Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Abbruchhammer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

5 spannende Infos zum Abbruchhammer

1. Wo kann ein Abbruchhammer eingesetzt werden?

Ein Abbruchhammer kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Meistens wird er zum Aufreißen, Abbrechen und Meißeln von unterschiedlichen Materialien wie Betonflächen, Decken oder Fundamente genutzt. Daher wird das Werkzeug auch häufig als Meißel-Hammer bezeichnet. Neben steinernen Werkstoffen können auch Beton oder Asphaltdecken mühelos zerkleinert werden.

Viele Geräte funktionieren sehr einfach. Er wird an der Druckluft oder an ein Stromnetz angeschlossen. Wenn ein Meißen eingesetzt wird, dann wird der Abbruchhammer eingeschaltet, so dass er direkt mit den Abbrucharbeiten beginnt. Bei Bodenarbeiten wird das Gerät immer senkrecht auf dem Boden angesetzt. Wenn eine Mauer abgebrochen werden soll, dann ist es sehr sinnvoll, das Arbeitsgerät schräg oder senkrecht zur Mauer zu halten. Wenn das Eigengewicht sehr hoch ist, dann kann mehr Druck aufgebaut werden. Ein Nachteil kann hierbei sein, dass durch ein höheres Eigengewicht sowie durch einen oben liegenden Schwerpunkt, viel Kraft zum Halten des Abbruchhammers benötigt wird.

2. Verschiedene Arten von Abbruchhammer

Es gibt die unterschiedlichsten Varianten an Abbruchhammern. Die meisten Geräte sind ab einem Gewicht zwischen 12 und 15 kg erhältlich. Die Geräte können für die unterschiedlichsten Abbrucharbeiten genutzt werden. Viele Abbruchhammer sind auch für horizontale Arbeiten gut geeignet.

Unterschiede gibt es bei Abbruchhammer im Bereich der Antriebsart. Es kann mit Strom, Druckluft und Akkus genutzt werden. Akku Geräte werden aber nur sehr selten angeboten. Hydraulikhammer werden immer dann verwendet, wenn der Untergrund besonders hart ist. Hartes Gestein und Beton wird mit einem derartigen Werkzeug zerkleinert. Sehr häufig kommen diese Geräte in Steinbrüchen zum Einsatz. Für Heimwerker stehen kleinere Geräte zur Verfügung, die zum Abriss von Gebäuden, Fundamenten oder einem Mauerwerk geeignet sind. Mit diesem Gerät können Hausbesitzer zum Beispiel betonierte Wege bearbeitet werden.

Ein Abbruchhammer mit Druckluft dagegen bietet viel mehr Kraft, als Geräte, die mit Strom betrieben werden. Ein klassischer Druckluft Abbruchhammer wird von vielen Handwerkern auch als Presslufthammer bezeichnet. Er erhält die benötigte Kraft aus der Luft, die durch den angeschlossenen Kompressor erzeugt wird. Ein Kompressor wird separat an den Abbruchhammer angeschlossen. Der Antrieb erfolgt direkt über die Druckluft. Bei derartigen Werkzeugen wird der Kraft als Joule angegeben.

Elektro Abbruchhammer Modelle, die mit Strom betrieben werden, können mit Hilfe der schlagenden und drehenden Bewegungen, da zu zerkleinernde Material aufbrechen und zermürben. Durch das hohe Gewicht wird ein starker Druck auf den Boden ausgeübt, wodurch auch hartes Material schnell und einfach durchbrochen werden kann.

3. Geschichte der Abbruchhammer

Schon in der Steinzeit wurden Werkzeuge dafür verwendet, um Steine oder andere Materialien zu zerkleinern. Natürlich handelte es sich damals um ein sehr einfaches Werkzeug. Es musste manuell bewegt werden und setzte einiges an Kraft voraus. Die früheren Geräte, die zum Beispiel von den Ägyptern verwendet wurden, waren in der Lage, mit einem Gegengewicht die unterschiedlichsten Arten von Felsen oder Steinen zu zerstören.

Heute wird ebenfalls etwas Kraftaufwand gefordert, da das Gerät bei Abbrucharbeiten mit beiden Händen festgehalten werden muss. Ansonsten wird durch Vibrationen und Schläge die Arbeit wesentlich komfortabler und schneller verrichtet. Mit Druckluft oder elektrisch betriebene Modelle können dem Handwerker viel Arbeit abnehmen. Diese Technik steht den Menschen erst seit dem letzten Jahrhundert zur Verfügung. Die Modelle wurden immer handlicher und kleiner und stehen in der heutigen Zeit auch nicht nur Profis zur Verfügung.

4. Zahlen, Daten und Fakten

In vielen Bereichen deckt ein Abbruchhammer einen weiten Bereich der Anwendungsbereiche ab. Durch einen Abbruchhammer wird die Arbeit bei Sanierungen oder Renovierungen erleichtert. Das ist besonders für Baufirmen und Grundstückbesitzer sehr interessant. Das Gerät ist ein mit Verbrennungsmotor, pneumatisch oder elektrisch angetriebenes Werkzeug, dass zum Abbrechen und Aufreißen von Decken, Fundamenten oder Beton Baukonstruktionen verwendet werden kann.

Die wohl bekannteste Art der Abruchhammer sind pneumatisch angetriebene Drucklufthammer. Je nach Bedarf können die Geräte gemietet oder gekauft werden. Wenn ein Abbruchhammer im privaten Bereich genutzt wird, da zum Beispiel ein Weg erneuert werden muss oder Abbrucharbeiten anstehen, dann ist es oftmals nicht notwendig, für diese einmaligen Arbeiten ein teures Gerät zu kaufen.

In diesem Fall sollte das Gerät ganz einfach ausgeliehen werden. Bei Heimwerkern werden rund 50% der Gerätschaften gemietet. Das zeigt dass viele Handwerker nicht auf die Vorzüge von Abbruchhammern nicht verzichten möchten, sich eine Anschaffung aber nicht unbedingt lohnt. Ganz anders sieht es bei kleinen Geräten aus, mit denen ein kleiner Betonboden oder Fliesen aufgebrochen werden können. Als Alternative können aber auch Schlagbohrmaschinen sehr nützlich sein.

5. Leistungen von Abbruchhammern

Bei vielen Abbruchhammer Modellen liegt die Aufnahmeleistung zwischen 1000 und 2000 Watt. Viele große Modelle haben eine Schlagkraft bis zu 40 Joule. Die Umdrehung pro Minute kann je nach Modell zwischen 800 und 3000 Umdrehungen variieren. Damit die höchste Effizienz aus den Geräten herausgeholt werden kann, sollte beim Kauf besonders auf die Leistung und die Art des Gerätes geachtet werden.

Bei vielen Herstellern kann man zwischen Spatenmeißel, Flachmeißel oder Spitzmeißel wählen. Damit eine Betonfläche mühelos aufgebrochen werden kann, empfiehlt es sich, zuerst einen Spitzmeißel zu verwenden. Somit steht eine punktuelle Angriffsfläche zur Verfügung. Wenn der Beton oder die Steine erst einmal aufgebrochen sind, dann kann für weitere Arbeiten ein Spaten- oder Flachmeißel verwendet werden. Dadurch lassen sich gröbere Arbeiten viel besser durchführen.

Je nach Gerät steht eine Nutzungslänge von 70 cm und eine Breite von ca. 30 cm zur Verfügung. Der Vorteil der meisten Abbruchhammer liegt beim perfekten Brechen von harten Materialien. Diese Geräte können sogar für den Straßenbau verwendet werden. Auch eine Wand lässt sich mit einem passenden Gerät innerhalb kürzester Zeit durchbrechen. Hierbei sollte immer darauf geachtet werden, dass eine ausreichende Leistung vorhanden ist. Ein kleiner Nachteil ist, dass mit schweren Geräten ein Arbeiten in Schulterhöhe kaum noch möglich ist.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.230 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...