Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Kommentaren
Suche in Zusammenfassung
Filter by Custom Post Type

Schubkarre Test 2017 • Die 6 besten Schubkarren im Vergleich

Auch auf Baustellen sind hochwertige Schubkarren unverzichtbar: Hier helfen sie beispielsweise bei der Beförderung von Steinen, Sand oder kleinen Mengen von Aushub. In der Landwirtschaft kommen die stabilen Schubkarrenmodelle für den Transport von Stroh oder zum Sammeln von anderem Kleinmaterial zum Einsatz.

Abhängig von der Größe des Grundstücks sowie von dem Einsatz lohnt es sich, den hochwertigen Schubkarren Testsieger 2017 zu kaufen oder ein günstigeres Modell auszuwählen. Unser Schubkarren Test und unsere detaillierte Beschreibung geben den Verbrauchern die notwendigen Informationen in die Hand, sodass die Auswahl der geeigneten Schubkarre leichter fällt.

Schubkarre Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 26.3.2017

 Rechteckiger Muldenboden und -rahmen zur Minimierung der Durchfahrtsbreite bei gleichzeitiger Optimierung des Fassungsvermögens; verzinkte Schüssel, aus hochwertigem Tiefziehblech in einem Stück gezogen.Rahmen (grün) pulverbeschichtet mit zusätzlichem Bodenblech Stahlfelge Mulde: 100 l, verzinkt Rad: 4.00 x 8 PP (Vollgummirad) Tragfähigkeit: 150 kg 2 Jahre Herstellergarantie.Bauschubkarre grün mit 100l Mulde verzinkt und Stahlrad mit Vollgummirad original Starco Neu und ungebraucht 2 Jahre Herstellergarantie.Die Schubkarre ist zerlegbar und daher für den Transport im Kofferraum geeignet, auch von Limousinen. Gute Balance auch bei schweren Lasten. Ideal geeignet für die tägliche Arbeit, insbesondere für den harten Baustelleneinsatz.100 L Tiefmulde verzinkt Muldenrand doppelt gebördelt (verletzungssicher) Muldenstützbügel für zusätzliche Stabilität Stahlrahmen 30 x 1,5 mm Kippbügel umlaufend profilierte Griffe Luftrad 400 x 100 mm, 2-Lagendecke, tubeless.Die Schubkarre mit verzinkter Wanne, Luftbereifung und robusten Gummigriffen erleichtert den Transport von Laub, Holz, Steine, Humus, Baumaterial, Maschinen und Werkzeug.

Mefro 18500 Schubkarre Standard 85


Bauschubkarre Profi 100l mit Bodenplatte PU Vollgummirad

Schubkarre 100 Liter

SZ METALL Schubkarre

FORT Qualitäts Bauschubkarre 100l


Schubkarre 100 Liter

Bewertung1,11,21,31,41,61,8
Produktabmessungen120 x 63 x 63 cm150 x 65 x 60 cm150 x 60 x 60 cm124 x 61 x 58 cmk.A.k.A.
Schüsselmaße860 x 600 x 325 mm650 mm Breit600 mm Breit1080 x 580 x 480 mmk.A.k.A.
Gewicht inkl. Verpackung17 Kgk.A.k.A.16 Kg16 Kgk.A.
Artikelgewicht13 Kg12,9 Kg12 Kg15 Kg15,2 Kgk.A.
Fassungsvermögen85 L100 L100 L100 L100 L100 L
Traglast250 Kg150 Kg150 Kg250 Kg150 Kgk.A.
Bereifung1x Luftrad 4.80/4.00 - 8 (400 x 100)1x Vollgummirad 4.00 x 8 PP1x Vollgummirad 40 cm1x Vollgummirad1x Luftrad 400 x 100 mm1x Luftrad 40 cm
MaterialVerzinkte Schüssel, aus hochwertigem Tiefziehblech in einem Stück gezogenRahmen pulverbeschichtet mit zusätzlichem Bodenblech StahlfelgeVerzinkter Stahl / Pulverbeschichtete StahlrohreVerzinkte MetallrohrkonstruktionVerzinkt Muldenrand, doppelt gebördelt, Stahlrahmen 30 x 1,5 mmStahlwanne: verzinkt / Rad + Rahmen: pulverbeschichteter Stahl
Besonderheiten

  • Wandstärke 1,13 mm
  • Mit Kreuzchasis
  • Nylon-Gleitlager
  • Wulstrandsichere Befestigung

  • Pulverbeschichtet 32 mm
  • Vollgummirad
  • Stahlfelge

  • Bauschubkarre
  • Starco Vollgummirad

  • Rollengelagerte Achse
  • Zerlegbar - passt in (fast) jeden Kofferraum
  • Einfache Montage

  • Muldenstützbügel für zusätzliche Stabilität
  • Kippbügel umlaufend
  • Profilierte Griffe

  • Luftbereifung mit Autoventil
  • Robuste Gummigriffe
  • Einfache Montage
FarbeGrün / StahlGrün / StahlGrün / StahlSilberGrün / StahlSchwarz / Rot / Stahl
Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
Preisvergleich

Große Auswahl an Schubkarren zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Schubkarren Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Schubkarre?

Eine handelsübliche Schubkarre verfügt über eine Ladefläche bzw. Mulde, die auch als Wanne bezeichnet wird. Abhängig von der Konstruktion des Modells eignet sich eine solche Karre für verschiedene Arbeitszwecke. Auch die Beschaffenheit bzw. die Materialien geben Aufschluss darüber, für welche Lasten die Schubkarre konstruiert wurde. Im Allgemeinen besteht die Mulde der Karre aus Blech.

Transport von StrohMit einer Verzinkung ist die Mulde besser vor Korrosion geschützt, während eine einfache Lackierung normalerweise nicht ausreicht, um Rostschäden zu vermeiden. Schon bei einer leichten
Beschädigung kann sich diese im Laufe der Zeit zu Rost führen, daher sollte die Lackierung lediglich als Ergänzung des verzinkten Blechs angesehen werden.

Es gibt leichte Schubkarren mit einer Blechstärke von knapp 1 mm sowie stabilere Ausführungen mit über 1 mm Stärke. Diese schweren Modelle überzeugen durch ihre Robustheit und eignen sich auch für massive Lasten.

Als Alternative für die Mulde aus Blech bieten einige Produzenten auch Schubkarren mit Kunststoff-Mulde an. Hierbei handelt es sich um hochwertigen Vollkunststoff, der unter dem Begriff Polypropylen bzw. unter dem Kürzen PP bekannt ist.

Dieses Thermoplast-Produkt überzeugt durch seine Formstabilität und hat zugleich eine gewisse Elastizität. Damit zeigt es sich trotz seines leichten Gewichts relativ unempfindlich gegenüber Stößen oder harten Gegenständen.

Die Grundkonstruktion der Schubkarre ist so einfach wie zweckmäßig: Die Wanne bzw. Mulde nimmt die Ladung auf, darunter oder relativ weit vorne an der Schubkarre befindet sich das Rad, gleich hinter der Wanne formt das Stahlrohrgestell auf beiden Seiten die Standfüße und läuft anschließend in die Handgriffe aus.

Wie funktioniert eine Schubkarre?

Im Schubkarren Testvergleich zeigen wir die einfache Benutzung bzw. Funktionsweise der verschiedenen Ausführungen. Um die Schubkarre optimal nutzen zu können, sollte die Last möglichst direkt über dem Rad liegen. Dadurch fällt es leichter, die Schubkarre zu bewegen. Nur dann, wenn der Untergrund weich ist und das Rad einzusinken droht, ist es sinnvoll, das Gewicht zu verlagern: Wenn die Ladung zu den Griffen hin verschoben wird, lässt sich die Karre samt ihrer Last besser vorwärts schieben.

Schubkarre rotSchon Kinder begreifen die einfache Bedienung einer Schubkarre. Auch ohne bewusstes Überlegen wird jedem schnell deutlich, dass ein Modell mit tiefem Schwerpunkt mehr Kontrolle beim Schieben bietet. Diese verbesserte Balance verringert das Risiko, dass die Karre zur Seite kippt. Das Eigengewicht der Schubkarre darf ruhig etwas höher sein, denn dadurch wird die Stabilität optimiert.

Vor allem bei einem großen Garten lohnt sich eine schwere und große Schubkarre, die ein Volumen von 80 bis 100 Litern hat. Teilweise verfügen diese Schubkarren nicht nur über ein mittiges Rad, sondern über zwei Räder. Als Zweiradkarre bieten sie noch mehr Sicherheit und Komfort, wenn sie über den Rasen oder über die Wege des Grundstücks bewegt werden.

Viele Schubkarren werden als einzelne Bauteile geliefert. Die Montage ist durch das praktische System innerhalb kurzer Zeit erfolgreich durchzuführen. Das Grundgestell bzw. Chassis, die Mulde und das Rad lassen sich mit wenigen Schrauben fixieren, sodass die Karre sofort einsatzbereit ist. Für eine verringerte Durchfahrtsbreite kommen Schubkarren mit rechteckigem Boden und Rahmen infrage. Für ein ausreichend großes Fassungsvermögen sind die Mulden entsprechend tiefer. Mit breit ausgestellten Standbeinen steht die Karre auch auf leicht schrägem oder weichem Untergrund sicher. Zudem lassen die Standbeine während des Schiebens genug Freiraum für die Beine, sodass man sich nicht versehentlich daran stößt.

Anwendungsbereiche und Vorteile von Schubkarren

Die meisten Einsatzmöglichkeiten für eine Garten- oder Bauschubkarre finden sich auf dem eigenen Grundstück. In einem Garten, der etwa 100 m² groß ist, sollte im Allgemeinen eine Schubkarre mit rund 80 Liter Fassungsvermögen ausreichen. Der Schubkarren Test bietet eine Übersicht über die Standardmodelle, die zumeist zwischen 75 und 85 Liter Volumen haben. Für größere Gärten gibt es Schubkarren mit 125 Liter Volumen und mehr.

Mefro 18500 Schubkarre Standard 85 mit Kreuz-ChassisUnser Schubkarren Testvergleich liefert die nötigen Informationen zu den Gartenhelfern, nicht nur hinsichtlich der verschiedenen Größen bzw. Volumen, sondern auch, um die Eignung für die unterschiedlichen Lasten ermitteln zu können. Im Ziergarten werden die Schubkarren vorrangig zum Bewegen von Erde, Dünger, Pflanzen, Grünschnitt usw. genutzt, während sie im Nutzgarten oder auf der eigenen kleinen Baustelle sperrige Geräte, Steine und Ähnliches transportieren.

Die Vorteile der Schubkarre zeigen sich schon im Kleingarten:

  • als Lastenträger erspart die Schubkarre einen erhöhten Körpereinsatz,
  • das Transportgerät erleichtert es, Grünabfall zu sammeln,
  • mit ihrem robusten Material ist die Schubkarre wetterfest,
  • die Muskulatur wird geschont (weniger Lasten müssen gehoben werden).
Schubkarre mit HolzEin häufiger Einsatzbereich für größere Schubkarren ist der Landwirtschaftsbetrieb. Auf einem Hof gibt es immer viele Lasten zu bewegen, ob es sich um Heu oder Erde handelt, um Stückgut oder um Pflegemittel für die Tiere. Auch auf einem Reiterhof gibt es für eine Schubkarre viele Einsatzmöglichkeiten: Die Ställe lassen sich einfacher ausmisten und das Futter für die Vierbeiner ist schnell nachgefüllt. Auf Baustellen nehmen die stabilen Schubkarrenmodelle den Bauaushub auf, sie transportieren Kies, Steine und vieles mehr. Hier kommen besonders langlebige Schubkarren mit starker Wannendicke zum Einsatz.

Als Arbeitsgeräte punkten diese Schubkarren im Test vor allem durch ihre Belastbarkeit. Zu den empfindlichen Bauteilen gehört hier das Rad. Dennoch schwören viele Profis auf eine Bereifung mit Luftschlauch, da der Rollwiderstand sehr niedrig ist. Im Notfall muss der Reifen geflickt oder sogar ersetzt werden, wenn Risse oder Löcher entstehen.

Eine Schublade mit eckiger Mulde, wie sie oft im Bau sowie in der Agrarwirtschaft bevorzugt wird, erleichtert die Leerung mit einer Schaufel. Wenn der Inhalt jedoch durch das Kippen der Karre geleert werden soll, sind abgerundete Mulden mit flacher Schräge die bessere Alternative.

Welche Arten von Schubkarren gibt es? Vor- und Nachteile

Die Unterschiede bei den Schubkarren für Profi- und Hobby-Gärtner zeigen sich vor allem in den verarbeiteten Materialien.

Schubkarre Bauschubkarre grün 100 Liter VollgummiradSo ist die Mulde der Schubkarre im Allgemeinen aus Blech gefertigt, das verzinkt wurde. Auf diese Weise wird der Korrosion entgegengewirkt. Dies spielt eine wichtige Rolle für die Langlebigkeit des Gartengeräts: Mit der zusätzlichen Schutzschicht kann die Schubkarre ggf. draußen bleiben, wenn es regnet oder wenn der Winter kommt. Ein guter Rostschutz sollte auf jeden Fall vorhanden sein, damit die Karre zum langjährigen, robusten Begleiter wird.

Es gibt Schubkarren mit eher dünnwandigen Blechmulden sowie die stabileren Bauschubkarren. Für Personen, die auf möglichst leichte Gerätschaften setzen, kommen die Schubkarren mit einer Wanne aus Vollkunststoff bzw. Polypropylen infrage. Eine weitere Variante ist die Wanne aus Fiberglas. Hierbei handelt es sich um ein leichtes und absolut formbeständiges Material, das jedoch relativ kostspielig ist. Der Schubkarren Test 2017 zeigt auf, in welchen Fällen sich dieser erhöhte Investitionsaufwand lohnen kann.

Schubkarren mit Blechwanne sind hingegen günstig zu haben und überzeugen außerdem durch ihre Widerstandsfähigkeit. Dennoch kann es zu Beulen kommen, wenn starke Äste oder Steine in der Wanne aufschlagen.

Je höher das Gewicht dieser Blechschubkarren ist, desto besser lassen sie sich beim Schieben ausbalancieren, auch wenn sie eine schwere Last befördern.

Die leichteren Schubkarren mit Kunststoffwanne haben ebenfalls ihre speziellen Vorteile: Sie zeigen sich extrem wasserdicht und sind zudem resistent gegen Verwitterung und Rost. Ein weiteres positives Merkmal ist ihre Unempfindlichkeit gegenüber Beulen. Im Allgemeinen halten sie jedoch nicht so viel Gewicht aus wie die Modelle mit Blechwanne.Bauschubkarre Profi 100l mit Bodenplatte PU Vollgummirad

Der Rahmen der Schubkarre besteht üblicherweise aus Metall, das verzinkt wurde. Mit einer zusätzlichen Pulver- bzw. Kunststoffbeschichtung erhält der erste Korrosionsschutz eine Verstärkung. Die Pulverbeschichtung wird normalerweise an den Kanten des Metalls besonders dick aufgetragen, um die stärker gefährdeten Sollbruchstellen abzusichern. Bei der Kunststoffbeschichtung handelt es sich um eine Veredelung der Oberfläche, die mithilfe einer statischen Aufladung und dem anschließenden Auftrag eines elektrostatischen Pulvers durchgeführt wird. Nach der Brennung im Ofen ist diese Veredelung abgeschlossen.

Bei Bereichen, wo es auf absolute Präzision ankommt, kann sich das Verfahren der Pulverbeschichtung nachteilig auf das Endergebnis auswirken. Im Allgemeinen spielen kleine Dickenunterschiede bei einer Schubkarre jedoch keine große Rolle.

So haben wir die Schubkarren getestet

Unser Schubkarren Test gibt Aufschluss über die Stabilität sowie über die Verwendungsmöglichkeiten für die Standard- und Sondermodelle. In diesem Zusammenhang geht es vor allem um die einzelnen Komponenten des Geräts, das bei dem entspannenden Gartenhobby oder bei der alltäglichen Arbeit eine perfekte Unterstützung bieten soll.

  • Die Griffe der Schubkarre
  • Die verfügbaren Reifentypen
  • Lagertechnik des Rades
Für Gartenkarren sowie für Bauschubkarren werden üblicherweise stabile, rutschfeste Griffe aus Kunststoff verwendet. Als Alternative eignen sich auch Griffe aus Holz. Beide Varianten lassen sich im Bedarfsfall problemlos austauschen. Sie sollten den ergonomischen Aspekten genügen und außerdem sicher an der Karre fixiert sein, sodass Unfälle ausgeschlossen werden können.

Unser Schubkarren Test 2017 informiert über die jeweiligen Ergebnisse sowie über die Umweltfreundlichkeit und den Komfort der Griffe, mit denen die Schubkarren ausgerüstet sind. Im Vergleich zu Kunststoff-Griffen absorbieren die Holzgriffe den Schweiß besser, allerdings zeigen sich die Ersteren im Allgemeinen als beständiger.

Als Bereifung der Schubkarre bietet sich Luftdruck oder Vollgummi an.

Eine Luftbereifung überzeugt durch den niedrigeren Widerstand beim Rollen, sie federt Unebenheiten gut ab und verringert Vibrationen. Auf einem nicht befestigten, weichen Untergrund empfehlen wir, etwas Luft abzulassen: Auf diese Weise vergrößert sich die Auflagefläche des Reifens, sodass sich der Grip verbessert.

Eine Vollgummi-Bereifung hat eine bessere Tragfähigkeit und einen deutlich niedrigeren Abrieb als die Luftbereifung. Dies wirkt sich positiv auf die Lebensdauer aus. Weitere Vorteile der Vollgummi-Bereifung sind die geringen Kosten, die sich aus der Widerstandsfähigkeit ergeben. Auch Dornen, spitze Kanten und kleine Nägel stellen für die Vollgummi-Reifen kein Problem dar, wie unser Schubkarren Testvergleich zeigt.

Die Lagerung des Rades spielt für die Rollfähigkeit der Schubkarre eine große Rolle, auch wenn sie selbst kaum ins Auge fällt. Die Hauptvarianten sind Gleitlager und Wälzlager. Das Gleitlager funktioniert mit beweglichen Komponenten, die direkt miteinander in Kontakt stehen. Der Reibungswiderstand lässt sich nur durch eine gute Schmierung bzw. durch Öl reduzieren. Mit seinem günstigen Preis, dem geräuscharmen Rollen und der Unempfindlichkeit gegen Stöße und Vibrationen macht das Gleitlager den stärkeren Verschleiß und dem entsprechend reduzierten Wirkungsgrad wieder wett. Es sollte auf jeden Fall häufiger geölt werden.

Bei dem Wälzlager kann es sich um ein Rollenlager oder um ein Kugellager handeln. Bei diesen sorgen sich bewegende Rollen oder Kugeln für einen verringerten Widerstand. Die Folge ist eine verbesserte Laufruhe bei gleichzeitiger Optimierung der Robustheit. Dies führt zu einem verringerten Wartungsaufwand und zu einer verlängerten Lebensdauer. Der Schmierstoffbedarf reduziert sich und der Wirkungsgrad steigt. Allerdings ist der Kostenaufwand für die Wälzlager deutlich höher als beim Gleitlager. Zudem zeigen sich die Wälzlager sensibler gegen Stöße und Verschmutzungen. Das relativ laute Geräusch beim Rollen kann als kleinerer Nachteil gewertet werden.

Die Felgen der Schubkarrenräder sind ein weiteres Bauteil, das wir getestet haben. Bei den günstigeren Modellen sind sie aus Stahl, Vollgummi oder Kunststoff gefertigt. Die hochwertigen und entsprechend hochpreisigen Schubkarren verfügen teilweise über leichte und dabei sehr tragfähige Alufelgen, die sozusagen die Top-Ausstattung in diesem Bereich darstellen.

Welche Kriterien sind beim Kauf der Schubkarre zu berücksichtigen?

SZ METALL Schubkarre »100 Liter«Die Entscheidungskriterien für eine Schubkarre zeigen sich einerseits im geplanten Einsatzbereich, andererseits in der Berücksichtigung der Verschleißteile. So sollte man bei der Auswahl einer Bau- oder Gartenschubkarre die eventuell benötigten Zubehör- und Ersatzteile im Auge behalten. Gerade bei teuren Schubkarren sollten diese Zusatzteile im Bedarfsfall noch verfügbar sein.

Die Wahl des Schubkarrenmodells richtet sich hauptsächlich nach dem Transportgut, das damit bewegt werden soll. Professionelle Gärtner setzen auf Modelle mit verzinkter Mulde, die je nach Verwendungszweck eine tiefe oder flache Form hat. Für Einsteiger und Hobbygärtner eignen sich Schubkarren mit einem Volumen zwischen 60 und 90 Litern, während Arbeitsschubkarren auch Lasten von 250 kg und mehr befördern. Damit sich die Wanne gut entleeren lässt, ist es sinnvoll, eine Schubkarre auszuwählen, die sich vorne verbreitert.

Wer die Schubkarre vor allem auf engem Raum manövriert, der entscheidet sich hingegen eher für ein Modell, das eine rechteckige Wanne hat. Auch Schubkarren mit schmaler Mulde lassen sich gut kontrollieren.

Schubkarre 100 Liter verzinkt - Transportwagen Gerätewagen GartenkarreWenn flüssige Inhalte transportiert werden sollen, kommen Karren mit tiefer Mulde und aus wasserdichtem Material zum Einsatz. Zudem sollte eine leichte Reinigung möglich sein. Einige Hersteller wie Karro bieten sogar Schubkarren mit selbstreinigendem Effekt an.

Für empfindliches Transportgut eignen sich hingegen Wannen mit relativ gerader Innenfläche, die keine scharfen Kanten oder herausstehende Schrauben aufweisen. So lassen sich beispielsweise Plastik- oder Textilverpackungen sicher befördern, ohne dass Risse entstehen.

Damit die Schubkarre ihren Zweck auch erfüllt, sollte die richtige Größe ausgewählt werden. Auch die Ergonomie spielt neben der speziellen Eignung und Robustheit der Karre eine entscheidende Rolle. Das bedeutet, dass das Volumen zum vorwiegenden Einsatz passen sollte.

Bei einer kleineren Gartenfläche reicht also eine Schubkarre im kompakten Format aus, mit der es sich gut hantieren lässt, während große Gärten oder Baustellen mit entsprechend stabileren und größeren Schubkarren leichter bewirtschaftet werden.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Schubkarren

Unser Schubkarren Testvergleich wird für die Produkte von verschiedenen Herstellern durchgeführt. Zu den wichtigen Fabrikaten zählen die Gartengeräte bzw. Karren von Wolf, Metalos, Schwarz und Limex. Einige Produzenten konzentrieren sich auf kleinere Modelle für den Hausgebrauch, während Hersteller wie Capito und Neco auch Bauschubkarren präsentieren, die für den Profi-Einsatz geeignet sind. Diese Spezialserien orientieren sich an den Bedürfnissen von Gärtnereien, Baufirmen oder der Industrie.

Schubkarre StrohVor allem im Dauereinsatz spielt die Widerstandsfähigkeit der Schubkarren eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Im Gegensatz dazu sind die leichteren Ausführungen ausreichend robust für das private Grundstück bzw. für weniger aufwändige und schwere Arbeiten.

Unabhängig von der Marke vermeiden die herkömmlichen Schubkarren mit einem Rad sowie die Modelle mit zwei Rädern übermäßige Anstrengung. Die Arme werden nicht so schnell müde und auch der Rücken wird entlastet. Viele Hersteller ermöglichen mit der ausbalancierten Geometrie der Schubkarre eine optimale Verteilung der Last. Dies gelingt durch eine clevere Formgebung und ein solides Gestell. Bei einigen Ausführungen lässt sich die Position des Rades individuell einstellen, um den Schwerpunkt an den Arbeitseinsatz anzupassen und das Schieben zu erleichtern.

Andere Schubkarren verfügen über ergonomisch geformte Griffe oder über abgesenkte Kanten, die das Leeren der Wanne leichter machen. Das Volumen wird für die Fabrikate oft in zwei Werten angegeben. Die erste Angabe bezieht sich auf die gehäufte Füllung und ist entsprechend höher als der zweite Wert, der die gestrichene Füllung definiert. So bietet die Einradschubkarre von Schwarz Transportgeräte mit dem deutschlandweit größten Volumen, die unter der Bezeichnung V 215-1 bekannt ist, 215 Liter für die gehäufte Füllung und 175 Liter für die gestrichene Füllung.

Die zahlreichen Einrad- und Zweiradschubkarren der Hersteller unterscheiden sich in der Größe und in der Zusammenstellung der Materialien, in der Bauweise sowie in der Verzinkung bzw. Veredelung des Bleches. Ob es sich um eine einfache Gartenschubkarre handelt oder um ein Transportgerät mit großer Wanne, die einzelnen Geräte sorgen für die gewünschte Mobilität auf dem Privatgrundstück, auf einem gewerblich betriebenen Hof, auf Baustellen und in diversen anderen Bereichen.

Mithilfe der Profi-Schubkarren lassen sich Stallmist, Futter und Erde transportieren. Auch schwere und sperrige Gerätschaften, das Gartenzubehör oder Schnittgut finden ausreichend Platz in der Wanne und lassen sich bequem an den gewünschten Ort bringen. Durch die Schrägstellung und die teilweise hohen Griffe braucht man beim Schieben den Körper nicht so weit vorzubeugen. Dies ist vor allem für Personen wichtig, die Rückenprobleme haben. Einige der Hersteller bieten spezielle Karren für besonders schwere Lasten an, die ggf. eine gute Alternative sein können. Die Fabrikate von Altrad Fort und pro-bau-tec zeigen sich in der Praxis besonders robust, da sie teilweise mit extra Überrollbügeln ausgestattet sind.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Schubkarre am Besten?

Um eine praxisgerechte Gartenschubkarre oder eine Bauschubkarre für den professionellen, dauerhaften Einsatz zu finden, hilft ein Blick ins Internet.

Auch Baumärkte und die Filialen des Fachhandels bieten einen guten Überblick, hier ist das Sortiment allerdings deutlich kleiner.

In den Online-Portalen kostet es weniger Zeit und Nerven, sich mit dem breiten Angebot vertraut zu machen; im Ladengeschäft gibt es hingegen den Vorteil, dass hier eine persönliche Beratung möglich ist. Damit die Karre die eigenen Ansprüche rundum erfüllt, sollte sie einerseits den gewünschten Komfort bieten und andererseits robust sein.

SchubkarrenDie Pulverbeschichtung und die Konstruktion selbst spielen in diesem Zusammenhang eine Hauptrolle. Bei der Suche im Internet ist eine direkte Gegenüberstellung der Schubkarren möglich, bei gleichzeitiger Auflistung der detaillierten Merkmale und Vorteile. Im Geschäft hingegen steht die Beratung im Vordergrund, eventuell in Verbindung mit Werbeprospekten und einer schriftlichen Zusammenfassung der Hersteller über ihre Produkte.

Auf dem Monitor von PC, Notebook oder Tablet fällt der Vergleich sehr viel übersichtlicher aus, als wenn man sich durch die einzelnen Prospekte blättern muss. Größe bzw. Volumen, der Preis und weitere Angaben lassen sich daher bei der Internet-Suche gut überblicken. Wer dennoch Fragen zu den verschiedenen Modellen und zur Stabilität hat, findet nicht nur im Baumarkt oder im Fachgeschäft einen kompetenten Ansprechpartner.

Auch die Online-Shops lassen sich über eine Telefonnummer oder einen Chat kontaktieren und liefern eine individuelle Beratung. Schließlich soll die Schubkarre für den geplanten Einsatz geeignet sein und sich nicht schon bei den ersten Arbeiten verbiegen. Ob es ums Handling geht, um die Last, die transportiert werden soll, oder um einen speziellen Kippmechanismus, das Internet ermöglicht eine übersichtlichere Darstellung und ist damit die bessere Variante gegenüber dem praxisbezogenen aber umständlichen Ladengeschäft. Zudem lässt sich die Schubkarre im Online-Shop einfach von zuhause aus bestellen, sodass die zeitraubende Fahrt zum Baumarkt und der Transport der einzelnen, unhandlichen Schubkarrenkomponenten entfallen.

Wissenswertes und detaillierter Ratgeber zum Thema Schubkarre

Mit ihrer praxisgerechten Ausführung eignet sich die Schubkarre für diverse Bau- und Gartenarbeiten. Sie hilft dabei, auch eine extrem schwere Last aufzunehmen und zu transportieren.

Arbeit SchubkarreAb einem gewissen Gewicht sollte dafür eine Baukarre verwendet werden. Die typischen Schubkarren verfügen über gemäßigte oder tiefe Mulden, wobei einige Modelle mit stark abgeschrägten Ladeflächen oder Füllvorrichtungen versehen sind. Andere Varianten haben eine eher flache Mulde. Durch den Transport der Ladung mit der Schubkarre wird Ermüdungserscheinungen vorgebeugt, vor allem, wenn die Entscheidung auf ein Modell mit intelligenter Kippfunktion fällt.

Der Rahmen einer Schubkarre hat bei einigen Ausführungen zusätzlich zur Verzinkung und zu den Schrauben eine Verschweißung. Da sich die Schrauben im Laufe der Jahre lockern können und zudem eine Sollbruchstelle darstellen, kann eine solche Verstärkung die Langlebigkeit erhöhen. Wenn die Schubkarre besonders hohe Lasten tragen soll, ist zudem eine ergänzende Verstrebung quer unter der Wanne von Vorteil.

Diese optimiert die Steifheit der gesamten Konstruktion, sodass sich beim Transport nichts verzieht. Noch mehr Sicherheit bieten Überrollbügel und Verstrebungen zum Stützen der Wanne. Diese stabilisieren die Schubkarre und verringern das Risiko von Unfällen. Sie verhindern, dass die Karre durchrollt oder beschädigt wird, wenn sie umkippt.

In kleinen Gärten bzw. auf Grundstücken, die nur wenig Platz für die Aufbewahrung haben, sollten Schubkarren mit nur einem Rad verwendet werden. Diese Einrad-Schubkarren finden auch in einem kleinen Geräteschuppen einen Stellplatz. Außerdem lassen sie sich auf unebenem und schrägem Gelände sowie in Kurven gut manövrieren. Sie passen problemlos durch das Tor, benötigen nur eine schmale Bohle zum Fahren und sind auch beim Kippen sehr handlich. Auch auf der Baustelle ist die wendige Einradschubkarre sehr praktisch, denn sie ermöglicht ein einfaches, seitliches Entladen.

Schubkarre BaustelleWenn hingegen viel Transportgut bewegt werden soll und das Grundstück flach und eben ist, kann eine Zweiradkarre von Vorteil sein. Diese balancieren das Gewicht perfekt aus und haben eine hervorragende Steifigkeit. Sie kippen nicht so leicht um wie dien Einradschubkarre und verhindern ein Einsinken, auch wenn der Untergrund locker oder schlammig ist. Für eine verbesserte Dämpfung beim Rollen kann ggf. etwas Luft aus den Reifen abgelassen werden: Dadurch reduziert sich der Rollwiderstand bei beiden Schubkarren-Varianten.

Für die Beständigkeit der Schubkarre ist es hilfreich, die einzelnen Bauteile hin und wieder zu reinigen. Durch eine gewisse Grundpflege wird vermieden, dass sich Verschmutzungen festsetzen, die möglicherweise die Anfälligkeit gegen Korrosion erhöhen. Vor allem wenn zähes Ladegut wie Beton transportiert wurde, sollte die Wanne im Anschluss gesäubert werden. Ansonsten können Reste darin kleben bleiben, die im Laufe der Zeit die Beschichtung angreifen und das komplette Entladen der Schubkarre erschweren.

Abhängig von dem Transportgut reicht die Reinigung mit einem Besen aus. Festere Rückstände lassen sich mit etwas Wasser ablösen. Abhängig vom Schubkarrenmodell und von der Verschmutzung kann die Behandlung mit einem Hochdruckreiniger die richtige Wahl sein. Auf keinen Fall sollten Hammer oder harte Geräte eingesetzt werden, um Schmutzspuren zu entfernen. Durch diese Maßnahmen würden Beulen entstehen und die Zinkbeschichtung könnte Schaden nehmen. Die Folge dieser Beschädigungen wäre eine größere Korrosionsanfälligkeit der Wanne.

Schubkarre AntikeDie Geschichte der Schubkarre

Die erste Form der Schubkarre lässt sich bis in die Antike Griechenlands zurückverfolgen. So gibt es Nachweise aus der Zeit um 400 v. C. über einrädrige Fahrzeuge. Auch im China des dritten Jahrhunderts kamen Transportkarren zum Einsatz, die jedoch über zwei Räder verfügten. Im Gegensatz zu den Karren des alten Griechenlands wurden die Schubkarrenräder in China unter dem Schwerpunkt positioniert.

Im Mittelalter kamen auch in Europa immer häufiger Schubkarren zum Einsatz, wahrscheinlich in der Zeit des zwölften oder 13. Jahrhunderts. Auf früheren Bildern lässt sich nachvollziehen, dass diese Schubkarren wahrscheinlich eine Weiterentwicklung der Tragen sind. Das Rad befand sich von Anfang an relativ weit vorne an der Karre. Typische Einsatzbereiche für diese mittelalterlichen Schubkarren waren der Bergbau, das Baugewerbe und die Landwirtschaft.

Vor allem in Frankreich, England und den Niederlanden scheinen die Schubkarren genutzt worden zu sein, bis ins 15. Jahrhundert hinein war der Gebrauch jedoch eher die Ausnahme.

Schubkarre Antike alteIn den früheren Zeiten wurden diese europäischen Schub- bzw. Bauschubkarren vorwiegend aus Holz hergestellt. Erst im 19. Jahrhundert kamen andere Materialien zur Anwendung. So existierte bereits 1822 eine Schubkarre, die komplett aus Eisen gefertigt war. Um diesen Zeitpunkt herum veränderte sich die Position des Rades: Ähnlich wie bei den Lastkarren, die von Pferden oder Maultieren mithilfe einer Deichsel gezogen wurden, verlagerte sich das Schubkarrenrad von dem vorderen Punkt zum eigentlichen Schwerpunkt der Last hin.

Seit etwa 1950 sind die inzwischen leichteren Schubkarren mit einer Luftbereifung ausgestattet. Zudem verfügen diese Modelle seitdem über eine durchgehende Blechwanne. Damit eignen sie sich nicht nur für Stückgut, sondern auch für lose Ladung und für Flüssigkeiten.

Die Schubkarren von heute überzeugen durch eine stetig verbesserte Beständigkeit gegenüber der Witterung. Das bedeutet, dass sie resistent gegen Kälte und Hitze sind, keinen Rost ansetzen und über mehrere Jahre lang als zuverlässige Begleiter genutzt werden können.

Unser Schubkarren Test 2017 gibt Aufschluss über die hochwertigen Materialkombinationen, über die optimale Formgebung sowie über die verschiedenen Einsatzzwecke der Modelle.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Schubkarre

Für die traditionelle Schubkarre gibt es in den deutschsprachigen Regionen verschiedene Bezeichnungen. In Österreich sind sie unter anderem als Scheibtruhe bekannt, in der Schweiz heißen sie auch Karette bzw. Garette und in Franken kennt man sie als Rowern oder Robern. Als Hilfsmittel für den Transport von verschiedenen Lasten bieten sie auch einer einzelnen Person die Möglichkeit, schwere Ladung zu bewegen. Für eine komfortable Nutzung spielt die Größe des Rades eine Rolle.

Im Allgemeinen bieten Schubkarren mit einem großen Rad eine bessere Laufruhe: Je größer die Räder sind, desto leichter lassen sich kleine Hindernisse oder Schlaglöcher überwinden, ohne dass dabei die seitlichen Standfüße auf dem Boden aufsetzen.

Außerdem sind die Karren mit großen Rädern von beispielsweise 40 cm für besonders schwere Lasten geeignet. Kleine Räder zeigen sich hingegen wendiger und erlauben ein einfaches Hantieren auch in engen Einfahrten oder im kleinen Garten.

SchubkarrenEine Schubkarre für den Privatgebrauch hat die folgenden Grundabmessungen: Die Traglast liegt zwischen 50 und 100 kg, das Volumen fasst 80 bis 120 Liter und die Mulde ist etwa 640 x 840 mm groß. Der Rahmen aus Stahlrohr hat üblicherweise einen Durchmesser von 25 bis 30 mm. Kleinere Schubkarren, die für Kinder entworfen wurden, haben hingegen einen Stahlrohrrahmen von nur 15 mm. Das Stahlrohr endet an den beiden oberen Schenkeln in den Griffen, die sich durch den etwas höheren Durchmesser gut umfassen lassen.

Für einen verbesserten Komfort beim Manövrieren und Schieben sind hochovale Stahlrohre eine gute Variante. Mit einem Außenmaß von etwa 20 x 30 mm zeigen sie sich einerseits noch tragfähiger und andererseits ergonomischer als die Schubkarren mit rundem Stahlrohr. Der Bogen des Stahlrohrs verläuft um das Rad herum und ist mit den entsprechenden Bohrungen oder Laschen versehen, sodass die Hohlachse des Rades sicher fixiert werden kann. Diese ist ca. 15 cm lang.

Die Rohrschenkel, die zu den Griffen führen, haben bei normalen Schubkarren einen Abstand von rund 60 cm. Für eine tiefere Lage der Mulde sind diese Schenkel leicht abgeknickt, sodass die fast waagerechten Griffe bequem gefasst werden können.

FORT Qualitäts Bauschubkarre 100l Liter Stahl MuldeEine zusätzliche Stützung erhält die Wanne durch angeschweißte Querbänder, die unten und ggf. auch vorne und hinten verlaufen. Weitere Konstruktionsdetails beziehen sich auf die Art der FelgeBlech oder Kunststoff – die Beschaffenheit des Rades – mit Luftschlauch oder aus Vollgummi – und den Korrosionsschutz. Eine Standard-Schubkarre ist mit einem Reifen ausgerüstet, der ca. 10 cm breit ist und einen Durchmesser von ca. 30 cm hat.

Nützliches Zubehör und Ersatzteile für die Schubkarre

Schubkarre Mann KindIm Bedarfsfall lassen sich die einzelnen Elemente der Schubkarre austauschen, wenn sich zu starke Verschleißerscheinungen zeigen. So gibt es stabile Ersatzräder, die auf jeden Fall die gleiche Größe wie das Originalrad haben sollten. Ggf. kann man von einer Luftbereifung auf Vollgummi umsteigen, die Geometrie selbst sollte aber nicht verändert werden. Auch die breite Auswahl der Felgen lässt sich an die Art der Schubkarre anpassen: Es gibt Ersatzräder mit Stahl-, Kunststoff-, Vollgummi- und Aluminiumfelgen. Der Austausch der Griffe ist ebenfalls möglich. Zumeist kommen Schubkarren-Griffe aus rutschsicherem Kunststoff zum Einsatz, doch auch Holzgriffe sind eine gute Variante. Da sie die Schweißbildung reduzieren, gelten auch die Letzteren als rutschhemmend und komfortabel.

Ein kompletter Zubehörbeutel für die Schubkarre enthält neben dem Montagematerial oft auch die Griffe. Zudem steht das Grundgestell aus Stahlrohr einzeln zur Verfügung. Für eine Qualitäts-Schubkarre lohnt es sich, bei Beschädigungen auch das Gestell zu erneuern. Häufiger ist es jedoch die Mulde, die zuerst von Korrosion befallen wird, daher stehen auch Ersatzmulden sowie die entsprechende Muldenabstützung zur Verfügung.

Schubkarre 100 Liter verzinkt - Transportwagen Gerätewagen GartenkarreNatürlich sollten die Abmessungen der Mulden und der Grundgestelle bei einem Austausch der Bauteile präzise aufeinander abgestimmt werden. Auch beim Rad ist es wichtig, die Maße genau zu beachten. Ansonsten kann es passieren, dass der Reifen den Schiebevorgang eher behindert, als dass er eine Hilfe ist. Teilweise sind die Schubkarren speziell für Gegenstände mit kleinen Abmaßen entwickelt: Hier kann bei einem höheren Gewicht ein zusätzliches Verstärkungsblech ein wichtiges Zubehörteil sein. Die größeren und robusteren Baukarren erhalten durch rollengelagerte Reifen eine verbesserte Ausstattung.

Die Größe der Reifen erleichtert nicht nur die Bedienung, also das Schieben der Schubkarre. Vor allem bei der Arbeit mit Baustoffen und Schutt zeigen sich die besseren Pflegeeigenschaften von großen Schubkarren-Reifen. Die Kombination aus einem großen Durchmesser mit einem Kugellager sorgt für Langlebigkeit, die gerade im professionellen und gewerblichen Einsatz von Vorteil ist.

Die Kugellager lassen sich hervorragend reinigen, was durch die Arbeit mit stark schmutzenden Baustoffen eine große Rolle spielt. Zu viel Dreck wirkt sich negativ auf die Beständigkeit der einzelnen Schubkarrenelemente aus, sodass der Verschleiß entsprechend höher wird. Bei der Wahl der Ersatzräder sollte dieser Aspekt daher nicht vernachlässigt werden.

Alternativen zur Schubkarre

Die auf den jeweiligen Einsatzbereich abgestimmte Schubkarre ist ein Arbeitsgerät, das beim Transport von schweren Lasten hilft. Mit ihrer verzinkten Wanne und dem relativ großen Volumen eignet sich die Karre für diverse Zwecke und ist daher nicht einfach zu ersetzen.

GartentrolleyWenn jedoch nur leichte Ladung abtransportiert bzw. bewegt werden soll, kann auch ein einfacher Gartentrolley oder ein Gartenwagen verwendet werden. Der Trolley ist ein sehr handliches Transportgerät, das nicht viel Platz benötigt und damit auch in ein kleines Gartenhaus hineinpasst. Im Gegensatz dazu ist der größere Gartenwagen für ausladende und/oder unhandliche Geräte geeignet. Beide Varianten – der Trolley und der Gartenwagen – sind durch ihr Hochformat allerdings relativ kipplig.

Zudem verfügen sie zumeist über eher schmale Räder aus Kunststoff, die nicht sehr widerstandsfähig sind. Beim Hinaufziehen über Treppenstufen oder beim Weg über Kopfsteinpflaster können diese Räder daher leicht kaputtgehen. Damit sind sie hauptsächlich eine Lösung für kleine Gärten und machen der Schubkarre kaum Konkurrenz. Lediglich für leichte Lasten und kurze Wege stellen sie eine praktische Alternative dar.

Wenn lediglich wenig Gartenabfälle gesammelt werden sollen, können die großformatigen aber leichten Gartenkörbe die richtigen Helfer sein. Sie stellen aber keine echte Alternative zur Schubkarre dar, da sie nicht mit Rollen ausgestattet sind. Für den Transport von schweren Gegenständen können hingegen Sackkarren, Transportwagen oder ähnliche Hilfsmittel eingesetzt werden, die einen gewissen Komfort bieten und den Nutzern das Tragen der Last ersparen. Auch Transportsysteme wie Bollerwagen können notfalls die Schubkarre ersetzen.Schubkarre mit Blumen

Für längere Strecken kann ein kippbarer Gartenwagen die geeignete Wahl sein. Hierbei handelt es sich um einen Wagen auf zwei Rädern, der mit einer wasserdichten Mulde ausgestattet ist. Diese nimmt je nach Größe zwischen 100 und 250 Liter auf. Diese Wagen werden auch als Japaner bzw. Kipp-Japaner bezeichnet, je nachdem, ob die Mulde unbeweglich montiert ist oder sich kippen lässt.

Teilweise haben diese Mulden Ösen, die das Anheben des gesamten Wagens mit einem Kran ermöglichen. Damit eignen sich diese Wagen vor allem für das Baugewerbe. Die Japaner stehen als handbetriebene Wagen zur Verfügung sowie als motorisierte Version: Mit diesem verstärkten Antrieb helfen sie ggf. auch bei Arbeiten wie Kehren und Schneeräumen.

Weiterführende Links und Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Schubkarre
http://www.hornbach.de/shop/Baumaschinen-Baugeraete/Schubkarren-Zubehoer/S4256/artikelliste.html
http://www.schwarz-transportgeraete.de/schwarz-pferd/produkte-stall.html?produktkategorie_act=Karren&produktkategorie_id=10&gclid=COSht5KRrMoCFUJmGwodeiAM1Q
http://www.obi.de/decom/product/Garten-_%26_Bauschubkarre_85_l_160_kg_Tragkraft/2182350
http://www.gaerner.de/transportgeraete/schubkarren/c/1082790-GAE/
http://www.proweide.de/
http://www.1a-absperrtechnik.de/schubkarren-sackkarren/schubkarren?gclid=CJvv-qCsrsoCFVTNGwod_z8E3w

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (978 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...