Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Bohrhammer

Ratgeber Bohrhammer: Technik verstehen

Der Mannesmann 12590 Bohrhammer belegt den vierten Platz in unserem Test 2017An und für sich sind moderne Bohrhämmer sehr gut vergleichbar mit ihren Vorgängern. Immer noch ist es ein starker Elektromotor, der über einen Antriebsstrang den Bohrkopf mittels einem Drehmoment auf Touren bringt. An der Spitze garantiert auch noch ein Bohrmeißel für die Kraftübertragung auf das Mauerwerk.

Was also hat sich innerhalb der letzten Jahrzehnte im Bereich der Bohrhämmer in der Forschung, Entwicklung und Innovation getan? Angefangen im vorderen Bereich der Maschinen fällt sofort der Bohrkopf mit seinen teils filigranen Strukturen auf. Aufwendigere Simulationen sorgen heute bei dem spanenden Verfahren des Bohrens für eine perfekte Modellierung dieser Köpfe.

Dabei gibt es heutzutage mehr Auswahl denn je in diesem Bereich denn je. Ob harter Granit, weicher Kalkstein oder widerspenstiger Beton- es gibt kaum eine Werkstoffgattung, für die nicht speziell angefertigte Bohrmeißel verkauft werden. Sie sind nicht nur in der Anordnung ihrer Fasen entlang der Achse auf das zu bearbeitende Material spezialisiert.

Sie verfügen auch über ganz spezielle Anschneidwinkel, die ein schnelleres Vorrankommen und einen effizienten Bohrfortschritt garantieren. Entwickelt und produziert werden Sie in einem aufwendigen Verfahren. Immer neue Härten, Festigkeiten und andere physikalische Eigenschaften hat die Bohrindustrie bei ihren Stahllegierungen hervor gebracht.

Mit dem Ergebnis, dass die Bohrköpfe immer langlebiger, verschleißfester und zuverlässiger arbeiten. Hochwertigste Bohrköpfe verfügen in ihren Frontbereichen Härtegrade vergleichbar mit derer künstlicher Diamanten.

Aufwendiger Herstellungsprozess

Aufwendige Härte und Wärmebehandlungen sorgen aber auch in Kombination mit Schmiede und gussverfahren bei den Bohrfuttern für eine extreme Langlebigkeit. Hier haben Sie in der Vergangenheit neue Standards der Aufnehme der Bohrer im Futter entwickelt. So verfügen die meisten modernen Bohrhämmer über zwei verschiedene, auswechselbare Bohrfutter.

Eines im Schnellspann Format. Hiermit lassen sich in Windeseile per Hand ohne zusätzliches Werkzeug konventionelleMit dem Bohrhammer Bosch PBH 2100 Re kann man bequem über Kopf arbeiten Bohrer mit ihren runden Schäften einspannen und entnehmen. Sie eignen besonders um schlag und hämmerfrei zu Bohren, wie es beispielsweise im Holz oder Metallbereich üblich ist. Um auf Untergründen wie Beton und Granit vorwärts zu kommen benötigen die Bohrhämmer zusätzliche Kraft im Vorschub.

Die neuen Bohrfutter mit SDL plus Aufnahme sind für diese Art der Arbeit praktisch entwickelt wurde. Sie ermöglichen durch die Form der Aufnahme einen perfekten Kraftfluss bei der Drehzahl- und Drehmomentübertragung. Denn im Hämmermodus wirken auf das Werkzeug und das Futter enorme Kräfte.

Im Inneren des Futters befinden sich auf einer Laufbahn mehrere Wellen, die für einen Vorschub in Form von Schlägen des Bohrkopfes und des Bohrers gegen das Werkstück führen. Bei verschiedenen Modellen gibt es dabei verschiedenen Auslegungen.

Schlagübersetzung unter der Lupe

Manche Köpfe schlagen nur einmal pro voller Umdrehung, andere bis zu viermal pro Drehung. Dabei entstehen extrem große Belastungen impulsartig, die sowohl Bohrfutter als auch Bohrer verkraften müssen.

Der neue Einsatz von innovativen Metallen im Bereich der Werkstoffwissenschaften ermöglicht hier ein sicheres Arbeiten auch bei höheren Temperaturen über längere Zeiträume.

Die neuen Aufnehmen verhindern zusätzlich das früher so typische Wandern des Bohrkopfes im Futter oder die Ausfransung der Backern im Futter, die den Schaft des Bohrers festhalten.