Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Rasierer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Bart ist modern

bart-11Schon immer waren Bärte up to date. Was schon bei den männlichen Geschöpfen in grauer Vorzeit nicht selten ein Statussymbol war, ist nach wie vor im Trend: Bärte in ihrer unterschiedlichsten Beschaffenheit sind nach Ansicht junger Männer und schönheitsbewusster Senioren eine stets willkommene Möglichkeit, die eigene Lust auf Mode, Trends und Schönheit zum Ausdruck zu bringen.

In der Tat galten in vielen Stämmen und Bevölkerungsgruppen Männer mit besonders langen Bärten entweder als besonders wohlhabend, oder sie drückten mit der Länge ihres Bartes ihren gesellschaftlichen Status aus. In einigen Ländern symbolisieren Bärte in ihrer vielfältigen Beschaffenheit sogar die Religionszugehörigkeit oder die Glaubensrichtung des Trägers. In der heutigen modernen Welt geht es allerdings vielmehr auch darum, mit einem Bart die persönliche Wandelbarkeit unter Beweis zu stellen.

In dieser Hinsicht sind die Herren der Schöpfung der Damenwelt folglich klar im Vorteil. Wie sich immer wieder zeigt, kann ein Bart die optische Beschaffenheit eines männlichen Gesichtes stark verändern. Wer beispielsweise lange Zeit Wert auf eine glatte Gesichtshaut legte und plötzlich zum Vollbartträger wird, der noch dazu eine trendige Nerdbrille auf die Nase setzt, der wird mitunter selbst von den besten Freunden auf der Straße nicht auf den ersten Blick erkannt. Wer das nicht möchte bzw. wer Freude an der Veränderung des persönlichen Stils hat, der ist mit einem Bart in jeder Hinsicht gut beraten.

Wichtig ist nur, dass Sie Ihren Bart regelmäßig pflegen, ihn stutzen und im Zuge der täglichen Morgentoilette sukzessive mit dem passenden Rasierer in Form bringen. Sodann ist es unerheblich, ob Sie einen Vollbart tragen oder ein Erscheinungsbild “oben ohne” bevorzugen: Sie sehen stets top gepflegt und stilvoll aus.

Ein Bart ist ein Ausdruck des guten Geschmacks, des persönlichen Stils – und er ist zugleich eine Art Lebenseinstellung. Diesbezüglich ist es vollkommen gleichgültig, ob Sie eher den eleganten Business-Stil bevorzugen, ob Sie es lässig und cool lieben oder ob es eher die extravagante Note sein soll: Sie haben die Wahl.

Das Schöne ist, dass Sie Ihre Gesichtsbehaarung in der Form gestalten können, wie Sie es für richtig halten. Und wenn es Ihnen plötzlich nicht mehr gefällt, rasieren Sie den Bart schlicht und einfach wieder ab.

Gesetzt den Fall, dass es Ihnen ein paar Tage später erneut in den Sinn kommt, einen Bart wachsen zu lassen, dann haben Sie innerhalb kürzester Zeit erneut eine Gesichtsbehaarung, die Sie nach Lust und Laune konzeptionieren können. Das ist eine Wandelbarkeit, die in der Tat Freude macht. Der Kreativität der Bartträger sind diesbezüglich übrigens so gut wie keine Grenzen gesetzt. Die klassische Variante der Gesichtsbehaarung ist der Dreitagebart, welcher sich, ganz so, wie Sie es mögen, durchaus auch zu einem 4- oder 5-Tage-Bart gestalten lassen kann. Gerade der 3- oder 5-Tagebart bietet dem schönheitsbewussten Mann eine Vielfalt kreativer Stylingmöglichkeiten. Diesbezüglich obliegt es zum Beispiel ganz Ihrem guten Geschmack, ob Sie beispielsweise einen Bereich in einer speziellen Farbe colorieren, ob Sie spezielle Motive implementieren oder ob Sie Muster einrasieren. Dies ist zum Beispiel schon durch die Verwendung einfacher Klingen möglich.

Lässig oder nachlässig – die Präzision entscheidet

bart-trimmen-01Je nach Bartvariante können Sie Ihrem persönlichen Style beispielsweise eine zusätzliche Attitude verleihen. Geschäftsleute oder auch kreative Leute entscheiden sich daher unter anderem für einen besonders schmalen Oberlippenbart. Dieser wirkt einerseits, je nach Typ des Mannes, elegant und andererseits zeichnet er sich auch durch einen gewissen strengen oder gar adeligen Touch aus.

Wer Lust auf einen Vollbart hat, kann sich nach Belieben auch für diese Variante der Gesichtsbehaarung entscheiden. Allerdings spielt gerade bei einem Vollbart die gepflegte Optik eine zentrale Rolle. Diesbezüglich ist nicht nur über die gesamte Fläche des Bartes hinweg absolute Akkuratesse gefragt, sondern auch der Rand des Vollbartes muss absolut sauber und präzise gearbeitet sein. Idealerweise verzichten Sie dabei darauf, auch am Hals Haare wachsen zu lassen, da dies in der Regel einen eher nachlässigen Eindruck macht. Weitaus attraktiver wirkt Ihr Vollbart, wenn der Rand am Kiefer abschließt und somit ein abrupter Übergang zur Gesichtshaut erkennbar ist.

Ein Bart zum Kaschieren

Weniger aus modischen Gründen, als vielmehr auch aus praktischen Gesichtspunkten entscheiden sich heute zahlreiche Männer für eine Gesichtsbehaarung. Insbesondere in der Pubertät neigen viele junge Herren unter Rötungen, Reizungen oder Pickeln. Diese meist aufgrund hormoneller Umstellungen verursachten Irritationen tragen nicht gerade zur Stärkung des Selbstbewusstseins auf Seiten der Betroffenen bei. Wenn auch die gängigen Anti-Pickel-Lösungen nur geringfügige Erfolge zeigen, kann es hilfreich sein, diese Phase dadurch zu erleichtern, indem man einen Bart wachsen lässt.

jugendlicherEin dichter, gepflegter Bartwuchs von den Koteletten über die Wangen bis hin zum Kieferknochen mutet nicht nur sehr attraktiv an, sondern es wird zugleich ein “erwachsener” Eindruck vermittelt. Überhaupt wünschen sich gerade Jugendliche, ein wenig älter zu wirken, als sie tatsächlich sind. Mit einem Vollbart gelingt das den Jungen sicherlich gut – allerdings ist auch eine gewisse Vorsicht geboten.

Nicht jeder Vollbart wirkt attraktiv und anziehend. Insbesondere dann nicht, wenn die Pubertät noch im Anfangsstadium ist und das Haarwachstum im Gesicht noch zu wünschen übrig lässt. Wer es dennoch darauf ankommen lässt und den mit viel Mühe “gezüchteten” Flaum im Gesicht stehen lässt, der fällt eher negativ durch ein ungepflegtes und unansehnliches Erscheinungsbild auf. Bekanntlich ist die Jugendzeit stets auch die Zeit des Herumexperimentierens. Deshalb lohnt es sich, einfach mal auszuprobieren, ob Ihnen ein Bart steht und wie sich die Gesichtsbehaarung tatsächlich auf das gesamte Erscheinungsbild auswirkt.

Es kommt stets auf die Pflege an

So angesagt Bärte auch sind, so sehr kommt es zugleich auf eine adäquate Pflege an. Deshalb macht es Sinn, möglichst jeden Tag ein wenig Zeit mit dem Stutzen der Härchen sowie mit der Pflege der Gesichtshaut zu verbringen. Viele Männer vergessen übrigens mitunter, den Fokus nicht nur auf die optische Beschaffenheit ihres Bartes zu legen, sondern oftmals wird vergessen, auch die Koteletten zu formen.

In jedem Fall ist es ratsam, bei der Gesichtsbehaarung selbst auf kleine Details zu achten und sowohl bei der Rasur, als auch bei der Pflege nichts dem Zufall zu überlassen. An sich hält sich der zeitliche Aufwand allerdings in Grenzen, sodass es oft schon mit wenigen Handgriffen möglich ist, einen attraktiven, gut gepflegten Bart zu bekommen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.802 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...