Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Minibackofen-Vergleichstabelle

Andrew James AJ000299 im Test 2019

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Minibackofen Vergleich 2019:

Zum Minibackofen-Vergleich 2019

Ein weiteres Modell in unserem Minibackofen Test und Vergleich, das auch den herkömmlichen Backofen ersetzen kann, ist der „Andrew James Miniofen und Grill“ im kompakten und modernen Design für hohe Ansprüche. Zu der normalen Hitzeverteilung kann auch eine Umluftfunktion hinzugeschaltet werden. 5 Kochfunktionen erlauben eine vielseitige Anwendung.

Archiv
Minibackofen
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Abmessungen:

    29 x 29 x 45
  • Gewicht:

    6
  • Leistung:

    1500
  • Fassungsvermögen:

    20
  • Max. Temperatur:

    230
  • Zeitschaltuhr:

    60
  • Innenraumbeleuchtung:

    [nein]
  • Drehspieß:

    [nein]
  • Grillfunktion:

    [ja]
  • Farbe:

    Schwarz-Silber
  • Lieferumfang:

    Backblech (emailliert), Grillrost (verchromt) und Backblechgriff
  • Garantie:

    2
Vorteile
  • 5 Heizarten
  • gute Verarbeitung
  • kompaktes Design
  • einfache Einrichtung
  • platzsparend

Nachteile

  • etwas schwache Leistung
  • kein Krümelblech
Zurück zur Vergleichstabelle: Minibacköfen Test 2019

Daten & Fakten

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Nach etwas längerer Lieferzeit, da das Produkt direkt aus Großbritannien kam, konnten wir den Minibackofen von „Andrew James“ auspacken und fanden alle Bestandteile unbeschädigt und gut gepolstert in stoßfester Verpackung vor.

Der Minibackofen war in Schutzfolie gekleidet und verschiedene Schichten an Styropor und Pappe sorgten für den sicheren Transport. Eine Bedienungsanleitung lag dem Paket ebenfalls bei, leider nur in englischer Sprache.

Dagegen war der für Deutschland benötigte richtige Steckdosenadapter dem Lieferumfang beigelegt. Der Hersteller bot eine Garantie von 2 Jahren und das übliche Rückgabe- und Umtauschrecht.

Einige Angaben über den Hersteller

Ob im Trend liegende Geräte wie ein Waffeleisen, eine Fruchtpresse, ein Smoothie-Maker oder ein Katzenfutterautomat, oder klassische Geräte wie eine Kaffeemaschine, eine Eismaschine, ein Toaster, ein Wasserkocher oder Minibackofen, das englische Unternehmen Andrew James bietet die „Kitchenware“ auf hohem Niveau zum guten Preis.

Die Firma wurde 2005 gegründet und hat sich schnell auf Küchenequipment und Zubehör spezialisiert. Das zeigt sich auch in der Qualität der Produkte dieses Anbieters.

Gewicht und Größe

Leicht und kompakt war der „Andrew James Minibackofen“ mit etwa 6 Kilogramm Gewicht alle Male, konnte daher auch hervorragend auf Reisen mitgeführt werden.

Die Maße betrugen 45 x 29 x 29 Zentimeter. Der Backofen wies damit eine schöne durchschnittliche Größe für Geräte dieser Art auf. Platz genug bot auch der Innenraum, um viele Gerichte schnell und einfach zuzubereiten.

Design und Verarbeitung

Optisch gefiel uns der Minigrill von „Andrew James“ in unserem Test und Vergleich in Design, Farbe und Ausstattung von allen getesteten Modellen am besten.


Die leicht abgerundete Form, die übersichtliche Bedienleiste mit drei Reglern und gut lesbaren Symbolen der stabile Griff und die Glastür ergaben in schwarz-silberner Ausführung ein harmonisches Bild, das edel und modern den Ansprüchen des höheren Küchenkomforts entsprach.

Ein kleines und rotes Kontrolllämpchen zeigte, wann der Backofen angeschaltet und aufgeheizt war. Das Lämpchen ging bei entsprechend erreichter Temperatur aus.

Fassungsvermögen und Garraum

Durch den eher großen Garraum mit einem Volumen von 20 Litern war eine vielseitige Zubereitung der Speisen möglich. Dazu konnte zwischen mehreren Einschubebenen gewählt und die Temperatur auf die Höhe und Art der Speisen fein abgestimmt werden.


Eine durchschnittlich große Pizza, ein Kuchen oder eine größere Auflaufform passten einwandfrei hinein.

Auch ein Brathähnchen konnte in dem Ofen optimal zubereitet werden, wenn auch nicht am Drehspieß, der nicht im Lieferumfang enthalten war.

Leistung und besondere Funktionen

Um schnell eben einmal zwei kleinere Brötchen aufzubacken, ist es unnötig, den großen Backofen anzuschmeißen und so viel Energie zu verbrauchen. Ein kleiner Minibackofen erfüllt hier mehr als nötig den gleichen Zweck unter wesentlich besseren Bedingungen, arbeitet dann auch schneller, energiesparsamer und effizienter.

Bei einer Leistung von 1500 Watt war aber auch weit mehr als das Aufbacken möglich. Die Zubereitung umfasste Fleischgerichte, Backwaren, Pizzen, Aufläufe und Pommes Frites. Dazu war eine Temperaturauswahl zwischen 90 und 230 Grad Celsius einstellbar, die konstant im Ofen gespeichert blieb.

Praxistest nach diesen Kriterien haben wir den Minibackofen getestet

Inbetriebnahme und Vorwärmzeit

Die Aufwärmzeit des Ofens dauerte nicht allzu lange. Bevor wir das Modell für unseren Minibackofen Vergleich testen konnten, mussten wir ihn einige Minuten auf voller Temperatur laufen lassen, um zu sehen, wie sich die Hitze entwickelte und um Fabrikneugerüche zu beseitigen.

Die Bedienung durch übersichtliche Drehregler und Symbole war denkbar einfach. Alle Einstellungen ließen sich leicht auch ohne Bedienungsanleitung vornehmen.

Zubehör und Ausstattung

Was deutlich bei diesem Modell fehlte, waren der übliche Drehspieß für die Grillhähnchenzubereitung und ein Krümelblech oder eine Auffangschale, um grobe Verschmutzungen zu verhindern.

Dagegen waren das Backblech und der Grillrost sehr hochwertig und stabil. Das Blech war emailliert, der Rost aus Chrom. Zum Herausnehmen der heißen Speisen gab es einen zusätzlichen Blechhalter.

Merkmale und Funktionen

Neben der Zeitschaltung und Temperaturauswahl zwischen 90 und 230 Grad Celsius verfügte der „Andrew James Minibackofen“ auch über einen Timer, einen Power-Indikator und 5 Backfunktionen. Zum Grillen optimal war die Nutzung der Oberhitze.

Das obere Heizelement in der Kombination mit Umluft ermöglichte die schnelle Zubereitung von Schmorpfannen und Aufläufen. Ober- und Unterhitze waren für das Gelingen von Pizza, Kuchen, Brot und Pommes Frites gedacht, das Zuschalten der Umluftfunktion bot die gleichzeitige Zubereitung auf mehreren Blechen und Ebenen.


Mit reiner Unterhitze konnten Pasteten oder Brötchen aufgebacken werden und wurden schön knusprig.

Die Zubereitung konnte bis auf 60 Minuten festgelegt werden. Der Timer sorgte für das automatische Abschalten des Geräts. Ein Klingelton informierte darüber, dass die Speise zubereitet war.

Speisenzubereitung, Ofenqualität und Reinigung

Durch die hervorragende Zirkulation der Hitze im Minibackofen war die Zubereitung auf mehreren Schienen zur gleichen Zeit möglich. Das konnten wir mit zwei Pizzen testen, die knusprig und schmackhaft innerhalb kurzer Zeit gelangen. Da sich die Hitze sehr gleichmäßig verteilte, gelangen alle Gerichte in erwarteter Qualität.

Durch ein klares und schlicht ausgelegtes Design war die Reinigung einfach und konnte mit einem Lappen schnell umgesetzt werden.

Etwas nachteilig war das Fehlen der Auffangschublade bei stärkeren Verschmutzungen. Das sehr hochwertige Backblech war für die Spülmaschine geeignet. Besser war die Reinigung von Hand.

Fazit

Wer kein Problem damit hat, etwas länger auf die Bestellung zu warten, da die Ware direkt aus England importiert wird, kann sich beim Kauf des „Andrew James Minibackofens“ auf ein leistungsstarkes und zuverlässiges Gerät für den täglichen Gebrauch freuen.

Minibackofen jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Benutzerfreundlichkeit
Preis-Leistungsverhältnis
Komfort
ExpertenTesten Minibackofen

Fazit: Der Minibacköfen von Andrew James konnte in vielen externen Tests besonders gut abschneiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.127 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...