Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Robomow Premium RC 304 Rasenroboter

Der wöchentliche Einsatz eines Rasenroboters sorgt für einen gesunden Rasen. Das ist hauptsächlich durch die Regelmäßigkeit des Mähens möglich. Die Schnitthöhe sollte nie über eine Höhe von 10 Zentimetern hinausreichen und ständig auf 3 bis 5 Zentimeter gekürzt werden.

Eines der günstigsten Geräte und daher auch der Preissieger in unserem Test ist der „Robomow Premium RC 304“, der daneben auch durch seine Leichtgängigkeit und die kurzen Mähzeiten überzeugen konnte.

Sicher & günstig für 989,87 Euro auf Amazon bestellen!
Platz 4
Rasenroboter
1,5 (SEHR GUT)
02/17
Aktuelles Angebot
ab 989,87 €

Listenpreis 989,87 €
Kundenbewertung
3 von 5 Sternen
bei 25
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Produktdetails

  • Größere Hindernisse sind für den kleinen Rasenroboter kein Problem
  • Enthält sehr leistungsstarke Akkus, so dass er mit 200 Watt Leistung eine kleinere Rasenfläche dennoch sehr schnell bearbeitet
  • Arbeitet leise (68 dB(A) und stört weder Sie noch Ihre Nachbarn
  • Der „Robomow Premium“ ist so gebaut, dass er auch mühelos über die abgesteckten Kanten des Rasens hinausmähen kann
Zurück zur Vergleichstabelle
Rasenroboter Test

Vorteile

  • mäht auch hohes Gras
  • besonders kurze Mähzeiten
  • bis zu 400 m²
  • schnelleres Mähen dank 28 cm Schnittbreite
  • Kanten mähen – mäht bis an den Rand
Nachteile
  • Nur für eine Fläche bis zu 400 Quadratmeter geeignet
Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.
Hier geht es weiter zum aktualisierten Rasenmähroboter Test 2017:
Zum Rasenmähroboter Test 2017

 

Allgemeine Informationen zum Produkt

Lieferung und Verpackung

Geliefert wurde der „Robomow Premium“ nach wenigen Tagen. Der Karton war robust und für einen sicheren Transport geeignet, der Rasenroboter war professionell verpackt, in den einzelnen Bestandteilen durch Folie und Styropor gedämmt. Die Inbetriebnahme konnte aufgrund des Verpackungsmaterials und der einzelnen Elemente schnell stattfinden.

Angaben des Herstellers:

Das kompakte Gerät wird vom Hersteller als idealer Helfer für die Pflege eines kleineren Gartens ausgewiesen.

Der Rasenroboter arbeitet hocheffizient und verfügt über einige technologische Raffinessen.
Das wiederum macht eine optimale Pflege möglich, die vollautomatisch stattfinden kann, sogar wenn die Urlaubszeit naht und der Gartenbesitzer selbst nicht anwesend ist.

Dazu können die Akkus leicht gewechselt werden, ohne dass der Rasenroboter im Gehäuse geöffnet werden muss. Sie sind nur aufgesteckt und liefern so die notwendige Energie für das Rasenmähen.

Höhe und Breite:

Dieses Modell gehört zu den kleinen Favoriten in unserem Test mit dementsprechend hoher Leistung. Die Abmessung betrug 63 Zentimeter in der Länge, 46 Zentimeter in der Breite und 21 Zentimeter in der Höhe.

Artikelgewicht

Mit ganzen 10 Kilogramm gehört der „Robomow Premium“ zu den leichtesten Modellen seiner Art. Der Transport und die Lagerung waren damit besonders einfach, während der Mähroboter dennoch effektiv arbeitete.

Farbe und Betriebsart

Das für unseren Test ausgewählte Modell ist in grüner Farbe optisch sehr ansprechend. Dazu besticht der Rasenroboter durch ein schnittiges und innovatives Design mit schöner Form. Auf dem Rasen bewegt sich das Gerät nahtlos durch sehr hohes Gras, ist durch die eigene Ausstattung dennoch sehr gut zu erkennen und in seiner Funktion überschaubar.

Ladezeit

Jeder Rasenroboter arbeitet mit einem Akku, der nach einer Weile wieder aufgeladen werden muss. Das geschieht nicht nur nach Abschluss eines Mähvorgangs, sondern immer dann, wenn die Akkus leer sind und neue Energie benötigen. Dann fährt der Rasenroboter zur Basisstation zurück und setzt nach dem Aufladen das Mähen fort.

Da dieses Modell nur für eine Fläche bis zu 400 Quadratmeter geeignet war, lohnte sich der Zeitaufwand natürlich, und der Mähvorgang war nach einmaligem Aufladen abgeschlossen.
Die Ladezeit lag etwa bei einer Stunde. Gemäht werden konnte der Rasen sehr schnell und innerhalb von 50 Minuten.

Energieverbrauch

Dieses Modell überzeugte uns in unserem Test 2017 besonders durch seine energiesparende Effizienz. Da das Schneiden von Gras sehr schnell stattfand, das Modell mit einer erstaunlichen Power durch das Gras rollte, blieb der Verbrauch bei 9 Kilowatt pro Monat.

Besonderheiten

Der „Robomow Premium“ war so gebaut, dass er auch mühelos über die abgesteckten Kanten des Rasens hinausmähen konnte. Das machte eine zusätzliche Nacharbeit der Rasenfläche unnötig. Nach absolviertem Mähvorgang zeigte sich der Garten in abgerundet angepasster Schnitthöhe. Dazu war das Modell in der Lage, auch sehr hohe Grashalme zu kürzen.

Bester Preis: statt EUR 989,87 jetzt für nur EUR 989,87 Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Der Artikel ist bald verfügbar. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar!

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Praxistest – nach diesen Kriterien haben wir den Rasenroboter getestet:

Inbetriebnahme und Montage

Nach dem Auspacken war es für unsere Testpersonen sehr einfach, das Gerät startbereit zu machen. Der Rasenroboter wies einige Tasten und einen LCD-Display auf, wurde mit ausführlicher Bedienungsanleitung geliefert und konnte von uns einfach programmiert werden. Das Menü im Display war dabei so übersichtlich, dass die Einstellungen auch ohne Anleitung umgesetzt werden konnten. Die einfache Handhabung wurde für den Produktbericht als Pluspunkt festgehalten.

Für den ersten Einsatz musste der Mähroboter und die vorhandenen leistungsstarken Akkus aufgeladen werden. Der erste Ladevorgang dauerte etwas länger und betrug 90 Minuten. Danach konnte das Modell programmiert werden und schnitt das Gras innerhalb von 40 bis 50 Minuten.

Mähsystem und Flächenleistung

Der „Robomow Premium“ enthielt sehr leistungsstarke Akkus, so dass er mit 200 Watt Leistung eine kleinere Rasenfläche dennoch sehr schnell bearbeitete. Dazu war der Schnitt sehr scharf und genau, so dass das selbstständige Mähen keinerlei Überwachung notwendig machte. Der Rasen konnte auch nach mehrfachem Einsatz des „Robomow Premium“ seine dichte und gesunde Fläche bewahren.

Gedacht und empfohlen war der Rasenroboter für eine Fläche bis zu 400 Quadratmetern, die, im Vergleich zu anderen Modellen, zwar nicht sehr groß war, dennoch effizient bearbeitet wurde. Das wiederum lohnte für engere Passagen oder einen etwas komplexer angelegten Garten.

Das Schneidesystem war ebenfalls beeindruckend und bestand aus sehr scharfen Messern. Auch in unserem Test konnten wir uns davon überzeugen, dass besonders hohes Gras keine Probleme bereitete. Das Gerät häckselte selbst Grashalme mit einer Länge über 10 Zentimeter klein, wobei sich auf dem Rasen die übliche Mulchstruktur bildete, die ein natürliches Düngen möglich machte.

Schnitthöhe und Schnittbreite

Mit einer Schnittbreite von 28 Zentimetern lag der Rasenroboter deutlich über der Norm und schaffte so mit einem Durchgang viel Fläche. Die Schnitthöhe war zwar zwischen 2 und 6 Zentimeter festgelegt, dennoch konnten wir in unserem Test sehen, dass das Modell mühelos auch sehr hohe Grashalme mähte, ohne steckenzubleiben oder den Dienst einzustellen.

Positiv bewerten konnten wir, dass die jeweilige Einstellung der Schnitthöhe auch von außen am Gerät erkennbar war.

Geräuschpegel

Der Rasenroboter zeigte sich in unseren Testversuchen sehr leise. Geräusche entstanden nur dann, wenn das Messer durch die Grashalme fuhr. Dabei handelte es sich jedoch nicht um tatsächlichen Lärm, sondern um das Schneidegeräusch selbst.

Der Motor war sehr leise und betrug in der Lautstärke gerade einmal 68 Dezibel. Das Mähen war daher auch in Ruhezeiten oder sogar bei Nacht möglich.

Effizienz und Funktionsweise

Neben dem LCD-Display wurde das Gerät mit einer dazugehörigen Basisstation geliefert. Der Rasenroboter konnte über Bluetooth und Smartphone-App zusätzlich gesteuert werden, während die Einstellungen auch mühelos über das Gerät selbst vorgenommen werden konnten.

Festgelegt werden konnten verschiedene Areale, die der Roboter dann automatisch mähte. Diese wiederum konnten in Haupt- und Nebenzonen eingeteilt werden. Sogar einige Unterzonen konnten festgelegt werden, falls sehr enge Passagen oder schmale Durchfahrten im Garten vorhanden waren.

Erstaunlich waren auch größere Hindernisse für den kleinen Rasenroboter kein Problem. Was im Weg lag, wurde anstandslos umfahren. Größere Steine und Erdbrocken hatten ebenfalls keine Auswirkung auf die Funktionsweise.

Bedienungserleichterung und Zubehör

Da die Bedienung direkt am Gerät selbst stattfinden konnte und das Menü über einfache Steuerelemente verfügte, war die Handhabung sehr einfach. Selbst ohne Anleitung waren die Angaben sehr übersichtlich vom Display abzulesen und in den Angaben sehr genau.

Auch das dazugehörige App war schnell installiert und konnte dann die zusätzlichen Einstellungen möglich machen. Darunter gab es die Funktion, bei Regen den Dienst einzustellen, so dass der Rasenroboter selbstständig zur Basisstation zurückfuhr, um das schlechte Wetter abzuwarten.

Das Mähen ist zwar auch bei Regen oder einem sehr feuchten Boden möglich, dennoch sollten die Geräte nicht übermäßig strapaziert werden, da feine Konstruktionen und Technologien Feuchtigkeit nur bedingt vertragen. Das Gehäuse ist allerdings stabil und sicher genug, dass Wasser nicht eindringt.

Im Lieferumfang enthalten waren der Rasenroboter, die Ladestation,, 200 Befestigungshaken und das Begrenzungskabel, das eine Länge von 150 Metern aufwies und so optimal für kleinere Rasenflächen geeignet war. Dazu enthielt der Karton ein zusätzliches Messerwerk und hochwertiges Werkzeug.

Fazit:

Wer einen etwas kleineren Garten besitzt und das Mähen gerne einem zuverlässigen und schnell arbeitenden Rasenroboter überlassen möchte, ist mit dem „Robomow Premium“ gut beraten. Für größere Flächen ist das Modell nicht geeignet, da die Aufladezeit zwar ähnlich lang wie bei anderen Modellen ist, der eigentliche Mähvorgang allerdings relativ kurz ist.

Eine sehr übersichtliche und einfache Bedienung macht den „Premium“ zu einem hochwertigen und leistungsstarken Gerät.

Rasenroboter jetzt auf Amazon ansehen!