Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten

devolo WLAN Repeater

Um ein WLAN-Netz zu erweitern, müssen Sie nicht immer ausschließlich auf WLAN-Router setzen. Mit einem devolo WLAN Repeater können Sie auch ein sogenanntes DLAN-Netzwerk in ein Wifi-Netz umwandeln und somit drahtlose Endgeräte bequem an jedem Ort in Ihrem Haushalt erreichen. Nachfolgend sollen diesbezüglich die innovativen dLAN-WLAN-Adapter etwas näher vorgestellt werden.

Über das Unternehmen devolo

Hinter dem Label devolo steht die deutsche devolo AG mit Sitz in Aachen. Das 2002 gegründete Unternehmen hat sich auf Smart-Grid-Produkte spezialisiert. Dabei wird das Hausstromnetz in ein intelligentes Datenstromnetz umgewandelt.

devolo ist deutschlandweit bekannt für seine sogenannten PowerLAN-Heimnetzwerke.

Zum Produktsortiment von devolo gehören:

  • die dLAN-Produktserie aus Steckdosenadaptern,
  • die dLAN-Wifi-Produktserie aus Steckdosenadaptern für die Errichtung eines WLAN-Netzwerkes,
  • die dLAN-TV-SAT-Produktserie, um den Fernsehempfang über Steckdosen im Haus zu ermöglichen,
  • die devolo Home-Control-Serie für Smart-Home-Produkte,
  • die dLAN-Live-Cam-Produkte für die Sicherheitstechnik,
  • die devolo Business-Reihe für professionelle Anwendungen.

Bekannt geworden ist das Unternehmen in erster Linie mit seinen dLAN-PowerLine-Adaptern. Hierzu benötigen Sie ein Starter-Set, bestehend aus zwei Steckdosenadaptern. Während ein Adapter in der Nähe Ihres Routers in eine Steckdose gesteckt wird und per LAN-Kabel mit dem Router verbunden wird, kann der zweite Adapter in der Nähe Ihres PCs montiert werden. Da diese Adapter über mindestens einen LAN-Port verfügen, können Sie Ihren DSL-Internetanschluss über das hauseigene Stromnetz problemlos weiterleiten. Sie müssen hier keine zusätzlichen Kabel mehr verlegen. Die Top-Modelle mit durchgeschliffener Steckdose erreichen eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1000 Mbit/s.

Die Home-Control-Serie bietet Ihnen weitere Fernabfragen, wie zum Beispiel Luftfeuchtemelder, Alarmsirenen, IP-Kameras und vieles mehr.
Sehr beliebt sind die neuen WLAN-Repeater von devolo. Mit diesen können Sie zusätzlich noch ein eigenes WLAN-Netzwerk aufbauen und entsprechend vergrößern.

Welche verschiedenen WLAN Repeater gibt es?

devolo bietet Ihnen unterschiedliche Lösungen, mit denen Sie Ihr WLAN-Netz bequem erweitern können. Dabei müssen Sie nicht ausschließlich die DSL-Informationen über das Stromnetz beziehen, sondern können auch direkt von Ihrem Router ein WLAN-Netzwerk aufbauen. Nachfolgend sollen die verschiedenen devolo WLAN Repeater vorgestellt werden.

Das dLAN-550+ Wifi-Starter-Kit

Zu Beginn benötigen Sie auf jeden Fall ein Starter-Set, bestehend aus zwei dLAN-WLAN-Adaptern. Diese Geräte ermöglichen Ihnen ein schnelles Internet per LAN und WLAN in jedem Raum Ihres Hauses. Dank Range+-Technologie wird nicht nur eine stabile und größere Reichweite erzielt, sondern auch eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s. erreicht.

Diese Adapter passen in jede haushaltsübliche Steckdose und sind daher besonders einfach zu installieren. An einem Adapter wird lediglich per LAN Ihr Router angeschlossen. Danach wird das Signal über die Stromleitung zum nächsten Adapter übertragen. Räumliche Hindernisse spielen keine Rolle mehr. Wände, Decken oder Möbel können das LAN-Signal nicht beeinflussen. Sie können HD-Fernsehen ruckelfrei übertragen oder Oline-Spiele bequem spielen.

Diese Adapter sind mit zwei Funktionen ausgestattet. Sie besitzen einen integrierten LAN-Port, sodass Sie auch am Zielort dort ein LAN-Gerät, wie zum Beispiel eine Set-Top-Box für Ihren Fernseher oder einen PC anschließen können.

Vorteilhaft ist, dass gleichzeitig ein WLAN-Netzwerk aufgebaut wird. Dies bedeutet, dass Sie über den Steckdosenadapter auch ein WLAN-Empfang möglich ist. Je nach Ausstattung sind diese Adapter sogar mit zwei LAN-Ports für mehr Flexibilität versehen.

Der Ergänzungsadapter als Booster

Passend zu den Starter-Kits gibt es noch den devolo dLAN 500 WiFi Powerline Adapter, der mitunter auch zu den Testsiegern gehört. Damit lässt sich per Knopfdruck ein gesichertes WLAN-Netzwerk aufbauen. Dieser ist kompatibel zu den bestehenden dLAN 200/500/550/650/1200 Adaptern. Die Übertragungsgeschwindigkeit liegt über die Stromleitung bei 500 MBit/s. und über WLAN mit bis zu 300 MBit/s.

Die devolo Fohlen WLAN Adapter

Einzigartig ist das Fohlen-Adapter-Set von devolo. Hierbei handelt es sich um einen Adapter mit durchgeschliffener Steckdose, der die Verbindung zum Router herstellt und einen weiteren Adapter ohne integrierte Steckdose, der direkt in der Nähe des zu betreibenden Gerätes in eine Steckdose gesteckt werden muss.

Auch hier haben Sie wieder die Wahl, ob Sie das DSL-Signal per LAN-Kabel weitergeben möchten oder doch lieber über WLAN. Die Übertragungsgeschwindigkeit erreicht die üblichen Werte mit 500 MBit/s. über das Stromnetz und per WLAN mit 300 Mbit/s. Mithilfe der sogenannten my devolo App können Sie Ihr Netzwerk bequem über ein Tablet oder Smartphone steuern. Selbst Gastzugänge sind damit möglich. Ansonsten ist das Netzwerk natürlich gegen unberechtigten Zugriff gesichert.

Interessant ist, dass die Fohlen-Adapter im Vereinslogo von Borussia Mönchengladbach gehalten sind und sich in erster Linie an Fußballfans richten, die über Ihren Smart-TV die spannenden Vereinsspiele ansehen möchten.

Das devolo GigaGate Starter Kit

Neben den vorgenannten Steckdosenadaptern gibt es von devolo auch Desktop-Versionen. Diese wird ebenfalls im Set mit einer Basisstation und einer Erweiterungsbox angeboten. Während die Basisstation per LAN mit dem Router verbunden wird, kann die weitere Desktop-Box irgendwo im Haushalt aufgestellt werden. LAN und WLAN können dabei gleichzeitig genutzt werden, wobei sich eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 2 GBit/s.ergibt.

Mit dieser Lösung können Sie alle multimedialen Endgeräte gleichzeitig nutzen, ohne sich dabei Gedanken über einen Verbindungsabruch zu machen. Sie können den WLAN-Empfang direkt von der Basisstation aus zum nächsten Satelliten weiterleiten und benötigen eigentlich dabei noch nicht einmal das eigene Hausstromnetz als Verteiler.

Unabhängig davon bieten diese Desktop-Boxen bis zu 5 integrierte LAN-Ports. Dabei handelt es sich um einen Highspeed-Ethernet-Anschluss und um vier Fast-Ethernet-Anschlüsse.
Dank der AES-Verschlüsselung ist das Netzwerk optimal abgesichert. Dieses System ist mit allen bekannten Rourtern und Media-Receivern kompatibel. Es lässt sich auf maximal 8 Satellieten-Boxen erweitern.

Die Besonderheiten der devolo WLAN Repeater

devolo unterscheidet sich in erster Linie von den anderen Repeatern dadurch, dass hier nicht ausschließlich ein vorhandenes WLAN-Signal verstärkt und weitergegeben wird. Stattdessen können Sie ein DSL-Signal zunächst über das hauseigene Stromnetz solange weiterführen, bis es an einem zweiten Adapter irgendwo im Haus angezapft werden kann. Ursprünglich bot devolo dort nur die Möglichkeit, an einen solchen Adapter per LAN-Kabel ein Endgerät anzuschließen.

Nun ist es möglich, aus dem Signal aus der Steckdose ein WLAN-Netzwerk aufzubauen. Dadurch ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten. Sie können beispielsweise im Haus ganz normal Ihren Router betreiben und dort ein WLAN-Netzwerk aufbauen. Wenn Sie im 200 m entfernten Gartenhaus Internet benötigen oder gar einen Smart-TV betreiben möchten, lassen Sie die Signale über die Stromleitung zu Ihrem Gartenhaus weiterleiten. Im Gartenhaus können Sie bei Bedarf dann sogar ein eigenes und gesichertes WLAN-Netzwerk zusätzlich aufbauen.

Trotz dieser Euphorie darf jedoch nicht vergessen werden, dass ein DSL-Signal sich nur dann zuverlässig von einem Raum per Stromkabel in den anderen weiterleiten lässt, wenn sich im Haushalt auch nur ein Stromkreislauf befindet.

Bei Mehrfamilienhäusern oder bei einem Altbau mit verschiedenen Stromkreisläufen kann es dann zu Schwierigkeiten kommen.

Fazit:

Eine interessante Alternative zu den gängigen WLAN-Repeatern stellen die Modelle von devolo dar. Hierbei handelt es sich um sogenannte dLAN-WLAN-Adapter, die zwar ein eigenes WLAN-Netz aufbauen können, das Ursprungssignal jedoch in erster Linie aus dem hauseigenen Stromnetz beziehen.

Vorteilhaft ist, dass ein solches Netzwerk nicht unbedingt einen teuren WLAN-Router benötigen, sondern auch mit jedem günstigen LAN-Router arbeiten. Es werden immer zwei devolo-Adapter benötigt, wobei einer in direkter Nähe zum Router per LAN-Kabel angeschlossen wird und der zweite in der Nähe des anzuschließenden Endgerätes in eine Steckdose gesteckt werden muss.

Vorteilhaft ist, dass diese Adapter einen Dual-Betrieb ermöglichen. Sie können die Endgeräte entweder direkt per LAN-Kabel oder WLAN betreiben. Dabei stehen Ihnen maximale Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s. zur Verfügung. Die kostengünstigen Einstiegsgeräte erreichen per Stromnetz eine Geschwindigkeit von 500 Mbit/s. Das WLAN-Netz bietet dagegen eine Geschwindigkeit von 300 MBit/s. Diese verschiedenen Adapter-Sets finden Sie im mittleren bis gehobenen Preissegment.