Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Smartwatch-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Smartwatch - android vs. iOs - ein Vergleich

X-WATCH QIN XW PRIME II CarbonMit der Android Wear 2.0 konnte die Konnektivität der Smartwatch Geräte zu iOS verbessert werden. Gleichzeitig wurde der Play Store zur bereits großen Auswahl an Apps hinzugefügt.

Apple war bereits seit vielen Jahren auf dem Markt vertreten, als Google die ersten Versuche mit dem Android Wear System startete. Die Uhren wurden zunächst mit einem einfachen Uhren System ausgestattet. Diese Uhr ließ sich eigentlich auch mit dem iPhone verbinden.

Nur eine wirklich produktive Zusammenarbeit war zuerst nicht möglich. Einen Durchbruch gab es im Frühjahr 2017. Zu diesem Zeitpunkt stellte Google die neue Android Wear 2.0 Version vor.

Dadurch sollte endlich eine Brücke zu iOS aufgebaut. Durch die Verbindungen haben alle iPhone Besitzer endlich eine größere Auswahl an Geräten bereitzustellen. Apple selbst glänzt mit einem hochwertigen Modell. Einer der Vorteile des Android Wear 2 Gerätes ist der zur Verfügung stehende Play Store.

Der Nutzer kann mit dem Zugang des Apple Stores jede beliebige App auf der Smartwatch nutzen. Sogar besondere Ziffernblätter können über den Store ausgewählt werden. Dazu kommt der praktische Google Assistent.

Er kann allen Nutzern viele Fragen beantworten und ist in vielen Wissensfragen sogar dem System Siri überlegen.

Alternative zu Android Uhren

Smartwatch, CoolFoxx DZ09Android Uhren sind in der heutigen Zeit eine gute Alternative zur Apple Watch. Die Smartwatch gilt bei vielen Nutzern als praktische und sinnvolle Erweiterung eines Smartphones. Auch wenn einige Google Funktionen inzwischen integriert sind, so können Android Uhren noch nicht in allen Bereichen mit der Apple Smartwatch mithalten können.

Das liegt vor allem an der Unternehmensphilosophie von Apple. Der iPhone Hersteller verweigert allen anderen Anbeitern einen Fremdzugriff auf alle hauseigenen Daten und Apps.

Eine gekoppelte Smartwatch mit Android kann zwar die Notifikation von Programmen wie beispielsweise iMessage dargestellt werden, dafür ist es aber nicht möglich, auf die Nachrichten über die Uhr zu antworten. Das ist einer der wichtigsten Gründe für die Integration des Play Stores. Wenn Apple den anderen Anbietern nicht entgegenkommt, dann bleibt diesen nichts anderes übrig, als sich mit Google Apps und anderen Fremdentwicklern zu behelfen.

Viele Nutzer von iPhones verwenden Programme wie Google Maps, Google Kalender, Gmail und Google Notizen.

Aus diesem Grund fällt es diesen Smartwatch Besitzern auch nicht schwer, das Google Fit Programm zu nutzen. Sie sind nicht unbedingt auf Apple Health angewiesen.

Da die Programme und Leistungen sehr ähnlich sind, gilt Android inzwischen als durchaus größere Konkurrenz. Uhrenliebhaber und Menschen, die viel Wert auf Qualität und Marken liegen, greifen aber heute noch lieber zur Apple. Trotzdem gibt es immer mehr Käufer, die sich von den modernen Uhren mit Android Wear begeistern lassen.

Die Apple Watch wirkt dagegen etwas schnöde und sieht eher aus wie ein Blutdruckmessgerät.

Optischer Vergleich

X-WATCH NARA XW PROEine Smartwatch ist nicht nur praktisch, sondern sie ist auch ein modisches Accessoire. Rein optisch gesehen ist die Wahl zwischen Android und iOs Modell eher eine Sache des Geschmacks. Technisch gibt es aber doch einige Unterschiede. Ähnlich wie bei Smartphone Modellen stehen die neuesten Android Versionen nicht auf allen Geräten bereit.

Samsung und Sony haben für ihre Android Wear Modelle bis heute kein Update auf eine 2.0 Version zur Verfügung gestellt.

Das Unternehmen Samsung setzt derzeit vor allem auf das hauseigene Betriebssystem Tizen. Egal ob Android Wear Smartwatches oder Apple Geräte, die Batterielaufzeit beider Geräte überschreitet nur sehr selten die Grenze von zwei Tagen.

Alternativ können auch Hybrid Uhren dargestellt werden. Diese zeigen zwar Notifikationen vom iPhone an, setzen aber ansonsten auf analoge Ziffernblätter. Dadurch kommt man schnell auf eine Laufzeit bis zu einem Monat.

Wasserdicht und robust

Kivors Smartwatch Bluetooth DZ09Viele Sportler gehen direkt nach dem Radfahren oder Laufen unter die Dusche. Oftmals wird im Stress vergessen, die Smartwatch abzulegen.

Aus diesem Grund sollte beim Kauf immer darauf geachtet werden, dass das Gerät wasserdicht ist. Auch Wanderer und Jogger, die sich von Wind und Wetter nicht abschrecken lassen, sollten auf ein Gerät mit einem Spritzwasserschutz setzen.

Wenn der Einsatz einer Smartwatch beim Tauchen in Erwägung gezogen wird, dann sollte auf die maximale Tauchtiefe des Gerätes geachtet werden. Smartwatch Modelle bieten sich perfekt als Fitnessgerät an.

Bei einem Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass die Uhr mit einem sensiblen Sensor ausgestattet ist. Es können zwar nicht alle Geräte die einzelnen Schritte zählen, aber ein Herzfrequenzmesser ist meistens mit dabei.

Gerade Sportler sollten unbedingt darauf achten. Mit der Kopplung der Android Wear Smartwatch mit einem iPhone stehen dem Nutzer viele Smartwatch Alternativen zur Auswahl. Die kreisrunden Modelle wirken viel klassischer als die technisch anmutende Watch von Apple.

Eine Uhr mit einem Durchmesser von 1,4 Zoll hat genau die richtige Größe. Bei einem Kauf sollte auch darauf geachtet werden, dass die Auflösung des Displays und die Helligkeit optimal sind.

Die Auswahl an Smartwatches ist so groß, sodass sie zum Business Anzug oder zu einem Oper Outfit passen. Die meisten Modelle wirken sehr sportlich. Sie sind robust verarbeitet, sodass sie beim Sport nicht kaputt gehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.100 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...