Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

MACLAREN Buggy – Marke im Fokus

Globetrotter-Black-White-KinderwagenBei dem Namen MACLAREN denken die meisten Menschen wohl aufgrund des ähnlichen Klangs an die pfeilschnellen Rennautos, die Woche für Woche in der Formel 1 ihre Runden drehen.

Für werdende und junge Eltern ist die (fast) namensgleiche Firma, die wir Ihnen hier vorstellen möchten, aber viel interessanter: Das britische Unternehmen MACLAREN gehört nämlich zu den renommiertesten Herstellern von Kinderwagen überhaupt und hat vor allem mit seinen zusammenklappbaren Buggys für eine Menge Aufsehen und einen großen Verkaufserfolg gesorgt.

Was hinter der Marke steckt

Der Gründer von MACLAREN wollte schon immer hoch hinaus: Owen Maclaren arbeitete als Testpilot und Luftfahrtingenieur, ehe er seine erfolgreiche Zweitkarriere als Konstrukteur von Buggys für Kleinkinder startete.

Globetrotter Black-White MaclarenDen Anstoß für sein neues Betätigungsfeld gab seine kleine Enkelin, für die der stolze Opa einen bequemeren Kinderwagen schaffen wollte – die damals im Handel erhältlichen Modelle vermochten ihn nicht zu überzeugen, zu klobig und sperrig präsentierten sie sich im täglichen Umgang.

Der fertige Entwurf, den sich Opa Maclaren im Jahr 1965 patentieren ließ, markierte den Beginn einer ganzen Reihe von weltberühmten Kinderwagen aus englischer Produktion.

Der bequeme Sitz überzeugte viele Eltern und Kinder auf Anhieb und bot einen deutlichen Kontrast zu den bislang im Handel erhältlichen Modellen.

Das Design des innovativen Kinderwagens von Owen Maclaren profitierte dabei erheblich von den vielfältigen spezifischen Kenntnissen, die sein Erfinder sich während der interessanten und lehrreichen Zeit als Pilot und Luftfahrtingenieur angeeignet hatte.

Quest Black-Silver MaclarenAuch die Sicherheit kam nicht zu kurz – schließlich wusste der ehemalige Testpilot ganz genau, welche Bedeutung diesem Aspekt in der Praxis zukommt.

Es dauerte keine zwei Jahre und die noch junge Firma MACLAREN durfte bereits auf die stolze Zahl von 1000 produzierten und verkauften Kinderwagen verweisen:

Ein mehr als beachtlicher Erfolg, den MACLAREN über die folgenden Jahre hinweg kontinuierlich bestätigen konnte.

Der einmal eingeschlagene Kurs wurde beibehalten und die Produktpalette ständig erweitert.

Auch die diversen Kindermöbel von MACLAREN fanden ihren Platz in vielen Kinderzimmern; die Marke wandelte sich zur Institution und ist heute auf der ganzen Welt in unzähligen Babyläden präsent.

Auch wir sind von der großen Qualität aus England überzeugt und aufmerksame Leser unserer Testseiten sind bestimmt schon über das eine oder andere Produkt von MACLAREN gestolpert – auch für unseren großen Buggy Test nehmen wir immer wieder Modelle von MACLAREN unter die Lupe.

Die Buggys von MACLAREN

Maclaren Globetrotter Black-White KinderwagenBei den Buggys von MACLAREN steht die hohe Nutzerfreundlichkeit im Fokus. Das bedeutet unter anderem, dass besonders stark strapazierte Teile meist leicht und schnell austauschbar sind. P

raktisch alle Verschleißkomponenten, aus denen ein Buggy besteht, lassen sich bei den Modellen von MACLAREN ohne großen Aufwand durch neue Elemente ersetzen – Sie müssen also nicht gleich einen ganzen Kinderwagen kaufen, wenn bei Ihrem aktuellen Modell ein Rad klemmt oder das Verdeck beschädigt wurde.

In unserem Buggy Test achten wir natürlich auch immer auf das Design eines Modells – schließlich soll gerade ein Kinderwagen möglichst sauber und ansprechend aussehen.

Das weiß auch MACLAREN und bringt deshalb immer wieder Buggys mit besonders auffälligem Äußeren auf den Markt.

Geradezu schrecklich süß ist der Buggy im knuffigen Hai-Design – und natürlich völlig ungefährlich, denn dieser Riesenfisch beißt bestimmt nicht.

Wenn Sie es ein wenig zurückhaltender mögen, finden Sie bei MACLAREN und in unserem Buggy Test 2017 natürlich ebenfalls die passende Empfehlung:

Quest Black-Silver KinderwagenEine geschmackvolle Gestaltung der Buggys in verschiedenen Farben oder auch in dezentem Schwarz ist allen Modellen von MACLAREN gemein. Ob Streifen, einfarbige Flächen, bunte Muster oder figürliche Motive – für jeden Geschmack ist das Richtige dabei.

Selbstverständlich wissen wir, dass auch die schönste Farbe nicht viel hilft, wenn die Verarbeitung nicht hochwertig ausgeführt ist.

An dieser hatten wir bislang in unserem Buggy Test aber nichts auszusetzen, wenn es um die Modelle von MACLAREN ging. Die Qualität der verwendeten Materialien stimmt, auch die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen.

Das gilt für die praktischen Einsitzer genauso wie für die größeren Doppelmodelle – denn auch mit Zwillingen müssen Sie auf die clever konstruierten Buggys von MACLAREN nicht verzichten.

Zwei nebeneinanderliegende Sitze sorgen dafür, dass Ihre beiden Wonneproppen gemeinsam die Welt entdecken dürfen – ganz bequem, während Mama, Papa, Opa oder Oma den Wagen schieben.

Quest Cardinal-Silver RotAngesichts der Firmengeschichte verwundert es nicht, dass bei MACLAREN auch auf einen bequemen Sitz und viel Sicherheit großen Wert gelegt wird.

Oft sind die Buggys von MACLAREN deshalb auch für Neugeborene geeignet und bringen zu diesem Zweck ein besonderes Haltesystem mit, dem Sie auch Ihr noch kleines Baby unbesorgt anvertrauen dürfen.

Die Sicherheitsstandards sind bei MACLAREN durchgängig so sorgfältig ausgearbeitet, dass die ohnehin schon strengen internationalen Vorschriften häufig noch übertroffen werden – eine gute Nachricht für alle Eltern, die sich um das Wohl ihres Nachwuchs sorgen.

Weil natürlich auch bei MACLAREN nicht alle Buggys über die gleiche Ausstattung verfügen, verraten wir Ihnen in unserem Buggy Test stets zuverlässig, welche Funktionen Sie jeweils erwarten dürfen.

Fazit

Auch wenn es nicht jedes Mal zum Buggy Testsieger reicht:

Früher oder später taucht immer wieder ein Modell von MACLAREN in unserem großen Buggy Test 2017 auf, denn ohne die Kinderwagen aus England wäre unser Produktvergleich deutlich ärmer.

Mit einem Buggy von MACLAREN machen Sie in den seltensten Fällen etwas verkehrt – und falls Sie doch unsicher sind oder Fragen haben, hilft Ihnen unser informativer Buggy Test Vergleich. Da ist für jeden Anspruch das Richtige dabei!