Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Alarmanlage-Vergleichstabelle

Eray M2C GSM im Test 2019

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Alarmanlage Vergleich 2019:

Zum Alarmanlage-Vergleich 2019

Die „ERAY M2C GSM Funk Alarmanlage mit LCD Display“ gehört zu den größeren Systemen im Set und kann auch komplett über die App gesteuert werden. Unschlagbar ist der günstige Preis in Hinblick auf den Umfang des Basissets. Das System kann dabei jederzeit nachträglich erweitert werden.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
Archiv
Alarmanlage
Aktuelles Angebot
ab ca. 210 €

Listenpreis ca. 210 €
Kundenbewertung
5 von 5 Sternen
bei 8
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Preis prüfen
Preis prüfen
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    kA
  • Produktgewicht:

    kA
  • Funkreichweite:

    kA
  • Betriebsspannung:

    kA
  • Drahtlos/funkbasierend:

    kA
  • Plug und Play:

    kA
  • Alarmzentrale:

    kA
  • Bewegungsmelder:

    kA
  • Öffnungsmelder:

    kA
  • Benachrichtigung:

    kA
  • LCD-Display:

    kA
  • Bedienungsanleitung:

    kA
  • Garantie:

    kA
  • Lieferumfang:

    kA
Vorteile
  • Speichern von 6 Telefonnumern und 3 SMS-Nummern
  • 99 drahtlos Zonen (Detektoren) und 6 wired Zonen
  • 110 Dezibel Schall
  • Unterstützt verschiedene Sensoren
  • 2 Jahre Garantie
  • Deutsche Aussprache-Führen

Nachteile

  • Magneten sind zu schwach
  • Verarbeitung könnte besser sein
Zurück zur Vergleichstabelle: Alarmanlagen Test 2019

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Die „ERAY M2C GSM Funk Alarmanlage mit LCD Display“ gab es in verschiedenen Sets mit kleinerer und größerer Ausstattung. Bei dieser Variante gab es die komplette Grundausstattung, die eine umfangreichere Haussicherung erlaubte.

Das Alarmsystem wurde nach der Bestellung zuverlässig und schnell versandt, kam in einem neutralen und stabilen Karton an und war in den Einzelteilen sicher verpackt. Der Inhalt war unbeschädigt und komplett. Alle benötigten Batterien waren im Lieferumfang enthalten.

Maße und Gewicht

Der Karton mit der Alarmanlage wog knapp 2 Kilogramm und hatte eine Größe von 33,8 x 21,6 x 13,2 Zentimeter. Es gab einzelne Unterteilungen, die die jeweiligen Bewegungsmelder, Sensoren, die Sirene und die Fernbedienungen enthielten. Die Alarmanlage konnte durch weitere Gefahrenmelder erweitert werden, benötigte für die Benachrichtigung per SMS eine SIM-Karte.

Design, Material und Verarbeitung

Enthalten waren im Set eine Zentrale mit Touchpad und Display, 4 größere Bewegungsmelder mit LED-Kontrolllicht, 9 Fenster- und Türkontakte, 2 Fernbedienungen und eine Innensirene.


Die Fernbedienungen waren sehr klein und passten an den Schlüsselbund.

Sie bestanden aus schwarzem Kunststoff und arbeiteten mit Funkübertragung. Das Touchpad und die Bewegungsmelder waren weißfarbig und ebenfalls aus gut verarbeitetem Plastik. Auf dem Touchpad gab es das Zahlen-Code-Feld und ein blau beleuchtetes Display. Die Fenster- und Türensensoren waren etwas kleiner, bestanden aus Melder und Magnet und waren ebenfalls weiß und im Vergleich einigermaßen unauffällig.

https://www.youtube.com/watch?v=MfaYRIIDaJE&t=1s

Ausstattung, Reichweite und Basis

Wie bei vielen Alarmanlagen im Test genügte auch bei diesem Modell eine gute Reichweite von ca. 30 Metern, um den Alarm bei einer Gefahrensituation zuverlässig auszugeben.


Das Touch-Panel wurde an den Strom angeschlossen, während ein eingebauter Akku bei einem Stromausfall die Energieversorgung weiter gewährleistete, während gleichzeitig auch eine Benachrichtigung auf das Smartphone erfolgte.

Wer GSM nutzte, musste eine SIM-Karte verwenden, konnte dann 6 Telefonnummern und 3 SMS-Nummern festlegen, die durch die Zentrale automatisch angewählt wurden, sollte es zu einer Notsituation kommen. Die Programmierung war vielseitig möglich, die Zentrale mit den Sensoren gekoppelt. Über Smartphone und App war eine zusätzliche Steuerung möglich.

Bester Preis:
jetzt für nur EUR 209,99 Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Höchste Sicherheit durch eigene Kontrolle – die Alarmanlage in der Anwendung und Nutzung

Montage und Anschluss

Das Alarmsystem bestand aus den wichtigsten Komponenten für den Schutz im Eigenheim und war auch einfach zu installieren und zu programmieren. Die Zentrale wurde über das Netzteil angeschlossen, das im Lieferumfang enthalten war und an der Wand verschraubt.

Die Bewegungsmelder und Fenster- und Türensensoren wurden über die vorhandene Klebefläche an einem Holz- oder Kunststoffrahmen befestigt, hielten dann auch sehr stabil. Wenn sie aktiviert waren, zeigte ein Kontrolllämpchen den Vorgang an.

Die Sensoren am Fenster arbeiteten mit Melder und Magnet, die Bewegungsmelder mit Infrarot. Der Alarm als Warnton wurde durch die gekoppelte Innensirene ausgegeben und war mit 110 Dezibel sehr laut.

Bedienkomfort, Speicherung und Steuerung

Ein Touchpad erleichterte die Bedienung und Programmierung und besaß bei dem „ERAY M2C Alarmsystem“ auch eine zusätzliche Notruftaste, die gedrückt werden konnte, wenn ein Problem bestand. Das musste nicht nur einen Einbruch betreffen, sondern konnte auch bei Feuerausbruch oder bei einem medizinischen Notfall erfolgen.


Die Zentrale unterstützte 99 drahtlose Zonen und 4 verkabelte Zonen.

Damit bot die Alarmanlage genügend Ausbaufähigkeit, z. B. für Webcams, Rauch- und Feuermelder oder weitere Bewegungsmelder für Haus und Grundstück. Die Alarmsteuerung konnte aktiviert und deaktiviert werden, mit oder ohne Zeitverzögerung erfolgen.

Benachrichtigung und Alarmausgabe

Die Hersteller-App für die Steuerung der Alarmanlage hieß „M2C“ und konnte kostenlos heruntergeladen werden. Das machte eine SIM-Karte nicht unbedingt im Test erforderlich und erleichterte die Anwendung. Ansonsten konnten bis zu 6 Telefonnummern festgelegt werden, die bei der Alarmausgabe automatisch angewählt wurden.

Die App wiederum zeigte alle Zonen an, in denen eine Störung erfolgte.Dazu konnte das System auch hier aktiviert und deaktiviert werden. Der Alarm erfolgte sehr zuverlässig und störungsfrei, wenn ein Kontakt am Fenster oder an der Tür unterbrochen wurde oder die Bewegungsmelder auf Bewegung reagierten. Fehlalarme wurden vermieden, wenn die Alarmausgabe verzögert programmiert wurde.

Fazit

Günstiger als mit dem Set der „ERA M2C GSM Funk Alarmanlage“ geht es kaum noch, um das eigene Haus oder Grundstück optimal zu überwachen. Das System arbeitet sehr zuverlässig, ist mit hochwertigen Sensoren und Bewegungsmeldern in der Lage, jede Störung zu erfassen und einen entsprechenden Alarm weiterzugeben.

Da im Set auch eine Innensirene enthalten ist, wird der Einbruch schnell unterbunden. Die Bedienung und Programmierung sind einfach. Auch über die Hersteller-App sind alle Aktivitäten überschaubar. Damit ist das Set eine Kaufempfehlung und bringt die Basis für eine gute Überwachung mit.

Alarmanlage jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Verarbeitungsqualität
Benutzerfreundlichkeit
Komfort
ExpertenTesten Alarmanlage

Fazit: Günstiger als mit dem Set der „ERA M2C GSM Funk Alarmanlage“ geht es kaum noch, um das eigene Haus oder Grundstück optimal zu überwachen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.495 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...