Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater im Fokus

TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater im Test HauptbildDas asiatische Technologieunternehmen TP-Link beschäftigt mehr als 15.000 Mitarbeiter, die die unterschiedlichen Netzwerkgeräte des Herstellers produzieren. So werden unter anderem Router, Access-Points und Verstärker von TP-Link verkauft. Mit derartigen Produkten, die oftmals zu günstigen Preisen erhältlich sind, kann ein WLAN-Netz erschaffen oder erweitert werden. Derzeit bietet der Hersteller unter anderem den TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater an, der kaum mehr als 30 Euro kostet.

Der Verstärker soll sich ganz einfach in ein bestehendes WLAN-Netz integrieren, um eine bessere Abdeckung und eine größere Reichweite zu ermöglichen. Dabei verspricht der Hersteller rasante Geschwindigkeiten. Schließlich soll die Dualband-Übertragung des Gerätes zu maximalen Geschwindigkeiten von bis zu 750 Megabits pro Sekunde führen. Wir haben zum TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater nach einschlägigen Kundenmeinungen recherchiert. Dabei konnten wir nicht nur Kundenbewertungen zum Tempo herausfinden. Kunden offenbarten auch Stärken und Schwächen in ihren Berichten, über die in diesem Bericht aufgeklärt wird.

>> Sicher & günstig für 30,99 Euro auf Amazon bestellen!
8. Platz
WLAN Repeater
1,9 (gut)
10/15
Aktuelles Angebot
ab 30,99 €

Listenpreis 34,90 €
Sie sparen 3,91 €
Kundenbewertung
3.9 von 5 Sternen
bei 4401
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht

  • Größe: 11 x 6,6 x 7,5 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 299 g
  • Produktgewicht: 109 g
  • Simultanes Dualband nach dem WLAN-Standard der neuen Generation, 802.11ac; Geschwindigkeit bis zu 450 Mbit/s auf 5 GHz und 300 Mbit/s auf 2,4 GHz; kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern (802.11a/b/g/n/ac) unterstützt alle 5 GHz Frequenzbänder in Europa nach Firmware-Update
  • Ein LAN-Port zur Einbindung von kabelgebundenen Netzwerkgeräten (Fernsehern, Spielekonsolen) in ein WLAN
  • Einfache WLAN-Erweiterung und Verschlüsselung per Knopfdruck (WPS)
  • Signal-LEDs zeigen die aktuelle Signalstärke an
  • Der Repeater-Modus verstärkt das WLAN-Signal in zuvor unerreichte oder schwer zu verkabelnde Bereiche
  • Superkleines Gehäuse, einfach in die Steckdose einzustecken
Zurück zur Vergleichstabelle
WLAN Repeater Test 2015

Vorteile

  • Preisgünstige Alternative
  • Dualbandübertragung (Simultanes Dualband)
  • Gute Verarbeitung
  • Einfache Einrichtung
  • Flexible Platzierung
  • Drei interne Antennen
  • Access-Point
  • Maximale Performance im High Speed-Modus
  • Entertainment-Adapter
  • 3 Jahre Gewährleistung

Nachteile

  • Geringe Signalqualität
  • Bedienungsanleitung und Webinterface nur auf Englisch
  • Nur 1 LAN-Anschluss
  • Keine Signalstärke LEDs

Verpackung, Anleitung und Inbetriebnahme

Der TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater befindet sich in einer ordentlichen Verpackung, die äußerst stabil ist.

Auf der Verpackung findet sich ein roter Aufkleber, durch den auf die langen Garantiezeiten von drei Jahren hingewiesen wird wie Kunden berichten.

Im Innern stoßen zukünftige Nutzerinnen und Nutzer auf ein kleines Päckchen, das sich aus dem durch Schutzfolie gesicherten Repeater, einer grafischen Schnellstartanleitung, einer CD-ROM und Betriebsinstruktionen in 13 Sprachen zusammensetzt. Durch die robuste Verpackung wird der Repeater gut geschützt.

Schon bei der Entnahme fällt die gute Verarbeitung des Gerätes auf. Der weiße TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater macht einen hochwertigen Eindruck. Das robuste Gehäuse des Verstärkers liegt ausgezeichnet in der Hand. TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater im Test VerpackungAn der geschwungenen Front, die durch moderne Optik besticht, wurden ein kleiner Knopf und mehrere Leuchtdioden positioniert. Die Lämpchen informieren Nutzer unter anderem über die Netzfrequenzen und die Signalqualität. Falls ein Ethernet-Kabel zum Anschließen eines Endgerätes verwendet wird, leuchtet eine weitere Diode.

Mit Hilfe der Schnellstartanleitung lässt sich das Gerät in kurzer Zeit in Betrieb nehmen. Schließlich werden die Verbindungsmethoden über die automatische WPS-Funktion oder den Internetbrowser durch anschauliche Grafiken gut erklärt. Allerdings sind die verständlichen Grafiken nur mit Erklärungen in englischer Sprache versehen. Immerhin bietet das zusätzliche Betriebshandbuch einen deutschen Abschnitt von fünf Seiten, die Inbetriebnahme und Nutzung erläutern.

Wenn der TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater zum ersten Mal mit einer Steckdose verbunden ist, kann die WPS-Methode verwendet werden, um das Gerät in ein bestehendes Funknetz zu integrieren.

Dafür müssen am Router und am Verstärker die Tasten gedrückt werden, durch den sich die Geräte in den WPS-Modus versetzen, der zur automatischen Synchronisation führt, ohne dass das Passwort des Funknetzes eingegeben werden muss.

Danach kommunizieren Router und Repeater. Ansonsten lässt sich das Gerät auch über ein englisches Menü einrichten, das mit dem Webbrowser aufgerufen wird.

Fakten zum Repeater – Funktionen im Überblick

Der nur 109 Gramm schwere Repeater arbeitet nach der ersten Einrichtung, indem er auf einer Frequenz funkt. Der WLAN-Verstärker funkt nun über das 2,4 Gigahertz-Frequenzband, wodurch maximale 300 Megabits pro Sekunde verteilt werden. Es ist unbedingt zu empfehlen, die Software des Gerätes zu aktualisieren.

Danach funkt der TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater auch auf der 5 Gigahertz-Frequenz, die wesentlich störungsfreier ist wie Kunden berichten. Dabei kann der Verstärker unter optimalen Vorrausetzungen bis zu 450 Megabits pro Sekunde verarbeiten.

TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater im Test VerbindungDer TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater harmoniert mit den Routern von unterschiedlichen Herstellern. So lässt sich das Gerät zum Beispiel mit Fritz!Boxen von AVM und Routern von Netgear kombinieren. Schließlich unterstützt das Netzwerkgerät von TP-Link die gängigen WLAN-Standards 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n und 802.11ac. Weil Router diese Sendestandards ebenfalls kennen, lässt sich der Verstärker zumeist gut integrieren.

An der Unterseite des Verstärkers von TP-Link findet sich ein LAN-Eingang, durch den ein kabelgebundenes Endgerät in das Netzwerk integrierbar ist. Ein Fernseher oder ein Computer kann via LAN-Kabel ganz einfach mit dem Verstärker verbunden werden. Allerdings verfügt zumindest ein anderer Repeater, den Kunden ebenfalls geprüft haben, über mehrere LAN-Anschlüsse. So finden sich am Verstärker des Devolo dLAN 500 AV Wireless+ Starter Kits, das aus der Recherche bei den Kunden als Vergleichsieger hervorging, gleich drei LAN-Ports.

Bester Preis: statt EUR 34,90 jetzt für nur EUR 30,99 Euro auf Amazon.de
3,91% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

>> Sicher & günstig 30,99 Euro auf Amazon bestellen!

Der WLAN Repeater in der Praxis

Schon bei der Einrichtung fällt den Kunden auf, dass der Repeater von TP-Link auch durch einen Einsteiger genutzt werden kann. Dieser Eindruck verstärkte sich, als Kunden den TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater in der Praxis nutzten. Dabei verwendeten sie den Verstärker nicht nur als Repeater, sondern nutzten das Gerät auch als Access-Point. So konnten sie per Mausklick ein separates Funknetz generieren, das vom eigentlichen WLAN-Netz des Routers getrennt ist.

Ideal für Örtlichkeiten, an denen Gästen und Besuchern der Zugang zum weltweiten Netz ermöglicht werden soll.

Grundsätzlich kann die Signalstärke des TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeaters überzeugen wie Kunden berichten. So kann das Netzwerkgerät durchaus verwendet werden, um ein bestehendes Funknetz zu erweitern. Allerdings besitzt der Verstärker TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater im Test Verbindungkeine LEDs, die über die Signalstärke aufklären. Daher müssen sich Nutzerinnen und Nutzer auf interne Anzeigen in Computern verlassen. Ein Blick auf das Gerät reicht leider nicht aus, um die Signalqualität zu überprüfen.

Wenn die Entfernung zwischen Router und Repeater groß ist, leidet die Signalqualität deutlich. Als Kunden den Verstärker von TP-Link im zweiten Stock installierten, konnte das Signal aus dem Erdgeschoss nicht mehr ausreichend aufbereitet werden. Im ersten Stockwerk leistete das Gerät aber gute Dienste. Dort stand fortan ein starkes WLAN-Netz zur Verfügung. Falls ein zweiter Verstärker im Obergeschoss angebracht wird, kann das Signal dieses Netzes weiter getragen werden.

Günstige Alternative aus Asien

Der Verstärker des asiatischen Herstellers TP-Link macht einen modernen Eindruck, der auch aufgrund des minimalistischen Designs entsteht. Das weiße Gerät, das nur wenige LEDs besitzt, ist gut verarbeitet. Leider wird es nur mit einer englischen Betriebsanleitung ausgeliefert wie Kunden berichten. Auch das Webinterface ist in dieser Sprache gehalten, so dass deutsche Laien überfordert sein können. Weil sich der Router mit Hilfe der WPS-Taste aber schnell einrichten lässt, dürften auch Einsteiger das Gerät nutzen können. Zumeist ist die Einrichtung in wenigen Minuten durchgeführt.

TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater im Test GarabtieDanach generiert der Repeater ein WLAN-Netz, das über die 2,4 und die 5 Gigahertz-Frequenz ausgestrahlt wird. Zuvor muss allerdings die Software des TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeaters aktualisiert werden. Dann profitieren Nutzer von rasanten Geschwindigkeiten, die sich gerade beim Eintauchen in virtuelle Welten bemerkbar machen. Auch beim Schauen von hochauflösenden Videos leistet der Repeater gute Arbeit. Ein Endgerät kann über den WLAN-Port hinzugefügt werden.

Aufgrund der starken Konkurrenz, die manchmal mehrere LAN-Eingänge und oftmals höhere Geschwindigkeiten bietet, erreicht der Router bei der Vergleichreihe aber nur einen guten achten Platz. Es gibt viele Modelle, die deutsche Menüs bieten und ein schnelleres WLAN erschaffen. Wegen des günstigen Preises kann der TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater allerdings eine Alternative sein. Wer mehr Geld investieren kann, sollte allerdings zu einem anderen Verstärker greifen.

Router jetzt auf Amazon ansehen!
Das asiatische Technologieunternehmen TP-Link beschäftigt mehr als 15.000 Mitarbeiter, die die unterschiedlichen Netzwerkgeräte des Herstellers produzieren. So werden unter anderem Router, Access-Points und Verstärker von TP-Link verkauft. Mit derartigen Produkten, die oftmals zu günstigen Preisen erhältlich sind, kann ein WLAN-Netz erschaffen oder erweitert werden. Derzeit bietet der Hersteller unter anderem den TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater an, der kaum mehr als 30 Euro kostet. Der Verstärker soll sich ganz einfach in ein bestehendes WLAN-Netz integrieren, um eine bessere Abdeckung und eine größere Reichweite zu ermöglichen. Dabei verspricht der Hersteller rasante Geschwindigkeiten. Schließlich soll die Dualband-Übertragung des Gerätes zu maximalen…

Vergleichsergebnis

Verarbeitung
Funktionen
Handhabung & Komfort
Preis-/ Leistung

8. Platz

Fazit: TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater - günstige Alternative aus Asien.