Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Handergometer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Abnehmen mit dem Ergometer

Jedes Jahr im Frühjahr kommen sie ans Tageslicht: die Fettzellen, die man sich im Winter angegessen hat. Wenn es wieder wärmer wird, versuchen viele Menschen, sie dann erfolglos wieder loszuwerden. Dabei ist das Abnehmen theoretisch so leicht: Einfach mehr Energie verbrennen, als man zu sich nimmt. Am besten geht das mit gesunder Ernährung und Sport. Aber für den Sport immer ins Fitnessstudio fahren zu müssen, ist vielen Menschen zu mühselig und zu teuer. Lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie ein Ergometer beim Abnehmen unterstützen kann.

So viel Kalorien müssen Sie wirklich verbrennen

Natürlich ist eine gesunde Ernährung extrem wichtig beim Abnehmen, aber auch der Sport ist nicht zu vernachlässigen. Aber wie viele Kilokalorien müsse Sie eigentlich verbrennen, um ein Kilogramm Fett zu verlieren? Dazu sollten Sie wissen, dass ein Gramm Fett gleich sieben Kilokalorien sind. Deswegen müssen Sie 7000 Kilokalorien verbrennen, um ein Kilo Gewicht zu verlieren. Übrigens handelt es sich wirklich um Kilokalorien und nicht um Kalorien, wenn wir über die Nahrungsenergie sprechen. Der Umgang Kalorie wird nur umgangssprachlich benutzt. Auf den Lebensmitteln befindet sich immer die Angabe Kilokalorie (kcal). Unser Körper verbrennt Energie allerdings nur äußerst ungern. Deswegen fällt das Abnehmen auch so schwer. Mit eine großen Portion Sport treiben Sie den Körper an, die unnötigen Fettreserven zu beseitigen. Sie wollen zahn Kilogramm abnehmen? Dann können Sie sich genau ausrechnen, wie viel Kilokalorien Sie dafür verbrennen müssen: 70.000 sind es genau.

Wie viel Energie verbrennt man auf dem Ergometer?

Wenn Sie nun abnehmen wollen, lohnt es sich, das Training auf dem Ergometer mit einzubeziehen. Hier kommt es natürlich darauf an, wie viele Kilokalorien der Heimtrenner verbrennt. Bei einer Stunde laufen über etwa fünf Kilometer verbrennt der menschliche Körper etwa 200 Kilokalorien. Dies kommt natürlich auch auf den individuell Körper, Gewicht und das Alter an. Auf dem Ergometer verbrennen Sie in einer Stunde bei mittlerer Intensität etwa 400 Kilokalorien, bei hoher Intensität etwa 600 und bei sehr hoher Intensität etwa 750 Kilokalorien. Um wirklich abzunehmen sollten sie jede Woche mindestens drei Mal auf dem Heimtrainer sporteln. So werden Sie langsam abnehmen.

Planen Sie sich für das Training feste Termine ein, Ausreden wie schlechtes Wetter und unpassende Kleidung gibt es beim Heimtraining nicht. Dies ist ein wirklich großer Vorteil.

Abnehmen mit Intervalltrainings

Ultrasport-Display HandergometerWer schnell abnehmen möchte und körperlich fit ist, für den ist das Intervalltraining genau das Richtige. Mit ihm lässt es sich besonders effizient Sport treiben und somit auch schneller Abnehmen. Dabei ist die Trainingsdauer viel geringer, da der Körper immer wieder kurz für ein paar Sekunden Höchstleistungen vollbringen muss. Sie treten dann so schnell wie Sie können in die Pedalen oder laufen so schnell, wie es geht. Danach folgen ein paar Sekunden langsames Training und dann wieder ein Hochleistungsteil. So wechselt sich das Training ein paar Mal hintereinander ab und nach etwa zehn Wechseln ist das Training auch schon vorbei. Nach dem Training verbrennen Sie noch 24 Stunden weiter Fett, beim Intervalltraining ist der Effekt noch größer, als beim normalen Sport. Neue Studien haben ergeben, dass ein Wechsel zwischen normalem Training und Intervalltraining die größten Effekte bringt. Trainieren Sie also mehrmals pro Woche in normalem Temp, legen aber auch immer mal wieder ein
hochforderndes Intervalltraining ein. Wichtig: Intervalltraining ist wirklich nur für gesunde Menschen ratsam. Im Zweifelsfall lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten.

Wie wichtig das Verhältnis von Muskeln zu Fett ist

Vor- und Nachteile des Heimtrainings gegenüber einem Training im FitnessstudioViele Jahre lang hielt sich der Mythos, dass Krafttraining das Abnehmen behindert. Allerdings ist das Gegenteil der Fall: mehr Muskeln bedeutet auch mehr Fettverbrennung. Muskeln sind allerdings schwerer als Fett. Deswegen wiegen muskulöse Menschen mehr als untrainierte. Dennoch sehen sie aber schlanker aus, da Muskelzellen viel kleiner sind als Fettzellen. Ab dem Alter von 25 Jahren nimmt der Muskelanteil im Körper langsam ab, dann ist es wirklich Zeit, mit dem Sport zu beginnen. Da Muskeln mehr Energie benötigen als Fett, sind sie zugleich sozusagen ein Garant für einen schlanken Körper. Dafür müssen Sie aber nicht ins Fitnessstudio gehen, denn ach auf dem Ergometer sind die Muskeln gefordert. So stärkt das Training auf dem Rad die Muskeln in Beinen, Po und Waden.

Kalorien in Ruhe verbrennen

Absolvieren Sie nun mehrmals wöchentlich Ihr Ergometer-Training, verbrennen Sie noch 24 Stunden danach Fett. Umso mehr Muskeln Sie aufbauen, desto mehr Kilokalorien verbrennen Sie nach jedem Training. Auch, wenn Sie nur ganz entspannt auf der Couch liegen. Ein Kilogramm Muskeln verbrennen etwa 12 kcal pro Tag in Ruhe, während ein Kilogramm Fett nur 4 kcal verbrennen. Auch nach dem Abnehmen hat das Vorteile, so können Sie mehr essen als Untrainierte. Bleiben Sie also am Ergometer-Training dran, es bringt viele Vorteile mit sich. So kommt langsam eine Aufwärtsspirale in Gang: weniger Fett, mehr Muskelmasse und somit auch mehr verbrannte Kalorien.

Wie kann ich Muskelmasse und Fett überprüfen?

Der AsViva Ellipsentrainer-Ergometer-Elliptical hat den 5. Platz im Crosstrainer Test belegt.Natürlich nutzt all das Abnehmen nichts, wenn Sie Ihre Ergebnisse nicht überprüfen können. Zwar werden Sie auch an der Kleidung merken, dass Sie abnehmen, aber vermutlich würde Sie es gern auch ganz genau wissen. Dafür benötigen Sie eine sogenannte „Körperfettwaage“. Sie zeigt ganz genau an, wie viel Prozent Fett, Wasser und Muskeln in Ihrem Körper vorhanden sind. Bei Frauen gilt ein Körperfettanteil unter 25 % als niedrig, zwischen 25 und 30 als durchschnittlich und über 30% als hoch. Männer haben mit unter 15 % einen niedrigen Körperfettanteil, zwischen 15 und 20 durchschnittlich und über 20 % einen hohen Fettanteil. Männer sind von der Genetik her muskulöser als Frauen und haben darum einen niedrigeren Körperfettanteil. Deshalb nehmen Männer bei einer Diät auch immer etwas schneller ab als Frauen.

Vernünftige Ziele setzen

Um langfristig erfolgreich mit dem Ergometer abzunehmen, sollten Sie sich erreichbare Ziele setzen. Nehmen Sie sich lieber etwas weniger vor, als zu viel. Generell sagt man, dass etwa 500 Gramm Gewichtsabnahme pro Woche gesund sind. Natürlich können Sie sich auch ein Kilo als Ziel setzen, aber mehr sollte es wirklich nicht sein. Planen Sie zwei bis drei Mal pro Woche das Training auf dem Ergometer ein und schrauben Sie auch ein bisschen an der Ernährung.

Vielleicht könnten Sie von Montag bis Freitag jeden Tag rund 500 Kilokalorien weniger als normal essen? Dann stellen sich schnell erste Erfolge ein, 500 Gramm Gewichtsverlust pro Woche sollten so leicht möglich sein.

Regeneration ist wichtig

Christopeit Crosstrainer Ergometer CX 6Auch wenn am Anfang des Ergometer-Trainings die Motivation sehr hoch ist, achten Sie unbedingt auf ausreichend Regenerationszeit. Hier gilt beim Training nicht die Formel: Viel hilft viel. Gönnen Sie dem Körper eine Erholungsphase von mindestens 24 Stunden, noch besser wären aber 48 Stunden. So kann er sich an die neuen Belastungen gewöhnen und Muskeln aufbauen. Fallen die Erholungsphasen zu knapp aus, kehrt sich der positive Effekt des Trainings ins Negative. Fortgeschrittene können dann auch etwa vier bis fünf Mal pro Woche trainieren. Nach einem lockeren Training benötigt der Körper 24 Stunden zur Regeneration, beim Hochintervalltraining 48 Stunden.

Essen Sie nicht zu wenig

Beim Abnehmen ist natürlich auch die Ernährung von großer Wichtigkeit. Aber auch hier hilft ein großes Kaloriendefizit nicht unbedingt weiter. Lassen Sie es zu Beginn langsam angehen. Wenn Sie zu wenig essen, hat der Körper zu wenig Kraft und auch das Ergometer-Training fällt mit leeren Energiespeichern schwer. Gönnen Sie sich also gesundes Essen mit wenig Kalorien, aber in ausreichender Menge. Ab und zu ein paar Ausnahmen sind natürlich erlaubt. Denn der Genuss und Spaß beim Abnehmen soll ja nicht zu kurz kommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.199 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...