Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Schwingschleifer Test 2017 • Die 10 besten Schwingschleifer im Vergleich

Aus dem heimischen Sortiment an Werkzeugen ist bei so manchem Hobbyhandwerker der Schwingschleifer nicht mehr wegzudenken. Auf dem Markt gibt es eine breite Palette an Schwingschleifern, so dass die Entscheidung gar nicht so einfach ist. In diesem Artikel wird Ihnen nicht nur der Vergleichssieger  Bosch Professional GSS 230 AVE 300 Watt vorgestellt. Sie bekommen zusätzlich noch Informationen zu anderen Modellen und was ein Schwingschleifer leisten sollte. So können Sie beim Kauf eines Schwingschleifers vielleicht eine kleine Erleichterung erhalten.

Schwingschleifer Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Bosch Professional GSS 230 AVE 300 WattMetabo 611350000 Sander SRE 4350Der Bohrhammer von Berlan fällt im Vergleich mit den anderen Bohrhämmern deutlich abMakita BO4900V Schwingschleifer 330 WattMakita BO4901 Schwingschleifer 330 Watt AEG FS 280 500 Watt SchwingschleiferDer Bohrhammer von Bosch ist der VergleichssiegerMakita hat bei den Bohrhämmern den zweien Platz belegtDiese Maschine kann Hammerbohren, Bohren und MeißelnEinhell Schwingschleifer TE-OS 2520 E (250 W, 115x230 mm, Drehzahlanpassung, Absaugadapter, Klett-Schleifpapier P120, Koffer)

Bosch Professional GSS 230 AVE 300 Watt

Metabo
611350000 Sander SRE 4350

Einhell
RT-OS 30 Schwingschleifer

Makita
BO4900V Schwingschleifer 330 Watt

Makita
BO4901 Schwingschleifer 330 Watt

AEG
FS 280 500 Watt Schwingschleifer

Makita
BO3711 Schwingschleifer

Bosch
+GSS 23 AE Schwingschleifer


Makita
BO 4556 Faust-Schwingschleifer

Einhell Schwingschleifer TE-OS 2520 E


 Bewertung 1,1 1,2 1,3 1,4 1,6 1,7 1,9 2,3 2,7 3,2
Produktgewicht2,4 kg2,5 kg2,6 kg2,7 kg2,7 kg3 kg1,6 kg1,7 kg1,1 kg3,7 kg
Leistung300 Watt350 Watt300 Watt330 Watt330 Watt500 Watt1190 Watt190 Watt200 Watt250 Watt
Funktionen

  • geringste Vibration
  • Microfilter-Staubbox
  • Klemm- und Klettpapier möglich
  • elektronischen Drehzahlregelung
  • Schwingkreis 2,4 mm

  • minimale Vibration
  • Staubfangkassette mit Filter
  • Schleifpapier mit und ohne Klett
  • Mehrfach abgedichtete Kugellager

  • Drehzahl-Regelelektronik
  • Klemmvorrichtung und Kletthaftung
  • Staubfangbox mit Adapter für Staubsauger

  • laufruhig und vibrationsarm
  • Papierfilter
  • Schwing-/Hubzahl
  • elektronisch einstellbar
  • Schnellspannhebel oder Klett

  • Anti-Vibrations-System
  • Nur Fremdabsaugung möglich
  • Schnellspannhebel
  • Schwingkreis 2,6 mm

  • vibrationsreduziertes Arbeiten
  • Staubkasette
  • Klett- und Spannbefestigung

  • Anti-Vibrations-System
  • Elektronische Drehzahlvorwahl
  • Bequemer Papierwechsel über Spannhebel
  • Staubabsaugung durch die Grundplatte

  • vibrationsarm für ermüdungsfreies Arbeiten
  • Easy-Fit-System mit automatischer Papierspannung
  • Microfilter für staubfreies Arbeiten

  • lärmarmes Niveau mit verringerter Erschütterung
  • Bequemer Klemmplattenhebel
  • Staubbeutel

  • Aluminium Fußplatte
  • Vibrationsdämpfer
  • Extreme-Fix System

Besonderheiten

  • Anpressdruck gleichmäßig

  • innovativer Spannbügel


  • Anschluss Allessauger möglich

  • Elektronik für materialgerechte Schwingzahlen


  • äußerst hohe Leistung

  • praktische Funktionen


  • ermüdungsarmes Arbeiten

  • Ergonomisch ausgefeiltes Design


  • hohe Abtragleistung

  • exzellenter Feinschliff


  • stärkster Motor im Test

  • ideal für große Flächen


  • hohe Sicherheit

  • hoher Komfort


  • moderate Leistung

  • viele Funktionen


  • hohe Sicherheit

  • hoher Komfort und sicherer Halt


  • Staubabsaugung
  • Softgrip

Verarbeitung
Komfort & Handhabung
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktbericht ProduktberichtProduktbericht Produktbericht Produktbericht ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich

Große Auswahl an Schwingschleifern zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Schwingschleifer Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Wozu benötigt man einen Schwingschleifer?

Einfach und sicher - der einhell-rt-os-30-schwingschleifer-aufbewahrung im TestDer Schwingschleifer kann im heimischen Bereich für sehr unterschiedliche Arbeiten eingesetzt werden. Kleinere Schleifarbeiten können Sie durchaus mit der Hand schleifen.

Bei größeren Flächen werden Sie allerdings an Ihre Grenzen stoßen. Und da kann der Schwingschleifer zum Einsatz kommen. Auch bei gröberen Arbeiten wird der Schwingschleifer gute Dienste leisten.

Mit Hilfe des elektrischen Gerätes können Sie nicht nur Zeit, sondern auch Kraft sparen. Der Schwingschleifer kann nicht nur für Vorarbeiten eingesetzt werden, um die Flächen im Anschluss streichen zu können.

Auch beim Entfernen von Lack und Farbe leistet der Schwingschleifer gute Dienste. Natürlich ist das Resultat der Arbeit immer vom Modell abhängig. Deswegen sollten Sie beim Kauf eines Schwingschleifers nicht am falschen Ende sparen.

Wie funktioniert ein Schwingschleifer?

Ein Schwingschleifer hat eine rechteckige Schleifplatte. Diese wird in Schwingung versetzt. Werden Flächen geschliffen, wird der Schwingschleifer in kreisenden Bewegungen über das Werkstück geführt.

Damit unterschiedliche Materialien geschliffen werden können, ist auf das Schleifpapier zu achten. Dieses wird auf der Schleifplatte befestigt. Je nachdem ob Holz, Lack oder Metall geschliffen wird, ist das Schleifpapier zu wählen.

Informieren Sie sich im Vorfeld, welches Schleifpapier für welches Material geeignet ist. Benötigen Sie einen sehr feinen Schliff, kann der Schwingschleifer mit einem Vlies bestückt werden.

Beim Schwingschleifer gibt es zudem Modelle, welche eine Staubabsaugung aufweisen, wodurch sauberes Arbeiten gewährleistet wird. Mit Hilfe des Schwingschleifers wird ein feines Schliffbild und eine geringe Abtragungsleistung erzielt.

Welche Arten von Schwingschleifern gibt es?

  • Bei den Schwingschleifern gibt es drei Arten.
    Der klassische Schwingschleifer weist eine Schleifplatte auf, welche rechteckig gehalten ist. Dies ist das typische Merkmal für diesen Schwingschleifer. Diese Platte schwingt in kleinen, rotierenden Bewegungen. Mit Hilfe dieser Rotationen wird das Material nach und nach abgetragen.
  • Der Extenterschleifer weist eine runde Schleifplatte auf. Diesem Schwingschleifer wird nachgesagt, dass er durch die Verbindung von runder Schleifplatte und höherem Druck eine weitaus höhere Abtragung erzielt. Ebenso können bei diesen Modellen sichtbare Schleifspuren minimiert werden.
  • Der Getriebeextenterschleifer ist die dritte Form des Schwingschleifers. In den meisten Fällen weisen diese Modelle zwei unterschiedliche Getriebestufen auf. Damit wird nicht nur ein grobes Abschleifen möglich, sondern den Oberflächen wird zudem der nötige Feinschliff gegeben.

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Schwingschleifers?

Der Makita BO 4556 Faust-Schwingschleifer bietet einen nützlichen StaubbeutelDie Vorteile eines Schwingschleifers

  • Der Vorteil des Schwingschleifers zeigt sich vor allem bei einem geringen Schleifhub. Bei dieser Bewegung zeigt der Schwingschleifer ein besonders gutes Schleifbild.
  • Vor allem vor der Bearbeitung von Oberflächen ist dieser Feinschliff wichtig.
  • Selbst mit geringen Bewegungen können mit einem Schwingschleifer schmale Kanten leicht geschliffen werden. Mit Hilfe der eckigen Schleifplatten können Sie auch in Ecken gelangen.

Die Nachteile eines Schwingschleifers

  • Nachteile zeigt der Schwingschleifer vor allem aufgrund der geringen Materialabtragung.
  • Ebenso kann das längere Arbeiten mit einem Schwingschleifer kraftraubend werden, da die Schwingungen auf das Handgelenk übertragen werden.

Wie haben wir die Schwingschleifer getestet?

Im Laufe unserer Tests haben wir unterschiedliche Schwingschleifer unter die Lupe genommen. Dabei wurde jedes Modell auf Herz und Nieren geprüft. Wir haben unseren Fokus vor allem auf die nachfolgenden Aspekte gelegt, da diese für einen Schwingschleifer von Wichtigkeit sind.

Lieferung und Verpackung

Bei der Lieferung hängt es immer davon ab, wo Sie Ihren Schwingschleifer kaufen. Wenden Sie sich an einen Baumarkt, werden Sie Ihr Modell in den meisten Fällen vorrätig finden. Vor allem Vergleich-Testsieger sind in den meisten Baumärkten auf Anhieb vorhanden. Im Internet kann die Lieferung, je nach Anbieter, um einige Tage unterscheiden. Es gibt allerdings Anbieter, welche einen sogenannten 24 Stunden Service anbieten. Informieren Sie sich allerdings im Vorfeld, ob dieser Service mit Mehrkosten verbunden ist.

Bei der Verpackung haben wir unser Augenmerk auf unterschiedliche Faktoren gerichtet. In erster Linie wurde darauf geachtet, ob die Verpackung Spuren von Wasser aufweist. Da es sich beim Schwingschleifer um ein elektrisches Gerät handelt, sollte die Verpackung immer trocken gelagert worden sein. Wasserspuren können ein Hinweis darauf sein, dass auch das Innere feucht geworden ist, was sich auf die Elektronik des Gerätes auswirken kann. Zwar ist der Schwingschleifer von einer Hülle aus Kunststoff überzogen. Dies ist aber noch keine Garantie dafür, dass nicht doch Flüssigkeit eingedrungen ist.

Ebenso ist auf den Inhalt der Verpackung zu achten. Unser Augenmerk lag bei allen Modellen darauf, dass diese nach Angaben des Herstellers verpackt waren. Die Schwingschleifer sollten in einer Kunststoffhülle verpackt sein. Kabel sollten beim Öffnen der Verpackung noch mit Klammern oder Ähnlichem versehen sein. Ebenso wichtig ist die Bedienungsanleitung und die Garantie. Das Zubehör wurde ebenso auf Vollständigkeit geprüft.

Der Makita BO 4556 Faust-Schwingschleifer ist mit jeder Menge Zubehör ausgestattet.Aussehen, Design und Beschaffenheit

Nicht nur das Design spielt beim Schwingschleifer eine tragende Rolle. Da immer wieder längere Arbeiten mit dem Schwingschleifer nötig sind, sollte vor allem das Gewicht passen.

In den meisten Fällen weisen die Modelle zwischen 1,5 und 2 Kilogramm auf. Ebenso wurde das ergonomische Design von uns unter die Lupe genommen. Mit einem Softgrip wird das Arbeiten mit diesem elektrischen Gerät einfacher von der Hand gehen.

Die Befestigung des Schleifpapiers steht ebenso im Test. Der Wechsel sollte einfach und ohne großem Aufwand vor sich gehen. Bei der Befestigung zeigten sich bei den unterschiedlichen Modellen sowohl Klettsysteme als auch Klemmhalterungen.

Die Verarbeitung der Materialien wurde ebenfalls getestet. Die Kanten sollten rund sein. Auch bei Bewegung sollten sich keine Teile locker werden. Beim Anheben des Schwingschleifers sollten keine Bestandteile wackeln. Auch beim Kabel lag unser Augenmerk. Dieses sollte nicht zu sperrig sein und an der Austrittsstelle verstärkt sein.

Daten und Fakten

Bei den Schwingschleifern gibt es Modelle, welche eine Absaugvorrichtung aufweisen. So kann der Feinstaub während den Arbeiten eingesogen werden. Der Staub landet dann nicht mehr auf der Arbeitsfläche und in der Umgebung, sondern wird direkt in die Auffangbox gesogen. Damit auch Feinstaub keine Chance mehr hat, kann ein Modell gewählt werden, welches einen Staubsaugeradapteranschluss aufweist. Vor allem die Stärke der Absaugung spielt eine tragende Rolle. Wenn diese zu schwach ist, zeigt sich trotz Absaugung immer noch Staub.

Weist ein Schwingschleifer eine Drehzahlelektronik auf, können unterschiedliche Materialien mit dem richtigen Druck geschliffen werden. Je nach Beschaffenheit der Oberfläche kann die Anzahl der Schwingungen reguliert werden.

Damit die Arme nicht zu rasch ermüden, spielt nicht nur das Gewicht, sondern auch die Vibration eine wichtige Rolle. Zu starke Vibrationen werden direkt an das Handgelenk weitergeleitet. Während des Arbeiten wurden die Schwingschleifer daraufhin getestet, dass diese nicht nur gut in der Hand liegen, sondern das Schleifen quasi wie von alleine vor sich geht. Einige Modelle weisen zudem einen Pressure Controller auf. Damit wird angezeigt, wenn zu viel Druck auf die Oberfläche ausgeübt wird.

Neben einer effizienten Schleifbewegung steht auch die Leistung des Motors unter Beobachtung. Die Kraft sollte ideal auf die Schleifplatten übertragen werden. Der Schwingschleifer sollte während der Arbeiten nicht ruckeln, sondern ruhig zu führen sein.

Komfort und Handhabung

Die Handhabung des Bosch PSS 250 AE Schwingschleifer gelingt ohne Probleme.In den meisten Fällen ist die Bedienung der Schwingschleifer selbsterklärend. Neben einem Ein- und Ausschalter befindet sich zumeist eine Schwingzahlregelung auf dem Schwingschleifer.

Neben Klammern für die Befestigung des Schleifpapiers kann auch Klettverschluss vorhanden sein. Das Wechseln des Schleifpapiers sollte einfach von der Hand gehen. Egal,ob das Schleifpapier von der Rolle oder fertig zugeschnitten verwendet wird, mit wenigen Handgriffen sollte dies gewechselt werden können.

Beim Hantieren sollte der Schwingschleifer bequem und ohne Kraftaufwand über die Oberflächen geführt werden können. Je schwächer die Vibrationen sind, desto angenehmer wird das Arbeiten mit dem Schwingschleifer.

Kribbeln in den Händen kann ein Hinweis darauf sein, dass zu starke Vibrationen auf das Handgelenk übertragen werden. Durch die rechteckige Platte wird das Schleifen von Ecken erleichtert.

Reinigung und Pflege

Der Schwingschleifer sollte einfach zu reinigen sein. Beim Wechsel des Schleifpapiers kann ein wenig Staub freigesetzt werden. Im Großen und Ganzen ist der Schwingschleifer mit ein wenig Druckluft rasch gereinigt. Da es keine Verunreinigungen außer Feinstaub geben sollte, ist Druckluft meist ausreichend. Es kann aber auch eine kleine Bürste zur Hilfe genommen werden. Befindet sich eine Absaugvorrichtung am Modell, kann der Auffangbehälter meist mit wenigen Handgriffen entfernt werden.

Zubehör

Das Zubehör variiert je nach Hersteller und Modell. Befindet sich eine Absaugvorrichtung am Schwingschleifer sind eine Staubbox und einige Papierfilter beinhaltet. Ebenso im Lieferumfang enthalten ist die Schleifplatte. In den meisten Fällen besteht das Zubehör zudem aus einem Sortiment an Schleifpapier, so dass sofort mit dem Schleifen begonnen werden kann.

Die Handhabung des Makita BO3711 Schwingschleifer ist einfach.Garantie und Serviceleistung des Herstellers

Je nach Hersteller variiert auch die Garantie. In den meisten Fällen besteht allerdings ein Jahr Garantie auf den Schwingschleifer.

Bei manchen Herstellern kann die Garantiezeit durch eine Registrierung verlängert werden.

Die Garantie beginnt ab dem Kauf des Gerätes und muss im Falle des Falles immer vorgelegt werden. Tritt de Garantie in Kraft werden nicht nur die Kosten der Reparatur vom Hersteller übernommen, sondern auch die Versandkosten. A

llerdings muss sich im Vorfeld informiert werden, wie das Gerät zum Hersteller geschickt werden muss. In einigen Fällen kann der defekte Schwingschleifer direkt an den Hersteller versandt werden.

Es gibt aber auch Hersteller, welche den Schwingschleifer über den Verkäufer anfordern. Die Garantie kann nur bei Material- oder Herstellerfehler eingelöst werden. Bei

  • Verschleiß,
  • nicht sachgemäßer Handhabung,
  • eigenmächtiger Veränderungen und
  • unsachgemäßer Verwendung

kann die Garantie nicht zum Tragen kommen.

Bei den meisten Herstellern können die benötigten Ersatzteile direkt bestellt werden. Allerdings wird auch der Baumarkt in vielen Fällen aushelfen können. So kann vor Ort nicht nur der Ersatzteil gekauft werden, sondern zudem auch eine Beratung bezüglich Reparatur eingeholt werden. Die meisten Hersteller haben eine Reparaturservice in ihrem Angebot. Allerdings müssen die Kosten für Versand, Reparatur und Ersatzteile vom Besitzer des Schwingschleifers übernommen werden.

Welche Hersteller stellen Schwingschleifer her und was zeichnet diese aus?

  • Black & Decker
  • Bosch
  • AEG
  • Einhell
  • Worx
  • Makita
Black&Decker hat vor allem Schwingschleifer im Sortiment, welche eine hohe Abtragungsleistung mit sich bringen. In den meisten Fällen weisen diese Schwingschleifer zudem eine Auffangvorrichtung auf.
Die Schwingschleifer von Bosch zeigen Qualität. Zwar sind diese oft mit einem hohen Kostenaufwand verbunden, aber dieser macht sich bemerkbar. Qualität hat eben ihren Preis und ist bei der Leistung dieser elektrischen Geräte von Bosch auf jeden Fall gerechtfertigt.
AEG bringt Schwingschleifer auf den Markt, welche nicht nur gut verarbeitet und ausgestattet sind, sondern zudem auch eine ausgezeichnete Praxisleistung zeigen.
Einhell Schwingschleifer zeigen nicht nur gute Qualität, sondern weisen zudem ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis auf. Wer nur bei den Kosten, aber nicht bei der Qualität sparen möchte, ist mit Schwingschleifern von Einhell gut beraten.
Schwingschleifer von Worx leisten zwar gute Dienste, allerdings lässt die Absaugvorrichtung in vielen Fällen ein wenig zu wünschen übrig.
Makita Schwingschleifer zielen vor allem auf die Hobbyhandwerker ab. Gute Qualität zu fairem Preis ist bei diesem Hersteller auf jeden Fall zu finden.

Worauf ist beim Kauf eines Schwingschleifers zu achten?

  1. Der Schwingschleifer sollte gut in der Hand liegen. Vor allem das Gewicht und der Handgriff spielen dabei eine Rolle. Vor dem Kauf sollte der Schwingschleifer trocken probiert werden. Wenn dieser nicht gut in der Hand liegt, sollte auf ein anderes Modell ausgewichen werden.
  2. Auch das Kabel sollte nicht außer acht gelassen werden. Wer am Kabel ziehen und zerren muss, wird dies beim Arbeiten mit Sicherheit als Störfaktor wahrnehmen. Das Kabel sollte bei der Austrittsstelle verstärkt sein. Ebenso sollte das Kabel eine gewisse Länge erreichen. Der Schwingschleifer kann zwar auch mit einem Verlängerungskabel ausgestattet werden. Allerdings kann dieses beim Arbeiten störend wirken, wenn die Verbindungsstelle bereits knapp nach dem Schwingschleifer ist.
  3. Damit die Arme beim Hantieren nicht zu schnell müde werden, ist auf die Vibrationen zu achten. Da auch länger Arbeiten mit diesem elektrischen Gerät keine Seltenheit sind, kann sich bei starken Vibrationen ein Kribbeln in den Händen bemerkbar machen.
  4. Ebenso sollte das Schleifpapier im Fokus stehen. Es gibt Schwingschleifer, welche auch mit No-Name Produkten ausgestattet werden können. Allerdings gibt es einige Modelle, bei welchen nur das vom Hersteller angeführte Schleifpapier verwendet werden kann. Hier spielen die Kosten eine wichtige Rolle. No-Name Produkte sind günstiger zu kaufen. Dieser Faktor macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn das Schleifpapier häufig gewechselt werden muss. Zwar scheint dies auf den ersten Blick nicht wirklich wichtig zu sein. Aber die Kosten können sich im Laufe der Jahre ganz schön dezimieren.
  5. Beim Schwingschleifer kann das Schleifpapier auf unterschiedliche Art und Weise befestigt werden. Entweder weist dieses elektrische Gerät einen Klettverschluss oder eine Klemmhalterung auf. Für welche Vorrichtung sich entschieden wird, ist eigentlich Geschmackssache. Allerdings sollte vor dem Kauf der Wechsel des Schleifpapiers ausprobiert werden. Dieser sollte rasch und einfach durchführbar sein.
  6. Weist der Schwingschleifer eine Absaugvorrichtung auf, sollte diese eine gewisse Leistung mit sich bringen.
  7. Ebenso sollte der Auffangbehälter einfach zu entfernen sein.
  8. Neben dem Ein- und Ausschalter kann der Schwingschleifer zudem über eine Drehzahlautomatik verfügen. Mit dieser kann die Zahl der Schwingungen an die zu bearbeitende Oberfläche angepasst werden. Die Schalter sollten einfach zu erreichen sein und ohne großen Aufwand gedrückt werden können.
  9. Das Gehäuse sollte sauber verarbeitet sein. Auch beim Hantieren sollte nichts wackeln.
  10. Der Schwingschleifer sollte vor dem Kauf angehoben werden, um sich davon überzeugen zu können, dass alles fest sitzt.

Welche positiven Aspekte bietet einem der Kauf eines Schwingschleifers im Internet?

Auch seitlich ist die Handhabung des Makita BO 4556 Faust-Schwingschleifer gut möglich.Der Schwingschleifer muss nicht immer im Baumarkt gekauft werden. In den letzten Jahren wird dieser auch von zahlreichen Anbietern im Internet zum Kauf angeboten. Dabei ergeben sich beim Kauf im World Wide Web zahlreiche Vorteile.

Durch das Internet können ausgiebige Informationen zum gewünschten Gerät eingeholt werden. Beinahe jedes Modell wurde bereits von Käufern unter die Lupe genommen. Mit wenigen Mausklicks können sowohl die Vor- als auch die Nachteile aufgerufen werden.

Auch das reichhaltige Sortiment zeigt einen Vorteil auf. Während in den Baumärkten meist nur die gängigsten Modelle lagernd sind, sind dem Kauf im Internet kaum Grenzen gesetzt. Selbst Modelle, welche schon einige Jahre auf dem Markt sind, können im Internet rasch gefunden werden.

Ebenso stellt der Preis einen Vorteil dar. Dieser ist in den meisten Fällen im Internet durchaus günstiger als im Baumarkt. Die Gründe dafür sind einfach erklärt. Erstens kann der Preis im Internet einfach und bequem verglichen werden. So kann der günstigste Anbieter rasch gefunden werden. Bedenken Sie allerdings, dass zum Kaufpreis auch immer die Versandkosten gerechnet werden müssen.

Doch trotz der Versandkosten liegen die meisten Schwingschleifer im Internet immer noch unter dem Ladenpreis. Der zweite Faktor für den günstigen Preis ergibt sich aus der Einsparung der Anbieter. Da weniger Mitarbeiter ausreichen, um den Ablauf im Internet zu regeln, macht sich dies beim Preis bemerkbar. Ebenso müssen keine Kosten für einen Laden aufgebracht werden.

Da beim Verkauf im Internet ein Lagerraum vollkommen ausreichend ist, kann sich der Anbieter hohe Nebenkosten ersparen. Und genau von diesen Einsparungen können Sie als Kunde im Internet profitieren.

Einen weiteren positiven Aspekt bringen die fehlenden Ladenzeiten mit sich. Während Sie in einem Baumarkt nur zu den Öffnungszeiten an Ihren Schwingschleifer gelangen, können Sie im Internet rund um die Uhr bestellen. So steht auch einem Kauf am Wochenende oder am Abend nichts mehr im Wege. Sie müssen beim Kauf des Schwingschleifers nicht mal die eigenen vier Wände verlassen und können diesen bereits nach wenigen Tagen für Ihre Arbeiten einsetzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5.232 Bewertungen. Durchschnitt: 4,99 von 5)
Loading...