Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Autobatterie-test

Autobatterie Vergleich 2017 • Die 9 besten Autobatterien im Überblick

Fahrzeuge sind in der Regel mit einer Autobatterie ausgestattet. Die Autobatterie sorgt dafür, dass der Verbrennungsmotor gestartet werden kann. Eine Autobatterie kann aber auch noch zu anderen Verwendungszwecken genutzt werden. Sie kann zum Beispiel die Klimaanlage im Stand mit Strom versorgen oder andere elektrische Anlagen steuern. Bei Fahrzeugen werden meist sogenannte Bleiakkumulatoren verwendet. Wenn die Batterie vom Auto einmal Defekt ist, bleibt das Fahrzeug stehen und startet nicht mehr. Expertentesten hat mehrere Autobatterien Testsieger 2017 verglichen und in einer Tabelle zusammengefasst, um Ihnen beim Kauf einer Autobatterie zu helfen.

Autobatterie Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Autobatterie VARTA E11 Blue Dynamic - Spitzenreiter Modell - sehr leistungsstarke Batterie mit hochwertiger Qualität.Hohe Qualität und Leistungsabgabe - ideal für Kurzstrecken und den StadtverkehrOptimal geeignet für Fahrzeuge mit hohem Leistungsanspruch und einer hohen StromversorgungEine höchst zuverlässige Autobatterie, die über hervorragende Kaltstartkräfte verfügtEine gute und zuverlässige BatterieAutobatterie S4 von Bosch eignet sich vor allem für Kurzstrecken oder im StadtverkehrVarta 5454120403122 Starterbatterie B19
Ein günstiges Autobatterie Modell, das eine ausreichende Kapazität aufbringtFür hohe Anforderungen und Leistungen ist die Banner Power Bull Autobatterie eine gute Wahl

VARTA Blue Dynamic E11

Exide Premium Carbon Boost EA770

LANGZEIT Autobatterie 12V 100 AH

BSA Professional Autobatterie

TOKOHAMA Autobatterie 75Ah

S4 Autobatterie von Bosch

Varta B19


PowerCell Autobatterie von Ective

Banner Power Bull Autobatterie

 Bewertung 1,1 1,2 1,4 1,5 1,7 1,8 2,0 2,1 2,2
Produktabmessungen27,8 x 17,5 x 19 cm27,7 x 17,5 x 19 cm35,3 x 17,5 x 17,5 cm27,8 x 17,5 x 19 cm27,7 x 17,5 x 17,5 cm17,5 x 17,5 x 24,2 cm21,9 x 22,5 x 13,5 cm24,2 x 17,5 x 17,5 cm27,8 x 17,5 x 17,5 cm
Gewicht inkl. Verpackung20 Kg19 Kg22 Kg20 Kg18 Kg14 Kg11 Kg14,4 Kg17 Kg
Produktgewicht18 Kg19 Kg22 Kg20 Kg18 Kg14 Kg11 Kg14 Kg17 Kg
Batterie-Kapazität74 Ah77 Ah100 Ah85 Ah75 Ah60 Ah45 Ah60 Ah72 Ah
Leistung680 A760A840A/EN800A/EN740A/EN540A/EN400A510A660A
BodenleisteB13B3/B13 10mmB3B3B13B13B13B13B13
Spannung12 V12 V12 V12 V12 V12 V12 V12 V12 V
Polanordnung0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)0 | (Pluspol rechts)
KälteprüfstromGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
WartungsfreiGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Gefüllt und geladenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
BedienungsanleitungGrüner Hakennicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
ZubehörTragehilfenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusivenicht Inklusive
Komfort
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich

Große Auswahl an Autobatterien zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

Autobatterie Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Autobatterie?

Bei einer Autobatterie handelt es sich um einen Akku. Diese Form der Batterie wird häufig in Kraftfahrzeugen verwendet. Mehrere Energiezellen werden zusammengeschaltet und versorgen die Abnehmer mit Strom.

Der Anlasser im Pkw benötigt eine Nennspannung von 12 V. das bedeutet, dass sechs Akkus mit einer Nennspannung von 2,12 V in einer Reihe geschaltet werden. Kleinere Fahrzeuge wie das Motorrad oder der Motorroller kommen mit einer 6 Volt Batterie aus.

Dies heißt, dass jeweils nur drei Akkus benötigt werden. Eine Autobatterie kann so zwischen 26 und 120 Ampere Stunden an Energie speichern. Der jeweilige Speicher wird mit den Buchstabenkürzeln »Ah« gekennzeichnet. Bei kleineren Batterien, wie für den Motorroller ist die Leistung entsprechend weniger. Ein Lkw zum Beispiel benötigt mehr Ampere Stunden, was besagt, dass auch der Amperestundenwert höher gekennzeichnet ist.Autobatterie Bild

Die Autobatterie ist für den Start eines Fahrzeugs unabkömmlich. Der Grund dafür bildet der Anlasser. Denn er benötigt um das Auto zu starten Energie. Sollte es nötig sein, kann eine Batterie auch die nötige Kapazität für eine zu schwache Lichtmaschine liefern. Während der Fahrt lädt sich die Autobatterie von selbst wieder auf. Das Fahrzeug ist so konzipiert, dass die Lichtmaschine Energie erzeugt und diese an die Autobatterie weitergibt, so dass eine Aufladung erfolgen kann. Ein Überladen der Autobatterie kann nicht eintreten, da ein Schutzmechanismus dafür sorgt, dass keine Energie mehr aufgenommen wird. Unter den Batterien gibt es verschiedene Ausführungen. Am bekanntesten ist die wartungsfreie Batterie. Wählen Sie die wartungsfreie Batterie, ist es nicht nötig, den Flüssigkeitsstand in dieser zu überprüfen. Es ist jedoch ratsam, dass sie die enthaltenen Elektrolyte in regelmäßigen Abständen überprüfen. Zu beachten sind hier die Schutzmaßnahmen, da es sich bei der Flüssigkeit um eine ätzende Säure handelt. Der Umgang mit der Autobatterie sollte daher immer vorschriftsmäßig erfolgen. Dies gilt auch, wenn der Ladestand der Autobatterie überprüft werden soll.

Um eine Autobatterie so lange wie möglich zu erhalten, sollte diese stetig geladen werden.

Dafür ist ein regelmäßiges Bewegen des Autos erforderlich. Steht das Fahrzeug mehr, ist es ratsam, die Autobatterie hin und wieder an ein Batterieladegerät anzuschließen.

Eine Autobatterie ist wie jeder andere Akku auch sehr kälteempfindlich. Es kann vorkommen, dass die Kapazität im Winter so weit herabsinkt, dass es für einen Start des Fahrzeugs nicht mehr ausreicht. Überprüfen Sie die Autobatterie daher im Winter besonders sorgfältig um keine unerwartete Überraschung zu erleben. Auch bei der Entsorgung sind einige Fakten zu beachten. Durch den hohen Bleigehalt, der sich in der Autobatterie befindet, zählt diese zu einem gefährlichen Abfall – was auch der Gesetzgeber vorschreibt. Sie darf daher nur per Sondermüll entsorgt werden. Meist ist es so, dass beim Kauf einer neuen Autobatterie, der Händler die alte entgegen nimmt und diese fachgerecht entsorgt.

Deutschland verfügt über ein Pfandgesetz, welches besagt, dass beim Kauf einer neuen Batterie entweder die alte Batterie abgegeben werden muss oder eben ein Pfand hinterlegt werden muss.

Batterien_dreiWie funktioniert eine Autobatterie?

Eine Autobatterie ist vom Aufbau her ganz anders aufgebaut als andere Batterien. Der Grund ist zum einen der Bleiakku, da sich mit diesem ganz andere Reaktionen ereignen. Die Reaktionen sind außerdem viel intensiver, damit der Motor die benötigte Energie zum Starten erhält. Die Autobatterie ist immer aus einem stabilen, robusten und vor allem säurefesten Material gefertigt. In ihr befindet sich ein sogenannter Elektrolyt – die Batteriesäure. Die Batteriesäure ist eine 37-prozentige Schwefelsäure, die bestimmte Funktionen übernimmt. Im Kerngehäuse befinden sich zudem Platten, die abwechselnd mit dem Minus- und dem Pluspol geschaltet sind. Die Pole sowie die Platten bestehen aus Blei. Separatoren zwischen den Platten sorgen dafür, dass kein Kurzschluss entstehen kann, und trennt somit die positiven von den negativen Platten. Beim Zusammentreffen von Blei und Schwefelsäure entsteht eine chemische Reaktion, welche dafür verantwortlich ist, dass Gase entstehen. Damit die Gase, sobald sich diese bilden, die Autobatterie nicht zum Platzen bringt, ist am Gehäuse noch ein Gasauslass angebracht. Somit wird dem Bersten der Batterie gegengesteuert.

Kommen wir nun zu den Platten: Die positiven Platten enthalten im aufgeladenen Zustand Bleioxid. Bei den negativen Platten wird hingegen ein Bleischwamm gebildet. Im Gehäuse der Autobatterie befinden sich alle Platten umgeben von der Batteriesäure. Beim Entladen der Autobatterie ist folgende Reaktion zu beobachten: Schwefelsäure, Blei und Bleioxid reagieren miteinander und setzen Bleisulfat, elektrische Energie und auch Wasser frei. Sobald die Batterie aufgeladen wird, ist die Reaktion in umgekehrter Weise zu beobachten. Der Gasaustritt ist bei diesen Reaktionen also unabkömmlich, da bei einer Überspannung vom Wasserstoff ein sogenanntes Knallgas entsteht, welches die Batterie zum Bersten bringen könnte. Der Gasaustritt verhindert also, dass sich Knallgas bildet und die Batterie keinen Defekt erleidet.

Verfügen Sie über eine nicht wartungsfreie Batterie, ist es nötig, in regelmäßigen Abständen den Flüssigkeitsstand der Batteriezellen zu kontrollieren. Ist der Füllstand zu niedrig und die Platten sind nicht mehr von Flüssigkeit bedeckt, muss Flüssigkeit nachgefüllt werden.

Je nach Hersteller wird dazu eine entsprechende Flüssigkeit oder destilliertes Wasser verwendet. Welche Flüssigkeit verwendet werden muss, entnehmen Sie den Herstellerangaben. Auch wenn wartungsfreie Batterien im Handel angeboten werden, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass keine Kontrolle des Flüssigkeitsstandes erfolgen muss. Im Gegenteil auch wartungsfrei Autobatterie sollten hin und wieder auf Ihren Flüssigkeitsstand und dem Ladestand kontrolliert werden.

Autobatterien verfügen über eine begrenzte Haltbarkeit, so dass es sich auch bei noch so guter Pflege nicht vermeiden lässt, die Batterie nach einiger Zeit auszutauschen. Durch die chemischen Reaktionen kommt es unweigerlich auch zu Korrosionsschäden an den Platten. Ist eine Schädigung an den Platten vorhanden, kann der eigentliche chemische Prozess nicht mehr erfolgen, was dazu führt, dass die Batterie nicht mehr ausreichend viel Kraft aufbringt, um das Fahrzeug zu starten. In diesem Fall ist der Austausch der Autobatterie unausweichlich.

Sobald die neue Batterie im Fahrzeug montiert ist, wird ausreichend viel Energie zum Anlasser geschleust, der das Fahrzeug starten lässt.

Ohne eine Batterie liegt das Fahrzeug lahm, da die Elektrik nicht mit Energie versorgt werden kann – die zum Start des Fahrzeugs nötig ist.

Welche unterschiedlichen Arten von Autobatterien gibt es?

Je nachdem wie das Fahrzeug ausgestattet ist, wird eine entsprechende Autobatterie verwendet.

Ein neues Fahrzeug, welches über Sitzheizung, Klimaanlage usw. verfügt benötigt eine Batterie mit einer höheren Leistung. Ein älteres Fahrzeug, bei dem es vielleicht noch keine elektrischen Fensterheber gibt, braucht weniger Leistung und kommt somit auch mit einer schwächeren Autobatterie aus.

Es gilt daher: Je mehr Komfort sich in einem Fahrzeug befindet, umso leistungsstärker muss die Autobatterie ausgewählt werden. Verwenden Sie eine für das Fahrzeug nicht geeignete Autobatterie, ist die Lebensdauer beschränkt und kann schon nach einigen Monaten unbrauchbar werden. Die Haltbarkeit einer Autobatterie hängt noch von mehreren Faktoren ab, auf die wir später noch spezieller eingehen werden. Erfahren Sie nachfolgend, welche Arten an Autobatterie es gibt und worin sie sich unterscheiden:

  • Blausäure Batterie:
  • EFB Autobatterie:
  • AGM Autobatterie:
Hierbei wird die einfache Starterbatterie bezeichnet, die in vielen Fahrzeugen ihren Verwendungszweck findet. Aufgrund der Bauweise sind die klassischen Batterien mit einer hohen Lebensdauer versehen. Zudem verfügt die über fabelhafte Kaltstartwerte. Die klassische Batterie gibt es wartungsfrei, was heute vornehmlich der Standard ist. Es gibt aber auch noch nicht wartungsfreie Autobatterien, die entsprechen günstiger in der Anschaffung sind. Blausäure Batterien werden als zuverlässig und robust beschrieben. In der Anschaffung sind sie günstiger als andere Batterien, die mit einer höheren Technologie versehen sind. Der Nachteil bei dieser Batterieart besteht darin, dass die Lebensdauer stark eingeschränkt wird, wenn das Fahrzeug lange Zeit nicht bewegt wird. Es kann dabei zur Selbstentladung kommen, was zum Defekt der Batterie führen kann. Blausäurebatterien eignen sich für Fahrzeuge, die über wenig Stromabnehmer verfügen. Fahrzeuge mit einer Start-Stopp Funktion eignen sich nicht für die Verwendung einer Blausäurebatterie.
Das Kürzel EFB steht für „enhanced flooded battery„, was nichts anderes bedeutet als „verbesserte Blei-Säure Batterie„. Die EFB Autobatterie ist folglich eine verbesserte Form der klassischen Starterbatterie. Die Lebensdauer ist um das zwei- bis dreifache höher. Darüber hinaus ist sie wartungsfrei und unempfindlicher. Ein Merkmal der Batterie sind die speziellen Deckel, die verhindern, dass die Batterie auslaufen kann. Somit sind diese Modelle auch um einiges sicherer konstruiert. Diese Batterieart kann auch für Fahrzeuge mit Start-Stopp Funktionen verwendet werden. Sie kommt vorwiegend bei Fahrzeugen mit mehreren Stromverbrauchern zum Einsatz. Aufgrund der thermischen Belastbarkeit kann die EFB Autobatterie auch in wärmeren Klimazonen direkt im Motorraum verbaut werden, was bei klassischen Batterien nicht möglich ist.
Die AMG Batterie ist die bestentwickelte Technologie, die derzeit auf dem Markt zu finden ist. Sie ist sicherer und belastbarere als all die anderen Modelle. Somit kann sie in Fahrzeugen verbaut werden, die höhe Ansprüche stellen. Das Kürzel AMG steht für „absorbent glass mat„. Der Elektrolyt ist bei dieser Bauweise fest mit einem Glasvlies verbunden. Durch dieses Detail sind die Batterien dieser Art wartungsfrei und auch auslaufsicher. Aufgrund der Bauweise kann kein Wasser mehr verdunsten – das Öffnen der Batterie ist daher streng untersagt. AMG Batterien finden ihren Einsatzbereich in Fahrzeugen, auf Booten oder auch in Wohnwagen.

Welche Autobatterie ist die Richtige?

Die AMG ist die leistungsstärkste Autobatterie auf dem Markt und kann somit nur durch eine AMG Batterie ersetzt werden. Verwenden Sie eine EFB oder eine klassische Batterie, kann das Fahrzeug unter Umständen nicht starten – oder die Lebensdauer der Autobatterie wird erheblich herabgesetzt.Batterie_Warnung

Eine EFB Batterie befindet sich im Mittelfeld der angebotenen Modelle. Sie kann durch eine AMG Batterie ersetzt werden, ist in den meisten Fällen aber nicht nötig – da die Anforderungen geringer gestellt sind. Wenn Sie auf eine hohe Lebensdauer bedacht sind, ist das Aufrüsten zu einer AMG Batterie anzuraten. Ist in Ihrem Fahrzeug eine EFB Batterie verbaut, sollten Sie eine ebensolche Autobatterie erwerben. Eine klassische Autobatterie sollte nicht verwendet werden.

Eine herkömmliche Blausäure Batterie ist die klassische Variante. Ist Ihr Fahrzeug mir einer solchen Autobatterie ausgestattet, können Sie diese durch eine neue einfache Blausäure Batterie austauschen. Es ist aber auch möglich, dass Sie eine Steigerung auf einen EFB oder AGM Batterie durchführen. Bei älteren Fahrzeugen ist dies jedoch nicht nötig. Wenn Sie Stromverbraucher wie eine Klimaanlage, Kühlboxen etc. nachrüsten möchten, ist es ratsam, auf eine EFB oder AGM Autobatterie zu vertrauen.

Zu diesen drei Arten werden noch wartungsfreie und nicht wartungsfreie Batterien unterschieden.

Wartungsfreie Autobatterien haben den Vorteil, dass diese nicht auf ihren Flüssigkeitszustand kontrolliert werden müssen. Verfügen Sie über eine nicht wartungsfreie Batterie, ist es wichtig, regelmäßig den Stand der Flüssigkeit in den Zellen zu kontrollieren.

Tun Sie das nicht, wird die Batterie vor Ablauf der Lebensdauer im Falle von Wasserverlust einen Defekt erleiden und muss ausgetauscht werden. Besonders bei starker Hitze oder wenn Sie mit dem Fahrzeug in den Urlaub fahren, sollten Sie den Flüssigkeitsstand besonders kontrollieren.

Auf welche Funktionen muss ich beim Kauf einer Autobatterie achten?

Sobald die Lebensdauer der Batterie abgelaufen ist, das Fahrzeug nicht mehr startet, muss eine neue Starterbatterie erworben werden. Hierbei stellt sich nun die Frage, welche Autoatterie man kaufen soll. Um die richtige Batterie zu kaufen, sind einige wichtige Details zu beachten. Die elementarste Frage stellt sich, welche Batterie Sie für Ihr Fahrzeug benötigen. Die genaue Bezeichnung entnehmen sie entweder der vorhandenen Autobatterie oder aber dem Handbuch des Fahrzeugs. Wenn Sie sich auf die Daten der Batterie verlassen, sollten Sie trotzdem sicher gehen, dass die richtige Batterie bereits verbaut wurde. Denn es kann durchaus vorkommen, dass der Vorbesitzer aufgrund von Unwissenheit die falsche Autobatterie verbaut hat. Bei Neufahrzeugen wurde die Batterie vom Werk eingebaut, so dass Sie sich auf die Daten vorwiegend verlassen können. Finden Sie weder auf der Batterie selbst noch im Handbuch angaben über die benötigten Daten, ist es empfehlenswert, wenn Sie sich an einen Fachmann wenden. Wichtige Daten um eine neue Starterbatterie zu erwerben waren in einem Test die Kapazität, die Spannung und noch weitere Fakten, die wir Ihnen nun im Detail vorstellen möchten.

  • Kapazität einer Autobatterie:
  • Die Spannung:
  • Der Kälteprüfstrom:
  • Die Polanordnung:
  • Abmessungen und Bodenleiste:
Es handelt sich bei dieser Angabe um die Nennkapazität, die in Amperestunden mit der Abkürzung »Ah« angegeben ist. Die Nennkapazität liefert Informationen darüber, für wie viele Stunden die Batterie Strom liefern kann. Eine vollgeladene Starterbatterie mit 36 Amperestunden kann für 20 Stunden Storm liefern – und zwar für den mittleren Storm mit 1,8 Ampere.
Unter der Spannung versteht man, wie viel Volt die Batterie aufbringt. Bei PKWs sind es in der Regel 12 Volt. LKWs hingegen werden oft mit 24 Volt ausgestattet. Die Spannung ist auch wichtig, wenn Sie ein Ladegerät für das Notebook oder das Handy erwerben. Es gibt Zubehör, welches für 12 V oder für 24 V geeignet ist.
Mit diesem Wert erfahren Sie, wie viel Kaltstartstrom abgegeben wird. Beim Start eines Fahrzeugs wird eine bestimmte Menge Strom benötigt. Bringt die Batterie weniger Kälteprüfstrom auf, als das Fahrzeug benötigt, springt der Wagen nicht an. Sie müssen beim Kauf einer neuen Autobatterie präzise genau darauf achten, dass dieser Wert entsprechend hoch angesetzt ist.
Die Pole bei einer Batterie werden in den Plus- und Minuspol unterteilt. Die gängigste Form wie die Pole angeordnet sind, ist: rechts Pluspol – links Minuspol. Fahrzeughersteller können eventuell auch Batterien verbauen, bei denen die Anordnung umgedreht ist. Auch die Anbringung der Pole ist differenziert. Sie können vorne, seitlich oder auch hinten angebracht sein. Da im Fahrzeug der Batterie ein bestimmter Ort zugewiesen ist, kann es sein, dass der Platz keine andere Variante zulässt. Achten Sie daher beim Neukauf darauf, dass sich die Pole in der richtigen Anordnung und am gleichen Ort befinden.
Um weiterhin die passende Batterie zu finden, sind die Maße wichtig. Damit die neue Batterie am entsprechenden Platz eingebaut werden kann, müssen die entsprechenden Maße übereinstimmen. Erwerben Sie eine Batterie, die zu groß ist, reicht der Platz nicht aus um sie vorschriftsmäßig zu verbauen. Kaufen Sie eine Batterie, die zu klein ist, passt diese zwar in den dafür vorgesehenen Raum, kann aber nicht vorschriftsmäßig befestigt werden – was zu einer Betriebsunsicherheit führen würde. Durch das Rutschen, während das Fahrzeug in Bewegung ist, könnte ein Kurschluss entstehen, der die Elektronik des Fahrzeugs und somit auch das Fahrzeug selbst lahm legt. Die Maße der Bodenleiste können zum Beispiel mit B13 angegeben sein, welches das gängigste Maß für viele Fahrzeuge beschreibt.

Welcher Batterie Typ darf es sein?

Die Autobatterie ist streng genommen ein Akkumulator, da sich die Batterie stetig auf- und wieder entlädt. Allerdings hat sich der Begriff Starterbatterie oder Autobatterie durchgesetzt, so dass diese Bezeichnung die Gängigste für den Akkumulator ist. Es gibt mehrere Arten von Batterien. Zum einen wäre da die wartungsfreie und zum Anderen die nicht wartungsfreie Batterie. Darüber hinaus gibt es die klassische Bleisäure Batterie, welche am meisten in den Fahrzeugen verbaut wird. Fahrzeuge, deren Ausstattung mehr Leistung benötigt, sind mit einer EFB oder AGM Batterie versehen. Welche Batterie Sie letztendlich erwerben, hängt von Fahrzeugtyp und der benötigten Leistung ab.

Die Lebensdauer einer Autobatterie beträgt je nach Modell zwischen 4 und 6 Jahren. Sollte die Batterie vorzeitig einen Defekt aufweisen, kann das unter Umständen auf eine unzureichende Verwendung wie das Fahren von Kurzstrecken hindeuten. Denn werden vermehrt nur Kurzstrecken abgefahren, hat die Autobatterie nicht ausreichend viel Zeit um sich komplett zu laden. Wenn Sie eine neue Batterie erwerben müssen, sollten Sie als Erstes einen Preisvergleich anstellen. Je nach Hersteller kam es in einem Test der Autobatterien 2017 vor, dass Batterien mit gleicher Leistung erhebliche Preisunterschiede hatten. Wenn Sie die Autobatterie im Internet erwerben, werden Sie auf Modelle treffen, die deutlich unter dem Preis vom Einzelhandel liegen. Die Qualität der Batterie sollte an oberster Stelle stehen. Es ist aber nicht immer gleich gesagt, dass eine hochwertige Batterie auch eine teuere Starterbatterie sein muss. Markenprodukte verfügen in der Regel über eine höhere Qualität als NoName Autobatterien, was man bei der Lebenserwartung deutlich erkennen kann.

Das Rücknahmegesetz:

In Deutschland gibt es seit Dezember 2009 ein Gesetz, welches besagt, dass der Händler Autobatterien auch zurücknehmen muss.

Zudem schreibt der Gesetzgeber die fachgerechte Entsorgung der Autobatterie vor. Händler die eine Autobatterie verkaufen sind verpflichtet einen Pfandbetrag in der Höhe von 7,50 Euro zu beheben, insofern Sie ihm keine Batterie zurückgeben. Mit dieser Regel soll umgangen werden, dass Batterien im Hausmüll oder in die Umwelt gelangen. Wird ein Pfand erhoben, kann der Händler eine Pfandmarke ausgeben und diese gegen das Pfand einsetzen, sobald Sie ihm eine alte Batterie zum Austausch geben.

Wie wurden die Autobatterien in Tests getestet?

Hersteller entwickeln stetig neue Autobatterien. Die Technologien sind vielversprechend und gehen sogar so weit, dass Hersteller bis zu 40 Prozent mehr Startleistung versprechen. Wir wollten dies nicht so stehen lassen und haben die Batterien nach speziellen Kriterien aus einem Test verglichen. Zu Beginn unserer Vergleichsreihe suchten wir uns einige Batterien heraus, die in vielen Tests gut abgeschnitten haben. Ein Preisvergleich zeigte uns, dass sich der Kauf im Internet durchaus lohnt. Aus diesem Grund haben wurden alle Autobatterien aus den Tests bei Online Händlern erworben. Die Lieferung von einer Batterie erfolgt schnell, so dass keine Nachteile zum Kauf im Einzelhandel entstehen. Bei einer Lieferung sollte zudem die Verpackung sehr sorgfältig gewählt sein. Besonders Batterien benötigen für den sicheren Transport eine entsprechende Verpackung. Das Handling der Batterie zählt auch zu einem Detail, welches in Tests wichtig war. Griffe an der Batterie sorgen dafür, Eis Autodass sie in Fahrzeugen mit wenig Platz für die Batterie trotzdem präzise verbaut werden kann.

Im Praxistest begaben sich die Testpersonen in Testräume, die mit speziellen Messstationen ausgestattet ist. Mit dieser Ausstattung ist es und möglich, die Leistung usw. zu messen. Batterien, die hierzulande in den Fahrzeugen verbaut werden, müssen unter anderem großen Anforderungen entsprechen. Dies beginnt bereits bei den Temperaturen, die im Winter in den Minusbereich sinken. Eine Batterie, die schon leicht schwächelt, kann bei kühlen Temperaturen leicht komplett defekt werden, was zur Folge hätte, dass ein Fahrzeug nicht mehr gestartet werden könnte. Insbesondere Fahrzeuge mit umfangreicher Ausstattung sind davon betroffen, da eine hohe Startleistung benötigt wird. In einem Test mussten die Autobatterien einige Zeit in einer Kältekammer mit Minus 20 Grad verweilen. Wir haben Messungen vorgenommen, die sich bei einer Komplettentladung auftaten. Außerdem wurden die Daten notiert, welche die Autobatterie aufbrachte, wenn sie nach der Komplettentladung wieder aufgeladen wurde. Mit diesen Werten konnten Testbedingungen geschafft werden, die der Realität gleichen. Es gibt von uns außerdem weitere Informationen zum Hersteller und dessen Serviceleistungen. Zum Schluss verfasst Expertentesten ein Fazit, in dem wir unsere Ergebnisse im Vergleich noch einmal präsentieren und eine Empfehlung herausgeben.

Wie kostet BildWas kostet eine Autobatterie?

So unterschiedlich wie die Hersteller einer Autobatterie sind auch die diversen Modelle. Daher ist es schwer zu sagen, was eine Batterie im Schnitt kostet. Es kommt auf die Leistung, die Ampere und auf die Voltzahl an, in welchem Preissegment sich die Batterie befindet. Ein wichtiges Detail ist auch noch der Aufbau der Batterie. Handelt es sich um eine einfache Bleisäurebatterie, liegen die Anschaffungskosten im niedrigen Preissegment. Neue Fahrzeuge mit einer ausgeklügelten Technik benötigen spezielle Autobatterien, die bis zu 200 Euro kosten können – wobei hier die Langlebigkeit deutlich höher ist als bei den klassischen Modellen.

In der Regel gibt es Batterien mit weniger Leistung schon ab 40 Euro. Autobatterien, die mehr Leistung an den Tag legen müssen können bis zu 200 Euro oder in Einzelfällen auch mehr kosten.

Top5 Autobatterie Hersteller

  • Varta:
  • Exide:
  • Energizer:
  • Banner:
  • BSA Batterien:
Varta ist ein Unternehmen, welche seit dem letzten Jahrhundert besteht. Um genau zu sein, wurde das Unternehmen 1887 von Adolph Müller gegründet. Bereits zu dieser Zeit stellte der Betrieb Akkumulatoren her – zu Beginn noch manuell. Kurze Zeit nach der Gründung konnte die industrielle Herstellung der Akkumulatoren verkündet werden. Heute noch zählt Varta zu einem Spezialisten, wenn es um Batterien und Akkumulatoren geht. Im Bereich der Autobatterie hat sich das Unternehmen ebenfalls festgeschrieben. Der Hauptsitz von Varta befindet sich noch heute in Deutschland. Zahlreiche Standorte sorgen dafür, dass Varta Batterien auf der ganzen Welt verfügbar sind.
Exide stammt aus den USA und blickt heute auf mehr als 80 Niederlassungen, die weltweit vertreten sind. Der Hersteller zählt zu einem der größten Batterieproduzenten und darüber hinaus auch zu einem Recycler von Batterien aller Art. Das Unternehmen wurde 1888 geründet. Die Erfolgsgeschichte zeichnet sich bis heute ab. 1995 übernahm Exide einige Batteriehersteller aus Europa. Die Marke Sonnenschein gehört ebenfalls zu Exide, welche heute besonders für Gel Akkumulatoren bekannt ist. Die Qualität der Batterien, Starterbatterien und Akkumulatoren sprechen für sich. Eine lange Lebensdauer und eine entsprechende Leistung sind der Standard. Exide ist sehr darauf bedacht weithin hochwertige Battieren und Akkumulatoren zu fertigen – deshalb gibt es stetig auch neue Technologien, die in den Produkten von Exide vereint werden.
Das Unternehmen Energizer stammt aus den USA mit Sitz in Missouri. Energizer zählt ebenfalls zu einem der größten Hersteller im Bezug auf Akkumulatoren und Batterien aller Art. Das Produktfolio geht von Knopfzellen bis hin zur Lkw Batterie oder die Batterie für Boote und andere Gerätschaften. 1886 verzeichnet das Unternehmen seinen Ursprung und tüftelte damals an einem Weg, Batterien so kompakt wie möglich zu gestalten. Engergizer war das erste Unternehmen, welches eine Batterie entwickelte, um die ersten Telefone mit Strom auszustatten. Heute steht die Marke Energizer für Qualität und Langlebigkeit der Batterien. Außerdem stellt der Betrieb Taschenlampen in unterschiedlichen Ausführungen her. 1960 entwickelte Energizer die erste Silber Oxid Zelle, die in Hörgeräten ihren Einsatzbereich fand. Aufgrund der stetigen Weiterentwicklung der Batterien und Akkumulatoren erfreut sich der Konzern noch heute über wachsende Umsatzzahlen.
Dieses Unternehmen stammt aus Österreich und ist bis heute ein Familienunternehmen geblieben. Die Entstehung geht auf das Jahr 1937 in Vorarlberg zurück. Artur Bawart, der Gründer beschloss 1953, dass ein Umzug nach Linz/Kleinmünchen sinnvoll wäre, wo sich auch heute noch der Hauptsitz des Unternehmens befindet. Banner war der erste Produzent, der eine Starterbatterie im vorgeladenen Zustand vertrieb. Darüber hinaus war Banner auch das Unternehmen, welches die erste wartungsfreie Batterie einführte. Mittels des eigenen Technologiezentrums kann Banner Technologien entwickeln und in die Produkte einbinden. Etwa 30 Prozent der gesamten Produktion von Banner Batterien gehen direkt an Automobilhersteller wie VW, BMW oder MAN. Banner Batterien und Akkumulatoren sind weltweit verfügbar. Zum Teil gibt es eigene Niederlassungen und zum Teil Vertriebe die Banner Produkte in asiatischen und afrikanischen Bereichen vertreiben.
BSA Batterien ist ein junges Unternehmen, das auf eine 35 Jahre lange Erfahrung zurückgreifen kann. BSA stellt Batterien für die unterschiedlichsten Sparten her. Pkw, Lkw, Wohnmobile und auch für Mororräder werden verschiedene Batterien produziert. Es gibt sowohl klassische Batterien als auch AGM Batterien im Sortiment. Produkte aus dem Hause BSA verfügen über die Eigenschaft, sehr Zyklenfest zu sein. Durch die hohe Qualität wurden im Laufe der Zeit auch andere Bereiche wie Arbeitsbühnen, Boote usw. mit den Batterien von BSA ausgestattet. Der Fertigungsprozess unterliegt strengen Auflagen, so dass zu jeder Zeit eine gleichbleibende Qualität der Produkte gegeben ist. Auch im Bereich der Solarbatterie konnten sich die Produkte von BSA bereits durchsetzen.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Autobatterie am Besten?

Sobald die alte Autobatterie schwächelt oder ganz versagt, muss eine neue Batterie erworben werden. Zum Kauf einer neuen Batterie stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Sie können sich in den nächsten Handel begeben und sich dort eine neue Autobatterie kaufen. Eine Werkstatt verfügt in der Regel auch über die Möglichkeit, die Batterie auszutauschen und die alte Autobatterie gleich zu entsorgen.

Der Nachteil liegt darin, dass Sie meist einen Termin für den Austausch benötigen und oft die Batterie nicht vorrätig ist.

Die Werkstatt muss die Starterbatterie erst bestellen, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Unter Umständen kann es vorkommen, dass Sie somit eine Woche auf das Auto verzichten müssen – was für viele sehr ärgerlich ist. Oft wird deshalb der Weg in den Supermarkt gewählt. Dort kann man aus einem Regal eine Batterie auswählen – es wäre ganz einfach, wenn da nicht diese vielen Bezeichnungen wären. Nun heißt es also, dass man zurück zum Fahrzeug geht und nach der genauen Bezeichnung auf der Batterie sucht. Zurück im Handel kann man endlich die gewünschte Batterie auswählen und steht vor dem nächsten Schock – dem Preis. 100 Euro für eine klassische Batterie sind im Handel war keine Seltenheit in vielen Tests.

Warum ein Kauf im Internet viel Geld sparen kann

Vielen bleibt nichts anderes übrig als die teuere Batterie aus dem Handel zu erwerben. Wenn Sie die Autobatterie jedoch regelmäßig überprüfen, werden Sie erkennen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, die Batterie auszutauschen. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie also noch etwas Zeit und können sich im Internet nach einer neuen Starterbatterie umsehen.

Der Vorteil vom Kauf im Internet liefert erst einmal der Preis. Wenn eine Batterie im Handel um die 150 Euro kostet, können Sie davon ausgehen, dass sie im Netz zwei Drittel oder nur die Hälfte kostet.

Das liegt an den Preisen, die der Online Händler weitergeben kann. Online Händler benötigen keine teuren Verkaufsräume, so dass meist ein Büro für die Abwicklung des Kaufes ausreicht. Des Weiteren sind keine Lagerkosten nötig, da Batterien, wenn man sie richtig lagert, nicht viel Platz einnehmen. Somit entfallen auch teure Lagerkosten, die der Online Händler einspart. Er kann diese Einsparungen an Sie als Verbraucher weitergeben, so dass günstigere Preise entstehen. Aufgrund einer Gesetzesentscheidung sind Händler jedoch dazu verpflichtet, einen Pfandbetrag zu verlangen, insofern keine Altbatterie zurückgegeben wird. Bei einem Kauf im Internet entfällt in der Regel dieses Pfand – der Online Händler ist aber trotzdem verpflichtet, das Pfand nachzuweisen. Folglich wird es in der Regel so gehandhabt, dass der Online Händler das Pfand für Sie übernimmt und für Sie keine weiteren Kosten entstehen. Sie sollten allerdings Ihre alte Batterie fachgerecht entsorgen.

Günstige Preise und eine schnelle Lieferung sind die Hauptargumente, warum es vorteilhafter ist, eine Batterie im Netz zu kaufen.

Hinzu kommt aber auch noch das Rückgaberecht, das jeder Online Händler gewähren muss. Per Gesetzt wurde geregelt, dass beim Online Kauf die Kaufentscheidung des Kunden durch ihn selbst angezweifelt werden kann. Wie oft kommt es vor, dass man etwas sieht, dieses unbedingt haben möchte – sich dann nach einigen Tagen aber fragt: »Brauche ich das wirklich?« Für diesen Fall wurde ein Rückgaberecht eingeführt, wobei Sie die gekauften Waren innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgeben können. Haben Sie ausversehen eine Batterie erworben, welche nicht den Anforderungen entspricht, können Sie diese einfach wieder zurückgeben. Im Handel ist die Rückgabe je nach Händler Kulanz und wird oft nicht gewährt. Sie sitzen folglich auf der falsch gekauften Ware fest und haben dabei auch noch Geld verloren.

Zeitlassen beim Kauf einer AutobatterieAuto im Winter

Es gibt massig viele Hersteller und ebenso viele Batteriemodelle. Die Wahl ist nicht immer leicht, kann aber durch die benötigten Werte eingegrenzt werden. Übrig bleiben immer noch sehr viele Modelle von unterschiedlichen Herstellern. Nun kommen Foren und Testseiten zum Einsatz. Dort können Sie sich informieren, welches Modell für Ihr Fahrzeug am Besten geeignet ist. Besitzer eines Fahrzeugs, das Ihrem entspricht, können Erfahrungswerte weitergeben. Sie profitieren davon, da ein Fehlkauf dadurch vermieden wird. Auf Testseiten werden Batterien ausführlich untersucht und auf die Leistung hin getestet. In einem Test wurde zum Beispiel ein Kältetest durchgeführt, um Ihnen zu zeigen, was die Batterie aushält, sobald winterliche Temperaturen das Thermometer in den Minusbereich sinken lassen. Beim Kauf im Netz haben Sie die Möglichkeit Modelle untereinander zu vergleichen und dabei das Beste auszusuchen. Im Handel hingegen finden Sie nur wenige Modelle und müssen sich innerhalb kurzer Zeit für eine Starterbatterie entscheiden.

Amazon dealsFazit:

Der Kauf im Netz ist mit vielen Vorteilen behaftet. Der Preis, die Auswahl und die Bequeme sich die Batterie in aller Ruhe zu Hause aussuchen zu können sprechen dafür, auch Autobatterien im Internet zu erwerben. Der Bezahlvorgang ist bei vielen Händlern einfach gestaltet. Wenn Sie bedenken haben und nicht mit einer Kreditkarte bezahlen möchten, steht meist auch Banküberweisung oder Paypal zur Verfügung. Paypal oder andere Bezahlsysteme sind sicher und verfügen über einen Käuferschutz. Dieser ist dafür zuständig, dass Sie Ihr Geld im Falle eines Betrugsversuchs zurückbekommen. Wie Sie erkennen können, ist auch für das Thema Sicherheit beim Bezahlvorgang bestens gesorgt.

Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.176 Bewertungen. Durchschnitt: 4,92 von 5)
Loading...