Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Kehrmaschine auch bei Schnee einsetzen?

Kehrmaschine im SchneeSchneeräumgeräte sind bekanntlich Saisonartikel. Das bedeutet, dass die Anschaffung einer Kehrmaschine, die auch bei Schnee eingesetzt werden kann, zumeist mit einem zusätzlichen Kostenaufwand zu Buche schlägt. Je größer zu bestimmten Zeiten die Nachfrage, desto höher ist in der Regel auch der Preis für ein solches Produkt.

Ähnlich verhält es sich auch, wenn es um Kehrmaschinen geht. Achten Sie also bei der Auswahl einer „schneetauglichen“ Maschine unbedingt auch auf den Kostenfaktor. Ein Vergleich ist diesbezüglich in jedem Fall lohnenswert.

Aber haben Sie auch gewusst, dass eine Kehrmaschine – ganz gleich, ob es sich dabei um Handkehrgeräte oder um selbstfahrende Geräte handelt – generell zum Beseitigen von Schnee geeignet ist? Sicherlich gibt es in dieser Hinsicht Ausnahmen. Fakt aber ist, dass die Industrie diesbezüglich mittlerweile derartig kreative Entwicklungen hervorgebracht hat, dass sich eine Kehrmaschine im Allgemeinen mit nur wenigen Handgriffen zu einem Winterdienstgerät umfunktionieren lassen müsste.

Sie müssen also keineswegs zur „guten, alten“ Schneeschippe greifen, um die auf dem Gehweg vor Ihrem Haus liegenden Schneemassen zu entfernen. Setzen Sie lieber gleich auf eine Kehrmaschine, die es in sich hat.

Je nach Region sind Spezialgeräte erforderlich

Da Schneefälle in höher gelegenen Regionen erfahrungsgemäß weitaus häufiger vorkommen können, als in Flachlandzonen der Fall, macht es Sinn, dies auch bei der Anschaffung einer Kehrmaschine zu bedenken. Sicherlich bietet es sich hierbei an, von Anfang an auf motorisierte Schneeschieber zu setzen. Allerdings gibt es durchaus auch leistungsstarke Maschinen, die sowohl für die Reinigung von Straßen, Gehwegen, Höfen und so weiter, als auch für die Schneeräumung hervorragend geeignet sind.

Schneefräsen im Test bei Welt der Wunder:

Fakt ist, dass der qualitätsbewusste Verbraucher, welcher in einer Region ansässig ist, in der häufig mit Schneefällen zu rechnen ist, die Entscheidung für eine Kehrmaschine mit inkludierter Schneeräumfunktion möglichst rechtzeitig im Vorfeld treffen sollte.

Geschieht dies nicht, so steht er spätestens beim ersten Schneefall vor einem Problem: sämtliche Geräte, die den individuellen Vorstellungen entsprechen würden, sind ausverkauft oder nur noch schwerlich zu bekommen. Dies wiederum hätte eine zum Teil nicht unerhebliche Preissteigerung zur Folge.

Wer sich also rechtzeitig auf die Suche nach geeigneten Schneeräum-Kehrmaschinen begibt, der ist nicht nur auf der sicheren Seite. Sondern der spart auch noch bares Geld.

Kehrmaschinen – zu jeder Jahreszeit einsatzbereit

Es ist unerheblich, ob Straßenmeistereien, Bauhöfe, Kommunen, Skilift-Betreiber oder private Verbraucher Winterdienstgeräte benötigen: Wenn die ersten Schneeflocken fallen, ist es auch aus versicherungstechnischen Gründen unerlässlich, Wege, Straßen, Haus- und Hofeingänge et cetera vom Schnee zu befreien, um so von Anfang an ein Maximum an Sicherheit für die Passanten zu gewährleisten. Anderenfalls könnte es in der Tat teuer werden…

Bei Wind und Wetter hilfreich

SchneeschaufelJe größer die zu reinigende Fläche ist, desto mühsamer und zeitaufwändiger ist es, mit der guten, alten Schneeschaufel zu Werke zu gehen. Während es gerade in höher gelegenen Regionen Sinn macht, auf Kehrmaschinen mit inkludierter Schneefräse zu setzen, kann anderswo der Einsatz so genannter Anbaugeräte von Vorteil sein.

Immer wieder zeigt sich, wie wertvoll zum Beispiel Schneeschilde oder auch Schneefräsen sind, die ganz nach Bedarf an- und wieder abmontiert werden können. Sicherlich sind zu diesem Zweck gewisses Zubehör oder spezielle Zusatzgeräte erforderlich. Wenn man aber bedenkt, dass der Kauf eines Anbaugerätes im Vergleich zur klassischen schneetauglichen Kehrmaschine meist erheblich günstiger ist, dann ist der Kostenaufwand für besagte Zubehörteile durchaus auch zu verschmerzen.

Kraft sparend arbeiten – Schnee effizient beseitigen: Gewusst wie…

Es ist zu berücksichtigen, dass nicht jede Kehrmaschine gleichermaßen gut für die Beseitigung von Schneemassen konzeptioniert ist. So kann es unter Umständen sein, auch mit Blick auf die Stellung der Borsten, dass zu viel Kraft und Energie aufgewendet werden müssen, um die Arbeit innerhalb einer bestimmten Zeit zu schaffen. So wird empfohlen, dass man sich für Geräte entscheidet, deren Traktion auf verschneiten Böden möglichst hoch ist. Achten Sie also bei der Anschaffung einer entsprechenden Kehrmaschine darauf, dass entweder die Reifen des Gerätes mit besonders groben Stollen ausgestattet sind – oder entscheiden Sie sich für den zusätzlichen Einsatz von Schneeketten.

Während für die herkömmliche Beseitigung von Schmutz und Unrat Kehrmaschinen mit einer Bürstenanordnung von etwa 8 bzw. 10 x 2 Besatzreihen offeriert werden, ist es für das Fegen schneebedeckter Gehwege erforderlich, dass das Gerät mit mindestens 10 bzw. 12 oder besser noch 16 x 2 Besatzreihen bestückt sind. Auch werden hier zumeist die entsprechenden Materialien (meist Nylon oder auch Stahl) sowie die Härtegrade unterschieden.

Sicherlich schadet es nicht, beim renommierten Fachhändler vor Ort eine fundierte Beratung in diesem Zusammenhang zu erbitten. Allerdings erweist es sich erfahrungsgemäß als weitaus vorteilhafter, die benötigten Informationen in schriftlicher Form zur Verfügung zu haben. Es ist demgemäß sinnvoll, unsere Expertentests für die Auswahl schneetauglicher Kehrmaschinen zu Rate zu ziehen. Denn die darin publizierten Zahlen und Angaben beruhen auf umfangreichen Tests und praxisbezogenen Untersuchungen.

Darüber hinaus sind sämtliche Werte und Analysen auch mit Blick auf die Schneetauglichkeit der einzelnen Geräte zu 100 Prozent objektiv. Ein entscheidender Vorteil also, von dem qualitätsbewusste Verbraucher von Anfang an profitieren.