Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Kinderwagen Test

Kinderwagen pflegen – die besten Tipps

Kinderwagen pflege ist wichtig.Die Eltern, die viel Geld investieren, um einen Kinderwagen zu erwerben, sollten das Gerät tunlichst pflegen. Ansonsten drohen nicht nur die Gefahren, dass das ansehnliche Fortbewegungsmittel über die Jahre sein schönes Aussehen und seinen hohen Wert verliert.

Durch schädliche Umwelteinflüsse können die Materialien des Gefährts in ihrer Integrität geschädigt werden. Zunächst lässt sich der Wagen nur noch schwer bewegen, dann können sogar wichtige Komponenten brechen. Dann ist das teure Fortbewegungsmittel ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Wenn der Kinderwagen nicht angemessen gepflegt wird, können sich schmutzige Partikel und gefährliche Bakterien an der Oberfläche ausbreiten. Die Krankheitserreger können die Gesundheit des Nachwuchses beeinträchtigen. Das muss nicht sein!

Wir publizieren die besten Tipps, mit deren Hilfe Sie eine gründliche Reinigung durchführen können.

Mit der richtigen Pflege erstrahlen auch ältere Kinderwagen schnell im neuen Glanz. So bleibt die Struktur des Gerätes erhalten, so dass es über viele Jahre genutzt werden kann.

Räder und Achsen reinigen

Die Räder eines Kinderwagens sind großen Belastungen ausgesetzt. Hier setzen sich feuchte Erde, kleinerer Unrat und schmutzige Partikel fest. Wenn diese Verunreinigung nicht entfernt wird, zerstört der Dreck langfristig sogar die Struktur des Materials.

Durch die Feuchtigkeit, die über den Boden an die Räder und die Achsen gelangt, kann Rost entstehen, der letztendlich sogar zum Bruch wichtiger Komponenten führt. Daher ist es nicht ausreichend, die Räder lediglich mit einem feuchten Tuch zu reinigen.

Reinigungsexperten empfehlen stattdessen die Nutzung eines chemischen Mittels, das für tatsächliche Sauberkeit sorgt. Sie raten, den Kinderwagen mit einem handelsüblichen Silikonspray zu behandeln, das bereits für wenig Geld erhältlich ist. Das Spray verhindert die Gefahr, dass Rost entsteht.

Es wirkt sich zudem positiv auf die Kunststoffverbindungen aus, deren Struktur gestärkt wird. Nutzen Sie ein feuchtes Tuch, um den gröbsten Dreck zu entfernen. Sprühen Sie im Anschluss mit dem chemischen Reinigungsmittel, deren Überreste Sie einfach trocknen lassen.

Bezüge richtig waschen

Die besonders empfindlichen Bezüge können Bakterien und Krankheitserreger beherbergen, die die Gesundheit des Kindes angreifen. Daher ist eine regelmäßige Reinigung empfehlenswert. Die Eltern sollten dabei aber tunlichst die Anleitung ihres Kinderwagens beachten.

Nicht alle Stoffe können in der Waschmaschine gereinigt werden.

Bei vielen Modellen müssen Eltern stattdessen zur Handwäsche greifen. Dabei darf die Temperatur des Wassers zumeist 30 Grad nicht übersteigen. Die Reinigungsmöglichkeiten unterscheiden sich von Buggy zu Buggy. Durch die Instruktionen sollten Sie aber in jeden Fall ausreichend informiert werden.

Wir empfehlen durchaus, dass Sie zu einem Thermometer greifen, um die Temperatur zu verifizieren. Verwenden Sie zudem ein Feinwaschmittel. Zum Waschen sollten Sie nicht auf ein Waschbecken, sondern ein größeres Gefäß zurückgreifen. So garantieren Sie, dass Sie wirklich den kompletten Stoff bis in die Poren reinigen können.

Bei starken Verschmutzungen ist der Einsatz eines weiteren chemischen Hilfsmittels empfehlenswert. Reinigende Eltern sollten zudem darauf achten, dass der Stoff des Kinderwagens im Trockner eingehen würde. Nutzen Sie stattdessen die Kraft der Natur. In der Sonne werden Ihre empfindlichen Bezüge schonend getrocknet.

Den Rahmen reinigen – so geht's!

Der Rahmen der Kinderwagen sollte ebenfalls gepflegt werden. Die heutigen Rahmen der aktuellen Fortbewegungsmittel werden zumeist aus leichtem Aluminium geschaffen, das sehr einfach gereinigt werden kann. Viel Wasser wird nicht benötigt. Nutzen Sie stattdessen einfach ein gut angefeuchtetes Tuch, um den Schmutz von der Metallkomponente zu entfernen.

Kunststoffkomponenten sollten mit einem chemischen Reiniger behandelt werden, weil sich so eine tiefenwirksame Reinigung durchführen lässt. Manch grazile Verbindung kann mit einem Hilfsmittel, das in Baumärkten verkauft wird, geschmiert werden.

Mit der Hilfe von Ketten-Öl werden schwergängige Verbindungen funktionstüchtig gemacht. Wenn Sie diese Hinweise beachten, werden Sie das Transportmittel bestimmt so lange nutzen können, wie es Ihr Kind benötigt.