Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Küchenmesser Test

Zwilling Twin Cermax Kochmesser im Test

Das Zwilling Twin Cermax ist ein tolles Allround Kochmesser.Vor mehr als zwei Jahrhunderten wurde eine der ersten Marken der Weltgeschichte gegründet. Bereits im Jahr 1731 meldete der Solinger Messerschmied Peter Henckels die Marke Zwilling bei der örtlichen Innung an. Kurz darauf schmiedete Henckels die ersten Messer, die unter dem Markennamen auf dem Markt kamen.

Später wurde das kleine Familienunternehmen zu einem großen Konzern der Schneideindustrie. Heute werden die Klingen, die durch 3.000 Mitarbeiter der Zwilling J. A. Henckels AG geschaffen werden, in vielen Küchen eingesetzt.

Der deutsche Hersteller produziert unterschiedliche Messer, die oftmals auch in professionellen Gastronomiebetrieben verwendet werden. Zum aktuellen Sortiment gehören verschiedene Produktreihen, die verschiedene Klingen umfassen.

Zurzeit offeriert das Traditionsunternehmen aus Solingen unter anderem Schneidewerkzeuge der Twin Cermax Reihe. Der Verbraucher kann zum Beispiel das Kochmesser der Reihe erwerben, das in zwei unterschiedlichen Größen angeboten wird.

Das Zwilling Twin Cermax Kochmesser kann mit in einer Version erworben werden, dessen Klinge 20 Zentimeter lang ist. Der Hersteller offeriert zudem eine Variante, die sogar über eine 24 Zentimeter lange Klinge verfügt. Beide Klingen sollen sich durch eine ganz besondere Schärfe auszeichnen, die die Schneidarbeit in der Küche erleichtert.

Wir haben das Zwilling Twin Cermax Kochmesser durch einen ausführlichen Praxistest überprüft. Dabei offenbarten sich viele Stärken und einige Schwächen, die wir in dieser Rezension enthüllen. Wir verraten dabei, ob sich der Ankauf des Messers lohnt.

Sicher & günstig für 239,41 Euro auf Amazon bestellen!
3. Platz
Küchenmesser
1,5 (gut)
7/15
Aktuelles Angebot
ab 239,41 €

Listenpreis 289,00 €
Sie sparen 49,59 €
Kundenbewertung
4.9 von 5 Sternen
bei 8
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht

  • Gewicht: 422 g
  • Klinge: spezieller Pulverstahl (MicroCarbide)
  • Griff: Micarta
  • extreme Klingenhärte von ca. 66 Rockwell
Zurück zur Vergleichstabelle
Küchenmesser Test 2017

Vorteile

  • Klinge 20 cm
  • Innovatives Schichtmaterial
  • raditioneller japanischer Handabzug

Nachteile

  • Kein Holzgriff
  • Klinge könnte durch zu hartes Schnittgut beschädigt werden

Lieferung und Verpackung des Messers

Die Produkte der Zwilling J. A. Henckels AG werden unter anderem in den regionalen Küchengeschäften verkauft. Manchmal werden die Messer, die immer mit dem altehrwürdigen Markennamen Zwilling versehen werden, auch in größeren Einrichtungsgeschäften angeboten.

Der Verbraucher kann die Klingen zudem über das Internet erwerben. Preisvergleiche zeigen, dass der Ankauf über einen Online-Shop oftmals am günstigsten ist. Hier werden die Messer des deutschen Herstellers zu attraktiven Preisen offeriert. Die Schneidgeräte werden unter anderem über die renommierte Verkaufsplattform Amazon angeboten.

Wir orderten unser Zwilling Twin Cermax Kochmesser, das wir im Anschluss mit unterschiedlichem Schnittgut testeten, ebenfalls über das Internet. So sparten wir nicht nur im Preis. Das Produkt wurde schließlich in kurzer Zeit an die Lieferadresse verbracht.

Es befindet sich in einem kleinen Karton, der vor Erschütterungen schützt. Die pappige Verpackung birgt das eigentliche Messer, das sofort entnommen werden kann. Danach kann die Klinge direkt verwendet werden, um unterschiedliche Lebensmittel so zu zerteilen, dass danach delikate Speisen entstehen können.

Die wichtigsten Daten des Messers

Das Zwilling Twin Cermax Kochmesser besteht aus einer scharfen Klinge und einem gut proportionierten Handgriff. Die entweder 24 oder 20 Zentimeter lange Schneidvorrichtung wurde aus einem besonderen Pulverstahl geschmiedet.

Bei der Herstellung wird ein spezieller Kern geschaffen, der aus Micro Carbide (MC) besteht. Der einzigartige Stahl trägt zur Stabilität der Klinge bei, die sich daher auch für den Schnitt von härteren Materialien eignen soll.

Schneiden mit scharfen Messern will geübt sein.Durch die Verwendung des Metalls, das durch dreilagigen CLAD-Stahl verkleidet wird, entsteht eine formschöne und scharfe Klinge, die eine gleichmäßige Struktur der Oberfläche aufweist.

Am robusten Material finden sich keine größeren Unebenheiten, die den Schnitt erschweren würden. Stattdessen überzeugt das Messer von Zwilling durch eine ebene Verarbeitung der Metalle, die gegen Korrosion fast vollkommen resistent sind.

Die scharfe Klinge geht in den Handgriff über, der durchaus ergonomische Formen aufweist. Der handliche Griff wurde aus dem Stoff Micarta geschaffen. Das angenehm zu umfassende Material wird aus Leinen und Kunstharz produziert.

Die Struktur des künstlichen Griffes erinnert an natürliches Holz, auch wenn es nicht dessen Qualität erreicht. Der dunkle Kunstgriff, mit dem das Zwilling Twin Cermax Kochmesser geführt wird, trägt zum ansehnlichen Aussehen des Schneidgerätes bei.

Massivholz wurde aber leider nicht verarbeitet. Andere Messer, die wir ebenfalls geprüft haben, verfügen über einen natürlicheren Holzgriff. So wird der Griff des Kai Europe DM-0707 Kochmesser Shun aus edlem Pakka-Holz geschaffen.

Bester Preis: statt EUR 289,00 jetzt für nur EUR 239,41 Euro auf Amazon.de
49,59% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Das Messer im Praxistest

Bei unserem praktischen Test des Zwilling Twin Cermax Kochmessers zeigte sich, dass die Klinge die Schneidearbeiten in größeren und kleineren Küchen vereinfachen kann. Dabei liegt das Messer stabil in der Hand. Es besteht kaum Gefahr, dass der Nutzer die Kontrolle über das Schneidgerät verliert.

Die gute Ausbalancierung des Messers ermöglicht schnelle Schnitte, durch die insbesondere weiche Naturalien sehr gut geteilt werden können. Wir verarbeiten unter anderem weichen Mozzarella, grüne Salate und rote Tomaten. Das Messer der Zwilling J. A. Henckels AG ließ sich stets gut nutzen, um das Schnittgut zu schneiden.

Kartoffeln und anderes Gemüse ließen sich in kurzer Zeit so schneiden, dass es weiter verarbeitet werden konnte. Weicheres Fleisch ließ sich ebenfalls gut in seine Bestandteile zerlegen. Grüne Gartenkräuter wie Petersilie ließen sich schnell hacken.

Bei anderen Messern geht viel Zeit verloren, wenn diese natürlichen Würzmittel bearbeitet werden. Mit dem Zwilling Twin Cermax Kochmesser ließen sich diese Kräuter in kurzer Zeit in kleinste Teilchen zerschneiden.

Bei ganz besonders harten Lebensmitteln, wie Kürbis und Artischocken, sollte der Nutzer allerdings mit Vorsicht vorgehen. Es besteht die Gefahr, dass das Messer durch die harten Naturalien beschädigt wird.

Zumindest bei unserem Modell waren kleine Mikrobrüche zu erkennen, nachdem wir das Messer mit zu viel Kraft auf das besonders harte Schnittgut gepresst hatten. Dabei litt die Schärfe. Mit Hilfe eines Messerblocks ließ sich das kleine Manko allerdings in relativ kurzer Zeit beheben.

Wir stießen auf viele Vorteile, die wir während der praktischen Nutzung des Zwilling Twin Cermax Kochmesser entdeckten. Neben den bereits geschilderten Stärken sind uns einige Details aufgefallen, die das Messer aus der Masse der Klingen hervorstechen lassen. Die wichtigsten Stärken im Überblick:

  • Gutes Schnittbild bei weichen Materialien
  • Hervorragende Schneidefähigkeiten bei vielen Gemüsen und Fischsorten
  • Einfache Wasserreinigung der Klinge

Scharfes Messer für weiches Schnittgut

Mit dem Twin Cermax Kochmesser, das durch den deutschen Traditionshersteller Zwilling J. A. Henckels AG gefertigt wird, kann die Küchenarbeit vereinfacht werden. Schließlich liegt das Messer nicht nur sehr gut in der Hand, sondern schneidet sich auch zuverlässig durch unterschiedliche Materialien.

Gerade Gemüse, Kräuter und andere weichere Lebensmittel lassen sich schnell so vorbereiten, dass die anschließende Zubereitung sehr zeitnah erfolgen kann. Dabei besticht das Messer zudem durch eine ausgezeichnete Verarbeitung.

Größere Nachteile konnten wir nicht feststellen. Allerdings eignen sich andere Messer besser für ganz besonders hartes Schnittgut. Gerade professionelle Gastronomen, die regelmäßig festes Gemüse verarbeiten, sollten daher eventuell eher zu einem asiatischen Santoku Messer greifen, mit dem harte Materialien noch besser geschnitten werden können.

Für den normalen Gebrauch im Alltag ist das Messer der Zwilling J. A. Henckels AG allerdings gut geeignet. Aufgrund des günstigen Ankaufspreises sind die Klingen, die in zwei unterschiedlichen Längen verkauft werden, eine ausgezeichnete Alternative, die wir durchaus empfehlen können. Wer Markenqualität aus Deutschland schätzt, kann ohne Bedenken das Zwilling Twin Cermax Kochmesser erwerben.

Küchenmesser jetzt auf Amazon ansehen!