Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Robomow Tuscania 1500 Rasenroboter

Ein schickes, modernes und effizientes Einsteigermodell im Bereich der Rasenroboter ist der „Robomow Tuscania 1500“. Hier ist nicht nur die Flächenkapazität sehr hoch, sondern das Modell verfügt auch über großartige Zusatzfunktionen, darunter einem integrierten Regensensor, so dass der Gartenbesitzer den Einsatz nicht einmal mehr über das Smartphone überwachen muss.

Für unseren Test stimmten das Preisleistungsverhältnis und die vielseitige Programmierung. Der Rasenmäher erlaubt auch den Schnitt über die Ränder hinaus und steht in unserem Test auf Platz 3.

Sicher & günstig für - nicht verfügbar - auf Amazon bestellen!
Platz 1
Rasenroboter
1,4 (SEHR GUT)
02/17
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Kundenbewertung
2 von 5 Sternen
bei 5
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Produktdetails

  • Empfohlene Rasenfläche: 1200-1500 qm
  • Abmessungen: 89cm x 66,5cm x 31,5cm
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 23.7 kg (Roboter ) + 13.2 kg (Batterie)
  • inkl.Ladestation
Zurück zur Vergleichstabelle
Rasenroboter Test

Vorteile

  • Klein, kompakt und perfekt geeignet für Rasenflächen von bis zu 1500 m ²
  • Benötigt weniger Zeit zum Mähen
  • Große Schnittbreite
  • Integrierter Regensensor
  • Einzigartiger Kantenmodus
  • Schneideblätter schneiden über die Räder hinaus
  • Inklusive Installationsanleitung auf DVD
  • Mäht auch hohes Gras
  • Bis zu 33% Steigung
Nachteile
  • Bearbeitet kleine Rasenflächen schwierig

Allgemeine Informationen zum Produkt

Lieferung und Verpackung

Nach wenigen Tagen wurde das Paket als ein sehr robuster und stoßfester Karton nach Angaben des Herstellers geliefert. Die Bauteile waren hervorragend verpackt und vor Beschädigung geschützt. Eine zusätzliche Umhüllung aller Bestandteile sorgte für den sicheren Transport

Angaben des Herstellers:

Eine besonders große Flächenkapazität bis zu 1.500 Meter und die Arbeitserleichterung durch den Rasenroboter sind die Vorzüge, die der Hersteller in seinen Angaben hervorhebt.
Er spricht von der ultimativen Bequemlichkeit und einem perfekt gepflegten Garten, während das Gerät mit messerscharfen Klingen und einer Grasrecyclingtechnik vollautomatisch arbeitet

Höhe und Breite:

Kompakt brachte der Rasenroboter eine Länge von 89 Zentimetern, eine Breite von 66,5 Zentimetern und eine Höhe von 31,5 Zentimetern auf. Das Modell gehört daher zu den etwas größeren Rasenmähern und ist auch für sehr breite Flächen geeignet.

Artikelgewicht

Da es sich um ein etwas hochwertigeres Gerät handelte, das mit mehr Funktionen und einer höheren Ausstattung versehen war, war auch das Gewicht deutlich höher als das anderer Rasenroboter. Der Karton wog an die 25 Kilogramm, das Modell selbst brachte ein Gesamtgewicht mit Batterie von 23,7 Kilogramm zustande.

Farbe und Betriebsart:

Das Modell wirkte modern in schwarzem Design. Es verfügte über größere Räder, war im Gesamtkonstrukt leicht geschwungen und auch optisch ansprechend. Die Bedienung erfolgt über eine rote Taste. Einige graue Farbelemente heben sich schön vom restlichen Schwarz hervor.

2 x 12 Volt und Blei-Säure-Akkus waren die Stromquelle für den Rasenroboter, die dafür sorgten, dass das Modell sehr energiesparsam arbeitete. Hinzu kam eine ausgeklügelte Grasrecyclingtechnik, die die Funktionsweise sehr umweltfreundlich gestaltete.

Ladezeit

Die Ladezeit für den Akku betrug 2 Stunden, war zwar etwas höher, erlaubte dann aber auch einen längeren Mähzyklus.

Energieverbrauch

Mit 9 kW pro Monat ist der Rasenroboter besonders sparsam im Verbrauch, wohingegen die Leistung sehr hoch ist.

Die Kombination aus hochwertigen Akkus, großen Rädern, einem leistungsstarken Motor und geringem Verbrauch erlaubten eine sehr umweltschonende und preisgünstige Nutzung.

Besonderheiten

Von Vorteil für unsere Bewertung waren die Zusatzfunktionen des Rasenroboters. Neben dem Regensensor, der möglich machte, dass das Gerät bei Nässe und Regen automatisch den Dienst einstellte, verfügte der Mähroboter auch über eine zusätzliche Diebstahlsicherung und ein innovatives Sperrsystem, das über ein persönliches Passwort das Modell absicherte. Ebenso gab es eine Alarmfunktion, die zusätzlich Schutz bot.

Bester Preis: statt jetzt für nur -- Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Praxistest – nach diesen Kriterien haben wir den Rasenroboter getestet:

Inbetriebnahme und Montage

Das gelieferte Paket enthielt umfangreiches Zubehör und eine Bedienungsanleitung, die als DVD und Film noch mehr Genauigkeit bot. Die Installation, das Verlegen des Begrenzungskabels, die einzelnen Programmiervorgänge waren daher noch einfacher und konnten auch in unserem Test punkten. Auch gab die Anleitung genügend Aufschluss darüber, was für die Nutzung und Pflege notwendig war, ebenso, wie häufig das Gerät gewartet werden musste. Dazu war ein Überblick geboten, der Aufschluss über Sicherheitsmerkmale und mögliche Fehler gab.

Für den ersten Einsatz musste das Begrenzungskabel verlegt werden und die Bereiche umgangen werden, die der Rasenroboter nicht mähen sollte, darunter Blumenbeete oder Bereich mit Bäumen und Sträuchern.
Der sehr dünne Draht war dabei kaum sichtbar, was uns gefallen hat und konnte auch in den Boden versenkt werden. Daneben wurden größere Hindernisse berücksichtigt, damit der Mähvorgang reibungslos funktionieren konnte. Alle Angaben waren in der Anleitung und auch noch einmal auf DVD angegeben.

Für unseren Test war die Inbetriebnahme schnell möglich, das Modell sofort einsetzbar. Zeiten und Tage konnten einfach programmiert werden. Auch sprach uns die Funktion an, dass der Rasenmäher über den Rand hinaus mähen konnte, so dass keinerlei Gras mehr überstand. Das lag auch an der sehr breiten Schnittfläche der Messer, die 20 Zentimeter betrug.

Design und Ausstattungsmerkmale

Der Rasenroboter verfügte über zwei sehr große Hinterräder, die auch gut dazu geeignet waren, große Schnitthöhen zu bewältigen. Grashalme, die eine Höhe von 10 Zentimetern aufwiesen, wurden ebenso fein geschnitten wie sehr kurzes Gras.

Die Räder ermöglichten auch eine sehr schnelle Fahrt und eine erhöhte Effizienz des Geräts. Der Mähvorgang war entsprechend schnell umgesetzt.

Ein sehr scharfes und rotierendes Sichelmesser gewährleistete einen exakten Schnitt der Gräser, so dass diese nach dem Mähen nicht ausgefranst waren, was immer auch eine Schädigung des Rasens nach sich ziehen kann. Das Mähen erfolgte dadurch sehr gleichmäßig, während nach dem Schneiden der Boden nicht durch den Rasen schimmerte. Durch die Mulch-Funktion wurde der Rasen gleichzeitig natürlich gedüngt.

Mähsystem und Flächenleistung

Deutlich länger als andere Modelle schaffte der Rasenroboter in unserem Test den Mähvorgang einer bestimmten Fläche, bis er zur Basisstation zurückkehren musste, um den Akku neu aufzuladen. Der Einsatz dauerte zwischen zwei bis drei Stunden, was durch die leistungsstarken Blei-Säure-Akkus möglich war. Daher ist die Flächenkapazität zwischen 1.200 und 1.500 Quadratmeter keine übertriebene Angabe. Auch benötigte das Modell wesentlich weniger Zeit, um die Fläche im Gesamten zu mähen.

Dagegen war das Gerät so kompakt, dass sehr kleine Rasenflächen wiederum schwieriger bearbeitet werden können. Das gleiche gilt für enge Passagen, durch die sich der Mähroboter nur schwer hindurcharbeitet.

Hindernisse und Bäume dagegen umfuhr das Gerät mühelos oder wechselte ganz einfach die Richtung.

Auch der Kantenmodus konnte uns begeistern, wobei die Schneidemesser auch über den Rand stehendes Gras erfassten.

Schnitthöhe und Schnittbreite

Mit einer Schnitthöhe von 8 Zentimetern und einer Schnittbreite von 20 Zentimetern schaffte das Modell spielend große Flächen und auch einen eher ungleichmäßigen und dichten Rasen.

Geräuschpegel

Mit 73 Dezibel war der Rasenroboter in seinem Geräuschpegel angegeben. Leider zeigte sich in unseren Testversuchen, dass die Lautstärke stark zunahm, sobald das Modell länger im Einsatz war. Die sehr schnelle Bewältigung großer Flächen ging dementsprechend mit einem eher lauten Geräusch einher. Für Ruhezeiten, Sonntage oder für das Mähen in der Nacht ist der Rasenroboter daher nicht gut geeignet.

Effizienz und Funktionsweise

Das Modell arbeitete schnell und zügig, mit einer längeren Nachladephase. Auch Gefälle oder Steigungen konnte der Rasenroboter ausreichend bewältigen und zeigte sich gerade bei Hindernissen effizient. Kleinere Steine oder Erdklumpen stellten kein Problem dar.

Die Programmierung erfolgte über ein Menü und einen dazugehörigen App. Die Verbindung zur Basisstation, die Teil des Lieferumfangs war, wurde durch Funk übertragen.

Fazit:

Wer über große und eher ebene Rasenflächen verfügt, ist mit dem „Robomow Tuscania 1500“ gut beraten. Die schnelle Mähleistung, das Schneiden über den Rand hinaus und der integrierte Regensensor machen das Modell besonders effizient in Anwendung und Funktion.

Dazu überzeugt der Rasenroboter durch ein energiesparendes Arbeiten. Die Rasenpflege kann so vollständig und effektiv stattfinden, während sich der Gartenbesitzer entspannen kann.

Rasenroboter jetzt auf Amazon ansehen!