Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Motorola Babyphone

 

Smartphones und Smartwatches – dafür ist das Unternehmen Motorola bekannt.

Was viele nicht wissen: Bei dieser Marke können Sie auch hochwertige Babyphones erwerben.

Doch dies ist längst nicht alles: Unter der Rubrik „Motorola Home“ finden Sie auch noch die folgenden Produktangebote:

  • Bluetooth Freisprecheinrichtungen
  • Heimüberwachung
  • Heim- und Bürotelefone
  • Haustiersicherheit
  • Stromversorgung und Aufladen
  • Kabel Headsets

In der Kategorie „**Heimüberwachung**“ etwa finden Sie Wifi Videokameras, mit welchen Sie Ihre eigenen vier Wände vom Tablet oder Smartphone aus überwachen können. Gleich vier verschiedene Modelle finden Sie in dieser Kategorie. Mittels HD Videostreaming sehen Sie stets in Echtzeit, was bei Ihnen zu Hause passiert. Auch Bewegungs-, Geräusch- und Temperaturbenachrichtigungen auf Ihr Smartphone sind mit den Wifi Videokameras problemlos möglich. Diese Modelle sind übrigens ebenso als Ersatz für ein Babyphone gut denkbar.

Ein digitaler Zoom ist allen vier Videokameras von Motorola gemeinsam; zwei der Modelle sind sogar wassergeschützt und damit auch für den Außenbereich geeignet.
Die Videoüberwachungsgeräte von Motorola werden auch gerne genutzt, um vierbeinige Mitbewohner zu kontrollieren. Wenn Sie einen Welpen im Haus haben, werden Sie froh sein, wenn Sie ihn auch von unterwegs aus im Auge haben. Darüber hinaus können Sie bei Motorola aber auch Trainingsartikel für Haustiere erwerben. Das elektroschockfreie Antibell-Halsband Motorola Bark 200U hilft Ihnen bei einem Fehlverhalten Ihres Hundes. Sobald er länger als fünf Sekunden bellt, wird ein Ultraschallton gesendet, der nur für den Hund hörbar ist. Schon nach kurzer Zeit werden Sie eine deutliche Besserung des Bellverhaltens Ihres Vierbeiners feststellen können.

Im Zeitalter der Mobiltelefone und Smartphones sind sie etwas in Vergessenheit geraten, die schnurgebundenen Telefone. Doch in Büros werden diese Telefone nach wie vor gerne eingesetzt. Motorola bietet Ihnen schnurgebundene Digitaltelefone und auch schnurlose Telefone. Allen gemeinsam ist eine kristallklare Tonqualität. Bei den schnurgebundenen Telefonen sind selbstverständlich optional drahtlose Handsets erhältlich.

Diese Babyphones von Motorola sind empfehlenswert

Ein besonders preisgünstiges Modell ist das Motorola MBP8 Babyphone. Bei ausgewählten Anbietern ist dieses Babyphone bereits für weniger als 30 Euro erhältlich. Dieses digitale Audio Babyphone bietet Ihnen ähnlich wie Philips Babyphones eine Reichweite von bis zu 300 Metern im Außenbereich. Eine Reichweitenwarnung und ein Nachtlicht sind weitere Vorzüge dieses Gerätes.

Neben der Eltern- und der Babyeinheit erhalten Sie bei diesem Babyphone auch eine umfangreiche Bedienungsanleitung mitgeliefert. Im Senderteil ist ein hochwertiges Mikrofon verbaut, so dass Sie alle Geräusche aus dem Kinderzimmer klar und verständlich übertragen bekommen. Eine integrierte LED Anzeige zeigt Ihnen ständig an, dass das Babyphone in Betrieb ist. Beachten Sie, dass Sie zum Gebrauch des Babyphones eine Steckdose mit einem gewöhnlichen 230 Volt Anschluss benötigen. Steckt man Sender- und Empfängerteil in eine Steckdose, ist das Babyphone sofort einsatzbereit.

Von der Bedienung her ist es also denkbar einfach. Auch dieses Phone nutzt die DECT Technologie, so dass man vor einem Abhören keine Angst haben muss; alle Daten werden verschlüsselt übertragen.

Praktisch der „große Bruder“ des Modells MBP8 ist das Modell „MBP16. Im Vergleich zum erstgenannten Babyphone überzeugt uns dieses Gerät mit einer Akkuversorgung. Damit sind Sie von einer Steckdose unabhängig. Auch die Gegensprechfunktion ist in der Praxis durchaus sinnvoll, denn so können Sie mit Ihrem Kind auch durch Wände hindurch kommunizieren. Auf der Elternstation finden Sie ein LC-Display, auf welchem Sie unter anderem die Raumtemperatur, eingeschaltete Schlaflieder oder den Akkustand ablesen können. Zusätzlich sind fünf LEDs vorhanden, welche Ihnen den Geräuschpegel Ihres Babys signalisieren.

Preislich eher im Mittelfeld bewegt sich das Motorola MBP25 Babyphone. Für durchschnittlich 80 Euro ist dieses Modell im Handel erhältlich. Highlight ist das TFT Farbdisplay, auf welchem Sie Ihr Baby gestochen scharf erkennen können.

Doch nicht nur die Optik weiß zu überzeugen, auch die akustische Übertragungsqualität ist ausgesprochen gut.
Die Reichweite beträgt in Innenräumen je nach Wanddicke zwischen 30 und 40 Metern. Damit ist dieses Motorola Modell hinsichtlich der Reichweite eines der schwächsten im Test. Auch die Akkuleistung könnte mit etwa fünf Stunden durchaus besser ausfallen. Gut gefallen hat uns hingegen die Geräuschintensitätsanzeige: Eine LED Skala mit roten und grünen Farben zeigt Ihnen an, wie laut Ihr Baby ist. Eine Gegensprech- und eine Nachtsichtfunktion, eine Zoomfunktion und die Schwenkbarkeit des Senders sind weitere nützliche Funktionen des Motorola Babyphones.

Doch Motorola hat längst nicht nur preisgünstige Modelle in seinem Produktportfolio. Sogar eines der teuersten Geräte im Babyphone Test ist das Motorola MBP 36S Babyphone. Hierbei handelt es sich im Grunde genommen sogar um eine kleine Überwachungskamera, die wahlweise über ein Netzteil oder die mitgelieferten Akkus betrieben wird.

Einmal aufgeladen, hält der Akku für etwa zehn Stunden. Damit hebt sich dieses Motorola Babyphone deutlich von den meisten Konkurrenzmodellen ab. Die Elterneinheit ist mit einem 3,5 Zoll großen Farbmonitor ausgestattet, so dass Sie Ihr Kind jederzeit nicht nur hören, sondern auch sehen können.
Mit Hilfe einer Zoomfunktion können Sie das Baby auf dem Bildschirm vergrößern. Gestochen scharfe Bilder, selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen, sprechen für den Kauf des Babyphones aus dem Hause Motorola. Die Raumtemperaturüberwachung, eine Infrarot-Nachtsicht Funktion, eine Geräuschintensitätsanzeige, auswählbare Schlaflieder und ein ECO-Modus runden die Funktionsvielfalt dieses Modells gekonnt ab. Natürlich ist der Anschaffungspreis von etwa 130 Euro kein Schnäppchen, die vielfältigen Funktionen sprechen jedoch eindeutig für dieses Produkt.

Fazit

Der Telefonexperte Motorola aus dem hohen Norden, genauer gesagt aus Finnland, hat uns in unserem Babyphone Test 2017 durchaus positiv überrascht. Vom günstigen Einsteigermodell bis hin zum WLAN Modell konnten uns alle Modelle in unserem Babyphone Test 2017 überzeugen.

Zusammenfassung

Alle sechs von uns getesteten Anbieter von Babyphones konnten uns in unserem Test überzeugen. Philips bietet mit seiner Avent Serie ein besonders breit gefächertes Produktspektrum, doch auch die Konkurrenten NUK und Motorola haben etliche Babyphone mit stimmigen Funktionen im Angebot.