Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

MOUNTAIN – Buggy Marke im Fokus

Mountain-BuggyBerge besteigen und Buggy fahren, das passt eigentlich nicht zusammen – die Firma MOUNTAIN gründet aber genau auf diesem Widerspruch.

Der vielleicht erste wirklich geländetaugliche Buggy der Welt wurde entwickelt, um einem stolzen Vater die Bergwanderung mit Baby zu ermöglichen.

Wie daraus ein erfolgreicher Hersteller von Kinderwagen wurde, erfahren Sie in unserer aktuellen Markenvorstellung.

Was hinter der Marke steckt

Wenn der Papa eine ausgedehnte Bergwanderung in Neuseeland unternehmen möchte, dann bleibt das Baby sicher zu Hause bei Mama – so stellt man sich das für gewöhnlich vor und so würden es die meisten Eltern wohl auch handhaben.

Im Jahr 1992 sah das ein glücklicher Papa aber ganz anders und wollte seinen Liebling gerne in die Berge mitnehmen. Nur wie sollte das funktionieren?

Mountain Buggy Terrain Graphite + Regenschutz

Gängige Kinderwagen waren mit dieser heiklen Aufgabenstellung dezent überfordert. Praktisch alle im Handel verfügbaren Modelle waren auf normalen Stadtverkehr ausgerichtet und deshalb kaum geländetauglich.

Mountain Buggy nano-v2 – 5 KinderwagenUm diesem Missstand abzuhelfen, entwickelte der wanderbegeisterte Vater seinen eigenen Buggy – und schuf damit die Grundlagen für die berühmten Produktlinien von MOUNTAIN.

Aller Geländetauglichkeit zum Trotz kehrte die junge Firma recht bald in die Stadt zurück – und stellte fest, dass der Gelände-Buggy gerade im Asphalt-Dschungel seine Stärken voll ausspielen konnte und für viele Eltern eine ideale Lösung für den Transport ihres Babys darstellte.

Aus dem geländefähigen Buggy wurde so schnell ein unverzichtbares Stadtgefährt.

Auch wenn das ursprüngliche Modell längst an unzähligen Stellen verändert und verbessert wurden, steckt seine grundsätzliche DNA noch immer in jedem Produkt von MOUNTAIN.

Das Augenmerk bei jeder Neuentwicklung liegt nach wie vor auf den bewährten Grundtugenden:

Mountain Buggy nano-v2 – 5 Kinderwagen in schwarzBeweglichkeit, Haltbarkeit und Zugänglichkeit. Beste Voraussetzungen für einen praxistauglichen Buggy und natürlich gute Wertungen in unserem Buggy Test 2017.

Bei der Entwicklung ihrer Buggys setzt MOUNTAIN auch besonders stark auf den Dialog mit den späteren Kunden: Das Feedback von Eltern ist wichtig und wird bei der Konstruktion neuer Modelle gewissenhaft miteinbezogen.

Das Ergebnis sind immer wieder neue Buggys, die sich durch ihre enorme Alltagstauglichkeit und ein rundum durchdachtes Konzept auszeichnen.

Am Anfang der erfolgreichen und noch relativ jungen Firmengeschichte stand also ein Kinderwagen, aber dabei ist es natürlich nicht geblieben:

Neben den Kinderwagen und Buggys gehören heute auch Hochstühle und Autositze für Kinder zum gut sortierten Portfolio.

Obwohl alle Produkte von MOUNTAIN gebührend Aufmerksamkeit verdient haben, geht es in unserem Buggy Test vor allem um die kleinen Stadtflitzer, die wir Ihnen immer mal wieder mit allen Einzelheiten vorstellen.

Sollten Sie einmal keinen Buggy von MOUNTAIN in unserer Tabelle finden, dann ist es meist nur eine Frage der Zeit, bis wir wieder eines der hochwertigen Produkte aus Neuseeland in unseren Buggy Test Vergleich aufnehmen.

Die Buggys von MOUNTAIN

Es muss Sie gar nicht in die Berge ziehen, die Buggys von MOUNTAIN sind auch und gerade für den Einsatz in der Stadt eine wertvolle Kaufempfehlung. Buggys von MOUNTAIN gibt es in allen Preisklassen, vom günstigen Basismodell bis hin zur hochpreisigen Luxusausführung.

Als stolze Eltern von Zwillingen müssen Sie ebenfalls nicht auf die Dienste eines echten Buggys von MOUNTAIN verzichten: Hochwertige Doppel-Buggys gehören inzwischen auch zum stetig wachsenden Angebot der Neuseeländer und bieten beiden Kindern mehr als genug Platz für einen sicheren und bequemen Sitz.

Besonders wendig sind die Modelle mit nur drei Rädern, die Sie schnell und sicher auch durch großes Gedränge manövrieren können. Das ist ideal für einen ausgedehnten Einkaufsbummel oder im dicht bestückten Straßenverkehr.

Aber auch die klassischen Vierrad-Modelle haben ihre Stärken:Urban Jungle Stroller Luxury Collection Mountain Buggy

Gerade die ursprünglich angestrebte Geländegängigkeit erweist sich bei vielen Modellen als Vorteil, müssen Sie sich doch vor schlechten Witterungsbedingungen und selbst Schnee nicht mehr scheuen.

Überhaupt führt die ursprüngliche Ausrichtung der Buggys von MOUNTAIN zu der einen oder anderen Stärke, die auch für Stadteltern sehr interessant sind:

Ein großes Plus ist die Sicherheit, die natürlich besonders groß geschrieben wird, dazu gehört auch der Schutz vor Sonnenstrahlen und eine gute Luftzirkulation.

Die Buggys von MOUNTAIN sind nicht nur sehr angenehm zu handhaben, sondern auch hübsch anzusehen: Verschiedene Farben, Muster und Stoffe wie Schaumgummi und Leder stehen Ihnen zur Wahl, immer abhängig von Ihrem Geschmack und Budget. Über welche Ausstattung ein bestimmter Buggy präzise verfügt, entnehmen Sie wie stets unserem umfangreichen Buggy Test.

Für tiefe Geldbörsen gibt es die Luxus-Kollektionen von MOUNTAIN, bei denen die verwendeten Materialien besonders edel und die Verarbeitung sehr aufwendig ausfällt.

Das spiegelt sich dann allerdings auch im Preis wieder, die aufgerufene Summe bewegt sich deutlich auf die 1000 Euro zu – eher kein Fall für eine Auszeichnung zum Preissieger in unserem Buggy Test.

Urban Jungle Stroller Luxury Collection Nautical Manufacturer Mountain Buggy

Fazit

Ob Sie nun passionierter Bergsteiger sind oder nicht, ist für den Kauf eines Buggys von MOUNTAIN völlig zweitrangig: Auch im städtischen Dschungel machen die Modelle von MOUNTAIN eine klasse Figur und sorgen dafür, dass Sie und Ihr Kind nicht so schnell die Balance verlieren.

Die Ursprünge der Buggys von MOUNTAIN wirken nach und sorgen für vorbildliche Manövrierbarkeit und viel Sicherheit. Einziger möglicher Nachteil: Viele der Spitzenmodelle haben auch einen ordentlichen Preis – den sind die meisten allerdings auch anstandslos wert.