Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Kreuzfahrten Test 2017 • Die 10 besten Kreuzfahrten im Vergleich

Kreuzfahrten: Der pure Luxus, unerschwinglich für alle armen Normalverdiener? Das war einmal! Heute muss eine Kreuzfahrt kein unerfüllter Traum, kein unerreichbares Ziel mehr bleiben. Dank Fortschritt und moderner Technik sind Kreuzfahrten für immer mehr Menschen erschwinglich und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Damit Ihr Traumurlaub nicht zum Albtraum wird, sollten Sie bei der Auswahl Ihres Anbieters mit Umsicht und Sorgfalt vorgehen. Dabei hilft Ihnen unser großer Kreuzfahrt Test 2017, der Ihnen die aktuell 10 besten Kreuzfahrten im direkten Vergleich vorstellt.

Was ist eine Kreuzfahrt?

Auf den ersten Blick ist eine Kreuzfahrt eine ausgedehnte, erholsame Schiffsreise, die Sie zuverlässig in gutes Wetter und an interessante Orte bringt. Eben eine wirklich besondere Urlaubsreise, bei der bereits der Weg das Ziel ist und die von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen in Anspruch nehmen kann. Das alles ist garniert mit viel Komfort und Luxus. Auf den zweiten Blick ist eine Kreuzfahrt aber noch weit mehr!

Nämlich ein Erlebnis, das sich jeder wünscht: Während die namensähnlichen Kreuz_züge_ einen eher schlechten Leumund genießen, gelten Kreuzfahrten als Inbegriff eines Traumurlaubs. Darauf weist das äußere Erscheinungsbild der Kreuzfahrtschiffe bereits hin; ihre meist rein weiße Farbe verspricht unterschwellig »himmlische Verhältnisse«, ein Paradies auf Erden ohne Sorgen, fern vom Alltag. Eine Kreuzfahrt findet in ihrer eigenen Welt statt, losgelöst von Verpflichtungen und Leistungsdruck.

Kein anderer Urlaub ist mit einer Kreuzfahrt vergleichbar, wenn das große Schiff endlich in See sticht, den heimatlichen Hafen verlässt, dann bleibt auch aller Ballast an Land zurück. Sie sind völlig frei: für sich selbst, für Ihre Bedürfnisse. Stellen Sie sich eine Kreuzfahrt vor als ein langes, Tage oder Wochen währendes Erholungsbad– nur dass Sie in Ihrer Badewanne herumlaufen können und dabei noch den ein oder anderen neuen, faszinierenden Eindruck geschenkt bekommen.

Die Kreuzfahrten aus unserem Kreuzfahrt Test tragen Sie auf und davon; Sie gleiten wie auf weißen Wolken in den Himmel, in einen Himmel, den Sie sich selbst aussuchen dürfen.
Bei einer Kreuzfahrt brauchen Sie sich um nichts zu kümmern, Sie können sich guten Gewissens einfach treiben lassen; alles Gute kommt von selbst auf Sie zu. In gewisser Weise ist es ein schwimmendes Schlaraffenland, dem Sie sich anvertrauen, ein neuer, besserer Lebensstandard, der Ihr gewohntes Level übersteigt.

Wie funktioniert eine Kreuzfahrt?

Zugegeben: Das liest sich alles wie ein unhaltbares Werbeversprechen, wie die Hoffnung auf einen Gewinn im Lotto, der für die meisten Spieler immer ein unerfüllter Wunschtraum bleibt. Tatsächlich ist das aber alles ganz einfach möglich, die Erfahrung einer Kreuzfahrt ist reell und keineswegs nur den sprichwörtlichen »oberen Zehntausend« vorbehalten. Bezahlbare Angebote sorgen dafür, dass Sie Ihr Fernweh stillen können – und das zu sehr guten Konditionen, ohne spätere Reue.

In unserem Kreuzfahrt Test 2017 haben wir Ihnen 10 seriöse Möglichkeiten für Ihren Traumurlaub zusammengestellt – jede einzelne davon lohnt sich! Das Grundprinzip einer Kreuzfahrt bleibt dabei unverändert dasselbe, auch wenn es im Detail faszinierende Unterschiede gibt, die Ihnen großartige Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub eröffnen. Ein Punkt ist jedoch allen Kreuzfahrten gemeinsam: Ohne ein luxuriöses Kreuzfahrtschiff geht nichts!

Kreuzfahrten buchen Sie am besten »all inclusive« im Paket, und der entscheidende Unterschied zu normalen Urlaubsreisen ist der Umstand, dass bei einer Kreuzfahrt die Reise selbst die eigentliche Attraktion darstellt. Herkömmliche Urlaube funktionieren so: Sie wählen ein Ziel, buchen ein nettes Hotel und suchen sich dann eine möglichst schnelle und günstige Möglichkeit, dieses zu erreichen. Hauptsache ankommen, egal wie!

Bei einer Kreuzfahrt buchen Sie vor allem die Reise an sich; die Fahrt mit dem schönen Schiff steht im Vordergrund, und dieses fungiert nicht in erster Linie als Transportmittel, sondern vor allem auch als schwimmendes Hotel und Erholungsdomizil. Entsprechend viel bekommen Sie an Bord geboten, und Sie müssen sich gewiss nicht langweilen. Auch wenn die Reise selbst das große Event ist, gibt es dazu auch Landausflüge an exotische und sehenswerte Orte.

Nicht immer sind solche interessanten Extratouren allerdings auch im Preis inbegriffen. Deshalb ist es bei jeder Buchung einer Kreuzfahrt auch so wichtig, sehr sorgfältig abzuklären, welche Leistungen ein Paket umfasst und welche zusätzlichen Kosten noch auf Sie zukommen könnten. Auf diesen Aspekt werden wir später noch genauer eingehen; in unserem Kreuzfahrt Test herrscht in jedem Fall Transparenz vor und Sie werden umfassend von uns darüber informiert, was Sie erwarten dürfen.

Verlieren verboten: Ihre Bordkarte

Wenn Sie Ihre Fahrkarte für die Straßenbahn verlieren ist das ärgerlich, aber kein Beinbruch. Sehr viel unangenehmer ist der Verlust Ihrer Bordkarte. Einen solchen Ausweis erhält nämlich jeder Passagier bei Antritt der Reise – und häufig ist sie das wichtigste Utensil, das Sie während Ihrer Kreuzfahrt in den Händen halten. Sie sollten es unter keinen Umständen verlieren!

Aber warum ist die Bordkarte so immens wichtig? Normalerweise funktioniert sie als Universalwerkzeug, mit Ihr erledigen Sie an Bord einfach alles: Sie ist Ihr Kabinenschlüssel, Ihr alleiniges Zahlungsmittel, Ihre Zugangskarte zu vielen Veranstaltungen an Bord.
Ohne Bordkarte finden Sie während der Kreuzfahrt einfach nicht statt – selbst Ihre Anwesenheit kann nicht festgestellt werden.

Die Anwesenheitsfeststellung ist gerade bei Landausflügen von großer Wichtigkeit, denn natürlich kann die Crew eines großen Schiffes unmöglich alle Passagiere persönlich kennen und überwachen. Nur mithilfe Ihrer Bordkarte kann festgestellt werden, ob Sie von einem Landgang zurückgekehrt sind oder nicht – schließlich wäre es doch höchst unangenehm, wenn der Kapitän sein Schiff ohne Sie zurück aufs Meer lenken würde!

Zu guter Letzt gibt die Bordkarte ein schönes Souvenir ab, mit dem Sie sich an all die wunderbaren Einzelheitenauf Ihrer Kreuzfahrt erinnern können – nach dem Auschecken dürfen Sie Ihre Bordkarte nämlich behalten.

Einen kleinen Hinweis möchten wir Ihnen abschließend noch geben: Falls Sie Ihre Bordkarte auf dem Schiff als Zahlungsmittel einsetzen, notieren Sie sich doch die anfallenden Ausgaben für Ihre Unterlagen – sonst häufen Sie womöglich ungewollt und ganz nebenbei eine stattliche Rechnung an, die Sie am Ende der Fahrt unangenehm überrascht. Berücksichtigen Sie außerdem, dass manchmal das Trinkgeld beziehungsweise die Servicepauschale für das Personal ebenfalls über die Bordkarte abgebucht wird. Bei vielen Reedereien ist dieser Kostenpunkt aber bereits im Gesamtpreis der Reise enthalten.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Viele Menschen bekommen glänzende Augen, wenn das Wort »Kreuzfahrt« fällt, es weckt sofort die anheimelnde Vorstellung von grenzenloser Erholung und ausschweifendem Luxus. Nur ein Klischee? Oder verführerische Realität? Wir nehmen die vielen Vorzüge einer Kreuzfahrt unter die Lupe – ohne dabei blind auf jedes Werbeversprechen hereinzufallen.

Luxus!

Um dieses kleine und doch so aussagekräftige Wörtchen kommen wir bei der Charakterisierung einer Kreuzfahrt einfach nicht herum. Erfolgreiche Fernsehserien wie Das Traumschiff zeichnen eine helle, freundliche Kreuzfahrt-Welt, in der sich alles nur darum dreht, die vielen Passagiere zu verwöhnen. Und das Schöne daran: Es steckt tatsächlich viel Wahres in dieser romantischen Vorstellung! Mit der Buchung einer Kreuzfahrt aus unserem Kreuzfahrt Test bekommen Sie immer ein Stückchen Luxus.

Wie groß dieses Stückchen letztlich wirklich ausfällt, hängt natürlich von Ihrem gewählten Angebot ab. Selbstredend gibt es zwischen den verschiedenen Tarifen auch einen unterschiedlichen Umfang in Bezug auf die Leistung. Wie viele Stockwerke die Torte auf Ihrem Teller hat, dürfen Sie also selbst bestimmen – aber Torte bleibt doch immer Torte, und so ist ein gewisser Grundstandard immer im Preis inbegriffen, wenn Sie sich für eine Kreuzfahrt aus unserem Kreuzfahrt Test entscheiden.

Ein Weg, viele Ziele

Es klingt zunächst vielleicht ein wenig paradox, aber auf einem Kreuzfahrtschiff kommen Sie richtig weit herum! Eine zünftige Kreuzfahrt umfasst in der Regel immer mehrere Stationen, Sie sind also keineswegs auf das Herumwandern zwischen den verschiedenen Decks beschränkt.
Stattdessen gibt es viel zu sehen, denn Sie werden während Ihrer Traumreise verschiedene Häfen anlaufen und auf Wunsch auch in diesen an Land gehen.

Dabei gibt es kaum eine bequemere Methode, verschiedene Ziele in kurzer Zeit anzusteuern als eine Kreuzfahrt. Hier wird eine Weltreise so einfach und unkompliziert wie eine Stadtrundfahrt, nur dass Sie sich in diesem Fall nicht mit einem engen, staubigen Reisebus herumplagen müssen, sondern den ausladenden Komfort eines modernen Kreuzfahrtschiffes genießen dürfen. Immerhin sind weite Teile der Erde mit Wasser bedeckt – und Wasser ist auch der beste Weg, um die Welt zu entdecken!

Kein Stress!

Nicht ohne Grund ist häufig die Rede vom Reisestress. Gerade bei Urlaubsfahrten mit mehreren Etappen funktioniert nichts ohne die passende Planung; diese einzuhalten kann bisweilen ein recht großes Problem sein und für viel ungewollten Stress sorgen. Bei einer Kreuzfahrt fällt dieser Faktor nicht nur unter den Tisch, sondern gleich ins Wasser: Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern, alles geht wie von selbst seinen geplanten Gang.

Während Sie auf herkömmlichen Rundreisen mit mehreren Etappen ständig Ihren Koffer ein- und auspacken müssen und auch sonst viel zu tun haben, um nicht den Anschluss zu verlieren, genügt es bei einer Kreuzfahrt, einfach an Bord zu gehen. Sie wissen immer, an wen Sie sich wenden können, dürfen sich auf fest gefügte und effizient organisierte Abläufe und Strukturen verlassen. Dabei sind alle Angebote freiwillig: Machen Sie nur, worauf Sie wirklich Lust haben!

Gutes Essen

Essen im Urlaub ist ja immer so eine Sache: Einerseits möchte man es nach Kräften genießen, denn gutes Essen ist natürlich ein bedeutendes Stück Lebensqualität
Andererseits scheut man den damit verbundenen Aufwand – wer möchte im Urlaub schon jeden Tag selbst am Herd stehen? Es ist aber gar nicht so leicht, immer ein passendes Restaurant zu finden, schließlich sollen ja auch alle Kosten überschaubar bleiben und nicht unvorhergesehen in die Höhe schnellen.

Auch das ist ein Punkt, der Sie bei einer Kreuzfahrt aus unserem Kreuzfahrt Test nicht über Gebühr belasten muss: Eine gewisse Grundversorgung auf hohem Niveau ist in jedem Paket enthalten, und darüber hinaus haben Sie auf vielen Kreuzfahrten noch zusätzliche Optionen für einen komfortablen Restaurantbesuch in gediegener Atmosphäre. Welche Möglichkeiten Ihnen im Einzelnen angeboten werden, ist zwar abhängig vom gewählten Tarif, aber eins steht fest: Gut gegessen wird immer!

Attraktionen!

Es wird Ihnen so einiges geboten auf einem Kreuzfahrtschiff. Tatsächlich handelt es sich bei den weißen Riesen geradezu um richtige schwimmende Erlebnismeilen, die Ihnen auf vielen Decks großartige Shows und nahezu unendlich viele Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Auch hier kann das Angebot je nach Reederei und Tarifpaket schwanken, langweilig wird Ihnen aber unter Garantie auf keiner Kreuzfahrt aus unserem Kreuzfahrt Test 2017.

Auf vielen Kreuzfahrtschiffen ist es sogar üblich, dass professionelle Unterhaltungskünstler Musik, Tanz und mehr darbieten – in einer Qualität, für die Sie an Land gesalzene Eintrittspreise bezahlen müssten! Aber nicht nur passives Entertainment steht für Sie bereit: Auf fast allen Schiffen sorgen engagierte Animateure dafür, dass Sie sich keinen Augenblick lang langweilen und immer eine breite Auswahl von interessanten Aktivitäten zur Verfügung haben – ganz, wie es Ihnen gefällt!

Mehr vom Meer

Urlaub am Meer ist sehr begehrt und mitunter gar nicht so leicht zu bewerkstelligen, denn die besten Plätze am Strand sind umkämpft und auch Häuser und Hotels besitzen nicht in unbegrenzter Menge die beliebten Zimmer mit Meerblick. Auf einem Kreuzfahrtschiff hingegen machen Sie nicht Urlaub am, sondern wirklich auf dem Meer; das bedeutet: Wohin Sie Ihren Blick auch schweifen lassen – Sie sind stets vom offenen, freien Meer umgeben und die unvergleichliche salzige Luft steigt Ihnen in die Nase. Mehr Meer als mit einer Kreuzfahrt geht nicht – es sei denn, Sie springen gleich ins Wasser.

Mehr fürs Geld

Unglaublich, aber wahr: Bei allen Kreuzfahrten aus unserem Kreuzfahrt Test dürfen Sie sich über ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis freuen. Ein solches liegt nämlich bei Kreuzfahrten in der Natur der Sache. Keine andere Pauschalreise bietet Ihnen so viel Service wie eine Kreuzfahrt. In den verschiedenen Paketen steckt in allen Preisklassen immer eine Menge Leistung drin, für die Sie sonst einen teuren Aufenthalt in einem Luxushotel buchen müssten. Eine Kreuzfahrt ist also eine relativ günstige Möglichkeit, einmal einen sorgenfreien Verwöhnurlaub der Extraklasse zu erleben!

Das ideale Geschenk – für Sie selbst und für andere

Eine Kreuzfahrt ist ein wirklich großartiges Geschenk – sei es für Sie selbst oder für andere. Waren Kreuzfahrten früher noch als fades Rentnervergnügen verpönt, hat sich dieses Bild in der öffentlichen Wahrnehmung längst mit Recht gewandelt. Heute sind Kreuzfahrten ein äußerst hippes Vergnügen, ein regelrechtes Event, dass einfach alle anspricht: Singles und Familien, alte und junge Menschen – für jeden Anspruch und in jeder Lebenssituation gibt es inzwischen das passende Angebot, das die individuellen Interessen bedient und die unterschiedlichen Bedürfnisse berücksichtigt.

Welche Arten von Kreuzfahrten gibt es?

Klar: Für eine Kreuzfahrt brauchen Sie ein Schiff, und mit diesem Schiff steuern Sie verschiedene Ziele an, während Sie den hohen Unterbringungsstandard an Bord genießen. In dieser Hinsicht ähneln sich natürlich alle Kreuzfahrten aus unserem Kreuzfahrt Test 2017 sehr – trotzdem gibt es bei der Art der Buchung Unterschiede. Mal gibt es mehr Schiff, mal mehr Etappenziele oder alles steht unter einem bestimmten Motto.

Die klassische Hochsee-Kreuzfahrt

Die klassische Kreuzfahrt kommt der althergebrachten Vorstellung von einer solchen Urlaubsreise am nächsten. Hier bekommen Sie alles, was Sie von einem richtigen Kreuzfahrterlebnis erwarten. Die meist kleinen bis mittelgroße Schiffe sind gut ausgestattet, bieten komfortable Unterkünfte, diverse Bordattraktionen wie Restaurants, Bars, Swimmingpools und natürlich Einkaufsmöglichkeiten. Solche Kreuzfahrten dauern in der Regel mehrere Tage bis zwei ganze Wochen, die Sie in Vollpension auf dem Schiff verbringen und außerdem durch regelmäßige Landausflüge unterbrechen dürfen.

Die klassische Kreuzfahrt gibt es im Wesentlichen in zwei Varianten:

  • Deutsche Kreuzfahrt: 

Wie der Name schon sagt, werden diese Kreuzfahrten in der Regel von deutschen Reedereien durchgeführt und richten sich auch vor allem an ein deutsches Publikum. Die Bordsprache ist Deutsch, die Gestaltung des Angebots an deutschen Gewohnheiten und Erwartungen orientiert. Weniger erfahrenen Reisenden kann die Orientierung auf einer solchen Kreuzfahrt möglicherweise deutlich einfacher fallen als es bei einem international ausgerichteten Angebot der Fall wäre.

  • Internationale Kreuzfahrt:

Bei internationalen Kreuzfahrten geht es um einen multikulturellen Flair, um die Erfahrung neuer Gebräuche und exotischer Speisen. Bordsprache ist in der Regel Englisch, Veranstalter sind häufig ausländische Reedereien. Meist gibt es aber auch bei solchen Kreuzfahrten einen Ansprechpartner in deutscher Sprache für Gäste aus Deutschland. Oft finden solche Fahrten in einem größeren Radius statt, zum Beispiel in der Karibik – häufig sind sie deshalb auch teurer als die deutschen Unternehmungen, die vielfach im nahen Mittelmeer stattfinden.

Luxus-Kreuzfahrten

Luxus-Kreuzfahrten sind mehr oder weniger eine Weiterführung der klassischen Kreuzfahrt und veredelndieses Modell durch besonderen Luxus in der Unterbringung, den gebotenen Attraktionen und dem verfügbaren Service. Wie die klassische Kreuzfahrt gibt es auch Luxus-Kreuzfahrten als rein deutschsprachige Variante und als internationales Angebot. Luxus-Kreuzfahrten kosten natürlich entsprechend mehr, nach oben sind hier je nach gewähltem Paket keine Grenzen gesetzt – dafür bekommen Sie aber auch viel geboten, bis hin zur Rundum-Betreuung in Ihrer Luxuskabine.

Themen-, Spaß- und Club-Kreuzfahrten

Themen-, Spaß- und Clubschiffe treiben alles auf die Spitze: Mehr Swimmingpools, mehr Restaurants, mehr Unterhaltungsangebote, mehr Einkaufsmöglichkeiten. Schon die deutschen Clubschiffe bieten eine Menge zusätzlicher Attraktionen, gerade die Superlativen ohnehin zugeneigten amerikanischen Reedereien sprengen aber oft jedes Limit: Nicht ohne Grund ist bei deren gigantischen Spaßschiffen häufig von »Las Vegas auf dem Wasser« die Rede. Bei solchen Kreuzfahrten stehen die Landgänge oft weniger häufig im Mittelpunkt, weil der Aufenthalt auf dem Schiff das Hauptereignis darstellt.

Solche Themen-, Spaß- und Club-Kreuzfahrten sind besonders für Familien ein attraktives Angebot, weil hier gerade auch auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern eingegangen wird, die sich zum einen in der bunten, abwechslungsreichen Umgebung bestimmt nicht langweilen und zum anderen auch genügend Möglichkeiten finden, um sich auszutoben. Bei klassischen Kreuzfahrten stehen Ruhe und Erholung hingegen mehr im Mittelpunkt. Trotz des oft umfangreichen Angebots müssen Spaß- und Club-Kreuzfahrten nicht zwingend hochpreisig sein – es gibt auch familienfreundliche Preise.

Expeditions-Kreuzfahrten

Jetzt wird's ernst: Anstatt Sonnenstuhl und Swimmingpool geht es hier um das fachlich fundierte Kennenlernender angelaufenen Ziele. Zu diesem Zweck werden informative Vorträge geboten und entsprechend geschulte Fachleute begleiten Ihre Reise. Bei diesen Kreuzfahrten könnte man also guten Gewissens von einer Bildungsreise sprechen – ein Angebot, das sich natürlich nur an wirklich interessierte Gäste richtet, diesen dafür aber auch ein besonders lehrreiches und befruchtendes Erlebnis bieten kann.

Fluss-Kreuzfahrten

Fluss-Kreuzfahrten stellen die vielleicht größte Besonderheit unter den verschiedenen Kreuzfahrt-Arten dar: Sie finden, wie der Name schon sagt, nicht auf dem Meer, auf der Hochsee, statt, sondern auf großen Flüssen. Nicht zuletzt deshalb ist hier alles eine Nummer kleiner, schließlich sind Flüsse nicht das große weite Meer. Trotzdem kann eine Fluss-Kreuzfahrt ein spannendes Erlebnis sein, bei dem Sie auf einen gewissen Luxus nicht verzichten müssen. Durch die begrenzte Passagierzahl haben Sie zudem fast immer die Chance auf eine Außenkabine mit Blick auf den Fluss.

So haben wir die Kreuzfahrten getestet

Regelmäßige Leser unserer Vergleichsseiten wissen bereits, dass wir unsere Testberichte nicht willkürlich auswürfeln, sondern immer möglichst transparent und zuverlässig gestalten. Auch bei unserem großen Kreuzfahrt Test 2017 haben wir uns auf bestimmte Kriterien gestützt. Welche Punkte wir bei der Aufstellung unser Tabelle einfließen lassen, wollen wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen.

  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Zwar sind Kreuzfahrten längst nicht mehr nur den oberen Zehntausend vorbehalten; ihre Zeit als unerschwingliches Statussymbol ist unwiderruflich vorbei – trotzdem ist ein preiswertes Angebot nicht alles: Auch die Qualität muss stimmen! Uns ist darum wichtig, dass Sie für Ihr Geld den entsprechenden Gegenwert erhalten, dass Sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen. Besonders vorteilhafte Angebote zeichnen wir deshalb aus als Preissieger.

  • Reisedauer

Wie lange geht die Reise? Währt das Vergnügen ein paar Tage oder Wochen? Ob Kurzurlaub oder ausgedehnte Ferienreise – wir verraten Ihnen, wie viel Zeit Sie für jedes Kreuzfahrt-Angebot einplanen müssen. Dabei ist die Reiselänge genauso wenig ein absolutes Kriterium wie der Preis, schließlich kommt es auch darauf an, wo und wieSie Ihre Reisezeit verbringen dürfen.

  • Reiseziel

Mittelmeer, Karibik oder doch etwas ganz anderes? Wasser ist nicht gleich Wasser, und auch das Klima spielt für einen erholsamen Urlaub eine nicht unbedeutende Rolle. Zu den Zielen der Reise gehören natürlich auch die diversen Landausflüge, die bei vielen Kreuzfahrten auf der Tagesordnung stehen. Wir berücksichtigen in unserem Kreuzfahrt Test jeden einzelnen davon, damit Ihre Reise ein rundes Erlebnis wird!

  • Unterbringung

Zwar werden Sie nur vergleichsweise wenig Zeit in Ihrer Kabine verbringen, trotzdem kann die Art der Unterkunftsich entscheidend auf die Qualität der Reise auswirken. Nicht nur auf die Größe, auch auf die Position der Kabine kommt es an – ein besonderes Schmankerl ist natürlich eine Kabine mit Außenbalkon, diese sind aber gerade bei großen Schiffen in ihrer Anzahl begrenzt und liegen damit auch meist etwas höher im Preis.

  • Attraktionen

Was bekommen Sie an Bord geboten? Gibt es eine reichhaltige Pool-Landschaft, wie ist das Show-Angebot, dürfen Sie sich auf eine große Auswahl an Unterhaltung freuen? Gerade für Familien ist es wichtig, dass die Kinder sich an Bord nicht ständig langweilen und deshalb mit der Zeit unleidlich werden. Manche Kreuzfahrtschiffe gleichen geradezu schwimmenden Vergnügungsparks – auch wenn das natürlich nicht jedermanns Sache ist.

  • Verpflegung

Auch auf einer Kreuzfahrt geht es natürlich ums Essen. Das fällt normalerweise immer gut aus und unterschreitet eigentlich bei keiner Reederei ein gewisses Grundniveau, trotzdem gibt es natürlich Unterschiede – gerade auch, was die Auswahl betrifft. Große Club-Schiffe bieten oft mehrere Restaurants mit unterschiedlichen Spezialitäten und dazu ausgesuchte Bars mit gediegenem Ambiente, bei kleineren Kreuzfahrten fällt die Wahl bescheidener aus.

  • Bordsprache

Es ist keineswegs selbstverständlich, dass an Bord eines Kreuzfahrtschiffs auch Deutsch gesprochen wird. Gerade auf großen internationalen Schiffen ist in der Regel Englisch oft die Hauptsprache. Das kann für weniger erfahrene Reisende mitunter zu einem kleinen oder großen Problem werden. Wir interessieren uns in unserem Kreuzfahrt Test natürlich auch dafür, welche Sprachen an Bord verstanden und gesprochen werden.

  • Serviceleistungen

Ein Kreuzfahrtschiff wird in der Regel mit Luxus und viel Service in Verbindung gebracht. Je nach gewähltem Tarif gibt es aber durchaus Unterschiede in der Qualität der Betreuung. Ist zum Beispiel eine besondere medizinische Versorgung gewährleistet, oder wird Ihnen neben der regulären Betreuung überdies noch ein komfortabler Zimmerservice geboten, dann ist das natürlich auch ein Plus in unserem Kreuzfahrt Test.

Worauf muss ich bei der Buchung einer Kreuzfahrt achten?

Hinterher ist man häufig schlauer und würde manche Fehler ganz sicher kein zweites Mal machen. Mit unserem großen Kreuzfahrt Test sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet und können schon im Vorfeld dafür sorgen, dass Sie unliebsamen Überraschungen aus dem Weg gehen. Haben Sie die folgenden Fragen alle sorgfältig für sich selbst beantwortet, sind Sie Ihrer idealen Kreuzfahrt schon ein gehöriges Stück näher gekommen.

Wohin möchte ich gern?

Kreuzfahrten finden heute nahezu überall auf der Erde statt – jedenfalls da, wo es Wasser und passende Ziele gibt. Beginnt eine Kreuzfahrt weit entfernt von Ihrem Heimatort, reisen Sie per Flugzeug an den Starthafen. In diesem Fall sollten Sie unbedingt darauf achten, ob die Kosten für die Anreise bereits in Ihrer Pauschale enthalten sind oder ob Sie diese zusätzlich entrichten müssen.

Mit diesem Tipp im Hinterkopf haben Sie praktisch die freie Wahl, allerdings ist noch zu sagen, dass exotischere Zielorte, zum Beispiel Afrika, den Kostenfaktor natürlich in die Höhe treiben – eine Reise auf dem Mittelmeer ist günstiger. In diesem Kontext sollten Sie auch daran denken, ob und wie viel Wert Sie auf Landgänge legen.

Welcher Zeitraum schwebt mir für meine Reise vor?

Neben Ihrem Wunschziel sollten Sie natürlich auch einen Zeitraum kennen, in dem Sie Ihre Kreuzfahrt antreten möchten. Kreuzfahrten werden nahezu das ganze Jahr über angeboten, gerade in der angestammten Urlaubssaison sind die Preise aber höher und Sie müssen teilweise mit deutlichen Aufschlägen rechnen.

Außerdem sollten Sie natürlich wissen, wie lange Ihre Kreuzfahrt überhaupt dauern soll – die übliche Länge bewegt sich zwischen fünf bis vierzehn Tagen, es gibt allerdings auch besonders ausgedehnte Fahrten, regelrechte Weltreisen, die aber nur für Leute mit viel Zeit und viel Geld infrage kommen.

Lege ich Wert auf eine Betreuung in deutscher Sprache?

Sprachbarrieren sind ein nicht zu unterschätzendes Hindernis für einen reibungslosen Urlaubsablauf. Falls Sie Wert legen auf eine Kommunikationsmöglichkeit in deutscher Sprache, sollten Sie diesen Umstand unbedingt bei Ihrer Buchung berücksichtigen.

Die einfachste Lösung in diesem Fall ist eine deutschsprachige Kreuzfahrt, bei der Sie nicht nur auf eine deutschsprachige Crew, sondern auch überwiegend auf deutschsprachige Gäste treffen werden. Solche Kreuzfahrten gibt es als klassische und als Club-Variante, Sie haben eine große Auswahl.

Eine andere Möglichkeit wäre eine internationale Kreuzfahrt, bei der Ihnen ein deutschsprachiger Ansprechpartner garantiert wird. So ist sichergestellt, dass Sie zumindest bei kritischen Fragen keine Verständnisprobleme fürchten müssen. Hierbei werden Sie auch viele fremdsprachige Gäste treffen.

Falls Sie die oben gestellte Frage verneinen können, steht Ihnen eine noch größere Auswahl zur Verfügung und Sie dürfen auch über sehr exotische Veranstaltungen nachdenken, die Sie mit vielen fremdartigen Eindrücken und Menschen aus verschiedenen Ländern in Kontakt bringen werden.

Welche Leistungen sind im Preis enthalten?

Vorsicht vor versteckten Kosten und unerwarteten Einschränkungen: Gerade bei sehr günstigen und verführerischen Angeboten sollten Sie lieber genau hinsehen, um hohe Folge-Rechnungen oder ganz allgemein unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

Zu solchen Überraschungen können zum Beispiel Mehrbett-Innenkabinen zählen oder nur in einem Nebensatz angekündigte Aufschläge zu bestimmten Jahreszeiten. Auch bedeutet »all inclusive« nicht immer, dass wirklich alle Leistungen im Preis enthalten sind – klären Sie das also im Vorfeld ab.

In unserem Kreuzfahrt Test 2017 erfahren Sie natürlich genau, was Sie für Ihr Geld bekommen und ob Sie mit weiteren Kosten auf der Fahrt rechnen müssen. Einer dieser möglichen Kostenfaktoren ist das Trinkgeld für das Personal, das häufig, aber nicht immer im Preis inkludiert ist.

Ein weiterer Kostenpunkt können alternative gastronomische Angebote sein – wenn Sie anstelle des Buffets oder der im Preis enthaltenen Standardverköstigung (die nie wirklich schlecht ist!) lieber ein Spezialitätenrestaurant besuchen, kann dafür eine gesonderte Rechnung anfallen.

Unterliege ich gesundheitlichen Einschränkungen?

Vor der Buchung Ihrer Reise sollten Sie Ihre Gesundheit und Ihr Alter in die Planung miteinbeziehen. Gerade Kreuzfahrten in subtropischem Klima belasten Herz und Kreislauf massiv und sind weit fordernder als eine Reise über das Mittelmeer. Gehen Sie kein Risiko ein und konsultieren Sie im Zweifelsfall vor der Buchung einen Arzt. Es gibt auch Kreuzfahrten mit besonders intensiver medizinischer Betreuung in deutscher Sprache – möglicherweise kann es sich lohnen, auf ein solches Angebot zurückzugreifen.

Gibt es an Bord einen bestimmten Dresscode?

Sie möchten anziehen, was Sie wollen? Dann sind nicht alle Kreuzfahrten gleichermaßen gut geeignet für Sie, denn es gibt auch zahlreiche Angebote mit mehr oder minder striktem Dresscode. Dieser kann so weit gehen, dass Sie bei Missachtung nicht an den Mahlzeiten an Bord teilnehmen dürfen.

Der Dresscode ist dabei immer auch abhängig von der Wahl Ihres Angebots: Zwar müssen Sie bei keiner Kreuzfahrt den ganzen Tag im Smoking herumlaufen, aber gerade bei Luxuskreuzfahrten wird schon ein gewisser Kleidungsstil erwartet.

Auf familienfreundlichen Club-Schiffen sind Sie den größten Teil der Reise mit einem lockeren Outfit gut bedient, hier gilt der griffige Grundsatz »leger übers Meer«. Auf praktisch keinem Schiff gern gesehen ist allerdings ausgewiesene Badebekleidung außerhalb des Badebereichs.

Ein Dresscode muss übrigens gar nicht negativ aufgefasst werden, denn natürlich wirkt sich die Wahl der Bekleidung auch auf die Atmosphäre an Bord des Schiffes auf. Wenn Sie es während Ihrer Reise also auch einmal eleganter haben möchten, kann eine Kreuzfahrt mit Dresscode ganz passend sein.

Welche Art Kabine möchte ich haben?

Ihre Kabine wird Sie während Ihrer gesamten Kreuzfahrt begleiten, deshalb ist es wichtig, dass Sie sich darin wohlfühlen. Es gibt unterschiedliche Kabinenarten: Sehr begehrt und meist teuer sind die Außenkabinen mit Balkon, bei denen Sie dem Meer immer ganz nahe kommen.

Fürchten Sie eine Seekrankheit, empfiehlt sich eine Kabine in der Mitte des Schiffes, weil dort der Seegang am wenigsten zu spüren ist. Auch diese Kabinen gehören eher zu den hochpreisigeren Varianten, die trotzdem meist sehr schnell ausgebucht sind.

Falls sie allein reisen und trotzdem gern eine Einzelkabine möchten, kann das unter Umständen auch zu einem Aufpreis (bis zu 100 Prozent in der Hauptsaison!) führen. Mehrbettkabinen sind natürlich günstiger, vor allem, wenn Sie innen im Schiff liegen und keinen Blick auf das Meer gestatten.

Überbewerten sollten Sie die Kabinenwahl trotzdem nicht, schließlich haben Sie jeden Tag die Möglichkeit, an Deck zu sein und das Meer zu genießen, auch wenn Sie in der Nacht nur die Wände der Kabine ohne Fenster oder Balkon um sich haben können.

Welche Art von Verpflegung wünsche ich mir?

Hungern müssen Sie auf keiner Kreuzfahrt, denn gutes Essen gehört immer dazu, wenn Sie mit einem Traumschiff über das Meer kreuzen. Bei der Art der Verpflegung gibt es aber gewisse Unterschiede, und je nach Ihren persönlichen Vorlieben können Sie im Vorfeld eine vernünftige Auswahl treffen.

Die günstigste Variante ist im Normalfall ein Buffet, das reich bestückt ist und an dem Sie sich selbst bedienen dürfen. Etwas gehobener ist schon die persönliche Bedienung am Tisch (_à la carte_), wie Sie es von einem guten Restaurant gewohnt sind.

Für anspruchsvolle Gaumen gibt es auch Kreuzfahrten mit besonders vielfältigen gastronomischen Angeboten; die exklusiven Mahlzeiten in ausgesuchten Spezialitätenrestaurants müssen Sie aber in den meisten Fällen extra bezahlen, was sich über eine ganze Kreuzfahrt hinweg summieren kann.

Das höchstmögliche Maß an Flexibilität bietet ein intimes Mahl in Ihrer Kabine. Ein Kabinenservice ist personell aufwendig und deshalb meist in den etwas hochpreisigeren Angeboten enthalten. Buffets und gemeinsame Mahlzeiten im Speisesaal werden hingegen immer zu festen Zeiten eingenommen.

Bei der Verpflegung geht es nicht nur um Preis und Qualität, sondern auch um die Art der Küche. Da sind die Geschmäcker bekanntlich verschieden, und vielleicht schmeckt Ihnen ja eine eher einfache Hausmacherkost besser als raffinierte exotische Spezialitäten?

Wie sieht es mit der Familienfreundlichkeit aus?

Wenn Sie Ihre Kreuzfahrt zusammen mit Ihren Kindern antreten wollen, dann sollten Sie unbedingt vor der Buchung sicherstellen, dass Ihr Kreuzfahrtschiff auch auf die besonderen Bedürfnisse von Familien mit Kinderneingerichtet ist.

Gerade bei kleinen Kindern kann ein Angebot zur Kinderbetreuung sehr dazu beitragen, dass Sie Ihre Kreuzfahrt auch wirklich genießen können. Die großen Club-Schiffe bieten darüber hinaus eine große Zahl von Attraktionen an, mit denen sich Kinder und Familien begeistern und beschäftigen lassen.

In den letzten Jahren hat die Familienfreundlichkeit auf Kreuzfahrten enorm zugenommen; die Zeiten, in denen der Aufenthalt auf einem Kreuzfahrtschiff für Kinder vor allem Stillsein und viele Langeweile bedeutet hat, sind vorbei – heute bekommen die Kleinen eine ganze Menge geboten!

Wie wünsche ich mir meine Mitreisenden?

Nette und sympathische Mitreisende wünscht sich natürlich jeder, allerdings lässt sich darauf vor der Buchung keinen Einfluss nehmen. Ein wenig vorgeben können Sie die Richtung aber schon, denn oft lässt es sich schon bei der Auswahl des Schiffs absehen, ob viele Familien mit Kindern an Bord sein werden, was natürlich auch mehr Leben um Sie herum bedeutet.

Auch können Sie sich aussuchen, wie sehr Sie mit Ihren Mitreisenden in Kontakt kommen wollen – bei einem gemeinsamen Essen am großen Tisch haben Sie natürlich mehr Kontakt als beim privaten Essen in Ihrer eigenen Kabine. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es Abstufungen, mit denen Sie eine gute Balance zwischen Geselligkeit und Privatsphäre erzielen können.

Eine im Hinblick auf Ihre zu erwartende Reisegesellschaft nicht unbedeutende Entscheidung ist die Wahl zwischen einer deutschsprachigen oder einer internationalen Kreuzfahrt. Es versteht sich von selbst, dass Sie bei der internationalen Variante auf ein ganz anderes Publikum treffen und sich womöglich auch mit neuen Mentalitäten, Bräuchen und Sitten auseinandersetzen dürfen.

Welche Freizeitangebote wünsche ich mir?

Kreuzfahrtschiffe sind keine bloßen Beförderungsmittel, sondern bieten ihren Passagieren eine Vielzahl von Möglichkeiten zu einer interessanten Freizeitgestaltung. Worum es sich dabei im Einzelnen handelt, hängt von Ihrer ausgewählten Reederei und natürlich auch dem Tarif ab.

Auf den großen Club- und Unterhaltungsschiffen tummeln sich inzwischen ganze Rummelplätze, bei denen kein Auge trocken bleibt. Großflächige Pool-Landschaften mit Wasserrutschen und bunten Spielplätzen, die sich vor keinem richtigen Schwimmbad verstecken müssen, sind keine Seltenheit.

Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Kino, Theater und Tanzveranstaltungen stehen auf dem Programm, bisweilen werden wirklich hochwertige Shows geboten, für die Sie an Land viel Eintritt bezahlen müssten.

Möchte ich mein Haustier mitnehmen?

Während an vielen Ladentüren noch immer das »Tiere verboten«-Schild prangt, geht es bei einigen Kreuzfahrtschiffen schon deutlich lockerer zu. Das bedeutet: Sie können Ihren vierbeinigen Liebling mitnehmen – wenn auch nicht unbedingt gleich in Ihre private Kabine. Es gibt aber Kreuzfahrtschiffe, die einen speziellen Bereich für Haustiere eingerichtet haben, in dem es Zwinger, Körbchen und auch eine angemessene Verpflegung gibt. Und natürlich dürfen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze auch jederzeit besuchen. Aber Obacht: Dieser Service ist nicht selbstverständlich und wird auch nicht von allen Reedereien angeboten – informieren Sie sich in diesem Fall also unbedingt rechtzeitig.

Kurzinformationen zu führenden Anbietern

Hinter jedem Kreuzfahrtschiff steht eine bestimmte Reederei beziehungsweise ein bestimmtes Reiseunternehmen. Wir machen Sie im Rahmen unseres großen Kreuzfahrt Tests 2017 mit den wichtigsten Namen bekannt und stellen Ihnen ein paar Anbieter vor, auf die Sie bei Ihrer Auswahl immer wieder treffen werden. Die Reihenfolge ist alphabetisch und folgt keinerlei Rangordnung!

AIDA Cruises

Auch wenn der Name wie eine alte Oper von Verdi klingt: AIDA hat merklich dazu beigetragen, dass die Kreuzfahrt ihre Patina als Rentnervergnügen verloren hat und so richtig frisch aufpoliert auch für junge Menschen und Familien mit kleinen und größeren Kindern interessant ist.

Besonders bekannt ist AIDA für seine großen Club-Schiffe, die keine Wünsche offenlassen und mit einer Menge Attraktionen an Bord für eine unvergessliche Fahrt sorgen. Das ikonische Design mit dem riesigen Kussmundan der Schiffswand signalisiert bereits die Lockerheit, die auf Kreuzfahrten mit AIDA vorherrscht: Keine strenge Kleiderordnung, keine festen Essenszeiten.

Das Reiseunternehmen aus Rostock kreuzt beinahe auf der ganzen Welt und richtet sich mit seinem Angebot natürlich nicht nur an Familien: Auch Singles dürfen sich über spezielle Kreuzfahrtangebote freuen, bei denen der sonst übliche Einzelkabinenzuschlag für sie entfällt.

Costa Kreuzfahrten

Der Name deutet es schon an: Bei Costa handelt es sich um ein italienisches Reiseunternehmen, was man der Atmosphäre auf den Schiffen auch anmerkt. Das Angebot von Costa ist besonders für Eltern interessant, die ihre Kinder bis zu einem Alter von 18 Jahren umsonst mitnehmen dürfen.

Eine weitere Besonderheit von Costa sind die abgespeckten und verlangsamten Kreuzfahrten auf viel befahrenen Routen, die den interessierten Teilnehmern längere Landaufenthalte und damit einen intensiveren Kontakt mit den jeweiligen kulturellen Besonderheiten der gerade besuchten Region ermöglichen. Diese sogenannten »Slow Cruises« sind natürlich nur ein optionales Angebot.

Der Schwerpunkt liegt auch bei Costa auf regulären Kreuzfahrten, die trotz des klar erkennbaren italienischen Hintergrunds nicht nur auf das Mittelmeer beschränkt sind, sondern auf der ganzen Welt durchgeführt werden und besonders Familien und Paare immer wieder begeistern.

Hapag-Lloyd Cruises

Die Hamburger Reederei steht traditionell für ein ganz klassisches Kreuzfahrt-Erlebnis, das vor allem ein älteres Publikum anspricht und dem typischen Bild einer Kreuzfahrt als Luxusreise für gehobene Ansprüche sehr nahekommt.

Sehr gediegen kommen die Themenkreuzfahrten daher, die beispielsweise zum Weihnachtsfest stattfinden und den Teilnehmern eine besondere Erfahrung bieten sollen. Dabei kommt auch die Kultur nicht zu kurz – auf der Premierenroute gibt es immer wieder exklusive Musikerlebnisse.

MSC Kreuzfahrten

Kreuzfahrten mit der italienischen Reederei haben eine lange Tradition – schon im 17. Jahrhundert wird die Gründerfamilie Aponte erstmals in Zusammenhang mit der Seefahrt genannt. Das Kürzel MSC steht übrigens für Mediterranean Shipping Company – tatsächlich werden aber längst auch Ziele weit jenseits des Mittelmeerraums angesteuert.

Familienfreundlichkeit ist bei MSC garantiert, darüber hinaus gibt es aber auch attraktive Angebote für Alleinerziehende, die sich bei bestimmten Paketen über besondere Ermäßigungen freuen dürfen. Die italienischen Wurzeln verleugnet MSC keineswegs, sondern setzt vielmehr mit einem einmaligen Mix aus Klassik und Moderne auf eine zeitlose, gediegene Atmosphäre an Bord.

NCL (Norwegian Cruise Line)

Die Norwegian Cruise Line bemüht sich bereits seit über 50 Jahren, das herkömmliche Bild von einer Kreuzfahrt zu durchbrechen und mit originellen Attraktionen für ein abwechslungsreiches und ganz unvergessliches Reiseerlebnis zu sorgen.

Dieses Ziel erreicht NCL durch eine besonders legere Gestaltung ihrer Kreuzfahrten: An Bord der Schiffe wird auf eine strenge Kleiderordnung verzichtet, es gibt keine festen Essenszeiten, für viel Zerstreuung sorgt eine große Auswahl an Restaurants und Unterhaltungsaktivitäten.

Der Schwerpunkt liegt bei NCL auf Kreuzfahrten rund um den amerikanischen Kontinent **(unter anderem Hawaii, Karibik, Alaska), aber natürlich werden inzwischen auch **andere Ziele angelaufen, zum Beispiel Asien, Australien und Neuseeland.

TUI Cruises

Auch den Namen TUI hat wohl jeder, der sich mit dem Gedanken an eine Ferienreise trägt, schon einmal gehört. Die großen Kreuzfahrtschiffe von TUI gleichen schwimmenden Wellness-Hotels, in denen sich die Gäste – gerne auch Familien mit Kindern – rundum wohlfühlen dürfen.

Der Großteil des Angebots ist bei TUI »all-inclusive«; das ein oder andere Gericht in den zahlreichen optionalen Spezialitätenrestaurants kann Sie jedoch eine zusätzliche Gebühr kosten. Aber auch ganz ohne einen Besuch im Luxusrestaurant kommen Sie bei TUI voll auf Ihre Kosten: Die Verpflegung ist reichlich und gut und Getränke können Sie auch außerhalb der festen Essenszeiten bekommen.

Eine besondere Attraktion von TUI ist die in jedem Jahr stattfindende »Full Metal Cruise«-Themenkreuzfahrt, die ganz im Zeichen des Hardrock steht – die Karten für dieses besondere Event sind allerdings nicht leicht zu bekommen und stets innerhalb weniger Stunden restlos ausverkauft.

Internet oder Reisebüro? Wo soll ich meine Kreuzfahrt buchen?

Früher war die Sache klar: Wenn einer (oder eine) eine Reise tun wollte, dann begab er (oder sie) sich in das nächstbeste Reisebüro, wartete dort ein bisschen und ließ sich dann mehr oder minder kompetent beraten. Das alles kostete natürlich Zeit und Geld, führte aber durchaus zu brauchbaren Ergebnissen und im besten Fall zu einem echten Traumurlaub.

Und heute? Heute gibt es das Internet, und damit eine starke Konkurrenz für alle Offline-Anbieter. Aber lohnt es sich überhaupt, auf einer vermeintlich anonymen Webseite eine Reise zu buchen? Wir haben die wichtigsten Vor- und Nachteile gegenübergestellt und können festhalten: Ja, es lohnt sich – hier kommen die dafür aussagekräftigsten Gründe:

Sie haben die Wahl!

Ein wichtiger Unterschied zwischen lokalem Reisebüro und Internet ist die Bandbreite des Angebots. Im Internet steht Ihnen bekanntlich die ganze Welt mit nur einem einzigen Mausklick offen, und dieser lobenswerte Umstand gilt selbstverständlich auch für die Buchung von Kreuzfahrten. Sie sind nicht auf ein einziges Reisebüro und dessen Prioritäten beschränkt, sondern können aus dem Vollen schöpfen. Treffen Sie Ihre Wahl und profitieren Sie von einer Vielzahl an Möglichkeiten.

Kompetenz ist Trumpf

Nirgendwo ist die Beratung besser als im allwissenden Internet! Kein noch so engagierter Mitarbeiter eines Reisebüros kann es mit dem geballten Wissensschatz aufnehmen, der von den ungezählten Internetnutzern unermüdlich zusammentragen und veröffentlicht wird.
Kompetente Ratgeber-Seiten wie unser großer Kreuzfahrt Test 2017 lassen kein Detail unberücksichtigt und bringen Ihnen eine möglichst objektive Gesamtdarstellungder aktuellen Angebotslage.

Rund um die Uhr

Zeit ist bekanntlich Geld, und wenn Sie sich nicht nur nach Ihrer eigenen zur Verfügung stehenden Zeit, sondern auch nach dem zeitlichen Rahmen des Reisebüros richten müssen, kann das schon einmal zusätzliche Kostenverursachen. Im Internet sind Sie ganz frei in Ihrer Organisation und Einteilung – beschäftigen Sie sich mit Ihrer Kreuzfahrt, wann Sie es wollen und holen Sie sich zu jeder Tages- und Nachtzeit die Informationen, die Sie für Ihre Entscheidung benötigen.

Immer mit der Ruhe

Strikte Ladenöffnungszeiten, lange Anfahrtswege, überfüllter Straßenverkehr – bevor Sie Ihre Reise antreten können, müssen Sie so einige Hürden nehmen. Jedenfalls, wenn Sie sich dafür extra in ein lokales Reisebüro bemühen möchten. Dazu gibt es aber eigentlich keinen Grund: Das Internet bietet Ihnen alles, was Sie brauchen ganz ohne Stress und Mühe. Eine Online-Buchung nehmen Sie bequem von Ihrer heimischen Couch aus – oder sogar ganz gemütlich im Bett mithilfe Ihres Smartphones.

Der Preis ist heiß

Große Entspannung ist auch beim Bezahlen angesagt – und das aus gleich zwei Gründen.

Zum einen ist das Internet bekannt dafür, Ihnen hervorragende preisliche Konditionen zu bieten. Das gilt auch für Kreuzfahrten, denn bei Online-Agenturen fallen alle unnötigen Kosten, von denen Sie für Ihre Reise letztlich keinen Mehrwert haben, unter den Tisch: Sie bekommen nur die tatsächliche Leistung berechnet, keine Miet- und keine Personalkosten.

Wissenswertes & Ratgeber

Alles, was wir Ihnen zum Thema Kreuzfahrten noch gern mitteilen möchten, bislang aber in unserem großen Kreuzfahrt Test 2017 nicht so richtig am Platz war, finden Sie in den folgenden informativen Abschnitten unserer kurzweiligen Wissens- und Ratgebersektion.

Die Geschichte der Kreuzfahrt

Heute kann sich jeder unter dem Begriff Kreuzfahrt sofort etwas vorstellen: Schon beim Klang des Wortes tauchen weiße Schiffe, blauer Himmel und noch blaueres Meer vor dem inneren Auge auf. Dazu natürlich luxuriöse Decks mit Swimmingpools, erlesene Restaurants und exotische Inseln. Die Tradition der Kreuzfahrt ist aber noch gar nicht so alt.

Das Schiff als Verkehrsmittel: kein reines Vergnügen

»Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön«, lautet ein wohlbekanntes Volkslied über die Freuden einer Kreuzfahrt. Im Jahr 1840 war eine Reise mit dem Schiff gar nicht so lustig und schön, sondern eine eher anstrengende und wenig erbauliche Angelegenheit. Ihre Wurzeln hat die erholsame Kreuzfahrt nämlich ganz schnöde in der Nutzung großer Schiffe als Verkehrsmittel.

Eine andere und praktikablere Möglichkeit zur halbwegs preiswerten Beförderung großer Zahlen von Passagieren war zu dieser Zeit nämlich nicht bekannt, zumal der Landweg für eine Reise in die noch jungen Vereinigten Staaten von Amerika von vornherein ausschied. Gerade dieses sich in fiebrigem Aufbruch befindliche Riesenland verkörperte aber die Hoffnung von Tausenden Europäern, die sich dort ein besseres Leben erhofften.

Die Bedingungen an Bord waren zur damaligen Zeit zumindest in den unteren Klassen in keiner Weise vergleichbar mit dem hohen Komfort heutiger Kreuzfahrtschiffe. Männer und Frauen waren, nach Geschlecht getrennt, auf engstem Raum zusammengedrängt, für ihr spärliches Essen mussten Sie bei auch bei schlechten Witterungsbedingungen in langen Schlangen auf den Decks anstehen.

Natürlich, in den oberen Klassen sah es besser aus, teils sogar komfortabel, aber diese angenehmere Art der Überfahrt konnten sich nur wenige leisten – die berühmten sprichwörtlichen »oberen Zehntausend« eben. Aber auch diese privilegierte Klasse fuhr nicht aus reinem Vergnügen mit dem Schiff, sondern nur deshalb, weil es keine passendere Möglichkeit der Reise nach Übersee gab.

Das Flugzeug als Herausforderung: schneller und günstiger

Das änderte sich erst, als die Technik im Bereich der Luftfahrt **so weit **vorangeschritten war, dass sich mit dem großen Passagierflugzeug ein schnelleres und bequemeres Transportmittel als Lösung für alle Probleme des Personenverkehrs empfahl. Die etablierten Reedereien hatten plötzlich ein Problem, denn ein Großteil ihrer Kundschaft brach aufgrund der neuen Entwicklung einfach weg.

In Sachen Transporttauglichkeit war es für die langsamen Schiffe schlicht unmöglich, mit dem neuen Flugzeug in dessen Königsdisziplin zu konkurrieren. Flugzeuge waren unabänderlich schneller, dieser Vorteil war nicht so einfach wettzumachen.
 Alle diesbezüglich unternommenen Versuche schlugen fehl, und die Tage des Schiffes als Passagiertransportmittel schienen endgültig abgelaufen.

Erschwerend kam hinzu, dass weite Seereisen gerade in der kalten Jahreszeit nicht ohne Risiko waren und viele Menschen dieses nicht eingehen wollten. Über die Wintermonate waren die kostspieligen Flotten der Reedereien also so gut wie lahmgelegt und ihre Eigner machten Verlust. Bis schließlich ein findiger Reeder eine großartige und bahnbrechende Idee hatte …

Vom Verkehrsmittel zum Vergnügungsdampfer

Der schlaue Kopf, der einen Ausweg aus diesem Dilemma fand, hieß Albert Ballin, im ausgehenden 19. Jahrhundert der Direktor des erfolgreichen Transportunternehmens Hapag (damals noch ohne Lloyd). Der erkannte nämlich ganz richtig das große Potenzial von Vergnügungsreisen und begann, erste Schiffe zu diesem Zweck umzurüsten. Ausschweifender Luxus statt nüchterner Pragmatismus lautete die Devise – und dieser clevere Ansatz traf tatsächlich einen Nerv.

Die erste Kreuzfahrt ging vom kühlen Hamburg in den warmen Orient, umfasste 214 Passagiere und währte satte zwei Monate. Es versteht sich von selbst, dass die Damen und Herren, die auf den luxuriös ausgestatteten Decksdas Tanzbein schwangen und dazu teuren Champagner schlürften, allesamt der vermögenden Oberschichtangehörten. Trotz des von vornherein eingegrenzten Kundenkreises wurden die ersten Kreuzfahrten ein voller Erfolg und lösten einen Boom aus.

Der Rest ist Geschichte: Wie den meisten Innovationen erging es auch der Kreuzfahrt, die anfangs hohen Preise sanken allmählich, das Produkt wurde für immer mehr Menschen erschwinglich und ganz allmählich zum Schlager für die Massen.

Heute sind Kreuzfahrten eine bezahlbare Attraktion für Millionen Menschen auf der ganzen Welt – und führen immer wieder ganz unterschiedliche Kulturen und Mentalitäten auf wunderbare Weisezusammen.

Die Kreuzfahrt als Staatspräsent

Auch wenn wir heute mit der Kreuzfahrt in erster Linie ein höchst privates Vergnügen verbinden, war die Reise auf Schiffen vor ein paar Jahrzehnten teilweise recht politisch: Die Nationalsozialisten verteilten Schiffskarten als Präsente an verdiente Arbeiter, eine Praxis, die mit Beginn des 2. Weltkrieges allerdings schnell abebbte. Ohnehin waren die Schiffe in Diensten des 3. Reiches dem Vernehmen nach nicht sonderlich komfortabel und wie so vieles in dieser Zeit mehr ein billiges Propagandaunternehmen als eine wirklich taugliche Einrichtung.

Auch die DDR ermöglichte besonders verdienten Dienern des Staates eine entspannende Schiffsreise – allerdings nur in Länder, die dem politischen Gusto der DDR-Führung entsprachen. So kreuzten die Ost-Jachten also meist munter vor Kuba oder blieben gleich in der heimischen Ostsee. Hin und wieder wurden die Kreuzfahrten trotzdem von Passagieren für die Flucht in den Westen genutzt – weshalb die DDR-Führung das ganze Unternehmen zunehmend misstrauischer beäugte.

Finanziell hat sich die Kreuzfahrt übrigens weder für die Nazis, noch für die untergegangene Stasi-Diktatur gelohnt – dafür ist sie heute ein Millionengeschäft und dankenswerterweise ganz und gar unpolitisch. Da stört es doch kaum, dass Sie Ihre Kreuzfahrt heute selbst bezahlen müssen – vor allem, wenn Sie auf eines der günstigen Angebote aus unserem Kreuzfahrt Test zurückgreifen. Das ist immerhin fast so gut wie ein Geschenk! In diesem Sinne: Willkommen an Bord – und verlieren Sie Ihre Bordkarte nicht!

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Kreuzfahrt

Wir packen aus: Was es weiter noch zu wissen gibt zum Thema Kreuzfahrten, interessante Details und Hintergrundinformationen erfahren Sie an dieser Stelle. Und gleich beim ersten Punkt greifen wir in die Vollen – es geht nämlich ums Geld.

Nicht ohne mein Handy?

Die Mobiltelefone stehen im Begriff, das Auto als des Deutschen liebstes Kind abzulösen. Für viele Menschen ist ein Alltag ohne Smartphone schlicht nicht vorstellbar. Zumindest während der Dauer Ihrer Kreuzfahrt sollten Sie aber an dieser Vorstellung arbeiten – andernfalls kann die Seereise sehr, sehr teuer werden. Telefonie oder Internet können auf einem Kreuzfahrtschiff pro Minute mit gleich mehreren Euro zu Buche schlagen. Bei einem längeren Gespräch oder einer Surf-Session können sich so beträchtliche Summen anhäufen – und die Urlaubsfreude mit Erhalt der Rechnung schlagartig in den Keller fallen lassen.

Das liegt vor allem daran, dass Ihre ausgehandelten und vertraglich vereinbarten Tarife auf hoher See nicht gelten. Es besteht nämlich in der Regel keinerlei Kontakt zu einem Mobilfunkmast – für Ihre Verbindung sorgt also zwangsläufig ein Satellit, und die sind teuer. Zu allem Überfluss werden die Gebühren nicht sonderlich transparent angegeben, sodass Sie fast unausweichlich eine böse Überraschung erleben müssen. Aber auch bei genauer Kenntnis der Kosten kommen Sie nicht um die recht unangenehme Erkenntnis herum, dass Smartphones auf hoher See ein sehr teurer Spaß sind. Deshalb hilft eigentlich nur eines: Handy abschalten – auch wenn Ihnen dieser radikale Schritt womöglich nicht leicht fällt.

Allerdings ist dieser Missstand kein vollkommen hoffnungsloser Fall: Kreuzfahrten werden immer beliebter, und die großen Reedereien sehen zunehmend ein, dass zu einem wirklich komfortablen schwimmenden Hotel auch ein preiswerter Internet- und Mobilfunkanschluss gehört. Schon gibt es die ersten kostenlosen Angebote, und wir sind zuversichtlich, dass weitere folgen werden – natürlich halten wir Sie diesbezüglich in unserem großen Kreuzfahrt Test auf dem Laufenden.

Toilette an Bord muss sein – aber wohin mit dem Abwasser?

Sanitäre Anlagen sind auf großen Kreuzfahrtschiffen eine Selbstverständlichkeit, auch wenn die Zahlen der Gäste in die Tausende gehen.
Aber wohin mit dem Abwasser? Die naheliegende Antwort lautet: ins Meer und zu den Fischen. Aber oft genug ist diese Antwort ganz falsch, denn viele Schiffe verfügen zu diesem Zweck über ihre eigene Kläranlage. Das Wasser wird zwar immer noch ins Meer abgeleitet, hat nach der zwischenzeitlichen Aufbereitung jedoch beinahe Trinkwasserqualität und schont damit die Umwelt. Nur zu verständlich – oder wie würde es Ihnen gefallen, wenn Ihr Goldfisch sein Geschäft einfach so auf Ihrem Wohnzimmerteppich verrichtete?

Ab in die Rettungsboote! Aber sind auch genügend Plätze vorhanden?

Auf diese bange Frage kann es heute nur eine Antwort geben: ja, natürlich! Sogar mehr als genug – jedenfalls in der Theorie. Seit dem berüchtigten Untergang der Titanic achten alle Reedereien sehr penibel darauf, ausreichend Rettungsboote und Rettungsinseln vorzuhalten – damals hatte es nämlich nicht genügend Plätze gegeben. Dabei müssen mindestens 25 Prozent mehr Plätze als Passagiere vorhanden sein, weil immer davon ausgegangen werden muss, dass eine Evakuierung nicht ganz akkurat abläuft und manche Plätze möglicherweise unbesetzt bleiben, wenn die Boote zu Wasser gelassen werden.

Laufen auf dem Wasser

Laufen auf dem Wasser gilt als Inbegriff einer Wundertat. Ende 2017 wird dieses Wunder wahr – aber auf ganz nüchterne Art und Weise. Dann will die Reederei MSC Cruises nämlich ein neues Schiff vom Stapel lassen, das über drei gläserne Außenpromenaden verfügt. Sowohl der Boden als auch alle Geländer bestehen dabei komplett aus Glas! Dadurch wird der Eindruck erweckt, dass die Passagiere direkt auf dem Wasser spazieren gehen – wahrscheinlich nichts für schwache Nerven, aber ein echtes Erlebnis für alle, die sich trauen.

Trends im Bereich Kreuzfahrten

Der erste große Trend im Bereich der Kreuzfahrten steht auch heute noch als fett gedrucktes Motto über praktisch allen Angeboten: Immer größer, immer besser, immer aufwendiger. Keine Kreuzfahrt ohne Superlativ. Die Passagiere sollen an Bord möglichst alles finden, was das Herz begehrt, und das in immer spektakulärerer Ausführung.

Weil diese Spirale aber endlich ist und längst nicht alle potenziellen Kunden erreicht, bemühen sich die Reedereien und Reiseagenturen um immer neue Ansätze, mit denen sich möglichst originelle Alleinstellungsmerkmale erzielen und neue Käuferschichten ansprechen lassen. Ein paar dieser Trends möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Die Schiffe werden größer

Noch in den frühen 1990er-Jahren galten Kreuzfahrten in Deutschland als recht elitäres Vergnügen, das sich nur ein paar Tausend Snobs leisten konnten und wollten. Inzwischen zählen die Gäste über zwei Millionen, und es sind alle Alters- und Bildungsgruppen darunter. Das bringt natürlich einen gestiegenen Platzbedarf mit sich, und so wundert es nicht, dass die Reedereien ihre Flotten deutlich aufrüsten und die Kapazität der einzelnen Schiffe immer weiter zunimmt. Inzwischen lösen die Platz-Rekorde fast jährlich einander ab und es gibt Schiffe mit weit über 6000 Betten! Ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen.

Die Zielgruppen sind immer bunter durchmischt

Um diese enormen Räume auch zu füllen und wirtschaftlich zu nutzen, benötigen die Reedereien eine Vielzahl an Gästen. Die vielen Tausende, ja Millionen rekrutieren sich längst nicht mehr nur aus der klassischen Zielgruppe, und so ändert sich der Charakter der Kreuzfahrt mehr und mehr, um auch den neuen Kunden ein attraktives Angebot zu machen. Besonders Familien stehen im Mittelpunkt der zahlreichen Vergünstigungen, aber auch Singles dürfen sich immer häufiger über den Wegfall der lange Zeit allgegenwärtigen Einzelbettenaufschläge freuen. Immer häufiger werden Schiffe in verschiedene Zonen unterteilt, die mit passendem Flair gestaltet werden, um den jeweiligen Bedürfnissen der verschiedenen Gästegruppen besser gerecht zu werden.

Begleit-Service an Bord

Hoffte man früher gerade als Alleinreisende oder Alleinreisender darauf, während der Kreuzfahrt interessante Leute kennenzulernen und spekulierte gerade beim Essen hoffnungsfroh auf charmante Tischbekanntschaften, muss heute nichts mehr dem Zufall überlassen werden. Auf vielen Schiffen gibt es inzwischen eine Art Begleit-Service, der sich auf Wunsch um allein reisende Gäste kümmert, mit diesen diniert und tanzt. Im Augenblick gibt es dieses Angebot primär für Frauen – die entsprechenden Mitarbeiter heißen »Gentleman Hosts«, aber in Zukunft werden sicher auch Männer in den Genuss dieser besonderen Dienstleistung kommen.

Feste Strecken, vertraute Routen

Während der Fahrt auf verschiedenen Etappen zu- und aussteigen, das kennt man eigentlich nur von Linienbussen und Straßenbahnen. Was zunächst vielleicht abenteuerlich klingen mag, ist aber längst bewährte Praxis – jedenfalls auf bestimmten europäischen Routen. Woche für Woche bricht in Hamburg ein AIDA-Schiff zu einer einwöchigen Reise durch die Nordsee auf und macht jeden Tag an festen Stationen halt – an denen Passagiere ganz nach Wunsch ein- und aussteigen können. Eine Art Luxus-Fährbetrieb also – und wenn man Schilderungen glauben darf, deutlich pünktlicher als die Züge der Deutschen Bahn.

Aufbruch ins Unbekannte

Kreuzfahrten sind naturgemäß eine sichere Sache, schließlich steht das Wohlbefinden der Passagiere an erster Stelle. Und genauso natürlich ist es, dass auf attraktiven Routen auch attraktive Ziele angesteuert werden. Eine Kreuzfahrt ist also mehr oder weniger das exakte Gegenteil einer abenteuerlichen Expedition ins Ungewisse, bei der es bekanntlich um Entdeckung, nicht um Komfort geht. Einer der jüngeren Trends im Kreuzfahrtgeschäft versucht, diese Gegensätze miteinander zu verbinden – und das durchaus erfolgreich. Natürlich werden Sie an Bord eines solchen Schiffes nicht gleich zu einem David Livingstone, der sich fast allein durch den unerschlossenen Urwald kämpfen muss, aber die Reise auf wenig befahrenen Nebenstrecken und sogar das Erschließen neuer Routen stehen auf der Tagesordnung so mancher Kreuzfahrt. Oft werden zu diesem Zweck entgegen des sonstigen Trends besonders kleine Schiffe eingesetzt – die können aufgrund ihres geringeren Tiefgangs auch Passagen nutzen, die den großen Luxuslinern verschlossen bleiben.

Motto, Motto, Motto

Der Reedereien liebstes Kind und tollster Trend ist aber die Motto-Kreuzfahrt – und sie wird es aller Voraussicht nach auch noch lange bleiben. Gerade die Motto-Kreuzfahrt bietet nämlich wie keine andere Institution die Möglichkeit, auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren und ganz flexibel die jeweils angesagten Strömungenaufzunehmen. Ob zu großen Film-Franchises wie Star Wars und Star Trek, ob zu kulturellen Themen wie Musicals oder zu sportlichen Events (Stichwort: Golf-Kreuzfahrt!) – es gibt praktisch kein Thema, mit dem sich nicht ganz hervorragend eine passende Kreuzfahrt stimmungsvoll gestalten ließe.

Längere Landgänge

Traditionell sind Landgänge bei Kreuzfahrten eine eher** kurze Angelegenheit**, eine schnelle Stippvisite, die einen ersten, flüchtigen Eindruck von einer Etappe vermitteln sollen. Auch hier ist aber ein neuer Trend abzusehen: Die Landgänge werden ausführlicher und gewinnen an QualitätBegegnungen mit Einheimischen, Besuche von kulturell interessanten Orten und auch immer mehr faszinierende Erkundungsmöglichkeiten abseits ausgetretener Massentourismus-Pfade bestimmen den Charakter der einzelnen Zwischenziele.

Umweltschutz erhält einen höheren Stellenwert

Immer wieder wurde in der Vergangenheit auch Kritik an Kreuzfahrten laut, weil die großen Schiffe natürlich eine nicht unerhebliche Belastung für die empfindliche und wichtige Umwelt darstellen. Diese oft berechtigte Kritik verhallte nicht ungehört. Mehr und mehr Reedereien bemühen sich darum, Ihre Kreuzfahrten möglichst umweltschonend zu gestalten und mittlerweile gibt es mehrere freiwillige Testverfahren und auch begehrte Auszeichnungen für umweltfreundlichen Schiffsbetrieb.

Als VIP mehr Ruhe genießen

Seit sich die Kreuzfahrten dem Massentourismus geöffnet haben, ist an Privatsphäre kaum noch zu denken. 

Tausende von Menschen drängen sich auf dichtem Raum, und auch wenn der Reiz einer Kreuzfahrt schon immer darin lag, andere und interessante Menschen kennenzulernen, wird es so manchem doch zu viel. Die Lösung bietet ein Trend, der auf den Schiffen für abgetrennte VIP-Bereiche sorgt, die nur Inhaber eines bestimmten Ausweises betreten dürfen.
Eine solche VIP-Karte kostet natürlich einen deutlichen Aufpreis, dafür bringt Sie Ihnen aber auch etwas mehr Ruhe und Abgeschiedenheit – und auch wieder einen zusätzlichen Hauch von Exklusivität, der Kreuzfahrten früher noch deutlicher umwehte.

Lohnt sich eine Last Minute Kreuzfahrt?

Schnellschüsse neigen mitunter dazu, ihr Ziel zu verfehlen. Wird etwas »auf den letzten Drücker« erledigt, dann steht zu befürchten, dass in Sachen Qualität notgedrungen Kompromisse eingegangen werden müssen. Vor diesem Hintergrund stehen natürlich auch Last Minute Kreuzfahrten auf dem Prüfstand und viele potenzielle Kunden fragen sich, ob die vermeintlichen Schnäppchen am Ende nicht doch teurer kommen als gedacht oder einen ungekannten Haken aufweisen.

Ist eine Last Minute Kreuzfahrt überhaupt seriös?

Trau, schau, wem, heißt es, wenn Ihnen jemand, den Sie nicht kennen, etwas schenken möchte. Das ist auch ganz vernünftig, aber streng genommen handelt es sich bei einer Last Minute Kreuzfahrt ja nicht um ein Geschenk, sondern um eine Notlösung. Der Reiseunternehmer möchte Ihnen die Fahrt eigentlich gar nicht zu diesem günstigen Preis anbieten, beißt aber in den sauren Apfel, weil das für ihn immer noch verträglicher ist als eine leere Kabine auf dem Schiff.

Flexibilität ist der Schlüssel

Mit einer Last Minute Kreuzfahrt lässt sich durchaus Geld sparen, allerdings setzt das ein hohes Maß an Flexibilität bei Ihnen voraus.
Mit einem festgeschriebenen Wunschzettel kommen Sie nicht weit, hier heißt es »Friss oder stirb«, und Sie müssen nehmen, was der Markt Ihnen anbietet. Für flexible Naturen kann das eine echte Chance sein, eine neue, interessante Erfahrung zu machen und eine sich bietende Gelegenheit beim Schopf zu ergreifen.

Lastminute kann sich lohnen

Die möglichen Einsparungen bei Lastminute-Buchungen sind beträchtlich, und aus manchem einst teuren und exklusiven Reiseangebot wird plötzlich ein Schnäppchen von wenigen Hundert Euro. Die tatsächliche Ersparnis kann sich dabei leicht zwischen 50 und 70 Prozent bewegen – ein stattlicher Wert, für den sich das Warten und Augenoffenhalten durchaus lohnt! Trotzdem sollten Sie niemals blind bei jedem vermeintlichen Schnäppchen zugreifen, sondern stets ein paar Regeln zur Vorsicht beherzigen.

Augen auf beim knappen Kauf

Bevor Sie sich zu früh freuen, sollten Sie nämlich unbedingt das tun, was sich bei eigentlich jedem Vertragsabschluss empfiehlt: Sie sollten aufmerksam das Kleingedruckte lesen. Zwischen den Zeilen können sich auch bei den verführerischsten Lastminute-Sonderangeboten hässliche Folgekosten verbergen – zum Beispiel extra zu bezahlende Mahlzeiten. Außerdem sind die Details der Reise wichtig: Bei schlechter Wettervorhersagenützt Ihnen auch die schönste Route nichts, und falls sich Ihre Kabine in unmittelbarer Nähe zum Maschinenraum befindet, ist es mit der Erholung während der Reise nicht gar so weit her.

Allzeit bereit

Wenn Sie diese kleinen Fußangeln im Blick behalten, kann sich ein Lastminute-Angebot wirklich als das erhoffte Schnäppchen erweisen und Sie genießen einen Luxusurlaub für vergleichsweise wenig Geld. Natürlich sind die richtig guten Angebote heiß umkämpft und oft nur kurz verfügbar, deshalb hilft nur ein stetes Beobachten und dann ein schnelles Prüfen und Zuschlagen. Ein bisschen Glück gehört immer dazu, aber warum sollten Sie Ihres nicht versuchen? Wenn es gar nicht klappt, hilft Ihnen sicher auch ein anderes Angebot aus unserem Kreuzfahrt Test weiter.

Top 5 der exotischen Kreuzfahrten

Um das Interesse und die Gunst potenzieller Kunden zu gewinnen, lassen sich die Veranstalter von Kreuzfahrten schon das eine oder andere einfallen. Neben den etablierten traditionellen Modellen gibt es immer mehr exotische Varianten der Kreuzfahrt zu bestaunen. Wir haben fünf dieser neuen Ansätze für Sie ausgewählt und stellen Sie Ihnen kurz vor – wer weiß, vielleicht ist ja auch für Sie die ideale Kreuzfahrt dabei. Ansonsten hält unser Kreuzfahrt Test natürlich ausreichend Alternativen für Sie bereit.

Full Metal Cruise

2000 Heavy-Metal-Fans, jede Menge Lärm, Sonne und gute Laune: Die wahrscheinlich berühmteste unter den ausgefallenen Themenkreuzfahrten ist die Full Metal Cruise. Damit wird das Traumschiff zur Partymeile; die bestens aufgelegten Headbanger stehen Schulter an Schulter im Swimmingpool und feiern die Musik und sich selbst. Diese Art von Event muss man natürlich mögen, aber dann wird die Metal-Kreuzfahrt mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Eins jedenfalls ist sicher: Viel Ruhe werden Sie als Teilnehmer der Full Metal Cruise nicht genießen können – aber das ist ja nun auch wirklich nicht der Sinn der Sache.

FKK-Kreuzfahrt

Falls Sie sich mit jeder Art von Dresscode so richtig schwer tun und sich an Bord Ihres Schiffes nicht von störenden Textilien einengen lassen wollen, dann wäre eine FKK-Kreuzfahrt möglicherweise die richtige Wahl für Sie. Hier wird nicht lange vor dem Kleiderschrank überlegt, was heute wohl das passende Outfit sein könnte – stattdessen tummelt man sich einfach zur Gänze unbekleidet an Deck. Ein in der Tat besonderes Reiseerlebnis, das sich ganz klar auch an ein besonderes Publikum richtet. Immerhin: Um Ihr Gepäck müssen Sie sich auf dieser Art Reise kaum Sorgen machen – viel Kleidung müssen Sie nämlich nicht mitnehmen.

Musical-Kreuzfahrt

Nicht nur die Jellicle Cats sind auf dieser Kreuzfahrt vertreten und sorgen für viel Stimmung: Auf einer Musical-Kreuzfahrt stehen alle Bordattraktionen thematisch mit der bunten Welt der Musicals in Verbindung – Sie haben nicht nur die Möglichkeit, jeden Tag Musical-Nummern in den Theatern an Bord zu besuchen, sondern können viele Musical-Helden auch leibhaftig treffen und sich mit ihren Lieblingen fotografieren lassen.

Star-Wars- und Star-Trek-Kreuzfahrt

Der Sternenkrieg zwischen Star-Wars- und Star-Trek-Fans ist beinahe so alt wie die Galaxis. Da ist es nur gut, dass beide Gruppen auf getrennten Schiffen untergebracht werden: Star-Wars- und Star-Trek-Kreuzfahrtenstehen ganz im Zeichen des jeweiligen Sternen-Franchises und können nicht nur mit jeder Menge toller Kostümeund Events aufwarten, sondern bringen manchmal sogar Stars aus den Filmen mit an Bord. Ob Laserschwert oder Tricorder: Hier kommen Science-Fiction-Fans voll auf ihre Kosten!

Alaska-Kreuzfahrt

Strahlende Sonne und strahlend gute Laune – das macht normalerweise eine Kreuzfahrt aus. Gute Laune dürfen Sie zwar auch bei einer Alaska-Kreuzfahrt haben, aber mit dem schönen Wetter ist das so eine Sache, jedenfalls wenn man schönes Wetter mit warmen Temperaturen gleichsetzt: Hier ist nämlich es ratsam, die eher dünne Badekleidung durch dicke Socken und Pullover zu ersetzen: Auf einer Alaska-Kreuzfahrt kann es ganz schön kalt werden, denn es geht in den hohen Norden. Dafür wird ein besonderes Natur-Erlebnis geboten, das sich nachdrücklich von anderen, herkömmlichen Kreuzfahrten unterscheidet.

Alternativen zur Kreuzfahrt

Zugegeben: Eine echte Kreuzfahrt ist ziemlich alternativlos, einfach ein einzigartiges Vergnügen, dem nichts gleichkommt.
 Falls Sie sich aber doch nicht für eines der hochklassigen Angebote aus unserem Kreuzfahrt Test entscheiden möchten, haben wir vielleicht doch die eine oder andere Ausweichmöglichkeit für Sie.

Urlaub am Meer

Falls Sie sich nach der guten Meeresluft sehnen und auch einem kleinen Ausflug auf das Wasser nicht abgeneigt sind, sich aber doch nicht für mehrere Tage oder Wochen einem Schiff anvertrauen möchten, wäre ein sicherer Landurlaub in unmittelbarer Nähe zum Meer eine durchaus interessante Alternative.

Kreuzfahrt auf eigene Faust

Sie mögen den Gedanken nicht, auf einem Schiff rund um die Uhr bemuttert zu werden und vor allem auf viele fremde Menschen treffen zu müssen? Dann unternehmen Sie doch Ihre eigene Kreuzfahrt! Im Prinzip benötigen Sie dazu nur Ihr Boot – und natürlich das Wissen, wie man mit diesem umgeht. Wenn Sie reich sind, können Sie sich eine eigene Jacht kaufen, wenn nicht, müssen Sie eben etwas kleinere Brötchen backen. Wie wäre es mit einem Segelkurs?

Kurztrips mit dem Flugzeug

Sie legen vor allem Wert auf die kurzen Landausflüge an verschiedenen Zielorten, scheuen aber die Fahrt mit dem Schiff? Dann wären Kurztrips mit dem Flugzeug eine probate Alternative für Sie. Es gibt inzwischen sehr preisgünstige Flüge an nahezu alle Ecken der Erde – und Sie können dabei selbst bestimmen, wie lange Ihr jeweiliger »Landgang« dauert.

Busreise mit einer Reisegruppe

Sie möchten eine Kreuzfahrt ohne Seekrankheit und in überschaubarer Gesellschaft? Dann wäre eine Busreise mit einer kleinen Gruppe möglicherweise die richtige Lösung für Sie. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine Aneinanderreihung von Landausflügen – nur müssen Sie im Bus eben auf Attraktionen wie Swimmingpool, Bar, Restaurant und Showevent verzichten. Verhungern oder verdursten müssen Sie aber selbstredend auch auf einer Busreise nicht.

Kreuzfahrt zu Land

Ja, eine Kreuzfahrt zu Land, das geht auch – in etwas kleinerem Stil, natürlich. Bei unseren Nachbarn in den Niederlanden hat diese Art des Urlaubs eine lange und große Tradition. Man benötigt dazu ein Auto und eine besondere Art Anhänger mit Schlafplatz und Kochnische – oder eine Kombination aus beidem, Wohnmobil genannt. Gut, man könnte das Ganze auch einfach Campingurlaub nennen – aber Kreuzfahrt zu Land klingt doch gleich viel exklusiver, finden Sie nicht auch?

Sollten Sie mit keiner der hier vorgestellten Alternativen auf Anhieb so richtig warm geworden sein, verweisen wir Sie einfach noch einmal auf den Anfang unseres großen Kreuzfahrt Test Vergleichs 2017. In der übersichtlichen Tabelle finden Sie die 10 besten Angebote für eine richtige Kreuzfahrt. Denn am Ende des Tages ist so ein echtes Traumschiff doch viel besser als jede Alternative.

Weiterführende Links und Quellen

http://www.t-online.de/ratgeber/reisen/reisearten/id_49526312/bordkarte-auf-schiffsreisen-warum-sie-so-wichtig-ist.html

http://www.planet-wissen.de/technik/schifffahrt/geschichte_der_kreuzfahrt/index.html

https://www.cruisetricks.de/kreuzfahrt-kabinen-wahl-innen-aussen-balkon-oder-suite/

https://www.dreamlines.de/blog/service-tips/dresscode-kreuzfahrt/

http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Kreuzfahrt-mit-Handy-Achtung-Kostenfalle-12348623.html

http://www.brigitte.de/leben/reise/reiseberichte-und-infos/schiffsreisen–welche-kreuzfahrt-passt-zu-mir–10175530.html

http://www.globetrotter-kreuzfahrten.de/globetrotter-service/kreuzfahrt-arten.html

http://www.easyvoyage.de/aktuell/motto-kreuzfahrten-ganz-gross-im-kommen-63577

https://www.welt.de/reise/specials/kreuzfahrten/article7794567/Worauf-Sie-beim-Buchen-einer-Lastminute-Kreuzfahrt-achten-muessen.html

http://www.stern.de/reise/fernreisen/ratgeber-kreuzfahrten/erlebnis-kreuzfahrt/kreuzfahrt–das-sind-die-neusten-trends-7105482.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (577 Bewertungen. Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...