Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

Telekom Speedport W724V WLAN-Router im Fokus

Telekom Speedport W724V WLAN-Router HauptbildDie Deutsche Telekom AG gehört zu den größten Telekommunikationsunternehmen in Europa. Sie ist als Betreiber von technischen Netzen bekannt, durch die Verbraucher ins Internet gelangen. Diese können unterschiedliche DSLAnschlüsse mieten. Im Fall eines Vertragsabschlusses stellt die Telekom auch das Modem, das den Zugriff auf das weltweite Netz ermöglicht.

Zurzeit bietet das Unternehmen eigene DSL-Router, die ebenfalls gemietet werden können. So können sich Kunden der Telekom zum Beispiel für den Speedport W724V Router entscheiden, der im Montag 4,94 Euro kostet. Das Gerät wird aber auch zum Kauf angeboten. Die mietbare und die kaufbare Variante kann mit gängigen DSL-Leitungen verbunden werden.

Lohnt sich der Ankauf des Routers? Werden Daten an unterschiedliche Endgeräte übertragen? Welche Telefone lassen sich verwenden? Funktioniert die Zusammenarbeit mit den Diensten, die durch die Telekom angeboten werden? In diesem Bericht sollen einige Fragen zum Telekom Speedport W724V WLAN-Router beantwortet werden, weil wir sämtliche Kundenbewertungen zum Netzwerkgerät ausführlich recherchiert und analysiert haben. Die Ergebnisse erfahren Sie in dieser Rezension, die die Stärken und Schwächen des Routers laut Kunden aufdeckt.

 

>> Sicher & günstig für 89,99 Euro auf Amazon bestellen!
7. Platz
Router
1,9 (gut)
10/15
Aktuelles Angebot
ab 89,99 €

Listenpreis 89,99 €
Kundenbewertung
3.7 von 5 Sternen
bei 337
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht

  • Größe: 15,8 x 24,6 x 8,2 cm
  • Produktgewicht: 590 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,3Kg
  • Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n, IEEE 802.11ac
  • Maximal theoretische WLAN-ac Geschwindigkeit 1.300 MBit/s
  • Maximal theoretische WLAN-n Geschwindigkeit 300 MBit/s
  • Maximaler gemessener Datendurchsatz WLAN 403 MBit/s
  • WAN : 1 x ADSL – RJ-45
  • LAN : 4 x 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T – RJ-45
  • USB : 2 x USB Typ A, 4-polig
  • USB-Port für externe Festplatte
  • Leistungsmerkmale: Firewall, UPnP Media Server, DLNA Media Server
  • Unterstützung von Dyn-DNS-Diensten
Zurück zur Vergleichstabelle
Router Test 2017

Vorteile

  • Höchster WLAN Standard AC
  • Relativ schnelles WLAN-Signal
  • Datenübertragungsrate: 1.3 Gbps
  • WPA 2 Modus
  • WLAN NAS-Funktionalität
  • WLAN TO GO optimal für Entertain
  • WPS-Modus
  • IP-Telefonie Medienserver / DLNA-Medienserver
  • Drucker-Server / FTP-Server

Nachteile

  • Weniger Leistung und Einstellungsmöglichkeiten
  • Kein ISDN-S0-Bus für ISDN-Anlage
  • Keine Kindersicherung

Verpackung, Anleitung und Inbetriebnahme

Der Router kann in den Läden der Telekom erworben werden. Das Netzwerkgerät wird aber auch über den Onlineshop des Unternehmens offeriert. Dort kostet das Modell zurzeit 149 Euro. Etwas günstiger ist der Ankauf über andere Versandhändler. So bietet das Unternehmen Amazon den Router für rund 120 Euro an. Nach einer Bestellung dauert es nur kurze Zeit wie Kunden berichten, bis der Router geliefert wird. Das technische Gerät befindet sich Telekom Speedport W724V WLAN-Router Verpackungin einem Pappkarton, der gut vor Transportschäden schützt.

Im Innern der Umverpackung findet sich ein kompakter Karton der Telekom wie Kunden berichten. Diese Umhüllung besteht komplett aus Wellpappe. Im Innern der Hülle wurde weiteres Pappmaterial platziert, das den Router und das andere Zubehör schützt. Die umweltfreundliche Verpackung verzichtet fast vollkommen auf Plastik. Nur auf dem Router findet sich eine Schutzfolie, die entfernt werden sollte.

Das Paket birgt aber nicht nur den Telekom Speedport W724V WLAN-Router, sondern auch Kabel zum Anschluss an das Internet. Die Telekom stattet dieses Netzwerkgerät zudem mit einem 1,5 Meter langen Netzwerkkabel aus, durch das der Router mit einem PC verbunden werden kann. Im Karton finden sich zudem eine Schnellstart– und eine Bedienungsanleitung. Dort stoßen Verbraucher auf eine zusätzliche Karte, auf der die durch die Telekom vorprogrammierten Passwörter und der Gerätename abgedruckt sind.

Nach Lektüre der bebilderten Kurzanleitung lässt sich der Router in kurzer Zeit mit dem DSL-Anschluss verbinden. Wenn das Netzwerkgerät mit einem Computer verbunden ist, kann zum ersten Mal auf die Benutzeroberfläche zugegriffen werden, die über den Browser aufgerufen wird. Von dort lassen sich unterschiedliche Assistenten aufrufen, die die Einrichtung von Internet, Heimnetzwerk und Telefongeräten vereinfachen. Die Benutzeroberfläche bietet zudem ein ausführliches Handbuch, durch das sämtliche Funktionen des Routers erklärt werden wie Kunden berichten.

Grundsätzlich erleichtert das Menü mit großen Symbole die Orientierung. Allerdings vermissten einige Kunden wichtige Funktionen.

So bietet die Oberfläche keine Einstellungsmöglichkeit, durch die jugendgefährdenden Seiten gesperrt werden können.

Die Telefone, die mit dem Router verbunden werden, lassen sich nicht in einen zeitlichen Ruhemodus versetzen. Anrufsperren können nicht eingerichtet werden.

Fakten zum Router – Funktionen und Handhabung

Über die beiden integrierten TAE-Buchsen können zwei Analogtelefone mit dem WLAN-Router verbunden werden. Das Netzwerkgerät verfügt zusätzlich über eine DECT-Basisstation, die mit bis zu sechs schnurlosen Telefonen synchronisiert werden kann. Diesen Telefonen lassen sich unterschiedliche Rufnummern zuweisen.

Leider besitzt das Telekom Speedport W724V WLAN-Router keinen ISDN-S0-Bus wie Kunden berichten. So können ISDNTelefonanlagen nicht mit dem Netzwerkgerät verbunden werden.

Andere Router, die ebenfalls recherchiert wurden, bieten einen Eingang für ISDN-Telefonanlagen. So besitzt der Vergleichsieger, die AVM Fritz!Box 7490, diesen wichtigen Port. Dort können zudem Smartphones als Telefoniegeräte verwendet werden. Das ist mit dem Modell der Telekom leider nicht möglich.

Das Produkt der Telekom verfügt aber ebenfalls über Schaltelemente, durch die einige Grundeinstellungen vorgenommen werden können. Unter der Frontseite verbergen sich Tasten, durch die zum Beispiel das WLAN aktiviert oder deaktiviert werden kann wie Kunden berichten. Dort findet sich auch eine Taste, die den Speedport W724V WLAN-Router in den WPS-Modus versetzt, durch den sich bestimmte Endgeräte besonders schnell mit dem Netzwerkgerät verbinden lassen.

Der WLAN-Router kennt die gängigen Funkstandards. Dabei nutzt er nicht nur das 2,4 Gigahertzband, sondern funkt auch auf der 5 Gigahertzfrequenz. Unter optimalen Bedingungen erzeugt der Router, dessen Antennen sich im Innern des Gerätes befinden, so ein Tempo von maximal 1.300 Megabits pro Sekunde.

Das Funknetzwerk, das durch den Speedport W724V WLAN-Router generiert wird, lässt sich auch mit dem neuesten WPA 2 Modus verschlüsseln, das Gerät arbeitet aber auch mit WEP oder WPA.

Auf der Rückseite des Routers finden sich unterschiedliche Anschlüsse. Dort wurden zwei USB-2.0Schnittstellen positioniert, an die externe Festplatten angeschlossen werden können. Die darauf befindlichen Daten können über unterschiedliche Endgeräte abgerufen und verändert werden. So können Sie zum Beispiel Fotos und Musik speichern, die Sie über bestimmte Smartfernseher abspielen.

Endgeräte lassen sich nicht nur über das Funknetzwerk einbinden. Schließlich besitzt der Speedport W724V WLAN-Router der Telekom auch vier Ethernet-Ports. Dort können nicht nur Computer, sondern auch Endgeräte der Telekom angeschlossen werden. Dann kommuniziert das Gerät unter anderem mit den Medien-Receivern der Telekom, so dass der Kunde, der einen entsprechenden Telekom-Vertrag abgeschlossen hat, den Dienst Entertain nutzen kann.

Bester Preis: statt EUR 89,99 jetzt für nur EUR 89,99 Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

>> Sicher & günstig 89,99 Euro auf Amazon bestellen!

Der Router in der Praxis bei Kunden

Der weiße Router zeichnet sich durch futuristische Formen aus, die unter anderem durch abgerundete Ecken entstehen. Die besondere Oberflächenstruktur, die in einem matten Weiß gehalten ist, wirkt durchaus modern. Dort befinden sich sechs LEDs, die jederzeit über den Betriebszustand aufklären. So glimmt eine Birne, wenn eine Verbindung zum Internet besteht. Eine andere LED macht darauf aufmerksam, dass ein Firmware-Update erhältlich ist wie Kunden berichten.Telekom Speedport W724V WLAN-Router Funktionen

In der alltäglichen Praxis werden Nutzer durch die Leuchten gut über den Betriebszustand aufgeklärt. Eine LED informiert über den Zustand des Funknetzwerks, das auch weiter entfernte Bereiche erreicht. Dort fällt die Geschwindigkeit allerdings deutlich ab. Dieses Manko lässt sich allerdings mit Repeatern beheben, die zumeist gut mit dem Router kommunizieren – und das WLAN-Signal verstärken wie Kunden berichten. Im Menü des Routers, das auch durch Laien bedient werden kann, findet sich zudem Regulierungsmöglichkeiten, durch das sich die Stärke des Funknetzwerks in drei Stufen variieren lässt.

Wenn der Fernseher mit dem Router verbunden ist, können bestimmte Medien abgespielt werden wie Kunden berichten. Der Speedport W724V WLAN-Router verfügt nicht nur über einen UPnP-, sondern auch über einen DLNA-Medienserver, der mit den gängigen Fernsehern, Medienreceivern und Spielekonsolen harmoniert. Unter bestimmten Umständen können auch hochauflösende Daten an den Fernseher gesendet werden wie Kunden berichten. So können Sie unter anderem Filme genießen, die Sie auf einer angeschlossenen USB-Festplatte gespeichert haben.

Das Streamen von Daten, die von bestimmten Diensten wie Netflix oder Maxdome zur Verfügung gestellt wurden, funktionierte problemlos berichten die Kunden. Auch beim Herunterladen von großen Dateien über den Computer überzeugte der Router durch gute Geschwindigkeiten. Die angeschlossenen Telefone ließen sich ebenfalls gut nutzen. Allerdings konnten einige Kunden keine ISDN-Anlage anschließen, weil dem Speedport W724V WLAN-Router der entsprechende Eingang fehlt.

Router für Telekom-Kunden

Der Speedport W724V WLAN-Router überzeugt durch eine einfache Einrichtung, die mit Hilfe der Schnellassistenten in kurzer Zeit durchgeführt ist. Dann generiert das Netzwerkgerät ein relativ schnelles WLAN-Signal, das in den Frequenzbereich von 2,4 und 5 Gigahertz ausgestrahlt wird. Das Signal kann zwar auch weit entfernte Räumlichkeiten erreichen, die Geschwindigkeit nimmt aber merklich ab wie Kunden berichten.

Telekom Speedport W724V WLAN-RouterIn der Nähe des Routers, der durch sein futuristisches Design auch optisch gut aussieht, lassen sich aber auch hochauflösende Inhalte mit unterschiedlichen Endgeräten wiedergeben, die zur gleichen Zeit mit dem Speedport W724V WLAN-Router verbunden sind. Leider fehlen dem Gerät einige Funktionen. So verfügt der Router über keine Kindersicherung kritisieren Kunden.

Rufnummernsperren lassen sich nicht einrichten. Hier ist der Router der Konkurrenz von AVM unterlegen, die zum Beispiel die Fritz!Box 7490 herstellt, die über diese Funktionen verfügt. Auch auf einen ISDN-Eingang müssen die Nutzer des Telekom-Routers verzichten. Dafür bietet das Unternehmen weitreichende Unterstützung für das Netzwerkgerät, die gerade für überforderte Einsteiger hilfreich sein kann.

Kunden der Telekom können durchaus den Router erwerben – und sich die monatliche Miete ersparen. Der gute Router erreicht bei der Vergleichreihe, in deren Rahmen wir elf weitere Netzwerkgeräte prüften, einen siebten Platz. Er muss sich der starken Konkurrenz geschlagen geben, die mehr Leistung und mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet.

Router jetzt auf Amazon ansehen!
Die Deutsche Telekom AG gehört zu den größten Telekommunikationsunternehmen in Europa. Sie ist als Betreiber von technischen Netzen bekannt, durch die Verbraucher ins Internet gelangen. Diese können unterschiedliche DSL-Anschlüsse mieten. Im Fall eines Vertragsabschlusses stellt die Telekom auch das Modem, das den Zugriff auf das weltweite Netz ermöglicht. Zurzeit bietet das Unternehmen eigene DSL-Router, die ebenfalls gemietet werden können. So können sich Kunden der Telekom zum Beispiel für den Speedport W724V Router entscheiden, der im Montag 4,94 Euro kostet. Das Gerät wird aber auch zum Kauf angeboten. Die mietbare und die kaufbare Variante kann mit gängigen DSL-Leitungen verbunden werden. Lohnt…

Vergleichsergebnis

Verarbeitung
Funktionen
Handhabung & Komfort
Preis-/ Leistung

7. Platz

Fazit: Telekom Speedport W724V WLAN-Router ist ein Router für Telekom-Kunden.