Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Holzspalter-Vergleichstabelle

Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N im Test 

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Holzspalter Vergleich 2019:

Zum Holzspalter-Vergleich 2019

Wenn die kalten Tage kommen, nutzen viele Menschen das Feuer, um eine warme und heimelige Atmosphäre zu schaffen. In Kaminen und Öfen brennt das Feuerholz, das zuvor erworben und manchmal noch präpariert werden muss.

Wer das Holz selbst für das Feuer vorbereitet, kann viel Geld sparen. Schließlich ist das fertig zubereitete Brennmaterial, das Sie unter anderem in den Baumärkten erwerben können, deutlich teurer.

Wer das Holz in brennbare Scheite zerteilen möchte, benötigt nur das richtige Werkzeug. Eine Kettensäge ist eine große Hilfe. Durch die Kraft des Gartengerätes werden die Scheite viel schneller zersägt als bei der Arbeit mit einer Handsäge. Auf das Sägen folgt das Spalten des Brennholzes. Hier kann eine Maschine ebenfalls die Arbeit erleichtern.

Ein Holzspalter ermöglicht nicht nur eine zeitliche Ersparnis. Schließlich wird, durch die Hilfe der Maschine, zudem der Rücken geschont, der bei der Arbeit mit einer herkömmlichen Axt schwer belastet wird. Fast alle Hersteller von Gartengeräten bieten derartige Maschinen an. Einhell hat ebenso Spalter im Angebot wie das renommierte Unternehmen Atika.

Die Geräte unterschieden sich deutlich. Manche können nur kleine Scheite zerspalten, andere sind auch für größeres Schnittgut geeignet. Die Motoren der Modelle erzeugen eine unterschiedliche Spaltkraft. Schwächere Geräte scheitern an hartem oder verästelten Holz. Wir haben daher unterschiedliche Geräte auf ihre Leistungsfähigkeit geprüft.

Darunter befand sich auch ein Modell der Firma Atika. Wir waren gespannt, wie sich der Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N in der Praxis behauptet.

  • Eignet sich der Spalter für effiziente Holzarbeiten?
  • Besteht die Gefahr, dass sich der Nutzer bei der Arbeit verletzt?
  • Wie sicher ist die Bedienung?
  • Wird auch hartes Holz gespalten?

Wir haben alle Fragen durch unseren ausführlichen Test beantworten können. So können wir über die Vor- und Nachteile des Gerätes aufklären. Mit unserem Bericht können Sie entscheiden, ob sich der Ankauf des Atika 301779 Brennholzspalters ASP 4 N i lohnt.

Archiv
Holzspalter
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Gewicht:

    kA
  • Maße:

    kA
  • Spaltkraft:

    kA
  • Leistung:

    kA
  • Betrieb:

    kA
  • Maximale Spaltgutlänge:

    kA
  • Unterbau:

    kA
  • Flexible Arbeitshöhe einstellbar:

    kA
  • Einfach bedienbar:

    kA
Vorteile
  • Einfache Bedienung
  • Zwei Räder für einen einfachen Transport
  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit
  • Gute Verarbeitung
  • Fester Stand
  • Geringe Verletzungsgefahr
  • 2-Hand-Sicherheitsbedienung
  • Komplett montiert bei Lieferung

Nachteile

  • Lautstärke
  • Kein Gestell im Lieferumfang
  • Geringe Spaltgutlänge
Zurück zur Vergleichstabelle: Holzspalter Test 2019


Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Holzspalter Test 2019:

Lieferung und Verpackung des Werkzeugs

Atika ist ein bekanntes Unternehmen, das sich durch eine große Produktpalette von hochwertigen Gartengeräten, die zugleich günstig sind, ein gewisses Renommee erworben hat. Die bekannte Firma, die bereits 1949 gegründet wurde, stellt bis heute verschiedene Geräte her, die die Gartenarbeit erleichtern sollen. Die Produkte können über den Fachhandel und über Online-Shops erworben werden.

Wir wählten den einfachsten und zugleich günstigsten Weg, um unseren Holzspalter zu erhalten. Wir bestellten den Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N i über einen bekannten Online-Shop. So wurde das Gerät direkt in unser Testzentrum geliefert. Es vergingen nur wenige Tage, bis das Gerät durch ein Lieferunternehmen übergeben wurde.

Der Mitarbeiter der Spedition trug ein großes Paket. Er war froh, als er die schwere Last endlich übergeben konnte. Das Paket wiegt schließlich deutlich mehr als vierzig Kilogramm. Es sorgt für einen sicheren Transport des Spalters, weil es durch seine stabile Bauweise vor Stößen oder Erschütterungen schützt. So dürfte das Gerät auch längere Transportwege überstehen.

Im Innern befindet sich nicht nur die Maschine, sondern auch eine Anleitung. In den deutschsprachigen Instruktionen wird die Bedienung des Gerätes gut erläutert. Mit der Hilfe der Anleitung und mit etwas Einarbeitung kann es gut von Einsteigern benutzt werden, die bisher noch nicht mit einem Holzspalter gearbeitet haben. Hier werden auch Wartungshinweise gegeben. So wird über den hydraulischen Ölwechsel aufgeklärt, den dadurch auch Laien durchführen können.

Verarbeitung und Design des Holzspalters

Das meiste Gewicht entsteht natürlich nicht durch die Umhüllung, sondern durch den Spalter. Das schwere Gerät kommt komplett montiert zu Hause an. Die massive Maschine muss lediglich aus dem Karton entnommen werden, damit sie komplett begutachtet werden kann.

Wir prüften das Gewicht auf unserer Testwaage. Dabei zeigte sich, dass der Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N exakt 42 Kilogramm schwer ist. Damit ist dieser Spalter etwas leichter als ein anderes Gerät, das wir ebenfalls geprüft haben. Der STAHLMANN Holzspalter 7 Tonnen, der aus unserer Testreihe als Sieger hervorging, wiegt 47,5 Kilogramm. Andere Spalter sind sogar noch leichter. Der hydraulische Holzspalter von Bentley DIY, den wir ebenfalls prüften, wiegt lediglich 29 Kilogramm.


Der relativ schwere Brennholzspalter von Atika weist trotzdem kompakte Maße auf. Das Gerät ist lediglich 29 Zentimeter hoch. Es handelt sich um eine solide Stahlkonstruktion, die gut verarbeitet ist.

Der Stahl wurde mit der typischen Farbe des Unternehmens verkleidet. Der Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N besticht durch die orangene Farbe, die durch einige schwarze Komponenten aufgelockert wird. So macht das Gerät einen optisch durchaus ansprechenden Eindruck.

Das durchdachte Design kann ebenfalls überzeugen. Dadurch wird der Bedienkomfort erhöht. Der Holzspalter wurde beispielsweise mit zwei Rädern ausgestattet, die den Transport erleichtern. Praktisch auch der Handgriff, der nicht an jedem Gerät zu finden ist. Der geglückte Unterbau der Maschine verleiht dem Spalter zudem eine hohe Standfestigkeit.

Auf einen größeren Rahmen – mit dem das Gerät in einer Position aufgestellt werden kann, die den Rücken schont – muss der Benutzer aber verzichten. Es lässt sich entweder auf dem Boden oder aber auf Böcken betreiben, die mit einer Holzplatte bedeckt sind.

Im Betrieb werden beide Hände gefordert. Der Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N wird mit einer 2-Hand Bedienung kontrolliert. Diese verfügt über einen Griffschutz, der das Verletzungsrisiko reduziert. Davon konnten wir uns in unserem Praxistest überzeugen. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie alle weiteren Ergebnisse.

Die Maschine im Praxistest

Bei unser praktischen Prüfung des Atika 301779 Brennholzspalters ASP 4 N offenbarte sich die Leistungskraft des Gerätes. Wir konnten uns zudem davon überzeugen, dass das Arbeiten sehr sicher ist. Zugleich geht das Spalten leicht von der Hand. Es reicht aus, das Holz aufzulegen, den Knopf zu aktivieren und den Hebel zu ziehen. Schon wird das Holz gespalten. Dann erzeugte der Motor eine Spaltkraft von vier Tonnen.

So verarbeiteten wir mehrere Raummeter Holz. Dabei zeigte sich, dass das Gerät von Atika auch mit härteren Sorten umgehen kann. Es spaltete hartes Kirschholz. Bei Birken wirkte es fast so, als würde das Gerät durch Butter schneiden. Lediglich bei sehr stark verästelten Holz kam das Gerät an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Derartiges Brenngut wurde nur mit Mühe gespalten.

Ansonsten erwies sich der Atika 301779 Brennholzspalters ASP 4 N aber als Arbeitstier, mit dem schnell Feuerholz erzeugt werden kann. Dabei dauert es nur einen winzigen Moment, bis das Gerät in die Ausgangsposition zurückfährt. So kann der Spalter effektiv genutzt werden.


Wir mussten nur darauf achten, dass das Spaltgut nicht länger als 37 Zentimeter war. Für größeres Spaltgut ist die Maschine nicht ausgelegt. Wenn diese Voraussetzung gegeben ist, lässt sich Gerät gut nutzen.

Dabei entwickelt der Holzspalter allerdings eine gewisse Lautstärke. In der Mittagszeit oder an Sonntagen sollte der Atika 301779 Brennholzspalters ASP 4 N i nicht genutzt werden.

Fazit: Brennholzsäge für kleines Geld

Das renommierte Unternehmen Atika liefert mit seinem 301779 Brennholzspalter ASP 4 N ein solides Gerät, das fast allen Spaltaufgaben gewachsen ist. Die schwere Maschine zeichnet sich zudem durch eine ansprechende Verarbeitung aus. Dabei wurden hochwertige Materialien genutzt. Durch die einfache Bedienung eignet sich das Gerät auch für Anfänger.

Sie können wie die Profis spalten. Das Gerät kommt mit fast allen Holzarten zu Recht. Es gerät nur bei sehr starken Verästlungen an die Grenze seiner Kapazität. Alle anderen Teile werden aber äußerst effektiv gespalten. So ist schnelles Arbeiten möglich. Die Maschine lässt sich zudem sehr sicher bedienen. Leider entsteht dabei eine gewisse Lautstärke, die sich mit anderen Spaltern, die wir ebenfalls geprüft haben, nicht entwickelt.

Der Atika 301779 Brennholzspalter ASP 4 N erreicht bei unserer Testreihe, bei der wir insgesamt acht Geräte untersuchten, daher einen guten sechsten Platz. Das Gerät von Atika ist eine Alternative, mit der Holzarbeiten effektiv durchgeführt werden können.

Holzspalter jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Komfort
Materialbeschaffenheit
Verarbeitungsqualität
ExpertenTesten Holzspalter

Fazit: Der Atika 301779 Brennholzspalters ASP 4 N arbeitet zuverlässig, kann jedoch stark verästeltes Material nicht verarbeiten und wird sehr laut.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.088 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...