Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Kommentaren
Suche in Zusammenfassung
Filter by Custom Post Type

Bauchmuskelgürtel Test 2017 • Die 10 besten Bauchmuskelgürtel im Vergleich

Mann mit Slendertone GuertleDie Bedienung eines Bauchmuskelgürtels ist einfach – doch die richtige Auswahl fällt schwer. Deshalb haben wir für Sie in der nachfolgenden Tabelle die Top 10 unseres Produktvergleichs zusammengestellt. Bauchmuskelgürtel existieren in verschiedenen Preisklassen und können sich zum Teil in ihren Funktionen unterscheiden. Auch Betriebsart, Anzeige und die empfohlene Anwendungsdauer sind nicht bei jedem Modell gleich. Mit unserem Produkttest 2017 möchten wir Ihnen eine erste Orientierung ermöglichen und die Entscheidung erleichtern.

Bauchmuskelgürtel Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 22.6.2017

 Bauchtrainer mit eingebauter Steuereinheit, leicht unter der Kleidung zu tragenFlexibler Bauchgurt mit Klettverschluss, besonders einfach zu bedienen.Bauchmuskel-Gürtel für elektrische Muskelstimulation der vorderen Bauchmuskulatur.Das Training mit Gymform ABS & Core entspricht 400 Situps in einer Minute!Der Taillen-Trimmer-Gurt fördert Gewichtsverlust der Bauchumgebung durch Verbesserung der Durchblutung hartnäckiger Fettzellen.EMS-Bauchgurt mit anschmiegsamer ergonomischer Form.Spezialgürtel mit Elektrischer Muskelstimulation (EMS), die<br /> Muskeln werden zur Kontraktion angeregt.Der Massagegürtel bringt die Figur wieder in Form.ein effektiver EMS-Gürtel für Muskelaufbau und Straffung der Bauchregion.Sicher, einfach zu handhabendes EMS-Gerät mit<br /> großer Abdeckung des Bauches.

Slendertone
ABS 5
Bauchmuskelgürtel



Beurer
EM 35
Bauchmuskelgürtel

Sanitas
SEM 30
Bauchmuskelgürtel

Provence Outillage Gymform
ABS & Core
Bauchmuskelgürtel


Shred Belt
Wärmegürtel


Beurer
EM 30
Bauchmuskelgürtel


TV-Unser Original
Slimmaxx
Bauchmuskelgürtel


Vibro Shape
VIBRA TONE II
Massagegürtel


BodiTek
Ab-Tek
Bauchmuskelgürtel


Powerfly
Bauchmuskelgürtel


 Bewertung1,01,11,31,41,51,71,81,92,32,4
TrainingsformEMSEMSEMSEMSWärmeEMSEMSMassage, Wärme, VibrationEMSEMS
StromversorgungBatterien
3 x 1.5V AAA
Batterien
3 x 1,5V AAA
BatterienBatteriennicht InklusiveBatterien
3 x 1,5V AAA
Batterien
2x 1,5V AAA
StromBatterien
2x 1.5V AAA
Batterien
2x 1.5V AAA
Trainingsprogramme10 Programme5 Programme
5 Programme
(22-31 Minuten)
6 Programmenicht Inklusive5 Programme
(22 - 31 Minuten)
nicht InklusiveVibrations Geschwindigkeit: 5 Stufen6 Programme6 Programme
Einstellbare Intensität130 Intensitätsstufen40 Intensitätsstufen25 Intensitätsstufen10 Intensitätsstufennicht Inklusive40 Intensitätsstufen60 verschiedenen Intensitätsstufennicht Inklusive10 Intensitätsstufen30 Intensitätsstufen
Größe und Umfang69 - 117 cm75 - 140 cm70 - 140 cmverstellbar56 - 114 cm
S,M,L erhältlich
70-130 cmbis 130cmverstellbar60 - 120 cmbis 100 cm
Besonderheiten

  • leicht unter der Kleidung zu tragen
  • mit 2 Profi-Sportprogrammen und 2 Sit-up Programmen

  • Bauchgurt mit Klettverschluss
  • Countdown-Timer mit Restlaufzeit

  • Flexibler Bauchgurt
  • Unterschied nach kurzer Zeit spürbar

  • Das Set umfasst zwei Gürtel, die jeweils an den zu trainierenden Körperregionen angebracht werden

  • fördert Gewichtsverlust der Bauchumgebung durch Verbesserung der Durchblutung hartnäckiger Fettzellen
  • Integrierte Thermogene Aktionstechnologie erhöht Bauchwärme und Kreislauf um bis zu 15 mal

  • Universell für Bauchumfänge von 70 cm bis max. 130 cm verwendbar
  • Verschleissfreie Kontaktelektroden aus leitendem Carbonmaterial

  • Spezialgürtel mit Elektrischer Muskelstimulation
  • Ideal für die vorderen Bauchmuskeln

  • mit Wärmefunktion
  • Vibro Shape (Massagegürtel) Vibra Tone

  • einstellbare Intensität
  • schnelles und effektives Training

  • Wirkt in nur vier Wochen
  • Sicher, einfach zu handhaben und wirksam
Gewicht und Umfang250g330g300g998 gk.A.330gk.A.964gk.A.450g
Schalter und AnzeigeLCDLCDLCDLEDnicht InklusiveLCDLEDnicht InklusiveLCDexterne LCD
Komfort
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
115,97 €ab 0,00 € Versand115,97 € gesamt
57,87 €ab 0,00 € Versand57,87 € gesamt
60,10 €ab 0,00 € Versand60,10 € gesamt
56,60 €ab 5,99 € Versand62,59 € gesamt
63,19 €ab 0,00 € Versand63,19 € gesamt
45,99 €ab 0,00 € Versand45,99 € gesamt
47,77 €ab 3,48 € Versand51,25 € gesamt
49,61 €ab 3,48 € Versand53,09 € gesamt
Große Auswahl an Bauchmuskelgürteln zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Bauchmuskelgürtel Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Der Bauchmuskelgürtel als Fitness-Assistent

Mann und Frau mit angelegtem EMS GeraetDer Bauchmuskelgürtel ist ein praktischer Helfer, mit dem Sie Ihre Bauchmuskeln trainieren können. Er stimuliert die Muskeln der Körpermitte mithilfe von schwachen elektrischen Impulsen. Die Muskelfasern reagieren auf die elektrische Stimulation genauso, wie sie auf ein natürliches Signal der Nerven reagieren würden. Durch den Einsatz des Bauchmuskelgürtels erzielen Sie deshalb ähnliche Ergebnisse, wie durch intensiveres Training – bei gleichem Zeitaufwand. Ganz ohne Anstrengung kommt der flache Bauch jedoch nicht zu Ihnen: Während Sport über straffes Gewebe und zusätzlichen Kalorienverbrauch entscheiden, müssen auch Ernährung und andere Faktoren stimmen. Besonders wichtig ist es beispielsweise, dass Sie nicht den Rest Ihres Körpers außer Acht lassen und alle Muskelgruppen möglichst gleichmäßig trainieren. Nur so erhalten Sie optimale Ergebnisse.

In Bezug auf Gewichtsreduktion macht die Ernährung etwa 80 % des Erfolgs aus. Bei den übrigen 20 %, die der Bewegung geschuldet sind, kann Sie der Bauchmuskelgürtel unterstützen. Doch lassen Sie sich von diesen Zahlen nicht täuschen: Für das äußere Erscheinungsbild ist ein Minimum an Muskelmasse unabdinglich. Das Training strafft nicht nur das Gewebe, sondern kann sogar die Sichtbarkeit von Dehnungsstreifen verringern, wie sie durch rapide Gewichtszunahme und -abnahme oder Schwangerschaften entstehen.

Wie funktioniert ein Bauchmuskelgürtel?

Funktion eines BauchmuskelguertelsDer Bauchmuskelgürtel ist im Prinzip eine breite Manschette, die Sie einfach um Ihren Bauch legen. Achten Sie darauf, dass der Gürtel richtig eingestellt ist und die richtige Größe bzw. Weite hat. Wenn der Bauchmuskelgürtel richtig sitzt, kann die Stimulation starten. Die Wirkung des Bauchmuskelgürtels beruht auf der elektrischen Muskelstimulation, kurz EMS.

Das wichtigste Teil am Bauchmuskelgürtel sind die Elektroden. Sie befinden sich im Gürtel und stellen den Kontakt zum Körper her. Die Elektroden erzeugen einen schwachen elektrischen Reiz, den die Haut an die Muskeln unter der Bauchdecke weiterleitet. Das elektrische Signal veranlasst die Muskeln, sich zusammenzuziehen – ganz so, als ob der Impuls von den eigenen Nerven des Körpers stammen würde.

Wenn sich der Muskel zusammenzieht, schieben sich seine Filamente ineinander. Dadurch wird der Muskel während der Kontraktion dicker. Bei der Entspannung lösen sich die Filamente wieder voneinander und gleiten auseinander – zurück in ihre ursprüngliche Position. Regelmäßige Nutzung des Bauchmuskels signalisiert dem Körper die steigende Beanspruchung. Infolgedessen verstärken Proteinmoleküle die bestehenden Muskelfasern, um sie für die Belastung zu wappnen. Diesen Muskelaufbau erkennen Sie äußerlich leicht daran, dass Ihre Bauchdecke fester wird und die Muskeln deutlicher hervortreten.

Damit die EMS gute Effekte erzielen kann, sollte der Gürtel (wenn vom Hersteller nicht anders angegeben) vier- bis fünfmal pro Woche getragen werden. Die Trainingsdauer mit Bauchmuskelgürtel kann dabei variieren. Ca. 30 Minuten pro Aktivitätseinheit sind für die meisten Nutzer ideal; schon zehnminütige Trainings können jedoch langfristig einen Unterschied machen, wenn Sie regelmäßig aktiv sind.

Den Bauchmuskelgürtel richtig anwenden

Der Bauchmuskelgürtel unterstützt bei der Erreichung von Fitnesszielen, kann jedoch allein keine Wunder bewirken. Damit der Gürtel die gewünschten Effekte hervorruft, kann er während des Trainings getragen werden. Anwender können bereits nach vier bis sechs Wochen mit gut sichtbaren Effekten rechnen.

Mann legt EMS Guertel richtig anDurchtrainierte Bauchmuskeln helfen nicht nur, das Gewebe um die Körpermitte sichtbar zu straffen; sie helfen auch dabei, eine schlankere Taille zu erreichen. Zusammen mit der Rückenmuskulatur sind die Bauchmuskeln essentieller Bestandteil des Stützapparats. Gesunde Muskulatur trägt deshalb maßgeblich zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden bei und verhilft Ihnen zu einer besseren Körperhaltung.

Auch der Rehabilitationssport setzt Helfer wie den Bauchmuskelgürtel gelegentlich ein. Die elektrische Stimulation kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn Sie aus körperlichen Gründen nicht in der Lage sind, Ihrem gewohnten Training nachzugehen. Möglich ist auch eine Anwendung nach sehr langer Bettruhe oder partieller Immobilität. Auch hier gilt jedoch: Ohne ausgewogene Ernährung kann der Bauchmuskelgürtel keine Wunder bewirken. Der Körper benötigt neben Vitaminen und Mineralstoffe ausreichend Eiweiß, um Muskelmasse zu bilden. Wenn Sie erst kürzlich von einer Krankheit genesen sind, sich von einer Operation erholen oder noch unter den Folgen einer Verletzung leiden, sollten Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt und ggf. Physiotherapeuten sprechen, bevor Sie den Bauchmuskelgürtel anwenden.
Die elektrische Stimulation der Bauchmuskeln simuliert nicht die Muskelbewegung, sondern ruft sie tatsächlich hervor. Die zusätzliche Aktivität der Muskeln verbraucht Energie, wie Sie sie in Form von Kalorien im Essen zu sich nehmen. Der Bauchmuskelgürtel kann Sie deshalb auch beim Abnehmen unterstützen. Wir empfehlen Ihnen dennoch, eine ausgewogene Ernährung einzuhalten. Durch den höheren Energieverbrauch entsteht ein Kaloriendefizit, das zum Gewichtsverlust führt – allerdings nur, wenn Sie das Defizit nicht durch vermehrtes Essen kompensieren. Zusätzliches Training anderer Körperareale verbessert die Ergebnisse des assistierten Bauchmuskeltrainings erheblich.

Einige Personengruppen sollten den Bauchmuskelgürtel nicht benutzen. Das gilt zum Beispiel, wenn Sie einen Herzschrittmacher haben, schwanger sind oder unter Rheuma, Arthritis oder Bluthochdruck leiden. Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise, die dem Bauchmuskelgürtel beim Kauf beiliegen und die Sie in der Regel auch online beim Hersteller einsehen können.

Verschiedene Gürtel für verschiedene Zwecke

Frau im Bikini bedient EMS GuertelNeben dem Bauchmuskelgürtel, der über elektrischer Stimulation der Muskeln funktioniert, gibt es andere Gürtel, die ebenfalls die Bauchgegend anvisieren und über mechanische Bewegung funktionieren. Solche Gürtel werden häufig als Bauchweg-Gürtel bezeichnet, um sie von EMS-Geräten abzugrenzen. Beim Bauchweg-Gürtel bewegt eine Reihe von Sensoren den Muskel künstlich, um seine Bewegung zu simulieren. Der Nachteil dieser Gürtel ist jedoch, dass sie der natürlichen Bewegung nicht so nahe kommen. Im Gegensatz dazu löst die elektrische Stimulation des Bauchmuskelgürtels eine tatsächliche Kontraktion des Muskels aus.

Auch unter den EMS-Gürteln existieren verschiedene Arten. In unserem Produkttest waren auch einige Modelle dabei, die über ein intelligentes Programm-Design verfügen. Die Trainingsprogramme reichen von leichteren und kürzeren Aktivitätseinheiten bis hin zu Trainingsprogrammen für Fortgeschrittene. Ein Trainingsprogramm besteht aus einer bestimmten Betriebsdauer und Intensität, die im Gerät voreingestellt sind. Auf diese Weise können Nutzer einfach ein Programm starten und müssen dem Bauchmuskelgürtel anschließend bis zum Ende der Trainingseinheit keine Beachtung mehr schenken.

Einige Geräte, die wir ausführlicher testeten, verfügen über eine Merkfunktion für die Programme: Nutzer, die ein Programm erfolgreich beendet haben, können so bei der nächsten Anwendung mit dem nächsten Programm fortfahren, ohne es extra auswählen zu müssen. Die Trainingsprogramme bauen bei guten Geräten aufeinander auf und ermöglichen es Ihnen dadurch, Ihre Leistung kontinuierlich zu steigern.

  • Der Vorteil dieser graduellen Steigerung besteht in der optimalen Förderung und Forderung des Muskelaufbaus. Damit die Bauchmuskeln stärkeren Belastungen gewachsen sind und prominenter hervortreten, müssen sie kontinuierlich beansprucht werden. Bleiben die Trainingsanforderungen gleich, verändert sich auch der Muskel nicht mehr, sobald er dieses Niveau erreicht hat. Gleichbleibende Intensität und Dauer sind deshalb vor allem geeignet, wenn Sie die Muskelmasse aufrechterhalten wollen. Für Muskelaufbau und Fettreduktion ist jedoch eine allmähliche Steigerung sinnvoller.
  • Der Nachteil solcher automatischer Programme besteht naturgemäß in der geringen Individualisierbarkeit. Bei unserem Produktvergleich stellten wir fest, dass die meisten Bauchmuskelgürtel mit Trainingsprogrammen es auch zulassen, gleich mit einem fortgeschrittenem Trainingsprogramm zu beginnen. Allerdings weisen die Trainingsprogramme in ihrer Gesamtheit bei einigen Geräten eine geringe Bandbreite auf. Manche Produkte verfügen über nur wenige Programme oder besitzen keine Trainingsprogramme für weit fortgeschrittene Nutzer, die mit dem Bauchmuskelgürtel ein hohes Trainingsniveau aufrechterhalten wollen. Auch Personen, die beispielsweise wegen einer Krankheit oder Operation nur sehr wenig Bauchmuskeln besitzen, können nicht immer von den automatischen Trainingsprogrammen profitieren. In seltenen Fällen ist auch das niedrigste Programm für bestimmte Personen ungeeignet; bei den meisten Geräten konnten wir jedoch eine ausgewogene Mischung feststellen.

Unsere Testkriterien: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

  • Betriebsart
  • Akkulaufzeit
  • Nutzungsdauer
  • Trainingsprogramme
Die meisten von uns getesteten Gerät erlauben sowohl den kabellosen Betrieb mit Akku und/oder Batterien als auch auch die Nutzung mit einem Netzteil. Akkus haben den Vorteil, dass sie wieder aufgeladen werden können und dadurch Geld und Ressourcen sparen; allerdings müssen Nutzer die Zeit zum Aufladen berücksichtigen. Im Gegensatz dazu machen Batterien das Gerät nach dem Austauschen gleich wieder einsatzbereit. Sie haben allerdings den Nachteil, vor allem auf lange Sicht deutlich mehr Kosten zu verursachen.
Akkus mit langer Laufzeit machen nicht nur längere Trainingseinheiten möglich, sondern müssen auch nicht zwingend nach jeder Benutzung wieder aufgeladen werden. Das kann vor allem auf Reisen ein Vorteil sein. In unserem Produkttest konnten wir ermitteln, dass sich viele Geräte nicht maßgeblich voneinander in der Akkulaufzeit unterscheiden. Käufer sollten allerdings berücksichtigen, dass Akkus im Laufe der Zeit erschlaffen. Die maximale Akkulaufzeit, die am Anfang noch zur Verfügung steht, kann sich vor allem über mehrere Jahre hinweg deutlich reduzieren. Richtige Ent- und Beladen pflegt den Akku und hält seine Power aufrecht.
Viele Hersteller empfehlen eine bestimmte Dauer für die einzelnen Anwendungen des Bauchmuskelgürtels. Vor allem Anfänger können sich an diesem Richtwert orientieren. Einige Geräte besitzen eine Mindest-Nutzungsdauer, die Sie nur in Ausnamefällen unterschreiten sollten. Diese Anwendungsdauer kommt nicht nur der Pflege des Geräts entgegen, sondern stellt auch die gewünschten Trainingseffekte sicher.
Automatisierte Trainingsprogramme erleichtern die Anwendung des Bauchmuskelgürtels sehr. Bei einem Trainingsprogramm handelt es sich um eine voreingestellte Trainingseinheit, die durch eine bestimmte Dauer, Intensität und eventuelle Pausen oder Intervalle gekennzeichnet ist. Der Vorteil bei diesen Programmen besteht darin, dass Sie den Gürtel nicht während des Trainings selbst verstellen müssen und sich das Gerät nach Ende der Zeit automatisch abschaltet. Trainingsprogramme verhindern so, dass die Muskeln mit einem Mal zu sehr strapaziert werden. Das ist zwar nicht direkt schädlich, kann jedoch in der Folge unangenehmen Muskelkater hervorrufen – ganz so wie bei intensivem Training ohne Bauchmuskelgürtel. Manche Gürtel verfügen über eine Merkfunktion: Sie können dann die Programme nacheinander abarbeiten.
  • Intensitätslevel
  • Größe und Umfang
  • Gewicht
  • Schalter und Anzeige
In unserem Produktvergleich haben wir auch die Intensitäten genauer unter die Lupe genommen. Die Intensität reguliert die Stärke der elektrischen Muskelstimulation. Sie hat einen großen Einfluss darauf, wie stark die Kombination aus Sport und Bauchmuskelgürtel die Muskeln beansprucht. Geräte mit vielen Leveln bieten den Vorteil, dass Sie die Intensität individuell an persönliche Vorlieben und Ihr persönliches Schmerzempfinden anpassen können. Darüber hinaus sind solche Geräte häufig für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die Anzahl der verschiedenen Intensitätslevel ist dafür ebenso ausschlaggebend wie die Stärke des elektrischen Impulses auf den jeweiligen Stufen.
Je nach Körpergröße und -masse unterscheiden sich Menschen erheblich im Umfang ihres Bauches. Damit Sie den Bauchmuskelgürtel richtig anwenden können, darf sein Umfang weder zu groß noch zu gering sein. Für unserem Produkttest haben wir außerdem berücksichtigt, ob sich die Weite des Gürtels individuell einstellen lässt, zum Beispiel mit einem breiten Klettverschluss.
Die meisten Bauchmuskelgürtel wiegen weniger als ein Kilogramm. Schlankere Geräte kommen sogar mit nur 250 – 500 g daher. Diese Leichtgewichte konnten in unserem Produkttest durch zusätzlichen Tragekomfort punkten. Ihr Gewicht ist beim Training kaum zu spüren und sie sind in der Regel deutlich angenehmer zu tragen. Der Gewichtsunterschied spielt vor allem für Nutzer eine Rolle, die noch ganz am Anfang des Muskelaufbaus stehen oder durch Krankheit geschwächt sind.

Bauchmuskelgürtel, die etwas mehr wiegen, müssen jedoch nicht unbedingt schlechter sein. Unterschiedliche Vorlieben spielen hier ebenso eine Rolle wie das individuelle Fitnesslevel. Uns sind im Produkttest einige Geräte durch die Hände gegangen, die mehr als ein Kilogramm wiegen; ab diesem Gewicht sollten potenzielle Käufer kritisch hinterfragen, wieso der Gürtel so viel wiegt. Besitzt das Modell zusätzliche Funktionen, die das zusätzliche Gewicht erklären? Wenn nicht, könnte es sich bei dem Bauchmuskelgürtel auch um ein älteres Modell handeln, dass unter Umständen nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik ist.

Wenn Sie die Intensität einstellen, eine bestimmte Trainingsdauer einprogrammieren oder eine automatische Trainingseinheit auswählen: Gute Bauchmuskelgürtel lassen sich einfach handhaben und sind nahezu selbsterklärend. Im Idealfall lassen sich Knöpfe leicht drücken, ohne dass Sie sie aus Versehen aktivieren. Die Anzeige sollte so platziert sein, dass Nutzer auch während des Tragens die Einstellungen kontrollieren können. Auf diese Weise können Sie Fehler, Irrtümer und versehentliche Eingaben rasch korrigieren. Die von uns getesteten Geräte verfügten zum Teil über LCD-Displays mit unterschiedlicher Leuchtstärke.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Bauchmuskelgürtels achten?

Das sind die Profis: Führende Hersteller von Bauchmuskelgürteln

Nicht nur Bauchmuskelgürtel stammen aus dem Hause slendertone; das Unternehmen hat insgesamt einen guten Ruf in der Fitnessbranche. Slendertone verkauft weltweit Geräte, die den Muskelaufbau unterstützen und jeweils auf Bauch, Beine, Arme oder Po zugeschnitten sind. Das Unternehmen testet darüber hinaus seine Geräte klinisch.
Bei Sanitas handelt es sich um eine Marke der Hans Dislange AG. Die Firma ist vor allem für ihre preisgünstigen Angebote bekannt und verkauft die unterschiedlichsten Waren mit Bezug zu Wellness und Fitness. Die Produktpalette reicht von elektrischen Zahnbürsten über Thermometer bis hin zu EMS-Geräten.
Mit fast 100 Jahren gehört Beurer zu den älteren Unternehmen in der Gesundheits- und Wellnessbranche. Die Firma produziert neben Bauchmuskelgürteln auch andere EMS-Geräte und weitere Waren aus dem Fitnesssegment wie Pulsuhren und Aktivitätssensoren. Beurer bewegt sich mit vielen Produkten in der unteren und mittleren Preiskategorie.
Die Firma stellt nicht nur Bauchmuskelgürtel, sondern auch andere Geräte zur elektrischen Muskelstimulation her. Darüber hinaus ist SaneoLINE im Bereich der transkutanen Nervenstimulation (TENS) vertreten. Die Produkte des Unternehmens sind zum Teil als Medizinprodukte zertifiziert.

Stromversorgung und Betriebsart

Die elektrische Muskelstimulation benötigt – natürlich – Strom. Bauchmuskelgürtel können grundsätzlich in drei verschiedenen Arten betrieben werden: mit Akkus, Batterien oder direkt an eine Steckdose angeschlossen. In der Regel erlauben die Geräte sowohl den mobilen Betrieb mit Akku oder Batterie als auch den stationär gebundenen Betrieb. Halten Sie dennoch die Augen offen – je nach Hersteller und Modell unterscheiden sich die Batterie- und Akkulaufzeiten erheblich. Insbesondere bei Akkus entscheidet die Qualität der eingebauten Energieversorger darüber, wie langlebig das Gerät ist und wann Sie einen ermüdeten Akku austauschen.

Die mobile Stromversorgung ermöglicht es Ihnen nicht nur, sich unabhängig von Steckdosen einen passenden Platz auszusuchen; Sie können den Bauchmuskelgürtel sogar außerhalb der eigenen vier Wände tragen. Diese Option erlaubt Ihnen mehr Flexibilität im Training. Da der Gürtel während des Sports zum Einsatz kommt und durch seine Muskelstimulation die natürlichen Bewegungen der Bauchmuskeln verstärkt, ist der Betrieb mit Batterien oder Akkus sehr sinnvoll: Ein Kabel ist häufig im Weg und verhindert zum Teil die richtige Ausführung von Bewegungen. Darüber hinaus ist der kabellose Betrieb auch für andere Personen sicherer, die sich eventuell in der Nähe aufhalten. Beim Betrieb ohne Stromkabel erübrigt sich jedoch die Stolpergefahr.

EMS-Guertle in NahmaufnahmeDie richtige Größe

Wir empfehlen Ihnen, vor dem Kauf Ihren Bauchumfang auszumessen. Dazu können Sie ein einfaches Maßband benutzen. Der Bauchumfang ist wichtig, damit Sie einen passenden Bauchmuskelgürtel erwerben – die meisten Gürtel haben einen Umfang von 60 bis 150 cm, können jedoch im Einzelfall von dieser Weite abweichen. Achten Sie deshalb unbedingt auf die Angaben des Herstellers; nur wenn der Bauchmuskelgürtel richtig passt, kann er seine Dienste tun.

Intensität

Der Bauchmuskelgürtel lässt in der Regel zwischen verschiedenen Intensitäten wählen. Je nachdem, wie hoch Sie den Regler einstellen, werden die Muskeln stärker oder schwächer stimuliert. Je stärker Sie Ihren Körper fordern, desto größer sind die Effekte. Die Anwendung sollte jedoch in keinem Fall zu schmerzhaft sein. Gerade für Anfänger ist eine langsame Steigerung wichtig, beginnend mit der niedrigsten Stufe. So können sich die Muskeln an die ungewohnte Stimulation gewöhnen und Sie können das Gerät besser kontrollieren.

Hersteller
In unserem Produktvergleich nahmen wir verschiedene Hersteller unter die Lupe, um ein möglichst repräsentatives Bild zu erhalten. Dennoch kann es nicht schaden, wenn Sie sich unabhängig über die einzelnen Hersteller informieren. Obwohl grundsätzlich jeder Hersteller potenziell ein gutes Gerät liefern kann, sind einige Firmen für ihre Zuverlässigkeit bekannt und bereits seit Jahren im Geschäft. Unerfahrenheit muss jedoch kein K.O.-Kriterium bedeuten.

Frau mit EMS-GuertelDer Ort der Herstellung verrät viel über die Bedingungen, unter denen die Produktionsfirma Ihr Gerät fertigt. Arbeitsbedingungen, Sichterheitsstandards und Umweltverhalten des Herstellers können von den Bedingungen vor Ort maßgeblich beeinflusst werden. Produktionsländer, die der EU angehören, schneiden in dieser Hinsicht verhältnismäßig gut ab. Im Gegensatz dazu kommt es bei Nicht-EU-Ländern z.T. stark darauf an, welche ethischen Standards der jeweilige Hersteller selbst umsetzt.

Individuelle Anforderungen und Vorlieben

Bevor Sie sich einen Bauchmuskelgürtel kaufen, sollten Sie sich außerdem zunächst überlegen, welche Anforderungen Sie an das Gerät stellen. Für unserem Produktvergleich stellten wir mehrere zentrale Kriterien zusammen, an denen sich Nutzer leicht orientieren können. Die Bestenliste zeigt Ihnen auf einen Blick, wie die 10 besten Geräte bei unserem Produkttest 2017 abschnitten.

 

Internet oder Fachhandel – wer hat die Nase vorn?

Verpackung eines EMS-BauchmuskelguertelsDas unerreichte Ideal vom kompetenten Ansprechpartner vor Ort

Der Kauf im stationären Fachhandel scheint auf den ersten Blick zahlreiche Vorteile zu bieten: Sie können ausgestellt Geräte nicht nur von allen Seiten betrachten, sondern auch ausprobieren. Gut ausgebildete Verkäufer können im Idealfall bereits erste Tipps zur Ausführung geben und Ihnen Ratschläge zur Pflege des Geräts mit auf den Weg geben.

Allerdings wird dieses Idealbild von der Realität oft nicht erfüllt. Ein großer Nachteil des Kaufs vor Ort ist die Beschränkung auf bestimmte Modelle, die der Händler im Voraus auswählt. Durch diese Auswahl erhalten Sie nur einen eingeschränkten Überblick über den Markt für Bauchmuskelgürtel. Je nachdem, welche Zielgruppe der jeweilige Fachhändler in den Fokus nimmt, bietet er unter Umständen vorwiegend Geräte für besonders trainierte Personen mit sportlichen Vorerfahrungen oder umgekehrt: Bauchmuskelgürtel, die eher für absolute Anfänger oder den Rehasport geeignet sind. Selbstverständlich bringt eine solche Spezialisierung zahlreiche Vorteile mit sich; jedoch auch den Nachteil, dass womöglich Ihre eigenen Wünsche durch das Personal vor Ort nicht erfüllt werden können.

Große Auswahl im Internet, ohne Einschränkungen

Beim Kauf im Internet hingegen ist die Auswahl unter verschiedenen Trainingsgeräten um ein Vielfaches größer. Die Qual der Wahl erschwert dabei oft, die richtige Entscheidung zur treffen – zahlreiche Möglichkeiten für zahlreiche Typen und Anwendungsbereiche. Unser Produktvergleich 2017 ermöglicht Ihnen deshalb eine rasche, aber dennoch gründliche Orientierung. Schon wenige Klicks rücken den Traum vom gesunden und gestrafften Körper in greifbare Nähe.

Bauchmuskelgürtel vor dem Kauf testen

Bedienung eines EMS-GuertelsLeider kann es der stationäre Fachhandel nicht in jedem Fall ermöglichen, ein Trainingsgerät vorher auszuprobieren. Denn aufgrund des limitierten Raumes werden nie alle erhältlichen Bauchmuskelgürtel ausgestellt, sondern lediglich eine Auswahl. Im Laden vor Ort werden Sie deshalb häufig vor einer ähnlichen Situation stehen, wie beim Kauf im Internet: Sie sind auf Informationen aus zweiter Hand angewiesen und können lediglich Produktbilder betrachten. Beim Kauf im Fachhandel sind Sie jedoch auf die Produktbilder des Herstellers beschränkt, während Sie im Internet unabhängig nach Bildern und Erfahrungsberichten suchen können.

Frei verfügbare Videos zeigen häufig zudem den Bauchmuskelgürtel im Einsatz. Außerdem bieten andere Nutzer eine Einschätzung auf gleicher Augenhöhe, ohne Ihnen unbedingt etwas verkaufen wollen. Beim Produktvergleich im Internet steht Ihnen darüber hinaus unbeschränkt viel Zeit bei der Auswahl zur Verfügung. Problemlos können Sie Informationen zu mehreren Geräten sammeln, Möglichkeiten und Preise vergleichen und vor dem Kauf auch noch einmal eine Nacht über die Entscheidung schlafen.

Fakten und Tipps rund um den Bauchmuskelgürtel

EMS Guertel in NahaufnahmeDie historischen Ursprünge der EMS

Obwohl es sich bei Bauchmuskelgürteln um moderne technische Geräte handelt, reichen die Wurzeln der EMS erstaunlich weit zurück. Die Anfänge der EMS verbergen sich in der medizinischen Nutzung. Antike Kulturen verwendeten elektrisch geladene Objekte oder bestimmte Fische, die bei Berührung natürliche elektrische Impulse abgeben. Die Menschen glaubten, damit unterschiedlichste Krankheiten heilen oder lindern zu können – darunter Kopfschmerzen und Blutungen.

Im 19. Jahrhundert, als die Wissenschaften durch die Erforschung von Elektrizität und neueren Technologien einen Entwicklungssprung machten, erhielt auch die EMS Aufwind. Führende Wissenschaftler und Erfinder entwarfen mechanische Geräte, die sie als Stromgeneratoren zur lokalisierten Elektrisierung bezeichneten. Die Idee hinter diesen Geräten kommt der modernen EMS bereits sehr nahe: Die Wissenschaftler platzierten das Gerät über bestimmten Muskelbereichen, damit die elektrische Spannung in das Körpergewebe eindringen konnte.

Obwohl die frühen Entwickler sich anatomischer Schemata bedienten, um die elektrische Spannung möglichst genau auszurichten, waren die mechanischen Generatoren dieser Epoche noch sehr ungenau. Neurologische Leiden und Potenzprobleme konnten angeblich auf diese Weise ebenso geheilt werden wie Vergiftungen. An den Ergebnissen dieser Arbeiten bestehen heute jedoch berechtigte Zweifel; viele Heilsversprechen entbehren jegliche Grundlage.

Die EMS als assistierten Muskelaufbau einzusetzen, ist eine verhältnismäßig junge Idee. Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erhielt die EMS im Leistungs- und Hobbysport Auftrieb. Der zunehmende Bewegungsmangel in der Bevölkerung, aber auch die Fitnessbegeisterung der 80er Jahre trugen zu dieser Entwicklung bei. Noch heute stellen gesundheitliche Probleme, die durch ausreichende Bewegung vermeidbar wären, eine große Belastung für das Gesundheitssystem dar. Zudem leiden heute mehr Menschen denn je unter chronischen Rückenschmerzen und Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems. Zur Prävention und als Ergänzung der Behandlung kommt EMS häufig zum Einsatz.

Forscher gehen inzwischen davon aus, dass EMS auch im Profi-Sport noch viel ungenutztes Potenzial besitzt. Sie rechnen mit einem zunehmenden Einsatz von EMS in den kommenden Jahren und Jahrzehnten. Einige wissenschaftliche Autoren sehen in EMS gar eine Möglichkeit, Doping zu unterbinden: Durch die Optimierung des Trainings durch Assistenzsysteme wie dem Bauchmuskelgürtel und anderen EMS-Geräten könnte chemisches Doping in Zukunft seine Attraktivität verlieren.

Fakten und Wissenswertes zum Bauchmuskelgürtel

Bauchfett punktgenau wegzaubern – leider ein Traum

Die Verteilung des Körperfetts ist genetisch bedingt; Sie können Ihren Körper nicht umprogrammieren, um Fett nur an Stellen anzulagern, wo es optisch passender wäre. Auch der Bauchmuskelgürtel kann deshalb das Fett am Bauch nicht punktgenau reduzieren. Wer zur Apfelform tendiert und seine Energiereserve um die Körpermitte trägt, kann mit Bauchmuskeltraining jedoch zwei Ziele erreichen: Zum Einen hilft die zusätzliche Muskelaktivität, Kalorien zu verbrennen und somit insgesamt die Körpermasse zu verringern. Zum Anderen verschlankt die gerade und schräge Bauchmuskulatur den Körper, da sie den Bauch stützt und die Organe leicht nach innen drückt.

Ein weiterer Fakt ist: Muskeln wiegen bei gleichem Volumen mehr als Fett. Die Zahlen auf der Waage können deshalb in die Irre führen. Nach einer Anfangsphase des Abnehmens zeigt sich im Gewicht oft keine Veränderung mehr. Der Körper landet auf einem solchen Plateau unter anderem, weil sich Fettreduktion und Muskelaufbau gegenseitig ausbalancieren. Ein Maßband kann den Fortschritt deshalb unter Umständen besser dokumentieren als eine Personenwaage – denn trotz gleichbleibenden Gewicht wird der Körper mit zunehmendem Muskelanteil schlanker.

Lage der Bauchmuskeln am Bild einer FrauDie richtige Kombination

Im Praxistest erweisen sich Bauchmuskelgürtel als nahezu wirkungslos, wenn gesunde Ernährung und zusätzliches Training ausbleiben. Sie können jedoch die Effekte unterstützen und sind deshalb vor allem als Hilfe gedacht. Die elektrischen Signale, die von den Elektroden im Gürtel ausgehen und die Bauchmuskulatur stimulieren, verstärken die Aktivität der Muskeln, während der Träger zum Beispiel Kraftübungen mit eigenem Körpergewicht durchführt. Einfache, aber effektive Übungen wie Liegestütz, Lunges, Planking und viele andere haben vor allem für Personen große Vorteile, die den Bauchmuskelgürtel zu Hause anwenden wollen. Vor allem Übungen wie Liegestütz aktivieren verschiedene Muskelgruppen und tragen damit zu einem ausgewogenen Workout bei.

Der Mythos vom Gesundheitsrisiko

Noch heute halten sich hartnäckig Gerüchte, elektrische Muskelstimulation (EMS) sei für den menschlichen Körper schädlich. An diesen Bedenken ist jedoch nichts dran. EMS bedient sich schwacher elektrischer Impulse, die für Nerven, Muskeln und anderes Körpergewebe vollkommen ungefährlich sind. Die Elektroden im Bauchmuskelgürtel sind zudem so angeordnet, dass die elektrischen Signale genau da ankommen, wo sie die gewünschte Wirkung entfalten können.

Zudem verwechseln Kritiker EMS häufig mit Elektroschocks. EMS ist jedoch kein Schock und bedient sich keiner hohen elektrischen Spannung. Die elektrische Stimulation ist zu gering, um Schäden in den Muskeln hervorzurufen. Darüber hinaus fördert EMS lediglich die natürliche Aktivität der Muskeln und steigert ihre Beanspruchung leicht.

Unsere Sicherheit-Tipps

Vor allem bei der ersten Anwendung ist es sinnvoll, sich ausreichend Zeit zu nehmen. Die Bedienungsanleitung zu lesen ist ein absolutes Muss. Erst dann sollten Sie den Gürtel zum ersten Mal anlegen. Diese Reihenfolge empfiehlt sich auch bei Vorerfahrungen mit anderen Geräten oder Gürteln von anderen Herstellern. Zum Einstieg beginnen Sie am besten mit der niedrigsten Intensität, die sich am Gürtel einstellen lässt. Nur langsam und nach einer gewissen Eingewöhnungszeit sollten Sie die Intensität erhöhen. Ein kurzer Kontrollblick auf das Display des Geräts oder den manuellen Schalter verschafft Klarheit darüber, ob der Bauchmuskelgürtel richtig eingestellt ist. Überprüfen Sie die Einstellungen vor jedem Gebrauch.

Nicht jede Person nimmt die verschiedenen Intensitäten gleich wahr. Auch die Schmerzgrenze ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Deshalb können wir keinen allgemeingültigen Ratschlag geben, welche Intensitätsstufe am besten geeignet ist. Wenn die individuelle Wahrnehmung jedoch einmal getestet ist, haben Sie schon bald eine Vorstellung davon, wie hoch oder niedrig Sie den Bauchmuskelgürtel einstellen können.
  • Ein stufenlos verstellbarer Gürtel kann deshalb einige Vorteile haben. Auch Geräte, die viele kleine Abstufungen bieten, sind ideal. Besitzt der Bauchmuskelgürtel hingegen nur wenige Intensitätsstufen, sollte vor dem Kauf genau geklärt werden: Wie stark ist der Stromfluss bei den jeweiligen Stufen? Ist der Gürtel für Anfänger geeignet und bringt er auch Fortgeschrittenen noch einen Nutzen? Welche Anwendungsdauer empfiehlt der Hersteller?
  • Da der Bauchmuskelgürtel elektrisch betrieben wird, sollte Sie ihn von Feuchtigkeit fernhalten. Viele Geräte aus unserem Produktvergleich lassen sich mit einem nebelfeuchten Tuch reinigen. Wir empfehlen außerdem, gröbere Verschmutzungen sofort zu entfernen, damit sie nicht die Elektroden und Kabel im Gürtel beschädigen.
  • Darüber hinaus ist für die sichere Anwendung entscheidend, dass das Gerät den richtigen Umfang besitzt. Der Gürtel sollte sich schließen lassen, ohne dass Sie ihn übermäßig dehnen. Vermeiden Sie, an dem Gerät zu ziehen oder zu reißen: Durch ruckhafte Bewegungen könnte das elektrische Innenleben des Bauchmuskelgürtels Schaden nehmen. Umgekehrt sollte der Gürtel jedoch nicht zu locker sitzen, damit die Elektroden nicht verrutschen und die elektrische Stimulation ein falsches Ziel findet. 
Ein beschädigtes Gerät stellt immer ein Sicherheitsrisiko dar; wir raten davon ab, es weiter zu benutzen. Wenn der Schaden auf Mängeln bei der Produktion beruht und die Garantiezeit noch nicht abgelaufen ist, tauschen Hersteller es in der Regel problemlos um. In manchen Fällen lohnt sich eine Reparatur – allerdings sollten Sie damit nur Fachkräfte beauftragen, die sich mit Bauchmuskelgürteln auskennen und vorzugsweise Erfahrung mit Ihrem speziellen Gerät haben.

Nützliches Zubehör

Ersatzakku und zweites Aufladekabel

Frau mit EMS-GuertelWer bereits beim Kauf des Bauchmuskelgürtels einen Ersatzakku mitkauft, spart sich hinterher viel Ärger. Durch normale Abnutzung lässt die Kraft des Akkus im Laufe der Zeit nach. Der Akku ermüdet besonders schnell, wenn Sie ihn nicht richtig aufladen oder er sich nur unregelmäßig und/oder mit häufigen Unterbrechungen entlädt.

Vor allem wenn der Bauchmuskelgürtel spezielle Akkus benötigt, die nur für wenige andere Geräte passen, ist Vorsorge ratsam. Nicht jedes Modell ist über längere Zeiträume von mehreren Jahren lieferbar; wirtschaftliche Veränderungen des einzelnen Herstellers können die Verfügbarkeit von Ersatzakkus ebenso einschränken wie technische Weiterentwicklungen. Neue Geräte verdrängen ihre Vorgänger in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen vom Markt. Ersatzteile sind dann nur noch schwer erhältlich – häufig braucht es dazu eine gute Portion Glück. Dieser Ärger lässt sich jedoch vermeiden, wenn die Ersatzakkus bereits früh genug Berücksichtigung finden.

Akkus bilden nach unserer Erfahrung im Produkttest 2017 eine Schwachstelle vieler Geräte. Selbst Bauchmuskelgürtel aus der oberen Preisklasse sind davor nicht gewahrt. Schäden am Aufladekabel sind hingegen seltener; das Kabel nutzt sich bei richtigem Gebrauch auch über längere Zeiträume nur schwach ab. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann ein Ersatzkabel jedoch vorsorglich ebenfalls mit einplanen, sofern es gesondert verfügbar ist. Insbesondere Anwender, die den Bauchmuskelgürtel im Kabelbetrieb nutzen möchten, sollten diese kleine Anschaffung bedenken. Beim Betrieb am Stromkabel ist dieses eher dem Risiko ausgesetzt, Schaden zu nehmen.

Tasche oder Koffer

Eine passende Tasche, um den Bauchmuskelgürtel gut zu verstauen, ergibt insbesondere für Gelegenheitsnutzer Sinn. Die Tasche sollte nicht nur die passende Größe besitzen, sondern auch gut gegen Staub, Feuchtigkeit, Verschmutzungen und Ausbleichen durch UV-Licht schützen. Darüber hinaus hilft eine Tasche oder gar ein kleiner Koffer beim richtigen und sicheren Verstauen des Gürtels. Stabilere Taschen bzw. Koffer bieten dem Gerät außerdem Schutz gegen mechanischen Druck, Stöße und Stürze.

Externes Bedienelement bei EMS GeraetReinigungsmaterial

Die Pflege eines Bauchmuskelgürtels kann sich positiv auf seine Lebensdauer auswirken. Je nachdem, aus welchem Material die Manschette des Geräts besteht, können Sie die Oberfläche mit einem höchstens nebelfeuchten Mikrofaser- oder Baumwolltuch abwischen. Selbst milde Reinigungsmittel sollten nur dann zum Einsatz kommen, wenn die Bedienungsanleitung dies ausdrücklich zulässt. Des Weiteren sollten vor allem mehrere Nutzer, die sich einen Bauchmuskelgürtel teilen, über geeignete Desinfektionsmittel nachdenken.

Sportliche Aktivitäten haben dann den besten Effekt, wenn sie anstrengend genug sind. Der Körper erhitzt sich in diesem Zug und produziert Schweiß, um sich zu kühlen und seine optimale Betriebstemperatur aufrechtzuerhalten. Selbst wenn der Bauchmuskelgürtel über der Kleidung getragen wird, kommt er mit Schweiß in Berührung. Rückstände des Körpersekrets bilden einen Nährboden für Bakterien, was Gerüche entstehen lassen kann.

Der Bauchmuskelgürtel sollte deshalb regelmäßig gereinigt werden. Sofern die Bedienungsanleitung es nicht anders vorgibt, sollte der Gürtel jedes Mal nach dem Benutzen direkt abgewischt werden. Sofern das Material gründlichere Reinigungen zulässt, können Nutzer diese in größeren Abständen durchführen, zum Beispiel einmal im Monat – oder bevor das Gerät an eine andere Person weitergegeben wird. Bei Leihgeräten in Rehazentren oder spezialisierten Fitnessstudios sollten sich Anwender beim Personal nach den vor Ort gebräuchlichen Hygieneregeln erkundigen.

Alternativen und Ergänzungen zum Bauchmuskelgürtel

Crunch Hilfe fuer BauchmuskeltrainingNeben dem Bauchmuskelgürtel, dem wir diesen Produkttest gewidmet haben, existieren noch andere Trainingsgeräte, die ebenfalls auf dem Prinzip der elektrischen Muskelstimulation (EMS) basieren. Entsprechende Gürtel und Manschetten gibt es zum Beispiel auch für Arme oder Oberschenkel. Wichtig ist jedoch, dass Sie jedes Gerät nur so anwenden wie es vom Hersteller vorgesehen ist. Da sich im Gürtel bzw. in der Manschette Elektroden befinden, spielt die richtige Platzierung des Geräts eine wichtige Rolle. Den Bauchmuskelgürtel sollten Sie deshalb ausschließlich für den Bauch benutzen und nicht etwa auch an den Oberschenkeln anwenden.

Neben Bauchmuskelgürteln bietet der Markt weitere Helfer, die das richtige Training unterstützen können. Die Crunch-Hilfe fungiert als Assistent bei der korrekten Ausführung von Crunches. Bei Crunches handelt es sich um einfache Übungen, die sich neben der Schwerkraft vor allem das eigene Gewicht des Körpers zunutze macht. Beim Training liegt die ausführende Person auf dem Rücken und heben den Oberkörper so weit vom Boden weg, bis sie die Spannung der Bauchmuskeln deutlich spüren können. Anschließend richten Sie sich nur so weit auf, wie die Spannung noch anhält, bevor Sie wieder zurück in die (immer noch gespannte!) Ausgangsposition zurückgehen. Die Spannung zu halten ist während der gesamten Trainingseinheit von großer Bedeutung – denn nur so wir der Bauchmuskel ausreichend gefordert und Sie erzielen gute Trainingseffekte. Die Crunch-Hilfe ist ein Metallrahmen, der Anwendern dabei hilft sich nicht zu weit vor oder zu bewegen und dadurch die optimale Muskelspannung aufrecht zu erhalten.

Weiterführende Links und Quellen

Eletrostimulation (Wikipedia)
Hohmann & Fehr (2009). Optimierung des isokinetischen Krafttrainings in Kraftausdauersportarten mittels Elektromyostimulation am Beispiel Rudern
Kern (2013). Electrostimulation in sports and rehabilitation
Spring, Pirlet, Tritschler & van de Veide (2001). Physiotherapy in sports injuries
Seidl, Nahrstaedt & Schauer (2009). Elektrische Stimulation in der Dysphagietherapie – Eine Übersicht (PDF)
Hummelsheim (1998). Praxis der Behandlung zentraler Paresen
Bringezu, Ilbeygui, Schreiner & Schreiner (2014). Behandlungs- und Entstauungskonzept bei typischen traumatischen Schwellungen

Komplett Set EMS Guertel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (776 votes, average: 4,72 out of 5)
Loading...