Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Kabellose Kopfhörer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

5 Tipps, damit Ihre Ohren trotz DVD-Player geschützt bleiben

Tipp 1

Lassen Sie sich maßgeschneiderte Kopfhörer anfertigen

Der Kauf des DJ Kopfhörers im Internet vereinfacht vieles.Viele Anwender von Im-Ohr-Kopfhörern freuen sich zwar über die Kompaktheit und den guten Sound der kleinen Geräte, verspüren aber nach einiger Zeit einen unangenehmen Druck. Dieser kommt durch das Reiben der Hörer an die Außenflächen der empfindlichen Gehörgangswand zustand und kann zu schmerzhaften Druckstellen führen.

Viele Nutzer schieben die Ohrhörer regelmäßig nach, wobei sie meist nicht bedenken, dass der ständige Druck weitere Irritationen im Gehörgang verursacht. Zudem wird der Ohrenschmalz ins Ohr geschoben. Hierbei ist es besonders wichtig zu wissen, dass überschüssiger Ohrenschmalz sich zu einem störenden Propfen zusammenkleben und das Hörvermögen beeinträchtigen kann.

Da nutzt es auch nicht viel, dass Lärm verstärkt abgehalten und für Ruhe gesorgt wird.

Doch was schafft Abhilfe für dieses Problem?

Eine geniale Lösung ist der sogenannte Maßanzug für Ihren Kopfhörer. Das Geheimrezept liegt in einer 1:1 Nachbildung des Gehörgangs. Dafür bettet man den Lautsprecher in die spezielle Form Ihres Gehörgangs ein, sodass dieser anschließend vollkommen druckfrei wie an Ihr Ohr gegossen sitzt.

Nahezu alle Gehörgänge lassen sich auf diese Weise mit schonenden In-Ear-Kopfhörern, die gleichzeitig den Lärm dämmen, beschallen.

Und das beste: Sie bleiben auf lange Zeit schmerzfrei und verspüren keine Druckprobleme.

Ohren sollten geschützt werdenDie Otoplastik für In-Ohr-Kopfhörer kann aus verschiedenen Materialien wie weichem Silikon oder hartem Acryl angefertigt werden. Damit Sie eine bessere Vorstellung davon bekommen, ist es natürlich möglich vor Anfertigung ein Materialmuster in die Hand zu nehmen.

Da es sich um ein Modell ganz nach Ihren Vorstellungen handeln soll, haben Sie auch bezüglich der weiteren Kriterien Mitsprachrecht. Entscheiden Sie sich für eine bestimmt Farbvariante und die für Sie passende Größe.

Fragen Sie einfach mal nach, ob Ihr Kopfhörer in eine individuelle Otoplastik eingebaut werden kann. Leider ist das nämlich nicht bei allen Exemplaren der Fall, sondern hängt vom Hersteller ab und davon, ob dieser einen Spezialstempel anbietet.

Das sinnvollste wäre es also einem Spezialisten einen Besuch abzustatten oder vorab per E-Mail anhand der genauen Bezeichnung Ihres Kopfhörers abzuklären, ob Ihr Gerät geeignet ist und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Der Preis hängt vor allem von der Ausführung und vom Typ Ihres Kopfhörers ab.

Einfachere Konstrukte beginnen in der Regel bei circa 120 Euro pro Paar. Je nach Ausstattung steigt der Preis. Dazu gehören beispielsweise Filter, Halterungen für Bänder oder Oberflächenvergütungen.

Bezüglich der Lebensdauer, können Sie sehr viel dazu beitragen, in dem Sie Ihre Otoplastiken regelmäßig und sorgfältig reinigen und pflegen. Je nachdem wie vorsichtig Sie mit Ihren Anfertigungen umgehen, halten die Otoplastiken normalerweise wesentlich länger als zwei Jahre.

Da Ihre Sicherheit an oberster Stelle stehen sollte, ist es wichtig bei der Durchführung der Ohrabdrücke darauf zu achten, dass diese von Fachleuten mit einer entsprechenden Ausbildung und mehrjähriger Erfahrung durchgeführt wird.

Tipp 2

Welche Kopfhörer-Typen sind besonders gesund?

Kopfhörertypen gibt es viele, doch welche beeinträchtigen unser Hörvermögen am wenigsten?

Classic Cantabile KH-238 Kopfhörer in schwarzBesonders bewährt haben sich im Test die klassischen Muschelkopfhörer.

Sie sind größer als die Ohrmuscheln und schmiegen sich von außen an die Ohren an.

Der verstellbare Bügel ermöglicht einen guten Sitz und eine individuelle Anpassung an Ihren Kopfumfang.

Normalerweise verfügen Muschelkopfhörer über größere Membranen, als die anderen Kopfhörer. Dadurch wird ein höherer Eingangswiderstand gewährleistet.

Geschlossene Muschelkopfhörer umfassen das Ohr verhältnismäßig luftdicht, sodass ein Großteil der Schallenergie ins Innenohr gelangt. Störende Außengeräusche hingegen werden isoliert.

Offene Muschelkopfhörer umschließen das Ohr luftdurchlässig, weshalb ein Teil der Schallenergie nach außen dringt. Der Vorteil hierbei ist, dass das Gehör nicht von der Gesamtleistung des Audiogerätes beschallt wird.

Gerade im Straßenverkehr ist dies sehr wichtig, da Außengeräusche wie Warnsignale oder Verkehrslärm nach wie vor wahrgenommen werden können.

Als eher ungünstig erweisen sich Inear-Kopfhörer oder Earbud-Kopfhörer.

Inear-Kopfhörer verstopfen das Ohr, sodass der Großteil der Schallenergie das Trommelfell belastet, während Außengeräusche abgeschirmt werden.

Sie dringen deutlich tiefer in den Gehörgang ein als Earbud-Kopfhörer, wodurch der Fluss des Ohrenschmalzes noch stärker gehemmt wird. Falls Sie also nach Kopfhörern für den Dauereinsatz suchen, sind diese Exemplare nicht gerade zu empfehlen.

Egal für welchen Kopfhörertyp Sie sich entscheiden: achten Sie stets auf einen verantwortungsvollen Umgang, denn Ihre Ohren werden es Ihnen danken.

Tipp 3

Wann sind Ihre Ohren gefährdet?

Ob das Anschauen von DVDs auf Ihrem tragbaren DVD-Player für Ihre Ohren riskant werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählt zum einen die eingestellte Lautstärke, aber auch die Dauer der Wiedergabe.

Wichtig ist es zwischendurch immer wieder Pausen einzulegen und Ihre Ohren zu schonen.

Man sagt, dass ab rund 85 db (A) neben dr Lautstärke auch die Hördauer entscheidenden Einfluss haben kann. Je höher die Töne sind, desto kürzer ist die zulässige Hörzeit und desto länger sollten Ihre Pausen ausfallen.

Eine Dauerbeschallung verhindert nämlich die wohl verdiente Erholung der so genannten Zilien. Das sind die feinen Härchen, die auf den Haarzellen im Innenhor kleben. Im schlimmsten Fall verkleben diese mit der Zeit oder brechen aufgrund des Energiemangels sogar ab. Leider ist es so, dass abgestorbene Zilien unwiderruflich verloren sind und auch durch eine Operation nicht wieder zum Leben erweckt werden können.

Eine Gehörschädigung, die durch das Hören von zu lauter Musik entstanden ist, kann demnach nicht geheilt werden. Die gängigen Kopfhörer ermöglichen das Hören von Musik mit 70 bis 100 Dezibel.

Zum Vergleich: Lautstärken um die 50 dB empfinden wir als angenehm, wohingegen etwa 100 dB dazu führen, dass wir uns unbehaglich fühlen. Bei rund 120 dB ist definitiv die Schmerzgrenze erreicht.

Bereits ab 40 dB können Lern- und Konzentrationsstörungen auftreten.

Ab 60 dB sind nach längerer Einwirkung Hörschäden möglich.

65 dB aufwärts verschaffen Ihnen ein 20% erhöhtes Risiko bei längerer Einwirkung an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken.

Werden 120 dB überschritten, sind schon nach kurzer Einwirkungszeit Hörschädigungen möglich.

Verringern Sie beim Abspielen der DVDs wenn möglich auch die Anzahl paralleler Geräuschquellen. Das können Gespräche, Musik vom Computer oder laufende elektrische Geräte sein, die die Ohren obendrein belasten.

Tipp 4

Sorgen Sie sich gut um Ihre Ohren, nicht nur beim DVD schauen!

Es ist schon viel Wert, wenn Sie beim DVD schauen hochwertige Kopfhörer benutzen und Ihren Ohren zwischendrin eine Pause gönnen. Doch natürlich sollten Sie auch bei den restlichen Aktivitäten Ihres Alltags darauf achten, dass Ihre Ohren nicht allzu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Dazu gehört es beispielsweise Ihr Schlafzimmer mit einem Schallschutzfenster auszustatten, falls Sie an einer besonders viel befahrenen Straße wohnen.

Bei einem schnarchenden Partner, Straßenparties, Lärm durch Feuerwerk oder sonstige Störfaktoren, schaffen Ohropax aus Wachs oder Gehörschutz aus Silikon bzw. Schaumstoff Abhilfe. Ohrenstöpsel sollten auch auf Konzerten oder beim Disko-Besuch stets als treue Begleiter dabei sein. Wer auf der Arbeit zum Beispiel durch Baulärm großen Geräuschen ausgesetzt ist, kommt nicht darum herum, sich einen Kapselgehörschutz zuzulegen, der eine hervorragende Schallisolation bietet.

Bei Noise Cancellern handelt es sich um Kopfhörer, die Lärm aktiv ausblenden und per Strom betrieben werden.

Tipp 5

Sensible Kinderohren benötigen eine Extra-Portion Schutz

Klären Sie Kinder und Jugendliche frühzeitig über die Konsequenzen von Lärm auf und sensibilisieren Sie Ihren Nachwuchs für Situationen, die die Entstehung von Hörschäden begünstigen. Neben häufigen Discobesuchen gehört auch das Hören zu lauter Musik über den MP3-Player oder einen tragbaren DVD-Player dazu.

Bei Kinderkopfhörern ist es wie auch bei den anderen Kopfhörern wichtig, dass sie zur Kopfform des Kindes passen. Ebenso essentiell ist eine 85 dB Lautstärkebegrenzung.

Diese Kindersicherung ist ein wesentlicher Bestandteil.

Lassen Sie sich hinter Bezeichnungen wie “Kinderkopfhörer” nicht irre führen, denn nicht immer steckt ein einwandfreies Produkt dahinter. Da die Kinder sich noch im Wachstum befinden, ist das Gehör besonders anfällig. Sie sollten die Kopfhörer also nur bei moderater Lautstärke und nicht zu lange tragen.

Die meisten Kinderkopfhörer sind mit kleineren On-Ear-Polstern und Bügeln ausgestattet. Zu den Pluspunkten der On-Ear-Polster gehört es, dass sie Umgebungsgeräusche nicht vollkommen ausblenden, sodass die Kinder immer noch ansprechbar sind oder Gefahren wahrnehmen können. Außerdem dringen sie, im Gegensatz zu den In-Ear-Ohrhörer, nicht in den empfindlichen Gehörgang ein.

Im Übrigen gibt es auch kabellose Kinderkopfhörer, die eine Bluetooth-Verbindung ermöglichen. Diese heben sich dadurch hervor, dass sie keinen lästigen Kabelsalat oder frustrierende Kabelbrüche verursachen. Jedoch funktionieren sie nur mit Geräten, die tatsächlich kompatibel mit Bluetooth sind. Bei einigen drahtlosen Ohrhörern wird Ihnen aber zusätzlich ein Audio-Kabel offeriert, das wie bei normalen Kopfhörern funktioniert.

JVC HA-KD5-ZE Bibi Blocksberg Edition Hochwertiger Stereokopfhörer für KinderNatürlich sollten die Kopfhörer auch optisch dem Geschmack Ihres Kindes gefallen, damit diese nicht gleich in die nächste Ecke gepfeffert werden. Neben neutralen Designs, gibt es auch welche, die hauptsächlich Jungen oder Mädchen ansprechen.

Dabei sollten Sie beachten, dass es mittlerweile tragbare DVD-Player in verschiedenen Looks wie zum Beispiel als Hommage für die Disney Filme “Cars“, “Die Eiskönigin“, “Paw Patrol“, “Minions” oder “Star Wars” gibt. Auch Actionhelden wie Batman oder andere Kinderstars wie Hello Kitty oder die Pokemons finden sich gerne auf den Kopfhörern wieder. Sicherlich hat Ihr Kind viel Freude daran, doch nach einer gewissen Zeit wird es das Design womöglich als zu kindisch empfinden. Alternativ ist es eine gute Idee sich einen schlichten DVD-Player zu besorgen, den das Kind mit Stickern verzieren darf.

Gerade zu besonderen Anlässen wie Weihnachten, dem Black Friday oder Ostern, dürfen Sie sich auf satte Rabatte freuen, weshalb es sich lohnt nach Angeboten Ausschau zu halten. Selbst wenn der Preis noch so verlockend sein sollte, ist es jedoch wichtig sich einem Motto treu zu bleiben: Gute Qualität ist weitaus wichtiger als ein Schnäppchenpreis, denn somit können Sie sich über einen viel längeren
Zeitraum an dem Gadget erfreuen.

Ähnlich verhält es sich auch bei den Kopfhörern. Hier gibt es wieder sehr viele kinderfreundliche Designs wie “die Eiskönigin“, sodass Sie die Kopfhörer harmonisch auf den DVD-Player abstimmen können.

Zurück zur Vergleichstabelle!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.808 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...