Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Kommentaren
Suche in Zusammenfassung
Filter by Custom Post Type

Ferngesteuertes Auto Test 2017 • Die 10 besten Ferngesteuerten Autos im Vergleich

Zu den beliebtesten RC-Modellen gehören ferngesteuerte Autos. Dabei handelt es sich nicht ausschließlich um Kinderspielzeug, sondern ebenfalls um ernstzunehmende Modellsport-Artikel. In vielen Clubs werden spannende Wettkämpfe durchgeführt, wobei es hier um Geschicklichkeit und Geschwindigkeit geht. In unserem ferngesteuerten Auto Test 2017 behandeln wir RC-Cars, die über eine Fernsteuerung bedient werden. Dabei geht es nicht um moderne Autorennbahnen, bei denen in heutiger Zeit ebenfalls die Fahrzeuge über eine Funk-Fernbedienung gefahren werden können. RC-Cars werden in verschiedenen Maßstäben angeboten. Sie eignen sich für den Indoor- und Outdoorbereich. In aller Regel handelt es sich hierbei um leicht zu bedienende Elektrofahrzeuge. Aber auch die Profi-Modelle mit Verbrennungsmotor dürfen hier nicht unerwähnt bleiben. Nachfolgend möchten wir Ihnen die 10 besten ferngesteuerten Autos etwas näher vorstellen und Ihnen damit die Kaufentscheidung ein wenig erleichtern.

Ferngesteuertes Auto Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 22.6.2017

 Amewi 22031 - Buggy Booster 2,4 GHz M 1:10 RTR (farblich sortiert)Jasonwell RC-Auto 4WD Höchstgeschwindigkeit 50kmh/h Super stoßfest, Offroad-Fahrzeug für steiles Terrain, 1:12 Maßstab, Ferngesteuerter 4WD-Truck, High-Speed Rennwagen mit 2,4Ghz Fernsteuerung mit LED-Nachtsicht
Fulltime:registered: JJRC A959 1:18 Professionelle elektrische 45km/h RennwagenRC 2,4 Ghz Monster Truck VORTEX 4WD ferngesteuertes Auto Buggy 50 km/h Top Speedhttp://www.amazon.de/Maisto-581152-Crawler-farblich-sortiert/dp/B003ML36HI/ref=sr_1_4?&tag=ferngesteuertes-auto-test-212.4GHz 35MPH Ferngesteuertes Auto Truck Lastkraftwagen Buggy Truggy Fels Kriecher Schnelle Geschwindigkeit High Speed RC Car (Red)
BMW i8 Vision Concept Car - RC ferngesteuertes original Modellauto inkl. Fernsteuerung Jamara 404305 - RC Ferrari 458 Italia 1:14 inklusive Fernsteuerung, rotMercedes Benz CL 63 AMG - RC ferngesteuertes Lizenz-Fahrzeug im Original-DesignDickie-Spielzeug 201119075 - Fahrzeug - RC Porsche Spyder, Ready to Run

Amewi 22031 - Buggy Booster 2,4 GHz M 1:10 RTR (farblich sortiert)

Jasonwell RC-Auto 4WD


Fulltime:registered: JJRC A959 1:18 Professionelle elektrische 45km/h Rennwagen


RC 2,4 Ghz Monster Truck VORTEX 4WD ferngesteuertes Auto Buggy 50 km/h Top Speed


Maisto R/C Rock Crawler


VANGOLD 2.4GHz 35MPH Ferngesteuertes Auto Truck


BMW i8 Vision Concept Car - RC ferngesteuertes original Modellauto inkl. Fernsteuerung


Jamara 404305 - RC Ferrari 458 Italia 1:14 inklusive Fernsteuerung, rot


Mercedes Benz CL 63 AMG - RC ferngesteuertes Lizenz-Fahrzeug im Original-Design


Dickie-Spielzeug 201119075 - Fahrzeug - RC Porsche Spyder, Ready to Run


 Bewertung 1,1 1,2 1,4 1,6 1,7 1,8 1,9 2,1 2,3 2,5
FUNKTIONBuggy BoosterRC OffroaderDIY RoadsterAuto BuggyR/C ModellAuto Buggyoriginal ModellautoRC FerrariRC ferngesteuertes Lizenz-FahrzeugRC Porsche Spyder
Gewicht2,5 kg2,8 kg520 g2,5 kg1,9 Kg1,8 Kg1,3 Kg590 g458 g798 g
Abmessung56,8 x 30 x 19,8 cm42 x 17 x 24,5 cm24.5 x 17.5 x 9.4cm253 x 200 x 115 mm27,9 x 20,1 x 16 cm38,2 x 28 x 18 cm
34 x 15 x 12 cm
32,4 x 16,5 x 9 cm
21,1 x 5,9 x 8,9 cm28 x 23 x 18 cm
AntriebElektromotorElektromotorElektromotorElektromotorElektromotorElektromotorElektromotorElektromotorElektromotorElektromotor
Typ FernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerungFunkfernsteuerung
MaterialMetall Kunststoffk.A.KunststoffKunststoffKunststoffk.A.KunststoffKunststoffKunststoff
Empfohlenes Alterab 14 JahrenAb 12 JahrenNicht angegebenAb 14 JahrenAb 8 JahrenAb 12 Jahren
Ab 8 Jahren
Ab 6 Jahren
Ab 6 Jahren
Ab 6 Jahren
MarkeAmewiJasonwellFulltime®VortexMaistoVANGOLDBMWJamaraHSP HimotoDickie
Ready to DriveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Besonderheiten

  • Voll kugelgelagert und voll einstellbares Fahrwerk

  • Alle zum Betrieb nötigen Teile sind enthalten


  • Leistungsstarker GP Brush 540 Motor
  • 50+km/h Höchstgeschwindigkeit
  • 2.4Ghz Funksystem, Reichweite der Fernbedienung ca. 100 Meter


  • Shock Federungssystem

  • Spieldauer: 10-12 Minuten. Ladezeit: 100-150 Minuten


  • Geschwindigkeit: bis zu 50 km/h möglich

  • hervorragendes Auto für den ambitionierten Rallyefahrer, aber auch Ein- / und Umsteiger


  • Separater Front- und Heckmotor für Vierradantrieb

  • sehr robust, strapazierfähig


  • 2,4-GHz-Sender (2 x 1,5 V AA-Batterien (nicht enthalten))
  • 01.12 RTR Elektro RC Monster Truck (Geschenk-Box)


  • im original lizenziertem Top-Design

  • Vorder- und Rückbeleuchtung


  • Detailgetreuer Innenraum 1/14

  • LED Licht


  • original Mercedes Benz SLS AMG Edition

  • Fertigmontiert - auspacken und losfahren!


  • 2-Kanal Funkfernsteuerung

  • bis 10km/h

Komfort
Preis- / Leistung
Produktbericht
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
121,76 €ab 0,00 € Versand121,76 € gesamt
121,76 €ab 0,00 € Versand121,76 € gesamt
132,99 €ab 2,95 € Versand135,94 € gesamt

56,89 €ab 4,90 € Versand61,79 € gesamt
62,99 €ab 0,00 € Versand62,99 € gesamt
68,99 €ab 0,00 € Versand68,99 € gesamt
66,99 €ab 2,95 € Versand69,94 € gesamt

34,99 €ab 5,99 € Versand40,98 € gesamt
41,99 €ab 0,00 € Versand41,99 € gesamt
41,90 €ab 2,99 € Versand44,89 € gesamt
40,99 €ab 3,90 € Versand44,89 € gesamt

Große Auswahl an ferngesteuerten Autos zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

ferngesteuerte Autos Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein ferngesteuertes Auto?

Funkferngesteuerte Modellautos gibt es in allen Varianten und Maßstäben. Sie werden alle über eine passende 2-Kanal-Fernbedienung gesteuert. Unterscheiden müssen wir zwischen:

  • Straßenfahrzeugen bekannter Automobilmarken
  • Tourenwagen
  • Rally-Fahrzeugen
  • Buggys
  • Monstertrucks sowie
  • LKWs
Die meisten ferngesteuerten Autos finden wir in den Maßstäben 1:5, 1:6, 1:7, 1:8, 1:10, 1:12, 1:18, 1:24 und 1:36. Mittlerweile sind aber auch wesentlich kleinere Modellautos im Maßstab 1:87 zu finden, die unter der Bezeichnung Micro-Cars bekannt sind. Grund für diese kompakte Bauweise ist die fortschreitende Miniaturisierung in der Elektronik in Verbindung mit der Digitaltechnik.

Besonderes Herausstellungsmerkmal von ferngesteuerten Modellautos ist, dass diese zu den am leichtesten zu bedienenden RC-Artikeln gehören.

Im Gegensatz zu anderen RC-Modellen, benötigen RC-Cars lediglich eine 2-Kanal-Fernbedienung, welche für die Richtungsänderung und eine geschwindigkeitsabhängige Vor- und Rückwärtsfahrt zuständig ist.

Insoweit eignen sich viele Modelle auch für Kinder. Diese können damit ihre Geschicklichkeit und Konzentrationsfähigkeit schulen.

RC-Cars sind mit einem robusten Fahrgestell und vielfach auch mit einer gefederten Einzelradaufhängung versehen.

Insbesondere bei den geländegängigen Fahrzeugen legen die Hersteller großen Wert auf Stabilität, Zuverlässigkeit und Funktionalität.

Als Antrieb wird hauptsächlich ein leistungsstarker, bürstenloser Elektromotor eingesetzt. ImProfi-Bereich finden wir aber auch Modelle mit Verbrennungsmotor.

Diese dürfen aber nicht überall gefahren werden, da sie ein sehr lautes Fahrgeräusch abgeben und eine gefährliche Höchstgeschwindigkeit erreichen können. So wurden durchaus schon Geschwindigkeiten um die 130 km/h gemessen.

Die Karosserie ist komplett vom Fahrwerk abnehmbar, so dass eine Wartung der Komponenten leicht fällt. Wie bei den meisten anderen RC-Modellen auch, finden wir unter der Karosserie den Motor als Antriebseinheit, einen Motordrehzahlregler, einen Empfänger, die Servos für die Lenkbewegung und ein Akku-Fach. Durch die Karosserie wird die Funkantenne nach außen geführt. Die Fahrzeug-Karosserien präsentieren sich in einer ansprechenden und meist auffälligen Lackierung.

Diese kleinen Boliden werden daher schnell zu einem tollen Blickfang. Anhand der Karosserie der Straßen- und Tourenwagen können Sie auch den jeweiligen Automobilhersteller erkennen. Je nach Modellbauhersteller sind diese mehr oder weniger detailgetreu ausgeführt.

Vorteilhaft ist, dass bei einem RC-Car nahezu sämtliche Komponenten ersetzt werden können. Ambitionierte Modellbauer können die Bereifung entsprechend der Jahreszeit und dem Einsatzzweck wechseln, beschädigte Karosserieteile austauschen und ihr Modell nach eigenen Vorlieben mit Zubehörteilen ausstatten. Die Fahrzeugtechnik unterscheidet sich nur unwesentlich von den richtigen Kraftfahrzeugen.

Ferngesteuerte Modellautos eignen sich besonders gut als Geschenk für kleinere oder größere Fahrer. Jedoch müssen hier die Spielzeug-RC-Cars deutlich von den gehobenen Modellen unterschieden werden.

Wie funktioniert ein ferngesteuertes Auto?

In unserem ferngesteuerten Auto Test 2017 möchten wir Ihnen auch erläutern, wie ein solches RC-Car funktioniert. Dabei müssen wir verschiedene Funktionsbereiche betrachten.

Die Steuerung

Um ein RC-Auto zuverlässig steuern zu können, benötigen wir eine stufenlos regelbare, proportionale 2-Kanal-Fernbedienung, die im Sendebereich von 27 MHz, 40 MHz oder 2,4 GHz arbeitet. Sie sind für die Funktionen Gas, Bremse und Lenkung verantwortlich. Während die analogen Fernbedienungen noch mit einem zusätzlichen Quarzpaarbetrieben werden müssen, welche sowohl im Sender als auch im Empfänger eingesteckt werden müssen, sollten Sie nach Möglichkeit zu einer digitalen 2,4 GHz Fernsteuerung greifen. Auf diese Weise erhalten Sie eine höhere Störungssicherheit, eine höhere Reichweite und können individuell auf 79 Kanäle zurückgreifen.

Im Handel sind für RC-Cars sowohl die typischen Pult-Fernsteuerungen mit Knüppelschaltung als auch die praktischen Pistolengriff-Fernsteuerungen erhältlich. Letztere sind für Automodelle wesentlich einfacher zu bedienen, da über den großen Drehregler die Richtungsänderung deutlich feinfühliger eingestellt werden kann. Die Fernbedienung wird als Sender bezeichnet. Das Gegenstück, der Empfänger, sitzt dagegen im Modellauto und gibt die Befehle an die eingebauten Komponenten weiter.

Der Antrieb

Modellautos sind entweder mit einem Zweirad- oder Vierradantrieb ausgestattet. Bei Straßenfahrzeugen auf glatten Untergründen reicht ein Zweiradantrieb vollkommen aus. Möchten Sie mit Ihrem RC-Car auch im Gelände fahren, dann sollten Sie ein allradangetriebenes Modell wählen. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit Verbrennungsmotor und solchen mit leistungsstarken Elektromotoren.

Die Kraftübertragung der Motoren wird entweder über eine Kardanwelle oder über einen Riemen realisiert. Im Hobbybereich setzen viele Hersteller auf die wartungsfreie Kardanwelle. Bei Profis wird jedoch häufig der Riemenantrieb bevorzugt, da dieser letztlich etwas effizienter ist. Von dort erfolgt die Kraftübertragung auf die jeweilige Antriebsachse und schließlich die Räder.

Energieversorgung

Während Verbrennungsmotoren einen Spezialtreibstoff benötigen, sind die meisten gängigen RC-Cars mit einem Fahrakku ausgestattet. Hierbei handelt es sich entweder um Nickel-Metall-Hybrid-Zellen oder um moderne Lithium-Ionen-Akkus. Direkter Nachfolger der NiMH-Akkus sind die Lithium-Polymer-Akkus, die im Modellbau heute weit verbreitet sind.

Sie gehören zur Gruppe der Lithium-Ionen-Akkus, weisen aber eine höhere Energiedichte auf. Übrigens müssen auch Modelle mit Verbrennungsmotor mit einem Akkupack versehen sein, da diese für die Energieversorgung der elektronischen Bauteile verantwortlich ist.

Mit dem Fahrakku werden der Empfänger, der Drehzahlregler, mögliche Sonderfunktionen und natürlich bei Elektromodellen auch der Elektromotor mit Energie versorgt. In den Fernsteuerungen werden üblicherweise AA- oder AAA-Batterien oder vergleichbare aufladbare Varianten verwendet.

 

Die Elektronik im RC-Car

Vor der Fahrt müssen wir zunächst über einen kleinen Schiebeschalter die Stromversorgung unseres RC-Cars einschalten. Selbstverständlich ist eine angeschlossen Batterieversorgung dabei Voraussetzung. Die gesendeten Befehle einer Fernsteuerung werden über die im Modellauto integrierte Antenne empfangen und an den Empfänger weitergegeben. Moderne Empfänger sind teilweise auch mit einem integrierten Drehzahlregler ausgestattet.

Vom Empfänger werden die entsprechenden Signale an die eingebauten Servomotoren weitergegeben.
Diese steuern entweder die Lenkung oder regeln bei einfachen Modellen die Drehzahl des Motors.

Sie arbeiten in diesem Fall mit dem Drehzahlregler zusammen. Je nach Modell erfolgt die Kraftübertragung am Motor über ein Getriebe zur Antriebsachse.

Wenn Sie den Gashebel Ihrer Pistolen-Fernsteuerung drücken, fährt das RC-Auto schneller. In Nullstellung bleibt das Auto stehen, ein nach vorne drücken leitet die Rückwärtsfahrt ein.

Über das Drehrad an der Fernbedienung können Sie eine Richtungsänderung vornehmen.

Das Fahrwerk

Das Fahrwerk ist je nach Modell sehr komplex aufgebaut und ähnelt dem eines richtigen Autos. Auch hier finden wir eine Einzelradaufhängung mit Doppelquerlenkern und Federbeinen sowie hochwertige Öldruckstoßdämpfer. Dabei kann der Fahrer die Federung härter oder weicher einstellen. Die Reifen sind in verschiedenen Gummimischungen erhältlich. Teilweise finden wir hier auch Moosgummi-Varianten, die sich mit Wasser vollsaugen und auf nassen Fahrbahnen für einen optimalen Grip sorgen. Geländegängige Modelle haben Gummireifen mit großem Stollenprofil.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Ferngesteuerte Modellautos stehen für einen hohen Spiel- und Spaßfaktor. Die Steuerung ist im Vergleich zu anderen RC-Artikeln sehr einfach, wobei letztlich nur die Geschwindigkeit beachtet werden muss. Eingesetzt werden RC-Cars gerne von Kindern, die vor der Haustür auf dem Gehweg ihre ersten Fahrversuche starten. Wichtig ist in diesem Fall, dass Eltern ihren Kindern nur solche Fahrzeuge kaufen, die auch wirklich für das jeweilige Alter bestimmt sind.

Ältere Kinder oder auch Erwachsene treffen sich an den Wochenenden auch gerne einmal auf größeren Plätzen und lassen ihre ferngesteuerten Autos gegeneinander antreten. Hier werden kleine Rennen gefahren und Erfahrungen ausgetauscht. Im Gelände sind dagegen die Buggys zuhause. Mit diesen geländegängigen Fahrzeugen lassen sich über Bodenwellen und kleinen Rampen atemberaubende Stunts vollführen.

Erfahrene Modellpiloten sind vielleicht sogar in einem Modellbau-Verein Mitglied und üben ihr Hobby sportmäßig aus. In vielen Städten werden regelmäßige Rennveranstaltungen auf zugelassenen Plätzen oder in Hallen ausgeführt.

Die Vorteile von RC-Cars

  • hoher Spaßfaktor
  • sportliche Herausforderung
  • fördert technisches Verständnis
  • entwickelt die Konzentration bei Kindern und Erwachsenen
  • ausbaufähig sowie gute Tuningmöglichkeiten
  • attraktives Preis-Leistungsverhältnis

Welche Arten von ferngesteuerten Autos gibt es?

Wenn Sie sich für einen unserer ferngesteuertes Auto Vergleichssieger interessieren, dann können Sie dieses in nachfolgenden Ausführungen erhalten:

  1. RTR-Modell
  2. ARR-Modell
  3. BND-Modell
  4. Bausatz

RTR-Modell

Besonders beliebt sind RC-Cars als RTR-Modell. Hierbei handelt es sich um sogenannte Ready-to-Run-Fahrzeuge, die fertig aufgebaut sind und im Set mit einer passenden Fernbedienung geliefert werden. Zum Lieferumfang gehören meistens auch der Fahrakku, ein Ladegerät und die AA- bzw. AAA-Batterien für die Fernsteuerung.

Vorteile

  • sofort fahrbereit,
  • große Auswahl,
  • hoher Spaßfaktor,
  • in aller Regel preisgünstig.

Nachteile

  • können meist nicht getunt werden,
  • schwierig zu reparieren.

ARR-Modell

Die Abkürzung ARF steht für Almost-ready-to-Run und bezeichnet ein ferngesteuertes Auto, bei dem weder eine Fernbedienung, noch ein Empfänger und in aller Regel auch kein Akku dabei ist. Diese Komponenten müssen separat dazugekauft werden, wobei Sie jedoch hier auf viele individuelle Artikel zurückgreifen können. Meistens steht in der Bedienungsanleitung, welche Komponenten mit dem RC-Car kompatibel sind.

Vorteile

  • können individuell ausgerüstet werden,
  • es können auch Komponenten von Fremdanbieter verwendet werden,
  • gute Erweiterbarkeit.

Nachteile

  • Sie müssen in die Zusatzkomponenten erst investieren,
  • das Modell ist nicht sofort fahrbereit.

BND-Modell

Die Bezeichnung BND steht für Bind-and-Drive. Hierbei erhalten Sie ein fertig montiertes RC-Car mit Empfängermodul. Lediglich die Fernsteuerung müssen Sie noch extra dazukaufen. Achten Sie beim Kauf auf eine Kompatibilität zwischen Empfänger und Sender. Diese müssen schließlich noch miteinander auf drahtlosem Weg verbunden werden.

Vorteile

  • es kann eine individuelle, aber kompatible Fernsteuerung verwendet werden,
  • gute Systemerweiterung möglich.

Nachteile

  • Sie müssen die Fernsteuerung erst dazukaufen,
  • das Modell ist nicht sofort fahrbereit.

Bausatz

Ein Modellauto-Bausatz steht für höchstmögliche Flexibilität. Das eigentliche Fahrzeug ist komplett zerlegt und muss von Ihnen schrittweise zusammengebaut werden. Diese Arbeiten setzen technisches Verständnis und handwerkliches Geschick voraus.

Bei diesen Modellen können Sie Ihr Modell individuell mit leistungsstarken Komponenten ausbauen. Hier sind die Tuningmöglichkeiten am besten. Bei den Bausätzen müssen Sie vielfach den Empfänger und die Fernbedienung extra dazukaufen. Häufig fehlen hier auch die Reifen, der Drehzahlregler und teilweise sogar der Motor.

Bausätze richten sich in erster Linie an erfahrene Modellbauer, die eine hohe Leistung aus ihren Modellen herausholen möchten. Durch die Kenntnisse während des Zusammenbaus, fällt hinterher eine Wartung des Modells umso leichter. In vielen Fällen sind die Bausätze auch mit höherwertigen Komponenten ausgestattet.

Vorteile

  • das Fahrzeug kann den eigenen Bedürfnissen entsprechend aufgewertet werden,
  • gute Tuningmöglichkeiten,
  • einfachere Wartung,
  • fördert das technische Verständnis.

Nachteile

  • das Modellauto muss erst von Ihnen vollständig zusammengebaut werden,
  • Zeitfaktor für den Zusammenbau,
  • häufig kostspielig.

RC-Autos für Kinder

Für Kleinkinder zwischen 3 und 6 Jahren gibt es besonders einfache ferngesteuerte Autos, die sich weniger durch Detailtreue als vielmehr durch eine leichte Bedienungauszeichnen.

Dennoch bieten auch diese, meist aus buntem Plastik bestehenden Modelle, die grundlegenden Fahrfunktionen und somit einen hohen Spielspaß.

In diesem Bereich sind die echten RC-Modelle von den kabelgebundenen Autos zu unterscheiden.

Im letzteren Fall ist die Fernsteuerung über ein Kabel mit dem Modellauto verbunden. Verständlicherweise muss der Fahrer hier immer seinem Fahrzeug hinterherlaufen.

Die drahtlos zu steuernden Spielzeug-RC-Cars sind dagegen mit einer großdimensionierten und kindgerechten Fernsteuerung ausgestattet.

Vorteile

  • robuste Verarbeitung,
  • ausreichender Spielspaß,
  • leichte Bedienung,
  • in aller Regel preisgünstig.

Nachteile

  • bei kabelgebundenen Modellen muss das Kind hinterherlaufen,
  • Modelle können nicht erweitert werden,
  • wenig Detailtreue.

So haben wir die ferngesteuerten Autos getestet

Um unsere ferngesteuerten Auto Vergleichssieger bestimmen zu können, haben wir die verschiedensten RC-Cars getestet. Nachfolgend möchten wir Sie über diese Testkriterien etwas näher informieren.

Verpackung, Lieferumfang und erster Eindruck

Unabhängig davon, ob es sich um ein Fertigmodell mit Fernbedienung oder um einen Bausatz handelt, finden wir die jeweiligen Modelle in einer ansprechenden Kartonverpackung. Von außen können wir sogleich erkennen, um welches Modell es sich handelt. Die meisten Hersteller geben hier auch den Maßstab und eine Altersempfehlung an.

Der Lieferumfang ist von der jeweiligen Angebotsart abhängig. Bei den beliebten RTR-Modellen finden wir neben dem fertig montierten Fahrzeug eine Fernsteuerung, den Fahrakku und ein Ladegerät. Damit können wir sofort loslegen. Bei den übrigen Angebotsformen müssen wir noch die eine oder andere Komponenten dazukaufen.

Schön finden wir, dass bei unseren Vergleichs-Testsiegern immer eine ausführliche Bedienungsanleitung dabei war.

Nach dem Auspacken haben wir uns vom Verarbeitungszustand der Fertigmodelle und von den Einzelkomponenten der Bausätze ein Bild gemacht.

Bei den Fertigmodellen haben wir auf einen passgenauen Zusammenbau und eine mögliche Detailtreue geachtet. Zusammengesetzte Stellen müssen nahtlos ineinander gehen und dürfen keine unschönen Lücken enthalten. Bei den Bausätzen kommt es auf die Übersichtlichkeit an.

Viele Einzelteile sind bei unseren Vergleichssiegern in einzelnen Kunststoffbeuteln verpackt und können anhand der Aufbauanleitung leicht zugeordnet werden. Insgesamt ist der erste Eindruck recht positiv zu beurteilen.

Die Fernbedienung

Im Lieferumfang unserer Set-Pakete finden wir sowohl Pult- als auch Pistolengriff-Fernbedienungen. Soweit es sich um RTR-Modelle handelt, haben wir festgestellt, dass diese Fernsteuerungen optimal auf das jeweilige Modell ausgerichtet sind.

Etwas mehr Freiheit haben wir bei den übrigen Bauweisen und natürlich bei den Bausätzen. Hier können wir auf einfache und sündhaft teure Fernsteuerungen mit einer großen Funktionsvielfalt zurückgreifen.

žIn unserem Test haben uns die mitgelieferten Fernsteuerungen gut gefallen und erfüllen im Rahmen des Preis-Leistungsverhältnisses auf jeden Fall ihren Zweck.

Die Höchstgeschwindigkeit

Vielen RC-Cars sieht man es auf den ersten Blick gar nicht an, wie schnell diese fahren können. Selbst kleine Boliden erreichen mitunter eine Geschwindigkeit von 15 bis 20 km/h.
In unserem Test waren die Spielzeug-RC-Cars mit etwa 5 bis 10 km/h die langsamsten Modelle. Für Kinder reicht diese Geschwindigkeit vollkommen aus.

Etwas höherwertige RC-Cars erreichen Geschwindigkeiten zwischen 20 und 50 km/h. Hier ist schon etwas mehr Vorsicht gefragt, da ungewollte Kollisionen gefährlich werden können. Selbstverständlich sind aber auch noch schnellere Boliden unterwegs. Die Top-Modelle verfügen dabei über einen Verbrennungsmotor. Die ferngesteuerten Autos, die wir getestet haben, sind für ihre Größe ausreichend motorisiert gewesen.

Die Akkuladung

Die Länge der Fahrzeit ist immer von der Größe der verbauten Akkus abhängig. Im RC-Automodellbau müssen wir zwischen

  • Nickel-Metall-Hybrid-Akkus
  • Lithium-Polymer-Akkus 
  • Lithium-Ionen-Akkus

unterscheiden. Dabei reicht die Fahrleistung einer Akkuladung von 15 min. bis nahezu 1 Stunde.

In unserem Test haben wir uns auch mit der Ladezeit und den verwendeten Ladegeräten beschäftigt. In den RTR-Sets finden wir häufig die einfachen Stecker-Ladegeräte, die meistens sehr lange für das Aufladen brauchen.

So konnten wir, abhängig vom Akkutypen und dessen Größe, eine Ladezeit bei einigen Modellen bis zu 80 min. feststellen. Abhilfe kann in diesem Fall nur ein spezielles Schnellladegerät schaffen, mit dem die Ladezeit wesentlich verkürzt werden kann.

Amphibienfähigkeit

Einige ferngesteuerten Modellautos können nicht nur an Land, sondern auch auf dem Wasser genutzt werden.

Hierbei handelt es sich um eine Art Amphibienfahrzeug. Diese Modelle sind komplett gegen Wassereinbruch gesichert und bieten verständlicherweise einen hohen Spielspaß. Dagegen müssen Sie in Bezug auf Geschwindigkeit häufig Kompromisse eingehen. In unserem Test bieten nur wenige Modelle diese Eigenschaften.

Worauf muss ich beim Kauf eines ferngesteuerten Autos achten?

Mit den nachfolgenden Kriterien, möchten wir Ihnen eine mögliche Kaufentscheidung für ferngesteuerte Autos erleichtern.

Fertigmodell oder Bausatz?

Wenn Sie sich ein RC-Auto kaufen möchten, dann sollten Sie überdenken, ob Sie die Zeit und Muße haben, ein solches Modell von Grund auf selbst zusammenzubauen oder ob Sie lieber sofort mit Ihrem Hobby starten möchten.

Wenn es sich um ein Geschenk für Kinder handeln soll, dann greifen Sie lieber zu einem RTR-Modell, bei dem alle erforderlichen Zubehörteile enthalten sind. Kinder haben nicht immer die Geduld, lange zu warten, bis ein RC-Modell zusammengebaut ist.
Möchten Sie stattdessen langfristig in dieses spannende Hobby einsteigen, dann lohnt sich auf jeden Fall ein Bausatz.

Dabei lernen Sie sämtliche Komponenten und deren Bauweise kennen und können später ohne Probleme Wartungs- und Tuningarbeiten selbst durchführen.

Ein RC-Bausatz für ein Modellauto richtet sich daher an fortgeschrittene Anwender.

Den richtigen Maßstab wählen

Wie bereits weiter oben vorgestellt, gibt es die RC-Cars in verschiedenen Maßstäben. Sehr große Modelle finden Sie zum Beispiel im Maßstab 1:5 oder 1:10. Diese Boliden wiegen bis zu 15 kg und werden üblicherweise mit einem Verbrennungsmotor angetrieben. Für Kinder eignen sich eher die kleineren Modelle in den Maßstäben 1:18 bis 1:36. Vorteilhaft ist zudem, dass die kleineren RC-Cars mit einem Elektromotor angetrieben werden und somit leicht zu bedienen sind.

Letztlich entscheiden jedoch die eigenen Vorlieben und der daheim zur Verfügung stehende Platz für ein RC-Car.

Die passende Fahrzeugklasse finden

Aufgrund der großen Auswahl an RC-Cars ist die Auswahl nach einem geeigneten Modell gar nicht so einfach. Für asphaltierte Wege eignen sich zum Beispiel die Straßen- und Tourenwagen bekannter Automobilmarken. Auf glatten Wegen fahren aber auch die ferngesteuerten Lkws am besten.

Wenn Sie stattdessen lieber im anspruchsvollen Gelände fahren möchten, dann sollten Sie zu den geländegängigen Modellen greifen. Hier können zum Beispiel die zahlreichen Buggys mit einem zuverlässigen und teilweise spektakulären Fahrverhalten überzeugen.

Zweirad- oder Vierradantrieb?

Neben der eigentlichen Fahrzeugklasse spielt in unserem ferngesteuertes Auto Test auch die Frage nach der Antriebsart eine wichtige Rolle. Straßenfahrzeuge kommen mit einem Zweiradantrieb vollkommen zurecht. Bei schwierigen Geländeabschnitten sollten Sie an ein Modell mit einem Vierradantrieb denken.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Wenn Sie sich für ein ferngesteuertes Auto interessieren, dann möchten Sie mit Sicherheit auch gerne eine Übersicht über die bekanntesten Hersteller erfahren. Nachfolgend haben wir Ihnen eine Auswahl aufgelistet.
  • Jamara
  • Dickie
  • Carrera
  • XciteRC
Sehr bekannt im RC-Modellbausport ist der deutsche Modellbauhersteller Jamara e.K. mit Stammsitz in Aichstetten. Bereits im Jahr 1973 wurde das Unternehmen gegründet und hat sich zu einem der bekanntesten Modellbaugroßhandelsunternehmen entwickelt.

Die ferngesteuerten Modelle werden weltweit vertrieben. Interessant ist die Herkunft des Namens Jamara, der auf eine berühmte spanische Rennstrecke zurückgeht. Nicht verwunderlich ist es, dass Jamara zunächst ausschließlich RC-Cars und deren Komponenten anbot. Heute vertreibt das Unternehmen auch Flugmodelle und Schiffe.

Jamara RC-Autos decken den großen Bereich der Straßenfahrzeuge und Buggys ab. Hier spielen Detailtreue und Funktonalität eine wichtige Rolle. Darunter können Sie aber auch ferngesteuerte Baufahrzeuge und Lkws finden. Ein Großteil der Fahrzeuge wird in denMaßstäben 1:14, 1:43, aber auch 1:10 angeboten. Dabei setzt der Hersteller für größtmöglichen Spielspaß vielfach auf RTR-Modelle, die komplett mit allem benötigten Zubehör angeboten werden. Insgesamt liegen die Jamara RC-Cars im unteren bis mittleren Preissegment.

Die deutsche Simba Dickie Group mit Sitz in Fürth wurde im Jahr 1982 gegründet und gehört zu einem der größten Spielzeughersteller. Viele traditionsreiche Spielzeughersteller, wie zum Beispiel Märklin, Trix und LGB für Eisenbahnen, BIG für das berühmte Bobby-Car und Eichhorn für Holzspielzeug, gehören heute zum Konzern. Darüber hinaus bietet Dickie aber auch ferngesteuerte Modelle ausschließlich für Kinder an.

Die Dickie RC-Autos sind liebevoll gestaltet und entsprechen teilweise dem Vorbild bekannter Kinohelden, wie zum Beispiel Cars. Die Modelle werden im Set mit passender Fernbedienung und Akku geliefert. Besonderes Herausstellungsmerkmal ist die kinderleichte Bedienung mit speziellen Fernsteuerungen. Auch wenn die meisten Modelle kaum einem Original entsprechen und auch bei der Detailtreue Kompromisse eingegangen werden müssen, überzeugen diese Artikel mit einer hohen Verarbeitungsqualität. Jedoch sind die RC-Cars meistens sehr langsam. Nur wenige RC-Cars, wie zum Beispiel Monstertrucks oder Buggys fallen in die Sparte der echten RC-Cars. Insgesamt liegen die Dickie Modellautos im unteren Preisbereich.

Carrera ist der Inbegriff für die berühmten spurgebundenen Autorennbahnen. Das österreichische Unternehmen wurde ursprünglich 1953 in Salzburg gegründet und firmiert als Stadlbauer Marketing + Vertrieb GmbH. Neben Autorennbahnen bietet das Unternehmen heute auch RC-Modelle, wie zum Beispiel Flugzeuge, Hubschrauber, Schiffe und Autos an.

Carrera RC-Cars decken einen großen Bereich für Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene ab. Insbesondere die Funktionsmodelle, wie zum Beispiel das Modell Turnator oder die Mario Kart Nachbildungen erfreuen sich bei Kindern großer Beliebtheit. Diese Modelle bieten teilweise tolle Stunts und erreichen eine hohe Geschwindigkeit. Hier wird Fahrspaß großgeschrieben. Eine Besonderheit ist jedoch, dass sämtliche RC-Autos von Carrera lediglich mit der hauseigenen Akkuserie ausgestattet werden können. Insoweit ist man immer an diesen Anbieter gebunden. Insgesamt liegen die RC-Cars von Carrera im mittleren Preissegment.

In Göppingen ist die deutsche XciteRC Modellbau GmbH & Co. KG ansässig. Das Unternehmen gehört zu den bekannten großen Modellbauherstellern, welcher sämtliche RC-Bereiche mit seinen Modellen abdeckt. Hier finden Sie RC-Hubschrauber, RC-Quadrocopter, RC-Flugzeuge, RC-Schiffe und RC-Cars sowie das komplette Zubehör. Die Modelle zeichnen sich durch eine hervorragende Qualität aus und richten sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Modellbauer.

XciteRC Modellautos gibt es mit Elektro- und Verbrennungsmotor. Action und Geschwindigkeit bieten die hochwertigen RC-Buggys, die größtenteils mit 4WD-Antriebausgestattet sind. Hier finden Hobby-Modellbauer auch sehr große Modelle im Maßstab 1:10. Interessanterweise bietet XciteRC auch Hochleistungs-Wettbewerbsfahrzeuge an. Insgesamt liegen die RC-Cars von XciteRC im mittleren bis höheren Preissegment.

 

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein ferngesteuertes Auto am besten?

Besonders spannend wird es, wenn Sie wissen möchten, wo Sie Ihr Wunsch-RC-Car kaufen können. Die einschlägigen Modellbau-Fachgeschäfte haben einen guten Ruf. Jedoch können Sie auch im Internet auf sehr gute Angebote zurückgreifen. Wir möchten Ihnen in unserem ferngesteuertes Auto Test beide Möglichkeiten mit Vor- und Nachteilen vorstellen.

Das ferngesteuerte Auto im Modellbau-Fachgeschäft kaufen

Die örtlichen Modellbau-Fachgeschäfte genießen allgemein einen guten Ruf. Sie stellen ein Eldorado für Modellbauer dar.
Leider sind diese Fachgeschäfte in Deutschland nur dünn gesät, so dass wir hierfür lange Anfahrtswege auf uns nehmen müssen. Nicht jeder möchte für ein RC-Auto auch gleich hunderte von Kilometern fahren.

In aller Regel sind diese Geschäfte vor Ort sehr stark frequentiert. Hier treffen sich Anfänger und fortgeschrittene Modellbauer, um das notwendige Zubehör zu kaufen. So kann es durchaus vorkommen, dass wir hier sehr lange Wartezeiten einplanen müssen, ehe sich ein Verkäufer um uns kümmert. Wenn Sie sich hier für einen unsererferngesteuerte Auto Vergleichs-Testsieger entschieden haben, ist meist ausgerechnet dieses Modell vor Ort nicht erhältlich.

Zwar können die Verkäufer dieses RC-Car bestellen, jedoch bedeutet dies für Sie wieder eine lange Anfahrt und lange Wartezeiten. Schwierig wird es aber auch, wenn Sie daheim feststellen, dass Ihnen das Auto dennoch nicht gefällt oder wenn Sie wichtige Komponenten vergessen haben.

Nicht jeder Händler nimmt problemlos Ihr gekauftes Modellauto zurück. Es kann vorkommen, dass Sie anstelle einer Erstattung des Kaufpreises nur einen Einkaufsgutschein erhalten. So schön das Ambiente in einem solchen Modellbau-Fachgeschäft auch ist, Sie sollten immer an den Aufwand denken.

Vorteile

  • gute Beratung,
  • Sie können das RC-Modellauto sofort mitnehmen,
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Modellbauern.

Nachteile

  • umständliche Anfahrt,
  • lange Wartezeiten vor Ort,
  • nicht immer sind die gewünschten Artikel erhältlich,
  • meistens teurer,
  • nicht immer problemlose Rückgabe möglich.

Das ferngesteuerte Auto im Internet kaufen

In heutiger Zeit ist es besonders einfach und bequem, ein RC-Auto über das Internet zu bestellen. Sie können rund um die Uhr und auch am Wochenende einen Online-Einkauf tätigen.

Lange Anfahrtswege oder Wartezeiten gehören damit der Vergangenheit an. Sie können im Internet völlig entspannt durch das gesamte Sortiment an RC-Fahrzeugen stöbern.

Viele Online-Händler haben sich auf ferngesteuerte Autos spezialisiert. Aufgrund des harten Preiskampfes können Sie hier nur gewinnen. Im Internet haben Sie die größte Auswahl und profitieren von günstigen Preisen. Indem Sie sich an zertifizierte Händler wenden, ist Ihr Online-Einkauf auch sehr sicher. Lange Lieferzeiten gehören ebenfalls der Vergangenheit an. Etliche Händler bieten Ihnen sogar eine kostenlose 24-Stunden-Lieferung an.

Ein weiterer Vorteil ist das eingeräumte Widerrufsrecht.

Falls Ihnen das RC-Car einmal nicht gefallen sollte, können Sie es wieder an den Online-Händler zurücksenden. In diesem Fall erhalten Sie anschließend Ihren Kaufpreis zurückerstattet.

Vorteile

  • sehr große Auswahl,
  • informative Webseiten,
  • preisgünstige Angebote,
  • einfaches Bestellverfahren,
  • keine Anfahrtswege oder Wartenzeiten vor Ort,
  • Widerrufsrecht.

Nachteile

  • keine sofortige Mitnahme des RC-Cars,
  • mögliche Lieferzeit,
  • keine Beratung.

Wissenswertes & Ratgeber

Wir haben Ihnen bereits etliche Informationen über ferngesteuerte Autos an die Hand gegeben, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können. Nachfolgend möchten wir Ihnen noch einige wichtige Themen aus diesem Bereich nicht vorenthalten.

Die Geschichte der ferngesteuerten Autos

Wann genau die ersten ferngesteuerten Autos entwickelt worden sind, ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Die ersten RC-Cars wurden aller Wahrscheinlichkeit Mitte der 60er Jahre gebaut. Sie bestanden aus einfachen Aluminiumplatten und hatten starre Achsen. Als Antrieb dienten 19 ccm Fluzeugmotoren. Die Firma Associated bot 1971 die ersten Bausätze an. In der Anfangszeit wurden zunächst Verbrenner im Maßstab 1:8 angeboten. Diese bestanden komplett aus Aluminium und verwendeten ein Gemisch aus Öl und Nitromethan für den Antrieb. Zu den bekanntesten Unternehmen zählten beispielsweise Dynamic Models, Wencon, Delta Systems und Control Technology.

1974 wurden die ersten Modelle mit Elektromotor angeboten. Die bekanntesten Elektromodellbauhersteller waren Work Rite, Leisure und natürlich Tamiya. Insbesondere Tamiya brachte 1976 als erstes Modell den heute von Sammlern gesuchten Porsche 934 Turbo im Maßstab 1:12 heraus. Die meisten RC-Cars waren seinerzeit ausschließlich für asphaltierte Straßen geeignet. Den ersten Buggy brachte Tamiya mit dem Modell Rough Rider auf den Markt. Schon seinerzeit verfügte das RC-Car Federbeine mit Stossdämpfern und Heckantrieb.

In den 80er Jahren fand die Glanzzeit der RC-Cars statt. So wurden zum Beispiel in den Vereinigten Staaten organisierte Rennen mit bis zu 400 Fahrern organisiert. 1982 gab es die erste Weltmeisterschaft für Fahrzeuge im Maßstab 1:12. Die erste IFMAR 1:10 Weltmeisterschaft für Elektro-Offroader fand 1985 statt. Im selben Jahr stellte Tamiya denersten Allrad-Buggy auf dem Markt vor. Ab 1987 wurden extrem große RC-Cars im Maßstab 1:6 bzw. 1:4 entwickelt. Angetrieben wurden diese Boliden sogar mit echten Kettensägenmotoren.

Ende der 80er Jahre gewannen die 4WD-Offroadmodelle immer größere Beliebtheit, so dass nahezu alle bekannten Hersteller entsprechende Modelle entwickelten. 1988 kamen die sogenannten Pan-Cars im Maßstab 1:10 auf den Markt, die auf besonderen Ovalstrecken Geschwindigkeiten bis 90 km/h fuhren. Anfang der 90er wurden neue Baumaterialien für den Modellbau verwendet. Viele Modelle bestanden aus leichten Kunststoffen, Carbon und sogar Titan. Die Modelle wurden stabiler und erreichten höhere Endgeschwindigkeiten. Leider führten diese Materialien dazu, dass die hochwertigen Modelle nur noch den betuchten Modellbauern vorbehalten blieben.

Im Jahr 1990 kamen die ersten Monstertrucks auf den Markt. Mit ihren großen Rädern konnten sie auf jedem Gelände fahren. Tamiya brachte in den 90ern immer besser detaillierte Fahrzeuge hervor. So entstanden auch die ersten Tourenwagen mit Allradantrieb. Hierzu zählte beispielsweise der legendäre Tamiya Mercedes E190. Nach der IFMAR 1:10 1995 wurden von den bekannten Herstellern Kyosho, HPI, ABC, OFNA, Losi, Asscociated, Roadrunner und Tamiya vornehmlich Tourenwagen hergestellt.

Zwischen 2000 und 2009 nahm die Popularität von RC-Cars etwas ab. Verluste mussten die Offroader hinnehmen. Dagegen blieben die Zahlen für die Pan Cars weitgehend gleich. In dieser Zeit wurden die Elektromotoren komplett überarbeitet und durch bürstenlose Hochleistungsmotoren ersetzt. Bei den Akkus wurden die bisherigen NC-Akkus durch NiMH- und LiPo-Akkus ersetzt. In dieser Zeit kamen auch die ersten RTR-Modelle auf den Markt, die bereits werksseitig nahezu vollständig vormontiert waren und somit sofort gefahren werden konnten. Grund hierfür ist, dass viele Modellbauer immer weniger Zeit für eine aufwändige Montage haben und lieber sofort mit dem Fahrspaß beginnen möchten.

Bis heute werden RC-Cars ständig weiterentwickelt. Die Fahrzeugklassen wurden um aktuelle Modelle ergänzt. Gleichzeitig erfreuen sich nunmehr die Micro-RC-Cars großer Beliebtheit, die aufgrund der Miniaturisierung in der Digitaltechnik erstaunliche Leistungen vollbringen.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die ferngesteuerten Autos

Um unseren Ratgeber abzurunden, möchten wir Ihnen noch die zusätzlichen Fakten und Daten erläutern, so dass Sie beim Kauf rundum informiert sind.

Der Buggy als einer der beliebtesten RC-Autos

RC-Buggys sind sogenannte Allrounder, die mit jedem Untergrund zurechtkommen.
Sie sind eigentlich für den Geländeeinsatz konzipiert und unterscheiden sich deutlich von den Flachbahn-Modellen, die auf asphaltierten Wegen eingesetzt werden. Buggys verfügen über große Reifen mit unterschiedlichem Profil und sind mit einem gefederten Fahrwerk ausgestattet. Fahrwerk und Getriebe sind komplett gegen Schmutz geschützt. Für beste Federung werden Hydrauliksysteme mit Ölen verschiedener Viskosität eingesetzt. Nicht umsonst überstehen Buggys im Gelände daher auch waghalsige Stunts.

Besonders auffällig sind die breite Spurweite, die weit ausgeschnittenen Radhäuser und die große Bodenfreiheit.

Diese RC-Cars sind bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen beliebt und nehmen mittlerweile den größten Verkaufsanteil der ferngesteuerten Autos ein. Sie sind in vielen Preisklassen erhältlich und werden auch von Herstellern von Spielzeugartikeln angeboten.

Die meisten Modelle bis zum Maßstab von 1:10 werden über einen Elektromotor angetrieben. Lediglich die größeren Vertreter verwenden auch Verbrennungsmotoren. Dabei ist bei Modellen im Maßstab 1:8 auf Wettkämpfen ein 3,5 ccm Verbrenner zugelassen. Es gibt aber auch Boliden, die mit 5,9 ccm oder 23 bis 30 ccm Motoren ausgestattet sind. Generell laufen diese Buggys mit sehr hohen Drehzahlen und erreichen eine erstaunliche Geschwindigkeit.

Diese Fahrzeugklasse richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, die einen hohen Spielspaß und ein sportliches Wettkampfmodell bevorzugen. Mit Buggys werden unter anderem auch Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die ferngesteuerten Spielzeug-RC-Cars

Den Einstieg in die spannende Welt der RC-Cars finden Kinder schon recht früh mit dem riesigen Angebot an kindgerechten, ferngesteuerten RC-Autos. Viele bekannte Hersteller haben sich hierauf spezialisiert. Selbst Modellbauhersteller, die ansonsten nur Hochleistungsmodelle anbieten, sind in dieser Sparte vertreten. In nahezu allen Fällen handelt es sich um RTR-Sets, die bereits sehr preisgünstig erhältlich sind.

Im Gegensatz zu den höherpreisigen RC-Cars verwenden Spielzeug-RC-Cars individuell gestaltete, analoge 2-Kanal-Fernbedienungen im 27 oder 40 MHz-Bereich. Nur die teureren Vertreter, wie zum Beispiel von Carrera, sind auch mit einer stylischen 2.4 GHz-Fernbedienung erhältlich.

Ultimativen Spaßfaktor bieten aber auch die Micro-Racing-Cars. Hierbei handelt es sich um lediglich 5 bis 6 cm lange ferngesteuerte Modellautos für den Tischbetrieb. Sie sind mit einem Kondensator ausgestattet, der direkt über die Fernsteuerung aufgeladen werden kann. Die kleinen Flitzer erreichen damit auch nur eine Fahrzeit von maximal 5 Minuten. Dennoch sind es echte ferngesteuerte Autos, die über eine 27/40 MHz-Fernsteuerung verfügen.

Im RC-Spielzeugbereich geht es insgesamt wesentlich bunter und preiswerter zu. Qualitativ können diese Modelle jedoch mit den großen Modellen und Bausätzen nicht mithalten. Zudem sind diese Fertigmodelle auch im Nachhinein nicht veränderbar.

Benzin- vs. Elektromotor

Ein ständiges Diskussionsthema stellt die Antriebsart von RC-Cars dar. Viele Kunden fragen sich, ob ein Verbrennungsmotor besser sei als ein Elektromotor. Wir möchten Ihnen daher für beide Antriebsarten einen Überblick geben.

Der Elektromotor

Der überwiegende Teil aller ferngesteuerten Autos verfügt als Antrieb über einen Elektromotor. Diese Motoren eignen sich für jegliche Form von Indoor- und Outdoorfahrzeugen. Selbst die winzigen Micro-RC-Cars sind mit einem kleinen E-Motor ausgestattet. Zu den kraftvollsten Vertretern gehören die bürstenlosen Elektromotoren. Teilweise erreichen diese Umdrehungen von mehr als 100.000 in der Minute.

Gesteuert wird ein E-Motor über einen elektronischen Fahrtregler bzw. Drehzahlregler. Dieser ist für die Dauerlast und für kurzzeitige Beschleunigungen verantwortlich. Fahrtregler können mit und ohne Rückwärtsfahrfunktion ausgestattet sein. Elektromotoren gehören zu den zuverlässigsten Antriebssystemen im Modellbau. Sie müssen nicht eingestellt oder separat gestartet werden und zeichnen sich durch einenleisen Betrieb aus. Insoweit können diese RC-Cars auch in Wohngebieten gefahren werden, ohne die Nachbarn durch ein lautes Fahrgeräusch durch einen Verbrenner zu stören.

Mittlerweile ist die Technik der E-Motoren soweit fortgeschritten, dass sie in Bezug aufGeschwindigkeit, Regler, Getriebeübersetzung und Fahrwerk den Modellen mit Verbrennungsmotor in nichts nachstehen. Insbesondere die Unterhaltungskosten sind bei Fahrzeugen mit E-Motor günstiger, da hier zum Beispiel kein zusätzlicher Treibstoffverbrauch anfällt.

Der Weltrekord von einem RC-Car im Maßstab 1:10 mit E-Motor liegt zurzeit bei 260 km/h. Die bürstenlosen Motoren bringen dabei eine Leistung von bis zu 5.000 Watt auf.

Ferngesteuerte Autos mit Elektromotor können auch in Wohnräumen gefahren werden. Jedoch sollte es sich hierbei nur um Modelle handeln, die nicht schneller als 15 km/h fahren. Den Fahrstrom bekommen E-Motoren direkt aus dem Fahrakku. Hierbei sind Fahrzeiten bis maximal 60 min. möglich. Nachteilig ist lediglich, dass ohne Ersatzakku es längere Zeit dauert, bis ein Akku wieder aufgeladen ist. Abschließend müssen wir nun die Verbrennungsmotoren näher betrachten.

Der Verbrennungsmotor

Ausschließlich für Outdoor-Modelle sind die Verbrennungsmotoren konzipiert. Recht bekannt ist der Einsatz von Verbrennungsmotoren im Flugmodellbau. Ähnliche Motoren werden auch bei größeren RC-Cars verwendet. Erkennbar sind diese Fahrzeuge an einer Aussparung in der Karosserie, wobei vom Verbrenner meist die Kühlrippen nach außen ragen. Bis 10 ccm Hubraum handelt es sich um sogenannte Glühzündermotoren. Ab 23 bis 30,5 ccm Hubraum handelt es sich um Fremdzündermotoren.

Teilweise erreichen diese Motoren eine Leistung bis zu 4,7 PS. In den meisten Fällen handelt es sich um Zweitaktmotoren, die ein besonderes Benzin-Öl-Gemisch mit einem Mischungsverhältnis von 1:25 oder 1:50 benötigen. Als Treibstoff wird in aller Regel Methanol mit einem Zusatz an Nitromethan benötigt. Als Schmierung verwenden viele Modellbauer Rizinusöl oder Synthetiköl. Relativ selten ist der Einsatz von echten Viertaktmotoren.

Gestartet werden Verbrenner über einen Seilzug oder einen integrierten Elektrostarter, der mit einem Anlasser vergleichbar ist. Die Einstellung des Vergasers ist in erster Linie etwas für fortgeschrittene Modellbauer. Je größer der Hubraum eines Motors ist, desto leichter lässt sich bei diesen Modellen auch der Vergaser einstellen. Zudem bieten größere Motoren eine bessere Laufruhe und Stabilität.

Mit einer Tankfüllung kann ein Verbrenner bis zu 45 min. gefahren werden. Im Ergebnis kann festgestellt werden, dass Verbrennungsmotoren recht aufwändig zu warten sind. Sie erfordern Modellbauerfahrung und sind nicht ganz ungefährlich.

Die größeren Modelle erreichen eine hohe Endgeschwindigkeit, die mit den RC-Cars mit Elektromotor vergleichbar sind. Insgesamt sind Verbrenner jedoch schwerer und können bei unsachgemäßem Gebrauch große Schäden verursachen. Nach wie vor setzen jedoch die Profis auf Modelle mit Verbrennungsmotor, da diese auch für einen sagenhaft guten Sound sorgen.

Wer mit dem Hobby ferngesteuertes Auto beginnen möchte, der sollte zunächst auf ein Modell mit einem E-Motor zurückgreifen. Hier überwiegen die Vorteile.

Nützliches Zubehör

Für unsere ferngesteuertes Auto Vergleich-Testsieger möchten wir Ihnen nun einen kleinen Überblick über mögliche Zubehörteile geben. Die Aufzählung ist selbstverständlich nicht abschließend und kann sich von Modell zu Modell ändern.

Der Montagestand

Wenn Sie sich für einen Bausatz entscheiden oder Ihr RC-Car nachträglich tunen möchten, dann sollten Sie eine Ablagefläche wählen, bei der Sie von allen Seiten ungehindert an das Fahrzeug gelangen. Einige Hersteller haben sich auf spezielle Montageständer für RC-Cars spezialisiert. Diese sind meist in der Höhe einstellbar und mit einem Drehteller ausgestattet. Mit dieser Hilfe können Sie Ihr Fahrzeug wesentlich einfacher warten. Montageständer werden für knapp 20 Euro angeboten.

Ersatzreifen und -räder

Den direkten Bodenkontakt bekommt ein RC-Car mit seinen Rädern. Für einen optimalen Grip bestehen die Reifen aus einer Gummi- oder Moosgummi-Mischung. Verständlicherweise nutzen sich die Reifen durch längeren Betrieb ab. Es lohnt sich daher allemal, für das jeweilige Modell wenigstens einen Satz Ersatzreifen zu bestellen. Sicherheitshalber sollten Sie in diesem Fall auch gleich an die Felgen denken. Dadurch ist ein Reifen- bzw. Radwechsel wesentlich schneller realisierbar. Gerade im Freien oder beim Wettkampf kommt es hier auf eine schnelle Austauschbarkeit an.

RC-Werkzeug-Set

Einige renommierte Modellbauhersteller bieten für ihre Fahrzeuge auch das passende Wartungs- und Reparaturwerkzeug an. Hierbei handelt es sich mehrteilige Werkzeug-Tools, die mit sehr feinen Aufsätzen für die Schraubverbindungen der Fahrzeuge ausgestattet sind. Hierzu gehören zum Beispiel die gängigen Kreuz- und Schlitzschraubendreher sowie verschiedene Sechskant-Schraubendreher. In vielen Fällen ist auch noch eine kleine Zange als Seitenschneider enthalten, um die Kunststoffnasen bei Bausätzen abzuschneiden. Diese RC-Werkzeug-Sets gibt es in unterschiedlichen Preisklassen.

Alternativen zu ferngesteuerten Autos

Modellbaufreunde, die sich für ferngesteuerte Autos interessieren, finden auf dem RC-Markt aber auch viele andere interessante Alternativen mit hohem Freizeit- und Spielspaß. Nachfolgend möchten wir Ihnen hier einen kleinen Überblick geben.

RC-Schiffe

Ähnlich wie RC-Cars erfreuen sich ferngesteuerte Boote und Schiffe großer Beliebtheit. Wenn Sie in ihrer Nähe eine zugelassene Wasserfläche, wie zum Beispiel einen kleinen Teich oder See haben, dann bietet sich der Einsatz eines RC-Bootes geradezu an. RC-Schiffe benötigen meistens nur eine 2-Kanal-Fernsteuerung und lassen sich überaus einfach steuern. Hier gibt es wunderschöne Yachten, Schlepper, Fischerboote, Segelschiffe, Funktionsmodelle und natürlich überaus schnelle Rennboote. Von daher können wir diesen RC-Modellsportbereich uneingeschränkt als Alternative zu den RC-Cars empfehlen.

RC-Hubschrauber und Drohnen

Die kompakten Hubschraubermodelle für den Indoorbereich erfreuen sich großer Beliebtheit. Vielfach sind diese jedoch schon von den neuartigen Drohnen bzw. Quadrocoptern abgelöst worden. Diese ferngesteuerten RC-Flieger sind leicht zu fliegen und bieten einen hohen Spaßfaktor. Insbesondere die Drohnen mit eingebauter Videokamera sind auch schon für Einsteiger relativ preisgünstig erhältlich. Aufpassen sollten Sie aber mit den echten Outdoor-Hubschraubern, die aufgrund ihrer Größe nur in Modellflugzeug-Vereinen geflogen werden sollten.

RC-Flugzeuge

Der RC-Flugzeugmodellsport gehört zu den anspruchsvollsten und teuersten RC-Hobbys. Hier müssen wir zwischen den kleinen und ungefährlichen Indoorfliegern und den leistungsstarken Modellflugzeugen mit Elektro- oder Verbrennungsmotor unterscheiden. Ausgewachsene RC-Flugzeuge sollten ebenfalls nur auf zugelassenen Plätzen von Modellflugvereinen gestartet werden. Unabhängig davon, können RC-Flugzeuge durchaus als Alternative zu den RC-Cars angesehen werden.

RC-Sondermodelle

Neben den vorgenannten RC-Modellen gibt es noch zahlreiche andere Varianten, die jedoch nur eine untergeordnete Rolle spielen. Auf dem RC-Markt finden Sie zum Beispielferngesteuerte Baufahrzeuge, Panzer, Kräne, Gabelstabler und andere Sonderfahrzeuge, die allesamt als Funktionsmodelle ausgelegt sind. Sie sollen in unserer Betrachtung als mögliche Alternative nicht unberücksichtigt bleiben.

Weiterführende Links und Quellen

Besonders wichtig finden wir, dass Sie noch viele weitere wichtige Informationen zum Thema ferngesteuertes Auto im Internet finden. Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine kurze Auswahl von interessanten Links und Quellen herausgesucht.

Grundlegende Informationen über funkferngesteuerte Modellautos können Sie hier nachlesen.

Eine informative Webseite über Vereine, Plätze und Rennstrecken für RC-Cars.

Aktuelle Neuigkeiten aus der RC-Auto-Szene können Sie auf dieser Webseite finden.

Ein bekannter Blog, der sich unter anderem auch mit RC-Cars beschäftigt.

Wenn es um Reparaturen zum Thema RC-Cars geht, dann sind Sie hier genau richtig.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (908 votes, average: 4,94 out of 5)
Loading...