer – ein paar passable Last Minute Weihnachtsgeschenke müssen her!

Gerade beim Kauf von Last Minute Weihnachtsgeschenken sind zuverlässige Internetshops wie Amazon.de eine große Hilfe! Im Gegensatz zum hoffnungslos überlaufenen Einzelhandel, dessen Sortiment meist schon stark ausgedünnt ist, haben Sie online eine weit größere Auswahl und sehen außerdem gleich, ob noch eine rechtzeitige Lieferung vor dem Fest möglich ist – und das alles ganz stressfrei.

Wenn es Ihnen nicht auf jeden Cent ankommt, können Sie auch eine Expresslieferung in Auftrag geben. Die kostet zwar einen Aufschlag, dafür dauert es aber manchmal nur wenige Stunden, bis Sie Ihr Geschenk erhalten. Aber auch ohne Expressgebühr liefern manche Händler noch unmittelbar am 24. Dezember aus – und zur Not bleibt Ihnen ja doch noch der Weg in die Ladengeschäfte, um auf einen brauchbaren Restposten zu hoffen.

Falls Sie zeitlich so richtig eng dran sind und Ihnen wirklich überhaupt kein Raum mehr bleibt, um ein schönes Präsent auszusuchen, bleibt Ihnen immer noch eine sichere Notlösung: Geradezu klassisch als Last Minute Weihnachtsgeschenke geeignet sind Geld und Gutscheine. Gerade Jugendliche freuen sich über eine finanzielle Zuwendung oft am meisten.

Ebenfalls kurzfristig verfügbar sind Download-Artikel, die Sie in Form von Geschenkcodes auch ausdrucken und im Rahmen einer schmucken Karte überreichen können. Weil eine wachsende Zahl von Medien nur noch in dieser Form erhältlich ist, stellt ein solches Geschenk auch längst keine Verlegenheitslösung mehr dar, sondern sorgt auf immer mehr Gabentischen für Freude.

Am besten ist es aber immer, den Kauf von Last Minute Weihnachtsgeschenken zu vermeiden und rechtzeitig nach passenden Gaben Ausschau zu halten – hierbei hilft Ihnen bestimmt auch ein Blick in unseren Weihnachtsgeschenke-Ratgeber, in dem Sie natürlich eine Übersicht mit den besten Produkten finden, die Sie sogar direkt auswählen können. So viel Zeit bleibt selbst im größten Vorweihnachtsstress!

Weihnachtsgeschenke für Mädchen

Weihnachtsgeschenke für Mädchen? Zu diesem Thema denken viele Menschen spontan an eine Puppe, und tatsächlich erfreut sich dieser Klassiker auf den Gabentischen noch immer großer Beliebtheit. Jahr für Jahr gehören an Weihnachten Puppenhäuser zu den begehrtesten und beliebtesten Geschenken für Mädchen. Wenn das ganze Haus zu teuer ist, tut es für den Anfang vielleicht ja auch eine Ergänzung zur Einrichtung oder auch eine neue Bewohnerin.

Auch Prinzessinnen und Pferde stehen nach wie vor hoch im Kurs. Wenn die Familienkasse kein eigenes Pferd hergibt, könnten Reitstunden eine schöne Idee sein – oder je nach Alter ein hübsches Spielzeugpferd samt zugehöriger Reiterin. Ganz zeitgemäß wäre ein entsprechendes Computer- oder Videospiel für Konsole oder Smartphone, denn auch Mädchen spielen heute gern elektronisch.

 

Überhaupt stehen Sie bei Elektroartikeln auf ziemlich festem Grund: Immer mehr Mädchen begeistern sich heute auch für moderne Technik, und ein ordentliches Mobiltelefon steht ohnehin längst auf jedem Wunschzettel von Mädchen wie Jungen.

Überhaupt sind Sie ziemlich fein raus, wenn das in Frage kommende Mädchen einen solchen Wunschzettelverfasst hat – was zumindest bei jüngeren Kindern gern gemacht wird. Aber auch so haben Mädchen oft noch klare Vorstellungen von ihren Weihnachtsgeschenken – fragen Sie doch also im Zweifelsfall einfach nach!

Gern genommen werden auch immer Geld- und Gutscheingeschenke, denn Mädchen verdienen in der Regel noch kein eigenes Geld und das Taschengeld der Eltern reicht bekanntlich ja nie aus für all die schönen Dinge, die im Leben von Kindern und Teenagern unverzichtbar sind.

Eine sehr verfängliche Angelegenheit sind allerdings Kleider und Accessoires. Mädchen haben oft sehr genaue Vorstellungen davon, was ihnen gefällt und was nicht – häufig sind diese Vorstellungen nicht wirklich kompatibel zu den Ansichten der erwachsenen Bezugspersonen. Damit Sie sich nicht aus Versehen in die weihnachtlichen Nesseln setzen, sollten Sie auf derartige Geschenke verzichten.

Richtig spannend finden vor allem jüngere Mädchen dagegen ihr erstes Schmink-Set – ein wenig Make-up zur Weihnachtszeit kann deshalb genau der richtige Farbton für den Geschenketisch sein.

Weihnachtsgeschenke für Oma und Opa

Für viele Kinder zählt das Geschenk von Opa und Oma zu den größten Highlights jeder Bescherung – und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn meist sind die altersmilden Großeltern besonders gewillt, ihren Enkeln die verschiedenen Herzenswünsche zu erfüllen. Da versteht es sich von selbst, dass auch Oma und Opa etwas wirklich Schönes bekommen sollen – aber was bloß?

Mit dem Alter werden die Wünsche weniger und vieles ist meist ohnehin schon vorhanden. Da zählen dann immer mehr auch ideelle Werte. Ein besonderes Glanzlicht für jede Oma und jeden Opa sind in jedem Fall immer die Enkel, die große Freude des Alters – was liegt also näher, als die Großeltern mit einem aktuellen Foto oder gleich einem ganzen Album zu erfreuen?

Auf diese Geschenkidee können Sie auch getrost mehrfach zurückgreifen: Fotos der Enkel als Weihnachtsgeschenke für Oma und Opa sind immer eine lohnende Option, denn Großeltern können von solchen Dingen einfach nicht genug bekommen. Auch in Zeiten von Online-Fotoalben freuen sich Oma und Opa über Alben, die sie in die Hand nehmen oder gerahmte Bilder, die sie an die Wand hängen bzw. aufstellen können.

Ein immer begehrter werdendes Highlight für Oma und Opa ist ein Seniorenhandy, das einfach zu bedienen und robust konstruiert ist, den Großeltern aber trotzdem die Möglichkeit gibt, mit ihren Enkeln Nachrichten auszutauschen.

Weil Großeltern häufig nicht mehr berufstätig sind und viel Zeit haben, freuen sie sich auch über eine sinnvolle Möglichkeit, diese Freiräume zu füllen – das kann ein interessanter Kurs sein, den sie gemeinsam oder getrennt besuchen können, oder ein unterhaltsamer Ausflug mit der ganzen Familie über ein oder mehrere Tage.

Überhaupt sind anregende und inspirierende Dinge immer tolle Weihnachtsgeschenke für Oma und Opa, weil so der oft festgefahrene Alltagstrott durchbrochen wird und etwas Bewegung in den gemütlichen Ruhestand kommt. Das hält Kopf und Körper frisch!

In diesen Kontext passt auch alles, was dem körperlichen Wohlbefinden dient. Pflegeartikel aller Art oder ein ganzes Wellness-Wochenende in einem schönen Hotel sorgen dafür, dass Oma und Opa sich einmal eine wertvolle Auszeit gönnen und zu neuen Kräften kommen – damit die Enkel auch noch lange etwas von den Großeltern haben!

Weihnachtsgeschenke für die beste Freundin

Man sieht sich das ganze Jahr über und weiß eigentlich alles voneinander – nur bei der Wahl des richtigen Weihnachtsgeschenks wird es schwierig. Weihnachtsgeschenke für die beste Freundin sind gar nicht so leicht auszusuchen!

Eine schöne Idee sind grundsätzlich Geschenke, die auf die verbindende Freundschaft anspielen und eine Möglichkeit bieten, diese weiter zu vertiefen und wertzuschätzen. Es müssen ja nicht gleich die obligatorischen und etwas klischeehaften Freundschaftsbänder sein!

Mit etwas Kreativität und Bastelgeschick lassen sich wunderbare individuelle Weihnachtsgeschenke für die beste Freundin anfertigen. Wie wäre es mit einer bunten Fotowand, die besondere Stationen der Freundschaft Revue passieren lässt? Damit können Erinnerungen an besondere Augenblicke wieder ins Gedächtnis gerufen und unter dem Weihnachtsbaum noch einmal zusammen erlebt werden – das macht mit Sicherheit beiden Seiten Freude.

Gut geeignet sind auch alle Dinge, zu denen Sie und Ihre beste Freundin einen persönlichen Bezug haben: Bücher, über die Sie sich unterhalten haben, Filme, bei denen Sie gemeinsam im Kino waren, ein Bild, von dem Sie wissen, dass es Ihrer besten Freundin gut gefällt. Wenn Sie dazu noch eine entsprechende persönliche Widmungverfassen, werden Sie bestimmt einen großen emotionalen Effekt erzielen.

Verzichten sollten Sie auf uninspirierte Beliebigkeitskäufe, denen man nur allzu deutlich anmerkt, dass Sie sich nicht wirklich etwas dabei gedacht haben.
Weihnachtsgeschenke für die beste Freundin sind auch eine elegante Möglichkeit für ein subtiles Statement: War sie bei Ihren Treffen im zurückliegenden Jahr häufig zu spät dran, können Sie ihr zum Beispiel einen praktischen Terminplaner schenken.

Natürlich können Sie sich auch gemeinsam etwas schenken: Ein Ausflugs- oder Reisegutschein, ein interessanter Kurs, der zusammen besucht wird, vielleicht Musik – oder Reitstunden – einfach etwas, das Sie im kommenden Jahr miteinander unternehmen können, um Ihre Freundschaft zu pflegen. Das wird Ihnen beide viel Spaß und eine weitere tolle Zeit bescheren!

Eine Nummer kleiner und persönlicher wäre ein gut gefüllter Wellness-Korb, mit dem Sie Ihrer besten Freundin alles schenken, was zu einem erholsamen Abend gehört: Badesalze, duftende Seifen, Hautcremes, vielleicht ein flauschiges Handtuch.

Weihnachtsgeschenke für Teenager

Teenager gelten allgemein als nicht ganz pflegeleicht, und so kann es manchmal ziemlich knifflig sein, für einen Heranwachsenden das richtige Präsent zu finden. Klar, ein Geldgeschenk wird immer gern gesehen und kann von Teenagern auch gut gebraucht werden, aber manchmal möchten Sie dann vielleicht doch etwas »Richtiges« einpacken und als ordentliches Geschenk überreichen.

In den letzten Jahren zeichnet sich ein Trend ab, dass gerade die Weihnachtswünsche von Teenagern immer kostspieliger werden. Naturgemäß steht elektronisches Spielzeug immer ganz oben auf der Liste. Smartphones, Fernseher, Videospielkonsolen – Möglichkeiten gibt es viele, nicht alle davon sind im Rahmen jedes Geschenke-Budgets.

Wofür Sie sich auch entscheiden, auf keinen Fall sollten Sie sich in der Altersgruppe vertun und einem Teenager etwas schenken, das man für ausgemachtes Kinderspielzeug halten könnte. Gerade in der Pubertät ist es den Heranwachsenden nämlich sehr wichtig, als möglichst reif und erwachsen zu gelten.

Sie ahnen es also schon: Das Kuscheltier, das früher die Kinderaugen zum Leuchten brachte, würde jetzt nur noch wenig Begeisterung auslösen. Dasselbe gilt auch für Kleidungsstücke, die selten gut ankommen, gerade weil Teenager hier in der Regel ihren ganz eigenen Geschmack haben und viel Wert auf die richtigen Marken und die notwendige Coolness.

Ausgenommen von dieser Regel sind Fußball-Trikots: Ist der Teenager ein Fan der deutschen Nationalmannschaft, wird er sich über ein Originaltrikot, möglicherweise noch beflockt mit dem Namenszugseines erklärten Lieblingsspielers, wahrscheinlich sehr freuen.

Omas, Opas, Onkel und Tanten können sich in Bezug auf die richtigen Weihnachtsgeschenke für Teenager innerhalb der Familie auch einfach mal nützliche Tipps holen von den Eltern – in der Regel kriegen die schon mit, was sich der Nachwuchs gerade besonders intensiv wünscht.

Wenn Ihnen gar nichts Vernünftiges einfallen will und auch sonst keiner Rat weiß, dann könnten Sie immer noch eine große Süßigkeiten-Box zusammenstellen und diese gegebenenfalls mit einem Geldgeschenk veredeln. Denn egal, wie erwachsen Teenager auch tun mögen: Naschen tun doch alle Altersgruppen gern!

Weihnachtsgeschenke für die Schwester

Was schenkt man sich unter Geschwistern? Eigentlich sollte diese Frage nicht gar so schwer sein, denn Geschwister kennen sich gut und sollten im Normalfall Bescheid wissen, was die Schwester oder der Bruder sich wünschen.

Die Schwester ist vielleicht von allen Frauen am schwierigsten zu beschenken, weil für Freundinnen und Mütter besetzten Felder Romantik und Haushalt hier nicht richtig passen wollen. Andererseits macht genau das die Schwester so angenehm pflegeleicht, denn eigentlich können Sie ein ganz wunderbar normales Weihnachtsgeschenk auswählen. Am besten natürlich eines, dass die Schwester sich wünscht und über das Sie sich auch ganz bestimmt freuen wird!

Auch Ihre Schwester freut sich über ein Buch ihrer Lieblingsautorin, eine CD des Lieblingssängers oder die DVD von einem Lieblingsfilm. Weil man sich unter Geschwistern in der Regel besonders nahesteht und gut kennt, haben Sie gegenüber anderen Schenkenden sogar einen Vorteil: Sie können unmittelbar auf den persönlichen Geschmack Ihrer Schwester reagieren und wissen ziemlich genau, welches Buch oder welche CD am ehesten auf Begeisterung und Gegenliebe trifft.

Die goldene Regel für gute Weihnachtsgeschenke gilt natürlich auch für Ihre Schwester: Zeigen Sie Ihr mit der Auswahl des Geschenks, dass Sie ihr das Jahr über zugehört haben und auf ihre Meinung und Ansichten wert legen! Es ist immer eine positive Überraschung unter dem Weihnachtsbaum, wenn beim Auspacken der Geschenke festgestellt werden darf, dass aus einem längst vergessenen Gespräch oder einer beiläufigen Bemerkung ein unerwartetes Weihnachtsgeschenk geworden ist.

Manchmal ist die Beziehung zwischen Geschwistern über das Jahr nicht ganz einfach, und es kann auch einmal zu dem einen oder anderen Zwist kommen. Die weihnachtliche Bescherung ist aber kaum der richtige Platz, um diesen fortzuführen – deshalb sollten Sie bei der Auswahl Ihres Präsents auf entsprechende Anspielungen verzichten. Schenken Sie Ihrer Schwester lieber etwas Schönes! Wer weiß, vielleicht trägt das Geschenk ja zur Verbesserung und Stabilisierung der Beziehung bei?

Persönliche Weihnachtsgeschenke

Es ist nicht schwer, irgendein beliebiges Produkt zu kaufen und halbwegs festlich einzuwickeln.

Noch einfacher ist es, einfach Geld in ein Kuvert zu stecken oder ganz pragmatisch eine Online-Überweisung zum Fest zu tätigen.
Wahrscheinlich wird sich der Beschenkte auch darüber freuen, aber eines fehlt dieser Variante doch: die persönliche Note.

Weil es an Weihnachten und der damit verbundenen Bescherung ja nicht einfach um einen nüchternen Austausch von Gütern gehen soll, sondern die zwischenmenschliche Beziehung im Vordergrund steht, ist auch bei der Auswahl der Geschenke ein persönlicher Bezug wünschenswert. Einen solchen Bezug kann aber nicht einfach kaufen, man muss ihn in Eigenregie herstellen – und das ist nicht unbedingt immer eine Frage des Geldes!

Oft kann eine materiell eher bescheidene Gabe, die bei dem Beschenkten eine besondere Saite zum Schwingen und Klingen bringt, mehr Freude und Rührung auslösen als ein teures Luxuspaket. Unter Umständen genügt dafür eine mit entsprechendem Feingefühl abgefasste Weihnachtskarte, die den richtigen Ton trifft.

Persönliche Weihnachtsgeschenke besitzen meist einen gewissen symbolischen Wert, der für sich genommen schon ein Geschenk darstellt. Das kann ein Buch mit einem ganz bestimmten Thema sein, das zu der individuellen Lebenssituation des Beschenkten spricht. Oder ein ausgesuchtes Lied, zu dem ein gewisser persönlicher Bezug besteht.

Persönliche Weihnachtsgeschenke sind Geschenke mit Charakter, die immer über eine zweite Ebene verfügen. Die Erfüllung eines lange gehegten Herzenswunsches ist immer ein persönliches Geschenk, auch wenn das natürlich nicht zu jedem Fest möglich ist. Wenn Sie Augen und Ohren offenhalten, werden Sie im Umgang mit Ihren Lieben aber immer einen brauchbaren Ansatz finden.

Ohne Kenntnis der Person des Beschenkten ist die Auswahl eines persönlichen Weihnachtsgeschenks kaum möglich. Für Kunden, Mitarbeiter oder entfernte Bekannte sind persönliche Weihnachtsgeschenke deshalb kaum möglich – man schenkt sie Familienmitgliedern und engen Freunden.

Die erste Stufe für ein persönliches Weihnachtsgeschenk ist übrigens sehr einfach: Sie ist schon erreicht, wenn dem Geschenk eine Karte mit persönlicher Widmung beiliegt. Zumindest das sollte jeder leicht hinkriegen!

Weihnachtsgeschenke für Jungen

Weil Jungen letzten Endes nur kleine Männer sind und die meisten Männer sowieso nie richtig erwachsen werden, sind Sport, Autos und Technik immer lohnende Themenfelder, die Sie bei der Wahl Ihres Weihnachtsgeschenks berücksichtigen können.

Ist der Junge sportlich interessiert und besitzt einen Lieblingsverein, dann kann mit entsprechenden Fanartikeln immer gut gepunktet werden. Poster, Schal, Mütze oder sogar ein Originaltrikot haben schon viele Jungenaugen zum Leuchten gebracht! Auch ein hochwertiger Fußball ist eine interessante Option.

Kleinere Jungen freuen sich womöglich auch über einen Schlafanzug oder Bettwäsche im Design des bevorzugten Superhelden. Überhaupt lohnt es sich besonders bei kleineren Jungen, auf gerade aktuelle Trends in der Spielzeugbranche zu achten: Action-Spielzeugserien, die gerade »in« sind, kommen immer gut an und machen den Kindern viel Freude. Mit einem Plastik-Laserschwert oder einem Spielzeugraumschiff machen Sie selten etwas verkehrt. Aufwendige Bausätze sollten Sie allerdings nur älteren Kindern schenken – in der Regel ist die Altersempfehlung der Hersteller hier recht nützlich.

In Sachen Auto ist hingegen etwas Zurückhaltung geboten – ein neuer PKW dürfte schließlich die meisten Geschenke-Budgets dezent überfordern. Abhängig von der Altersstufe tut es aber vielleicht schon ein kleines Spielzeugauto, ein ferngesteuerter Renner, eine ganze Autorennbahn oder – bei älteren Jungen – sogar schon ein Zuschuss zum bevorstehenden Führerschein.

Manche Jungen interessieren sich auch für den Modellbau und können mit einem umfangreichen Bausatz eine Menge Mußestunden glücklich zerstreuen. Auch Baukästen und Puzzlespiele sind unter Umständen gern gesehen!

Auf dem Feld der Technik wird es schnell teuer**: Smartphones, Computer oder Videokonsolen** sind ordentliche Brocken und wohl gut meinenden (und gut verdienenden) Eltern oder Großeltern vorbehalten. Bei einem besonders hochpreisigen Geschenk wäre sicher auch eine Zusammenarbeit vorstellbar, die dem Jungen gegenüber entsprechend kommuniziert werden sollte.

Wenn die nötige Hardware – Computer oder Konsole – schon vorhanden ist und der Junge sich vor allem neue Spiele dafür wünscht, sollten Sie darauf achten, dass Siegel und Kassenzettel vorhanden sind – so können Sie im Falle des Falles das Spiel einfach umtauschen in einen Titel, der dem Jungen besser gefällt. Oder Sie fragen vorher einfach unauffällig nach, welche Spiele gewünscht werden.

Falls auf eine größere Anschaffung gespart werden soll, kann auch ein ein kleinerer oder größerer monetärer Beitrag ein gutes Weihnachtsgeschenk und ein weiterer Meilenstein auf dem langen Weg zum Sparziel sein. Dabei lernt der Junge auch, dass nicht immer alles gleich zu erreichen ist – eine nicht unwichtige pädagogische Botschaft.

Individuelle Weihnachtsgeschenke

Wir leben im Zeitalter der immer stärker werdenden Individualisierung und verstehen uns alle in erster Linie als unabhängige Einzelpersonen. Individuelle Weihnachtsgeschenke zollen diesem Umstand Tribut und finden deshalb meist auch besonderen Anklang.

Dank Internet ist es heute so einfach wie nie, individuelle Weihnachtsgeschenke zu finden. Viele Shops bieten heute die Möglichkeit an, nahezu jeden denkbaren Artikel zu individualisieren. Gab es früher bestenfalls eine Karte mit persönlicher Widmung, wird heute oft das ganze Geschenk an die Person und den Geschmack des Beschenkten angepasst.

Dabei ist Individualisierung nicht ganz so neu, wie es vielleicht scheinen mag: Taschentücher mit Initialen gibt es schon seit Jahrhunderten, und auch Maßanzüge erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit bei denen, die sich diesen Luxus leisten können.

Individuelle Weihnachtsgeschenke sind letztlich eine Visitenkarte und ziemlich unverwechselbar. Computer, Autos und natürlich Wohnraum – alles kann heute an die persönlichen Vorlieben angepasst werden, manches wirklich preiswert und für jeden erschwinglich, anderes wieder nur mit einem gewissen finanziellen Aufwand.

Ein einfacher und naheliegender Weg, um an individuelle Weihnachtsgeschenke zu kommen, ist das eigenhändige Basteln. Dinge, die in Eigenregie nur einmal für eine bestimmte Person angefertigt werden, sind natürlich hochgradig individuell und zeugen von der Mühe, die sich der Schenkende gemacht hat.

Ein besonders intimes individuelles Geschenk ist ein Schmuckstück mit persönlicher Gravur – gerade unter Liebenden ist diese Art von Aufmerksamkeit sehr beliebt. Es muss ja nicht immer gleich ein Ehering sein – zu Anfang tut es auch eine Kette mit Initialen der oder des Liebsten.

Aber ein individuelles Weihnachtsgeschenk muss nicht unbedingt mit dem Namen des Beschenkten verziert werden. Letzten Endes ist jedes Geschenk, dass erkennbar für eine bestimmte Person ausgesucht wurde, ein individuelles Weihnachtsgeschenk – und wird eben dieser bestimmten Person mehr Freude machen als anderen.

Wenn Sie Ihre Geschenke vor dem Einpacken nebeneinander aufreihen und sofort erkennen, für welche Adressaten jedes einzelne gedacht ist, dann haben Sie mit Sicherheit lauter individuelle Weihnachtsgeschenke ausgewählt – und können der Bescherung mit Vorfreude entgegensehen.

Aktuelle Trends rund um die Weihnachtsgeschenke

Seit Jahren zeichnet sich besonders ein Trend rund um die Weihnachtsgeschenke ab: Anstelle von Sachartikeln werden immer mehr Gutscheine oder gleich Geld verschenkt. In Zeiten nahezu unendlicher Wunschmöglichkeiten sicher keine schlechte Wahl, die wenigstens sicherstellt, dass der Beschenkte mit seinem Geschenk etwas Sinnvolles anzufangen weiß.

In diesen Zusammenhang passt auch die Beobachtung, dass die Geschenke immer teurer und aufwendigerwerden. Jahr für Jahr steigen die Summen, die in Deutschland für Geschenke aufgewendet werden. Ein Großteil davon fließt in den Onlinehandel, denn das ist vielleicht einer der wichtigsten Trends: Immer mehr Menschen wollen sich den Einkaufsstress sparen und sich nicht durch überfüllte Fußgängerzonen kämpfen. Stattdessen wird häufig direkt im Internet bestellt – eine nur zu verständliche Entscheidung.

Die stetig steigenden Ausgaben verwundern nicht, wenn man weiß, dass der Trend klar zur Technik geht: Kaum etwas anderes wird so häufig verschenkt wie elektronische Geräte. Mobiltelefone, HDTV-taugliche Fernseher, Surround-Anlagen, Videospielkonsolen und neuerdings auch Virtual-Reality-Brillen führen die Hitlisten an.

Harte Konkurrenz bekommen die technischen Spielereien aber zunehmend von den bereits genannten Gutscheinen – und von Kleidung. Auch die Modeindustrie freut sich über wachsende Umsatzzahlen. Rückläufig ist dagegen der Konsum von Süßigkeiten – Schokolade, Kekse und Gummibärchen finden sich immer seltener auf Gabentischen.

Bücher gehören ja von jeher zu den Klassikern unter den Geschenken, aber auch wenn sich gedruckte Exemplare weit schöner verpacken lassen, geht der Trend immer mehr zur elektronischen Variante, den E-Books.

Manche Leute übertreiben es inzwischen mit dem Schenken ganz schön: So hat zu Weihnachten 2016 eine britische Mutter stolz Bilder von Ihrer Bescherung in den Sozialen Medien geteilt, auf der es über 300 Geschenkezu bewundern gab – für gerade mal vier Leute. Bei einer solchen Flut an Gaben bleibt es natürlich nicht aus, dass die einzelnen Präsente gar nicht mehr gewürdigt werden, sondern alles in einer gestaltlosen Masse versinkt. Weniger ist darum mehr – auch an Weihnachten!

Wann bestelle ich meine Weihnachtsgeschenke am besten?

Die richtige Antwort auf diese Frage kann eigentlich nur lauten: Rechtzeitig! Dieser Vorsatz fällt den meisten Leuten leider erst wieder ein, wenn es bereits zu spät ist und der Weihnachtsmann schon mit leerem Sack im rauchenden Kamin feststeckt.

Einen absoluten Idealzeitpunkt für das Bestellen der Weihnachtsgeschenke gibt es nicht. Im Gegenteil: Sie sollten Ihre Chance immer dann beim Schopf ergreifen, wenn sie sich Ihnen bietet. Wenn Sie im Hochsommer durch unseren Ratgeber surfen und in unserer Geschenke-Tabelle einen Artikel finden, für den Sie sofort einen passenden Adressaten wissen – dann greifen Sie zu! Die meisten Dinge halten sich schließlich problemlos viele Monate lang in ihrer Originalverpackung.

Allerdings sollten Sie dann auch nicht vergessen, Ihre Anschaffung zu notieren und das Geschenk auf Ihrer Liste abzuhaken – sonst kommt es vielleicht zu unnötigen Doppelkäufen. Ein bisschen aufpassen müssen Sie auch bei den Garantie- und Umtauschfristen. Wenn ein teures Gerät erst Monate später verschenkt und dann doch nicht gewollt wird, müssen Sie bei der Rückgabe sonst sehr auf die Kulanz Ihres Händlers hoffen.

Ansonsten empfiehlt es sich immer, das ganze Jahr über die Augen offen zu halten und auf interessante Sonderangebote zu achten. Ganz ohne Risiko ist ein zu früher Kauf aber nicht, denn Sie müssen immer damit rechnen, dass die getroffene Wahl bis zum Fest vielleicht nicht mehr aktuell ist. Am sichersten ist es wahrscheinlich, wenn Sie mit der Besorgung der Geschenke im Herbst beginnen.

Haben Sie die rechtzeitige Bestellung doch einmal verschwitzt, bieten Ihnen viele Onlinehändler auch noch einen schnellen Expressdienst an – manchmal reicht dann sogar eine Bestellung am letzten Tag vor Weihnachten!

Weihnachtsgeschenke verpacken

Eine viel geschätzte Besonderheit von Geschenken ist ihre Verpackung. Die soll möglichst schmuck und freundlich ausfallen und damit Erwartungen wecken auf das, was sich noch unerkannt im Inneren befindet.

Die Wirkung einer schönen Verpackung sollten Sie keinesfalls unterschätzen! Geschickten Händen gelingt eine Symbiose von Geschenk und Verpackung, die selbst aus einfachen Gaben noch eine vollwertige Attraktionmachen.

Dabei ist es nicht nötig, alle Komponenten für eine schöne Verpackung extra anzuschaffen. Geschenkpapier, Schlaufen und ähnliche Extras können nämlich auch ganz ordentlich ins Geld gehen und manchmal kommt dann die Verpackung teurer als das eigentliche Geschenk.

Stattdessen sollten Sie das ganze Jahr über sammeln, was Ihnen zu diesem Zweck verwertbar scheint. Wenn Sie selbst ein Geschenk bekommen, das mit einer schönen Schleife verziert ist, dann heben Sie die Schleife doch auf und kombinieren Sie sie später mit anderem Papier zu einer neuen Verpackung! Mit der Zeit werden Sie einen wunderbaren Fundus an Verpackungsmaterialien ansammeln, aus dem Sie bei Bedarf schöpfen können.

Bleibt Ihnen zum Verpacken überhaupt keine Zeit oder empfinden Sie diese Aufgabe als viel zu mühevoll und stressig, dann bleibt Ihnen immer noch die Möglichkeit, einen professionellen Verpackungsservice in Anspruch zu nehmen. Bei Amazon.de ist es zum Beispiel möglich, viele Artikel bereits hübsch verpackt als Geschenk liefern zu lassen.

Weihnachtsgeschenke basteln mit Kindern

Kinder verdienen noch kein eigenes Geld und können deshalb keine Weihnachtsgeschenke kaufen. Manchmal greifen dann Erwachsene helfend ein, kaufen ein Geschenk und verpacken es im Namen der Kinder – ein wenig überzeugender Ansatz.

Eine viel bessere Idee ist es, die Kinder ihre Weihnachtsgeschenke basteln zu lassen! Damit schlagen Sie nämlich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Für Eltern bietet das eine tolle Möglichkeit, die Zöglinge zu beschäftigen und gleichzeitig für viel zusätzliche Weihnachtsstimmung zu sorgen.

Das Basteln macht Freude und beschert den Kleinen besondere Erfolgserlebnisse. So ein fröhlicher Bastelnachmittag kann garniert werden mit Weihnachtsmusik oder einem Weihnachtshörspiel und so für die Kinder zur Vorfreude auf den Weihnachtsabend beitragen.

Die wichtigste Regel beim Basteln mit Kindern lautet: Perfektion verboten, Spaß geht vor! Keine Mutter, kein Vater, keine Oma und kein Opa werden sich ernsthaft daran stören, wenn das kindliche Bastelwerk die eine oder andere kleine Unvollkommenheit aufweist. Das Basteln von Geschenken ist kein Wettstreit und keine Prüfung, es soll ein stimmungsvoller Beitrag sein zur besinnlichen Weihnachtszeit.

Ob beim Basteln vorwiegend auf Schere und Pappe gesetzt wird, Kork und Klebstoff zum Einsatz kommen oder sogar Holz gesägt werden darf, hängt vom Geschick und Entwicklungsstand der Kinder ab. In jedem Fall sollte immer eine erwachsene Aufsichtsperson dabei sein – schließlich ist das Hantieren mit Schneidwerkzeugen und Klebstoff nicht ganz risikofrei, vor allem, wenn die Kleinen dabei unbeaufsichtigt Unsinn anstellen.

Worauf muss ich beim Kauf eines Weihnachtsgeschenks achten?

Weihnachtsgeschenke sind ja in der Regel eine recht romantische Angelegenheit und werden mit viel Gefühlausgesucht und verschenkt. Trotzdem sollten Sie auf ein paar profane Regeln nicht verzichten, und die vielleicht wichtigste lautet: Kassenzettel aufbewahren!

Denn auch wenn es natürlich nicht sein soll: Es kann eben doch Grund zur Reklamation geben. Entweder, weil das Geschenkte bereits vorhanden ist – das ist ärgerlich, kommt aber vor und sollte die Festfreude nicht dämpfen – oder weil innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Garantiefrist ein Defekt festgestellt werden muss.

Solche Fälle wünscht sich natürlich niemand, aber wenn diese Situation eintritt, ist es allemal besser, offen darüber zu reden und transparent darauf zu reagieren.

Achten Sie in diesem Zusammenhang auch unbedingt auf Herstellerhinweise und schenken Sie Kindern nichts Unpassendes für ihre Altersstufe! Überhaupt sollte bei kritischen Geschenken für Kinder im Zweifel vorher mit den Eltern gesprochen werden, weil diese den Entwicklungsstand ihrer Sprösslinge am besten einschätzen können.

Budgetplanung rund um das Thema Weihnachtsgeschenke

Die Ausgaben für Weihnachtsgeschenke können sich schnell summieren. Für viele Haushalte kann darum das reguläre Budget für diesen Zweck nicht ausreichen. Um böse Überraschungen und folgenreiche Fehlkalkulationen zu vermeiden, sollten die anstehenden Ausgaben deshalb genau geplant und sorgfältig überwacht werden.

Das bedeutet vor allem: alle Ausgaben dokumentieren. Schreiben Sie Datum und Summe auf und legen Sie am besten vorher fest, wie viel Geld Ihnen zur Verfügung steht. Wenn auf das Geratewohl anfangen einzukaufen, stehen die Chancen gut, dass Sie mehr Geld ausgeben, als Sie eigentlich möchten und können.

Die Dokumentation muss gar nicht sehr aufwendig sein, im Prinzip reicht Ihnen eine handschriftliche Liste oder ein Ausdruck aus dem Computer.

Um das Budget zu schonen, kann es auch von Vorteil sein, mit dem Kauf der Geschenke rechtzeitig anzufangen und zum Beispiel bei lange bekannten Wünschen bestimmte Produkte dauerhaft zu beobachten, um bei Sonderangeboten schnell zugreifen zu können.

Die andere Lösung ist eine rechtzeitig einzurichtende Weihnachtskasse, in die Sie jeden Monat einen Teil Ihres Haushaltsgeldes einzahlen. Sie bilden also Rücklagen für das Fest und müssen dann nicht alle Ausgaben von einer einzigen Gehaltszahlung bestreiten.

Ohnehin ist Sparen keine Schande: Jeder Cent zählt, und wenn Sie zum Beispiel bereits gebrauchtes, aber gut erhaltenes oder sogar neuwertiges Verpackungsmaterial aufbewahren, können Sie auch hier einiges gutmachen.

Internet oder Fachhandel: Wo soll ich meine Weihnachtsgeschenke kaufen?

Jeder weiß es, jeder seufzt darüber: Kaum etwas ist so stressig wie der Geschenke-Kauf in der Vorweihnachtszeit. Die Anspannung, das richtige Weihnachtsgeschenk zu finden und der Trubel inmitten der strömenden Menschenmassen kann die Vorfreude aufs Fest erheblich dämpfen, wenn nicht gar vergällen.

Vor allem der lokale Einzelhandel ist in der Weihnachtszeit trotz allgegenwärtiger festlicher Schmückung ein kräftiger Stimmungstöter. Fixe Ladenschlusszeiten, überfordertes Personal, endlose Schlangen an den Kassen, Parkplatznot und begrenzte Lagerkapazitäten machen den Kampf um die Weihnachtsgeschenke zu einem notwendigen Übel, bei dem so recht keine Festfreude aufkommen will.

Viel mehr Luft haben Sie bei Bestellungen im Onlinehandel. Zum einen sind hier in der Regel die Lagerkapazitäten größer, was zu einer weit besseren Verfügbarkeit führt. Zum anderen haben Sie viel Zeit und Raum, durch die virtuellen Regale zu stöbern.

Setzen Sie sich mit einem Lebkuchen und einer heißen Tasse Tee gemütlich auf Couch oder Stuhl und klicken Sie sich ganz entspannt durch die verschiedenen Angebotsseiten. Vergleichen Sie Preise und Lieferfristen und wählen Sie einfach den für Sie besten Deal aus.

Händler wie Amazon.de machen auf ihren Produktseiten sogar verbindliche Angaben über die Lieferfrist und verraten Ihnen ganz genau, ob eine gewünschte Bestellung noch rechtzeitig vor dem Fest eintreffen wird. Auf Wunsch können Sie Ihr Geschenk sogar gleich festlich verpackt anliefern lassen!

Ein Umtausch oder eine Rückgabe ist ebenfalls kein Problem: Schicken Sie einfach zurück, was Ihnen nicht gefällt oder was Sie aus anderen Gründen nicht benötigen. Mit einer Online-Bestellung sind Sie immer auf der sicheren und vor allem ruhigen Seite.

Alternativen zu Weihnachtsgeschenken

Mitunter kann es auch eine schöne Idee sein, auf den Kauf von Weihnachtsgeschenken teilweise oder ganz zu verzichten und stattdessen das dafür eingeplante Budget zu spenden. Falls Ihnen das doch ein Stück weit zu konsequent ist, können Sie auch einen kleinen Kompromiss wagen: Schauen Sie doch einfach in unserem Ratgeber den Abschnitt Günstige Weihnachtsgeschenke an und teilen Sie Ihre Festkasse auf!

In Absprache mit der Familie können Sie sich auch dafür entscheiden, das Geld für die Weihnachtsgeschenke zusammenzulegen und dafür gemeinsam ein bestimmtes Vorhaben anzugehen: Sparen für den Hausbau, eine kostspielige Familienkreuzfahrt oder einen besonderer Ausflug. Sind alle Betroffenen einverstanden, kann das ein ganz besonderes Festerlebnis werden!

Besonders bei Familien und Paaren ohne Kindern kommt manchmal auch eine besonders günstige, wenn auch fade Alternative zu Weihnachtsgeschenken auf: Hier heißt es einfach, wir schenken uns nichts – das sollte man sich aber reiflich überlegen. Denn selbst eine Kleinigkeit kann schon viel zur Festfreude und weihnachtlichen Stimmung beitragen. Und gerade darum geht es doch an Weihnachten!

Quellen und weiterführende Links

http://www.presseportal.de/pm/32522/2598346

https://seitenwaelzer.de/fakten-ueber-weihnachten

https://de.statista.com/themen/246/weihnachten/

https://www.haufe.de/personal/hr-management/weihnachtsgeschenk-was-sie-im-ausland-beachten-muessen_80_391480.html

https://www.typetime.de/blog/2014/12/10/weihnachten-international/

https://www.dasgehirn.info/entdecken/weihnachten/geschenke-4443

http://www.brigitte.de/leben/wohnen/selbermachen/diy-anleitungen–geschenke-zum-selbermachen-10779936.html

https://www.welt.de/icon/service/article160471965/Neun-Last-Minute-Ideen-fuer-eine-schoene-Bescherung.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (988 Bewertungen. Durchschnitt: 4,97 von 5)
Loading...