Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten
Aktualisiert am:

Bauchroller Training - wie lange und wie oft?

Nur wer häufig bzw. regelmäßig trainiert, wird dadurch Erfolge erzielen können. Das betrifft aber jede Sportart. Mit einem Bauchroller sollte zweimal wöchentlich trainiert werden. Ein Training sollte mindestens 10 Minuten dauern.

Vor einem Training ist es wichtig, dass man sich optimal aufwärmt. Hierfür ist das Laufen auf der Stelle und Dehnübungen am besten geeignet. Auch neben dem Training mit einem Bauchroller sollte viel Bewegung oder leichte Gymnastikübungen durchgeführt werden.

Wenn der erste Muskel vorbei ist, dann kann die Übung nach und nach gesteigert werden. Sinnvoll sind die Übungen bis zu fünfmal wöchentlich. Damit die Bauchmuskeln optimal trainiert werden können, sollte ein Trainingsplan erstellt werden.

Ein perfekter Trainingsplan

Ein Trainingsplan besteht aus den unterschiedlichsten Komponenten. Eine ausgewogene Ernährung, viel Sport und Bewegung gehören auf jeden Fall zu den wichtigsten Punkten. Ein Bauchmuskel Trainingsplan sollte von allen für Anfänger genutzt werden.

Aber auch Fortgeschrittene verwenden ihn, um die Anzahl der Übungen oder die Häufigkeit des Trainings beobachtet werden kann. Damit kann das Training optimiert werden.

Auch im Hinsicht auf die Ernährung ist ein Trainingsplan ideal. Ein Trainingsplan sollte so erstellt werden, dass er im Alltag gut umgesetzt werden kann.

Ein optimales Ziel ist es, die körpereigene Fettverbrennung zu aktivieren und die Bauchmuskulatur zu verbessern. Das Fett kann durch die Übungen mit dem Bauchroller zu Muskeln umgewandelt werden. Somit wird der eigene Körper zu einer Art Fettverbrennungsmaschine.

Die richtige Ernährung

Während eines Trainings mit einem Bauchroller sollte auch immer auf eine gute Ernährung geachtet werden. Hierbei muss nicht unbedingt eine Diät gemacht werden. Diäten sind nicht unbedingt zielführend. Vielmehr bedeutet eine Diät immer viel Disziplin und ein großer Verzicht. Wenn die Diät vorbei ist, dann wird man schnell in die alte Rolle zurückfallen.

Viel besser ist es, wenn die Ernährung dauerhaft umgestellt wird und gleichzeitig ein Bauchroller Training durchgeführt wird.

Body Sculpture Power Wheel AB ROLLER 16021 PRO BauchmuskeltrainerDiese Komponenten können viel besser durchgehalten werden, da sie sich perfekt in den Alltag integriert lassen. Das Essen sollte vor allem Lebensmittel beinhalten, die eine geringe Energiedichte haben.

Lebensmittel mit wenig Kalorien sind zum Beispiel Gemüse, Obst, Fisch (Makrelen, Thunfisch, Lachs, Sardinen und Forellen) und mageres Fleisch. Diese Lebensmittel sollten auf jedem Fall auf dem Speiseplan stehen.

Durch den hohen Gehalt von Omega 3 Fettsäuren kann der Stoffwechsel optimal unterstützt werden. Zusätzlich wird die Fettverbrennung aktiviert.

Auf Alkohol und Softdrinks sollte verzichtet werden. Hierbei handelt es sich um flüssige Kohlenhydrate, die auch als Kalorienbomben bezeichnet werden könnten. Sie verursachen kein Sättigungsgefühl, sondern sorgen dafür, dass das Training mit dem Bauchroller nicht zum gewünschten Erfolg führt.

Durch das Trinken von Alkohol besteht die Wahrscheinlichkeit, dass das Essen als Fett an den Hüften oder an der Bauchregion gespeichert wird. Das liegt vor allem daran, dass sich die Leber dann mehr darum kümmern muss, den Alkohol zu beseitigen und kommt nicht dazu, die übrigen Nährstoffe zu verarbeiten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.202 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...