Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Trinkflasche Test 2017 • Die 8 besten Trinkflaschen im Vergleich

Camelbak Trinkflasche EddyOb beim Sport, in der Schule oder unterwegs: Trinkflaschen avancierten in den vergangenen Jahren zu einem gern gesehenen Begleiter. Sie sind sicher, bestechen durch ihr angenehmes Handling und sind darüber hinaus in vielen Designs auf dem Markt zu finden.

Durch ihre Bauweise ermöglichen sie den sicheren und komfortablen Transport von eigenen kalten sowie heißen Getränken. Darüber hinaus sind sie lange verwendbar und gelten als robust. Das Angebot an Trinkflaschen ist heute so umfassend, dass die Auswahl schwerfällt. Wir haben verschiedene Trinkflaschen für Sie getestet. Das sind unsere Favoriten.

Trinkflaschen Vergleich 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Mit unserer Trinkflasche Hydro Boost haben Sie Ihren Lieblingstrunk ständig dabei.Premium Trinkflasche “Happy Fresh” von SportastischPremium Trinkflasche “Fruity Star” von SportastischDie Outdoor Trinkflasche ist ergonomisch geformt.Trinkflasche von Nalgene mit ausgefeilter Verschlusstechnik.Moderne Trinkflasche mit automatischem SchnabeldeckelStilvolle tragbare 700ml Glasflasche.Trinkflasche für Fruchtschorlen (950ml) in verschiedenen FarbenTrinkflasche mit geringem Eigengewicht aus 100% lebensmittelechtem Silikon.Die Flasche ist bruchsicher, absolut geschmacksneutral und 100% BPA frei.Luft- und wasserdichte Trinkflasche mit dem Band.

Innovative Premium Trinkflasche "Hydro Boost" von Sportastisch

Premium Trinkflasche “Happy Fresh” von Sportastisch

Premium Trinkflasche “Fruity Star” von Sportastisch

Sigg
Trinkflasche WMB Sports Touch

Nalgene Trinkflasche Everyday OTF

Contigo Trinkflasche Ashland


MIU COLOR® Glasflasche


Trinkflasche für Fruchtschorlen (950ml) in verschiedenen Farben


Zielonka Viv Bottle Trinkflasche


NoName Trinkflasche SPORT


Lock & Lock Aqua Trinkflasche


 Bewertung---
Unsere Empfehlung
---
Unsere Empfehlung
---
Unsere Empfehlung
1,11,21,31,41,51,61,81,9
Inhalt1 Liter0.65 l0,9 l0,75 l0,70 l0,70 l0,70 l950 ml-Wasserflasche0,70 l0,70 l0,70 l
Material18/8 EdelstahlTritanTritanAluminiumTritan CopolyesterTritan CopolyesterGlasTrinkflasche für FruchtschorlenSilikon (lebensmittelecht)Tritan CopolyesterTritan Copolyester
Verschluss-TypSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschluss mit Einhand-DruckverschlussSchraubverschluss mit automatischem SchnabeldeckelSchraubverschlussmit langem Infuser und IsolierhülleSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschluss
BeissventilGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Hakennicht InklusiveGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
bpa-freiGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Weitere
Ausstattung
  • Hält Getränks bis zu 24h kalt oder 12h warm
  • Neuartige Vakuum-Isolations-Technologie
  • Weite Öffnung
  • 3 Jahren Produktgarantie

  • 100% wasserdicht
  • Leichte Reinigung
  • Praktische Schleife
  • Exklusive 3 Jahre Premium Garantie
  • Hochwertiges Material

  • Antislip Griffzone
  • Innovativer Fruchteinsatz
  • Frei von Schadstoffen wie BPA
  • 100% wasserdicht
  • Exklusive 3 Jahre Premium Garantie
  • Geschmacksneutraler und säureresistenter Innenbeschichtung
  • Rutschfester Griff
  • 100% dicht, auch bei kohlensäurehaltigen Getränken
  • Leicht und stabil
  • Einhand-Druckverschluss
  • 100% wasserdicht
  • Passt in die gängigen Getränkehalter
  • Mit Füllstandsanzeige
  • Mit automatischem Schnabeldeckel
  • Auslaufsicher im geschlossenen Zustand
  • Mit einer Hand bedienbar
  • Auslaufschutz
  • Optional mit Teesieb
  • Einfach zu waschen
  • Aus klarem und hityebeständigem Ultra-Borosilikatglas
  • mit einer Nylon Ärmel
  • Die 950 ml-Flasche sieht elegant aus und besteht aus robustem und hochwertigem Tritan von Eastman, einem BPA-freien Qualitätskunststoff.
  • Robust, belastbar und faltbar
  • Temperaturen von -30 bis 140°C
  • Beschreib- und bemalbar
  • Kohlensäurefreundlich, 100% auslaufsicher
  • Absolut geschmacksneutral und 100%BPA frei
  • für die Spülmaschine geeignet
  • bruchsicher
  • Farben : rot / blau / grün & violett
  • Trinkflasche mit Band
  • BPA-frei
  • Ideal für Mahlzeiten und zum Sport geeignet
MaschinenwaschbarGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Gewichtinkl. Verpackung: 481g150 g209 g181 gk.A.195 ginkl. Verpackung: 490ginkl. Verpackung: 318 gk.A.k.A.141 g
Komfortnicht verfügbarnicht verfügbarnicht verfügbar
Preis- / Leistungnicht verfügbarnicht verfügbarnicht verfügbar
ProduktberichteProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich
Große Auswahl an Trinkflaschen zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Trinkflasche Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Trinkflasche?

Die Trinkflasche ist ein Aufbewahrungsgefäß, das in erster Linie dem Transport von Flüssigkeiten dient. Sie lassen sich dank der Bauweise kinderleicht mit eigenen Getränken befüllen und sicher verschließen. Sind sie in intakt und richtig verschlossen, laufen sie während des Transports nicht aus. Ihre größte Stärke ist die vielseitige Anwendung. So können sie sowohl beim Sport, aber auch im Beruf oder in der Schule angewendet werden. Sie dienen sowohl dem Transport von kalten als auch von heißen Getränken.

Für die Verarbeitung der Trinkflaschen werden vorwiegend weiche Materialien verwendet. Neben Tritan handelt es sich um Plastik und Edelstahl. Aber auch Aluminium hat sich für die Verarbeitung der Trinkflaschen durchgesetzt.

Unser Trinkflaschen Test zeigt, dass sich die guten Modelle als Begleiter für jeden Tag empfehlen. Durch die geschickte Auswahl verschiedener Materialien geben die Trinkflaschen grundlegend an die Getränke keinen Geschmack ab, sodass sich diese ihren Eigengeschmack bewahren. Mit ihrem komfortablen Transport fördern sie die tägliche Wasseraufnahme und machen diese besonders einfach.

Mittlerweile finden sich auf dem Markt bevorzug BPA freie Flaschen. Von BPA-haltigen Trinkflaschen muss abgeraten werden, da so Schadstoffe in die Getränke gelangen können. Darüber hinaus sind die Trinkflaschen damit gesundheitsgefährdend.

Die Trinkflaschen werden mit unterschiedlichen Verschlüssen angeboten und besitzen meist eine isolierende Ausstattung, wodurch Getränke im Sommer angenehm kühl bleiben. Große Unterschiede gibt es bei Größe und Design. Gerade die Trinkflaschen für Kinder sind meist kleiner als die Ausführungen für Erwachsene. Bei der Größe der Trinkflaschen wird darauf geachtet, dass sich darin ausreichend Flüssigkeit transportieren lässt, sie zugleich aber einfach in der Tasche oder dem Rucksack verstaut werden kann. Bei der Auswahl der eigenen Trinkflaschen gilt es stets auf den persönlichen Bedarf zu achten, wobei es hier zwischen den Verwendungszwecken ebenso zu Unterschieden kommen kann.

Wie funktioniert eine Trinkflasche?

Frau trinkt aus Trinkflasche.Die Funktionsweise einer Trinkflasche ist simpel. Die Flasche stellt ein leeres Gefäß mit unterschiedlich großem Fassungsvermögen dar. Der Verschluss ist abnehmbar, wodurch sehr einfach das ausgewählte Getränk in die Flasche gefüllt werden kann. Je nach Ausstattung eignen sich die Trinkflaschen für kühle und warme Getränke. Bei der Auswahl einer Trinkflasche für warme Getränke gilt es darauf zu achten, dass diese auch dafür ausgewiesen ist. So gibt es Modelle, die sich beispielsweise nur für Getränke bis maximal 40 Grad Celsius empfehlen. Durch die Verwendung von hochwertigem Kunststoff wie Tritan sind die Trinkflaschen robust und stabil. Außerdem gibt die Form nicht nach.

Einige Modelle bestehen aus Aluminium. Die Verwendung von Aluminium setzte sich insbesondere aufgrund des minimalen Gewichts durch. Als Kappe besitzen die Trinkflaschen einen Deckel, der zum Teil mit einem praktischen Mundstück versehen ist. Durch den Deckel sind die Flaschen auslaufsicher und können bedenkenlos im Rucksack oder der Tasche transportiert werden. Integrierte Griffe machen das Handling komfortabler und sorgen dafür, dass die Trinkflaschen sicher in der Hand liegen.

Durch die wenigen ausgesuchten Elemente lassen sich die Trinkflaschen einfach bedienen. Drehverschlüsse garantieren ein sicheres Verschließen, sind zugleich aber auch der Garant für ein einfaches und schnelles Öffnen. Moderne Trinkflaschen sind für die langlebige Nutzung gedacht. Sie eignen sich für den vielseitigen Alltagseinsatz. Neben der langen Haltbarkeit ist es wichtig, dass sie keinen Geschmack annimmt oder diesen an die enthaltenen Getränke abgibt.

Weitere Anforderungen an das Grundkonzept der Trinkflaschen sind schadstofffreie Materialien sowie eine handliche Form. Das Design ist in der Regel zeitlos gehalten, sodass die Modelle die verschiedensten Trends problemlos überdauern. Die Trinkflasche kann dank dem richtigen Zubehör, das sich längst auf dem Markt etabliert hat, bei jeder Gelegenheit problemlos transportiert werden. Dabei lässt sie sich immer mit wenigen Handgriffen verstauen.

Vorteile und Anwendungsbereiche

Flasche hängt an Shopping CaseTrinkflaschen haben sich in den vergangenen Jahren in vielen Haushalten zur Grundausstattung entwickelt. Grund ist die Flexibilität bei der Nutzung. Heute können Trinkflaschen nicht nur als Bestandteil der Schulausstattung angesehen werden. Sie haben sich ebenso im Sport, bei zahlreichen Freizeitaktivitäten und im Beruf etabliert. Gerade für den Weg zum Arbeitsplatz, gleich ob dieser mit Auto oder Zug bestritten wird, greifen immer mehr Haushalte auf eine Trinkflasche zurück. Sie ermöglicht es, das eigene Lieblingsgetränk mitzunehmen und macht den zusätzlichen Kauf an einem Imbiss oder ähnlichem überflüssig.

Trinkflaschen stehen in zahlreichen Größen und mit unterschiedlichen Füllmengen zur Verfügung. Kleinere Ausführungen mit einem Fassungsvermögen von beispielsweise 0,5 Litern sind die ideale Wahl für Kinder. Sie bieten sich für die Schule, den Sport- oder Tanzverein und sorgen für eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung. Ob Wasser, Saft oder Tee in den Trinkflaschen landen, bleibt dem Einzelnen überlassen. Sollen jedoch heißer Tee oder Kaffee eingefüllt werden, gilt es auf besondere Ausführungen und Ausstattungsmerkmale zurückgreifen.

Die meisten Trinkflaschen sind ebenso für den Sport geeignet. Sie besitzen eine ergonomische Form, wodurch sie besonders komfortabel in der Hand liegen und sind angenehm schmal, sodass sie beispielsweise auch zum Joggen mitgenommen werden können. Zudem sind sie mit einem Mundstück versehen, was ein sicheres Trinken garantiert. Die meisten Trinkflaschen lassen sich dank hochwertiger Verschlüsse dicht verschließen.

Neben der vielseitigen Anwendung trumpfen Trinkflaschen mit weiteren Vorteilen auf, die sich gerade im Alltag bezahlt macht. So sorgen sie dauerhaft für eine beachtliche Ersparnis. Wer sein Getränk mitnimmt, muss diese nicht zu deutlich höheren Preisen im Handel oder an Imbissen kaufen. Darüber hinaus steht so das Lieblingsgetränk stets bereit. Saftschorlen lassen sich mit wenigen Handgriffen selbst herstellen und auch Tee kann nach Belieben gesüßt werden.

Im Vergleich zu Thermoskannen sind Trinkflaschen zudem deutlich handlicher. Dies macht sich sowohl bei den Abmessungen als auch beim Gewicht bemerkbar. So sind die Trinkflaschen deutlich kleiner, sodass sie sich einfach in Taschen und Rucksäcken verstauen lassen. Sie gehen mit einem geringeren Durchmesser einher. Dadurch liegen sie angenehm in der Hand.

Trinkflasche haengt am Roller.Die meisten Trinkflaschen werden mit einem Mundstück angeboten. Sie garantieren ein sicheres Trinken und verhindern unangenehmes Ausschütten. Durch das spezielle Mundstück sind Trinkflaschen gerade für Kinder die richtige Wahl, denn sie können damit deutlich einfacher eigenständig trinken als dies bei einer normalen PET-Flasche der Fall wäre. Das Mundstück macht sich außerdem beim Trinken während des Laufens positiv bemerkbar.

Die meisten Trinkflaschen, die heute im Handel zu finden sind, sind BPA-frei. Dadurch wird verhindert, dass gesundheitsschädigende Stoffe durch das Trinken in den Körper gelangen. Der Verzicht auf BPA ist gerade bei Trinkflaschen für Kinder besonders wichtig. Bei BPA-freien Trinkflaschen sind darüber hinaus hormonelle Auswirkung, die auf den Östrogenspiegel zurückzuführen sind, kein Thema mehr und gehören der Vergangenheit an.

Optisch stehen die BPA-freien Modelle anderen Trinkflaschen in nichts nach. Dies macht sich in der Regel aber auch beim Preis bemerkbar. Immer wieder werden die BPA-freien Trinkflaschen im Handel zu höheren Preisen angeboten.

Die meisten Trinkflaschen eignen sich ebenso für den Outdoortrip. Hier machen sich vor allem die robusten Materialien bezahlt. Ausgewiesene Outdoor-Trinkflaschen sind in der Regel ein wenig größer, sodass sich darin mehr Flüssigkeit transportieren lässt. Darüber hinaus besitzen sie oft isolierende Materialien, sodass sie Getränke über einen längeren Zeitraum hinweg warm oder kalt halten.

Dank der verwendeten Materialien sind die Trinkflaschen auf den mehrmaligen Einsatz ausgelegt. Sie lassen sich einfach und mit wenigen Handgriffen reinigen, was eine optimale Hygiene verspricht. Durch die zahlreichen Designs, die mittlerweile auf dem Markt zu finden sind, lässt sich für jeden Geschmack die passende Trinkflasche ausmachen. Gemeinsam mit dem Trend zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind die Trinkflaschen in den vergangenen Jahren sogar zu einem Trendartikel geworden, der immer häufiger nach dem eigenen Geschmack ausgesucht wird.

Welche Arten von Trinkflaschen gibt es?

Trinkflaschen werden in zahlreichen Ausführungen im Handel angeboten. Sie unterscheiden sich aufgrund verschiedener Merkmale voneinander und empfehlen sich für einen vielseitigen Einsatz. Grundlegend unterscheiden sich die meisten Trinkflaschen vor allem durch die Größe voneinander. Die meisten Modelle für Erwachsene bieten ein Fassungsvermögen von 0,7 bis 1,0 Liter. Darüber hinaus können Sie sich aber auch für Trinkflaschen entscheiden, die kleiner sind. Mit einem Fassungsvermögen von 0,5 Litern werden heute überwiegend Modelle für Kinder angeboten, doch gerade für ein kurzes Work-out sind diese Flaschen in der Regel vollkommen ausreichend.

Die meisten Trinkflaschen sind als täglicher Begleiter gestaltet. Sie ersetzen unterwegs Teekanne und Wasserkocher und machen es leicht, die eigenen Getränke mitzunehmen. Im Alltag reichen in der Regel einfache Trinkflaschen vollkommen aus. Wichtig ist nur, dass sie ausreichend groß sind. Die meisten einfachen Trinkflaschen lassen sich problemlos in Tasche und Rucksack verstauen.

Mann traegt Trinkflasche.

  • Es gibt spezielle Sporttrinkflaschen. Sie haben sich im Handel vor allem durch ihre besonderen Ausstattungsmerkmale einen Namen gemacht. Die Sporttrinkflaschen sind besonders leicht und handlich. Meist sind sie zudem so geformt, dass sie sicher in der Hand gehalten werden können. Versehen mit Mundstück erleichtern sie das Trinken. Es gibt auch einige Markenhersteller, die auf Trinkflaschen bauen, die mit Schlaufen oder beispielsweise Henkeln ausgestattet sind. Selbst kleinere Öffnungen sind bei Sporttrinkflaschen keine Seltenheit. Durch diese Ausstattungsmerkmale eignen sich die meisten Sporttrinkflaschen aber auch für den flexiblen Einsatz im Alltag.
  • Spezielle Merkmale kennzeichnen grundlegend auch die Outdoor Trinkflaschen. Diese Modelle sind in erster Linie darauf ausgelegt, dass sie auch über mehrere Stunden hinweg eine angenehme Trinktemperatur aufrechterhalten. Hierfür finden isolierende Materialien Anwendung, mit denen Getränke kalt oder auch angenehm warm bleiben. Zudem sind die Outdoor Trinkflaschen oftmals ein wenig größer, sodass sie es ermöglichen, mehr Trinken mitzunehmen. Auch hier verwenden viele Hersteller oftmals spezielle Mundstücke, um beispielsweise auch während des Wanderns oder Radfahrens das Trinken zu ermöglichen.
  • Darüber hinaus gibt es spezielle Trinkflaschen für Kinder. Bei der Ausstattung unterscheiden sie sich kaum von den Modellen für Erwachsene. Allerdings fallen sie kleiner aus, sodass der Nachwuchs an dieser Stelle mit einem geringeren Gewicht konfrontiert wird. In der Regel bieten sie ein Fassungsvermögen von 0,5 Litern. Auch beim Design unterscheiden sie sich in der Regel von den Modellen für Erwachsene. Klassische Kindermotive und bunte Farben sorgen hier dafür, dass sich Kinder rundum wohlfühlen.

Weiterhin unterscheiden sich Trinkflaschen durch die verwendeten Materialien voneinander. So gibt es Modelle aus Tritan, Aluminium und Glas. Einige Hersteller greifen ebenso auf schadstofffreies Plastik zurück.

Wichtig ist, dass Materialien genutzt werden, die keinerlei Geschmack annehmen und diesen auch nicht an das Getränk abgeben. Gerade für Kinder sind jedoch Trinkflaschen aus Glas weniger geeignet. Sie können beim falschen Transport oder beim Herunterfallen zerbrechen.

Grundlegend kann zwischen isolierenden Trinkflaschen und einfachen Modellen unterschieden werden. Die Trinkflaschen ohne Isolierung sind die ideale Wahl, wenn es beispielsweise um den Transport von Wasser oder Saft geht. Hier steht vor allem der sichere Transport im Vordergrund. Gerade im Winter wird jedoch gern das eine oder andere Heißgetränk mitgenommen. In diesem Fall ist es ratsam auf Trinkflaschen mit einer isolierenden Wirkung zurückzugreifen. Sie halten Kaffee und Tee angenehm warm.

So haben wir die Trinkflaschen getestet?

Um Ihnen die Entscheidung für eine der Trinkflaschen zu erleichtern, haben wir in unserem aktuellen Trinkflaschen Test gleich mehrere Modelle einer umfangreichen Prüfung unterzogen. In unserem Trinkflaschen Vergleich sind wir auf mehrere Kritikpunkte und Merkmale eingegangen, um die Qualität bewerten zu können.

  • Material
  • Verarbeitung
  • Handling
  • Ausstattung
  • Geruchsneutralität
  • Verwendungsmöglichkeiten
So haben wir beispielsweise kontrolliert, welche Materialien für die Verarbeitung zur Hand genommen wurden. Obwohl gerade an diesem Punkt von Seiten der Hersteller Hand angelegt wurde, gibt es noch immer deutliche Unterschiede. Wir haben kontrolliert, ob die verwendeten Materialien frei von Schadstoffen sind. Zudem haben wir geprüft, ob die Trinkflaschen ohne BPA auskommen. Gerade hierbei handelt es sich um ein wichtiges Merkmal.
Neben den Materialien wird die Qualität natürlich immer auch durch die Verarbeitung bestimmt. Hier gibt es deutliche Differenzen zwischen den Angeboten. Eine mangelhafte Verarbeitung kann durch gute Materialien nicht ausgeglichen werden. Hierbei handelt es sich um ein entscheidendes Qualitätskriterium. Wir haben in unserem Trinkflaschen Test kontrolliert, ob die Flaschen halten, was sie versprechen. Dazu gehört insbesondere der Auslaufschutz, der unterwegs besonders wichtig ist. Hierfür haben wir geschaut, wie auslaufsicher die Trinkflaschen tatsächlich sind.
Bei isolierenden Modellen sind wir natürlich auf die Herstellerversprechen eingegangen und haben geschaut, ob die Flaschen die Getränke wirklich so lange wie versprochen warm bzw. kalt halten. Auch auf das Handling haben wir einen Blick gewagt. Ein einfaches Befüllen war für uns bei den Vergleich-Testsiegern ebenso wichtig wie die einfache Reinigung. Für eine kinderleichte Reinigung ist es wichtig, dass die obere Öffnung nicht zu knapp ausfällt. Eine kleine Öffnung würde die Reinigung erschweren und spezielle Bürsten voraussetzen.
Darüber hinaus haben wir jede Trinkflasche im Test daraufhin untersucht, ob sie besondere Ausstattungsmerkmale bietet. Hierbei kann es sich um spezielle Deckel, aber auch um besondere Mundstücke handeln. Besonderheiten wie ein klappbares Mundstück und ein zusätzlicher Deckel als Schutzklappe haben ebenso Berücksichtigung gefunden wie die Deckelbefestigung. So gibt es einige Hersteller, die bei ihren Flaschen beispielsweise einen Einhand-Druckverschluss verarbeiten.
Bei der Geruchsneutralität haben wir die Trinkflaschen einem Härtetest unterzogen. Wir haben geschaut, ob die Flaschen auch bei speziellen Getränken wie Tee und Kaffee geruchsneutral bleiben. Zudem haben wir kontrolliert, bis zu welcher Temperatur Getränke in die Flaschen gefüllt werden können. In die Modelle aus Aluminium dürfen in der Regel bedenkenlos auch warme Getränke mit einer Temperatur von bis zu 40 Grad Celsius gefüllt werden.
In die Vergleichsergebnisse sind zudem die Verwendungsmöglichkeiten eingeflossen. So gibt es Trinkflaschen, die sich besonders vielseitig verwenden lassen und die dank ihrer Größe auch in den Getränkehalter am Fahrrad passen.

Abschließend haben wir das Preis-Leistungsverhältnis unter die Lupe genommen. Eine der Kernfragen war dabei, ob der Preis die Qualität rechtfertigt. Auch hier gibt es erhebliche Differenzen, die unser Trinkflaschen Test an den Tag legte. Unsere Vergleichssieger überzeugen durch ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis. Sie sind hochwertig verarbeitet, bieten Sicherheit beim Transport und zeichnen sich durch ein komfortables Handling im Alltag aus.

Worauf muss ich beim Kauf einer Trinkflasche achten?

Der Handel hält heute zahlreiche Angebote für Trinkflaschen bereit. Die Flaschen unterscheiden sich zum einen durch die Ausstattung und die Qualität, zum anderen aber auch durch das Design. Aufgrund des großen Angebots sollten Sie den Kauf nicht überstürzen. Bevor Sie eine der zahlreichen Trinkflaschen kaufen, sollten Sie die Angebote miteinander vergleichen. Mit den Trinkflaschen werden heute sehr unterschiedliche Preislagen abgedeckt. Grundlegend empfiehlt es sich zudem die unterschiedlichen Kundenbewertungen zu begutachten.

Entscheidend sind jedoch immer Ihre persönlichen Bedürfnisse. Wählen Sie Ihre Trinkflaschen danach aus, für welchen Zweck Sie diese benötigen. Dies ist insbesondere für die Größe ausschlaggebend. So gibt es Trinkflaschen mit verschiedenen Füllmengen.

  • Erstes Kriterium bei der Auswahl der Trinkflaschen ist das Material. Achten Sie darauf, dass keine Materialien verwendet werden, die gesundheitsschädigend sind. Daher muss von Materialien wie Bisphenol A, kurz BPA und anderen Weichmachern abgeraten werden. Schadstoffe dieser Art werden an die Flüssigkeiten abgegeben und gelangen so auch in den menschlichen Organismus. Im Körper können diese schließlich Langzeitschäden verursachen. Dies gilt vor allem für den Stoff BPA, dem eine hormonähnliche Wirkung nachgewiesen werden konnte. Seine Wirkung ist mit Östrogen vergleichbar. Östrogen gehört zu jenen Hormonen, die Einfluss auf alle Körperprozesse nehmen können, die hormonabhängig sind. Damit kann es zu einer erheblichen Schädigung der Gesundheit kommen. Bislang wurde zudem noch nicht wissenschaftlich untersucht, ob BPA auch für Unfruchtbarkeit verantwortlich ist. 
Wenn Sie beim Kauf Ihrer Trinkflaschen auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie sich für Modelle aus Glas, Aluminium oder Tritan entscheiden. Über diese hinweg gibt es natürlich weitere schadstofffreie Plastik. Sind die Trinkflaschen BPA-frei, können auch keine weiteren gesundheitsschädigenden Stoffe in den Organismus gelangen. In Sachen Funktionalität und Design stehen sie anderen Modellen in nichts nach. Grundlegend gilt es nicht nur auf BPA zu achten. Wichtig ist ebenso, ob weitere Stoffe enthalten sind, von denen eine gesundheitsschädigende Wirkung ausgehen kann. In der Regel müssen Sie für die BPA-freien Flaschen ein wenig tiefer in die Tasche greifen.
  • Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Größe. Diese muss nach individuellem Bedarf ausgewählt werden. Berücksichtigen Sie an dieser Stelle, welche Getränkemenge Sie beispielsweise zum Sport mitnehmen möchten. Entscheidend ist zudem, wie oft Sie am Tag auf Ihre Trinkflasche zurückgreifen und für welche Situationen Sie diese benötigen. Möchten Sie langfristig flexibel sein, empfehlen wir Ihnen Trinkflaschen mit einem Fassungsvermögen zwischen 0,75 und 1 Liter. Die Flaschen bieten ausreichend Platz für Getränke und sind zudem nicht so groß, dass sie den Transport behindern. Natürlich gibt es auf dem Markt auch kleinere Modelle mit beispielsweise nur 0,5 Litern. Sie eignen sich vor allem für Kinder.

Unterschiede zwischen den Trinkflaschen gibt es zudem bei der Form. Bei der Form gilt es darauf zu achten, dass diese lang und schlank sind. So wird sichergestellt, dass die einzelnen Ausführungen in jede Tasche passen. Wichtig ist ein möglichst geringes Eigengewicht. Sind die Flaschen zu schwer, stellen sie beim Transport eher eine Belastung dar. Besondere Aufmerksamkeit müssen Sie der Form schenken, wenn Sie eine Flasche suchen, die in den Getränkehalter am Rad passen soll. Hier werden die möglichen Formen durchaus eingeschränkt.

Angabe der Groesse einer Flasche vs. Handy.

  • Weiterhin spielen beim Kauf Verschluss und Öffnungsgröße eine Rolle. Unser Trinkflaschen Test hat gezeigt dass es gerade bei der Größe der Öffnung große Unterschiede gibt. So arbeiten einige Hersteller mit besonders großen Öffnungen. Diese Öffnungen sind teilweise genauso groß wie der Deckel. Es gibt aber auch Trinkflaschen, die Öffnungen besitzen, die mit den Saugknöpfen vergleichbar sind. Diese Modelle bieten sich unter anderem für den Einsatz beim Sport an. Besonders empfehlenswert sind mittlerweile Trinkflaschen, die spülmaschinengeeignet sind. Solche Modelle haben sich in den letzten Jahren zusehends etabliert. Sie sind besonders funktional und pflegeleicht. Dabei sollte nicht nur die Flasche, sondern auch der Verschluss in der Spülmaschine gereinigt werden. Dies erspart einen großen Zeitaufwand und sorgt dauerhaft für die ideale Hygiene bei den Trinkflaschen.
  • Achten Sie zudem darauf, dass der Verschluss der Trinkflaschen sicher abschließt, sodass das Getränk während des Transports nicht ausläuft. Gerade der Verschluss gehört zu den Schwachstellen bei vielen Modellen. Bei Modellen für Kinder gilt es zu berücksichtigen, dass der Nachwuchs eigenständig mit den Flaschen zurechtkommt. Dies gilt insbesondere für das Öffnen sowie das sichere Verschließen.
Jede Trinkflasche, für die Sie sich beim Kauf entscheiden, sollte zu Ihnen und Ihren Anforderungen passen. Achten Sie darauf, dass die Flaschen für Ihren Bedarf geeignet sind und das Design Ihren Geschmack trifft. Oftmals lohnt es sich den einen oder anderen Euro mehr zu investieren. Häufig sind die hochpreisigeren Modelle auch robuster verarbeitet und versprechen demnach eine deutlich längere Lebensdauer. Grundlegend gilt es jedoch stets auf die Details zu achten.

Kurzinformation zu den führenden Herstellern

Mangelt es dem Markt der Trinkflaschen an einem nicht, dann sind es Angebote und verschiedene Hersteller. In den letzten Jahren hat der Markt an dieser Stelle noch einmal deutlich zulegen können, sodass sich auch zahlreiche internationale Marken auf dem deutschen Markt erfolgreich festigen konnten. Wir haben die bekanntesten Hersteller für Sie zusammengestellt. Bei allen Unternehmen handelt es sich mittlerweile um erfolgreiche Marken, die für einen entsprechenden Qualitätsanspruch bekannt sind.

  • Nalgene
  • Aladdin
  • Bluewave
  • EQUA
  • Bobble
  • Platypus
  • Elegiant
  • Rosti Mepal
  • Contigo
Einer der führenden Hersteller von Trinkflaschen ist das Unternehmen Nalgene. Nalgene fertigt nicht mehr nur Trinkflaschen in den verschiedensten Größen, sondern auch andere wiederverwendbare Behälter, die speziell für den Outdoor-Einsatz auf den Weg gebracht werden. Die Geschichte von Nalgene kann bis auf das Jahr 1949 zurückverfolgt werden als der Chemiker Emanuel Goldberg in der US-Metropole New York Laborausrüstung aus Polyethylen entwickelte. Diese fiel nicht nur durch ihr geringes Gewicht auf, sondern war auch die ideale Wahl um Flüssigkeiten zu transportieren. Recht schnell entdeckten die Mitarbeiter des Unternehmens die Flaschen als idealen Begleiter für Mountainbiketouren für sich. Diesen Weg wollte der Unternehmenspräsident weitergehen und so setzte er alles daran die Behälter auch bei den Anhängern der Outdooraktivitäten bekannt zu machen.
Mit zahlreichen Trinkflaschen hat sich auch die Marke Aladdin in Deutschland gefestigt. Unter dem Markendach werden Modelle für Erwachsene und Kinder angeboten. Der US-amerikanische Hersteller PMI hat mit Aladdin eine eigene Marke ins Leben gerufen die umweltfreundliche Produkte, die dem Transportieren von Speisen und Getränken dienen, nun schon seit 1983 anbietet. Heute werden die Trinkflaschen des Unternehmens insbesondere mit Umweltfreundlichkeit, aber auch mit einem Höchstmaß an Nachhaltigkeit in Verbindung gebracht. Mit der Serie Aveo hat Aladdin eine Serie ins Leben gerufen, mit der ausschließlich schadstofffreie Trinkflaschen ins Leben gerufen werden. Bei Aveo Kids stehen ausschließlich Trinkflaschen für Kinder bereit. Eines haben alle Aladdin Flaschen gemeinsam: Sie sind BPA-frei.
Zahlreiche Designs und Größen prägen das Sortiment von Bluewave. Bluewave ist als Hersteller für Trinkflaschen aus dem Alltag bekannt. Die Trinkflaschen unterscheiden sich sowohl durch optische als auch durch qualitative Merkmale von anderen Modellen auf dem Markt. So fällt bereits auf den ersten Blick das praktische und ebenso besonders innovative Design auf, das sich beispielsweise in der Farbgebung wiederfindet. Die Bluewave Trinkflaschen bieten eine angenehm handliche Größe, durch die sich hervorragend für Schule und Büro eignen. Kleinere Modelle bieten sich zudem für verschiedene Outdoor Aktivitäten an. Eine der bekanntesten Ausführungen ist die Bluewave Water Jug. Sie deckt durch ihre Größe den täglichen Bedarf von acht Wassergläsern ab. Die Flaschen sind so hochwertig gefertigt, dass sie auch dem Dauereinsatz trotzen.
Wer nicht zwingend auf eine Plastikflasche zurückgreifen möchte, kann sich für die Trinkflaschen von EQUA entscheiden. Die wiederverwendbaren Trinkflaschen sind vielseitig einsetzbar und bieten sich als gesunde Alternative an. Für die Herstellung greift das Unternehmen auf den Einsatz von Eastman Tritan ™ zurück. Hierbei handelt es sich um ein amorphes Copolyester. Es ist BPA-frei und besticht darüber hinaus durch die qualitativen Eigenschaften. Bis zu einer Temperatur von 100 Grad Celsius sind die EQUA Trinkflaschen vollkommen hitzebeständig und eignen sich demnach für kalte und heiße Getränke. Darüber hinaus sind die Flaschen spülmaschinengeeignet. Durch die verschiedenen Designs stehen sie als Ausführungen für Erwachsene und Kinder bereit.
Einige der modernsten Trinkflaschen, die derzeit auf dem Markt zu finden sind, stammen von Bobble. Der Hersteller verzeichnet aktuell in den USA beinahe einen beispiellosen Erfolg und hat sich hier zu einem der großen Verkaufshits entwickelt. Das Besondere an diesen Trinkflaschen ist der integrierte Filter. Durch diesen wird das Wasser, das Sie trinken möchten, sofort gefiltert. Doch damit nicht genug: Bis zu 300 Einweg-Trinkflaschen lassen sich durch den Einsatz einer Bobble Flasche einsparen. Damit sind die Modelle ausgesprochen umweltfreundlich. Der Aktivkohlefilter, der sich im Inneren befindet, ist flexibel austauschbar. Die Trinkflasche ist wiederverwendbar, begeistert durch ihr stylisches Design und steht in zahlreichen Varianten zur Verfügung. Durch den Kohlefilter wird das Wasser von eventuell enthaltenem Chlor befreit. Darüber hinaus wird der Wassergeschmack neutralisiert. Bobble fertigt alle Trinkflaschen Bisphenol A frei.
Bei Platypus finden Sie nicht mehr nur klassische Trinkflaschen, die in verschiedenen Ausführungen angeboten werden, sondern auch innovative Trinkgefäße sowie Wasserfilter, die für eine optimale Qualität sorgen. Die Angebote von Platypus eignen sich für etablierte Outdoorfans ebenso wie für Neueinsteiger, die auf der Suche nach einem passenden Konzept sind. Zusammen überzeugen bei den Platypus Trinkflaschen Design und Funktionalität. Entwickelt wurde die Marke durch Cascade Designs. Das Unternehmen wurde schon 1972 im US-amerikanischen Seattle aus der Taufe gehoben und steht seither für eine wirklich solide Qualität bei den eigenen Produkten.
Leicht zu reinigen und clever ausgestattet sind die Trinkflaschen von Elegiant. Die Flaschen eignen sich hervorragend als Sportflaschen. Sie sind transparent gehen mit einem zeitlosen Aussehen einher und sind darüber hinaus aus umweltfreundlichem PP gefertigt. Die Zitruspresse, die für die Elegiant Flaschen angeboten wird, kann mit wenigen Handgriffen abgenommen und gereinigt werden. Sie ist wiederverwendbar. Die Elegiant Trinkflaschen eignen sich hervorragend für kalte Getränke. Aufgrund der verwendeten Materialien ist ein Einsatz bei heißen Getränken jedoch nicht möglich.
Geht es um Konsumgüter aus Kunststoff gehört Rosti Mepal seit über 60 Jahren zu den gesetzten Marken auf dem nationalen und internationalen Markt. Die Artikel des Unternehmens stehen heute für Nachhaltigkeit und Qualität. Bekanntheit erlangte Rosti Mepal in erster Linie mit den Trinkbechern und Lunchboxen, die das Unternehmen für Kinder fertigt. Sie werden in zahlreichen fröhlichen Farben angeboten. Neben Trinkbechern bietet das Unternehmen heute auch eine Auswahl an Trinkflaschen, die sich für die Anwendung durch Kinder und Erwachsene empfehlen. Mittlerweile ist das Angebot des Unternehmens so groß, dass sich im Angebot von Rosti Mepal mittlerweile zahlreiche Haushaltsprodukte aus Kunststoff wiederfinden. Das Unternehmen entstand durch die Fusion der beiden Marken Mepal und Rosti im Jahr 1993.
Geht es um Konsumgüter aus Kunststoff gehört Rosti Mepal seit über 60 Jahren zu den gesetzten Marken auf dem nationalen und internationalen Markt. Die Artikel des Unternehmens stehen heute für Nachhaltigkeit und Qualität. Bekanntheit erlangte Rosti Mepal in erster Linie mit den Trinkbechern und Lunchboxen, die das Unternehmen für Kinder fertigt. Sie werden in zahlreichen fröhlichen Farben angeboten. Neben Trinkbechern bietet das Unternehmen heute auch eine Auswahl an Trinkflaschen, die sich für die Anwendung durch Kinder und Erwachsene empfehlen. Mittlerweile ist das Angebot des Unternehmens so groß, dass sich im Angebot von Rosti Mepal mittlerweile zahlreiche Haushaltsprodukte aus Kunststoff wiederfinden. Das Unternehmen entstand durch die Fusion der beiden Marken Mepal und Rosti im Jahr 1993.
Erwachsene und Kinder kommen bei Contigo auf ihre Kosten. Das Unternehmen hat sich mit einer herausragenden Produktqualität einen Namen gemacht und bietet Trinkflaschen und Trinkbecher in verschiedenen Größen. Neben den Thermobechern umfasst das Angebot Trinkflaschen, sowie Kinder Trinkflaschen in bunten Designs. Die Trinkflaschen der Marken sind absolut auslaufsicher und überzeugen darüber hinaus durch ihre Tropffreiheit. Zudem sind sie BPA-frei. Die Kinderflaschen sind auf die besonderen Bedürfnisse des Nachwuchses abgestimmt und können problemlos mit einer Hand gehalten werden. Das Mundstück der Trinkflaschen springt auf Knopfdruck heraus. Überzeugen können auch die Flaschen mit Autoseal. Sie sind so gestaltet, dass sie automatisch nach jedem Schluck durch den Mechanismus wieder geschlossen werden. Damit wird vermieden, dass Flüssigkeit heraustropft. Bei den Trinkflaschen von Contigo überzeugen vor allem die zahlreichen Größen und Ausstattungsmerkmale. So gibt es einige Modelle mit einer speziellen Karabiner Befestigung.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Trinkflasche am besten?

Nicht nur die große Auswahl an verschiedenen Modellen erschwert die Entscheidung für eine Trinkflasche. Oftmals steht auch die Frage im Raum, wo denn die Flaschen am besten gekauft werden. Gerade wer ein lange nutzbares Angebot möchte, das durch praktische Features überzeugen kann, sollte sich nicht zu voreilig für eines der vermeintlichen Aktionsangebote entscheiden. Die Suche nach den passenden Trinkflaschen führt in der Regel entweder zum Fachhandel oder in den Online Handel. Doch welcher ist die richtige Anlaufstelle? Wo gibt es die besten Trinkflaschen und auf welche Vor- und Nachteile müssen Sie sich einstellen? Wir haben Fachhandel und Online Handel für Sie verglichen und die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Kind haelt Flasche in der Hand.Wer die Trinkflasche vor dem Kauf in den Händen halten möchte, entscheidet sich in der Regel für den Fachhandel. Auf regionaler Ebene gibt es mittlerweile meist mehrere Geschäfte, die Trinkflaschen in den unterschiedlichsten Größen anbieten. Als Fachhändler bieten insbesondere Geschäfte für Outdoorangebote Trinkflaschen von bekannten Marken an. Auch Fahrradhändler halten in der Regel entsprechende Angebote parat. Grundlegend müssen Sie sich auf regionaler Ebene nicht ausschließlich an die wenigen Fachhändler wenden. Mittlerweile bieten auch gut sortierte Supermärkte die verschiedenen Trinkflaschen.

Der regionale Handel versucht beim Kauf der Trinkflaschen in erster Linie durch die Beratung zu punkten und ist darum bemüht, sich mit dieser von der Konkurrenz abzuheben. Doch was im ersten Moment so vielversprechend zu sein scheint, ist längst kein Entscheidungskriterium mehr. Im lokalen Handel bietet sich natürlich die Gelegenheit, die Trinkflasche, die zu den eigenen Favoriten gehört, ihm Voraus umfassend auf Herz und Nieren zu prüfen. So kann ein genauer Blick auf die Verarbeitung geworfen werden. Zudem lässt sich so genauestens erkennen, wie die Flasche in der Hand liegt. Oftmals vermittelt auch der Eindruck vor Ort ein besseres Gefühl für die Größe und den Komfort während des Transports.

Der Fachhandel musste zuletzt deutlich gegenüber dem Online Handel einstecken. Gründe waren vor allem der starke Preisdruck durch den Online Handel sowie die meist größere Auswahl. Darüber hinaus mussten die Händler oft passen, wenn die Kunden auf der Suche nach speziellen Modellen und Marken waren. Diese mussten meist erst bestellt werden, wodurch sich wiederum zeitliche Verzögerungen ergaben, die wenig beliebt sind bei Kunden.

Wenn Sie eine bestimmte Trinkflasche oder Marken suchen, sich vielleicht aber auch von einem möglichst umfassenden Angebot leiten lassen möchten, sind Sie in der Regel im Online Handel besser bedient. Die meisten Online Shops führen ein besonders breites Angebot an verschiedenen Trinkflaschen, wobei Sie an dieser Stelle nicht nur zwischen verschiedenen Marken, sondern auch zwischen diversen Modellen aussuchen können.

Die meisten Online Shops bieten ihren Kunden dabei einen deutlichen Preisvorteil gegenüber den regionalen Fachhändlern. Die Gründe für diese Preisvorteile sind meist der Struktur der Shops geschuldet. Die Onlinehändler haben in der Regel mit deutlich geringeren Kosten zu kämpfen, was sie durch einige attraktive Preise an die Kunden weitergeben. Zudem haben auch die Onlinehändler mit massivem Wettbewerb zu kämpfen. Die Konkurrenz auf der digitalen Ebene ist enorm, sodass die Shops immer wieder auf Aktionen bauen, mit denen sie die Kunden zu sich locken.

Grundlegend erwartet Verbraucher im Internet natürlich ein deutlich größeres Angebot als dies auf der lokalen Ebene der Fall ist. So bieten die meisten Shops zahlreiche Marken und führen neben den bekannten Bestsellern beispielsweise auch Auslaufmodelle oder eine Auswahl an verschiedenen neuen Innovationen.

Flasche an der Hose.Auch bei der Beratung fallen die Onlinehändler schon lange nicht mehr hinter den regionalen Anbietern zurück. Gerade hierbei handelte es sich um einen Punkt, der in der Vergangenheit häufig kritisiert wurde. Mittlerweile gibt es jedoch viele Möglichkeiten, um in einem Online Shop eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Die meisten Shops bieten einen entsprechenden Support via Telefon oder E-Mail an. Darüber hinaus können in der Regel auch Chats genutzt werden, um sich von den Mitarbeitern der Unternehmen beraten zu lassen.

Bei Versandkosten und Lieferzeiten haben viele Online Shops in der Vergangenheit ebenso nachgebessert. Geringe Versandkosten sind mittlerweile bei den meisten Anbietern die Regel. Doch damit nicht genug: Immer mehr Shops bieten schon ab einem geringen Bestellwert eine versandkostenfreie Lieferung. Dadurch sparen sich die Kunden weitere Unkosten. Die Lieferzeiten betragen bei Trinkflaschen, die die Shops auf Lager haben, in der Regel nur wenige Tage. Oftmals gilt mittlerweile sogar eine Lieferung innerhalb von einem oder zwei Tagen als Standardlösung.

Die schnellen Lieferzeiten und die geringen Versandkosten machen den Kauf im Online Shop natürlich noch bequemer. Darüber hinaus bietet der Online Handel beim Trinkflaschen Kauf deutlich mehr Flexibilität. So müssen sich die Verbraucher an dieser Stelle an keinerlei Öffnungszeiten halten, sondern können, wann immer sie möchten, auf das Angebot zurückgreifen. Zudem lassen sich im Internet flexibel Kundenbewertungen und Produktberichte einlesen. Auch hierbei handelt es sich um einen entscheidenden Vorteil, der den Kauf der passenden Trinkflaschen erleichtert.

Angesichts der deutlich höheren Flexibilität und der meist größeren Auswahl gehören die zahlreichen Online Shops heute zu den ersten Anlaufstellen, wenn es um den Kauf der eigenen Trinkflaschen geht.

Ratgeber & Wissenswertes

Geschichte der Trinkflaschen

Trinkflaschen gehören heute zu den Alltagsgegenständen und sind aus dem täglichen Leben meist nicht mehr wegzudenken. Sie werden als Begleiter für Schule und Business genutzt, können aber auch beim Sport zur Hand genommen werden. In den letzten Jahren wurden die Trinkflaschen kontinuierlich weiterentwickelt. Sie sind innovativer, aber auch komfortabler geworden. Dies zeigt sich insbesondere bei der Reinigung. Die Geschichte der Flasche an sich reicht weit in die vergangenen Jahrhunderte zurück.

Die ersten Flaschen, die von Menschen genutzt wurden, bestanden aus Ton und Zinn. Sie wurden im Zuge von handwerklichen Vorgängen hergestellt und konnten durch diese auch nachträglich bearbeitet werden. In früheren Hochkulturen galten Flaschen vorrangig als Nutzgegenstände und wurde genutzt, um Flüssigkeiten aufzubewahren. In den vergangenen Jahrzehnten glückten immer wieder Funde von Gefäßen, die flaschenähnlich waren und aus der Frühzeit stammten. Diese wurden überwiegend mit Ausgrabungen in Ostasien, Ägypten und germanischen Siedlungsgebieten in Mitteleuropa gesichert. Eine besondere Rolle nahmen Flaschen im Alten Ägypten ein. Die Mitglieder von der ägyptischen Königsfamilie wurden lange Zeit nach ihrem Tod mit Flaschen mit Öl und Medizin beigesetzt. Diese brauchten dem Glauben zufolge die Toten auf ihrem Weg ins Totenreich.

Flasche an der HandtascheÄgypten nahm hier jedoch keine Einzelrolle ein. Auch in germanischen Gräbern stießen Wissenschaftler auf kleine Tonflaschen, die mit Bienenwachs verschlossen waren und in denen sich Met befand. Schon Jahrhunderte vor Christus war auf internationaler Ebene wichtiges Wissen über die Glasherstellung bekannt. Trotzdem galten gerade Glasflaschen sehr lange als Einzelstücke, denn sie waren in der Fertigung besonders aufwendig. Zudem war der Herstellungsprozess sehr teuer, sodass sie vorrangig den höher privilegierten Mitgliedern der jeweiligen Gesellschaften vorbehalten waren.

Wenn Flaschen vorhanden waren, wurden diese grundlegend nur zur Aufbewahrung von Luxusgütern genutzt. So dienten die Flaschen zur Aufbewahrung von Ölen, konnten aber auch für Essenzen und Parfum verwendet werden. Erst gegen Ende des Mittelalters kam es in der Geschichte der Flasche zu einem weiteren Meilenstein. Zu jener Zeit wurden die Glasflaschen zum ersten Mal für Zwecke der Getränkelagerung zur Hand genommen. Zu jener Zeit wurde schließlich auch die Glasbläserei in erheblichem Umfang fortschrittlicher.

Zu einem der Vorreiter auf diesem Gebiet entwickelte sich Italien. Bis zum 17. Jahrhundert gelang es Italien die Glasverarbeitung so weiterzuentwickeln, dass diese ein meisterliches Niveau erreichte. Als sich im 18. und 19. Jahrhundert schließlich die Industrialisierung durchsaß, konnte auch die Glasflasche ihren großen Siegeszug bestreiten. Erst zu dieser Zeit war es möglich, die Glasverarbeitung in größerem Stil zu stemmen. Hierfür wurden industrielle Vorgänge entwickelt, die wiederum auch die Herstellungskosten sinken ließen. Seit der Industrialisierung riss die Weiterentwicklung und Optimierung der Trinkflaschen nicht ab. So wurden Flaschen zusehends in genormten Größen und einheitlichen Formen hergestellt, um die Herstellungskosten weiter zu minimieren. Heute gibt es Flaschen in den verschiedensten Formen und bestehend aus unterschiedlichen Materialien.

Obwohl Trinkflaschen immer innovativer werden, bauen die meisten Hersteller auf einen weiteren Ausbau ihres Angebots und investieren in neue Innovationen. So kamen in den vergangenen Jahren zusehends Modelle auf den Markt die in erster Linie eine isolierende Ausstattung bieten.

Zahlen, Daten, Fakten, rund um die Trinkflasche

Auch wenn es Trinkflaschen heute in allen erdenklichen Formen und Abmessungen gibt, bestehen zwischen den Modellen erhebliche Gemeinsamkeiten. Die Mehrzahl der Trinkflaschen hat heute im Verhältnis zur eigenen Höhe grundlegend nur einen geringen Durchmesser. Auch der Boden fällt eher flach aus. Die meisten Modelle verjüngen sich zum Ende hin konisch. Dieser Bereich der Trinkflasche oder Getränkeflasche wird oftmals auch als Flaschenhals bezeichnet. Sein Ende markiert der runde Deckel, der dem Verschließen der Flaschen dient. Die meisten Flaschen besitzen einen Schraubverschluss. Mittlerweile haben sich auf dem Markt aber auch entsprechende Alternativen etabliert. Heute wird bei den Trinkflaschen in erster Linie zwischen Weit- und Enghalsflaschen unterschieden. Die Enghalsflaschen fallen in erster Linie durch den deutlich geringeren Durchmesser der Öffnung auf. Auch der Innendurchmesser der Flaschen ist in der Regel um einiges geringer. Bei einem Schraubverschluss beträgt der Außendurchmesser vom Getränkeflaschenhals in der Regel immer 25 mm.

Für den Verschluss werden mittlerweile bevorzugt Gewinde der verschiedensten Art verwendet. Neben Getränkeflaschen werden in der Regel auch Aufbewahrungsflaschen für Putzmittel mit einem Schraubverschluss angeboten. Der Schraubverschluss hat sich vor allem für Flaschen bewährt, die wiederverschließbar sein sollen. Das Besondere ist dabei, dass der Schraubverschluss mit jedem erdenklichen Material realisiert werden kann. Die Gewinde an sich sind allerdings kein dichter Verschluss. Um den Verschluss zu verdichten werden in der Regel weitere Dichtmaterialien eingesetzt. Der Kronkorken gilt als Verschluss für Getränkeflaschen. Er ist jedoch ein nicht wiederverschließbarer Abschluss, der in der Regel aus Metall gefertigt wird. Der Kronkorken bietet sich grundlegend nur für Flaschen an, die aus hartem Material gebaut sind. Ein Klassiker hierbei ist Glas.

Neben den befüllbaren Trinkflaschen finden sich auf dem Markt auch Getränkeflaschen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Mittlerweile sind Flaschen die bevorzugte Wahl, wenn es um die Aufbewahrung von Getränken geht. Durch die Flasche mit Verschluss wird das Getränk optimal geschützt, sodass Fremdstoffe nicht in die Flüssigkeiten gelangen können. Darüber hinaus schützen die Flaschen die Getränke vor der Verdunstung, sodass sie sich länger aufbewahren lassen. Für viele Flaschen werden getönte Materialien verwendet, die vor allem dazu dienen, den Inhalt vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Heute werden Getränkeflaschen in Mehrwegflaschen und Einwegflaschen eingeteilt. Mehrwegflaschen werden nach dem Entleeren grundlegend wieder an das Unternehmen zurückgeleitet, das als Abfüller fungiert. Nach einer umfassenden Reinigung werden die Flaschen dann erneut befüllt.

Beim Kauf werden diese Flaschen mit einem Flaschenpfand versehen. Dadurch soll vermieden werden, dass die Verbraucher die Flaschen dem Restmüll zuführen. Oftmals sind die Mehrwegflaschen in Getränkekisten erhältlich. Neben ihnen gibt es auch die Einwegflaschen, auf die seit 2003 ein Einwegpfand erhoben wird. Inzwischen hat sich bei diesen Flaschen die Verwendung von PET durchgesetzt. Seltener wird dagegen auf Glas zurückgegriffen. Das Besondere bei den Einwegflaschen ist, dass sie nach dem Entleeren im Wertstoffrecycling landen. Zum Teil kommen sie auch in die Altglascontainer. PET und Glas werden jedoch grundlegend so aufbereitet, dass sie als Materialien wiederverwendet werden können.

Reinigung und Pflege

Schon beim Kauf sollten Sie darauf achten, wie sich die von Ihnen ausgesuchte Trinkflasche reinigen lässt. Hier gibt es erhebliche Unterschiede. In den letzten Jahren haben sich die Hersteller jedoch kontinuierlich darum bemüht die Trinkflaschen hinsichtlich der Pflegeleichtigkeit zu verbessern. Geglückt ist dies durch spezielle Reinigungsangebote, aber beispielsweise auch durch einen veränderten Aufbau der Flaschen. Nur wenn die Trinkflaschen richtig gereinigt werden, ist es auch möglich diese besonders lange zu nutzen. Werden die Flaschen nicht richtig gereinigt, können Bakterien in den Getränken landen, die wiederum eine Gefahr für die eigene Gesundheit darstellen. Darüber hinaus können so auch Geruchsstoffe an die Getränke abgegeben werden, die den Geschmack verfälschen.

Reinigen einer Flasche mit einer Buerste.Untersuchungen haben gezeigt, dass sich in vielen Trinkflaschen schon nach relativer kurzer Zeit Ablagerungen finden, die als wahrer Bakteriennährboden dienen. Dabei gibt es mittlerweile durchaus viele Möglichkeiten, um die Flaschen richtig zu reinigen. Bei Trinkflaschen ist es grundlegend nicht ausreichend, die Flaschen nur mit Wasser auszuspülen. Durch Riffelungen und Ecken, die mittlerweile bei den meisten Modellen vorhanden sind, wird die Reinigung erschwert. In der Zeit sammeln sich gerade in diesen Bereichen Kalk, Schmutz und natürlich auch Saft-Rückstände. In all diesen Ablagerungen fühlen sich Bakterien pudelwohl. Um diese Ablagerungen zu entfernen, reicht es nicht aus, die Flaschen auszuspülen. Auch die Reinigung in der Spülmaschine kann hier oft nicht mehr die gewünschte Abhilfe schaffen.

Einige Haushaltstipps sind ausreichend, um die verschiedenen Ablagerungen zuverlässig zu entfernen. So bietet sich der Griff zu Backpulver an. Zunächst muss ein Päckchen Backpulver in die Flasche gegeben werden. Anschließend wird heißes Wasser aufgegossen und das Ganze wird eine Weile stehen gelassen. Nun kann die Flasche ausgespült werden. Nach dem Ausspülen muss diese erneut mit Wasser befüllt werden. Für die Endreinigung sollte eine Flaschenbürste zur Hand genommen werden. Die Flaschenbürste wird in verschiedenen Größen angeboten und dient der gründlichen Reinigung.

Einige Athleten verzichten für die Reinigung auf Backpulver und verwenden stattdessen Corega-Tabs. Die Vorgehensweise ist hier die Gleiche. Allerdings ist Backpulver günstiger und soll zudem die bessere Wirkung bieten. Wiederholen sie diese Reinigung wenigstens einmal wöchentlich, sodass sich Schmutz in der Trinkflasche nicht ablagern kann.

Immer mehr Trinkflaschen werden mittlerweile als spülmaschinengeeignet angepriesen und können demnach offenbar mit ruhigem Gewissen in der Spülmaschine landen. Natürlich werden die Flaschen hier sauberer als bei der manuellen Reinigung. Allerdings halten auch spülmaschinengeeignete Flaschen dieser Reinigung auf Dauer nicht stand. Vor allem mit der Zeit zeigen sich die ersten entscheidenden Makel. Grund ist die Hitze, durch die sie sich kontinuierlich verformen. Diese minimalen Verformungen sind zwar nicht unbedingt sichtbar, zeigen sich aber in der Anwendung. So schließen die Radflaschen in diesen Fällen oft nicht mehr vollständig ab, sodass die Gefahr besteht, dass die Getränke auslaufen. Gerade für den Transport sind die Flaschen dann weniger geeignet.

Wer auf die Spülmaschinenreinigung nicht verzichten möchte, sollte darauf achten, dass Programme ausgesucht werden, die mit niedrigeren Temperaturen verbunden sind. Zudem sollten die heißen Trocknungsphasen umgangen werden. Gerade die Trockenphase ist für die Trinkflaschen ausgesprochen heikel, wodurch es empfehlenswert ist, die Flaschen im Zweifelsfall vorher aus der Spülmaschine zu nehmen.

Um die Reinigung zu erleichtern, sollten die Trinkflaschen nicht zu lange stehen gelassen werden. Umso mehr Zeit bis zur Reinigung vergeht, desto stärker werden die Ablagerungen und desto schwerer wird es auch diese zu entfernen. Sobald die Trinkflaschen nicht mehr benötigt werden bzw. leer sind, sollten sie mit warmem Wasser zum ersten Mal ausgespült werden. Besonders wichtig ist eine schnelle und ebenso gründliche Reinigung bei zuckerhaltigen Getränken. Zucker ist bei Bakterien und Keimen besonders beliebt und gilt für sie als wichtiger Nährboden. Sobald Zuckerreste entweder in der Flasche oder in der Blase vorhanden bleiben, verderben auch die Getränke, die später eingefüllt werden, deutlich schneller. Wichtige Begleiter im Kampf gegen Bakterien sind grundlegend Spülmittel und Abwaschbürste.

Bei der Reinigung sollte gerade dem Flaschenboden besonders viel Aufmerksamkeit zuteil werden. Auf dem Boden sind sehr häufig unangenehme Getränkereste zu finden, die sich auch nur mit größerem Aufwand entfernen lassen. Eine gründliche Reinigung ist auch für Deckel und Mundstück ein Muss. Hin und wieder sollten die Trinkflaschen mit wenigstens 70 Grad Celsius heißem Wasser befüllt werden. Dadurch werden die Bakterien einfach abgetötet. Die Flaschen an sich werden dadurch ausgekocht und sind im Anschluss hygienisch rein. Grundlegend sollte das Auskochen jedoch nur sehr selten durchgeführt werden. Die meisten Trinkflaschen oder beispielsweise auch Trinkblasen sind sehr dünnwandig. Daher kann es durch das heiße Wasser zu unangenehmen Verformungen kommen. Bei Flaschen aus Glas oder Metall ist die Reinigung mit heißem Wasser dagegen kein Problem.

Nützliches Zubehör

Auf dem Markt finden sich passend zu den zahlreichen Trinkflaschen auch die verschiedensten Zubehörangebote. Diese sollen für mehr Komfort sorgen, verhindern in einigen Fällen aber auch den kompletten Neukauf einer Flasche. Grundlegend gibt es auch beim Zubehör erhebliche Qualitätsunterschiede, sodass sich ein umfassender Vergleich im Voraus lohnt. Darüber hinaus gilt es gerade bei den Markenherstellern darauf zu achten, dass hier oftmals nur Zubehör verwendet werden kann, das auch von dem jeweiligen Hersteller stammt. Zu den Klassikern bei den Zubehörangeboten gehören Verschlüsse, die von den Herstellern in den unterschiedlichsten Varianten angeboten werden.

Als Zubehörangebot kann der Verschluss kinderleicht gewechselt werden und der kostspielige Neukauf einer kompletten Flasche entfällt. Die meisten gängigen Verschlüsse werden heute einzeln angeboten. Darüber hinaus kann es aber auch empfehlenswert sein, je nach Anlass auf verschiedene Verschlüsse zurückzugreifen, sodass Sie schließlich bestens dafür gewappnet sind. Verschlüsse werden heute mit Trinkhalm oder auch mit Saugverschluss angeboten und stehen damit in zahlreichen Varianten zur Verfügung.

Die Verschlüsse lassen sich in der Regel sekundenschnell wechseln. Der Wechsel bietet sich auch dann an, wenn sich zu starke Verschmutzungen nicht mehr entfernen lassen.

Ein praktisches Zubehörangebot, auf das in keinem Fall verzichtet werden sollte, sind Reinigungsbürsten. Sicherlich werden die meisten Flaschen mittlerweile als spülmaschinengeeignet gekennzeichnet. Oftmals muss hier aber mit der Hand nachgebessert werden. Reinigungsbürsten sollen die Reinigung mit der Hand in erheblichem Umfang erleichtern. Das Besondere ist dabei dass die Reinigungsbürsten sehr schmal sind. Sie sind zudem absolut biegsam, wodurch sie sich hervorragend eignen um die Flaschen von Fruchtsaftresten zu befreien. Zudem gelangen Sie mit den Flaschenbürsten auch in die kleinsten Ecken.

Frau trinkt aus Flasche.Wenn die Nutzung der eigenen Trinkflasche und der Transport dieser so einfach wie möglich sein sollen, bietet sich der Griff zu einem speziellen Flaschenhalter an. Auch die Flaschenhalter werden heute für die unterschiedlichen Hersteller, Marken und Modelle angeboten, sodass beim Kauf darauf geachtet werden muss, dass die Flaschen hineinpassen. Flaschenhalter können am Fahrrad, aber natürlich auch am Auto oder Kinderwagen befestigt werden. Mittlerweile gibt es auch Flaschenhalter, die zur Anbringung am Rucksack gedacht sind. Beim Flaschenhalter handelt es sich heute zu Recht um eines der wichtigsten Zubehöre, das der Markt zu bieten hat.

Am günstigsten sind dabei Klassiker, zu denen in erster Linie die Halterungen zur Anbringung am Rad und Auto gehören. Darüber hinaus gibt es mittlerweile die Flaschenhalter für den Kinderwagen. Sie sind in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden und lassen sich mit wenigen Handgriffen anbringen. Flaschenhalter für den Kinderwagen eignen sich in der Regel nur für recht kleine Flaschen. Zudem haben sie noch immer eine entscheidende Schwachstelle. Sie besitzen meist keinen gesicherten Boden, was sie nicht gerade besonders sicher macht. Das Handling ist leicht. In der Regel werden diese Halter nur rangesteckt. Daneben gibt es auch Systeme mit einem Clip. Die Halter für den Kinderwagen sind vergleichbar mit Halterungen für das Fahrrad.

Als weiteres Zubehör werden Isoliertaschen angeboten. Isoliertaschen sind ein praktisches Extra, wenn es darum geht, das mitgenommene Getränk warm oder auch kalt zu halten. Durch das Isolieren kann auch über mehrere Stunden die Temperatur des Getränks gehalten werden. Isoliertaschen sind seit Langem auf dem Markt zu finden. Mittlerweile werden sie nicht mehr nur für Trinkflaschen angeboten, sondern stehen für alle erdenklichen Gefäße auf dem Markt zur Verfügung. Dabei kann zwischen verschiedenen Formen und Größen unterschieden werden. Außerdem gibt es die zahlreichen Isoliertaschen in den verschiedensten Designs.

Für die Trinkflaschen gibt es zudem sogenannte Flaschenadapter. Hierbei handelt es sich um kleine Adapter mit Schlauch, die an der Trinkflasche befestigt werden. Selbst wenn sich die Flaschen im Rucksack befinden und sie wandern, können sie sicher und ohne Einschränkungen trinken. Damit das Trinken im Gehen problemlos funktioniert, werden die Systeme durch spezielle Trinkvorrichtungen ergänzt. Ohne die Flasche aus der Tasche oder dem Rucksack zu nehmen, können sie so trinken. Mehr Komfort ist kaum möglich.

Alternativen zur Trinkflasche – Weiterführende Links und Quellen

  • Stoffwechsel
  • Flüssigkeitszunahme
  • Durstlöscher
  • Trinkmythen
  • Flüssigkeitshaushalt
Für den Körper ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig. Unser Körper braucht Flüssigkeit, um den Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Dabei liegt der tägliche Bedarf bei 2,5 Litern. Diese Menge muss aber nicht zwingend getrunken werden, denn rund einen Liter davon decken wir durch den Verzehr von Obst, Suppen und Co ab. Ein wenig Flüssigkeit entsteht auch während des Stoffwechsels. Rund 1,5 Liter sollten wir daher pro Tag trinken. Dieser Artikel http://www.senioren-ratgeber.de/Ernaehrung/Wie-Sie-es-schaffen-mehr-zu-trinken-340287.html verrät, wie Sie Ihren Flüssigkeitsbedarf decken können.
Ohne Wasser wäre kein Leben möglich. Sowohl wir Menschen als auch Tiere und Pflanzen sind auf sauberes Wasser angewiesen. Allein der menschliche Körper setzt sich etwa zu 50 Prozent aus Wasser zusammen. Darüber hinaus handelt es sich hierbei auch um das gesündeste Getränk, dass der Markt zu bieten hat. Welche Funktionen übernimmt Wasser im Körper? Wie wichtig ist eine ausreichend große Flüssigkeitszunahme? Und macht Wasser wirklich schöner? Dieser Artikel http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Wasser-eine-lebenswichtige-Fluessigkeit,wasser358.html versucht, die wichtigsten Fragen zu beantworten.
Wasser ist der beste Durstlöscher, den es heute auf dem Markt gibt. Die Bedeutung von Wasser und die verschiedenen Vorlieben haben dazu beigetragen, dass es Wasser heute in den verschiedensten Ausführungen und Qualitätsklassen gibt. Die günstigste Variante ist dabei grundlegend das Leitungswasser. Leitungswasser wird in Deutschland streng kontrolliert und muss erhebliche Qualitätsstandards erfüllen. Daher kann es problemlos als Ersatz für Mineralwasser verwendet werden. Erfahren Sie hier https://www.barcoo.com/ratgeber/wasser, welche Wasserarten der Markt bereithält und was Sie von den unterschiedlichen Angeboten erwarten dürfen.
Um kaum etwas ranken sich heute so viele Mythen wie um das Trinken. Grund dafür dürfte vor allem die Präsenz sein. Jeden Tag müssen wir uns damit auseinandersetzen ausreichend zu trinken, um unseren Stoffwechsel am Leben zu erhalten. Obwohl gerade in puncto Trinken in den vergangenen Jahren viele Forschungen betrieben wurden, halten sich einige Mythen hartnäckig. Dieser Artikel http://www.sportaktiv.com/de/content/die-5-hartnaeckigsten-trinkmythen-im-faktencheck setzt sich mit fünf besonders hartnäckigen Trinkmythen auseinander und versuchte die Geheimnisse um diese zu klären. So erfahren Sie hier beispielsweise, ob der Kaffee dem Körper tatsächlich Wasser entzieht.
Nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder ist Trinken ein wichtiges Thema. Eltern sollten täglich darauf achten, dass der eigene Nachwuchs ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Insbesondere Babys sind hier sehr empfindlich und auf einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt angewiesen. Trinken Babys zu wenig, wirken sie schläfrig. Schon ein Flüssigkeitsdefizit von 14 Prozent reicht aus, um einen Kreislaufkollaps hervorzurufen. Hier http://www.t-online.de/eltern/id_18637310/fluessigkeitsbedarf-so-viel-sollen-kinder-trinken.html können Sie sich als Eltern darüber informieren, auf was Sie beim Trinken Ihrer Kinder achten sollten.
  • Babyflaschen
  • Isolierbecher
  • Coffee to go
  • Thermoskanne
  • Diabetiker
Trinkflaschen gibt es nicht nur für Erwachsene und Kinder. Eine spezielle Form sind die Babyflaschen, die in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt wurden. Babyflaschen werden heute in den verschiedensten Ausführungen angeboten. Große Unterschiede gibt es aber nicht nur bei den Flaschen an sich, sondern insbesondere bei den Saugern. Durch die Wahl der falschen Sauger können Koliken gefördert werden. Dieser Ratgeber http://www.sparbaby.de/ratgeber/babyflaschen/ zeigt Ihnen, auf welche Besonderheiten Sie beim Babyflaschenkauf achten sollten und wie Sie die Flaschen am besten sterilisieren können.
Neben Trinkflaschen werden heute auch zahlreiche Isolierbecher auf dem Markt angeboten. Vielen sind sie vor allem als Kaffeebecher bekannt. In der Tat sorgen sie in allen Lebenslagen dafür, dass ein angenehmes Heißgetränk griffbereit steht. Durch die Trinkbecher können der Lieblingskaffee oder Tee einfach mitgenommen werden. Doch worauf gilt es bei den Trinkbechern zu achten und welche Merkmale machen die Qualität aus? Hier http://www.ebay.de/gds/Fuer-zuhause-und-unterwegs-Tipps-zur-Auswahl-von-Trinkflaschen-Isolierbechern-/10000000177687918/g.html finden Sie einige Tipps, die die Auswahl der Trinkbecher erleichtern sollen.
Coffee to go liegt im Trend und ist mittlerweile weit mehr als eine Modeerscheinung. Egal ob beim Bäcker, Imbiss oder beim Café um die Ecke: Die praktischen Pappbecher mit dem liebsten Heißgetränk der Deutschen gibt es an jeder Ecke. Die Kosten halten sich in Grenzen. Doch gerade die Pappbecher sind umstritten. Durch sie und den beliebten Coffee to go entsteht jedes Jahr ein beachtliches Abfallaufkommen. Dabei gibt es mehrere Gründe, die dafür sprechen, den Pappbecher in einen Thermobecher umzutauschen. Diese Seite https://news.utopia.de/ratgeber/coffee-to-go-pappbecher-thermobecher/ fasst die Gründe zusammen.
Aus dem Alltag ist die Thermoskanne nicht mehr wegzudenken. Sie wird seit Jahren genutzt, um größere Mengen von Tee und Kaffee, oftmals aber auch Kakao, warmzuhalten. Gegenüber den Thermobechern fallen sie vor allem durch die größere Menge auf, sodass sie sich beispielsweise für Familienfeiern und ähnliches eignen. Thermoskannen werden heute von zahlreichen Herstellern angeboten. Doch wie funktionieren die Kannen eigentlich und was macht sie aus! Erfahren Sie hier http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article108184938/Wie-funktioniert-eine-Thermoskanne.html mehr dazu.
Diabetiker müssen permanent ihren Blutzuckerspiegel im Auge behalten. Dabei ist es gerade für sie wichtig, dass sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Um den Blutzuckerspiegel nicht zu beeinflussen, trinken die meisten Diabetiker fast ausschließlich Wasser. Es gibt aber auch entsprechende Alternativen, die Teil der täglichen Ernährung sein dürfen. Natürlich gibt es auch Getränke, von denen sowohl bei einem Schwangerschaftsdiabetes als auch bei anderen Diabetes-Formen in der Regel abgeraten werden muss. Dieser Artikel http://www.diabetes-ratgeber.net/Ernaehrung/Es-muss-nicht-immer-Wasser-sein-53336.html setzt sich mit dem Trinken bei Diabetes auseinander.

Offene Flasche mit Deckel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (845 Bewertungen. Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...